Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1 von 1304
neuester Beitrag: 31.03.20 18:01
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 32593
neuester Beitrag: 31.03.20 18:01 von: Dicki1 Leser gesamt: 3651792
davon Heute: 2519
bewertet mit 46 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1302 | 1303 | 1304 | 1304  Weiter  

21.05.14 21:51
46

15483 Postings, 3861 Tage BiJiDeutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Da mittlerweile kein wirklich moderierter Deutsche Bank-thread mehr existiert und der Wunsch nach einem solchen vermehrt aufgetreten ist, gebe ich nun hiermit die Möglichkeit sich sachlich, fundiert und informativ zu äußern.

Vorab ist jeder herzlich willkommen, der sich zur Thematik Deutsche Bank äußern möchte.

Es soll kein "Rosa-Brillen-thread" sein, Kritik ist ebenso willkommen, nur sollte diese sachlicher Natur sein.

Wichtig ist hier auch das Miteinander: Pöbeleien, unsachliche Beiträge, Spams werden nicht geduldet und führen nach erfolgter Ermahnung zum Ausschluss.

Ich hoffe, damit den an mich herangetragenen Wünschen gerecht zu werden und freue mich auf viele gute Beiträge und zahlreiche Diskussionen!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1302 | 1303 | 1304 | 1304  Weiter  
32567 Postings ausgeblendet.

30.03.20 21:51

5654 Postings, 1133 Tage gelberbaronso und Jetzt Jürgen 200000:

wechselhaft wie Karel Gott (ich) und Bushido (Jürgen200000) for ever jung  

30.03.20 21:59

5654 Postings, 1133 Tage gelberbaronauf einmal ist

Deutschland eine Familie mit den Politikern...vorher haste keine Scheibe Brot bekommen....
nicht mal beim Nachbarn....

Grundsicherung für Häuslebesitzer und Kleinunternehmer ohne Prüfung sofort.....

nicht zurückzahlbar......

ein Hype bei Plasberg bravoooo bravoooo  

30.03.20 22:01
1

829 Postings, 6692 Tage Werni2@gelberbaron

biste für heute fertig ?  

30.03.20 22:53
2

10 Postings, 1 Tag 68erHasserBanken sind die Krisengewinner schlechthin

Die Banken sind die Krisengewinner schlechthin!
Wie jeder Börsenkenner weiß, wie ich mit über 30 Jahren Erfahrung, verleihen die Firmen ihren riesigen Bestand an Aktien (wegen Übernahmeschutz) vor jedem Crash an die Banken und gehen leer.
Deshalb auch danach der extreme übertriebene Absturz, da diese nach unten gigantisch in kürzester Zeit verdienen und sich so selbst auch noch sanieren um stärker aus der Krise heraus zu kommen.
Mehr können Banken innerhalb weniger Wochen nicht verdienen.
Zusätzlich kommt bei den Banken jetzt noch dieses gigantische Billionen Kreditgeschäft dazu.
Staatsfinanziert - also Steuerfinanziert.
Ab jetzt werden die Banken die kommenden Jahre ihren Buchwert wieder sehen.
Außerdem haben sich die Banken schon vorher gesundgeschrumpft.
Ich rechne schon in Kürze mit starkem Ausbruch nach oben.
Wer auf diesem viel zu niedrigen Niveau kauft hat in wenigen Jahren gigantische Gewinne.
25 Euro werden wir hier in wenigen Jahren wieder sehen.
15 Euro bei der Commerzbank.
Ich rechne aber schon in Kürze mit einer Übernahme der Commerzbank durch die DB von über 10 Euro.
Das wurde damals hinter den Kulissen mit Scholz besprochen.
Um das Geld der Übernahme zu haben durch die DB wurde der Kurs der DB kurz vor der Corona-Krise auf über 10 Euro hochgezogen, damit in kürzester Zeit über 60% verdient und sind dann leer gegangen und haben nach unten innerhalb weniger Wochen wiederum ein vielfaches mit Leerverkaufs-Hebel verdient.
Jetzt hat die DB das Geld für die Übernahme der Commerzbank mit über 10 Euro.
Deshalb wird die Commerzbank momentan gedeckelt und satte Stückzahlen zu diesen Kursen eingesammelt, damit die Übernahme sich auch noch richtig lohnt, wenn man einen hohen Bestand zu 3,30 Euro hat!
Kaufen - am besten beide Banken.
Nur meine Meinung.  

30.03.20 23:03

1683 Postings, 672 Tage telev1@68erHasser

sehr kreativer beitrag.  

30.03.20 23:19

259 Postings, 993 Tage juergen200000hurra corona....

68erhasser....ja dein kommentar gefällt mir auch sehr gut....irgendetwas kann doch hier nicht mehr stimmen...
ich (wir) hoffen daß du mit deiner theorie recht behälst...


gelberbaron....auch deine letzten kommentare gefallen mir jetzt...
siehst du,es ist gar nicht so schwer zu sagen "leck mich am arsch...."

l.m.a.a. corona....
 

31.03.20 01:21

1128 Postings, 4386 Tage MasterleAktuell

würde eine Übernahme der Coba durch die Deuba mit Sicherheit nicht stattfinden. 1. Politiker haben aktuelle genug anderes um die Ohren 2. DeuBa braucht die Kohle um gut durch die Krise zu kommen, da würde eine Übernahme eine unnötige Großbaustelle aufmachen die Jahre der Fürsorge braucht, dafür gibt es aktuell einfach nicht genug Angestellte für.
3. Im sehr unwahrscheinlichen Fall dass eine Übernahme doch kommen würde, wäre es bestimmt nicht für 10?
Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, aber da glaube ich eher an einen Impfstoff noch im Sommer :)

Was mich am meisten wundert, wie können die Börsen aktuell so ruhig sein, 20% aller Infizierten Weltweit sind in den USA! Ausahmsweise kann man Trumpel mal recht geben, es wird noch 2 Wochen weiter steigen bis es sich vielleicht langsam beruhigt, was das heisst kann sich ja eigentlich jeder ausmalen, alle 2-3 Tage eine Verdoppelung: Bis zu 20 Million Infizierte in den USA=400000 Tote (bei der aktuellen Mortalitätsrate von 2%)  

31.03.20 06:03
2

5654 Postings, 1133 Tage gelberbaronot

Laschet....zu blöde eine Schutzmaske aufzusetzen und das vor laufender
Kamera......Bundeskanzler?

Das sind unsere Führungskräfte in Deutschland! Eine Blamage weltweit!  

31.03.20 08:48

7224 Postings, 4057 Tage Dicki1Sieht nach einer Katastrophe aus.

https://m.faz.net/aktuell/politik/...atastrophe-vor-16704105.amp.html

Empfindet ihr es als realistisch?
Dass wäre ja eine Katastrophe die auf die USA zukommt.

 

31.03.20 09:34

10 Postings, 1 Tag 68erHasserso schauts aus

Gewinnt der Dow Jones 4 Prozent  -  dann gewinnt der Dax gerade mal 0,35 %.
Verliert der überbewertete Dow Jones 1,5 %  -  dann verliert der Dax 4,5 %.

Nur noch AFD.
Was denn sonst.
Werde nie mehr die deutschen korrupten Selbstkastriererparteien wählen.  

31.03.20 09:39
1

658 Postings, 268 Tage cavo7368erHasser

scheint ein 33erLiebhaber zu sein. Lieber Selbstzerstörung als Selbstkastrierung  

31.03.20 11:24

626 Postings, 1587 Tage emerawDeutsche Bank

Jn diesen Zeiten zu posten, hat eigentlich wenig Sinn, denn es sind m.E. völlig irreparable Zeiten, auf die sich Typen wie Krall, Dirk Müller, Otte und Konsorten berufen. Abscheulich !!  

31.03.20 11:27
1

5654 Postings, 1133 Tage gelberbarondie 68er

sterben langsam weg, deren Brut regiert und das ist schlimmer!

Corona...ob es das wert war? So zu reagieren....meine Aktien...da muss
ich nun mit Insolvenzen rechnen....im Ausland die Filialen werden nicht
unterstützt aber es steht alles auch im Ausland (Zulieferer)

wenn der 20. April nicht das Ende der Quarantäne ist dann gute Nacht
dann ist allerweilen ampty.

was bleibt von bald 20 verschiedenen gestreuten übrig.....streuen hat
nichts genutzt. Bei der Panik war das Internet blockiert, der Broker nicht
erreichbar, und die Kurse fielen so schnell dass man nie seinen Preis
bekam den man anfragte.....

nach einem Harakiri einer Aktie beim Mitverkauf gab ich dann auf....
aber es sank und sank und sank. Während der DOW dessen Aktien
besser liefen.....

K&S gefühlte 20% Leerverkäufer man muss ja nicht melden unter der
Schwelle......

was wäre schön? Ein HF-Sterben mit gesamter Vernichtung aller Leerverkäufer!

Verbot aller Hebelprodukte mit Wetten auf Kurse und Rohstoffe und Lebensmittel.

Wetten auf Derivate mit Puts und Calls. Verbot Aktien zu leihen.  

31.03.20 11:39

5654 Postings, 1133 Tage gelberbaronwetten auf

binäre Optionen Bitcoin Scheiße.....der Markt besteht aus Luft.

die gesamten Aktien sind ein Tennisball und die Wetten und Derivate sind
ein Medizinball im Verhältnis....

aber die Luft wird die realen Aktien zerquetschen weil Versicherungen hinter
der Luft stehen und berappen bis sie pleite sind. Und das ist reales Geld leider.

Das hat mit Börse und Aktien nichts mehr zu tun das ist ein Casino mit
Roulette Kugel die aber gezinkt ist....seit Jahren hat der Croupier mit
Magnet schwarz gestoppt....nun kommt rot und alle verlieren und
die Bank streicht alles ein.....die Schildlaus.....Reblaus.....nein Rotschild.

Ein echter Frankfurter Bub.....der braucht keine EZB  

31.03.20 13:44
2

79 Postings, 844 Tage Paule204Einfach mal zuhause bleiben und Ruhe bewahren

Ich gehe davon aus, dass nach ein paar Wochen der normale Alltag sukzessive wieder hochgefahren wird.
Dann kommen wieder Umsätze und insbesondere der Konsum wird nachgeholt.
Die Regierung macht einen super Job und die Opposition bis auf eine kleine Partei (<10%), die kein Konzept hat, macht konstruktiv mit. Natürlich werden Fehler gemacht, aber deutlich weniger als zB in USA, Großbritannien etc.
Aber aufgrund unserer Exportorientierung ist auch wichtig, dass auch andere Länder recovern, damit sie kaufen können. Und da machen mir die Despoten Sorge, denn dort kommt es deutlich schlimmer und dann dauert es länger. Gottseidank sind diese Deppen bei uns wieder unter 10%...
 

31.03.20 13:56

5654 Postings, 1133 Tage gelberbarondein wort in gottes ohr

31.03.20 15:37

1683 Postings, 672 Tage telev1db

31.03.20 16:50

8039 Postings, 1929 Tage MM41Wenn die Banken

jetzt ihr Investmentabteilung aktivieren, werden sie wie die US-Banken viel geld verdienen. Das geld wird billig, eigenkapitalquoteregeln wird es nicht mehr so streng wie bislang. Also da die DeuBa in den USA gut vernetzt ist, erwarte ich in einigen jahren die alte Bankstärke  

31.03.20 17:02

1683 Postings, 672 Tage telev1@MM41

da die db ihr investment banking eingedampft hat, wird das schwer.  

31.03.20 17:48

658 Postings, 268 Tage cavo73Dicki1

überall schlechte Nachrichten und der DAX steigt von Tag zu Tag  

31.03.20 18:01

7224 Postings, 4057 Tage Dicki1@Cavo73

Kapier ich nicht.
Unternehmen welche zig Wochen zu haben, haben nach der Schließung, viel weniger Eigenkapital als vor der Schließung.
Dazu ist der Konsum eingebrochen.
Bei baldige Kurzarbeit hier oder Arbeitslosigkeit in den USA ist weniger zum ausgeben da.
Viele Unternehmen, welche gerade liquide sind, werden sicherlich gerade nicht notwendige Anschaffungen verschieben.

Da ich nicht einschätzen kann wie lange die Fabriken in den USA stillstehen, begreife ich die Kursanstiege nicht, auch wenn viel Liquiditaet von den Staaten und Notenbanken reingepumpt wird.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1302 | 1303 | 1304 | 1304  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben