Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1227 von 1318
neuester Beitrag: 07.04.20 13:03
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 32934
neuester Beitrag: 07.04.20 13:03 von: Dicki1 Leser gesamt: 3675756
davon Heute: 1722
bewertet mit 46 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1225 | 1226 |
| 1228 | 1229 | ... | 1318  Weiter  

14.02.20 08:48

1978 Postings, 113 Tage Onkel LuiIch denke auch

die schier unüberwindbare 10? ist genommen
Denke bis Sommer könnten 15 ? stehen-bist Jahresende schätze ich zwischen 20-22?

Scheinbar ist Herr Sewing doch der richtige Mann-nach so einer Pfeife wie Cryan  

14.02.20 09:19

5691 Postings, 1140 Tage gelberbaronmoin leute

und weiter gehts.....Freitag....wenn das hält sind wir auf dem besten Wege.....

was ist der Unterschied zwischen Welti und der DB?

Welti ist ein Hausierer, die Deutsche Bank ist ein Haussierer!

Das ist der Unterschied zwischen Hausierer und Haussierer.

übrigens: RIB Software ist an einem Tag - gestern über 40% gestiegen....das
gibt es also auch bei Anderen lol

das hätte man ahnen sollen....aber wer kennt schon RIB?

Telev.....also meine Aktien verleiht die Börse FFM nicht....Clearstream....
das ist Blödsinn. Das sind Gerüchte.....als ob meine Bank denen mein Depot
zur Verfügung stellen würde.....

was alles so behauptet wird da rollen sich einem die Fußnägel auf.....

Freunde Kopf hoch und Hupp20Hupp ich sags mit Minicooper mit....  

14.02.20 09:21
2

19098 Postings, 4857 Tage RPM197425 EUR = 51,675 Mrd

Bei positivem Ansatz 4 Mrd KÜ.
Ach was sind schon KGV's von 13?
Wie Sewing eine EK Rendite von 12% auf sein tangible EK erreichen soll um ein KBV tangible von 1 zu erreichen, das könnt ihr mir anhand des vorliegenden Marktes sicher erklären.

25 EUR sind möglich, dazu braucht es aber mMn einen Resplitt von 2/1.
Für die Kurse, von denen ihr träumt, brauchte DeuBa in den 2000er Jahren einen Überschuss von über 6 Mrd! Nur waren es damals 1/4tel an Aktien und darum halt 100 EUR pro Aktie.
Statt 4 Mal mehr Aktien und darum 25 EUR.
Meine Meinung  

14.02.20 09:23

1978 Postings, 113 Tage Onkel LuiDenke ich auch

20-22 bis Jahresende  

14.02.20 09:36

58 Postings, 1098 Tage HopfenstopferRPM

Unter den jetzigen Gegebenheiten gebe ich dir vollkommen Recht.

Allerdings sollte freigesetztes Kapital dem Aktionär zurückgegeben werden.
Eine angekündigte Maßnahme: Aktienrückkäufe (das glaube ich erst wenn ich es sehe...). Und dazu muss der Umbau erstmal in trockenen Tüchern sein, sprich frühestens ab 2022.

2020 über 20?/Schein: Da fehlt mir jegliche Fantasie.

Sobald sich erste glaubhafte Prognosen für 2021 bereits in 2020 herauskristallisieren (maßgeblich Kosten-/Ertragsziele), passt sich der Kurs den 2021er-Gegebenheiten an.  

14.02.20 10:06
1

427 Postings, 814 Tage ducki2812Wie ein Panzer rückt die Aktie vor!

Wenn das so weitergeht, rückt ein Short Squeeze wirklich in greifbare Nähe, weil die LVs sicher keinen derartigen Kursanstieg einkalkuliert haben (nicht einmal als Worst-Case-Szenario).
@Rpm:
Deine Berechnungen sind aller Ehren wert!  Allerdings gelten sie heutzutage nicht mehr, weil einfach viel zu viel zu viel zu viel (???) Geld im Markt ist und die Anleger nicht mehr wissen, was sie damit anstellen sollen. Zeigt sich z. B. daran, dass bei der aktuellen Nachrichtenlage nicht wenige Anleger LH kaufen. Da muss man schon mutig sein und einiges an "Spielgeld" übrig haben. Und auch (Beton)Gold ist schon deutlich überteuert.
Wie immer: Nur meine Meinung  

14.02.20 10:19

5770 Postings, 3910 Tage tagschlaeferschon krass der kurs :D rückblickend ähnlich

pro7 in 2003, als damals diese capital group einstieg?
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

14.02.20 10:44

58 Postings, 1098 Tage HopfenstopferStatus Quo Forecast 2021

Durchschnittliche Schätzung
Ertrag 23 Mrd ? (+ Schnaps)
Kosten 18,5 Mrd (adjusted und linear gerechnet -> 21,5 Mrd in 2019 zu 17 Mrd in 2022 = 18,5 Mrd in 2021)
4,5 Mrd  ? OP
Theoretisches Ergebnis ohne Restructure in 2021: 3 - 3,5 Mrd ?

Tangible Equity ca. 50Mrd (phase-in), macht 6,5% RoTE auf einen Buchwert je Aktie von ca. 27?

Sollten sich die Variablen nicht grundlegend ändern, die Kostenziele tatsächlich eingehalten werden, Erträge bleiben stabil, wäre mein persönliches Ziel gegen Ende 2020 um 17?. Weitere Einflüsse sind noch Fantasien bzgl. Sonderdividende und Aktienrückkäufe ab 2022.

Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg, bei dem vieles funktionieren muss.

Meine Meinung  

14.02.20 10:52

695 Postings, 789 Tage ewigeroptimist@RPM1974

Prinzipiell haben Sie mit Ihrer Rechnung nicht ganz Unrecht.
Wenn aber die Anleger bei Wirecard ein KGV von 50 nicht stört, warum soll bei der DB ein KGV von 13 unrealistisch sein.

Und ein bisschen Phantasie muss man schon mitbringen.
Vergessen wir mal den DAX Perfomance Index. Der Dax Kursindex steht momentan bei ca. 6100.
Da war er 2000 auch schon.
Wenn man die Inflation der letzten 20 Jahre berücksichtigt, sehe ich Kurssteigerungen von locker 30 % auf den DAX als realistisch an.
Warum soll die DB in diesem Fahrwasser nicht mitschwimmen?




 

14.02.20 12:30

5691 Postings, 1140 Tage gelberbaronDB

ist wie das gute Stück in Frauenhand hahaha......hin und her....

auf einmal Exploision......Hupp20hupp Tschupp......Rakete  

14.02.20 12:45

2573 Postings, 1077 Tage pajero3.2didHallo Zusammen

steige nicht gerne bei Aktien an, wo schon gut gelaufen sind...

Entweder man ist dabei gewesen oder nicht..

Kann man noch einsteigen??

Langfrist Chartund das große Bild lässt vieles hoffen.

Was zahlt sie als Dividende??

Vielen Dank!  

14.02.20 13:06

427 Postings, 814 Tage ducki2812Na hallo?

Sieht mir aktuell so aus, als ob einige Investierte ins Coba-Lager wechseln, vermutlich weil sie denken, dass dort der groß "Lauf" noch ansteht. Nun gut, meinen Segen haben sie...    :-)
Oder aber versuchen die LVs zu "deckeln". In diesem Fall kriegen wir meiner Meinung nach heute Abend mindestens 10,40 ?.
Wie immer: Nur meine Meinung  

14.02.20 13:28

5770 Postings, 3910 Tage tagschlaefercoba wird die stabilere aktie sein - db muss sich

erst freiboxen über 20 usd - und das erzeugt dann extreme volatilität...
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

14.02.20 13:30

19098 Postings, 4857 Tage RPM1974Das Geld war auch früher im Markt

Und DeuBa stand unter 6  

14.02.20 13:59

1717 Postings, 679 Tage telev1gelber

da liegst du glaube ich falsch. so wie ich das verstehe liegen wohl fast alle papiere elektronisch bei clearstream. lasse mich aber gern eines besseren belehren.

"Über Clearstream
Als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream, als Teil der Gruppe Deutsche Börse, die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 57 Inlandsmärkten weltweit bereit. Mit einem verwahrten Vermögen von rund 14 Bio. Euro ist Clearstream einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere. Neben seinen hoch automatisierten Investmentfondsdienstleistungen bietet Clearstream seinen Kunden außerdem eine zentrale Anlaufstelle (?One-Stop Shop?) für alle Fondsklassen."

https://deutsche-boerse.com/dbg-de/media/...lischen-Markt-ein-1547846


 

14.02.20 14:07

5770 Postings, 3910 Tage tagschlaefersollte die deutsche börse einfach weiter steigen,

wird clearstream zur zielscheibe von internationalen staats-hackern - russen, chinesen, amis...
die parallelen zu damaliger bitcoin-börse mtgox (wo btc im mrd-wert veruntreut wurden...).
dabei wären die datenbanken von clearstream hauptziel für kryptotrojaner - und damit würde clearstream dann handlungsunfähig. dann würde es an den privatbanken mit depotkunden liegen, welchen anspruch an den bei clearstream gebunkerten aktien in globalurkunden der einzelne kunde geltend machen kann.
u. a. gibst dann so broker wie flatex, die die stückzahl nicht ausweisen im depot = totalverlust.
klar ist: sollte clearstream handlungsunfähig sein, dann wird die wertstellung der aktien extrem schwierig oder komplett aussetzen, sprich: alle broker inkl banken würden die kurse aller aktien in ihren kundendepots einfach nullen - mangels kursstellung.
diese hackerangriffe würden dann natürlich in einem börsenumfeld passieren, wo banken mitunter privatkredite mit wertpapieren besichert vergeben, bevorzugt bei depotkunden...
deshalb langfristig: wertpapiere global auf versch. länder diversivizieren - weil jedes land seine eigene custody/wertpapierverwahrung hat.
also aktienpakete streuen auf usa, japan, russland etc..
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

14.02.20 14:11

5770 Postings, 3910 Tage tagschlaeferetwas weniger betroffen davon wären aktien mit

internationalen standing, indem der heimatmarkt eben nicht deutschland ist, aber bei uns ebenso beliebt sind.
deutschland ist mit dem dax eben nicht der nabel der welt, zur erinnerung ;)
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

14.02.20 14:16
2

695 Postings, 789 Tage ewigeroptimist@telev1

was Sie schreiben ist irreführend.

Wenn Sie eine Aktie kaufen, sind Sie deren Besitzer.
Clearstream verwaltet eigentlich gar nichts.
Effektive Stückemit physischen Papier  wie früher gibt es natürlich nicht mehr.
Irgendwo muss halt jetzt digital vermerkt werden, wem was gehört.
Seit 1972 gibt es Globalurkunden.
Und jetzt kommt Clearstream ins Spiel:
die verwahren letzten Endes die Globalurkunden. Nicht mehr oder weniger.
Machen dürfen die mit den Aktien nichts. Die immer wieder aufkommende Behauptung, dass Aktien von Banken ohne Genehmigung des Eigentümers leer verkauft werden dürfen ist zumindest in Deutschland Schwachsinn. Evtl. wird das in einer Bananenrepublik gehandhabt, in Deutschland wäre das strafbar.

 

14.02.20 14:33

5691 Postings, 1140 Tage gelberbarondas ist mir zu hoch....

warum sind die Depots zweier Banken von mir bei Clearstream in Verwaltung?
Ist Consors und CoBa dazu logistisch nicht in der Lage und gliedert das aus?

Somit bräuchte ich ja gar nicht mehr meine Banken wenn die Aktien in der
Wolke von Clearstream sind. Die vermitteln ja dann nur noch was denen nicht gehört.

Und ich zahle dann an Clearstream und Consors Gebühren.

Es gibt doch Handelsplattformen die für 3,95 handeln wie machen die das?

Ich bezahle immer viel zu viel.deswegen verkaufe ich auch nicht oft bei
wenig Stückzahlen hab ja von manchen nur 200 oder 300 Stcke da lohnt
es sich nicht wegen 5% zu verkaufen... aber bei 3,95 könnte es sich lohnen....

aber mein Ding war ja immer lange halten.....am Ende kam der Gewinn doch
bei Panik verkaufen brachte immer viel Verluste....z.B. bei Lufthansa oder
DLG und Nordex und auch GE.....

die Panikschreiber sind hinterher verschwunden und man ist im Verlust
rausgegangen....

aber was ist richtig? Man weiß es nicht!

Bei Senvion hat man gerade noch verkauft und die sind pleite....

auch Solarstrom und Solarfabrik usw.....verkaufen war richtig.

Wer ist Pleitekandidat und wer nicht??? Ist es K&S??????

Nein....abwarten die kommen auch wieder.

Deswegen nie auf Basher hören aber trotzdem wachsam sein.

Endspurt der Sturm auf die Bastille Attacke Attacke 20hupp20  

14.02.20 14:48

1717 Postings, 679 Tage telev1@ewigeroptimist

wollte nur sagen das clearstream die dinger eben verwahrt. was die sonst machen, kann ich nicht wirklich beurteilen. in anderen foren wurde es aber so dargestellt das die die eben auch verleihen. da ich privatanleger bin, bin ich da auch kein experte und habe es auch nicht behauptet.  

14.02.20 14:55
1

695 Postings, 789 Tage ewigeroptimist@tagschlaefer

Seit wann werden bei Clearstream die Wertpapierbesitzer eingetragen?
Clearsteam verwaltet, welche / wieviele Akien bei welchen Depotbanken sind.
Ausgenommen sind natürlich  Namensaktien.

Wenn Clearstream komplett ausfällt, können in Deutschland Aktien nicht mehr verkauft / gekauft werden.
Mehr passiert erst einmal nicht.
Aber die Posten in meinem Depot werden natürlich nicht ausgebucht, die sind weiterhin vorhanden.

Ihre Aussage - Zitat:
"...sollte clearstream handlungsunfähig sein, dann wird die wertstellung der aktien extrem schwierig oder komplett aussetzen, sprich: alle broker inkl banken würden die kurse aller aktien in ihren kundendepots einfach nullen - mangels kursstellung...."
ist Blödsinn.
 

14.02.20 14:57

695 Postings, 789 Tage ewigeroptimist@telev1

clearstream weiss nicht welche Aktien ein Kleinanleger hat (ausgenommen Namensaktien)
Clearstream weiß, welche Aktien in welcher Anzahl bei meiner der Depotführenden Bank sind.

Das ist ein himmelweiter Unterschied.  

14.02.20 15:02

1717 Postings, 679 Tage telev1@ewigeroptimist

aber verleihen könnten sie ihren elektronischen bestand schon?  

14.02.20 15:16

1717 Postings, 679 Tage telev1@ewigeroptimist

dann ruder ich da zurück. die verwahren also nur und können nicht verleihen. danke für die info.

 

14.02.20 15:20
1

1978 Postings, 113 Tage Onkel LuiCool bleiben

DB

kleine Verschnaufpause

UND NÄCHSTE WOCHE VOLLGAS  

Seite: Zurück 1 | ... | 1225 | 1226 |
| 1228 | 1229 | ... | 1318  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben