Drillisch: Fundamental alles im Lot !!

Seite 1 von 9
neuester Beitrag: 26.08.04 19:23
eröffnet am: 19.07.04 15:02 von: KingDingeling Anzahl Beiträge: 213
neuester Beitrag: 26.08.04 19:23 von: Mc.Joker Leser gesamt: 18101
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  

19.07.04 15:02

123 Postings, 5918 Tage KingDingelingDrillisch: Fundamental alles im Lot !!

Drillisch: Fundamental alles im Lot

Seit März hat sich die Aktie des Telko-Unternehmens mehr als
halbiert. In den letzten Wochen hat sich die Talfahrt sogar unter
riesigen Umsätzen beschleunigt. Anleger fürchten bei solch einem
Kursrutsch zugleich eine Gewinnwarnung, Kapitalerhöhung oder
sonstige schlechte Nachrichten. Vorstandschef Marc
Brucherseifer beteuert im Gespräch mit TradeCentre, dass
weder eine Erhöhung des Kapitals geplant ist oder gar eine
Gewinnwarnung bevorsteht. ?Unser Geschäft ist im ersten
Halbjahr voll nach Plan verlaufen?. Der CEO bekräftigt sodann die
Jahresziele rund 355 Millionen Euro umzusetzen und ein EBITDA
von mindestens 22 Millionen Euro zu erwirtschaften. ?Unsere
Halbjahreszahlen werden zeigen, dass wir auf dem besten Weg sind
unsere Ziele für 2004 zu erreichen?, sagt der Firmenlenker. Das
eingefahrene EBITDA von 4,7 Millionen Euro im ersten Quartal
dürfte im zweiten Quartal entweder auf demselben Niveau oder
sogar besser ausfallen. ?Die ersten drei Perioden verlaufen fast
identisch. Das Schlussquartal ist aufgrund der Erlöse aus den
Netzbetreiberbonuszahlungen immer das beste Quartal?, erklärt
der CEO. Auf der Aktivseite verbergen sich nach eigenen Angaben
keine Risiken. Positionen wie Forderungen, Vorräte und Goodwill
sind werthaltig, betont Brucherseifer. Bislang bilanziert der
Konzern nach IAS. Nach diesen Bilanzierungsregeln fallen in
diesem Jahr noch Firmenwertabschreibungen an. TradeCentre
rechnet daher mit einem EBIT von mindestens 14 Millionen Euro.
Ab 2005 wird Drillisch (DE0005545503) nach IFRS bilanzieren.
Firmenwertabschreibungen entfallen somit und werden das EBIT
beflügeln. Keine Sorgen macht sich Brucherseifer bei den
kommenden Impairment Tests auf den Goodwill in Höhe von 35
Millionen Euro. Der ausgewiesene Goodwill wird eher als
konservativ bezeichnet, sagt der CEO. Wie der Manager zu
Protokoll gibt, ist das Unternehmen an weiteren Übernahmen
interessiert. ?Wir prüfen gegenwärtig weitere Übernahmeoptionen.
Allerdings sind zurzeit die Marktteilnehmer nicht zum Verkauf
bereit?. Kurz- und mittelfristig ist keine Transaktion zu erwarten.
Eine Übernahme kann die Firma über Barbestände, Kredite oder
durch genehmigtes Kapital stemmen. Ebenfalls sind keine
massiven Integrationsprobleme im Zusammenhang mit der
Übernahme der VICTORVOX aufgetreten. Neben einem ohnehin
guten Geschäft mit Prepaid-Kunden verläuft das Produkt G-Paid,
bei dem es sich um virtuelle Aufladekarten handelt, sehr
erfreulich, sagt der Firmenchef. Die aktuell über 2300 Point of
Sales sollen bis Jahresende auf circa 3000 ausgebaut werden. Noch
keine signifikanten Erlöse hat das Unternehmen im ersten Halbjahr
aus der IQ-work Software AG eingetütet. Ab Q3 rechnet
Brucherseifer mit ersten Abschlüssen und in Q4 mit mindestens
einem Monat break-even. Sollte das Geschäft spätestens Ende 2005
nicht profitabel sein, wird Drillisch sich von der Softwaresparte
verabschieden. Das Gute: Der CEO hat keinerlei
Ergebnisbeiträge in seiner Prognose im Bezug auf das
Softwaregeschäft mit einbezogen.
Bei rund 35 Millionen Aktien (inklusive sämtlicher Optionen)
bringt es Drillisch auf einen Börsenwert von 80 Millionen Euro. Die
Bewertung mit dem knapp vierfachen EBITDA ist wohl lachhaft.
Die Aktie ist fundamental ein Kauf. Dennoch (gab) gibt es einen
recht aggressiven Verkäufer in dem Papier. Es scheint aber, als ob
das fallende Messer am Boden angekommen ist. Ob der Verkäufer
nun tatsächlich fertig ist, ist ein reines Ratespiel. Ein Kauf ist aktuell
nur mutigen Anlegern zu empfehlen. Trader können inklusive
engen Stopps jetzt auf einen Rebound spekulieren.
© tradecentre.de

http://www.tradecentre.de/index.php  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
187 Postings ausgeblendet.

11.08.04 10:44

914 Postings, 5748 Tage NinoUnd der Kurs macht wie immer das was er will o. T.

11.08.04 10:45

5230 Postings, 5500 Tage geldsackfrankfurtDer Drücker ist aber nicht sehr geschickt heute

kleine 2000,3000er und 5000 er Blocks auf der ASK Seite  

11.08.04 10:46

123 Postings, 5918 Tage KingDingelingZahlen sind da!!!!

11.08.2004 10:16
Drillisch AG: Drillisch AG: Deutliche EBITDA-Steigerung um 163,2% auf 10,0 Mio. EUR im 1.HJ04

Drillisch AG: Deutliche EBITDA-Steigerung um 163,2% auf 10,0 Mio. EUR im 1.HJ04

EBIT erhöht sich auf 6,2 Millionen Euro; Konzernumsatz steigt auf 170,1 Millionen Euro; Mobilfunkteilnehmerbestand wächst auf ca. 1,623 Millionen; Liquide Mittel steigen auf 15,4 Millionen Euro; EBITDA- und Umsatz-Guidance 2004 bestätigt

Die Drillisch AG legt für das 1. Halbjahr 2004 erneut deutlich positive Ergebnisentwicklungen vor.

Das EBITDA stieg im 1. Halbjahr 2004 um 163,2 Prozent von 3,8 Millionen Euro (H1/03) auf 10,0 Millionen Euro. Der Konzernumsatz erhöhte sich im Berichts- zeitraum deutlich von 55,9 Millionen Euro (H1/03) auf 170,1 Millionen Euro. Dies entspricht einer Steigerung von 204,3 Prozent. Zum 30. Juni 2004 verbesserte sich das EBIT um 226,3 Prozent von 1,9 Millionen Euro (H1/03) auf 6,2 Millionen Euro. Der Bestand der Mobilfunkteilnehmer betrug in den ersten sechs Monaten 2004 ca. 1,623 Millionen - im 1. Halbjahr des Vorjahres waren es noch ca. 570.000. Damit erzielte der Konzern im Mobilfunkteilnehmerbestand einen Zuwachs um ca. 184,7 Prozent.

Die positive Geschäftsentwicklung im 1. Halbjahr 2004 ist im Wesentlichen auf die erfolgte Akquisition der VICTORVOX AG (November 2003) sowie die deutliche Steigerung der Vertriebsleistung zurückzuführen. So erhöhte sich beispielsweise der Absatz des Cash-Karten-Systems g~paid. Mit einer verkauften Stückzahl von ca. 1,114 Millionen wurde hier die Vertriebsleistung des gesamten Geschäfts- jahres 2003 (ca. 815.000 Stück) zum 30. Juni 2004 bereits um 36,7 Prozent übertroffen. Mit der aktuellen Geschäftsentwicklung bestätigt die Drillisch AG ihre EBITDA-Guidance für das Geschäftsjahr 2004 von ca. 22 Millionen Euro sowie die Umsatz-Prognose für das Gesamtjahr 2004 von ca. 355 Millionen Euro.

Der Drillisch-Konzern steigerte zum 30. Juni 2004 seine liquiden Mittel auf 15,4 Millionen Euro gegenüber 5,2 Millionen Euro im 1. Halbjahr 2003 (+196,2 Prozent). Zum 30. Juni 2004 wurden keine Bankdarlehen in Anspruch genommen.  

11.08.04 11:04

5230 Postings, 5500 Tage geldsackfrankfurtLiquide Mittel alleine 15,4 Mio !!!

11.08.04 11:12

2756 Postings, 5988 Tage rapido2,82/84 o. T.

11.08.04 11:20

123 Postings, 5918 Tage KingDingelingAlles Top!!

Hier mal eine kleine Zusammenfassung:

1Q/04:

EBITDA 4,7 M.
Umsatz 83,7 M.
EBIT 2,8 M.
Kundenbestand ca. 1,6 M.

2Q/04:

EBITDA 5,3 M. (insgesamt 1. Halbjahr 10 Mio.)
Umsatz 86,4 (insgesamt 1. Halbjahr 170,1 Mio.)
EBIT 3,4 M. (insgesamt 1. Halbjahr 6,2 Mio.)
Kundenstand ca. 1,623 M.

Ses ging von folgenden Zahlen aus:

EBITDA 4,5 M.
Umsatz 81,7 M.
EBIT 2,9 M.
 

11.08.04 11:28

974 Postings, 5975 Tage esa1es spricht sich langsam herum,

das die Zahlen Spitze waren!

Kurs 2,87  

11.08.04 11:38

5230 Postings, 5500 Tage geldsackfrankfurtSpitze ! neues Tageshoch 2,89 bezahlt o. T.

11.08.04 11:39

5230 Postings, 5500 Tage geldsackfrankfurtin Frankfurt wird auch gekauft

wir knacken heute den abwärtstrend!
 

11.08.04 16:13

5230 Postings, 5500 Tage geldsackfrankfurtmorgen stehts in der zeitung

und dann kommen die dringend benötigten anschlußkaeufe

mal sehen, ob der Drücker den Angriff auf seine Blocks abwehren kann.
Ich schieße mal dagegen :-))  

11.08.04 16:45

51327 Postings, 6965 Tage eckiZahlen hätten die Analysten positiv überrascht


11.08.2004 16:25:
Drillisch: Outperformer

SES Research vergibt in der Analyse vom 11. August für die Aktie des deutschen Mobilkommunikationsunternehmens Drillisch (Nachrichten) das Votum " Outperformer" .

Die heute veröffentlichten Zahlen hätten die Analysten positiv überrascht. Der Umsatz habe im zweiten Quartal 2004 86,4 Mio. Euro betragen und 5,8% über den Erwartungen gelegen. Dementsprechend sei das EBITDA 15,6% und das EBIT 17,2% über den Erwartungen ausgefallen. Die EBITDA-Marge habe bei starken 6,0% gelegen. Die liquiden Mittel hätten sich auf 15 Mio. Euro erhöht.

Die Analysten belassen ihre Schätzungen und das Rating unverändert. Gegenüber ihrem fairen Wert von 4,08 Euro ergebe sich ein Potenzial von 42%. Auf Basis ihrer Schätzungen sei Drillisch mit einem KGV von 9,3 bewertet.
Grüße
ecki  

12.08.04 09:10

5230 Postings, 5500 Tage geldsackfrankfurtschöner chart ,ecki

Weißt Du wo die aktuellen Abwärtstrendlinien liegen?
 

12.08.04 09:24

51327 Postings, 6965 Tage eckiEntscheidend ist die 3,0.

Der Downtrend ist zu steil um noch zu halten. Im Monatschart ist er auch schon deutlich und signifikant durch. Aber der Monat ist ja noch nicht rum.

http://www.de.tradesignal.com/content.asp?p=cmy/...rd=16&thread=15164

Grüße
ecki  

12.08.04 09:49

5230 Postings, 5500 Tage geldsackfrankfurtsehe ich auch so

ist aber sehr psychologisch "die 3".

Ich habe mal die Charts durchgesehen und sehe im MACD ein positives Anzeichen.
Im Wochenverlauf beginnt der jetzt auch die Linie zu schneiden ! :-)
Stochastik ist zwar momentan schon hochgelaufen, aber ich habe da schon oft Fehlsignale gesehen. Wenn die Aktie weiter hochläuft, dreht auch der Stochastik Indikator in der oberen Hälfte wieder,schneidet die Signallinie und parallel macht die Aktie einen richtig schönen Move!
Da sieht auch bei Drillisch so aus.
Denke, daß noch einige (Platowbrief Leser?) günstiger kaufen wollen, bis 2,90 hatte Platow ja zum Kauf empfohlen. Der Kurs will aber nach oben, die Stücke gehen jetzt langsam den Verkäufern aus. Sieht alles sehr gut aus!  

12.08.04 10:35

51327 Postings, 6965 Tage eckiLow von Ende Dezember,

Top ENde Juni und Anfang August. Dazu immer mit Volumen gehandelt.
Das ist mehr als Psychologie. Das ist die Nackenlinie einer unteren SKS mit Kursziel ca. 4,5.

Grüße
ecki  

12.08.04 12:00

5230 Postings, 5500 Tage geldsackfrankfurtmein erstes Ziel ist ca 4 Euro,

4,50 kann sehr gut sein, vielleicht auch 4,80 in der ersten Übertreibungsphase.
dann wieder konsolidierung.
längerfristig könnten sogar noch höhere Kurse als 5,50 drin sein (Übernahme oder guter Geschäftserfolg)  

12.08.04 17:21

61 Postings, 5859 Tage alter schwedeWürd mich freuen,...

..., wenn's überhaupt mal wieder richtig hoch geht! Ich stehe bei nem mittleren Einstiegskurs von 2,90 Euro und wäre schon erleichtert, wenn mal wieder ne 3 vor dem Komma stände.

Fundamental findet man zur Zeit kaum ne bessere Aktie im Prime Standard. Kaum zu glauben, dass die grade mal mit 100 Millionen an der Börse bewertet sind.  

12.08.04 19:18

974 Postings, 5975 Tage esa1Frankfurt 2,81

Morgen sollte es wieder Richtung 3 gehen...

In den nächsten 2 Monaten, die die börsenschwächsten des Jahres sind, sollten fundamental sehr gute Aktien gesucht sein, und da ist Drillisch 1.Wahl.

stay long,
esa  

12.08.04 19:58

612 Postings, 6207 Tage 123timWeiter warten...

Alles perfekt bei Drillisch, alles stimmt. Nur die Börse honoriert es nicht und das Warten nervt ein wenig.
Dri auf long..... aber irgendwann wird das warten belohnt!!!  

12.08.04 23:06

4 Postings, 5452 Tage BoersenprophetGute Nacht!!

13.08.04 00:46

2756 Postings, 5988 Tage rapidoSonderangebot Drillisch

wer jetzt nicht kauft,ist selber schuld.
4€ minimum und da noch kgv unter 15,ist nicht erklärbar.
rapido  

17.08.04 17:10

4 Postings, 5452 Tage BoersenprophetDrillisch-Tochter VICTORVOX AG: 'Premium SMS für..

Drillisch-Tochter VICTORVOX AG: 'Premium SMS für Diensteanbieter'

17.08.2004  (15:56)

Ob Klingeltöne, Quiz-Shows, Teletext-Charts, Mobile Chats oder die Teilnahme an Gewinnspielen oder Wetten: Mit dem innovativen VICTORVOX Service ?Premium SMS für Diensteanbieter? ist Micropayment für mobilfunknahe Dienste über SMS einfach und bequem möglich. Ab sofort zu stark verbesserten VICTORVOX-Konditionen!

Premium SMS können unter anderem dazu eingesetzt werden, eine Vielzahl von kostenpflichtigen Diensten per Kurznachricht anzufordern. Diese Premium SMS, die der Mobilfunkkunde an eine definierte Premium-Kurzwahl (z. B. 83388) sendet, wird mit einem Tarif außerhalb des regulären Standardpreises belegt. Mittels attraktiver Vergütungsmodelle kann der Contentanbieter am Versand jeder Premium SMS, über die von VICTORVOX betriebene Kurzmitteilungszentrale (SMSC), partizipieren - und zwar ohne die Einrichtung einer eigenen Abrechnungs-Infrastruktur, denn VICTORVOX zieht die Forderungen beim VICTORVOX-Mobilfunkkunden ein!

Im Zuge einer Vermarktungsoffensive wurden die Anschaltungskosten um 50 Prozent und der monatliche Mindestumsatz je aufgeschalteter Kurzwahl um 50-75 Prozent reduziert.

Diensteanbieter erhalten im Internet unter www.victorvox.de in der Rubrik ?Entertainment & MobilFun? einen Überblick, wie sie ihre Premium Dienste vermarkten und realisieren können oder auch die Möglichkeit per Mail mit VICTORVOX in Kontakt zu treten premium-sms@victorvox-ag.de.

 

26.08.04 19:23

3 Postings, 5438 Tage Mc.JokerUnd weiter geht die...

Reise nach oben!

:)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben