*EBOLA* DAX , DOW JONES , Börsen weltweit!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 17.10.14 10:19
eröffnet am: 16.10.14 18:51 von: Meister69 Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 17.10.14 10:19 von: Meister69 Leser gesamt: 4101
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

16.10.14 18:51

6 Postings, 1994 Tage Meister69*EBOLA* DAX , DOW JONES , Börsen weltweit!

Völlig unberücksichtigt an der Börse, sind die Gefahren durch Ebola!!!
Ich verfolge den Verdachtsfall in Madrid (Air France - Flug ).
Es gibt seit Stunden keine neuen Infos!
Ich gehe davon aus, daß es eine Pressesperre gibt!

Noch viel bedenklicher ist die Vorstellung, daß sich Terroristen (welcher Ausrichtung auch immer ) sich Ebola zu Nutze machen!!!
Für sie wäre es ein Leichtes, sich selbst zu infizieren, um Ebola weltweit zu verbreiten!
Wer sowieso zum Selbstmord bereit ist, dürfte dovor nicht zurückschrecken!
Der Effekt wäre um ein Vielfaches größer, als sich mit einer Bombe zu töten!!!

Denkt mal darüber nach!!!
 

16.10.14 19:56
1

6 Postings, 1994 Tage Meister69*EBOLA* DAX , DOW JONES , Börsen weltweit!

Ich meine, in erster Linie, ISIS oder neuerdings IS!
Sollte Ebola auch auf anderen Kontinenten außer Kontrolle geraten, bricht die Hölle los!
Sie müssen sich nur infizieren, sich weltweit verteilen (bevor das Fieber ausbricht) und mit möglichst vielen Menschen Kontakt suchen!  

17.10.14 09:40

6 Postings, 1994 Tage Meister69EBOLA

Ich kann weder im Internet noch im TV neue Meldungen zum Ebolaverdacht des Air France - Fluges finden?!
Sehr seltsam und kein gutes Zeichen!!!

Wenn jemand etwas findet, bitte Link posten!!!
 

17.10.14 09:45

295 Postings, 2574 Tage believer09Solche

Szenarien sind durchaus denkbar und leicht in der Realität umzusetzen. Und da dies sicher auch als mögliche Gefahr gesehen wird, wird es durch die Medien nicht sonderlich verbreitet. Man stelle sich vor, das die Presse schreibt " Radikale Salafisten sind bereit die westliche Welt mit Ebola zu verseuchen......." Die Lage ist eh extrem angespannt und wenn dann so etwas zu lesen ist, geht es richtig ab.  

17.10.14 10:02

6 Postings, 1994 Tage Meister69EBOLA

17.10.14 10:06

6 Postings, 1994 Tage Meister69EBOLA


Gestern wurde eine Air-France-Maschine in Madrid unter Quarantäne gesetzt, weil ein Passagier aus Nigeria Schüttelfrost und Fieber hatte. Doch offenbar hat der Mann kein Ebola. Der erste Test hat einen negativen Befund ergeben, heisst es aus Regierungskreisen.

Sorgen bereitet den spanischen Gesundheitsbehörden allerdings noch der Fall eines Krankenpflegers, der vor einer Woche aus Sierra Leone nach Teneriffa zurückgekehrt war. Er hatte in Westafrika Ebola-Patienten behandelt und liegt mit Fieber in der Isolierstation eines Spitals auf der Kanaren-Insel. Sein Testergebnis lag zunächst noch nicht vor.

Quelle: Blick.ch  

17.10.14 10:13

295 Postings, 2574 Tage believer09Das

Problem dabei ist, das Ebola eine Inkubationszeit von max. 21 Tagen hat. Daher ist es fast schon lächerlich, das bei Reisenden ein Fiebertest durchgeführt wird. Frisch infiziert, leichtes Unwohlsein.....Schmerztablette und die Symthome werden vorerst geblockt. Tage später geht es dann los und in dieser Zeit, hatte die Person mit etlichen Personen Kontakt ! Ich verstehe nicht, wie man Reisende aus Risikoländern noch ein-bzw- ausreisen lassen kann. Reisefreiheit hin oder her, aber so wird das Risiko enorm gesteigert.  

17.10.14 10:19

6 Postings, 1994 Tage Meister69EBOLA

Meiner Meinung nach, ist nicht die Frage, OB es sich weltweit ausbreitet, sondern WANN!!!
Möglicherweise hat es bereits angefangen, man weiß es nur noch nicht (Inkubationszeit)!
 

   Antwort einfügen - nach oben