EightSolutions (Gener8) - 3D, Video und BigData

Seite 1 von 357
neuester Beitrag: 16.04.19 12:03
eröffnet am: 05.02.15 15:30 von: Unexplained Anzahl Beiträge: 8906
neuester Beitrag: 16.04.19 12:03 von: Unexplained Leser gesamt: 1295603
davon Heute: 190
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
355 | 356 | 357 | 357  Weiter  

05.02.15 15:30
12

Clubmitglied, 6685 Postings, 2269 Tage UnexplainedEightSolutions (Gener8) - 3D, Video und BigData

Nach der Namensänderung zur neuen WKN das passende Forum.

EightSolutions (vormals Gener8) beschäftigt sich mit 2D-3D Filmkonvertierung, der Videoplattform ReelHouse und der Big Data Software Cumul8

Hier einige wichtige Links:

Homepage: http://www.eightsolutions.com
Investor Section: http://www.eightsolutions.com/investors
Altes Forum: http://www.ariva.de/forum/Eight-Solutions-vorm-GENER8-492559
Kurs in Kanada: http://www.cnsx.ca/CNSX/Securities/Technology/Eight-Solutions-Inc.aspx
Sedar Filings: http://www.sedar.com/...ng=EN&issuerType=03&issuerNo=00032107

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
355 | 356 | 357 | 357  Weiter  
8880 Postings ausgeblendet.

12.04.19 17:31

Clubmitglied, 6685 Postings, 2269 Tage UnexplainedGrummel

Da kann wirklich NICHTS normal laufen!
Ich kann nun über die zukünftige Umsatzentwicklung NICHTS mehr sagen.
Ich kann auch nicht sagem wie weit andere Branchen gediehen sind.
Ein derartiger Reset, inkl. der Umschreibung der Wandelschuldverschreibung lässt aber darauf deuten, dass es dort mächtig gekracht hat.

Fazit: Ich habe keine Ahnung!  

12.04.19 18:00

458 Postings, 2165 Tage 123thringerNa super,

da sitzen sie nun wieder, im Tal der Ahnungslosen. Hoffentlich lässt sich aus den kommenden Zahlen mehr lesen.  

12.04.19 18:24
1

58 Postings, 57 Tage fhm1989@123thringer

Die Zahlen haben jetzt leider keine große Bedeutung mehr, weil alles resettet wurde. Man kann aus diesen Zahlen nichts für die Zukunft ableiten.  

12.04.19 18:29

Clubmitglied, 6685 Postings, 2269 Tage UnexplainedLetzendlich

haben sie ca. 1 Mio bekommen. Das reicht wieder für sechs Monate.
Aber welche Kooperation könnte ähnlich profitabel sein wie mit BID und vor allem schnell umgesetzt werden?
Ist schon krass, vor ein paar Tagen noch der Kredit und heute der Reset.  

12.04.19 19:26

133 Postings, 1307 Tage thoughtful@ unex

Mit irgend einem Häuslebauer?
 

12.04.19 19:27

Clubmitglied, 6685 Postings, 2269 Tage UnexplainedWas gut ist ist,

dass 5-jährige Abwerbeverbot, d.h. auch BID wird erstmal an der Technologie kleben.
Was ich nicht verstehe: Bekommen sie jetzt nur einmal Kohle, auch wenn weitere Sägewerke abgeschlossen wurden? Was ist mit den anderen Vereinbarungen, dass ES Technologie in alle BID Geräte kommt?
Diese Exklusivverträge würde ich nur dann machen, wenn damit ein Mindestumsatz verbunden ist. Diesen Fehler haben sie schon mehrfach gemacht, auch bei Unternehmen, die null Unmsatz über Jahre gefahren haben.  

13.04.19 08:53

133 Postings, 1307 Tage thoughtfulKann

Bzw will mir nicht vorstellen, das die alles auf 0 zurückfahren?
Da muß doch was in der Hinterhand sein z.b Smarthome? Oder sonstiges.
Is echt ein Ding.
 

13.04.19 09:42
3

35 Postings, 1776 Tage tom987Das ist auch nicht

auf 0 zurueckgefahren. Im Endeffekt haben wir von der Partnerschaft doch ordentlich profitiert.

- Cumul8 war ja nach dem Ende der 3D Konvertierung offensichtlich noch nicht marktreif. Dadurch dass BID und Kunden geliefert hat die wir sonst nie bekommen haetten konnte Cumul8 erst so weit entwickelt werden dass jetzt auch andere Gereiche wie z.B. Building mit abgedeckt werden koennen.
- Jetstream hat da doch noch gar nicht existiert und ist jetzt soweit dass auch groessere Kunden gewonnen werden koennen wie dieses "major sports franchise"
- wir gehen aus dem ganzen Netto mit ca. 0 raus (1000 000 $ Schulden und 500 000$ + 485 000$ die wir dafuer bekommen dass wir Ihnen den Forest Bereich geben. D.h. sie haben uns die gesamte Entwicklung von Cumul8 und Jetstream zu einem Grossteil bezahlt.
- Und am besten, durch das support agreement bekommen wir immer noch laufende Einnahmen fuer "storage, AI processing, and support fees from BIDGroup".

Natuerlich waere es schoener gewesen wenn der Holzsektor schneller gewachsen waere, aber wir haben ja in den letzten Jahren gesehen dass da nicht viel zu holen ist, das meiste wird bei BID haengen bleiben. Deswegen weine ich dem auch nicht wirklich nach, BID hat uns doch deutlich mehr bezahlt als sie rausbekommen haben.

Zusammengefasst stehen wir jetzt mit den Produkten deutlich besser da als nach dem Ende der 3D Konvertierung, ich denke wie Faithful dass BID einfach keine Lust mehr hatte unsere Softwareentwicklung zu finanzieren. Jetzt haben wir mit den Produkten ja schin einige andere Kunden, das muss jetzt halt ausgebaut werden.  

13.04.19 09:49
1

954 Postings, 2286 Tage schellingAuf null ja irgendwie nicht...

Kann man es nicht auch so sehen: Sie haben das Oper 8-JV aufgelöst und durch einen normalen Lizenzvertrag (wie bei der Nutzung bei Software-Lizenzen Üblich) ersetzt. Einmalige Lizenzeinnahmen und dann:

"Es wird erwartet, dass Acht von der BID Group Speicher-, KI-Verarbeitungs- und Supportgebühren für die Plattform erhalten."

Warum das da so nebulös steht und nicht gleich fix? Mmh, aber Geld wird da ja wohl regelmäßig fließen...

Weiß aber auch nicht: Das Hirn ist über die Jahre matschig geworden und deshalb: Mann will iwie das Gute erkennen (schlimmer Felder an der Börse, ich weiß).

Keine Frage: Wäre wirklich gut, wenn sie bei anderen Branchen schon den Fuß in der Türe haben und da alsbald zu Abschlüssen kommen - von wegen Konzentration aufs Kerngeschäft und keine zu starke, Ressourcen-bindende Fokussierung auf die Sägespäne.


 

13.04.19 10:07

133 Postings, 1307 Tage thoughtful@tom987, schelling

Jawohl, so klingt das ganze schon besser.
Thx.  

13.04.19 10:54

559 Postings, 1113 Tage FaithfulWandlung

Aus meiner Sicht hat sich BID als Teilhaber aus Oper8 zurück gezogen da das Geschäft nicht so schnell wachsen wird wie erwartet. Somit sind sie wieder Lizenznehmer und auch mit geringem Wachstum im Forstsektor wird dies zum Umsatzwachstum für Es beitragen. Jetstream läuft auch an.

Somit sehe ich hier nur ein geringeres Wachstum als erwartet.  Dann dauert es halt noch etwas länger bis zum breake even.  

13.04.19 15:37

Clubmitglied, 6685 Postings, 2269 Tage UnexplainedEin normaler exklusiver Lizenzvertrag

würde keine Einmalzahlung vorsehene und wenn er exklusiv sein sollte, dann nur mit Mindestumsätze.
Man beachte, dass sie bereits zahlreiche Exklusivverträge ohne tatsächliche Erträge gemacht haben. Ein Exklusivvertrag macht nur dann Sinn, wenn er mindestens so viel Umsatz erwirtschaftet wie ohne ihn.  

13.04.19 17:35
1

559 Postings, 1113 Tage FaithfulExclusive Lizenz

ES erhält 500.000 für die exc. Lizenz. Das ist ja eine Einmalzahlung oder? Es folgt jedoch ein Supportvertrag. Diese sind jedoch meist nicht so ertragreich. Wenn dieser z. B. 5 Tage im Jahr vorsieht und der Rest gegen Aufwand abgerechnet wird war das der schlechteste Deal aller Zeiten.  

13.04.19 17:43

559 Postings, 1113 Tage Faithfuldef. exc. Lizenz

Eventuell sollte man nochmal nachfragen ob es sich bei der hier erwähnten exclusive Lizenz nicht um eine Teil-exclusive Lizenz handelt. Ansonsten kann ES cumul8 nicht mehr nutzen.

Eine exklusive Lizenz ? auch ausschließende Lizenz genannt ? räumt dem Lizenznehmer das Recht ein, alle anderen Personen von der Nutzung des Lizenzgegenstandes auszuschließen. Der Lizenzinhaber kann dementsprechend den Lizenzgegenstand als einziger nutzen.

Da dabei auch regelmäßig der Lizenzgeber selbst von der Ausübung des Nutzungsrechts ausgeschlossen wird, ist diese Art der Lizenzvergabe sinnvoll, wenn der Technologie- und Patentinhaber den Lizenzgegenstand nicht oder nicht mehr selbst nutzen, aber dennoch weiter an der ausgereiften Technologie verdienen möchte.

Im Vergleich zur einfachen Lizenz ermöglicht die exklusive Lizenz dem Lizenznehmer neben dem alleinigen Nutzungsrecht an der Technologie oder dem Patent zudem die Übertragung und Unterlizenzierung seiner Lizenz an Dritte.

Des Weiteren gibt es auch die teil-exklusive Lizenz. Bei dieser beschränkt sich die Exklusivität auf ein bestimmtes Segment. Beispielsweise ist es möglich, exklusiver Lizenznehmer nur in einem ausgewählten Marktsegment oder bloß in einem einzigen Land zu sein.  

13.04.19 18:32
1

1833 Postings, 1306 Tage FrischmeisterSorry

Aber ich muss so lachen  

13.04.19 19:31
4

3523 Postings, 1280 Tage clint65und ich dachte schon, ich hab nicht viel

Ahnung (was zweifellos ES betrifft)! Ich lese das Abkommen mit der BID Groupe ganz anders: von wegen Krach, die BID Groupe beteiligt sich an ES über Cumul 8. Der exklusive Lizenzvertrag bezieht sich auf die Exklusivität im Forstbereich und Weiterverarbeitung (?), an den Erträgen in anderen Bereichen partizipiert die BID Groupe mit den 50 Prozent. ES schreibt doch, sie sind keine Experten in der Holzmetrik, da gibt es keinen Zusatznutzen mehr für ES.

BID ermöglicht ES den Weiterbestand durch die Kredite, bekommt im Holzbereich exklusiv Cumul8 und nicht die Konkurrenz. Am Ertrag in anderen Bereichen verdienen sie bei Cumul8 mit. ES bekommt die Kohle, speckt den Supportvertrag für C8 für BID ab, setzt damit Ressourcen frei und partizipiert an Erkenntniszugewinn, die im Forstbereich noch anfallen - winwin-Situation.

Ich werde das Gefühl nicht los, das ES sich mit Jetstream im Zusamnenhang mit Big Data und evtl. auch G5 im weiteren Sinne im autonomen Steuerungsbereich verstärkt betätigen will.

Und ich bin nicht investiert in ES, hatte diese Woche noch nen Kaufauftrag an der Börse Frankfurt zurück gezogen, da er nicht bedient wurde und dann in eine Biotechklitsche aus Irland investiert. Gebranntes Kind scheut das Feuer.

Alles nur meine Meinung ...  

13.04.19 23:07
1

458 Postings, 2165 Tage 123thringer@clint

im Prinzip mein Gedanke, bloß besser formuliert. Schön, dass sich hier die ehemals Investierten noch zu Wort melden.
Gruß thringer  

14.04.19 13:19

81 Postings, 674 Tage EAZY77Positiv denken!

Ich sehe es genauso wie 123thringer und clint65......

Während man mit aller Kraft sich auf BID und das Forst Geschäft konzentriert hat, wurde zum Glück nebenher Jetstream weiter entwickelt. Die Integration der Amazon Cloud neuerdings, war sicherlich auch ein wichtiger Meilenstein, um Jetstream noch attraktiver zu machen. Wenn Ihr euch mal die aktuellen Partner von Jetstream genauer anschaut, werdet Ihr erkennen, dass 8 sich jetzt im besten Netzwerk aller Zeiten befindet und mehr Jetstream Lizenzen vermarkten kann.
Insbesondere

https://jbanda.com/brands/

mit dem Slogan: 'Building Business Relationships',

wird uns meines Erachtens nach, hierbei ein großer Türöffner sein. Ich würde mich nicht wundern, wenn in den kommenden Wochen viel mehr Abschlüsse vermeldet werden als bisher.  Da sind z.B. Größen wie NVIDIA , CANON, JVC, DLINK, usw.....

Ich träume mal wieder ;)......

Schönen Sonntag @All  

14.04.19 15:07
1

35 Postings, 1776 Tage tom987Ich hab mir das ganze mal durchgerechnet

Wie bekommen von BID im Endeffekt

- 485 000 Dollar, da der Kredit umgewandelt wurde
- 500 000 Dollar in Cash
- 1,007,249 Dollar die wir nicht mehr Zahlen muessen, da alle liabilities gegenueber Oper8 als geloescht gelten (Siehe letzter Finanzbericht Seite 12 als Oper8 payable)

Das macht zusammen 1,999,249 Dollar die wir im Endeffekt erhalten, teils in Cash und Teils durch Reduzierung der Schulden (die mir eh immer zu hoch waren).

Zusaetzlich kommt der Kredit hinzu der nochmal verlaengert wurde (Siehe Punkt 14 im Finanzbericht). Und wie schon gesagt hat BID uns die Entwicklung von Jetstream und Cumul8 durch die Kunden die sie gebracht haben praktisch mitfinanziert.

Wenn man das alles Zusammenrechnet und nicht nur den gezahlten Baranteil von 500 000$ betrachtet haben wir damit einen guten Deal gemacht finde ich. Klar, jetzt muessen Kunden kommen, aber finanziell hat sich das BID Abenteuer nicht wirklich fuer uns gelohnt, nur zum Aufbau der Plattform ware es gut. Jetzt steht die Plattform und die ersten Kunden sind da, jetzt muss alle Energie reingesteckt werden um das weiter auszubauen,

Meine Meinung ist dass ca. 2 Mio. Dollar die wir effektiv erhalten in Bar und Schuldenreduzierung OK sind, BID hat ja nie wirklich Cash in die Kassen gespuelt..  

15.04.19 10:19
3

Clubmitglied, 6685 Postings, 2269 Tage UnexplainedKeine 2 Mio

"the Company will receive a cash payment of $500,000 and a release from all indebtedness owed to BID Group, including the previously announced $485,000 loan, except for the $1,000,000 convertible debenture."

Wie hier sehr deutlich steht, bekommt ES 985.000 USD. Die Wandelanleihe bleibt aber bestehen:

Die Rückzahlung der Wandelanleihe wurde auf den 20.08.2020 verlegt, das ist bereits in einem Jahr!
Das könnte kritischg werden, zumal sie jetzt mit Assets abgesichert wurde.

Im Falle eines Verkaufs von ES wird es richtig grausam, denn um sich Freizukaufen mus ES dann 50% des Nettoerlöses zahlen (was möglicherweise nicht viel sein wird) UND 5 Mio USD. Der Verkauff wird damit auch enorm erschwert und Altaktionäre dürfen hier nicht von Premiumpreisen träumen.

Bislang ruhten alle Berechnungen darauf, dass ES weiter Sägewerke ausstattet und damit innerhalb eines Jahres den Break Even schafft. Bislang haben sie immerhin 600 Mio Einnahmen pro Quartal für den Kram bekommen. Die dürften jetzt wegfallen, d.h. die Einmalzahlung deckt gerade mal zwei Quartale ab, eher weniger.

Für mich sieht das eher so aus, dass denen die Luft ausgegangen ist und sie wiedereinmal jedes Angebot annehmen mussten, das sie kriegen konnten.

Aus meiner Sicht bahnt sich folgendes an:

1. Die Kohle wird maximal nur dieses Jahr reichen
2. Der Umsatz wird auf 250.000 USD pro Quartal fallen
3. Die Verluste gehen auf 500.000 USD pro Quartal
4. 2020 wird die 1 Mio Wandelanleihe fällig, das wird noch einmal interessant
5. Weitere Kunden sind nicht zu sehen
6. Jetstream ist nicht C8, sondern für den Filmbereich gemacht. Genau wie bei RH oder SlipStream sind hier aber keinerlei Umsätze zu sehen. Die Preise können auch auf keinen Fall die C8 Preise auffangen, es sei denn man verkauft die SW hunderttausendfach, was wohl kaum der Fall sein wird.

Das sah dieses Jahr ganz interessant aus, mit guten Zuwächsen, aber jetzt ist es wieder eine Bude mit vielen Produkten, kaum Einnahmen und kaum Kunden.  

15.04.19 12:35

559 Postings, 1113 Tage Faithful???

So jetzt haben wir unterschiedliche Interpretationen die alle Gemütszustände abdecken von Optimist über Realist bis Pessimist.

Somit bleiben wieder nur die Zahlen zum Quartal. Dies waren jedoch bisher immer ernüchterd.
Bin ich jetzt Realist oder Pessimist?  

15.04.19 14:43

Clubmitglied, 6685 Postings, 2269 Tage UnexplainedZunächst sollte man einmal lesen konnen.

bevor man sich zum Optimisten oder Pessimisten erklärt.

Es könnte nicht schaden, wenn RA jetzt endlich mal seinen Plan offenlegt. Er muss ja nicht gut oder perfekt sein, aber ein Plan ist immer eine Gute Sache.  

15.04.19 15:24
1

35 Postings, 1776 Tage tom987Da gebe ich Dir Recht Unex,

lesen muss man koennen. Die 1,007,249 Dollar haben nichts mit der Wandelanleihe zu tun sondern sind sozusagen das Stammkapital welches ES an Oper8 noch zahlen musste. Die Wandelanleihe steht unter Punkt 14 im Finanzbericht und hat damit nichts zu tun.

Diese Zahlung des Stammkapitals faellt nun weg, wodurch wir um ca. 1 Mio CAD weniger Verbindlichkeiten (Schulden) haben.Klar, das ist kein Cash, aber untern Schnitt verringern sich die Schulden um 1 Mio...  

15.04.19 16:11

Clubmitglied, 6685 Postings, 2269 Tage UnexplainedThx, die Kohle hatte ich gar nicht auf dem Schirm

Wie Du schon sagtest, die ist im Prinzip auch nicht relevant, weil es nur eine interne Umbuchung war. Existiert hat die Summe ohnehin nur in den Büchern und nicht auf dem Konto.

Die Wandelanleihe bleibt damit das Sorgenkind. Und sie kann wohl nicht mit Deiner Zahlung gegengerechnet werden,  

16.04.19 12:03

Clubmitglied, 6685 Postings, 2269 Tage UnexplainedMal gucken wie es bis Ostern

in Kanada aussieht. Derzeit kämpft der Kurs wohl um die 0,10 CAD. Es wäre wirklich schlecht, wenn diese Grenze fallen sollte.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
355 | 356 | 357 | 357  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben