Graphitgesellschaft mit entscheidenden Vorteilen!

Seite 1 von 169
neuester Beitrag: 16.09.19 14:37
eröffnet am: 11.03.14 17:47 von: Balu4u Anzahl Beiträge: 4215
neuester Beitrag: 16.09.19 14:37 von: macSteve07. Leser gesamt: 592494
davon Heute: 630
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
167 | 168 | 169 | 169  Weiter  

11.03.14 17:47
20

16590 Postings, 3448 Tage Balu4uGraphitgesellschaft mit entscheidenden Vorteilen!

Im Fokus der breiten Anlegerschaft stehen im Rohstoffsektor nach wie vor Gold, Silber und vielleicht noch Kupfer. Doch es gibt auch andere Märkte, die vielleicht sogar noch interessanter sind. Dazu gehört der Markt für Graphit. Der ist (noch) vergleichsweise klein, doch werden dem Sektor hohe Wachstumsraten prognostiziert. Aber auch hier gilt es, sich die besten Unternehmen herauszusuchen. Dazu könnte unserer Ansicht nach die australische Kibaran Resources (WKN A1C8BX) gehören. Wir sprachen mit Kibarans Executive Director Andrew Spinks, um uns detailliertere Informationen zu verschaffen.



http://www.goldinvest.de/index.php/...-entscheidenden-vorteilen-30550

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...ran-Resources-Ltd-3352260  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
167 | 168 | 169 | 169  Weiter  
4189 Postings ausgeblendet.

13.09.19 20:53

7634 Postings, 2118 Tage Orion66Eins noch!

Das ganze Szenario hat doch zwei Seiten, wenn man an die E-Mobilität glaubt.
Ich denke allerdings, dass es hier im Board sehr viele eingefleischte Dieselfahrer gibt!

Die grosse Nachfrage nach Graphit wird doch erst mit dem wachsenden Markt der E-Mobilität interessant.
Die Nachfrage der Stahlindustrie interessiert doch niemanden wirklich. Das ist Grundstock, mehr nicht.
Die Preisentwicklung für hochwertigen Graphit, genau so wie Nickel u. A., wird alleine die E-Mobilität bringen.
Was also hätte eine frühzeitige Produktionsaufnahme auf Epanko gebracht, ausser einem ruhigeren Schlaf, weil es weniger Rot im Depot gegeben hätte. Dafür hätten aber auch sehr viele Möglichkeiten des günstigen Nachkaufens gefehlt und das Ergebnis wäre am Ende, Erfolg vorausgesetzt, deutlich niedriger.
Der Hochpunkt der Nachfrage/Preis wird Mitte der zwanziger Jahre sein. Darauf muss KNL sich ausrichten!
Da ich persönlich auch sehr stark auf EcoGraf setze, passe ich nicht unbedingt zum Durchschnitt der hier Investierten, werde deshalb öfters abgestraft, sollte es aber gelingen, bis 2025 vier EcoGraf-Standorte zu betreiben, wäre mein Ziel erreicht.

GLTALongs und kürzer Investierten
;-)))  

14.09.19 07:57

359 Postings, 2861 Tage sillycon... da hat river... ja nun recht

ohne den meilenstein "erfolgreiche finanzierung" ist nun mal alles hypothetisch und alles im konjunktiv.

enjoy the sunny weekend

silly  

14.09.19 13:28

1891 Postings, 2574 Tage exit58@river und orion

ich habe auch 2017 schon gesagt das man sich vorerst auf die Epanko mit 20 ktA konzentrieren soll und das schnellstmglich ans Laufen bekommen sollte. Habe das auch mehrmals an Andrew adressiert.

Der Vorteil wäre, dass man dafür Abnehmer und so gesehen Einnahmen hätte. So gesehen hätte man keine KE benötigt und könnte die erste EcoGraf Anlage (zumindest die 5 Tonnen Anlage) aus dem Cashflow finanzieren. Damit hätte man auch Abnehmer für das verarbeitete Graphit.

Schon damals hatte man mir meine Ungeduld vorgeworfen und vollmundig angekündigt dass die Finanzierung und das große Geschäft in ein paar Wochen verkündet wird. Seither sind halt schon über 100 Wochen ins Lang gegangen und wir sind keinen Schritt weiter, außer dass wir 2 KE hatten, der Kurs verwässert wurde und es nicht sicher ist ob und wann die Finanzierung kommt.

Wahrscheinlich liegt meine Ungeduld an meinem Alter, denn mit 60 hat man noch 5-10 gute Jahre in denen man mit seiner Kohle das Leben noch genießen kann. . Mit 30 denkt man wohl etwas anders und kann noch 5-10 Jahre auf einen Durchbruch von KNL warten. Die Kohle fürs Alterheim hab ich mir schon vorher auf die Seite gelegt. Jetzt brauch ich das Geld für Reisen, wilde Parties, gutes Essen, Weiber und von was man sonst noch alles so träumt ;-))

Ich hoffe immer, dass die KNL Optimisten bald mal recht haben, aber leider hatte ich in den letzten 2-3 Jahren meistens recht und glaub mir, in diesem Fall ärgert es mich maßlos, dass ich recht hatte.

 

14.09.19 15:17

7634 Postings, 2118 Tage Orion66@exit

Wir sind zwar etwa gleich alt, bin 59, aber in dieser Sache doch grundverschieden.
Deine Träume, das Geld für Reisen, wilde Parties, gutes Essen, Weiber, sind nicht meine. Selbst die wilden Weiber nicht mehr, viel zu anstrengend in unserem Alter.
Wenn das meine Träume gewesen wären, hätte ich nur von der Börse wegbleiben müssen.
Selbst wenn ich hier das große Geld (>1Mio) machen würde, würde sich kaum etwas an meinem Lebensstil ändern. Deshalb sind für mich auch Deine Zielkurse für KNL, die von Dir genannten 30Cent, 50Cent, oder 1Euro nicht interessant. Da muss mehr kommen, um es Erfolg nennen zu können.
Denn das war der Grund, mich an der Börse zu betätigen. Einen deutlichen Erfolg gegenüber konventionellen Geldanlagen zu erlangen.

Ein schönes RestWE

Hatte draußen gearbeitet, statt mich in der Sonne zu ahlen und mich mit edlen Speisen und Getränken zu verwöhnen.  

14.09.19 18:58

1135 Postings, 2750 Tage riverstoneexit....

Ja aber sicher ist auch nicht, wie die Finanzierung auch nur für 20 kta zustande gekommen wäre - wer weiß ob es vor dem black swan event geschafft worden wäre und bei einer Kapitalerhöhung hätten wir auf jeden Fall mehr Aktien als jetzt...
Die zwei KE brachten keine große Verwässerung mit sich. Außerdem werden sich die Preise in den kommenden Monaten sicher, durch die angekündigten Mengenreduzierungen und der sicher weiter steigenden Nachfrage, erhöhen.
Wie bereits gesagt, wenn die 60 Mio jetzt finanziert werden können, ist wieder alles in Ordnung, wenn nicht, dann haben wir uns halt verspekuliert für unsere Altersvorsorge, egal wie lange sie noch weg ist :-)

Wer hier recht hatte oder nicht interessiert mich zumindest überhaupt nicht.
Ich für meinen Teil habe immer auf den Abschluss gehofft und das tue ich immer noch ("leider"). Zumindest positiv dabei ist, dass die Chancen meiner Meinung nach für einen baldigen Abschluss sehr gut stehen. Jetzt bin ich über 5 Jahre dabei, da werde ich die restlichen Wochen ("hoffentlich") auch noch aushalten. Es bleibt einem eh nichts übrig als zu warten - bei dem täglichen Volumen.

Egal was war, ich bin für die Zukunft positiv gestimmt und sehe mein persönliches Kursziel weit höher als deine schon revidierten 0,50 AUD, das wird zwar noch dauern, aber bei erhaltener Finanzierung wird die nächsten 3 Jahre kein Stück verkauft!
Wie Orion bereits geschieben hat, bin ich auch nicht für einen Verdoppler oder Verdreifacher hier.

Schönen Abend

 

14.09.19 22:59

1891 Postings, 2574 Tage exit58@Orion

Du bist halt in der besseren Situation als ich. Als Ruheständler ruhst Du Dich von Monat bis Freitag aus, wenn ich arbeiten muss und arbeitest am Samstag wenn ich mal den Glatten mache.  ;-)
Nächstes Jahr arbeite ich dann auch am Samstag und ruhe mich den Rest der Woche aus.

Ich würde es Dir von Herzen gönnen, wenn KNL den Euro erreicht (oder mehr). Wie gesagt ich steige vorher aus, sonst hätte ich am Ende wirklich mehr Kohle als ich für Reisen, wilde Parties und gutes Essen brauche und käme dann wirklich noch auf die Idee mit den jungen Weibern. Ich glaube da hast Du recht, das man das in unserem Alter besser lässt. ;-)

Eine Frage hätte ich dann aber noch: Warum willst Du an der Börse den großen Schnitt machen wenn Du die Kohle doch gar nicht brauchst ? Ich will immer nur soviel wie auch "verprassen" kann.  

14.09.19 23:34

7634 Postings, 2118 Tage Orion66@exit: Es juckt halt!

Viele Menschen, aktuell und in der Geschichte, wollten und taten Dinge, die sie eigentlich gar nicht brauchten/ nötig hatten. Es war einfach ihr Ziel, ihr Wunsch und sie arbeiteten sich daran ab.
Am Verprassen hab ich nichts. Bin sehr zufrieden, wie ich so dahin vegetiere. Greta hätte ihren Spass daran.
Aber den großen Treffer zu erzielen, den ich schon so oft in der Hand hatte, aber leider niemals bis zum Ende durchgezogen hatte, dass will ich noch erreichen!
Sei es Apple, Eurofins Scientific oder viele andere, ich hatte gute Stückzahlen davon, aber leider keine Geduld/Ausdauer.
Um das zu erkennen, muss man halt ein gewisses Alter und viele Rückschläge erreichen.
Wenn es gelingen sollte, was ich dann mit der Kohle machen würde, darüber habe ich mir wirklich noch keine Gedanken gemacht.
Aber sicher ist, verprassen kommt nicht in Frage!  

14.09.19 23:46

1891 Postings, 2574 Tage exit58@River

ich gönne Dir natürlich auch Kurse von über 0,5 AUD. Bei mir ist und war KNL nur ein kleines Puzzlestück  in meiner Anlagestrategie. Mir wird es an nix fehlen wenn KNL pleite geht, aber genauso wenig werde ich Milllionär wenn KNL über 0,5 AUD steigt. Mein Ziel ist es  jedes Jahr eine Rendite aus meinen Anlagen zu erzielen, die 2-3 % über der Inflationsrate liegt. Die letzten 20 Jahre hat das immer geklappt. Wenn Du dann ab und zu ein paar positive Ausreißer hast wo Du im Jahr auch mal 8-10 Prozent erreicht, dann kommt über die Zeit halt auch ein erkleckliches Sümmchen zusammen und man muss sein Glück nicht an 2-3 einzelnen Aktien fest machen.
Aber auch bei kleinen Einsätzen (ist halt relativ) ärgert es mich wenn es nicht so läuft wie ich es mir vorgestellt habe und wenn meiner Meinung nach das Management seinen Job nicht so macht wie es für die positive Entwicklung des Unternehmens und den Kurs notwendig wäre.  

15.09.19 00:01

7634 Postings, 2118 Tage Orion66Sind halt

unterschiedliche Anlagestrategien und Lebensweisen. Ist doch auch gut so. Jeder ist anders. Jedem so, wie er es mag (die Franzosen können das gut ausdrücken).
Unser aller Ziel ist hier der Erfolg von KNL. Die Fakten sollten diskutiert, die Informationen ausgetauscht werden. Bei maximalem Erfolg können wir den Rest dann bei Bier, (Schaum)Wein und einem guten Essen dann bei einem Treffen bereden. Das wird dann viel verständlicher, als manch missverstandener Beitrag hier im Forum.

Gruß an Alle
Orion  

15.09.19 10:36

359 Postings, 2861 Tage sillycon... na ihr 2 silverhair anleger

da kann ich mich altersmäßig doch dazugesellen. in unserem alter sollte man spätestens beginnen das leben zu genießen. bin mit ca. über der hälfte meines freien kapitals in dividendenwerten investiert. die beteiligungen schütten eine beruhigende, ansehnliche, jährliche dividende aus und der rest schüttet bei mir mal weniger und mal mehr adrenalin aus ;-)
wie ich angefangen habe hatte vw um die 19 DM gekostet und ist in einem monat mit gut glück mal 10 pfennig gestiegen. meine erste pleiteinvestition war pan-am. die kennen die yuppies gar nicht mehr.
und nun sieht man vieles etwas relaxter und kann auch durststrecken mal aussitzen.
hatte in der frühen verganenheit auch mit goldmienen explorern einiges in den sand gesetzt, und knl erinnert mich leider etwas an diese investitionen.
auf alle fälle wünsche ich allen investierten eine dicke rendite, wie hoch sie auch sein mag.

silly  

15.09.19 14:53

1891 Postings, 2574 Tage exit58@silly

willkommen im Club. Isehe das auch so wie Du, dass man in unserem Alter das Leben genießen soll so lange es noch geht (müssen ja nicht unbedingt die wilden Weiber sein). Ein paar Dividendentitel hab ich auch (breit gestreut von 1% bis 11% Dividende) . 70% hab ich aber in Betongold und Anlagen für erneuerbare Enegrgien. Da hast Du zwar "nur" 4-5% Nettorendite, aber die ist dafür relativ sicher. Momentan reicht das um Partys , Urlaube und andere Annehmlichkeiten zu finanzieren. Ab Mitte nächsten Jahres hab ich ja nicht mehr nur 32 Urlaubstage pro Jahr, sondern so wie Orion 365 Tage. Da werde ich dann wohl oder über ans Eingemachte gehen müssen oder darauf hoffen, dass KNL doch noch liefert. Dann wären wieder 3-4 Kreuzfahrten gesichert. ;-))

Frage: Darfst Du Dich auc schon jeden Tag auf die faule Haut legen oder musst Du noch fürs Geld arbeiten ?  

15.09.19 19:03

7634 Postings, 2118 Tage Orion6617th Sept

Das ist Übermorgen!!!
Dann liegen alle Karten auf dem Tisch und Verhandlungen können, falls gewünscht, zu einem Abschluss kommen.

Frage an macSteve: Wäre eine Entscheidung der KFW diesen Monat noch möglich?
So wie ich es verstanden hatte, finden solche Sitzungen nur in grösseren Zeitabständen statt.
Also vmtl. erst Mitte/Ende Oktober?

@exit
Das siehst du völlig falsch!
Als Rentner steht dir weder Urlaub zu, noch erhältst du jährlich eine dicke Überweisung aus deiner Zielvereinbarung.
Da muss man sich gewaltig umstellen. Der neue Chef schaut dir 24h am Tag auf die Finger.

;-)))  

15.09.19 19:17

1135 Postings, 2750 Tage riverstoneExit...

Da gebe ich Dir vollkommen recht..nur bei mir ist KNL ein etwas größeres Puzzleteil im gesamtem Anlagenbetrag...
Aber wo dann jeder verkauft ist seine Sache, Hauptsache wir kommen in den Genuss, dass wir bei 0,35 oder 0,50 überlegen ob wir verkaufen oder liegen lassen :-)

Auch in bin bei gewissen Anlagen mit ein paar Prozentchen zufrieden - das kommt aber natürlich immer darauf an. und hier bei KNL hoffe bzw. erwarte ich mir einige 100%. Deshalb habe ich zumindest aus heutiger Sicht nicht vor bei 0,5 zu verkaufen. Aber das kann sich natürlich auch ändern mit den nächsten Nachrichten...

Ich hatte auch mal 1.000 Stück Amazon für knapp über ? 10.000 gekauft - fragt lieber nicht wo ich sie verkauft habe :-)
 
 

15.09.19 20:28

1891 Postings, 2574 Tage exit58@river

ich hab meine Amazon zwischen 400 und 600 Euro verkauft. Ich hatte aber insgesamt nur 40 Stück, die ich bei knapp über 80 Euro gekauft hatte. War damals absolut happy, auch heute noch. Hat zwei schöne Urlaube ergeben an die ich heute noch gern zurück denke,

.... nur der Andrew will mir keinen Urlaub spendieren und das obwohl ich ihm immer so gut zurede ;-)

Ich wünsche allen KNL-lern eine erfolgreiche Börsenwoche !  

15.09.19 21:05

1135 Postings, 2750 Tage riverstoneExit...

Na heh, das passt doch gar nicht in deine Anlagestrategie :-)
Mein Verkauf hätte da sicher besser gespannt, denn ich hab sie bei ? 14 verkauft - gefreut habe ich mich nicht lange :-)  

15.09.19 21:06

1135 Postings, 2750 Tage riverstone..da sicher besser gepasst....

15.09.19 21:06

7634 Postings, 2118 Tage Orion66Hi exit, und genau das ist der Unterschied

der Anlagephilosophie:
Die Einen, wollen Kapital sichern und vermehren, die Anderen wollen Top oder Flop! Natürlich nur mit Cash, dass man nicht zur Erhaltung des Lebensstils braucht!
Hätte  Riverstone durchgehalten und seine 1000 Amazon für 1000 Euro verkauft, bräuchte er sich, wenn er das wollte, keine Gedanken mehr über die Anzahl der Kreuzfahrten im Jahr zu machen.
Genau das ist der Punkt, der wohl viele hier betrifft: Ausdauer, wenn man eine gute Firma entdeckt hat.

Warum klettern Leute auf einen 8000er? Hatte ich nie verstanden! So ein Blödsinn!
Gibt natürlich noch viele weitere Beispiele in der Menschheitsgeschichte.
Ein paar Prozent Dividende hatten mich allerdings nie interessiert.  

15.09.19 21:07

7634 Postings, 2118 Tage Orion66Hat sich etwas mit

den neuen Beiträgen überschnitten.  

15.09.19 21:14

438 Postings, 531 Tage macSteve0702@Orion

Die Entscheidung ist jederzeit möglich. "Exit" und ich haben beim letzten Treffen ja versucht hier einen konkreten Zeitplan von Spinks und Frey zu erfahren. Ich habe Spinks damals eine Entscheidungsachse aus anderen Projekten vorgerechnet (Dauer von Vorprüfungsverfahren wo die ökologischen, sozialen und die wirtschaftliche Rahmenbedingungen geprüft werden). Diese wurden lt. Spinks bereits 2016/2017 positiv bewertet. Equator Principles auf Basis der OECD-Regeln (ECA Common Approaches, Nachhaltigkeitsprüfung) und Business Plan wurde auch erfüllt bzw. akzeptiert.

Es geht nun um die Rechtssicherheit bzw. um die  regulatorischen Fragen (wie auch aus der letzten Aussendung zu entnehmen ist). Diese wird es wohl in einem Land wie Tanzania nie wirklich geben. Hier hängt wohl vieles von einer Risiko Einschätzung des kfw Teams in Daressalem ab, welche die Gesamtsituation (Regierung Tanzania, Minenbetreiber) beurteilen können.

Keine Frage, für mich persönlich ist weiter der September die entscheidende Phase.



 

15.09.19 21:33

7634 Postings, 2118 Tage Orion66Danke, für Deine Antwort

Was ich in letzter Zeit verstanden habe:
-Deutschland, und damit auch die KFW, sind an Investitionen in Tansania sehr interessiert/wohlgesonnen
-Am Dienstag ist das Finale um zumindest einen der Auslöser der Black Svan- Geschichte: Acacia/Barrick
-Wenn die Ursache gelöst/beigelegt ist, sollte es im Interesse aller doch sehr schnell gehen.

Ich bin zwar nicht so nahe dran, wie du, ich könnte mir allerdings sehr gut vorstellen, dass die endgültige Lösung des Ursprungs der Missere entscheidend für die KFW ist.
LG
Orion  

15.09.19 21:46

359 Postings, 2861 Tage sillycon@exit

na is schon witzig... in dem club braucht man keine aufnahmegebür zahlen, außer das lehrgeld.... ;-)
ich müsste meinen arbeitgeber noch etwas beglücken, plane allerdings bereits vor meinem möglichen renteneintrittsalter die sonne zu genießen. visum bereits in der tasche. werde beton verkaufen und mit dem erlös im ausland meinen lebensabend teilfinanzieren und bis zur rente überbrücken. der plan steht. man muss allerdings sehen wie sich das bis dahin alles entwickelt, politisch, gesundheitlich und so weiter. bin beruflich viel in china unterwegs.
so weit ich das verstanden habe muss knl ja neben den 60 kfw mille noch weitere 30 mille auftreiben, also 2/3 werden von der kfw finanziert und das andere 1/3 von..???
und das scheint ja nicht so einfach zu sein, da ja z.b. vw in der vergangenheit eine projektbeteiligung abgelehnt hatte. bliebe natürlich noch eine kapitalerhöhung. aber ob das gut gehen würde ? 30 mille für eine power point präsentation ??


 

16.09.19 11:48

1891 Postings, 2574 Tage exit58Neue Präsentation

https://hotcopper.com.au/threads/...development-presentation.4958888/

Begeisterung hält sich aber in Grenzen. Sieht immer mehr danach aus wieder etwa Geld für die Gehälter 2019/2020 einzusammeln. Wäre halt gut wenn der Kurs etwas nach oben gehen würde, aber der Knochen ist schon mehrmals ausgekocht worden, das gibt nur noch eine  Wassersuppe. (Zamma entschuldige die Polemik aber wenn ich direkt schreibe was ich meine klingt das das böse)

Aber auch hier wird der Optimismus geringer. Letztes Jahr wären nach so einer Meldung hier noch Feste gefeiert worden. Heut mag das noch nicht mal einer kommentieren.

Aber Finanzierung kommt bis Ende September. Entweder die durch die KfW oder die durch die KE.


 

16.09.19 14:08

438 Postings, 531 Tage macSteve0702JP MORGAN

Sehr gutes Zeichen, ab sofort folgen uns auch die Analysten von JPMorgan. Das Ziel ist mit 32 Dollar nicht überragend, jedoch trotzdem extrem positiv.

Enphase Energy initiated with an Overweight at JPMorgan JPMorgan analyst Mark Strouse started Enphase Energy with an Overweight rating and December 2020 price target of $32. The analyst is "encouraged" by Enphase's fundamental outlook, driven by industry tailwinds as well as company-specific tailwinds from new products, improving margins and cash flow, and international expansion opportunities. Further, despite the recent outperformance, the analyst believes the stock's valuation remains attractive on a growth-adjusted basis.

Read more at:
https://thefly.com/landingPageNews.php?id=2963300



JPMorgan Chase & Co. assumed coverage on shares of Enphase Energy (NASDAQ:ENPH) in a note issued to investors on Monday, The Fly reports. The firm set an “overweight” rating and a $32.00 price target on the semiconductor company’s stock. JPMorgan Chase & Co.‘s target price would indicate a potential upside of 44.93% from the stock’s current price.  

16.09.19 14:27

7634 Postings, 2118 Tage Orion66Hi macSteve

So ein Mittagsschläfchen kann einen gaz schön verwirren?

Ich habe JP Morgan nur hier gesehen:

Key holders
Mitsubishi UFJ Group  12.5%
JP Morgan Nominees 11.8%
Board 10%  

16.09.19 14:37

438 Postings, 531 Tage macSteve0702Löschung

Sorry, falscher Bereich. Werde Löschung beantragen ;)))  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
167 | 168 | 169 | 169  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben