Totgesagte Brennstoffzellen halten länger...

Seite 1 von 19
neuester Beitrag: 21.02.18 08:59
eröffnet am: 27.10.10 11:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 468
neuester Beitrag: 21.02.18 08:59 von: Heimatgalaxi. Leser gesamt: 186917
davon Heute: 129
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
17 | 18 | 19 | 19  Weiter  

24451 Postings, 6137 Tage Tony FordTotgesagte Brennstoffzellen halten länger...

 
  
    #1
13
27.10.10 11:37
Die Brennstoffzelle ist meiner Meinung nach an den Märkten nahezu schon in Vergessenheit geraten.

Der Technologie räumt man offenbar kein großes Potenzial mehr in näherer Zukunft ein, dabei ist die Brennstoffzelle in Punkto Effektivität jeder Lithiumbatterie weit überlegen.
Vor allem die erzeugte Abwärme, sowie die schnelle Betankung mit Wasserstoff sind große Vorteile gegenüber der Lithiumbatterie.
Das große Problem bei der Brennstoffzelle ist momentan die Bereitstellung von Wasserstoff, denn Wasserstoff ist ein gefährliches und zudem auch noch zu teures Gas, als dass sich die Brennstoffzelle in Kürze durchsetzen wird können.

Nichtdestotrotz ist es nur eine Frage der Zeit, wann man die Probleme gelöst haben wird und dann wird auch die Lithiumtechnologie im Bereich des Verkehrs schnell ausgedient haben.

Doch bis es soweit ist, braucht es sicherlich noch ein wenig Geduld und Zeit.
Fakt ist aber, dass eine Lösung der Probleme im Jahre 2010 weitaus näher ist als im Jahre 2001 als Ballard Power, Fuelcellenergy teils über 100$ standen.
Seither geht es nahezu stetig abwärts.

Seit einigen Wochen und Monaten jedoch scheint sich die Talfahrt deutlich abzuschwächen und eine Bodenbildung scheint einzusetzen.

Meiner Meinung nach ist dies eine sehr gute Gelegenheit um auf einen bzw. Comeback auf Raten zu spekulieren, denn auch wenn die Technologie noch nicht serienreif ist, so werden die Kurse nicht erst dann steigen, wenn man die Serienreife erreicht hat.

Wenn die Bodenbildung abgeschlossen ist, werde ich versuchen sebst ein paar wenige EURO zu investieren und auf den Turnaround zu spekulieren.

Hier die ausgewählten Unternehmen:
Ballard Power (im Bereich PKW, LKW, Bus sehr interessant)
FuelCellEnergy (im Bereich Notstromversorgung und Blockkraftwerke sehr interessant)
CeramicFuelCells (im Bereich Blockkraftwerke im kleinen Stil sehr interessant und vermutlich schon bald profitabel?)

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
17 | 18 | 19 | 19  Weiter  
442 Postings ausgeblendet.

205 Postings, 111 Tage MSTEAuch Daimler geht den falschen Weg

 
  
    #444
25.01.18 08:43
https://diepresse.com/home/motor/antriebe/5195503/...uto-leise-Servus

Wie in meinem letzten Beitrag beschrieben wird Daimler das gleiche Szenario erleben wie die in der Vergangenheit gegründeten Photovoltaikindustrien in Deutschland. Die Chinesen werden billigere E-Autos auf dem Markt bringen die schlussendlich in Deutschland nicht mehr kosteneffizient Produzierte werden können. Es könnte auch sein das Stuttgart eine weitere Geisterstadt wird wie Detroit in den USA.

Ich hoffe nicht !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

1253 Postings, 585 Tage KautschukAlso es wird ein harter Kampf

 
  
    #445
25.01.18 08:46
Die Chinesen und Tesla sind weiter absolut überzeugt das die Batterie das richtige ist. Ich hoffe das die Brennstoffzelle trotzdem gewinnt. Es ist wie bei Betamay und VHS, ich hoffe wir sind bei VHS investiert  

1605 Postings, 1584 Tage second thoughtDafür hat DHL

 
  
    #446
25.01.18 08:48

2967 Postings, 3136 Tage tagschlaeferLöschung

 
  
    #447
25.01.18 09:28

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 25.01.18 12:22
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Tage
Kommentar: Diskriminierung

 

 

414 Postings, 855 Tage Sir ParetoVerschwörungstheorie

 
  
    #448
3
25.01.18 09:57

Obacht, wir sind mittendrin im üblichen Foren-Verschwörungstheorie-Geblubber...

Ich sag dir eins.

Die Welt ist wesentlich komplexer, als du dir das hier zusammenreimst.
Es existiert keine geheime Weltregierung, die irgendwelche Entwicklungen im Hintergrund lenkt.


Es existiert ein globales, quantitatives Wachstumsparadigma, das zu einem Imperativ geworden ist. Innerhalb davon verfolgen alle ihre eigenen Interessen und versuchen für sich das Maximum herauszuholen. Es werden Allianzen geschmiedet und wieder gebrochen. Langfristige Strategien haben es leider ziemlich schwer.
Das Ganze ist einfach zu dynamisch und komplex.

Deshalb auch keine "Club-of-Rome-Weltverschwörung". So ein Unsinn!

 

205 Postings, 111 Tage MSTESehe ich genauso

 
  
    #449
25.01.18 10:05
Verschwörungstheorien sind Nonsens und machen nur die Leute verrückt.
Glauben ist nicht Wissen und Unwissenheit ist Dummheit und Verschwörungstheorien beruhen auf Glauben und Unwissenheit somit auch Dummheit.  

2967 Postings, 3136 Tage tagschlaeferdie langfrist-strategie des club-of-rome ist und

 
  
    #450
25.01.18 11:39
war die NWO - und auch die schwächung der usa.
dabei bedient sich der club-of-rome sozialistischen ideologien zur schwächung des individuums.
lenin, stalin, hitler, das waren alles sozialisten und marionetten des club-of-rome.
in seinem trotteligen eifer konnte marx als angeblicher urheber des sozialismus auch nicht erkennen, dass der kapitalismus auch kooperativ sein kann- was heute zwischen aktiengesellschaften vor allem amerikanischer prägung gelebt wird.

die usa war auch deshalb so ein leichtes ziel, diese seit den 80ern herunterzuwirtschaften weil deren politisches system zu durchlässig ist. sonst wäre trump ja nicht präsi geworden - was schade wär.
auch haben die usa den fehler gemacht, sich zu sehr vom cashflow der cia-drogengelder abhängig zu machen, die zwar primär für die entschuldung großbritanniens bei der röm. katholischen kirche draufgingen (kriegsschulden + rothschilds betrug mit den engl. staatsanleihen), aber wer einmal angefixt ist ... die verflechtungen der geheimdienste in die drogenmafia sind heute so stark, dass ganze staaten dafür destabilisiert werden (versuchter türkei-putsch, südamerika aktuell mexiko..).

es sind viele arschlöcher dort draußen in der welt unterwegs - die leider unangreifbar reich sind.
dass die usa sich nun zumindest monetär mit schutzzöllen abschotten wollen, ist nur die spitze des eisbergs.
es gilt den kopf der hydra abzuschlagen, die gesamten club-of-rome eliten bankrott gehen lassen. am besten indem sie sich gegen die us-eliten verspekuliert haben :)

mfg
-----------
AMD, CRR, Daido Steel, DHT Holdings, FCEL, Hecla Mining, Safe Bulkers, Singulus, Solarworld, UMC

414 Postings, 855 Tage Sir Paretoclub of rome verschwörung

 
  
    #451
25.01.18 11:49

Lieber Tagschläfer,

träum weiter.


Freundliche Grüße


Sir Pareto

 

2967 Postings, 3136 Tage tagschlaeferübrigens war keynes ein sozialist und seine

 
  
    #452
25.01.18 11:50
idealogien haben die usa so stark vergiftet, dass die FED jahrzehntelang geld gedruckt hat.
zum leidwesen aller privatinvestoren und schwächtung der us-börse.
denn geschenktes geld ist quasi  freibrief für leerverkäufe, was alle assets drückt. deshalb waren edelmetalle jahrzehntelang so günstig u. a.
aber vor allem steigen aktien viel extremer, wenn es weniger geld am markt gibt - egal wie die zinsentwicklung ist.
siehe aktuelle börsenentwicklung???

zum glück haben die usa den verdammten keynes n arschtrittverpasst, also seiner ideologie.
übrigens: keynes frau war eine russin...
seit der der auflösung der udssr ist russland ein teil der usa, bzw us-partner - die große vereinigung per strom und -datentrassen über die schmale beringsee bei alaska ist nur noch eine politische kür.

mfg
-----------
AMD, CRR, Daido Steel, DHT Holdings, FCEL, Hecla Mining, Safe Bulkers, Singulus, Solarworld, UMC

2967 Postings, 3136 Tage tagschlaeferach und nochwas: europa hatte den euro nicht

 
  
    #453
25.01.18 12:08
nötig. den menschen gings in europa super, alle wurden der landesleistung entsprechend mit mehr oder weniger harten währungen entlohnt.
die nordeuropäer konnten freundschaftlich und günstig im süden urlauben, die ambitionierten südländer über freie grenzen im norden ihr glück versuchen - kein stress.

dann kam der club-of-rome und hat den leuten den euro übergezogen, als langfristig angelegte waffe gegen großmächte - nichts anderes ist der euro und sollte sein.
jetzt druckt die ezb als unkontrollierbare instanz fleißig euros, die dann direkt zum börsenmanipulieren verwandt werden - zum langfristigen leidwesen von ... freien individuen (die man ja nicht will mit dieser doktrin des null-wachstums).
wie viele griechen und spanier sind denn bereits gestorben wegen armut, weil es den euro in ihrem land gibt? eine monetäre massenvernichtungswaffe. na wenigstens können die deutschen geldbonzen so ihre waffen verkaufen, ohne dass der erhaltene gegenwert (nicht mehr drachmen..) im wert sinkt ... ganz tolle gesellschaftliche leistung, dieser euro.
ich habe echt angst vor dieser eu - und deshalb auch ein us-depot.

spätestens jetzt wo die club-of-rome trottel seit trumps paradigmenwechsel an der us-spitze genau wissen, dass sie keine chance mehr gegen die usa haben (sowie gegen russland), werden die eu-bürger ausgequetscht aufs letzte.
steuererhöhungen sind ein bliebtes mittel - um wohlstand zu vernichten - steuersenkungen hingegen steigern den wohlstand exponential (das weiss eig. jeder ökonom).
in der 1000 jährigen geschichte der modernen menschheit wurden und werden die meistens steuern für kriegsgüter und solcherlei ambitionen verwandt ... ca 3 % für soziales (laut aktueller lage in deutschland...).
dass der fdp-lindner die groko will und dafür die fdp opferte, ist ein zeichen, dass man sich nicht ganz dem club-of-rome unterwerfen will.
die spd sollte nur nicht den fehler machen, die nun geschenkte zeit der kommendene groko tatenlos verstreichen zu lassen - denn dann sind sie endgültig weg vom fenster.

mfg  
-----------
AMD, CRR, Daido Steel, DHT Holdings, FCEL, Hecla Mining, Safe Bulkers, Singulus, Solarworld, UMC

2037 Postings, 2919 Tage macumba#sir#tagschläfer und Co - bitte Konzentration

 
  
    #454
2
25.01.18 12:29
Bitte achtet darauf, diesen sehr schönen interessanten und produktiven Threat  nicht mit den unproduktiven und negativen und Themenfremden Beiträgen über Verschwörung-Weltpolitik- usw vollzumüllen.
Dafür gibt es genug andere Plattformen und Foren.

Auch ich finde die aktuelle Kursentwicklung der H2 Aktien nicht prickeln - aber das hat fundamentale Gründe und wir sollten darauf achten uns gegenseitig weiter die wichtigen News und Zahlen zu vermitteln um am Ende die richtigen Kauf und Verkaufsentscheidungen zu treffen.

Durch diese Infos bin ich letzte Woche bei SFC mit guten Gewinnen ausgestiegen und habe die Gewinne weiter in ander H2 Player investiert - Ballard und FuelCell - Hier sehe ich trotz der Kursentwicklung einer positiven Entwicklung in 2018 entgegen.

Der Weltonline Beitrag über Ballard hat wie erwartet einen kleinen 4 % Anstieg produziert - schöne TRadinggelegenheit für Daytrader - der allerdings mit der Öffnung der US-CA - Börsen wieder abgeschmiert ist.

Wieder einmal zeigt sich, dass die deutschen Anleger mehr Zuschauer als Player sind - Die Kurse werden Übersee gemacht und daher werde ich nachfolgend noch mehr nach Infos und News zu unseren H2 Aktien sowohl in China-Japan als auch in USA Canada suchen.

Aktuell sind diese Nachrichten weiter durchweg positiv ja sogar euphorisch. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass man auch 3-4 x nach China reisen kann ohne dass irgendeine Reaktion der Partner oder Investoren zu sehen ist (siehe Ballard China Reise Januar 2018)

Andererseits habe ich es schon erlebt, dass 4 Tage mit Kunden in Hongkong verbracht habe mit vielen Geschäftsessen (und trinken) vielen Stadtführungen und am Ende gerade mal genau 8 Std  an Präsentationen Angeboten Zahlenkalkulationen und Produktinformationen.
Nach vielen freundlichen Verabschiedungen flog ich nach Hause und überlegte, was ich denn als Fazit in den Abschlussbericht schreiben sollte.
Als ich dann am nächsten Arbeitstag etwas frustiert ins Büro kam waren alle Mitarbeiter lächelnd und in Feierlaune im Frühstücksraum - Während ich noch überlegte ob ich die falschen Argumente vorgetragen hatte lag schon vor meiner Ankunft ein 2 Mio Auftrag im Faxgerät und eine 4 Jahre dauernde Zusammenarbeit war die Folge.

Deshalb weiss ich dass man Russen Chinesen Japaner u.v.a. Nationalitäten oft nicht einschätzen kann - ABER ich weiss dass jeder Termin jedes Treffen und jede Präsentation zu einem Millionen Auftrag führen kann - und daher bin ich gerade bei Ballard aktuell überzeugt, dass hier über Nacht irgendwas aus China kommen wird. Heut Morgen oder im Juli - ist mir schiiitegal - ich weiss dass die Firma passt das Management passt und das Produkt perfekt wenn nicht sogar einzigartig weltweit ist

Vielen Dank
Gute Trades  

241 Postings, 300 Tage Steueridentifikationuuups ..... Klingeling..

 
  
    #455
25.01.18 13:26
Ich denke da kommt in bälde eine hübsche Meldung von seiten FuelCell. Durch meinen Nickname habe ich ja eine gewisse Staatsnähe , informativ gesehen.

Ich kauf mal 100 000 Share gleich zu Beginn in New York.


Verschwörungspragmatien ?

Kinder , Kinder . Lest nicht so vier in den Büchern und Heften vom KOPP-Verlag ,  die euer hochstudierter Großvater immer herumliegen lässt . Geht lieber Fahhradfahren , oder macht einen Kurs : Wie baue ich meine eigene Solaranlage auf.  

34 Postings, 437 Tage Berger_11das GAP naht $ 3,73

 
  
    #456
25.01.18 14:23

dann kann es wieder steigen  

96 Postings, 324 Tage schlei2014ja Berger

 
  
    #457
25.01.18 15:54
das Wörtchen "kann" läßt immer 2 möglichkeiten zu.  

1253 Postings, 585 Tage Kautschukso dann war es das

 
  
    #458
25.01.18 16:01
erst einmal vom grossen Traum. jetzt geht es noch deutlich in den Keller. dann muss man unten even sehen das man gut verbilligt  

529 Postings, 450 Tage CheckpointCharlieweil es gerade so passend ist

 
  
    #459
25.01.18 16:20
https://tinyurl.com/y9jnr68r
Man braucht sich nicht wundern, wenn einige an der Seitenlinie bleiben oder sich verwundert abwenden. Der H2-Markt ist an sich nicht so leicht zu erklären, da man mit Vorurteilen und Halbwahrheiten zu kämpfen hat.
Dann kommen einzelne (oder dieselben) auf den Plan und schreiben sich gegenseitig voll um sich zu profilieren oder weil ihnen in der realen Welt niemand zuhört. Das schreckt natürlich erst Recht ab, da jegliche vernünftige Diskussion ZUM THEMA untergeht.  

529 Postings, 450 Tage CheckpointCharlie@Macumba

 
  
    #460
25.01.18 16:26
Mache doch endlich einen eigenen Thread auf und pflege diesen. Dann hast Du es in der Hand, in welcher Richtung und mit wie viel Tiefgang dort gepostet wird. Ansonsten ist das ein Kampf gegen Windmühlen, weil einige Trolls immer wieder die Threads zumüllen. Und solange diese ihr Publikum und damit Anerkennung bekommen, wird das auch nicht besser.
Für mich selbst lohnt sich das nicht. Ich muss mich nicht anderen mitteilen und von meiner Meinung überzeugen oder darstellen welch Geistes Kind ich bin.
Genug Zeit opferst Du doch bereits in Foren und ein WIKI will auch Aufmerksamkeit.
Wenn ich nicht in einigen H2-Werten investiert und sachlich tiefer informiert wäre (seit >10 Jahren), würde mich ein Thread wie dieser abhalten in dem Sektor meine Zeit zu verschwenden. Zum Glück gibt es noch andere Foren. Ich mochte allerdings die Bedienung und Geschwindigkeit bei Ariva. Schade darum.
Einige arbeiten hier in meinen Augen wirklich höchst unvorteilhaft.  

241 Postings, 300 Tage SteueridentifikationBrennstoffzelle und Wasserstoff

 
  
    #461
25.01.18 17:13
... oder weil Ihnen in der realen Welt niemand zuhört....

Da hat der härteste Thread - Kritiker * Checkpoint Charlie*  vermutlich leider in gewisser Weise recht .

Lasst uns doch wirklich mal versuchen ganz nahe am Thema zu bleiben .

Wasserstoff , Brennstoffzellen , Elektrolyse  usw.

Wenn ein passender Link dabei ist - umso besser .  

96 Postings, 324 Tage schlei2014schon mal was von Reboud gehört ?

 
  
    #462
25.01.18 17:14

96 Postings, 324 Tage schlei2014n fehlt

 
  
    #463
25.01.18 17:28

241 Postings, 300 Tage SteueridentifikationKlimawandel

 
  
    #464
2
25.01.18 17:52
Im Grunde ist das Kind schon in den Brunnen gefallen , der Krone ist ein Zacken raus gebrochen , dem Fass
ist der Boden ausgeschlagen, und die Apokalyptischen Reiter haben aufgesattelt und beginnen demnächst mit dem sicheln und mähen .

Es ist wohl so offenbar , dass die menschengemachte Klimaerwärmung existiert . Hier in Süddeutschland  sollte jetzt tiefster Winter sein , und nicht 12 Grad Celsius plus .
Die wirklichen Märchenerzähler sind die , die die Erwärmung der Luft immer noch als unabänderliches Naturereignis darstellen .

Besonders der Wasserdampf in der Atmosphäre wird zukünftig enorme Niederschläge verursachen .

Es wird schiffen , schiffen , schiffen  , oder bei niedrigen Temperaturen legt es eben mal zwei Meter Schnee in 3 Tagen hin .

Wir wollen aber dennoch frohgemut in die Zukunft sehen , und die Fortschritte hin zur H2-Wirtschaft frenetisch feiern . Zwar ist der Klimawandel Global , dennoch glaube ich auch an eine Macht von ganz oben .
Würden Beispielsweise Frankreich und Deutschland komplett in  Sonne,Wind ,  und Wasserstoff einsteigen,- vielleicht stellen sich dann  wieder normale Sommer und Winter ein .Sozusagen als Fingerzeig von ganz oben , dass dies der richtige Weg ist .

http://xn--energie-fr-immer-rzb.de/#!initiative

Gefühlt hat H2 den unteren Totpunkt nach oben verlassen . Jetzt könnte wirklich mal  eine signifikante  
H2-Bewegung entstehen .
Man muss dies auch gesamtgesellschaftlich sehen .Der aufbau einer " ewigen " Wasserstoffwirtschaft kann und wird doch auch Spaß machen ! Falsch kann man da ja nun auch wirklich nicht liegen.
In den Städten haben wir einfach viel zu viel Stickoxide ---->  Giftig und enorm lebensverkürzend .
 

22 Postings, 4 Tage Heimatgalaxievollerw@ Checkpoint

 
  
    #465
19.02.18 16:35
Nee , ich bin nicht MSTE .

Tatsächlich war ich aber mal Steueridentifikation.

MSTE wird es dir gerne nochmal bestätigen , dass wir zwei Personen sind die sich zudem nicht kennen .

Gerade du , der du an einem unglaublich wichtigen Grenzübergang sitzt , den es halt nur seit 29 Jahren nicht mehr gibt , solltest zwei Personen korrekt auseinanderhalten können .

Zu Ostdeutschland . Ich allein habe großen Respekt vor den Ostdeutschen und Ihrer realen DDR , die auch so oft irrwitzig unrealistisch war ,laut Fernsehen . Jedenfalls war das Menschliche und Gemeinsame  dort offenbar mehr wert als im Westen .
Ein Aktienthread ist so ziemlich genau das Gegenteil ,  weil hier jeder an sich denkt .Zudem hat man null Einfluss auf die Unternehmungen der Aktiengesellschaft .

Anders wäre es , wenn wir hier mitentscheiden könnten , welche Pläne FuelCell in der Zukunft verfolgt . Dies wäre mal was neues.  

205 Postings, 111 Tage MSTEHallo CC

 
  
    #466
19.02.18 17:43

Hier bin ich tongue out

 

205 Postings, 111 Tage MSTE@Heimatgalaxie

 
  
    #467
20.02.18 10:18
Da ich nur die Wahrheit geschrieben habe,
das ich weder der User SteuerId noch die  Heimatgalaxie bin und mit politischem Diskussionen mit Ostdeutschland mich nicht einlassen werde wurde ich aus dem Thread von Macumba gesperrt.

Schade eigentlich aber ich Denke das es von Macumba nachvollziehbar ist und das er richtig reagiert hat. Ich hoffe auch das CC gesperrt wurde wenn nicht dann ist es eine Maßnahme die nicht gerecht ist.

 

22 Postings, 4 Tage HeimatgalaxievollerwLi-ion ist auch nicht alles...

 
  
    #468
1
21.02.18 08:59
http://hotstock-investor.com/newsletter/bolt1902.htm


Wenn das Kobalt knapp und extrem teuer wird , dürften etliche Fahrzeughersteller auf Brennstoffzellenantrieb und Wasserstoff  setzen , bzw. dahin umschwenken .

Wenn die WELT die FuelCell-Aktie als spekulativ bewertet , ist dies sogar gut . Jeder naivste Anleger weiss :
Nur hochspekulative Aktien  haben genug Risikopotential um sich zu verdreissigfachen !  

Es ist fast unmöglich TESLA realistisch zu bewerten . Ich glaube aber , dass Elon Musk sich zukünftig voll und ganz  'Space X ' zuwendet , und TESLA verscherbelt .

Es gibt überall kleine bis mittelgrosse H2-Baustellen , und ich gebe die Hoffnung auf eine globale Wasserstoffwirtschaft nicht auf .  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
17 | 18 | 19 | 19  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Darthvader101010