Elringklinger-Rosige Zukunft??

Seite 49 von 53
neuester Beitrag: 21.08.19 20:58
eröffnet am: 28.10.15 22:07 von: Bulle1006 Anzahl Beiträge: 1305
neuester Beitrag: 21.08.19 20:58 von: takui Leser gesamt: 302071
davon Heute: 22
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 46 | 47 | 48 |
| 50 | 51 | 52 | ... | 53  Weiter  

07.05.19 10:31

500 Postings, 995 Tage NeLevJung...

Q1 Zahlen sind da.
Umsatz steigt weiter, aber zum ersten Mal jetzt ein auch bilanziertes direktes negatives Periodenergebnis.  
Sehr interessant dass der Kurs nicht reagiert.
Da das Hauptwachstum in den USA liegt und EK durch erhöhte Rohstoffpreise Probleme hat, wird das mit den neuen Zöllen auf Stahl und Alu in den USA garantiert nicht besser.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass EK die 100 Mio € Ebit grandios verfehlen wird dieses Jahr. Es sei denn es kommen Sondereffekte wie Asset Verkäufe hinzu. Ich wills nicht beschwören, aber ich warte mit Nachkaufen falls wir in Richtung 5€ fallen.  

07.05.19 12:27

1003 Postings, 1346 Tage stksat|228920714Denke,

dass wir bis Juni erneut die 7 testen werden.
Die HV steht auch an
Mal sehen  

07.05.19 13:53

4345 Postings, 911 Tage gelberbaronDivi so gut wie nichts.....

trotzdem so ein Abschlag heute? Warum über 3%......so schlecht waren die
Zahlen nicht.....seit Jahren steigt der Umsatz aber nicht der Gewinn.....

na mal weiter sehen.....  

07.05.19 13:57

4345 Postings, 911 Tage gelberbaronoooohh

während Mittagsschläfchen sackt Elring voll ab.....ab 11:00 voll auf die zwölf  

07.05.19 14:31

4345 Postings, 911 Tage gelberbarongibts gar keine Divi?

bei Fin.net steht 6 Cent drin für 2018.....ist wohl falsch....  

07.05.19 18:07

126 Postings, 2765 Tage ignisfanEK

und fuer die HV am 16.5. kann man nur hoffen dass die Aktionaere die Entlastung des Vorstandes .........  VERWEIGERN !

wenn am Kopf keine dringenden Aenderungen vorgenommen werden endet EK als totes Pferd, und einem toten Pferd kann man bekanntlich keinen Furz entlocken.

was bringen Umsatzsteigerungen wenn kein Gewinn folgt?  Aktionaere wollen Gewinne sehen !  

07.05.19 22:55

4345 Postings, 911 Tage gelberbarondas war heute der kalte Schlag.....

von 35 Euro Richtung 5......das ist eine volle Pleite  

08.05.19 10:01
2

500 Postings, 995 Tage NeLevJung5 Jahre EK

Vernichtung des Börsenwerts
5 Jahre Abwärtsspirale in Sachen Ertrag
5 Jahre bestehende Probleme nicht gelöst
5 Jahre Personal aufgestockt, überproportional zum Umsatz
5 Jahre keine gravierenden Änderungen im Management und Unternehmensführung

Herrlich. Glanzleistung des Aufsichtsrats!  

08.05.19 17:24
1

11 Postings, 309 Tage Boban80Zahlen

Ich verstehe nicht das Management von Elringklinger, die sollten doch mal irgendwie verstehen, wie man Kosten einspart. Man kann nicht Umsatz steigern und dabei wegen "hoher Auslastung" Verluste einfahren. Entweder man schließt oder begrenzt den Umsatz!
Ich verstehe nicht wie blöd man sein kann.. wenn ich mehr arbeite, damit ich weniger übrig habe, sollte ich mich mal fragen für wen ich arbeite...
Betriebswirtschaftlich ist das nicht zu erklären. Ich werde vermutlich meine 1000 Aktien und 500 knock-outs als Andenken behalten. Noch knapp 5000? Verlust und vor 2 Wochen wollte ich umschichten weil ich dachte vermutlich wird die EK wieder nach den Zahlen fallen, so wie immer.
Es gibt echt bessere Firmen und Aktien, auch wenn es sich nur um Zockerpapiere handelt.  

08.05.19 18:18

126 Postings, 2765 Tage ignisfanEk, traurig,traurig,traurig

wie gehabt in Vergangenheit, Umsaetze werden gestegert und der Gewinn bleibt auf der Strecke. Man muss wirklich laut denken und fragen wie das executive Personal ausgewaehlt oder Vertraege verlaengert/erneuert werden, durch fachliche Kompetenz oder "Beziehungen?

schoen, dass der Stiftung als Hauptaktionaer nun der Brotaufstrich fehlt und hoffentlich endlich aufwacht  

09.05.19 00:14

126 Postings, 2765 Tage ignisfanEK

das klassische Beispiel der Unfaehigkeit des Management ist, dass EK wegen hoher Auslastung Verluste einfaehrt.

Ich kann den verantwortlichen EK-Personen nur nahelegen einmal ein Uber Taxi zu normalen Zeiten und dann die gleiche Strecke zu Stosszeiten zu nehmen. Dann faellt den Personen hoffentlich auf, dass sich der Preis bei "hoeherem demand" VERTEUERT hat !
Das EK-Management verhaelt/verkauft sich dagegen seit Jahren wie ein Marktschreier der Bananen verkauft: immer billig, billig, billig, ohne entsprechende Kostenkalkulation oder den erforderlichen Preis adjustments, dass am Ende ein Gewinn steht.
Was bei EK dringend fehlt ist jemand der dem unfaehigen Management den Spiegel vor die Nase haelt und den Ruecktritt fordert.

Bayer Vorstand hat es zu spueren bekommen, bei der DB gaert es auch kraeftig, EK kann sich in dem Kreis der failed manager schon mal einen Stuhl reservieren.  

09.05.19 10:37

500 Postings, 995 Tage NeLevJungAchtung

Für alle die sich tiefer im Detail mit der Aktie beschäftigen. Der Umsatz steigt um ca. 2 %, aber die Lagerbestände von 357 Mio € auf 414 Mio €. Bei rückläufigen Abrufen durch die OE Absatzrückgänge sehr fraglich warum die Bestände erhöht werden, vor allem wenn die Rohstoffpreise gerade steigen.
Falls die Preise weiter steigen und wir von einer Erhöhung der Beständen an Rohmaterial ausgehen, könnte das ein OK Schachzug sein.
Da die Situation des Unternehmens aber etwas prekär ist VERMUTE ich, dass die Lagerbestände der Fertigerzeugnisse steigen von Produkten die ggfs. nicht mehr in den höheren Stückzahlen gebraucht, und dann durch MGK aufgewertet werden um das Ergebnis zu beschönigen.

Alternativ kann es auch sein, dass die MGK durch Rohstoffpreise in Kombination mit höheren Personalkosten gestiegen sind und daher EK die höheren Produktionskosten in den Lagerbestand umlegt.
Wenn dann defakto 10% höhere Herstellkosten, oder ggfs. noch höher, bei nur 2% Umsatzsteigerung zu Grunde liegen, haben wir hier ein richtig böses Problem.
Wenn man in der Autoindustrie davon ausgeht, dass bei den Hauptprodukten von EK, die OEs einen DB1 von 35% gestatten, dann sind 10% HK Erhöhung, und nur 2% Umsatzerhöhung durch höhere Preise die man erzielen kann, ein Mid Term Killer.
Da EK aber hauptsächlich durch erhöhte Absatzzahlen wächst und teureren Produkten im Bereich Getriebe oder Leichtbau, sehe ich momentan ein erhebliches Risiko für die nächsten beiden Quartale.

Spinnen wir mal und nehmen an, dass 50% der Lagerbestandserhöhung etwas „getrickst“ wären. Dann hat EK ein Minus von ca 27 Mio € in Q1 eingefahren. Die Autoindustrie lebt eigentlich von JIT Konzepten, das heißt niedrigen Lagerbeständen. Wenn man bedenkt, dass EK 25% des Umsatzes als Lagerbestand hält und trotzdem Lieferprobleme hat ist das ein totales Armutszeugnis für Produktionsplanung und Logistik.

Ein gesundes Unternehmen das mit JIT oder JIS Konzepten arbeitet hat maximal einen Lagerbestand von 4-6 Wochen, sprich ca 8 Prozent des Umsatzes.  EK hätte in diesem Fall bei 25% Lagerbestand einen Vorrat für 12 Wochen im Mittel. Die Lagerkosten dürften gewaltig sein.
Rechnet man jetzt noch damit, dass ca 10% des Lagerbestandes nicht benötigt werden. Sehe ich durch die Erhöhung des Lagerbestands weitere 5 Mio € die das bereinigte Ergebnis auf 31 Mio € Minus belasten.

Freue mich über Anregungen und Meinungen zu dem Thema.

Viele Grüsse



 

10.05.19 22:57
1

12 Postings, 784 Tage takuiKein Investment

EK fasse ich seit längerem nicht mal mehr mit der Kneiffzange an.

Hauptpunkt Managment: Dr. Wolf und Team verfehlen von Quartal zu Quartal die Ebit Guidance, seit Jahren sind Sie anscheinend nicht mehr in der Lage ihr Unternehmen richtig einzuschätzen.

Die letzten politischen Verwerfungen kann keiner wissen, dass ist ok, aber die internen Probleme in der Schweiz jetzt US und dann Rohstoffpreise (Verträge beinhalten keine Preisanpassungen bei signifikanten Rohstoffpreisänderungen oder wie sollen die "schwierigen Verhandlungen" verstanden werden?) ist ein Versagen auf Managmentebene. Personalfluktation in US, sry. dann zahlt mehr und haltet die Leute dort, die Rechnung dürfte relativ leicht sein Arbeitsstunde vs. ne ganze Charge wird von GM und Co. verweigert und geht retour.

Fit für die Zukunft? Dr. Wolf soll EK in die e-mobility Zukunft führen, erinnert sich noch jemand an seine Tesla-Aussagen von damals? Sry. aber die geistige Flexibilität soll jetzt die Transformation vollziehen, never. Witz der Geschichte, die "Laptop-Batterie-Fritzen" sind (vermutlich) jetzt seine einzigen Abnehmer, neben Daimler, für seine Cockpit-Querträger.

Batteriezellen, EK entwickelt und fertigt die Module. Die Zellen werden zugekauft, wie will EK gegen einen Samsung, LG, Panasonic, etc. bestehen? Aktuell interessiert ein LG und Co. nur die großen OEMs, hier ist richtig Kohle zu verdienen und alle Zellen werden für die Großkunden benötigt. Die kleinen Krümel, siehe Sono, bleibt für EK im Moment übrig. Jetzt befinden wir uns im Jahr 2022/23 die Zellfabriken stehen und das Angebot an Zellen ist plötzlich da (vermutlich wird das ähnlich zu den Zyklen im Semiconductor Bereich verlaufen). Dann interessiert ein LG auf einmal auch die kleinen Krümel um seine Zellen los zubekommen, wie will da eine EK mithalten?

Risiko Sono: Man zieht jetzt ein komplettes Entwicklungszentrum mit Produktion in Dettingen hoch mit entsprechenden Personal. Was ist eigentlich wenn es ein Sono nicht schafft, laut Aussage Dr. Wolf im conference call hat man sich vertraglich abgesichert. Nur mal zur Erinnerung, Sono ist eine GmbH, im Insolvenzfall ist da nicht viel zu holen von den Gründern. Das gesamte Chance/ Risiko Verhältnis ist gewaltig in Schieflage und ich sehe auch keine Möglichkeit mehr Sicherheit rein zubekommen, die großen OEMs produzieren selber bzw. EK ist gar nicht in der Lage die Kappa zur Verfügung zu stellen, daher führt kein Weg an irgendwelchen Startups vorbei.
 

13.05.19 22:30
2

4624 Postings, 5998 Tage KleiHier kommt die Rettung für Elringklinger

https://www.ariva.de/news/...teriezellfertigung-an-lkw-sparte-7576239

Hoffentlich wird ElringKlinger Zulieferer zu dieser enorm voluminösen Produktionsstätte, um aus den gefertigten Batterien komplette Aku-Systeme herzustellen ....

Wenn sich dies bewahrheitet, dann ist der Kurs binnen weniger Tage zweistellig!  

14.05.19 16:07

126 Postings, 2765 Tage ignisfanHier kommt die Rettung

...sofern EK nicht wie ueblich Vertraege macht bei denen sie "wegen Ueberproduktion" Verluste macht.

Solange bei EK Personen mit der Einstellung:   Umsatzsteigerung an 1.Stelle/  Gewinne an2.Stelle  das sagen haben, wird sich am negativen Trend nichts aendern.  

14.05.19 18:28
2

500 Postings, 995 Tage NeLevJungRettung???

Da steht doch das VW das selber, bzw mit einem Norwegischen Partner machen will?
 

15.05.19 02:02

4624 Postings, 5998 Tage KleiNeLevJung

ich denke schon, dass man ElringKlinger mit in die Produktion einbinden wird!

Es gibt ja viele Teile an so einem kompletten Akusystem.

Außerdem werden dann auch gleichzeitig die Leichtbauteile von EK stärker nachgefragt, weil man mehr Laufleistung ausweisen möchte!  

16.05.19 10:56

4624 Postings, 5998 Tage KleiHmmm alles so ruhig um ElringKlinger...

hat eigentlich schon jemand etwas von dr. Wolf gehört nach der HV??

Nicht dass Aktionärsschützer ihn nach der HV im Hinterzimmer an eine seiner Brennstoffzellen gefesselt haben!??

Mach mir ernsthafte Sorgen!  

16.05.19 13:13
3

500 Postings, 995 Tage NeLevJungHV

Die HV ist heute,

einige Aktionäre verlangen gerade den Rücktritt des Vorstands.  

21.05.19 12:01
"Das abgelaufene Geschäftsjahr war von herausfordernden Rahmenbedingungen geprägt. Auch für 2019 erwarten wir ein anhaltend schwieriges Marktumfeld", so Dr. Stefan Wolf.
Trotz des schwierigen Umfelds konnte der ElringKlinger-Konzern im Geschäftsjahr 2018 seinen Umsatz um 2,1 % auf 1.699,0 Mio. EUR steigern. Allerdings lag das operative Ergebnis (EBIT) vor Kaufpreisallokation mit 100,2 Mio. EUR deutlich unter dem Vorjahr (141,8 Mio. EUR). Die EBIT-Marge vor Kaufpreisallokation für 2018 belief sich auf 5,9 % (Vorjahr: 8,5 %). Auf Basis der Ergebnissituation des Geschäftsjahres 2018 haben Vorstand und Aufsichtsrat gemeinsam beschlossen, die Dividende für das Geschäftsjahr 2018 auszusetzen. Damit soll die Innenfinanzierung für den Transformationsprozess des Unternehmens weiter gestärkt werden.
 

21.05.19 12:23
1

126 Postings, 2765 Tage ignisfanEK Kursverlauf

auch weiterhien:   EIN VOLLER GRIFF INS KLO

viel mehr ist nicht zu sagen ;-(  

31.05.19 12:49

500 Postings, 995 Tage NeLevJung...

Die Reise nach Süden geht weiter.

Ich rechne mit einem Dax auf ca. 8.000 Punkten oder weniger bis Ende Oktober.
Würde bedeuten EK fällt noch unter 4€. Das ist mein persönlich anvisiertes Ziel.
 

17.06.19 18:19
1

254 Postings, 111 Tage Ketchup123Ek....

Las gerade unter 8.000.
Ich sage unter 2.000.
Meinungen ohne Sinn. Sind meiner Meinung nach frei. Sorry.

Ek.
An 5 €.
Wow.
Heute wieder nachgelegt.
Klar.
Wer sich mal alles durchgelesen hat.
Ek hat kein Umsatzproblem.
Aber ein Gewinn Problem.
Und die A.M.Branche naja.

In meinem Plan. Ich lege ab 5.7 nach. Auch heute.

Meiner Meinung nach.
5€ sind schon jetzt überzogen.
Aber was heißt das?

4.5 alles gut.
Ach was.
Eben die Divi weg.

3.5 haue ich richtig rein
Wenn sie denn kommen.....

Ich war von 6.7 bis 8.4 dabei und danach....
Abwarten und Tee trinken.

Logisch ist die Börse nicht.

5€....
Der Markt tickt doch nicht mehr richtig.
Für mich kaufen.

Aber das heißt nicht. Wie schon geschrieben.

Das es nicht unter 5 und 4 fällt.

Aber....
Auch unter 3 bin ich dabei.

Aber. Wenn die kommen.
Steht da kein jahres eps im Plus........
 

19.06.19 14:39

254 Postings, 111 Tage Ketchup123Ps.

8.000
Siehe Draghi 😄

Ui ui ui
Wann es rappelt Wissen wir nicht.
Aber wenn.
Am besten vorher schon mal in die Kühlkammer😄

Der neue Markt ist nix gegen das was gerade abgeht......
Eben nur anders.

EK.....
Ok.
Nachdem die Divi weg war.
Habe ich Kurse u5 erwartet.

Ich sage es mal so.
Für richtige Langfristanleger scheint EK nix zu sein.

Hier sieht man eben den Markt.
2009 für um 6 Euro gekauft.
Und jetzt um 5€

Tolle Entwicklung😁😁😁

Wenn ich dann immer den Schwachsinn lese.
Aussitzen und langfristig. Die Experten...
Sagt das denen die bei ü30 gekauft haben.
Die dürfen wieder Jahrelang warten.  

20.06.19 16:44

83 Postings, 2771 Tage pano-ramaZitat:Der neue Markt ist nix gegen das was gerade

Bei deiner Aussage bezweifle ich, dass du damals dabei warst...  ;-)  

Seite: Zurück 1 | ... | 46 | 47 | 48 |
| 50 | 51 | 52 | ... | 53  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben