Elringklinger-Rosige Zukunft??

Seite 54 von 56
neuester Beitrag: 18.02.20 11:16
eröffnet am: 28.10.15 22:07 von: Bulle1006 Anzahl Beiträge: 1382
neuester Beitrag: 18.02.20 11:16 von: Kicky Leser gesamt: 360698
davon Heute: 20
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 50 | 51 | 52 | 53 |
| 55 | 56 Weiter  

23.10.19 15:29

165 Postings, 381 Tage HadrianQBrennstoffzellen

EK ist schon seit langem in dem Bereich aktiv und der Vorstand hier Überzeugungstäter. Der große Unterschied zu den Pure-Wasserstoff Playern ist allerdings, dass EK ordentlich Umsatz und Gewinn macht und damit gerade mal mit ca. einem Drittel des Umsatzes bewertet ist.

Jetzt gehts hier auch mal mit konkreten Entwicklungen und Kooperationen voran.

https://www.elringklinger.de/de/...ngen/pressemitteilungen/21-10-2019

ElringKlinger kooperiert mit Bushersteller VDL im Bereich der Brennstoffzellentechnologie
21. Oktober 2019 - 14:00

   ElringKlinger liefert Brennstoffzellenmodule für VDL-Fahrzeuge zum Test bei der Colruyt Group im realen Betrieb
   Zusammenarbeit im Rahmen des „H2Haul“-Förderprojekts: Entwicklung und Erprobung von Schwerlastkraftwagen mit Brennstoffzellenantrieb für den europäischen Markt
   Kooperation zwischen Lkw-Hersteller, Brennstoffzellenlieferanten und Betreibern von Wassertstofftankstellen

Dettingen/Erms (Deutschland), 21. Oktober 2019  +++  Die ElringKlinger AG und die niederländische VDL Groep kooperieren im Bereich der Brennstoffzellentechnologie. Gemeinsam nehmen beide Unternehmen an dem europäischen Förderprojekt „H2Haul“ teil. Neben den Teilprojekten weiterer Projektpartner werden drei VDL-Fahrzeuge mit Brennstoffzellensystemen von ElringKlinger ausgerüstet und vom belgischen Einzel­handelskonzern Colruyt im realen Betrieb getestet. Die zum Einsatz kommenden Wasserstofftankstellen ermöglichen eine schnelle und leistungsstarke Betankung und unterstützen damit das Demonstrationsprojekt, wie Brennstoffzellen-Lkw als direkter Ersatz für Dieselfahrzeuge dienen können.

Das „H2Haul“-Projekt leistet einen wesentlichen Beitrag zur Marktvorbereitung für die weitere Nutzung der Technologie in den 2020er Jahren. Ziel des Projekts ist es, die Entwicklung der Brennstoffzelle als alternative Antriebstechnologie in Europa bis zur Marktreife weiter voranzutreiben. Das ElringKlinger-Brennstoffzellenmodul soll an­schließend u.a. in Stadt- und Langstreckenbussen Anwendung finden. Das Projekt wurde durch einen Zuschuss des Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking (FCH JU) in Höhe von zwölf Mio. EUR ermöglicht.

ElringKlinger ist seit rund 20 Jahren in der Forschung und Entwicklung von Brennstoff­zellen tätig und tritt im Markt sowohl als System- als auch als Komponentenlieferant auf. Die Stacks basieren auf der PEM-Technologie und wandeln unter Verwendung von Wasserstoff und Sauerstoff chemische in elektrische Energie um. Sie sind vor allem für mobile Anwendungen mit großer Reichweite und zyklischem Betrieb geeignet. Einsatz­bereiche sind Busse und Pkw, aber auch industrielle Anwendungen im mobilen Bereich, wie kleine Nutzfahrzeuge und Flurförderzeuge.

Stacks von ElringKlinger zur Integration in Kundensysteme gibt es mit einer elektri­schen Leistung von 2 bis 150 kW. Sie verfügen optional über im Endplattenmodul inte­grierte Peripheriekomponenten und Systemfunktionalitäten, die eine deutliche Vereinfachung und Kostenreduktion des Brennstoffzellensystems erlauben.

Über das H2Haul-Projekt
Das H2Haul-Projekt (Hydrogen Fuel Cell Trucks for Heavy Duty, Zero Emission Logistics) ist ein vom Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking (FCH JU) mit 12 Mio. EUR gefördertes Projekt, das 16 emissionsfreie Brennstoffzellen-Lkw an vier Demonstrationsstandorten einsetzt. Das Projekt hat eine Laufzeit von fünf Jahren ab 2019 und wird vom FCH 2 JU im Zuge des EU-Rahmenprogramms für Forschung und Innovation (Horizont 2020) unter der Projektnummer 826236 mitfinanziert. Die folgenden Organisationen nehmen am H2Haul-Projekt teil: Air Liquide, Element Energy Limited, ElringKlinger, Eoly, FPT Industrial, Hydrogen Europe, Hydrogenics, IRU Projects, IVECO, Powercell Sweden, THINKSTEP, VDL Enabling Transport Solutions, WaterstofNet. Die Lkw werden von BMW (DHL), Coop, Colruyt, Carrefour und Air Liquide betrieben.

Über FCH JU
Das Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking (FCH JU) ist eine öffentlich-private Partnerschaft zur Unterstützung von Forschungs-, Entwicklungs- und Demonstrationstätigkeiten im Bereich der Brennstoff­zellen- und Wasserstoffenergietechnologien in Europa. Ziel ist es, die Markteinführung dieser Technolo­gien zu beschleunigen und ihr Potenzial als Instrument zur Erreichung eines CO2-armen Energiesystems zu nutzen. Die drei Mitglieder des FCH JU sind die Europäische Kommission, die Brennstoffzellen- und Wasserstoffindustrie, vertreten durch Hydrogen Europe, und die Forschungsgemeinschaft, vertreten durch die Forschungsgruppe Hydrogen Europe Research.  

05.11.19 11:48

690 Postings, 630 Tage Dat wedig nichEin Schelm, wer was böses denkt....

...wenn man diesen Kursanstieg vor den Quartalszahlen sieht ;-)  

07.11.19 18:05
1

53 Postings, 1097 Tage finanzenfritzEK Schelme

Auch in den letzten Jahren gab es bereits Wochen vor den Zahlen Kurssprünge. Man sehe sich den Verlauf in 10/2018 an.
Daß JP Morgan 2015-2018 bereits am Morgen der Veröffentlichung der Quartalszahlen eine "Analyse" veröffentlichte, sagt ja alles.
Ist da was undicht? Ich meine nicht die Zylinderkopfdichtungen, die sind ja bekanntermaßen Weltklasse.  

08.11.19 11:27

412 Postings, 3332 Tage marathon400ElringKlinger

12.11.19 13:45

5263 Postings, 1093 Tage gelberbaronjetzt wieder die

ODDO Wixfrösche......immer schlechtreden.....zum eigenen Vorteil?  

13.11.19 19:11

1604 Postings, 2940 Tage jensosAuftrag von Tesla

...na, jetzt kommt hier nochmal zusätzlich ordentlich Schwung rein...denke die 10? Marke sollte noch im Nov. überschritten werden...  

15.11.19 10:57
2

14 Postings, 104 Tage KönigReichElringklinger spricht das aus, was der Rest der

deutschen Automobilbau-Elite verdrängt hat:
Es geht kein Weg an H2 vorbei und man tut gut daran, sich rechtzeitig zu orientieren und "umzurüsten".
E- und H2-Mobility lassen EK evtl. wieder zu alten Höhen fliegen, der Auftrag von Tesla tut gut, die Kuschelnähe zu Mercedes Benz ist verdächtig, aber positiv zu sehen (ich hoffe, dass EK der Zulieferer der deutschen H2-Mobilität wird und dass die deutschen Autobauer endlich mal in die Hufe kommen, denn der deutsche Automobil-Thron wackelt schon verdächtig)
Aber wie heißt es schon so schön: Wer hinterher läuft hat wenigstens ein Ziel vor Augen!
In dem Sinne, auf wasserstoffreiche Zeiten!  

19.11.19 13:52

1604 Postings, 2940 Tage jensosKursziel

...wie hoch könnt es noch gehen? Mein EK liegt bei 20?...das wird wohl noch dauern :-(  

20.11.19 14:42

4704 Postings, 6180 Tage Kleijensos

sie häkt sich erstaunlich gut hier "oben" bei der 8 euro ....

daher könnte ich mir einen Anstieg auf ca. 12 Euro innerhalb 2019 noch recht gut vorstellen.

Wären nochmal 50% vom aktuellen Niveau aus und ElringKlinger hat in den letzten Jahrzehnten schon öfter gezeigt, dass derartig starke uns schnelle Kurszuwäsche ebenso möglich sind, wie der agressive Kursverfall....

du siehst ja selber, dass wir bei 12 Euro noch immer 40% unter deinem einkauf liegen täten!

Die 20 Euro könnten dann sicherlich noch 1-2 Jahre dauern befürchte ich, da dann noch signifikantere Erfolge in der Unternehmensumstrukturierung aktenkundig werden müssten!  

02.12.19 09:11

474 Postings, 5193 Tage schibamScheint dem Kurs nichts anzutun

das Sono Motors  mit ihrem Sion E-Auto, das ja die Batterien von EK beziehen wollte in akuten Problemen steckt und wohl platt macht.
 

02.12.19 11:51

690 Postings, 630 Tage Dat wedig nichSono Motors...

...Ich denke mal, diese GmbH ist einfach zu klein um beim Umsatz wesentlich ins Gewicht zu fallen. Das ist ein Start Up mit 70 Mitarbeitern. Bis da ein Effekt für EK eintritt muss noch ganz schön viel Wasser die Wupper herunterfließen.  

04.12.19 10:45

690 Postings, 630 Tage Dat wedig nichHab ich heute irgend etwas übersehen?

10.12.19 09:20

690 Postings, 630 Tage Dat wedig nichIst das alles noch...

...die Nachwirkung des Tesla-Auftrages. Nun, soll mir recht sein :-)  

10.12.19 17:06

268 Postings, 3929 Tage Neuemissionwow

schon wieder plus 12% und alles liegt an dem Analysten heute?  

11.12.19 09:45

5263 Postings, 1093 Tage gelberbaronendlich

geht es hier mal vorwärts....meine Verluste schrumpfen wieder das ist gut...

diese widerliche Übertreibungen nach unten haben mir bald den Verstand geraubt.

Eine Aktie sollte nicht 60% nach unten und oben schwanken....  

11.12.19 11:07

268 Postings, 3929 Tage Neuemissiondiese Schwankungen sind doch

ansich gut und vor allem bei kleiner Marktkapitalisierung sehr oft zu finden, mann muss es halt aussitzen können. Ich bin noch einigermaßen jung und kaufe dank der Schwankungen lieber kleinst-AGs  

11.12.19 12:47

31 Postings, 389 Tage wiki44%%

weiss jemand den genauen Grund der Anstiege der letzten beiden Tage. kommen Neue News oder sind das wirklich noch die Nachwirkungen des Tesla Auftrages?  

11.12.19 13:57

690 Postings, 630 Tage Dat wedig nichMöglich...

...das im Fahrwasser durch konkretere Meldungen aus Grünheide über Tesla, die Goldgräberstimmung hier herüberschwappt. Meiner Meinung nach alles Vorschusslorbehren. Gerade im Zusammenhang mit Tesla bin ich etwas vorsichtig, aber natürlich toll wenns läuft.  

11.12.19 15:24

24 Postings, 205 Tage Buyer229203074...in der Tat...

... dieser Kursanstieg klingt ein wenig arg euphorisch. So gut können Neuigkeiten eigentlich gar nicht sein, oder die Analysten haben komplett gepennt in den letzten Monaten. Bin gespannt, wann die Gegenreaktion kommt (selbst wenn die nicht nachhaltig wäre)  

12.12.19 08:54

690 Postings, 630 Tage Dat wedig nichNun...

...ich bin ja nun wirklich kein Charttechniker und manchesmal halte ich das auch für Kaffeesatzleserei und schaue mir lieber das Unternehmen an. Allerdings muss ich hier schon vermuten, dass die Charttechnik schon positiv anmutet und viele meinen, sie müssten noch auf den Zug aufspringen. Das sind dann wohl nachher auch die, welche jammernd bei kommenden Tiefstständen wieder verkaufen.  

12.12.19 10:22

346 Postings, 739 Tage Kowalski100Hier ist einer Korrektur überfällig.

Nachdem Lemming-Haus Metzler (einer der besten Kontraindikatoren, den es gibt) seine Kursziel von sage und schreibe 4? auf 10,5? erhöht hat (Stichwort: Eigene Dummheit der realität angepasst), sind viele Zocker und Lemminge rein. Daher kommt zu 95% jetzt eine Korrektur.  

12.12.19 11:08

32283 Postings, 7167 Tage RobinUnterstützung

bei Euro 8,78  

12.12.19 16:09

98 Postings, 3230 Tage anyoneoutDie Korrektur kommt ganz sicher,

12.12.19 16:31

346 Postings, 739 Tage Kowalski100LOL

Jetzt werden die Metzler-Lemminge rasiert! Börse kann so gerecht sein.. ;-)  

Seite: Zurück 1 | ... | 50 | 51 | 52 | 53 |
| 55 | 56 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben