Biofrontera ! Zulassung ist da !

Seite 1 von 216
neuester Beitrag: 14.10.19 12:23
eröffnet am: 21.10.11 13:27 von: itleiter Anzahl Beiträge: 5383
neuester Beitrag: 14.10.19 12:23 von: thefan1 Leser gesamt: 1242885
davon Heute: 405
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
214 | 215 | 216 | 216  Weiter  

21.10.11 13:27
16

72 Postings, 3534 Tage itleiterBiofrontera ! Zulassung ist da !

http://www.ema.europa.eu/docs/en_GB/...n/human/002204/WC500116867.pdf

 

Jetzt geht es los.... jetzt fehlen noch die News zu den Lizenzdeals und wir werden wohl richtung 8 EUR marschieren....

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
214 | 215 | 216 | 216  Weiter  
5357 Postings ausgeblendet.

10.10.19 18:19

Clubmitglied, 239 Postings, 966 Tage klbuerglen@fcub

völlig richtig, in den Wintermonaten ist es nicht lustig in der Kälte, Regen und Wind mit der Creme auf dem Kopf od. Gesicht im Freien 2 Std. herumspazieren.
Ich wurde mit Metvix behandelt und so weit ich weiss sollte die Sonne scheinen. Im Norden der USA ist es in den Wintermonaten regnerisch, Schnee und kalt.
Ob die Hinterwäldner Richung Süden einen weissen Hautkrebs überhaupt behaneln lassen
Ich glaube nicht an ein besseres Q4 Resultat.  

10.10.19 18:45

3276 Postings, 2003 Tage Guru51f c


nee, war es nicht.

Q 4  ist   traditionell  das  stärkste quartal.

p. s.  wäre deine aussage ( Q 3 ) richtig, würde biofrontera heute bei vl.  2 euro stehen.

       
         

10.10.19 18:56

556 Postings, 782 Tage fcubAlso dann Q4

danke.  Die 2 ? kommen ja vll noch. :) Auch im W:O-Forum herrscht nicht unbedingt Begeisterung. Naja mal sehen. Bei dem Kurs werde ich mich mal wieder mehr mit Bf beschäftigen.  

10.10.19 18:58
1

3276 Postings, 2003 Tage Guru51ein klein wenig dicke aufgetragen:


dünwald steht einer vertriebsmannschaft vor,
deren anzahl an personen bald die anzahl der praxen in den usa,
die es zu gewinnen gilt,  übersteigt.  

10.10.19 20:10

3276 Postings, 2003 Tage Guru51etwas sachlicher




in den usa gibt es ca. 3.000 praxen. in diesen arbeiten ca. 14.000 dermatologen.

der größe nach gliedern sich die praxen wie folgt:

50 %  bis 3 ärzte,   37 %  4 bis 10  und   13 % über 10.
( könnte auch sein: 2-te gruppe bis 9 und dritte 10 und mehr. das ist aber sicherlich unerheblich).

d. h.  es gibt rd. 400  von den richtig großen praxen wo der bär tanzt. (  leider nicht dünwald ).
 ( 13 % von 3000 = 390 ).

für mich ist ziemlich offensichtlich:    hätte  biofr.  von diesen kleinen fabriken bereits eine größere anzahl gewonnen,
würden wir über ganz andere umsatzzahlen reden.
   

sollte ich falsch liegen,  lasse ich mich mit großer freude verbessern.

p. s. die werte für die praxen nannte dünwald auf dem aktionärsabend im november 2017.






 

11.10.19 08:09

23 Postings, 277 Tage SpondomDie letzten Tage

waren hart für alle Investierten aber ich bin wieder positiv gestimmt und erwarte jetzt eine Rally. Meine Meinung. DB wird wohl schon im Hintergrund was planen.  

11.10.19 10:27

3276 Postings, 2003 Tage Guru51mit ein wenig abstand


der letzte satz in der  enttäuschendern meldung von gestern:

 " das unternehmen sieht weiterhin das vierte quartal als wesentlichen umsatztreiber für sein wachsendes geschäft
   in allen märkten ".

denke:  entweder ein baron münchhausen in bonsai-ausführung  oder   ein klardenkender, weitsichtiger, zupackender vorstand.

jeder mag sich seins aussuchen.  

11.10.19 18:53
1

3276 Postings, 2003 Tage Guru51nackte zahlen


was müßte biofrontera in q4 als umsatz erzielen, sollte die planung eingehalten werden ?

zunächst hatte vicekusen eine  prognose für 2019 in einer spanne von 35 bis 40 mio euro erstellt.
diese wurde mit dem HJ-bericht 2019 gekappt.
jetzt waren es nur noch 32 bis 35 mio euro.   nicht enthalten sind hierbei die beiden neuen produkte.

aus dem bericht:
" in der aktualisierten prognose sind die umsätze mit xepi und aktipak nicht enthalten. da die vermarktung
 von aktipak eingestellt wurde, erwarten wir für 2019 insgesamt einen umsatz mit den neuen produkten
 von 1,0 bis 1,5 mio euro. "

in den ersten 9 monaten 2019 wurde ein umsatz von ca. 19,0 mio erwirtschaftet,  ( spanne 18,9 bis 19,2 mio ).

aus den 19 mio euro sind  rd. 0,7 mio herauszurechnen für die beiden neue produkte ( nach bericht von gestern ).
es verbleiben 18,3 mio euro.

die untere grenze der geänderten planung für 209  sind 32 mio euro.
somit müßten die rumpelfüßler aus vicekusen in q4 einen umsatz von 13,7 mio euro einfahren. ( 32 - 18,3 mio )

in q4 2018 beliefen sich die umsätze auf 6,5 mio euro  ( 21,1 mio in 2018  -  14,6 mio für die ersten 9 monate ).

der umsatz aus  q4 2018  muss also mehr als verdoppelt werden um zumindest die untere grenze zu erreichen.
( 13,7 mio :  6,5 mio = 2,1 ).
von 35 mio euro wollen wir erst gar nicht reden.

( habe ich an einer stelle  falsch gerechnet ? ).    

herr dünwald, packen sie es an !!!        





 

11.10.19 19:02

Clubmitglied, 239 Postings, 966 Tage klbuerglenGuru51

Auch ich glaube nicht an Wunder. Die erreichen die 30 Mille für 2019 niemals.
Da hätte man bereits am 10.Aug. voraussehen und warnen müssen.
Das ist Verars.... der Kleinaktionäre.  

11.10.19 19:21

3276 Postings, 2003 Tage Guru51vorschreiber


jetzt übertreib mal nicht schamlos.   ein wunder ist was anderes.

ein wunder wäre z. b.  ich steige heute abend ins bett und die nette frau maschmeyer wartet da bereits.

biofrontera steht ohne zweifel vor einer sehr, sehr anspruchsvollen aufgabe.  warten wir es ab.  

11.10.19 20:06

556 Postings, 782 Tage fcubQ4

Schaffen sie nicht, glaub ich nicht. Warum hat dann der Vorstand verkauft? Wenn Bf jetzt 12-13 Mio machen würde und die Aussichten wären mit Insiderwissen so gut, dann verkauft man doch nicht. Dann würde der Kurs doch relativ kurzfristig in zweistellige Höhen steigen. Da stimmt was nicht, wenn der Umsatz in Q4 nicht zweistellig wird, dann kassieren sie schon zum wiederholten Male die Prognose. Das schafft kein Vertrauen. Für Q1/20 kann man ja dann schon erahnen, dass das Wachstum nicht so schnell vorangeht wie gedacht. Dann geht's zur 4 kursmäßig, da verabschieden sich dann jede Menge Longies.  

11.10.19 21:15

3276 Postings, 2003 Tage Guru51fc


 " jede menge longies ",     heute wohl eher nicht.   schreib sie doch mal -  die longies.

" wissen " scheint nicht gerade deine paradedisziplin  zu sein.    eher wohl    " glauben ".

für solche zeitgenossen sind die  " zeugen jehovas "  eine super anlaufstelle.

nebenbei:  auf der TK ende des monats werden diese fragen dem vorstand gestellt werden !!!

nichts für ungut - laß es dir gut gehen am wochenende.

 

11.10.19 21:32

3276 Postings, 2003 Tage Guru51ernsthaft


bisher hat dünwald eigentlich wenig überzeugend erklärt,    warum   " q4 so dicke "  sein wird.

auf der HV hat er vom stapel gelassen:   q4 ist traditionell das stärkste quartal  und   das so verunglückte beispiel mit den PS auf der straße.

auf der TK ende des monats   i s t   diesbezüglich die schonzeit für den vertriebsvorstand vorbei !!  

11.10.19 21:44

5070 Postings, 5230 Tage thefan1Steuererrückstattung

kann es auch sein, dass Bio in Q4  eine
Steuererrückstattung bekommt/ geltend macht ? Hatten die
letztes Jahr nicht ebenfalls das Jahresergebnis
damit nach oben korrigiert ? Irgendwas war doch da.
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

11.10.19 22:04

3276 Postings, 2003 Tage Guru51the


da hast ein wenig recht. das jahresergebnis 2018 wurde durch die auflösung einer steuerpostion
in beachtlichem maße positiv beeinflußt.   glaube es waren ca. 10 mio euro.

wir reden im moment aber nur über die  " umsätze " .  insofern hilft dein hinweis nicht weiter.

 

11.10.19 22:07

556 Postings, 782 Tage fcubGuru51

Ich glaube, weil ich es natürlich nicht weiß. Ich war damals schon mit meinen Prognosen näher an den Zahlen dran als du, der öfters zurückrudern musste. Du hast mich schon damals nicht ernstgenommen. Hab ich kein Problem mit, ist eher unangenehm für Dich. Und du musst schon genau lesen, ich habe nicht von heute geschrieben. Wenn Q4 nicht zweistellig wird und Q1/20 nicht signifikant über Q1/19 liegt, dann werden einige Anleger, die schon länger dabei sind, Gewinne einsacken und weiterziehen. Dann sind 8? nämlich sehr weit weg und die Risiken höher als die Chancen. Dann stimmt was nicht. Wenn viele ihre verbliebenen Buchgewinne realisieren, sinkt der Kurs ganz schnell Richtung 4 oder 3?. NmM.  

12.10.19 07:16
2

3276 Postings, 2003 Tage Guru51zu WO nr. 52.685


ich kann natürlich nicht beurteilen wie weit die gemachten aussagen stimmen.
p l a u s i b e l      erscheinen sie mir allemal.

wir haben folgende ausgangslage:
3000 praxen sollen gewonnen werden. nach dem zusammengehen von biofr. mit cuteana
sind wohl ca. 50 reine vertriebler aktiv.
bei einer unterstellten beschäftigung von 40 wochen pro jahr und vertriebler
entfallen     1,5 praxen pro woche     auf einen vertriebler.

(ein wenig  zynisch:   was machen die herren/damen von dienstag bis freitag, 1,5 praxen haben sie
                                sicherlich am montag abgearbeitet ).

und dann diese enttäuschenden zuwächse.  da muss doch was im argen liegen.     was großes !!!!

 

12.10.19 09:13

5070 Postings, 5230 Tage thefan1Aktuell

bietet sich die Chance einer günstigen Übernahme. Wenn Balaton über 30% geht und 8 Euro bietet, bin ich der Meinung das sie über 50% kommen. Sei denn, Maruho kommt aus der Deckung aber daran glaube ich aktuell nicht.
So blöd es für uns ist, wir müssen jetzt Q4 abwarten und wahrscheinlich, wenn es kein Übernahmeangebot gibt, mit einem Kurs zwischen 5-6 Euro leben.

Das Produkt welches wir auf dem Markt haben ist spitze mit der Möglichkeit der Erweiterung und dort ebenfalls mit erheblichen Umsatzpotential.

Es wird auf alle Fälle nicht weniger spannend in den nächsten Monaten.  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

12.10.19 13:24

3276 Postings, 2003 Tage Guru51wer hilft mir weiter ??


aus der meldung vom schwarzen donnerstag:

" während das wachstum in deutschland weiterhin sehr dynamisch verlief, ist der
  diesjährige umsatz in den usa im 3. quartal von eur 3,8 mio in 2018 um ca. 15 %
  zurückgegangen  ".

versuch einer deutung:  ( zunächst ohne berücksichtigung von einerseits  0,1 mio euro
                                     für die beiden neuen produkte in  q3 2019    und anderseits von 1,2 mio euro
                                     als wert für die einmal-nummer mit den tuben im september 2018 ).


in 2018 betrug der umsatz  im 3. quartal in den usa     3,8 mio euro.
und in 2019     15 % weniger,                         also      3,2 mio euro.       (   3,8 mio x 0,85 ).

wer liest es anders ?



berücksichtige ich nun die beiden sondergrößen,  ergibt sich folgendes bild:
wert für 2018:       3,8 mio euro minus 1,2 mio für den einmaleffekt              =     2,6 mio euro.
wert für 2019:       3,2 mio euro minus 0,1 mio euro für die beiden produkte  =    3,1 mio euro.

dann ist der umsatz zwar gestiegen, aber auf einem äußerst geringen niveau.

wo ist der fehler ???

 

12.10.19 14:03

1347 Postings, 1199 Tage Mogli3Guru

Meines Erachtens kein Fehler. Aber entscheidend ist doch dass der Umsatz weit hinter den Erwartungen zurück blieb! Und das zählt an der Börse.
Schöner Fußballfreier Nachmittag.  

12.10.19 15:45

3276 Postings, 2003 Tage Guru51mein fußballfreund


genau, das trifft es:    weit hinter den erwartungen !!!!


die sollen 3000 praxen gewinnen, haben 50 vertriebler und dann so was.

wenn meine rechnung stimmt:

3,2 mio euro umsatz in usa in q3 2019.
das sind ca. 1 mio pro euro  monat.  bei 50  vertriebler errechnen sich:
2 0  t   e u r o     pro mann und monat.  

12.10.19 18:55

Clubmitglied, 239 Postings, 966 Tage klbuerglenIhr Beiden oben

Könnte es sein, dass man die Umsätze in den letzten Wochen vom Q3 extra zurück hielt um den Kurs stürtzen zu lassen? Wartet da Einer auf eine Übernahme im Q4?  

Das gleiche passierte bei uns. Direktion machte das selbe Spiel, 10. Dez. Mitarbeiter versammelt, CEO jammerte wie schlecht es gehen würde, 44 Std/Wo bei gleichem Lohn 2 Jahre, und über Weihnnacht Neujahr musste die Auftragsbearbeitung Überstunden malochen um die Aufträge ins System einzutippen.
 

12.10.19 21:53

3276 Postings, 2003 Tage Guru51klb


das ist nicht so meine kragenweite. habs lieber mit zahlen.
lies doch einfach  auf   WO.
 da finden sich u. a. heute auch solche überlegungen.  

13.10.19 13:27

3276 Postings, 2003 Tage Guru51für jedermann verständlich !!


Q3  ist eine einzige     p l e i t e     für die rumpelfüßler aus vicekusen.
da gibt es nichts schön zu reden - nicht das geringste.

mit ameluz hat biofrontera in trumpland in Q3 einen umsatz von 3,2 mio euro erzielt  ( plus/minus 100 T euro ).
somit rd. 1 mio euro im monat.

nach dem zusammenschluss der vertriebsmannschaften von biofro. und cutanea
belästigen  wohl ca. 50 vertriebler die praxen.

auf einen vertriebler errechnet  sich ein monatsumsatz von 20 t euro.  ( 1mio : 50 ).

unterstellt die tube ameluz kostet durchschnittlich 200 euro. dürfte durchaus realistisch sein.
dann hat jeder vertrielber im monat    100 tuben      verkauft.           (  20 teuro : 200 euro/tube )

fazit:   da steht man still und traurig   und schaut völlig fassungslos   !!!  

14.10.19 12:23
1

5070 Postings, 5230 Tage thefan1Vorstand kauft Aktien zurück

die man Maruho vorher angedient hatte.
Ich denke langfristig kann man unter 6 Euro EK
nicht viel falsch machen.  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
214 | 215 | 216 | 216  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben