Cegedim (WKN:895036)

Seite 57 von 62
neuester Beitrag: 21.11.19 10:21
eröffnet am: 30.11.16 19:05 von: vinternet Anzahl Beiträge: 1540
neuester Beitrag: 21.11.19 10:21 von: Carter Leser gesamt: 263722
davon Heute: 207
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 54 | 55 | 56 |
| 58 | 59 | 60 | ... | 62  Weiter  

13.10.19 10:28

1015 Postings, 2287 Tage 11fred11ich bin

auch ein wenig ungeduldig und hätte es nach Q1 spätestens nach Q 2 erwartet.
Oder mal mehr Umsatz und Käufer bei Meldungen wie "Zusammenarbeit mit Sanofi" im Mai, aber für viele ist die Firma wohl (noch) nicht sexy - die kommen dann erst bei steigenden Kursen.
Dann kann es dafür aber auch gleich einen größeren Schritt nach Norden machen.

Q 3 Zahlen am 24.10. nach Feierabend  

14.10.19 08:53

104 Postings, 7036 Tage IQ200Uups

Plus 16% bei L+S ?  

14.10.19 09:07

8910 Postings, 5067 Tage Hardstylister2Auf L&S ist kein Verlass

versuch da mal zu den Kursen zu verkaufen, wird nichts. Sieht man in letzter Zeit ja häufiger so Zuckungen  

14.10.19 14:27

178 Postings, 3724 Tage Handbuch@Katjuscha #1399

Was die mittelfristige Bewertung angeht - da gehen wir doch völlig konform. Ich sehe nur die Kursentwicklung in den nächsten 6-9 Monate mit etwas mehr Fragezeichen.

Schau mer mal. Ich habe heute endlich die gewünschten 10% bei der Gewichtung erreicht. Jetzt muss ich erst mal wieder Cash aufbauen.  

14.10.19 15:13
1

96729 Postings, 7191 Tage Katjuschawie gesagt

Man steht aktuell fundamental besser da als 2016/17. Höherer Umsatz, höheres Ebitda und ähnliches Wachstum wie 2017.
Wieso konnte damals also der Kurs bis Anfang 2018 auf 44 ? steigen, aber es soll jetzt die nächsten 6 Monate nicht auf so sein? Welche Fragezeichen siehst du denn konkret?

Man hat ja schließlich den Hauptgrund, der 2018 zum Kurssturz führt (US Geschäft) nun verkauft. Und daher ist es absehbar, dass Ebitda und vor allem stark überproportional Überschuss und Cashflow steigen.

-----------
the harder we fight the higher the wall

14.10.19 17:01

178 Postings, 3724 Tage Handbuch@Katjuscha

Weil die Zahlen im lfd. GJ noch durch die Bereinigung der Altlasten (Abschreibungen) belastet werden.  Wer das nicht rausrechnet, der sieht auch nicht das Potential für die Folgejahre.

Interessante Umsätze bei 26 Euro heute - leider werden die dort zu Verfügung stehenden Stücke ständig wieder aufgefüllt. Mal schauen, wie lange noch....

 

14.10.19 21:35

96729 Postings, 7191 Tage KatjuschaNa dann sagst du ja im Grunde das Geiche wie ich

seit Monaten im beschrieben habe, nur mit anderen Schlussfolgerungen.

Ja, die Leute gucken bisher immer nur auf unbereinigten Gewinne/Verluste. Aber genau das wird sich ja ab sofort ändern. Diejenigen sind zudem ja nun ausgestiegen bzw. tun es gerade. Spätestens ab den Q4-Zahlen sollte daher der Fokus auf die dann aktuellen Gewinnausweise und den Ausblick auf 2020 gerichtet sein.

Jetzt Q3-Zahlen könnten noch etwas schwierig werden, aufgrund des guten Basiseffekts aus dem Vorjahr, aber danach sollten wir dich die wegfallenden Sondereffekte bei leichtem Wachstum von 6-7% (davon 4-5% organisch) völlig neue Sicht der Anleger auf Cegedim bekommen.

Und nochmal ? deine Argumentation hätte ja auch 2015 und 2017 gegolten. Trotz der damaligen negativen Effekte ist der Kurs auf jeweils 43-44 ? gestiegen. Und bereinig sieht Cegedim aktuell so gut aus nie in den letzten Jahren, was ab 2020/21 dann auch unbereinigt der Fall sein wird.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

23.10.19 15:57
7

12663 Postings, 5202 Tage ScansoftHerr Dr. Fink von Verus Capital

hat meinen Investmentcase abgeschrieben:-) Ich freue mich aber, dass langsam die Aufmerksamkeit für Cegedim wächst.

http://verus.li/cegedim/
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

23.10.19 22:23
1

178 Postings, 3724 Tage HandbuchEnde Luck-up-Frist

Ein weiterer ?Belastungsfaktor? für die Kursentwicklung besteht darin, dass Ende Oktober die Lock-up-Frist einer staatlichen Beteiligungsgesellschaft (Bpifrance) für 3% der Aktien endet. Bpifrance hatte ihre Beteiligung in 2018 von 15% auf 12% abgebaut und es ist anzunehmen, dass sie die verbleibenden 3% ebenfalls verkaufen wollen. Das könnte den Kurs ab Oktober für einige Zeit belasten.



Das wäre eine Erklärung, warum der Kurs aktuell da steht, wo er steht, obwohl - wie Katjuscha immer so treffend bemerkt - Cegedim 2015 bei ähnlichen Zahlen deutlich höher bewertet war. Mal schauen, ob es hier noch mal Ausverkaufspreise gibt.

 

23.10.19 22:31
1

12663 Postings, 5202 Tage ScansoftAlleine die Cloud HR

Tochter Cegedim SRH mit 65 Mill Umsatz in 2018 könnte in 2-3 Jahren 400-500 Mill EUR wert sein, wenn man sich mal die Bewertung der Peer Group anschaut (Atoss, Paychex, ADP)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

23.10.19 22:49
2

2602 Postings, 3606 Tage JulietteZum Thema Cloud

und deren rasanten Anstieg am IT-Ressourcen-Anteil habe ich vorhin einen interessanten Artikel einer aktuellen Studie gelesen:
https://www.marketing-boerse.de/news/details/...italen-wandels/161217  

23.10.19 23:03
1

96729 Postings, 7191 Tage KatjuschaHandbuch, falls die die 3% abbauen wollen,

was ja nicht gesagt ist, kann man die ja auch im Paket abkaufen. Ich glaub nicht, dass sowas lange aufhält. Verkäufer gibts bei jeder Aktie, und das bei (vorausgesetzt) guter operativer Entwicklung 3% des Grundkapitals auch schnell mal in wenigen Wochen gehandelt werden können, wäre nichts ungewöhnliches.
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.10.19 00:04

178 Postings, 3724 Tage Handbuch@Katjuscha

Klar wäre es für die aktuellen Aktionäre ideal, wenn die 3% außerbörslich über den Tisch gehen würden. Wenn ich die Kohle hätte, dann stünde ich sogar gern dafür zur Verfügung. Mal schauen, ob ich die knapp 10 Mille noch irgendwo unterm Bett finde. ;)

Und natürlich würde es sicher auch nur ein paar Wochen dauern, die Teile über die Börse zu verticken. Aber je nach dem, wie eilig sie es hätten (falls sie überhaupt verkaufen wollen), so könnte das noch mal eine Zeit lang ordentlich Druck auf den Kurs bringen.

Und so sehr mich die temporären Buchverluste so kurz nach meinen Einstieg auch wurmen würden (ich treffe leider selten den optimalen Einstiegskurs), so wäre ich doch bei Kursen um die 20 Euro arg versucht, meinen Depotanteil von Cegedim auf 20% hochziehen.

Jetzt schauen wir erst mal, was die Zahlen morgen (bzw. inzwischen heute) bringen und wie der Markt sie aufnimmt.  

24.10.19 00:43

96729 Postings, 7191 Tage KatjuschaWieso sollte es Druck auf den Kurs bringen?

Das kommt doch auf die operative Entwicklung an. Wenn die okay ist, wieso sollte Bpifrance dann die Stücke sofort und nicht marktschonend so kompromisslos in den Markt drücken?

Ich glaub, das ist wenn überhaupt eher ein psychologisches Problem, wie so Leute wie du noch nicht kaufen, weil sie denken, da könnte Verkaufsdruck entstehen. Kann man sich aber auch gewaltig irren.

Sieh dir beispielsweise mal Centrotec an, wo vor wenigen Wochen bei 12,6 ? noch überlegt wurde, ob der Überhang von 7% des Grundkapitals auch noch in den Markt gedrückt würde und daher den Kurs noch belasten könnte. Dann kamen gute Zahlen und eine wichtige News aus der Politik, und dann ist der Kurs innerhalb eines Monats auf 16 ? gestiegen, also fast 30%.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.10.19 08:03
1

2602 Postings, 3606 Tage JulietteCegedim and iSign Extend Exclusive EU Partnership

"...SAN JOSE, CA / ACCESSWIRE / October 23, 2019 / iSign Solutions Inc. ("iSIGN") (OTC PINK:ISGN), a leading supplier of electronic signature and other software solutions enabling secure, cost-effective and paperless management of contracts and other document-based transactions, today announced the extension of its partnership with Cegedim SA ("Cegedim") (EURONEXT: CGM), an innovative technology and services company and a leading European player in electronic invoicing, global payments and the digitization of paper-based business processes across all business sectors.

In an agreement signed earlier this month, the minimum term of the exclusive partnership between Cegedim and iSIGN has been extended for an additional three years to January 2029...."

https://www.streetinsider.com/Accesswire/...Partnership/16037475.html  

24.10.19 08:59

178 Postings, 3724 Tage Handbuch@Katjuscha #1414

Ich glaub, das ist wenn überhaupt eher ein psychologisches Problem, wie so Leute wie du noch nicht kaufen, weil sie denken, da könnte Verkaufsdruck entstehen.



Also ich habe gerade erst gekauft und zwar (für meine Verhältnisse) reichlich für einen hohen 5-stelligen Betrag. Du scheinst hier also etwas zu verwechseln. Aber auch nach einem Kauf, versuche ich mir nicht alles schön zu reden, sondern mögliche (wenn auch nur temporäre) Risiken zu erkennen und zu bewerten.

Und das ich in Sondersituationen weiter aufstocken würde - auch weit über den eigentlich geplanten Depotanteil - sollte doch auch völlig normal sein. Also bitte mal die Kirch im Dorf lassen.  

24.10.19 09:04

178 Postings, 3724 Tage Handbuch@Juliette

Schade. Hätte mich gefreut, wenn der neue Kooperationspartner FP, mit deren Lösung FPSign gewesen wäre...  

24.10.19 09:45

96729 Postings, 7191 Tage KatjuschaHandbuch,

Kirche im Dorf lassen? Was denn jetzt los?

Ich hab doch bisher ganz normal mit dir diskutiert. Das du gekauft hast, wusste ich nicht. Tut doch aber inhaltlich nichts zur Sache.

Wer sagt denn, dass du dir keine Gedanken machen darfst? deshalb diskutieren wir doch hier. Ich darf doch aber der Meinung sein, dass es wenn überhaupt nur ein psychologisches Problem ist. Das hat doch nichts mit schönreden zu tun, wenn ich mich auf die operativen Fakten konzentriere.

Und was pbifrance angeht, wie gesagt, bei Centrotec war es viel wahrscheinlicher, dass nun noch 6-7% des Grundkapitals auf den Markt geworfen werden, da diese 6-7% gerade erst angekündigt hatten bei 12,6 ? verkaufen zu wollen. Und trotzdem ist der Kurs ab dann in die Höhe geschossen. Zudem hat bpifrance meines Wissens bei weit höheren Kursen gekauft. Wieso sollten sie jetzt bei besserer operativer Entwicklung und Perspektive die Aktien für 26 ? verkaufen oder wie du suggerierst sogar noch tiefer? ? Wie gesagt, das alles hängt eher davon ab, ob die operativen Daten überzeugen oder enttäuschen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.10.19 09:55

96729 Postings, 7191 Tage KatjuschaTelCo übrigens heute auch noch um 6:15pm

-----------
the harder we fight the higher the wall

24.10.19 10:08

178 Postings, 3724 Tage Handbuch@Katjuscha

Ich habe aus meinem Einstieg und der erreichten Depotgewichtung kein Geheimnis gemacht (#1378, #1398 und #1399) und Du hattest mich sogar als neues Klubmitglied begrüßt (#1381). ;)

Ist aber auch egal. In einer Woche endet die Luck-up-Frist für Bpifrance und die folgenden Wochen werden uns klüger machen.

Für mich waren die "drohenden 3%" jedenfalls eine logische Erklärung, warum der Kurs da steht, wo er steht, obwohl die Aussichten doch super sind und offenbar immer mehr Leute auf den Wert aufmerksam werden (wie z.B. Dr. Fink von Verus Capital).

Wünsche Dir noch einen schönen Tag.    

24.10.19 10:21
1

12663 Postings, 5202 Tage ScansoftDeckel bei 26 EUR

ist wieder drauf. Habe gerade nochmal ein paar genommen. Alles wird gut:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

24.10.19 10:50

96729 Postings, 7191 Tage Katjuschana ja Handbuch sorry, aber

ich merke mir nicht jedes Posting der letzten Wochen in den diversen Threads wo ich schreibe. Hatte ich nun wirklich nicht mehr auf der Rechnung, dass du gekauft hast. Spielt ja auch für die aktuelle Diskussion keine Rolle.

Wie gesagt, nur weil irgendein Aktionär eine Lockup ausläuft, muss das erstens doch nicht heißen, dass sie dann sofort verkaufen, und zweitens können die Aktien auch börslich oder außerbörslich in wenigen Tagen gehandelt werden. Gar kein Problem. Das kann zu einem Kurs als Pakettausch passieren oder auch sogar in steigende Kurse hinein, falls die Zahlen operativ überzeugen.

Was natürlich nie heißt, dass man sinkende Kurse ausschließen kann, erst recht wenn die Zahlen und Ausblick heute enttäuschen sollten.
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.10.19 10:51

96729 Postings, 7191 Tage Katjuschaja, Umsätze heute bei 26 ? wieder steigend

Ist noch ein Eisberg im Markt. Vielleicht ist es ja schon bpifrance.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.10.19 17:55
5

96729 Postings, 7191 Tage Katjuscha8,8% Wachstum in Q3 :)

Organisch 6,9%

Da kann man sich nicht beschweren. Ich hatte jedenfalls schlechteres befürchtet, weil der Vorstand ja nach den Halbjahreszahlen was von höherer Basis aus dem Vorjahr gesagt hatte und daher etwas auf die Bremse getreten war was die Erwartungen ans 2.Halbjahr betraf. Aber die Zahlen jetzt sprechen klar für ein Wachstumsschub. Jetzt muss man das Unternehmen nur noch bewerten wie ein margenstarkes Wachstumsunternehmen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.10.19 18:15
9

96729 Postings, 7191 Tage KatjuschaDas läuft ziemlich exakt auf 500 Mio Umsatz hinaus

364,2 Mio hatte man jetzt.

Im letzten Jahr gabs in Q4 131,2 Mio ? inklusive etwa 3 Mio aus Pulse. Rechnet man die raus, und 6,5% organisches Wachstum, kommt man auf 136,3 Mio ? in Q4. Wären dann 500,5 Mio ? im Gesamtjahr 2019.

Nächstes Jahr fallen dann nochmal rund 7 Mio ? Pulse raus, überlagert von 2-3 Mio Zusatzunsatz der vollkonsolidierten Übernahmen aus 2019. Macht 496 Mio ? Ausgangswert für das Wachstum 2020. Unterstellt man da 6% organisch, kommt man auf 526 Mio ? und 557 Mio ? in 2021 ohne weitere Zukäufe. Hebt man die Ebit-Marge dann auf 9%, käme man auf 50 Mio ? Ebit.

KUV von 1,0 sollte das Mindeste sein. Also 40 ? im Aktienkurs.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: Zurück 1 | ... | 54 | 55 | 56 |
| 58 | 59 | 60 | ... | 62  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben