"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10769
neuester Beitrag: 19.10.19 20:08
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 269220
neuester Beitrag: 19.10.19 20:08 von: charly503 Leser gesamt: 18535269
davon Heute: 6798
bewertet mit 348 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10767 | 10768 | 10769 | 10769  Weiter  

02.12.08 19:00
348

5866 Postings, 4357 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10767 | 10768 | 10769 | 10769  Weiter  
269194 Postings ausgeblendet.

19.10.19 10:47
1

3299 Postings, 2373 Tage gnomon#186

"Aber Atomtechnik, die keinen Abfall hinterlässt, und fast keine Ressourcen braucht, ..."

tolle meldung qasar!   falls du jemals den mut aufbringen könntest, diese großartige expertise auch außerhalb des schutzes der anonymität  öffentlich zum besten zu geben,  solltest du für ein einschlägig interessiertes publikum an einem geeigneten versammlungsort sorge tragen.  dafür wäre der hauptplatz nahe des gemeindezentrums bestens geeignet, vor allem wegen der großen auswahl an fluchtwegen.
als gemeinde deiner wahl, wäre zum beispiel gorleben  bestens geeignet.  

19.10.19 10:51
1

3299 Postings, 2373 Tage gnomonWenn ich Merkel im TV sehe, wird mir schlecht.

klar, wenn man unentwegt in dating channels herumzappt, ist das natürlich ein schlag in die magengrube.  

19.10.19 10:54
5

2572 Postings, 842 Tage ResieFrontex-Mitarbeiter ...

und griechische Polizisten halten alleine an der Grenze zu Nord-Mazedonien rund tausend Migranten pro Monat auf. Für die Behörden sei das nur die Spitze des Eisberges: „Die Behörden vermuten, dass noch viel mehr sich erfolgreich den Weg Richtung Norden bahnen.“ Der Anstieg hätte im Frühjahr begonnen und halte noch an. In den Balkanstaaten stauen sich schon ca. 90.000 illegale Einwanderer , die nach Europa drängen.
An der deutschen Grenze sieht es nicht anders aus. Alleine in den ersten acht Monaten des Jahres wurden schon 6700 illegale Grenzübertritte an der deutsch-österreichischen Grenze registriert. Und das sind nur die wenigen, die tatsächlich erwischt wurden.
Illegaler Grenzübertritt in Tateinheit mit Nötigung und Verstoß gegen das Ausländeraufenthaltsgesetz werden ja mit lebenslanger Alimentierung belohnt. Es war doch klar, dass zuerst die „renitente“ österreichische ÖVP/FPÖ-Regierung aus dem Weg geräumt wurde (Ibiza-Video) um den Weg nun wieder frei nach Absurdistan zu bekommen .  

19.10.19 11:08
4

13939 Postings, 5436 Tage pfeifenlümmelBerliner Deckel

Nun hat Berlin den Mietdeckel.
1.439.969 Berliner bekommen eine Atempause. Ihre Vermieter dürfen ihnen im Prinzip fünf Jahre lang keine Erhöhungen mehr schicken.
Um das Gesetz umzusetzen, muss die Verwaltung aufgestockt werden: um etwa 200 Mitarbeiter beim Bausenat und 50 in den Bezirken.
Die Opposition hat bereits Klagen gegen das Mietendeckel-Gesetz angekündigt. Die CDU-Bundestagsfraktion erwägt, vor das Bundesverfassungsgericht zu ziehen.
https://www.bz-berlin.de/berlin/...mietendeckel-fuer-alle-betroffenen
---------------
Wenn das Mietdeckel-Gesetz nicht zulässig ist, werden dann  die 200 Mitarbeiter beim Bausenat und 50 in den Bezirken wieder entlassen?
Die Folge des Mietdeckels wird eine noch größere Wohnungsnot sein, wobei wir beim eigentlichen Thema sind. Wenn man nicht den Wonungsbau frühzeitg entsprechend fördert, geht die Schere zwischen Angebot und Nachfrage weiter auseinander.
Na klar, wer jetzt noch neue Wohnungen zwecks Vermietung baut, ist bescheuert.
 

19.10.19 11:11
4

4911 Postings, 3051 Tage SilverhairMomentan weiß niemand nichts

Horcht doch mal in die Medien.
Keiner hat eine Ahnung von Syrien, keiner vom Brexit, stolpern durch die imaginäre Umwelt , weil von der realen Welt man sowieso nichts kapiert.
Der Mangel an Hirn zeigt sich bei Reportagen über Syrien, den Iran, oä.
Zustände, Mißstände, Verzweiflung wird übertragen.
Dass man MITSCHULDIG daran ist, kommt einer Rados nicht in den Sinn.
"Selber schuld! Warum ergeben sie sich nicht dem Diktat des Westens?"
Es darf keinen "rechtsfreien Raum" mehr geben!!! - tönt es :-( Stück höher.
Was ist der rechtsfreie Raum?                    Das ist die Freiheit!
             Das Stück Himmel, welches nicht durch die Parteilinie diktiert wird.
Syrien:
Hoffentlich wird es jetzt klarer, worum es wirklich geht.  Einzig um die Kurden.
Da werden heute wieder alle zusammengekarrt und im Schutze Merkels die Straße hoch und runter eskortiert.
Erdogan MUSS ja böse sein - ist ja kein Kurdenfreund.
Assad wird wieder Freund, nimmt er das Völkchen unters Wams.
Was heuer hier über den TV dazu läuft, ist für das Gerät lebensbedrohlich. Jeden Moment muß er fürchten beworfen, zerhackt, eingetreten zu werden.
Was zu den TürkenKurdenSyrien erzählt wird, ist die Vernebelung des TOTALsten Versagens eines Regimes. Alle Zutaten waren auf dem Tisch und keiner konnte kochen.
Bezeichnend: Man ist derart über die eigene Blindheit geschockt, dass man den Fakt - Waffenruhe, kein Krieg, keine Toten - restlos übersieht.
"A a a bber die Ku ku kurden ...."     :-o        O-Ton ZDF
Ich sprach letztens von "hoffnungslosen Minderheiten".
Deutschland im verschwurbelten Historismus und devotischem Präsens, regiert von den unfähigsten Leuten die je regierten, schießt sich mit Vollgas ins Abseits.
Ein Hüh und Hott regieren, up and down, oder besser: ein Versuch des aalglatten Durchschlängelns. Ungenau, vage, Jein, Tja, Hmmm, naja, und wir werden müssen sollen.
Merken von den weltreisenden Weltfremden wirklich nur eine Handvoll, dass wir - was eigentlich mal die sächsische Natur war - immer den falschen Freund haben,  aufs falsche Pferd setzen und die falschen Leute unterstützen?
Nur zur "nahen" Erinnerung:
Es gab Jahrzehnte, da wurde Dtl zu Lösung strittiger int. Konflikte als Vermittler gesucht.
Naja: Es "gab".... tale time
Greta ist das deutsche Niveau. Weg vom Schuß, spinnen "in ... Jahren", Party time statt was fürs Hirn. Ablenkung von wirklichen Problemen.
Krieg, Flüchtlinge und Umwelt schützen wollen - sind antagonistisch = unversöhnlich, nicht miteinander in Einklang zu bringen.
Weihnachten ist das Ablenkungsmärchen vorbei.
Und der Brexit ist auch wieder ein Beispiel für Demokratie:
Es wird solange gerzerrt, gezweifelt, gewählt - bis es dem Klüngel paßt. Nicht der Mehrheit.
Hat sich da mal jemand um Umwelt gekümmert? Um Steuern ?
Gibt es eigentlich irgend was Positives fürs Volk? Steuersenkungen zB?
Der unnützeste Blödsinn wird lechzend zum abfetten ausgenutzt.  

19.10.19 11:27
3

1972 Postings, 1084 Tage Qasar#199 Über Deutschland lacht die Sonne

über Berlin die ganze Welt.

Wenn es nicht so traurig wäre...  

19.10.19 12:29

2451 Postings, 831 Tage goldik#dafiskos #184"..warum gibt es keine Wissenschaft

ohne Lobby?" - Die Antwort geben Sie doch selbst in Ihrer Headline: Der Mensch ist  immer interessengeleitet...
#187 47 Protons, ich schlief um 10:12 keineswegs, aber wie haben Sie es mal so BRILLANT formuliert:
Ich lese nicht jeden Mist.
("In seinem Stil, "schön, daß Sie von mir "lernen"innocent

 

19.10.19 13:14

13776 Postings, 2430 Tage NikeJoeBrexit, die letzte Debatte?

Brexit with deal or no-deal, or no brexit, or never-ending-story?
LIVE:


 

19.10.19 13:22
2

2451 Postings, 831 Tage goldikSilverhair, #200 ich möchte nicht "meckern",

aber wenn:"Momentan niemand nichts weiß.." , wissen dann alle alles?  

19.10.19 13:26
5

13776 Postings, 2430 Tage NikeJoeMassenpsychologie

...diese ist unbestritten einer der stärksten Treiber im Tun der sozial orientierten Homo Sapiens.
Diese Massenpsychologie wird durch die weltweiten elektronischen Medien, wo viele voneinander abschreiben, stark verstärkt.

Davon kann sich auch die Wissenschaft nicht abgrenzen, die von öffentlichen Geldern und von dem Willen der Politiker fast vollkommen abhängig sind. Außerdem werden auch diese unterbewusst von solchen psychologischen Dingen beeinflusst. D.h. sie suchen auch nach Erklärungen, die in diese Bild passen und nicht mehr so stark nach Argumenten, die dagegen sprechen.

Es ist also nicht verwunderlich, dass solche Meinungen wie z.B. der vom Menschen verursachte Klimawandel (ist aber ein extrem komplexes chaotisches System), so enorme Ausmaße annimmt (fast wie eine neue Religion) und von so vielen Wissenschaftlern mitgetragen werden MUSS.




 

19.10.19 14:13
5

13939 Postings, 5436 Tage pfeifenlümmelStrom 6% teurer

Nach aktuellen Zahlen des Vergleichsportals Verivox klettern die Netzentgelte im kommenden Jahr um durchschnittlich 6 Prozent.
https://www.focus.de/immobilien/energiesparen/...vor_id_11252158.html
---------------
Keine Zinsen, kaum Lohnerhöhungen, wen wird es mal wieder hart treffen?
Na klar, die Flaschensammler.
Es ist nicht zu übersehen: Deutschland schafft sich ab.  

19.10.19 14:17
7

13939 Postings, 5436 Tage pfeifenlümmelCome in

Der äthiopische Regierungschef Abiy Ahmed erhielt kürzlich den Friedensnobelpreis - da er sein Land befriedete und einen Dauerkonflikt mit dem Nachbarn Eritrea beendete. Man sollte nun annehmen, dass in Äthiopien keine Fluchtgründe bestünden, dennoch fliegt die Bundesregierung hunderte sogenannte Flüchtlinge aus Äthiopien nach Deutschland ein.

Der nächste Flug ist laut Internationale Organisation für Migration (IOM) für Mitte November geplant.
https://www.mmnews.de/politik/...-fluechtlinge-nach-kassel-einfliegen  

19.10.19 14:20
5

4911 Postings, 3051 Tage SilverhairGoldik

So wie ich Experten eiern sehe, Politniks Plattitüden tönen, Börsen grenzwertige Amplituden aufweisen, sich die Welt oszillierend radikalisiert,
oder ich Kommentare, Chats, Foren uvm überblicke   ....   sicher!
Herrlich, wie man - weil ratlos - aus sogar solchen allgemeinen Slogans noch zu retten versucht, was nicht mehr zu retten ist.
Jaja. Alle glauben alles zu wissen, weil keiner nichts genaues weiß.
Und das mit voller Absicht.   Aber das darf niemand nicht wissen !
Alles klar?
:-D  

19.10.19 14:26

22 Postings, 2 Tage GADAMAdenk ich schon

19.10.19 15:01
7

7637 Postings, 3202 Tage farfarawayWer laufend von der Rettung

des Klimas faselt, aber die Umwelt außen vor lässt, ist so ziemlich von einer Presse Gehirn gewaschen, deren Protagonisten selber nicht mehr mit einem gesunden Menschenverstand versehen sind.

Solange man Waffen produziert, diese noch in Krisengebiete wie Jemen und den umkämpften Gebieten in Syrien zum Einsatz kommen lässt, der sollte den Klimaschutz und den Umweltschutz schon gar nicht erst anmahnen, sind doch diese die schlimmsten Verursacher der Verschmutzung, der Verursacher von Flucht und Verderben.

Solange die Grünen eine Energie Politik vertreten, die eigentlich nur noch E-Mobilität zulässt, deren Strom nur noch aus Sonnenenergie kommen darf, (Windmühlen Schreddern Vögel, BUND und NaBu haben sich da in den Haaren), kann man nur noch mit dem Kopf schütteln. Denn es ist bekannt, dass nur kleine Autos mit maximal 15kw, also vorwiegend für den Stadt und Nahverkehr angedacht sind, in Sachen co2 was bringen. Die großen Karren sind wenn überhaupt dem Verbrenner erst ab 100 000 gefahrenen Km überlegen. Und Ökologisch? Deren Batterien, die enorm viel Lithium brauchen, und ansonsten auch viel seltene Erden und Buntmetalle, sind mehr als desaströs für Umwelt und Nachhaltigkeit.

Bis jetzt gibt es Beispielsweise nur einen Recycler in Belgien, der aus den Batterien maximal 50% des Lithiums rausholen kann. Genauso beschissen sieht es mit den Minenbetreiber aus. In den argentinischen Anden werden auf dem Altar der deutschen E-Mobilität die letzten indigen Völker Argentiniens geopfert. Das fossile Wasser, welches dort den Menschen seit Jahrhunderten eine Existenz sicherte, wird nun wegen des enormen Wasserverbrauches für das Auswaschen des Lithiums aus der Erde benötigt. Mit der Folge, dass sie alsbald kaum mehr Trinkwasser für die Tiere haben werden, die überdies wie bei den Lamas durch die aufgewirbelten Minerale erblinden und sterben. Eines der Grundlagen diese Halbnomaden.

Seltsam: die Grünen ficht weder den Genozid dieser Menschen an noch das Schicksal der Kinder, die in den Coltran Minen im Kongo als Leibeigene sich verdingen müssen und kaum erwachsen werden können. Gestohlene Kindheit? Nö, die Greta denkt nur an die Ihrige!

Was meint da Broder dazu: "Dass die Grünen einen an der Klatsche haben, sowohl individuell als auch kollektiv, mag ein Vorurteil sein, es trifft trotzdem zu. " Absolut!

Kapazität und Reichweite
https://www.mobilityhouse.com/de_de/ratgeber/...cht-fuer-elektroautos
Wir stromern auf ihre Kosten
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/...-grandes-a-1272954.html  

19.10.19 17:02
4

369 Postings, 366 Tage MambaAltmaier

stellt Rentenniveau infrage :   "seit sechs Jahren steigen die Renten immer weiter an - das geht nicht auf ewig so weiter. Es fehle an Geld. Die Bundesregierung habe zu viel versprochen", sagt der CDU-Politiker . "Wir haben uns auf eine doppelte Haltelinie geeinigt: Eine beim Rentenniveau und eine bei den Beiträgen", sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.
Dann müssen sich die Rentner neben flaschensammeln eben einen 2. Job suchen oder in ihren viel zu großen Häusern einige Neubürger einquartieren . sealed

 

19.10.19 17:13
2

10728 Postings, 3436 Tage Trumanshow05

Logisch die Spielen das Bürgertum untereinander aus, da sind die beschäftigt. Vielleicht ham die ja auch mehr "Dreck AM Stecken" und lenken ab, siehe der laufende Hosenanzug von der Stasi etc. Darum glaub ich nur dem König Gold<  

19.10.19 17:24
3

369 Postings, 366 Tage MambaUnfassbar :

Linksradikale melden Kurdendemo an . Antifa und  Bundestagsabgeordnete ALLER SED-Parteien marschieren  mit  (ausser die von der AfD ) - 20.000 Teilnehmer werden heute in der Kölner Innenstadt erwartet . Sie stammten aus dem kurdischen wie dem türkisch-nationalistischen Lager und seien ?hoch emotionalisiert?.  Irre , kann man da nur sagen .  Hoffendlich  lassen die so richtig "die Sau" raus und es gibt nahlesmäßig " eines auf die Fresse" !  

19.10.19 17:41
1

4911 Postings, 3051 Tage SilverhairDer Meinung bin ich auch @#...211

Prinzipiell wird bei den "Anschüben für die neuen Ideen" zuviel Geld ausgegeben.
Wenn ich mir din noch immer gültigen Stromabnehmerpreise für die kW - begann mit
99 ct/kW anschaue, dann kann das nur katastrophale Folgen nach sich ziehen.
Ob Autos oder sonstige Geräte: Abwrackprämien mögen ja wirtschaftlich sinnvoll sein, aber irgendwie bezahlt sie der Verkehrte. Die Wirtschaft müßte, aber die Allgemeinheit zahlt dafür.
Aber ich sagte schon mehrfach:
Von Ökonomie hat hier (außer der Wirtschaft und Lobby für die eigene Tasche) niemand einen Schimmer.
Wenn die Leute so mit ihren Vermögen umgehen, wie der Staat, wären 50% bettelarm und 30% hochverschuldet.
Aber so ist das, wenn niemand den Haushalt kennt - das woher und wohin.
"Ich bezahle mit meinen Steuern..."- das ist das Wissen zum Fiskus.
"Die schwarze Null" ist doch auch nur eine Mogelpackung.
Durch die EZB Schöpfung der Milliarden ? kommt jährlich mehr Geld in den Kreislauf.
Der fängt Verschuldung ab und generiert  -zur Vorjahresbasis- automatisch ein Pseudo-Wachstum. Der Zauber der beliebt-bescheuerten Prozentrechnung...
Wetten: HIER wächst doch schon längst nichts mehr. Export, von uns vorgeschossen um Tätigkeit und Werktätige zu unterhalten, Produktion zum Einstampfen und Waffen, die iG sinnlos sind - sollen mir Wachstum vormachen.
Vllt für andere, aber "fehlende Fachkräfte" sind noch längst nicht zu wenig Leute !
Hirn fehlt hier. Aus - und Weiterbildung. Nicht Leutemangel. Dtl wächs jährlich.
Das Land ist zu doof! Und zu faul. Party ist angesagt und Arbeiten am WE - igitt.
Genetisch wirkt das auch:
Die Handgröße der Herren wird nachweislich kleiner, die der Frauen größer.... ! ?   ;-D

 

19.10.19 18:03
1

4911 Postings, 3051 Tage SilverhairÜbrigens ist das ganze Getue

um "Patente und Patentschutz" ein hoffnungsloser Versuch Fortschritt und Konkurrenz fern zu halten.
Die Zeit ändert alles. Und wer sich nicht vorwärts bewegt bleibt zurück.
Oder anders, damit man das mal liest (siehe Goldiks "meckern")
Wer zurückbleibt, bewegt sich nicht vorwärts.
Bei EINEM % BIP Wachstum gegen 6 %  und 10 : 1000 Patenten im Rückstand, kann man sich nur wundern, wie das noch so läuft.
Das läuft mit Arbeitskräften im Ausland, die hier abgerechnet werden.
Irgendwo habe ich gehört oder gelesen, dass diese "Leistungs-um-Interpretation" abgeschafft werden soll.
Wißt Ihr wo dann die USA oder der Westen rangieren ?
Der Westen wäre bei eigener Produktion in keinster Weise konkurrenzfähig.
Ich habe da einen Artikel, da scheitert man an der Fähigkeit der Fertigung von 1000 Spezialschrauben  :-/  

19.10.19 18:36

13939 Postings, 5436 Tage pfeifenlümmelzu #214

Das Problem heute: Es wird nicht mehr so viel gebraucht.
In der Zeit nach dem Krieg wurde vom Nagel über den Kochtopf und das neue Haus alles gebraucht.
Inzwischen werden nur noch Austauschgüter benötigt: Mal ein neues Sofa, ein neuer Fernseher oder Computer oder auch ab und zu ein neues Auto.
China dagegen hatte extremen Nachholbedarf, das Wachstum allein von der Nachfrage im eigenen Land ist extrem gewesen.
Hier versucht man, mit Nullzinsen den Konsum am Laufen zu halten, allerdings die Verschuldung wächst dann noch stärker.  

19.10.19 18:50
1

172 Postings, 369 Tage nanny1Aha, und wer regt sich über Renter

die Unfähigkeit eines Immobilienerwerb (weil das doch die Rentner im Idealfall voll bezahlen sollen??) und mangelnde Unterstützung auf? Doch nicht etwa ein Lehrer/Juristenehepaar welches in einer Staatsbedienstetenwohnung für 700 Euro/Monat lebt, ein Brutto von ca. 5000 Euro hat und bevorzugt Trüffel frisst?

Da kotze ich!!  

19.10.19 18:51
1

172 Postings, 369 Tage nanny1Wahrscheinlich sogar eher über 6000 Euro/Monat

aber, das geht mich auch nichts an. Ich will nur keine Klagen.  

19.10.19 19:46

4911 Postings, 3051 Tage SilverhairPfeilü #...216 ist doch Unsinn

Immer mehr "fressen" wir uns selber den Wohlstand.
Guck Dir an, welchen Stellewert zB in den USA der Konsum hat:   70% des BIP  !
Und auch hier steigt und steigt er.
Dazu dienen ja die Abwrackorgien.
Auch mit gern gesehener  wachsender Verschuldung.
Und das mit Minus-Zins Krediten  -  statt Deinen Nullzinsen in China.

Denk nur nicht:    "Wer nichts hat braucht mehr."
Quatsch:      "Wer viel hat braucht noch viel mehr!" Und was für'n Mist!
Auch Hobbies kosten  und schlagen sich im BIP nieder        :-o    ;-)
 

19.10.19 20:08

18684 Postings, 3242 Tage charly503Silverhair

Dein 9200er Beitrag war großartig, Danke dafür! Schönes Restwochenende noch Dir und den Deinen!
Das hat mir heute gefehlt!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10767 | 10768 | 10769 | 10769  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben