Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 3095
neuester Beitrag: 24.10.17 07:00
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 77375
neuester Beitrag: 24.10.17 07:00 von: Shlomo Silbe. Leser gesamt: 7711763
davon Heute: 6142
bewertet mit 100 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3093 | 3094 | 3095 | 3095  Weiter  

20752 Postings, 5084 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
100
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3093 | 3094 | 3095 | 3095  Weiter  
77349 Postings ausgeblendet.

207 Postings, 333 Tage Antifragilius2017: 800 Terrorismus-Verfahren gegen Islamisten

 
  
    #77351
2
23.10.17 08:29
Berlin. Der Terrorismus bindet die Kapazitäten der Bundesanwaltschaft zufolge immer stärker. Wie die ?Welt am Sonntag? unter Berufung auf Informationen aus der Behörde berichtete, leitete die Bundesanwaltschaft in diesem Jahr mehr als 900 Terrorismus-Verfahren ein, darunter mehr als 800 mit Bezug zu radikalen Islamisten. Das sind deutlich mehr als in den Vorjahren. Nach Angaben von Generalbundesanwalt Peter Frank aus dem Sommer hatte es 2016 knapp 240 neue Verfahren gegeben, davon rund 85 Prozent im Bereich Islamismus; 2013 waren es nur knapp 70.

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...-900/20488274.html  

460 Postings, 59 Tage Shlomo SilbersteinReihe Asylanten gegen Asyl

 
  
    #77352
23.10.17 13:59
heute: Flüchtlingshelfer und Flüchtlinge gemeinsam gegen mehr Flüchtlinge.

Die haben das wohl mit dem Krampf gegen Rechts nicht ganz verstanden....

"Salzgitter hat die Reißleine gezogen ? die Stadt in Niedersachsen hat eine Zuzugssperre für Flüchtlinge durchgesetzt. Und alle sind dafür: Der Oberbürgermeister, Integrationshelfer und sogar manche Syrer. " https://www.welt.de/politik/deutschland/...htlinge-mehr-aufnimmt.html  

1168 Postings, 1648 Tage gnomonDie linken Medien beziehen

 
  
    #77353
23.10.17 14:07
mittlerweile klar Position für Katalonien.<

politprofi shlomo wollte es ja nicht glauben.  jetzt erklärt sich warum plötzlich das grosse schweigen ausgebrochen ist. welch einen interessenskonflikt könnten wir wohl miterleben, würden unsere linken medien sich dazu entscheiden, klar gegen ausländer, merkel, euro und eu position zu beziehen!....lol  

460 Postings, 59 Tage Shlomo Silbersteinmittlerweile klar Position für Katalonien

 
  
    #77354
1
23.10.17 14:47
Schön das die mediale Avangard nun auf meine (angebliche rechte) Linie eingeschwenkt ist. Vermutlich lesen die hier mit.

"politprofi shlomo wollte es ja nicht glauben. " In der tat konnte ich diesen Gesinnungswandel nicht glauben, weil viele Linke hier im Thread klar autoritäsgläubig (pro Madrid und "gegen Nationalismus") sind.

Aber im Grund macht das alles Sinn. Nationalistisch ist nämlich nicht Katalonien, sondern die Zentralregierung. Sezessionen sind immer libertäre Bewegungen, keine nationalistischen. Sie versuchen ja gerade, die autoritäre Macht der Nationen zu brechen.

Vor 2 Wochen wies ich übrigens schon darauf hin, dass "die europäische Rechte" pro Madrid sein. Auch das macht Sinn, denn Rojoy ist klar ein Rechtsaußen.

Wird also nichts mit der Querfront, obwohl es ganz danach aussah. Fill hat's kapiert, der ist ja am Wochenende umgeschwenkt. Sind fill und shlomo mal einer Meinung.  

11284 Postings, 3265 Tage daiphongrumours about Germany

 
  
    #77355
1
23.10.17 14:51

460 Postings, 59 Tage Shlomo SilbersteinPopcorn raus

 
  
    #77356
23.10.17 15:02

Ab morgen beginnt Game of Thrones! Die AfD legt schonmal gut los und macht den Job, für den sie gewählt

... (automatisch gekürzt) ...

www.n-tv.de
Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 23.10.17 15:16
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, vollständige Quellenangabe fehlt - Quelle für Zitat: http://www.n-tv.de/der_tag/Montag-der-23-10-2017-article20096672.html

 

 

1168 Postings, 1648 Tage gnomon#328 emilia wächst über sich hinaus

 
  
    #77357
23.10.17 15:49
?Europa ist vor allem wegen des Euros in der Krise?
? wir haben 2017 und falls überhaupt, dann eine flüchtlingskrise, was kann hier der euro dafür?

?Ohne den Euro gäbe es keine Maastricht-Auflagen?
? unsinn, maastricht besiegelt die wirtschafts und währungsunion. wenn überhaupt, dann schon ohne maastricht gibt es keinen euro.

?Ohne den Euro gäbe es keine EZB?
? unsinn, ohne ezb gäbe es keinen euro, keine wirtschafts- und währungsunion, keine eu.

?Jedes Land hätte eine eigene, frei konvertierbare Währung, eine eigene Zentralbank und könnte zur eigenen Wirtschaftsleistung perfekt passenden Zinssätze festlegen.?
? ohne den preis und sämtliche vorhersehbaren negativen konsequenzen für diese eventualität zu nennen, bleibt diese hypothese klassische eu-feindliche polemik.

"DM-Sparer in D. würden schätzungsweise 2,5 Zinsen erhalten statt Draghis Nullzinsen."
? unsinn, weil 1) aus der luft gegriffene, nicht verifizierbare prophezeihung und 2) dm-sparer ausserhalb d bekommen keine zinsen.

?Ohne den Euro gäbe es kein Hintenrum-"Anpumpen" anderer Länder über Target-2 mehr.?
? unsinn, target 2 ist eine auf clearing basierende zentale verrechnungsstelle, die kann man nicht anpumpen.

?Deutsche Überschüsse, wie sie infolge des Euros entstehen, würden durch eine steigende DM automatisch kompensiert.?
? unsinn, weil die belastung durch einen festeren euro von den unternehmen über rabattierung absorbiert wird, wodurch allenfalls vereinzelt gewinnmargen unter druck geraten, aber nicht die deutschen handelsbilanzberschüsse. im übrigen ist im deutschen export die preissensibilität qualitätsbedingt vergleichsweise gering. nicht zuletzt wäre noch zu klären, warum die d-handelsbilanzüberschüsse dir derart unter den nägeln zu brennen scheinen, dass du dich zu dem sager "überschüsse infolge des euro" hinreissen lässt und zwar ganz ohne dabei rot zu werden.

?Die Bundesbank würde die Interessen Deutschlands vertreten, während die Draghi-EZB die Interessen der Süd-Alpen-Länder vertritt.?
? emilia, wenn du erlaubst darf ich dich an deinen satz weiter oben erinnern: ?Ohne den Euro gäbe es keine EZB?. wie wird sich dann keine ezb unter der führung von keinem draghi um die interessen der südalpenländer kümmern, und warum ist das nicht unbedingt südalpine griechenland von diesem gewagten plan a priori ausgeschlossen? im übrigen vertritt die ezb nicht die interessen einzelner staaten, sondern die der europäischen union.



 

460 Postings, 59 Tage Shlomo SilbersteinKeno, der coolste Ostfriese aller Zeiten

 
  
    #77358
1
23.10.17 16:04
Ich war schon immer ein Fan von BA Barracus. Jetzt auch bei uns. Zieht es euch rein.

https://www.facebook.com/Eastfrisianjong/videos/...type=2&theater  

55 Postings, 18 Tage Emilia Stivali# 357

 
  
    #77359
2
23.10.17 16:35
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal den Mund halten. Ich weiß, es ist schwer, wenn man älter wird, sonst nichts auf dem Zettel hat und es draußen dauerregnet.  

1168 Postings, 1648 Tage gnomonselbstgespräche

 
  
    #77360
23.10.17 17:01
"Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal den Mund halten."

eine weise erkenntniss, du solltest dich beim nächsten mal an sie erinnern, bevor du aus purer langeweile so einen topfen verzapfst. ich war jedenfalls bemüht in sachlichkeit einzelne
passagen zu kommentieren. soll kein anlass sein, jetzt in selbstzerstörerischer scham zu versinken. jeder hat mal einen ausraster, wobei dieser hier allerdings ganz schön heavy war.  

28740 Postings, 3426 Tage FillorkillOhne den Euro gäbe es keine EZB

 
  
    #77361
23.10.17 17:48
Allerdings ist es auch so, Gnomon, dass der Quark der Knappheitslehre zu Geldsystem, Rolle der Zentralbanken und Funktionsweise des Euros nicht richtiger wird, wenn man ihm das Vorzeichen auswechselt. Wer - weil mental längst entschwundenen Goldwährungen verhaftet - unrealistische Vorstellungen über Geld schlechthin hegt und pflegt, kann eben zu den möglichen Konstruktionsfehlern des Euros wenig hilfreiches beitragen. Solch unbeholfenen Eurokritikern muss deshalb der Bescheid reichen, dass der Euro politisch DURCHGESETZT wurde.

 

11284 Postings, 3265 Tage daiphongScnön geredet, nichts gesagt

 
  
    #77362
1
23.10.17 19:20
Wenn man bedenkt, was für aufwendige Diskussionen rund um die Lage der Nationen in Eurozone und EZB hier schon geführt wurden, ist dieses Nullniveau fast lachhaft.  

28740 Postings, 3426 Tage Fillorkilldanke, nett von dir

 
  
    #77363
23.10.17 19:47

55 Postings, 18 Tage Emilia Stivaliich möchte mich auch noch einmal

 
  
    #77364
1
23.10.17 20:03

ganz herzlich bei allen bedanken.

Für details (z. B. wofür?) fehlen mir allerdings die worte.

knappheit im kopf fängt schon bei den großbuchstaben an. NICHT WAHR, GNOM?

 

55 Postings, 18 Tage Emilia StivaliAus der Reihe "der Euro macht's möglich"

 
  
    #77365
23.10.17 20:08

Wut auf Bosch in Griechenland

"Die Deutschen haben uns getäuscht"

Bosch bringt griechische Arbeiter in Rage: Eine Konzerntochter will das Athener Werk des traditionsreichen Hausgeräteherstellers Pitsos schließen. Der Fall birgt politischen Sprengstoff.

www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...ns-getaeuscht-a-1174248.html

 

460 Postings, 59 Tage Shlomo SilbersteinDanke auch für nichts @all

 
  
    #77366
1
23.10.17 20:13

55 Postings, 18 Tage Emilia Stivaliund nichts für ungut!

 
  
    #77367
1
23.10.17 20:14

28740 Postings, 3426 Tage Fillorkilleigentlich hab ich euch alle lieb

 
  
    #77368
2
23.10.17 22:01
Nur kann ich's nicht so richtig zeigen. Vielleicht verständlich, wenn man bedenkt, wie ich aufgewachsen bin:

 

588 Postings, 378 Tage KatzenpiratBürger des Reiches

 
  
    #77369
23.10.17 22:36
Einer sitzt jetzt bis auf weiteres hinter Gittern, 14'999 laufen noch frei herum. Der eine oder andere von ihnen wird den Staat noch beschäftigen.
Elfmal drückte Wolfgang P. ab, ein Polizist starb im Kugelhagel: Vor einem Jahr eskalierte ein SEK-Einsatz gegen den "Reichsbürger von Georgensgmünd". Nun fiel das Urteil - es hat Symbolkraft.
 

28740 Postings, 3426 Tage FillorkillLebenslang für Angeklagten

 
  
    #77370
1
23.10.17 22:53
Nur muss man sagen. Damals im Reich hätte er nicht soviel Glück gehabt  

460 Postings, 59 Tage Shlomo SilbersteinDamals im Reich hätte er

 
  
    #77371
23.10.17 23:24
Wie man dem Artikel entnehmen kann, hatte er "sein eigenes Reich". War nicht das Dritte, sondern nur seine Bude. Andere erwarten das Himmelreich voller Jungfrauen wenn sie Leute umbringen.

So lebt halt jeder Gestörte seinen beschi...en Traum. Wie heißt es so schön? Träume nicht dein leben, sondern lebe deinen Traum.

Täusch ich mich oder gab's das alles vor 2-3 Jahren noch nicht?  

7557 Postings, 2120 Tage Zanoni1#368 Du warst mal Polizist?

 
  
    #77372
1
24.10.17 00:55

7557 Postings, 2120 Tage Zanoni1p.s. ... wo wir gerade bei Polizeikontrollen sind

 
  
    #77373
24.10.17 01:10

55 Postings, 18 Tage Emilia StivaliHier hat jeder

 
  
    #77374
24.10.17 06:22
sein eigenes Reich. Deshalb plädiere ich ja so engagiert für Schutzzölle.  

460 Postings, 59 Tage Shlomo SilbersteinDas mag sein

 
  
    #77375
24.10.17 07:00
aber nicht jeder wird hier reich. Liegt vielleicht an den fehlenden Schutzzöllen in allen Trööts.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3093 | 3094 | 3095 | 3095  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben