European Lithium - einen Blick wert !

Seite 1 von 95
neuester Beitrag: 21.09.18 09:42
eröffnet am: 04.11.16 10:18 von: celi-michi Anzahl Beiträge: 2370
neuester Beitrag: 21.09.18 09:42 von: Seckedebojo Leser gesamt: 443121
davon Heute: 419
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
93 | 94 | 95 | 95  Weiter  

04.11.16 10:18
13

1020 Postings, 2443 Tage celi-michiEuropean Lithium - einen Blick wert !

bin heute auf A2AR9A gestossen und werde das mal im Auge behalten.

Vielleicht auch ein aussichtsreiches Unternehmen im Lithium-Segment.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
93 | 94 | 95 | 95  Weiter  
2344 Postings ausgeblendet.

14.09.18 09:38

980 Postings, 631 Tage Wolle1852343 alessio

vergiss es mit Natrium , bis die soweit sind fahren E-Autos(Lithium) 600-800 Km weit.
Natrium sind 2 Jahrzehnte von der Herstellung entfernt , also uninteressant.
Alles meine persönliche Meinung  

14.09.18 09:51

107 Postings, 210 Tage Tommyknocker_1@allesio

Ich kenne den Focus Bericht.... Das VW als größter Autohersteller der Welt auf Lithium Festkörper Batterien setzt erhöht natürlich die Wahrscheinlichkeit das diese Variante auch von anderen Herstellern verwendet wird. Es scheint die aussichtsreichte Lösungen zu sein und das Lithium Produzenten große Abnehmer haben werden. Aber das werden wir in ca 5 bis 10 Jahren sehen.  

14.09.18 09:54

53 Postings, 134 Tage CafeSoloNicht zu vergessen...

Risiken aller Art gibt es immer. Finde es persönliche eine spannende Zeit diesen technischen Umbruch mitzuerleben. Auch denke ich persönlich, allein aufgrund der umzusetzenden Auflagen durch EU und Politik wird Lithium definitiv ins Rollen kommen. Wir haben derzeit keine emissionsfreie Alternative. Was in 10 Jahren kommt, who knows. Aber erstmal geht es in diese Richtung! Die Vergangenheit zeigt auch, dass die vorhandene Technik optimiert wird, ein kompletter Tausch muss sich in allen wirtschaftlichen Ebenen lohnen. Selbst Li Akkus machen Probleme! Wer weiß was Natrium was als Element relativ reaktiv ist  alles anrichtet im Motorenalltag.
Richtig ABWARTEN! ;)  

14.09.18 11:06

63 Postings, 420 Tage HCP11@Secke...

Könnten Sie den ONVISTA Link zum Lithium Bericht bitte einfügen. Besten Dank dafür!  

14.09.18 11:36

980 Postings, 631 Tage Wolle185Leute

Lithium wird wieder in den Blickpunkt rücken , die HF sorgen schon dafür dass die Kurse
nicht davon rennen.
Spätestens Mitte 2019 werden die HF ihre Positionen aufbauen müssen wenn der Markt
wieder positiv sein wird.
Meine Devise :  jetzt kaufen, liegen lassen und 2020-2021 zusehen wie sich der Kurs entwickelt.
Für mich ist wichtig günstig dabei zu dein.
Alles nur meine persönliche Meinung keine Aufforderung zum Kauf/Verkauf/handeln.  

18.09.18 14:21

3581 Postings, 3206 Tage clownKreisel

da komm ich mit meinem Mopped nicht mit......!
Den Sprint von 0 ? 100 km/h absolviert der Supersportler, der bereits im April 2017 auf der Techno Classica in Essen zu sehen war, in rund 2,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt jenseits der 300 km/h.
https://www.elektroauto-news.net/2018/...be-fuer-elektrofahrzeuge-vor
vielleicht sind die Jungs auch interessiert?  

19.09.18 12:38

989 Postings, 289 Tage SeckedebojoDer Boden scheint erreicht...

Was verkauft wird , wird sofort wieder GEKAUFT  !!!

Passt doch....

Aufschwung voraus...

NMM  

19.09.18 13:31

360 Postings, 1676 Tage alessioDas

   
             ist   so  an der Börse...................bei allen Aktien ?
             Aber da  verstehe ich  jetzt den Sinn nicht ?
             Aufschwung  eher weiter seitwärts .......
             In Down Under  hat  man  Heute  Nacht EINE  EINZIGE AKTIE Umgesetzt !
             das  wären  10 Cent  Umsatz..............
             Ich gebe mal  dazu   keinen Kommentar  ab .................

           
               

19.09.18 14:00

53 Postings, 134 Tage CafeSoloLieber Alessio

Hast du das aktuelle Statement von Stefan Müller auf Youtube gesehen? Sehenswert! Dann erklärt sich auch dein 10 cent Umsatz von selbst und gleichzeitig das Statement "Aufschwung voraus".

 

19.09.18 14:53

360 Postings, 1676 Tage alessioMir

        sind  Fakten lieber als YouTube vielleicht
        bin ich da ein wenig altmodisch.
        Habe das  Statement seitens First Berlin
        gelesen so wirklich neues ist in letzter
        Zeit hier nicht passiert.
        Der augenblickliche Fortschritt wäre mir            
        in diesen Punkten viel zu langsam.

        Grundstück  das damit verbundene
        Gutachten....sollte man zugig
        angehen  ohne Standort kein
        Gutachten das ist alleine schon
        zeitintensiv  da wird man wenn
        man den Vorlauf der Komponenten
        der Anlage mit einrechnet nicht vor                
        2021/22 mit dem
        Bau beginnen können
        Spiegelung .. scheint auch kein
         Thema mehr zu sein

        Investoren  komplett offen. ....


       Das hätte  meiner Meinung nach schon
       abgehakt seien  müssen im laufe des
       Sommers  wen  man zeitlich einigermaßen
       voran kommen will.

       Die Dinge bis zum  Start und dem ersten
       Euro Umsatz werden sicher um einiges
       komplexer sein  .

        Drücke  mal die Daumen das  es hier
        ein wenig zügiger voran geht.

       Allen  noch einen sonnigen  Tag

       
 
 

         

20.09.18 00:45

585 Postings, 276 Tage CavelloAktienkurs und Handelsvolumen

Leute,


der Stefan Müller hat letztes Jahr schon erzählt, dass das Private Placement überzeichnet sei und dass es mehr Investoren gäbe als gebraucht werden.


Alles leere Versprechungen; bisher sind keine namenhaften Investoren bekannt und hier dürften noch einige Kapitalerhöhungen bevor stehen.  

20.09.18 08:01

489 Postings, 1769 Tage Bevor0,094 ... Unterstützung scheint zu brechen

...wie ich schon vor einiger Zeit angenommen hatte. Jetzt werden wohl die ersten die Panik bekommen und den Kurs in den Keller rasseln lassen. Ich warte weiter ab bevor ich einsteige.  

20.09.18 13:11
1

585 Postings, 276 Tage CavelloStefan Müller und angebliche Investoren

Leute,


der Stefan Müller erzählt uns auch nicht alles. Er hat immer behauptet, dass es genügend - ja sogar zu viele Investoren - gäbe und dass das letzte Private Placement sogar überzeichnet gewesen wäre. Belege dafür liegen nicht vor; auch gibt es keine Angaben über die angeblichen Investoren.


Bereits nach der PFS wurde von Stefan Müller behauptet, dass nach Veröffentlichung der PFS Großinvestoren einsteigen; jetzt wird behauptet, dass die angeblichen Investoren noch darauf warten, dass der Börsensitz nach Österreich verlegt wird.


Stefan Müller erzählt hier Unsinn, bezüglich der angeblichen Großinvestoren das dürfte jedem klar sein.  

20.09.18 14:28

53 Postings, 134 Tage CafeSoloErnsthaft..

gesunde Skepsis ist ja in Ordnung, aber Behauptungen tun hier einfach nichts zur Sache, Details können im Munde verdreht und diskutiert werden aber bla, am Ende wird jeder sehen was bei rumkommt. Schöner wären hier Posts zu Fakten, Links etc. das würde diese Diskussion in meinen Augen erheblich aufwerten.  

20.09.18 15:23

3581 Postings, 3206 Tage clownist doch alles

zu lesen,verstehe diese Ungeduld nicht!
https://www.kleinezeitung.at/kaernten/lavanttal/...-um-Arbeitsplaetze
Bis Ende Oktober soll es eine ?klare Fahrlinie? geben, ?höchst wahrscheinlich auch mit einer Standortentscheidung?, so Ragger, der betont: ?Dort, wo sich das Hydroxidwerk ansiedelt, wird sich auch die Folgeindustrie ansiedeln. Also Batteriehersteller oder Hersteller aus der Autoindustrie.?
Doch zuvor heißt es auf die endgültige Machbarkeitsstudie zu warten, die bis April 2019 vorliegen soll. ?Diese Studie wird Auskunft geben, was im Stollen drinnen ist und die Laufzeit des Abbaus berechnen. Daraus ergibt sich der Aktienpreis?, erklärt Christian Ragger  

20.09.18 16:28

360 Postings, 1676 Tage alessioZum

      Punkt was im Stollen drin ist.

       Das kann man eigentlich nur wissen
       wen man bohren sollte  im  Bezug zur
       Spiegelung. ....dieser Punkt ist komplett
       offen   Termine hierzu?
       Da kann man praktisch nur mit historischen
       Daten der vorigen  DFS  arbeiten .
       Man geht von 20 Millionen Tonnen aus
       bei  ca . 1 % Lithium. ...
       Davon hat man nur ca 6 Millionen Tonnen
       im JORC die in die DFS einfließen.
       Woran es  hier fehlt sind konkrete Fakten
       immer wieder werden  seitens des MM
       sachen in den Raum gestellt wie Investoren
       Grundstück Spiegelung  Optionen  die sich .
       praktisch in Luft auflösen. ...
       Und dieses fehlen an konkreten Fakten
       spiegelt sich aktuell im Kurs wieder
     
   

 

         

20.09.18 20:38

585 Postings, 276 Tage CavelloStefan Müller und angebliche Investoren

Leute,


der Stefan Müller meldet sich nur wenn es vermeintlich gute Neuigkeiten gibt. Er ist aber auch verpflichtet, Mitteilungen zu machen dies nicht gut sind damit die Anleger endlich Gewissheit darüber haben, wie es derzeit um European Lithium steht.


wenn der Stefan Müller oder andere aus dem Unternehmen kein Update geben ist das jedenfalls kein gutes Zeichen. Komischerweise schweigt die Unternehmensleitung immer dann, wenn nicht alles nach Plan läuft.....dann ist plötzlich ganz ganz viel Ruhe.....  

20.09.18 23:06

163 Postings, 3956 Tage oktayGlaubt

Ihr das hier potenziell hat. So viele haben heute hier investiert, lass mich mal überraschen.  

21.09.18 08:03

489 Postings, 1769 Tage BevorBis April 2019 kein Investment von mir

Im April soll ja angeblich eine Machbarkeitsstudie über das Projekt abgeschlossen sein. Erst dann weiß man mehr. Bis dahin ist es nur ein Pokerspiel, bei dem man entweder alles gewinnt oder alles verliert.
Dazu noch die Unsicherheit mit dem Grundstück.  

21.09.18 08:12

989 Postings, 289 Tage SeckedebojoNatürlich hat das Potential !

Lithium wird in ca 1-2 Jahren horrend benötigt werden.
Die Autohersteller werfen schon nächtes Jahr ein Elektrofahrzeug nach dem Anderen auf den Markt.
In 2020 und 2021 wird das noch extrem ansteigen.
Die Quote ist bereits vom deutschen Staat gesetzlich fest gelegt.
Es werden Batteriegigawerke in Europa entstehen.
Das ist bereits genau geplant laut Brüssel.

Das Vorkommen  ist bereits bestätigt und kann sich ggf. noch verdoppeln oder sogar verdreifachen.

usw....usw....

Also abwarten.

Geht EL in Produktion , rauchts hier gewaltig.

Und zwar über 1.- Euro !

Meine Meinung
 

21.09.18 09:14
1

53 Postings, 134 Tage CafeSoloEs hat den Anschein,

dass selbst aktuelle Infos nicht ganz auf dem Schirm sind. Ob das hier Potenzial hat oder nicht, muss jeder für sich entscheiden, FAKT ist, dass an der Börse die Zukunft gehandelt wird und nicht die Gegenwart. "ich hab es doch gesagt", ist daher Unfug! Wer Glauben möchte, soll in die Kirche gehen, Investitionen haben mit Prognosen und/oder Fakten zu tun von denen in der Regel niemand weiß wie diese ausgehen. Kurz gesagt, ohne Risiko, gibt es kein Gewinn.
Darüberhinaus, soll noch Ende diesen Jahres die Umwandlung in eine AG stattfinden, sollten dann (laut Stefan Müller) bereits auf der Liste stehende Investoren einsteigen, wird der Kurs im April schon allein deshalb nicht mehr auf diesem Niveau laufen, da es eindeutig kommuniziert ist, dass ein Aktiensplit von 1:50 bzw. 1:100 stattfinden wird und der Kurs bei jetzigem Niveau also bei 4,5 bzw. 9 ?  liegen wird!
Zweifelsohne wird das Outcome der DFS für viele (privat)investoren ein wichtiger Informationsbaustein bilden. Ich weiß nicht was hier viele Erwarten, in 14 Tagen ihren Lebensunterhalt zu erbeuten? Informiert euch richtig, wenn ihr zweifel habt , dann lasst es bleiben und vor allem, investiert kein Geld, dass ihr nicht flüssig habt. Das sind echte Basics!
Ich empfehle niemandem irgendetwas, außer - sofern man investiert ist, sich mit den Tatsachen etwas weitsichtiger auseinanderzusetzen und die eigenen Risiken für sich selbst abzuschätzen.

 

21.09.18 09:42

989 Postings, 289 Tage SeckedebojoAktiensplit soll stattfinden...

Das stimmt.
Der Aktienwert wird erhöht...und dementsprechend die Aktienanzahl verringert.
Depotwert sollte also gleich bleiben.

Vorteil: Ist dann kein Pennystock mehr und so interessanter für Investoren.
           Großinvestor an Bord = Starker Aktienanstieg möglich.
Nachteil: Aktienwert sinkt nach einem Split mal gerne.

EL braucht mindestens 15 Millionen MK um in die "Wiener Oberklasse" aufzusteigen.
Ist dies erreicht , scheint der Rest nur noch Formsache.

Meine Meinung

   

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
93 | 94 | 95 | 95  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben