FCEL vor Gewinnschwelle 2013

Seite 1 von 358
neuester Beitrag: 20.09.18 16:59
eröffnet am: 02.01.13 17:31 von: Bäcker33 Anzahl Beiträge: 8926
neuester Beitrag: 20.09.18 16:59 von: Kautschuk Leser gesamt: 1632225
davon Heute: 25
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
356 | 357 | 358 | 358  Weiter  

02.01.13 17:31
22

3620 Postings, 5318 Tage Bäcker33FCEL vor Gewinnschwelle 2013

FuelCell Energy Earnings: Revenue Growth is Making Shareholders Happy
By Derek Hoffman | More Articles
December 20, 2012
FuelCell Energy Inc. (NASDAQ:FCEL) reported its results for the fourth quarter. Fuelcell Energy is engaged in the development and production of stationary fuel cells for commercial, industrial, government and utility customers.
Earnings season is back and more important than ever. Get our newest CHEAT SHEET stock picks now
FuelCell Energy Inc. Earnings Cheat Sheet
Results: Loss widened to $12.1 million (7 cents per diluted share) from $7.9 million (loss of 6 cents per share) in the same quarter a year earlier.
Revenue: Rose 2% to $35.4 million from the year-earlier quarter.
Actual vs. Wall St. Expectations: FuelCell Energy Inc. reported an adjusted net loss of 5 cents per share. By that measure, the company fell in line with the mean analyst estimate of a loss of 5 cents per share. It beat the average revenue estimate of $32.9 million.
Quoting Management: "We announced the largest order in our history combined with a license agreement to add manufacturing capacity in Asia that will provide a multitude of benefits to FuelCell Energy," said Chip Bottone, President and CEO, FuelCell Energy, Inc. "These actions, combined with the recent sale of a 14.9 megawatt fuel cell park in Bridgeport, Connecticut and initiatives in Europe, have laid the foundation for global growth as we work to expand sales volume and reduce product costs in our push to profitability."
Key Stats:
After missing the mark in the previous two quarters, the company met analyst estimates. In the third quarter, it fell short by 2 cents, and in the second quarter, it was under-estimate by one cent.
Last quarter"s year-over-year revenue increase breaks a two-quarter streak of revenue declines. Revenue fell 4.7% in the third quarter and fell 15.6% in the second quarter.
Margins rose in the third quarter after falling the quarter before. Gross margins grew to 2.5%, up 1.2 percentage points from the year-earlier quarter. In the second quarter, the figure rose 9.7 percentage points to -9.2% from the year earlier quarter.
Looking Forward: The average estimate for the first quarter of the next fiscal year is steady at 4 cents a share. For the fiscal year, the average estimate has been unchanged at 21 cents a share.
Stocks with improving earnings metrics are worthy of your extra attention. In fact, "E = Earnings Are Increasing Quarter-Over-Quarter" is a core component of our CHEAT SHEET investing framework for this very reason. Don"t waste another minute ? click here and get our CHEAT SHEET stock picks now.
(Company fundamentals provided by Xignite Financials. Earnings estimates provided by Zacks)  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
356 | 357 | 358 | 358  Weiter  
8900 Postings ausgeblendet.

10.09.18 12:43

1222 Postings, 2454 Tage sven60Transscript ref. 3.Quartal

wenn man das alles genau liest - zwischen den Zeilen - dann sieht das alles bei FCEL noch viel besser aus als gedacht. Es wird genau beschrieben, wie die Auftragslage ist bzw. wie der Ablauf bei der Gewinnung von Aufträgen ausfällt. Da gibt es erst einen Award, und dann - u.a. nach PPA = Power-Purchase-Agreement - erst die richtige Auftragsvergabe. Ist ein ziemlich aufwendiger Prozess. Aber - im positiven Sinne: dann sind die 1,9 Mrd an potentiallen Aufträge fast schon wie richtige anzusehen, die - wenn sie fest vereinbart sind (Vertrag) in den Backlog (der steht  bei ca. US $ 800 Mio) übergehen. Das heißt, dass FCEL wohl innert der kommenden Monate (ohne Obligo, meine Interpretation) den Auftragsbestand locker auf 1,5 bis 1.9 Mrd hochschrauben könnte (zudem weitere Aufträge möglich sind).....

Und: man hat früher Fehler gemacht = daraus resultieren Rechtsstreitigkeiten + Kosten = das ist nun aber vollends beendet/abschlossen...sehr postitiv.

Und: das mit Exxon dauert (Testlauf) aber es sieht so aus, dass da 2019/20 enorme Aufträge kommen werden....Das dauert halt alles recht lange...

Kurzum: das Unternehmen wird an der Börse völlig falsch eingeschätzt, bwertet. Man muss natrülich sehen, dass FCEL bei Projekten immer mit eigenem Geld dabei sein muss - Sicherheitsgründe, Bedingung von Kunden. Nur: via PPA wird nun langfristig mit Energie (Strom, Wärme, Kälte...) Geld verdient.....  

10.09.18 20:18

2340 Postings, 2205 Tage prego@sven60

Darum stehen wir auch bei fast 1.Dollar. ?
Ich sehen hier nichts positiv?

Deinen Optimismus hätte ich gern!  

11.09.18 00:09

89 Postings, 2856 Tage Schneewittchen007Ich kann auch nichts Positives entdecken

Ich werde die Fcel verkaufen, bevor sie von der Börse genommen wird. Außerdem brauche ich ein paar Loser, weil meine Verkäufe im Bereich Semiconductor viel zu hoch sind und mir das FA für 2018 zuviel Steuern abknöpfen würde. Also raus mit den Losern.  

11.09.18 07:47

114 Postings, 319 Tage ProzenteblablablaPower to Gas

11.09.18 09:56

1023 Postings, 1963 Tage fertigerfertigerWenn man sich das Video anschaut seh ich da aber

keine parallelen zu FCEL!
Siemens will den Überschuss in Batterien speichern...oder hab ich da was falsch verstanden??  

11.09.18 14:55

16 Postings, 25 Tage JeffderSchwätzerNotstromversorgung

Kleiner Tip an Fuelcell selbst : Bei der Notstromversorgung in Krankenhäusern  u.a .  tut sich was . Bisher werden die Aggregate dort nach 20-40 Jahren praktisch neuwertig weggeschmissen  .... dies kostet Geld ....und Krankenhäuser sind praktisch immer klamm....  

11.09.18 16:57

1222 Postings, 2454 Tage sven60Überlegungen zu den 200 Mio KE-Linie

es sieht ja so aus, dass FCEL neben den 800 Mio festen Aufträgen (inkl. langfristige Serviceverträge) gute Chancen hat, die Projekte im Wert von 1,9 Mrd, die in der Pipeline sind, auch zu bekommen. Anders ausgedrückt: damit machen die 200 Mio auf Abruf (Teil von 30 Mio schon gezogen) natürlich Sinn - als EK-Anteil. Indes: wie will FCEL diese Aufträge alleine schaffen ?  Übernahme anderen Firmen oder Fusion mit großem Engineeringunternehmen ??????  Irgendwie kann ich da nichts Negatives ausmachen, aber vielleicht will man den Kurs niedrig halten, um einen Deal zu initiieren, who knows.....Der Börsenkurs steht krass im Gegensatz zu den Potentialen....so mein Gefühl....und wenn Exxon Aufträge für Carbon Capture gibt und diese gut selbst finanziert....positiv....  

11.09.18 22:24

6 Postings, 469 Tage mcmontanDelisting

@Schneewittchen: Verkaufen wuerd ich aus dem Grund nicht. Es gibt imho 2 Moeglichkeiten: Entweder kommt kurz vor dem NASDAQ-Delisting (dafuer muss der Kurs 6 Monate lang durchgehend  bei unter 1 USD liegen) ein Reverse-Split. Das waere fuer alle Beteiligten wohl die schlechteste Geschichte, da wohl oder uebel der Kurs nach dem Reverse-Split nochmal ordentlich absacken wuerde.
Moeglichkeit 2: FCEL ist gar nicht so dumm, ist sich des Delisting-Risikos bewusst, weiss aber auch, was sich in den naechsten 6 Monaten abspielen wird.
Ich weiss, der Satz wurde in der Vergangenheit zu oft strapaziert, aber ich glaube, dass da was im Anmarsch ist. Ende 2017 war die Produktionskapazitaet bei 15 MW/ Jahr. Geradezu lachhaft (als ich in der Gasmotoren-Branche gearbeitet habe, gingen ca. 15-20MW pro Tag uebers Band). Jetzt sind wir beim Vierfachen. Immer noch vergleichsweise niedrig, aber immerhin (Kurs hat sich seitdem nicht gebessert). Wird wohl ein bisschen dauern, bis man da was in den Zahlen sieht ;-)

Marktkapitalisierung (Stammaktie) bei nicht einmal 100 Mio. Euro. FCEL hat fast mehr Cash in den Taschen als der Laden an der Boerse wert ist. Extremst unterbewertet wenn ihr mich fragt (ausser, ich hab was uebersehen)  

12.09.18 07:57

1023 Postings, 1963 Tage fertigerfertigerJa ja...der liebe Cash Bestand!

Den braucht FCEL auch bei der Cash burn rate!!
Und das Geldbörsal wird immer wieder aufgefüllt seit Jahrzehnten zu Ungunsten der Aktionäre (Verwässerung)!  

12.09.18 15:49

3202 Postings, 3129 Tage macumbaFCEL erklärt mal die Zahlen und Aussichten

also ich bleib voll drin ...sehe hier keinen Fehler ausser die MK
nach meinem aktuellen Geron Trade gehe ich wieder allin FCEL

https://s21.q4cdn.com/256256048/files/...r-Presentation-Sept-2018.pdf  

13.09.18 19:27

16 Postings, 25 Tage JeffderSchwätzerWasserstofftankstellen

http://www.businessportal-norwegen.com/2018/09/02/...n-niedersachsen/

Jede Logik und jede Vernunft spricht für H2-Elektroautos . Das Batterie-gehype ist völlig überzogen , der Batterieinhalt ist vom Band weg Sondermüll und schwer wiederzuverwenden . Aus meiner Sicht spricht auch die Emotion für NEL , FuelCell,Ballard ,PLUG ..., denn ich zumindest  finde Wasserstoff " tanken "
cool .

Fährst du schon weiter auf der A7 , oder kramst du noch das Ladekabel aus dem  Kofferraum ?

Wasserstoff tanken geht auch überzeugend schneller .

Wann kaufst du dir dein erstes Wasserstoffauto ?  

13.09.18 20:39

1903 Postings, 795 Tage KautschukBin da bei Macumba ich glaube

ich setze auch alles in dieser Aktie. Hier könnte eine echte Wasserstoffbombe rumliegen  

14.09.18 17:18

16 Postings, 25 Tage JeffderSchwätzerHyundai Nexo FuelCell im ams -Test

Wasserstoff-Brennstoffzellenauto Hyundai im  auto motor und sport Test : 4 von 5 Sternen  *** Heft 20 .  2018 /09/13 ***

Bewertung : Dank großer Reichweite und einem überzeugenden Antrieb ist der Nexo ein Elektroauto , dessen größte Einschränkung das
                  derzeit dünne Tankstellennetz darstellt . Ansonsten federt der Hyundai komfortabel , ist gut verarbeitet  und umfangreich
                  ausgestattet .

....Der Vorteil gegenüber batterieelektrischen Autos: Einmal volltanken dauert nicht länger als bei einem Verbrenner .So macht elektrisch fahren noch mehr Spaß -

####

Unglaublich , es wird jetzt doch was mit der  H2-Vision im PKW -Bereich .Die Brennstoffzelle ist seit 25 Jahren in den Wehen , und jetzt purzeln endlich die Fuelcell-Autos putzmunter vom Band . ( Vorbestellungen Nexo FuelCell in Deutschland : 200 Stück )
 

14.09.18 19:54

1903 Postings, 795 Tage KautschukDen Nexo würde ich mir

sofort kaufen. Könnte eine noch etwas stärkere Maschine haben, ansonsten geil. ich habe bis zur nächsten Tankstelle 22 km. Wäre mir aber egal, wenn ich 800 km damit fahren kann und was für die Umwelt tue  

15.09.18 00:13

659 Postings, 660 Tage CheckpointCharliekopfschüttel

hier von All-In reden und im anderen Thread (in dem ich gesperrt bin, weil der Herr keine kritischen Äußerungen mag), von den steigenden Werte in irgend einem anderen Depot reden.
Erzähl doch mal die Realperfomance deines Wiki´s und die der bereits pleite gegangenen (vor allem in welcher Zeitspanne).

Das ist meines Erachtens extrem gefährlich was Du hier machst.
Du kannst ja mit deinem angeblichen Wissen (aber dann die einfachsten Dinge bei einer KE für NEL in Oslos nicht kennen, an der man natürlich von Deutschland aus teilnehmen kann) gerne jegliches Risiko eingehen.

Aber dann höre auf die Risiken zu verschweigen und irgendwelche Follower machen es Dir auch noch nach.
Von wegen hier geht es nur um die Marktkapitalisierung der Stammaktien. Nach dem letzten Filing sollte dass eigentlich jeder verstanden haben. Dafür braucht man nicht mal englisch zu können, sondern einfach nur die Zahlen in Zusammmenhang setzen.
FCEL zahlt mittlerweile sogar Dividenden auf Warrants die noch nicht einmal gewandelt worden sind.
Man kann sich ausmalen, wie das Spiel weiter läuft und wer diese Warrants und warum zeichnet. Perfekt, wie man seit Jahren des Aktionär verarscht und immer wieder steht ein neuer auf. Sicher kann auch eine FCEL steigen, ABER (dazu ist schon viel geschrieben worden)!

Ich habe meinen Nachkauf zu 1,10USD mittlerweile wieder verkauft und halte nur noch meine Kleinstposition.
Wer ist Wasserstoffaktien gehen will (mein Depot ist damit gut ausgelastet), hat gute Werte zur Auswahl mit gutem Management und nachweislich transparenten Handeln.
Aus welchem Grund, sollte man sich eine FCEL mit mehr als einer spekulationen Einheit nehmen?  

15.09.18 11:14

876 Postings, 2472 Tage antares0650@jeff

die vorbestellungen in d sind die händlerbestückung, un dsomit nicht relevant
 

15.09.18 14:50

16 Postings, 25 Tage JeffderSchwätzerauto motor und sport - Heft 20 .Kostet 4,20 EUR

Auch wer nicht so der Auto - Forecaster ist , aber an der FuelCell-Technik interessiert , sollte sich ams Heft 20 mit dem Nexo -Test kaufen .

ams ist eine der wenigen Auto-Zeitschriften  , die Elektroautos objektiv und tendenziell eher sachlich negativ bewerten .

Der Nexo bekommt aber durchgehend positive bis euphorische Bewertungen von ams .

Zitate :..... Wie geht´s weiter ? Nun , auf alle Fälle wird es weitergehen. Dafür sorgt nicht nur die neue Brennstoffzellen-Kooperation  zwischen
Hyundai und Audi . Sondern der Nexo selbst . Schon jetzt gibt es in Deutschland 200 Vorbestellungen - so viele Autos wurden vom Vorgänger in fünf Jahren verkauft .

....Ich stand also vor dem frisch angelieferten Hyundai - SUV in der Tiefgarage und dachte : " Nach Brennstoffzelle siehst du eigentlich nicht aus ..."  Keine Fahr-mich-denn-ich-rette-die-Welt-Aufkleber rundum . Nicht mal blau oder grün lackiert war der neue Nexo , er trug die Sportwagen -Angeberfarbe Mattgrau mit lässiger Selbstverständlichkeit .Und so fuhr er denn auch : völlig unaufgeregt , völlig problemlos .Eigentlich unglaublich .Denn jahrelang war das Brennstoffzellen-Auto ein Hirngespinst der Öko-Fundis  in- und außerhalb der Autokonzerne .

.....Im Testwagen war zufällig noch eine Sprachnotiz namens Voice Memo 004 gespeichert . Sie muss von einem Händler Training stammen :
" Hallooo , wie geht es euch denn ? Das ist ein Mega -Auto , und ich freu mich so drauf , wenn wir den endlich im Autohaus haben ."
Tja, ich kann den Mann verstehen .


Jeff d. S : Es geht jetzt in die richtige - in unsere - Richtung . FuelCell und Wasserstoff treten nun global aufs Gas  , und werden sicher ein Klimakiller-Hauptkiller werden .    

15.09.18 22:32
1

3202 Postings, 3129 Tage macumbamal sehen warum der allg. grosse % Anstieg im H2

Segment von 6-8-12 %
bei
Ballard Power
PlugPower
NelAsa
so ganz ohne News am Freitag Nachmittag die Woche verschönt hat. Einige gute und interessante Artikel in div Medien sind vll daran Schuld - aber ich denke eher, dass neue Aufträge Kooperationen oder andere News unterwegs sind.
hoffen wir mal , dass die positive Stimmung endlich auch mal bei FCEL ankommt.
enjoyyourlive  

16.09.18 11:49

16 Postings, 25 Tage JeffderSchwätzer@Kautschuk

....Den NEXO würde ich mir auch kaufen , wenn ich

a)  eine H2- Energiesäule  in maximal 25 Kilometer Entfernung vom Wohnort  hätte .
b)  die finanziellen Mittel dafür auf meinem Depotkonto vorfinden würde.
c)   ein BZ-H2-Auto nicht auf vorletzter Stelle meiner allgemeinen ,realisierbaren Lebenswunschliste sehen würde .

Wenn 100 % bedeuten würde , daß ich mir nächste Woche am Schreibtisch des Hyundai-Händlers einen NEXO bestelle, so steht die Wahrscheinlichkeit  dafür bei 1,09 % .Egal . Ich finde die H2-Technik sehr schön .

H2-BZ Autos sind auch  zukunftsfähiger als Batterieautos , was den Komfort betrifft .In den USA geht " Comfy" über alles . " Comfort First " sozusagen .  Das Scheibenwischwasser auffüllen ist doch zum Beispiel  eigentlich recht
umständlich. Man könnte doch einfach das destillierte Wasser der BZ-Autos nutzen , und den Wisch-Wasch-Tank damit befüllen .Dazu ein Superkonzentrat -Tank , den man nur alle paar Jahre befülen muss . Man kann das Wasser auch in BZ-Wohnmobilen   für die Dusche , das WC
etc. nutzen . Auf der Autobahn kann ein NEXO durchgehend 165 kmh fahren , ohne dass die Ladeanzeige praktisch im Zeitraffer  wie bei TESLA auf "Zero Energy " zusteuert  .Als Notstromaggregat funktioniert ein H2-Auto auch , dies ist zum Beispiel in Japan mit dem Toyota Mirai möglich . Japan - Erdbeben - Stromausfall - BZ des " Mirai " laufen lassen - Wieder Strom da !  

Wir sind hier aber nunmal beim Kraftwerksbauer FuelCell , deshalb mal was dazu :

https://digiconomist.net/bitcoin-energy-consumption

Der Bitcoin scheint doch eine ernsthafte Angelegenheit zu sein , bei dem Stromverbrauch . Eine umweltfreundliche Stromproduktion ist also sinnvoll . Generell wäre eine nicht vermehrungsfähige Globalwährung doch besser , als die gegenwärtige Geldflut ( Stichwort : Giralgeld der Privatbanken ) .  

16.09.18 19:17
1

3420 Postings, 3346 Tage tagschlaeferich hab mal wieder alle meine depot-leichen

(aktien;) nach calls abgecheckt,
dabei fällt fcel mit einer für einen quasi-pennystock sehr hohem open interest bei den us call optionen mit strike 2 usd für den januar 2019 auf.
all diese calls dürften ungedeckt sein (naked options), d. g. die calls verkäufer haben die aktie nicht im depot - und müssen folgerichtig kaufen, sobald fcel 2 usd stabil durchschreitet.

da in meinen augen fcel durch oppenheimer und sonstige banken/hedgefonds eh im kurs manipuliert ist (siehe aktuell just über 1 usd ...), sehe ich auch eine chance, dass fcel zum jahresende locker die 2 usd schafft - wie auch immer ;)

ein oben genannter call kontrakt kostet 6 usd (100optionen x 6ct), ergo schnapper.
wer jetzt nicht risikiert, könnte es bereuen ;)
mfg

-----------
AMD, CRR, Daido Steel, DHT Holdings, FCEL, Hecla Mining, Safe Bulkers, Singulus, Solarworld, UMC
Angehängte Grafik:
fcel-calls.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
fcel-calls.png

17.09.18 16:51

16 Postings, 25 Tage JeffderSchwätzer+ 150 % ? ...Wäre mal wieder angesagt .

Schon möglich , dass die Aktie demnächst mal spontan auf 2,70 US- Dollar hochschießt . Wasserstoff und Brennstoffzellen sind ja derzeit in den Medien in den Top 6 der Nachrichten . Wenn man bedenkt welch tiefen Fall die Aktie erlebt hat , wäre dies aber auch nur zunächst mal eine kleine Aufmunterung für die Aktionäre .    

17.09.18 19:12

16 Postings, 25 Tage JeffderSchwätzerMal eben von Hamburg nach Berlin fahren ?

Mit dem Nexo kein Problem :

http://www.autobild.de/artikel/...i-nexo-fuel-cell-test-14018911.html

Der Wasserstoffpreis von 9,50 EUR pro Kilogramm ist doch eher willkürlich festgelegt . Selbst wenn H2 demnächst aus Wind- und Sonnenstrom hergestellt wird , dürfte der Verbraucher -Preis darunter liegen . So ab 7 EUR / Kilogramm H2 ist ein FuelCell - Auto günstiger als der sparsamste Diesel .
Ich verstehe nicht ganz  warum fast alle Hersteller ihr Heil in den Batterie-Elektroautos suchen . Die Umwelt- Wankelmütigkeit der Staaten ist doch bekannt . Am Ende muss noch der  Käufer in 10 Jahren für die Entsorgung der Batterien anteilig aufkommen . ( Begründung : Sie haben doch auch 4000 EUR E-Auto - Zuschuß bekommen ... ) . BZ- Autos sind zudem hunderte Kilo leichter als Batterie - SUV , bei selber Reichweite .

Eines ist jedoch so sicher wie ... Die Fahrverbote für Otto- und Dieselmotorautos werden in den nächsten Jahren immer öfter hingeschraubt . Dieser Prozess endet erst , wenn es nur noch H2-Autos und Batterieautos gibt .    

20.09.18 15:16

1023 Postings, 1963 Tage fertigerfertigerAlso wenn man sich den Rest der BZ Buden

ansieht ist FCEL echt ein Trauerspiel!
Es fehlt hier halt der Deal und auch wenn man den versäumt ist es nicht so tragisch weil die anderen trotz Deal Kursmäßig wieder zurück gekommen sind bevor sie wieder gestiegen sind!
Also abwarten und nichts überstürzen! ;)
Muss aber auch zugeben das ich leider auch am restlichen positiven Markt nicht wirklich mit verdient hab, warte eigentlich seit 2 Jahren schon auf die überfällige Korrektur die nicht kommt...irgendwie mach ich was verkehrt!  

20.09.18 15:43

1023 Postings, 1963 Tage fertigerfertigerHoher Umsatz für die ersten paar Minuten!

20.09.18 16:59

1903 Postings, 795 Tage KautschukHab hier auch eine Menge

Kohle drin, weil ich glaube die Zeit kommt noch. wo sie kapieren das Kraftwerke auch umweltfreundlich werden müssen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
356 | 357 | 358 | 358  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben