IPO Delivery Hero AG

Seite 1 von 23
neuester Beitrag: 24.03.20 07:11
eröffnet am: 20.06.17 10:29 von: biergott Anzahl Beiträge: 562
neuester Beitrag: 24.03.20 07:11 von: Juliette Leser gesamt: 107914
davon Heute: 55
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23  Weiter  

20.06.17 10:29
5

39915 Postings, 5126 Tage biergottIPO Delivery Hero AG

Die größte Beteiligung von Rocket Internet geht an die Börse. Die Börsenbewertung übertrifft an der oberen Range des Bookbildung mit rund 4,4 Mrd. deutlich die bisherigen Erwartungen von 3-3,5 Mrd. Euro. Und der vorbörsliche Start sieht sehr gut aus: Zeichnung zwischen 22-25,50 Euro, über Tradegate aktuell 27,40 Euro. Das lässt auf einen erfolgreichen Börsengang mit nem schönen Zeichnungsgewinn hoffen. Und macht die bei Rocket verbleibenden Aktien noch attraktiver.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23  Weiter  
536 Postings ausgeblendet.

27.02.20 14:49

306 Postings, 354 Tage serg28na bei so einem zu hohen Kurs

muss man nur hoffen, dass in keinem Restaurant oder in keiner Lieferung Corona gefunden wird, denn dann wird der kurs ganz schnell richtung 10? gehen.  

27.02.20 22:34

61380 Postings, 7463 Tage Kickykönnte morgen die 100-Tageslinie durchqueren

28.02.20 15:43

306 Postings, 354 Tage serg28Heute mehrmals am Kurs 66,66 angehalten

sehr merkwürdig !!!!!  

06.03.20 16:58

1425 Postings, 1393 Tage KorrektorSkandal!

Die Herren Manager haben außer riesige Verluste zu machen noch nichts geleistet. Aber stopfen sich mit Aktienverkäufen die eigenen Taschen mit Millionen voll.

Das endet irgendwann in einem Desaster.  

09.03.20 14:51

306 Postings, 354 Tage serg28runtr mit dem Rotz

auf mind. 30 !!!!  

09.03.20 18:15

61380 Postings, 7463 Tage KickyFood Delivery heisst Lieferung von Lebensmitteln

nicht unbedingt von Fertigessen, so war es jedenfalls in China. Wichtig ist ohne Kontakte, und viele bevorzugen dann, selber zu kochen !  

09.03.20 18:17

61380 Postings, 7463 Tage KickyGrocery shopping

"A worsening coronavirus outbreak in America could push more people into online grocery shopping, said Neil Stern, senior partner at McMillanDoolittle, a Chicago, Ill.-based retail strategy company...."

https://www.marketwatch.com/story/...demand-are-they-ready-2020-02-28  

11.03.20 09:44
1

306 Postings, 354 Tage serg28theoretisch ist der Weg

auf 50 frei !!!  

16.03.20 14:05

306 Postings, 354 Tage serg28So die 50 sind da

wie ich geschrieben hatte. Nächster Halt bei 30 !!!!!!!!  

16.03.20 17:57
1

1425 Postings, 1393 Tage Korrektor30 ist doch viel zu viel

für so ein Geschäftsmodell. Die wollen doch gar keinen Gewinn machen und haben das auch noch angekündigt.  Ein Geschäftsmodell das soviel Geld verbrennt wie hier, ist in diesen Zeiten nicht zukunftsfähig. Die müssen mit welchen Maßnahmen auch immer den Cashverbrauch reduzieren.

30 Euro wären auch noch über 5 Milliarden Euro Börsenwert. So 1,5 Milliarden Euro Umsatz mit 0,4 Mrd. Euro allein EBITDA-Verlust. Eigenkapital war 2,3 Milliarden Euro  zum Halbjahr 2019. Da hatten sie 0,8 Mrd. Euro cash. Dann kam die Übernahme in Korea für 1,7 Millliarden Euro in Cash und 1,9 Milliarden Euro sollen über neue Aktien im zweiten Halbjahr 2020 finanziert werden. Das würde die Gesellschaft steil in die Verschuldung treiben. Und ist der Deal überhaupt noch machbar?

0,4 Mrd. Euo allein EBITDA-Verlust in 2019. Da reicht der vorhandene Cash wohl nicht viel länger als ein Jahr, wenn die Korea-Transaktion storniert wird. Falls noch möglich.

Natürlich kann man jetzt denken: Die Menschen bleiben zu Hause . Dann lassen sie sich Essen liefern. Tolle Geschäfte. Aber so stellt es ja selbst das Management nicht dar. Sie verweisen auf die Verfügbarkeit und die Anzahl der Auslieferungsfahrer. Und ob die Menschen überhaupt Essen aus einem Restaurant haben wollen. Die Panik kann da skurrill sein. Z.B. weiss man nicht, ob nicht das Essen von einem Conora-Infizierten zubereitet oder verpackt wurde. Da kocht man lieber selber. Das kann man sich dann liefern lassen. Aber das sind dann andere Mengen und Gewichte als ein Pizzakarton und dafür ist die vorhandene Logistik aus Motorradrollern nicht ausgelegt.

So einfach ist das nicht. Cash is King. Die Aktie kann einstellig werden.  

16.03.20 22:20

1425 Postings, 1393 Tage KorrektorWird denn

die Übernahme in Korea abgesagt? - Wie kann die jetzt noch finanziert werden? - Die Banken dürften jetzt andere Sorgen haben als so einen Deal zu Mondbewertungen durchzuziehen.

Dann hätte man den Cash aus dem Verkauf des Deutschlandsgeschäfts und könnte durch drastische Maßnahmen versuchen den Cashabfluss zu stoppen, um das Überleben der Firma zu sichern.  

17.03.20 18:01

61380 Postings, 7463 Tage Kickyfür Woona benötigte Mittel wurden als Anleihen

vergeben und Delivery förmlich aus den Händen gerissen. Soweit ich mich erinnere wurde die Gesamtsumme der Vonvertible Bonds noch erhöht
https://www.ft.com/content/bf0c1608-387e-11ea-a6d3-9a26f8c3cba

          §Delivery Hero harnessed strong demand from convertible bond investors to raise more than ?2bn on Wednesday, snagging cheap funding for the acquisition of its South Korean rival Woowa Brothers.

The German company sold ?1.75bn of new convertible bonds ? the largest conventional convertible bond deal Europe has seen in five years ? and raised ?571m of fresh equity, more than covering the cash component of its ?3.6bn deal to acquire Woowa announced last month.

The financing, which adds to about ?550m of cash that Delivery Hero said it held late last year, could provide Delivery Hero with additional firepower for further deals in the $100bn food delivery market, which is rapidly consolidating following Just Eat?s merger with Takeaway.com and Amazon?s planned investment in Deliveroo.

It also demonstrates the continuing allure of this type of fund


zeigt doch wes Geistes Kind der Korrektor ist  tut so als seien seine Bemerkungen stimmig  

17.03.20 19:35

1425 Postings, 1393 Tage KorrektorDas war doch aber nur

die kleinere Cash-Komponente. Was ist mir der größeren Aktienkomponente?  

17.03.20 19:41

1425 Postings, 1393 Tage KorrektorWieder eine krasse Anlegerverdummung

von Jefferies:
https://www.ariva.de/news/...er-delivery-hero-auf-80-euro-buy-8260984

"Der Markt für Online-Essenslieferungen stehe vor "dritten Zeitalter" mit mehr Gewinndynamik und höherer Profitabilität, schrieb Analyst Giles Thorne in einer am Dienstag vorliegenden Studie."

Der Mann scheint die abgebildete Salamischeiben auf den Augen zu haben. Sonst müsste der doch erkennen, das Delivery Hero schon beim EBITDA mit jedem Umsatzeuro ca. ein Drittel Verlust macht. Wie kann man da von "mehr Gewinndynamik und höherer Profitabilität" schreiben, wenn man krass viel Verlust macht? Diese Venture-Capital-Banden und diese Analysten scheinen unter einer Decke zu stecken. Das ist schon vorsätzlich was hier an Verdummung gemacht wird. Das das noch legal ist, ist schon ein Skandal.  

18.03.20 02:53

306 Postings, 354 Tage serg28Korrektor - korrekt!

genau dieselbe Meinung habe ich auch, will bloss so lang nicht beschreiben, hast du gut beschrieben. 30? habe ich nur geschrieben, da dort große Unterstützung stecken kann, sonst von mir aus "ja" der Kurs kann ruhig 1-stellig werden.
Die Aktie steigt - hmm, komisch. Solche spielchen habe ich schon unzählige beobachtet. Die Aktie steigt weil sie im Moment Black Rock aufstockt - warum weiss der Teufel, in deren Taten ist meist wenig gesundes Verstand und Logik un dennoch wer solche SPielchen beobachtet hattte weiss was passiert. Black Rock verleiht die Aktien großzigig an LV oder macht selber sehr grosse Wellen in Aktienkursen, sobald sie bedeutendes Anteil erreichen - warum? Um aus Kleinanlegern letztes Geld raus prügeln.
Leute seid äusserst vorsichtig, der Aktienkurs wird irgendwann runter geprügelt! Denn volantil werden Aktien vor Crash, Delivery ist im Moment sehr sehr sehr volantil. Ich nehmen jeden Tag die Bewegung von 5? mit, reduziere aber mein LV-Anteil nie vollständig, man weiss nicht wann der Kurs runter rauscht. Wer meine Posten in anderen Aktien schon mal gelesen hatte kann mit den Kusen die ich vorausgesagt hatte vergleichen, nahezu alle waren erfüllt.  

18.03.20 11:04

61380 Postings, 7463 Tage Kickywenn man ein Limit unter 50 reinlegt

kann man sie sicher noch bekommen, aber auf dreissig würde ich nicht warten
auf diese Basher, die nur billig reinwollen, sollte man nicht hören
allgemein wird gesagt, die Onlinedienste profitieren von der Situation , und das ist nicht nur amazon oder shopapotheke
selber emtscheiden !  

20.03.20 15:53

901 Postings, 1732 Tage lordslowhandDummerweise werden hier gerade die Lieferketten

unterbrochen!
Wieviele Restaurants sind in der kommenden Woche in Deutschland noch offen?
Glaubt Ihr, die kochen noch nur für die wenigen Ausser-Haus-Portionen?
Vapiano ist schon in Konkurs, wer kommt als nächstes???

Online-Dienst ist eben nicht gleich online-Dienst!!!

DH geht noch unter 50, meine Meinung.  

20.03.20 16:07
1

10 Postings, 21 Tage blacksbrownhallo bin neu hier

verstehe das nicht so recht...ist es denn niciht so das genau jetzt in der Zeit die Restaurants sich eine Alternative suchen außer Haus zu liefern? Bedeutet die Bestandskunden müssen bedient werden (wahrscheinlich sogar in erhöhter Anzahl) plus es kommen neue Kunden dazu die a.G. von Homeoffice nun ein Mittagessen etc. daheim essen möchten. Sry für die "dumme" Frage...  

20.03.20 16:32

901 Postings, 1732 Tage lordslowhandDass kann eine Pizzeria, klar! Aber

nicht ein normales Restaurant mit Köchen in der Küche.
Egal ob deutsch-bürgerlich oder griechisch: Du musst erstmal frisches Gemüse und Fleisch einkaufen, dann vorbereiten, und schließlich am Abend die Bestellungen annehmen und die Essen kochen.
Dazu kommt: der Getränke-Umsatz bricht weg, ist auch nicht wenig.
Die Shakes und Colas bei Mcdonalds....  das bestellst Du Dir doch nicht nach Hause, oder?

Wie es mit den größeren Ketten aussieht, kann ich nicht sagen, aber so schnell wie die Burger und die Fritten gebraten werden, kannst Du sie nicht ausliefern - vor allem nicht warm!

 

21.03.20 12:35

61380 Postings, 7463 Tage Kickydas kann man sehr gut in d.Nachbarschaft beobachte

dass die Resturants jetzt auf Bestellung umschalten und ggfs auch liefern
In Berlin wurden jetzt die Rstaurants geschlossen.
Wir haben hier einen Italiener, der schon immer gute Pizzen und italienisches Essen lieferte, der macht halt das Restaurant  zu
ähnlich der Chinese zwei Ecken weiter...ich werde mal gucken, was unser Israeli macht oder der Grieche eine Ecke weiter

ohnehin macht Delivero ja nix anderes als Essen von Restaurants zu liefern !  

23.03.20 09:22

901 Postings, 1732 Tage lordslowhandwenig repräsentativ, Kicky

guck auf die Zahlen: von 666 Mio? Bestellwert hat DH in Europa nur 85 gemacht.

Also eigentlich müssten wir nach Asien schauen, wo die Bestellungen yoy um ca 175 % gewachsen waren, guck doch da mal beim Chinesen  ;-)
ist´n bischen Kaffeesatzlesen, fürchte ich.

Ich werde jedenfalls den Teufel tun und DH mit Hellofresh in einen Sack schmeissen, das sind von der Lieferkette aus betrachtet 2 Paar Schuhe.

 

23.03.20 12:11

306 Postings, 354 Tage serg28immer wieder dieser Kurs 66,66?

reines Zufall ist es garantiert nicht!  

24.03.20 07:11
1

2886 Postings, 3740 Tage JulietteMehr Restaurants als Kunden

"...In ganz Deutschland dürfen Restaurants wegen der Coronakrise keine Kunden mehr empfangen ? nur noch Lieferung und Abholung sind erlaubt. Der Lieferservice-Marktführer Lieferando spürt dadurch nach eigenen Angaben einen deutlichen Zulauf an neuen Restaurants, die ihr Essen auf der Plattform anbieten wollen. "Generell haben wir in den vergangenen Tagen einen wesentlichen Anstieg der Anfragen durch Restaurants feststellen können", teilte der Mutterkonzern Takeaway.com auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa mit...."

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/...vViISjc8RPU89NcCvtlFcJ  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 011178E, aktienhandel, aktienlord, crunch time, Leopold12, Eineaktie, daxunddax, Robin