Rocket Internet A12UKK

Seite 1 von 251
neuester Beitrag: 20.09.18 18:19
eröffnet am: 24.09.14 12:38 von: Mr-Diamond Anzahl Beiträge: 6258
neuester Beitrag: 20.09.18 18:19 von: Katjuscha Leser gesamt: 1184881
davon Heute: 1981
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
249 | 250 | 251 | 251  Weiter  

24.09.14 12:38
24

597 Postings, 1562 Tage Mr-DiamondRocket Internet A12UKK

Nach Zalando nun die nächste Firma der Samwer Brüder.

Preisspanne geht von 35,50 bis 42,50 Euro

Hier gehts zur Homepage mit allen Infos zum IPO

https://www.rocket-internet.com/

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
249 | 250 | 251 | 251  Weiter  
6232 Postings ausgeblendet.

20.09.18 08:06
1

2618 Postings, 892 Tage BaerenstarkWichtig sind die Fortschritte

Wichtig sind die Fortschritte in den Beteiligungen. Aber die waren natürlich in Teilen schon bekannt.

Das eigentliche Highlight und die Überraschung ist das neue ARP.....  

20.09.18 08:56

1603 Postings, 912 Tage zwetschgenquetsche.Wo sind die Idioten

hier im Forum und in den Medien, die nicht verstehen können, wie man mit einem Konzernumsatz von 24 Mio. ? einen Konzerngewinn von 297 Mio. ? erzielen kann?

;-)

 

20.09.18 09:01

2925 Postings, 672 Tage dome89Und wie erwartet ist das Wachstum von Jumia

Einfach geil. trotz medialer rezzesion in Afrika. In ein paar Jahren ist Jumia big. Mal hoffen das es nicht vorher gekauft wird.  

20.09.18 09:04

2925 Postings, 672 Tage dome89Wegen Verfallstag sollte man sich nicht wundern

Wen der Kurs erst nächste Woche besser anzieht ;)  

20.09.18 09:32

842 Postings, 1171 Tage lordslowhandDanke @baerenstark

habe dank Deines Hinweises tatsächlich die Calls schon vorgestern geholt.

Vielleicht sollte ich mein Handelsverhalten an die Vorhersagen von gewissen monstern anpassen - genau konträr natürlich  ;-)  

20.09.18 11:10
1

694 Postings, 1946 Tage chaculHabe jetzt

gekauft, das Gap ist jetzt geschlossen. Nachkäufe sind geplant bei weiterem Rücksetzer. Die Zahlen und das ARP sollten kursstützend wirken, von dem her passt alles.  

20.09.18 11:18
2

91613 Postings, 6764 Tage KatjuschaDas EPS sollte man allerdings genauso wenig jetzt

überbewerten wie man es überbewerten sollte als es noch negativ war. Das ist hier halt ein beteiligungsunternehmen mit entsprechenden Effekten beim Gewinn. Die Bewertung wird hier durch die Summe der Bewertungen der Beteiligungen errechnet bzw. erzielt und nicht durch die Gewinnausweise, da die Beteiligungen ja fast komplett noch für sich genommen in der Verlustzone sind. Das macht aber nichts, da die Entwicklung entscheidend ist. Und da siehts beim Umsatzwachstum überall gut bis sehr gut aus. Ab 2019 dürften dann auch die ersten größeren Beteiligungen deutlicher in die Gewinnzone kommen, zumindest beim Ebitda.


Das ARP ist überraschend, und sollte aufzeigen, dass der Vorstand hier sehr optimistisch für das Beteiligungsportfolio ist. Die Tiefs der letzten Tage dürften meines Erachtens nicht mehr unterschritten werden, da die Bewertung unterhalb 25,5 ? einfach grotesk gering wäre.
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.09.18 12:07

2925 Postings, 672 Tage dome89mit anderen worten

Schaut auf den NAV und auf die Cashreserven. Man ist komplett Schuldenfrei. Sollten also Ende 2019/2020 mal Zinsen steigen. Ist es eine Win/Win Situation.  

20.09.18 12:18

340 Postings, 177 Tage neymarRocket Internet

Aktienrückkauf nach Gewinn - Rocket umschmeichelt die Aktionäre

https://www.teleboerse.de/aktien/...e-Aktionaere-article20633021.html  

20.09.18 12:23
2

91613 Postings, 6764 Tage Katjuschayepp, zumindest is das CRV bei RI eines der besten

aufgrund des geringen Risikos. Hinsichtlich Fantasie nach oben muss man halt noch etwas arbeiten, aber ein ARP ist auch schon nicht das Schlechteste diesbezüglich. Und das geringe Risiko ist ja irgendwo Chance zugleich, sowohl psychologisch als auch operativ. Denn operativ kann man durch den hohen Cashbestand weiter günstige Gelegenheiten zu Zukäufen nutzen. Und psychologisch gesehen wird sich der Anleger früher oder später fragen, ob er irgendwelche hoch bewerteten Highflyer weiter kauft oder nach unten gut abgesicherte Aktien wie RI. Das heiß wie gesagt, das geringe Risiko ist gleichzeitig die höhere Chance.

Ich hoffe allerdings weiterhin, dass RI bei DH ab Anfang Juli begonnen hat abzubauen. Das würde man dann ja erst im Dezember-Finanzbericht sehen, so dass RI da fast 6 Monate Zeit hätte, um von 8% auf 5% abzubauen, ohne das es an die Öffentlichkeit kommt. Oder man hofft auf die Übernahmen durch Naspers. Wäre natürlich noch besser. Wobei das einzige Klumpenrisiko für RI nur noch HF ist. Ich denke aber die sind dazu in der Lage den Kurs wieder zu steigern. HF hat ja nur noch einen EV/Umsatz von exakt 1,0 aktuell fürs kommende Jahr. Allerdings muss man über 2019 hinaus weiter wachsen. Sonst wird es für HF sicherlich schwer, eine höhere Bewertung zu rechtfertigen. Aktuell seh ich da aber kein Ende des Wachstums.
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.09.18 14:01

123 Postings, 442 Tage big_bossna also, die bisherigen ipos können einpacken

FRANKFURT, Sept 20 (Reuters) - German start-up investor Rocket Internet is preparing its African online shopping platform Jumia for a possible New York listing in the first quarter of 2019 which could value the firm at about $1 billion, three sources close to the matter told Reuters.

Citi, Morgan Stanley and Berenberg are coordinating the IPO, the sources said.

Shares worth up to $250 million may be sold, one of the sources said, adding that no final decision about the timing or metrics of the deal had yet been taken. (Reporting by Arno Schuetze; additional reporting by Emma Thomasson and Nadine Schimroszik; editing by Jason Neely)  

20.09.18 14:09
1

16653 Postings, 6153 Tage lehnaGute Meldungen oder Zahlen

wurden zuletzt oft abverkauft- ist wohl das oft übliche Spätsommer Syndrom nach dem Motto:
Ok, ist zwar alles top- aber da es jetz kaum noch positiver werden kann, erst mal Gewinnmitnahme und Seitenlinie.
Mal gespannt, ob diese Denkweise hier heute auch noch durchbricht- würde dann eventuell aufstocken.
ariva.de



 

20.09.18 14:29

2925 Postings, 672 Tage dome89@lehna

hab oben schon geschrieben Verfallstag ;) da gibts keine 10-15 Prozent. Sonst müssten die Bangster nur mehr zahlen.  

20.09.18 14:37
1

2925 Postings, 672 Tage dome89@big_boss

1 Milliarde ist noch nierdrig bewertet für Jumia. 2022 dürfte Jumia auf ganz andere Dimensionen wachsen. Wie schon seit Monaten schreibe Afrika wird in den nächsten 10 Jahren das nächste China und Samwer weiß wo er investiert und Jumia ist von Anfang an dabei...   Bei Jumia sind MTN und Millicom auch noch beteiligt, welche Market Caps von über 5 MIlliarde aufweisen.


 

20.09.18 14:52

16653 Postings, 6153 Tage lehnaNachkauf

denn das ARP dürfte hier doch einem Preisverfall entgegenwirken.
Man, man--dabei hatte ich mir doch vorgenommen, meine Füsse am Markt erst mal still zu halten...  

20.09.18 15:58
1

91613 Postings, 6764 Tage Katjuschadas ARP ist zu klein, um etwas direkt am Preis

zu ändern. Aber es dürfte sicherlich psychologisch stützen.


Letzten Endes kommts auf die Bewertung an. Die News zu Jumia kann man sicherlich positiv interpretieren, wobei ich einen späteren Börsengang besser gefunden hätte, denn die Fantasie ohne Börsennotiz ist oftmals größer als dann an der Börse, wo alles kritisch hinterfragt wird. Es sei denn RocketInternet kann einen Teil bei hoher MarketCap realisieren. Andererseits weiß ja niemand wie die Börsen nächstes Jahr aussehen. Insofern umso früher umso besser mit dem IPO, um das Wachstum leichter finanzieren zu können.
Grundsätzlich denk ich auch, dass man Jumia sicherlich auch höhere Bewertungen als 1 Mrd zugestehen wird, wenn das Wachstum so anhält. Vielleicht würde ich dann sogar an der Börse Jumia-Aktien kaufen, wenn sie mit nur 1 Mrd ? oder tiefer bewertet wird. Sollte sich mittelfristig auszahlen. Glaube auch stark an den afrikanischen Markt. Ist halt nur schwer, gute Einzelwerte zu finden, erst recht ohne Währungsrisiko.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.09.18 15:58

2925 Postings, 672 Tage dome89Der Typ von Oddo mit Kursziel 26

Kennt wahrscheinlich nicht mal mehr Beteiligungen als hf und dh  

20.09.18 16:03
3

91613 Postings, 6764 Tage Katjuschaja, die Begründnung von Oddo ist albern

Ja klar ist es eine Herausforderung günstige Anlagemöglichkeiten zu finden. Deshalb muss es ja nicht falsch sein, so zu handeln wie es RI tut.

Und mal davon abgesehen kann man es offenbar nicht allen Analysten recht machen. Jahrelang haben sie sich beschwert, dass es kaum Exits gäbe. Und nun wo es am laufenden Band Börsengänge, Exits etc. gibt, beschwert man sich, dass es weniger Beteiligungen gibt. Na was denn nun?
Das man zeitweise viel Cash hält, liegt in der Natur der Sache bei einem solchen Unternehmen. Zudem weist RI zwar nur 7 Kernbeteiligungen aus, aber es gibt ja mehr als hundert kleinere Beteiligungen bzw. Finanzanlagen über die eigenen Fonds. Die sind ja komplett ausgepreist, offensichtlich auch aus dem Kopf des Oddo-Analysten ausgepreist.
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.09.18 16:59

11051 Postings, 2730 Tage crunch timeHB Artikel zu Samwer

Rocket Internet Warum Oliver Samwer seine Strategie ändern muss - 20.09.2018 -
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...endern-muss/23090580.html

 

20.09.18 17:18
3

52 Postings, 760 Tage Stratego09Überraschend finde ich

Den hohen cash Verbrauch bis August. Seit dem 15. Mai sank der nettocash von 2,3 auf jetzt 2,1. Zudem wurde auch noch der dh Anteil von 8 auf 6% reduziert. In Summe also über 300 mio investiert. Es wäre interessant zu wissen wofür soviel Geld in einem Quartal verbraucht wurde.  

20.09.18 17:29
2

11051 Postings, 2730 Tage crunch timescheint weiterhin das Manko zu sein, daß..

.....die  gegenwärtigen Beteiligungen nicht das Tempo gebracht haben bei der Gewinnentwicklung den man mal erwartet hatte/ der versprochen wurde und es im Kern meist "biederes" Händelsgeschäft ist und nicht die Dinge die Samwer zwar gerne in Konferenzen und Interviews erwähnt, wo aber RI weitehin nicht investiert und das Geld lieber erstmal wieder für Aktienrückkäufe ausgibt anstatt offensiv in innovativere Bereiche wie Fintech, KI, Software, etc. endlich zu investieren . Irgendwann muß er halt mal aus den Pötten kommen, da er schon lange das immer gleiche Zeug gebetsmühlenartig erwähnt, aber sich bislang eher als Zögerer und Zauderer gibt anstatt den Worten auch Taten folgen zu lassen.  Da fehlt halt gegenwärtig ein starker neuer neues Hoffnungsfunken was nach der ganzen Klonbuden-IPOs  aus dem Bereich Händler/Auslieferservice kommen soll. So nett das Cashpolster auch sein mag, um Kurse deutlicher nach oben nochmal zu ziehen bräuchte es eben wieder etwas mehr Phantasie bei der  künftigen Unternehmensstrategie. Also schauen wir mal, ob und wann dann doch mal etwas in diese Richtung passieren wird.

20.09.2018 -Rocket Internet kauft Aktien zurück, Aktie steigt Samwer schreibt Gewinn, doch Profit seiner Start-ups bleibt aus  http://www.manager-magazin.de/digitales/it/...t-gewinn-a-1229077.html  "...Sein vor einiger Zeit gegebenes Versprechen, bis Ende 2017 mindestens drei seiner wichtigen Beteiligungen profitabel zu trimmen, bleibt dabei gebrochen....Einziges Portfolio-Unternehmen mit einer knapp positiven Ebitda-Marge ist der Möbelshop Westwing: Sie lag bei 2,3 Prozent im ersten Halbjahr....Sorgenkind des Portfolios scheint die afrikanische Online-Plattform Jumia zu bleiben, für die Rocket Internet nur noch das Umsatzwachstum bekannt gab und keine Verluste mehr, die in der Vergangenheit hoch waren. Oliver Samwer sagte in einem Telefonat mit Journalisten am Donnerstag, das Start-up werde versuchen, in den kommenden 24 Monaten erneut Kapital einzusammeln. .."

 

20.09.18 17:34
1

91613 Postings, 6764 Tage Katjuschaaha, also schon 2% an DH reduziert. Danke für die

Info.

Das ist ja schon mal positiv. Ich nehme an, dann wird man jetzt schon nah an der 5% Hürde sein. Den Rest verkauft man dann vielleicht im Paket.

Der Cash-Verbrauch kann ja viele Ursachen haben. Neue Investments (höchstwahrscheinlich) oder Aufstockung bei bestehenden Beteiligungen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.09.18 17:41
5

91613 Postings, 6764 Tage Katjuschacrunchtime, das ist doch ein bißchen

merkwürdig, wieder mal, was du da schreibst.

Hellofresh, Home24 und Westwing haben sich beim Umsatz super entwickelt und beim Gewinn sogar besser als erwartet.

Und "biederes" setzt du ja nicht ohne Grund in Anführungszeichen, weil es zwar bieder sein mag, wenn man Essen und Klamotten verkauft, aber es ist wachstumsstark. Darauf kommts doch letztlich an. Westwing ist bereits am breakeven, Home24 kurz davor, und Hellofresh ist vermutlich auch dazu in der Lage, wie das Q2 bewiesen hat. DH sowieso, da ja einzelne Regionen bereits hochprofitabel sind. Da geht es nur darum, jetzt die Regionen wo man Marktführer ist, noch auszubauen, egal wie hoch die Verluste übergangsweise durch die Marketingkosten noch sind. Und andere Regionen wird man sich zurückziehen, falls man dort nicht die Kostenkontrolle bzw. Marktmacht erreicht, die es benötigt.

Mir jedenfalls ein Rätsel von was du eigentlich sprichst, wenn du die Gewinnentwicklung kritisierst. Und was das Zögern und Zaudern angeht, weiß ich nicht was du willst. Noch auf den Zug draufspringen, wenn es unternehmerisch wenig Sinn macht, um dann in 1-2 Jahren die kritischen Fragen der Aktionäre sich anhören zu müssen, wieso man denn 2018 so teuer gekauft habe? Für mich ist das kein Zögern und Zaudern, sondern einfach konsequente Strategie. Wobei Samwer doch auf der HV mehrere Unternehmen aus dem Fintech-Bereich genannt hat, an denen man sich beteiligt hat und gegebenenfalls aufstocken will. Nur weil diese noch nicht zu den Kernbeteiligungen zählen, heißt das ja nicht, dass sie kein Potenzial hätten.
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.09.18 18:19
2

91613 Postings, 6764 Tage Katjuschahinsichtlich Cashreduzierung Korrektur meinerseits

Ende Q2 hatte man ja 2,45 Mrd ? liquide Mittel. Man hat übrigens in Q2 auch deutlich in börsennotierte Aktien investiert(über 80 Mio). Nach der Berichtsperiode hat man aber erst die Wandelanleihe zurückgeführt. Wenn auch noch kleinere neue Investitionen in Aktien hinzu kamen, spiegelt das die 2,1 Mrd ? liquide Mittel aktuell wider. Da man aber noch Finanzanlagen zusätzlich hat und nun keine Wandelschuldverschreibungen mehr, ist genau genommen der Nettocash (schätzungsweise rund 2,2 Mrd) wohl nicht oder kaum gefallen. Kleinere Verluste hat man ja eh durch die Anteile an assoziierten Unternehmen. Das wird sich wohl erst ändern, wenn man dauerhaft operativ Gewinne schreibt.

Für mich sind Jumia und Traveloka die großen Werttreiber. Und Hellofresh könnte auch unterschätzt sein, auch wenn deren Aktienkurs derzeit leider fällt. DH dürfte für RI kaum noch der Rede wert sein. Ich tippe, dass man die restlichen 5% sogar bis Jahresende schon verkauft haben könnte.
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
249 | 250 | 251 | 251  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben