Deutschlands Zukunft - der neue Thread :)

Seite 1 von 748
neuester Beitrag: 23.06.18 01:15
eröffnet am: 01.09.17 17:02 von: short squeez. Anzahl Beiträge: 18691
neuester Beitrag: 23.06.18 01:15 von: .Juergen Leser gesamt: 920452
davon Heute: 412
bewertet mit 65 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
746 | 747 | 748 | 748  Weiter  

01.09.17 17:02
65

1855 Postings, 981 Tage short squeezeDeutschlands Zukunft - der neue Thread :)

Hallo Leute,

da Reginchen im alten Thread allem Anschein nach nicht mehr mitliest und somit keine Störer und Provokateure ausschließt (so wie früher) haben einige User beschlossen einen neuen Thread zu eröffnen.
Ich würde mich freuen wenn die alten User, die dort immer wieder gute Beiträge verfasst haben zum neuen Thread wechseln. Übernehme dann hier die Moderation (da die Moderatoren selbst ja nicht in der Lage dazu sind!!!)

In den letzen Wochen und Monaten gab es immer wieder Querschläger und Provokateure.
Einige haben sich darauf eingelassen und am Ende wurden sie immer wieder gesperrt. Dieses kann nun vermieden werden, indem ich solche Leute rigoros ausschließe. Der alte Thread ist einer der am meisten frequentierten hier bei Ariva, vielleicht kommt der Neue da auch mal hin :)

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
746 | 747 | 748 | 748  Weiter  
18665 Postings ausgeblendet.

22.06.18 14:58
7

23902 Postings, 4481 Tage AnanasLinksextremismus steigt an

" 20. Juni 2018 / 12:14 / Verfassungsschutz nennt linksextreme Gewalt besorgniserregend. "Der Verfassungsschutz registriert in den letzten 5 Jahren einen Anstieg des Linksextremismus um 27 %. Die Gewalttaten sind im selben Zeitraum sogar um 88 % gestiegen . Das sind sehr ernüchternde Zahlen vor allem wenn man auf dem linken Auge oft blind ist weil man das rechte einfach überanstrengt.

Ob sich die Partei der ?Linken?  dazu äußert glaube ich nicht, was soll sie auch zu so viel Gewalt sagen? Schon allein wegen des dynamischen Anstiegst halte  ich den Kampf gegen den  Linksextremismus für wichtiger als gegen die Pegida und kleineren rechten Gruppen. Wobei Extremismus egal ob nun  von links oder rechts immer zu verurteilen ist.
Aber niemand  würde auf die Idee kommen den  Linksextremismus mit der ?LINKEN Partei? in Verbindung zu bringen, bei der Pegida und anderen rechtsextremen Gruppen probiert man sofort eine Verbindung zur AFD zu knüpfen, so meine Einschätzung.

Man sieht , dank der Medien die Linke auch nicht als extrem an, sie ist mehr weichgespült als liberal. Zudem ist sie bei aller politischen Kritik  an Merkel Regierungsfreundlich. Anders die AFD, sie schärft ihr eigenes Profil und hat mit Merkel Politik und ihrem regierungstreuen Minister nicht viel am Hut.

Zitat:

Nach Zahlen des Verfassungsschutzes ist das gewaltorientierte Personenpotenzial im Linksextremismus in den vergangenen fünf Jahren um 27 Prozent gestiegen - von 7100 Personen im Jahr 2012 auf 9000 im Jahr 2017. Die linksextremistischen Gewalttaten seien im selben Zeitraum um 88 Prozent auf 1648 gestiegen. Die linksextremistisch motivierten Straftaten haben sich gar um 98 Prozent erhöht, von 3229 Taten (2012) auf 6398 Delikte (2017). Zitat Ende.

https://de.reuters.com/article/...rtremismus-verfassung-idDEKBN1JG15Q

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

22.06.18 15:07
8

1591 Postings, 1732 Tage Dinobutchermein Gott

wer stoppt Merkel endlich, bitte keine Einladungen mehr.
Frau Merkel wird wohl mal eine der meistgehassten Personen in Deutschland, gleich nach Alois Schickelgruber.  

22.06.18 15:37
10

939 Postings, 3220 Tage niniveGroßbritanniens

Menschen wollen aus dieser EU raus - Brexit die Folge.
Polen, Tschechien, Slowakei und Ungarn (welches die jetzige Regierung mit 2/3 Mehrheit wählt) vereinigen sich zu den Visegrad Staaten gegen Merkels Migrationspolitik.
Österreich wählt Kanzler Kurz in eine Koalitionsregierung.
Italien wählt die Lega und 5 Sterne.

Was lernt Merkel, die EU Bürokratie und deutsche Systemmedien? NICHTS!

Die Nachrichten aus dem Dunstkreis der drei letztgenannte Stellen haben mehr als nur eine Parallele von den Durchhalteparolen von Jan-Mai 1945 in Deutschland. Das Ende ist bekannt.  

22.06.18 16:19
6

82 Postings, 646 Tage itsnotaboutthemoneySo etwas

"Was lernt Merkel, die EU Bürokratie und deutsche Systemmedien? NICHTS!" beratungsresistent!

Irgendwann ist alles am A**** und kann kann neu aufgebaut werden.:-)  

22.06.18 17:45
2

1867 Postings, 1717 Tage Benz1Wer weiß es schon genau?

Laut Radio und laut Söder kommt es doch vielleicht zum Regierungsbruch. Springt die FDP als Nothelfer ein, bzw. ist die Mehrheit der CDU jetzt gefährdet? Weiß nicht......  

22.06.18 18:08
2

3074 Postings, 4393 Tage LimitlessBelege einfügen # 18659

Zahlen zu Geburtenraten....
Belege dazu befinden sich im Internet...
Ich dachte, als Allgemeinwissen sind diese auch allgemein bekannt !

limii  

22.06.18 18:12
6

19188 Postings, 2856 Tage snapplineDeutschland hat sich zum

"Weltsozialamt " gemausert je ärmer umso besser nach Germany auswandern  

22.06.18 18:19
5

19188 Postings, 2856 Tage snapplineUnd immer mehr Länder fragen wie sich Merkel

das leisten kann. Wir wollen Zahlen sehen..

In der Deutschen Staatskasse müffelt es gewaltig faulig !  

22.06.18 19:22
5

5618 Postings, 1482 Tage PankgrafSowas kann sich keiner leisten

Unsere DDR-sozialisierte Kanzlerin handelt im Bewußtsein,
dass der Strom aus der Steckdose kommt und das Geld aus der Staatskasse.
 

22.06.18 19:34
5

17212 Postings, 1974 Tage waschlappenKurz betont "Führungsrolle" von Tusk beim Thema ..

Kurz betont "Führungsrolle" von Tusk beim Thema Migration

Zwei Tage vor dem EU-Minigipfel "Juncker und Merkel"zur Migrationspolitik hat Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) demonstrativ die Führungsrolle von EU-Ratspräsident Donald Tusk in dieser Frage betont. "Er hat die Führung im Europäischen Rat, er ist derjenige, der mit uns zusammenarbeitet, um die Außengrenzen der Europäischen Union zu schützen", sagte Kurz zu Beginn eines Treffens mit Tusk am Freitag in Wien.

https://www.kleinezeitung.at/service/newsticker/...im-Thema-Migration

desweiteren

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban kritisierte den Mini-Gipfel erneut scharf. Das Treffen sei nicht rechtmäßig, weil es nicht von EU-Ratspräsident Tusk, sondern von EU-Kommissionspräsident Juncker anberaumt worden sei, sagte Orban am Freitag in seinem wöchentlichen Interview mit dem ungarischen Staatsrundfunk. 


 
Angehängte Grafik:
pic91648933_1.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
pic91648933_1.jpg

22.06.18 19:48
3

17212 Postings, 1974 Tage waschlappenVisegrad-Treffen: Orban lobt Kurz in höchsten Töne

Die rigide Flüchtlingspolitik der Visegrád-Staaten setze sich durch, bekräftigt der Kanzler bei einem Besuch in Budapest.

https://kurier.at/politik/ausland/...rz-in-hoechsten-toenen/400054781

 

22.06.18 19:49
3

17212 Postings, 1974 Tage waschlappenSlowenien: Mehr als nur ein Hauch von Orban

Slowenien: Mehr als nur ein Hauch von Orbán

Janez Jan?a, der Ex-Dissident und vermutlich neue Premier, hat ideologisch viel mit mit dem ungarischen Ministerpräsidenten gemein. Die Regierungsbildung wird jedoch schwierig.

https://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/...n-Hauch-von-Orban

 

22.06.18 19:52
2

17212 Postings, 1974 Tage waschlappenIch sage mal Merkel und Juncker ...

22.06.18 20:19
8

996 Postings, 601 Tage QasarSie ist total unfähig

sie ist noch nicht einmal fähig, zu erkennen, wann man gehen muss.

Wo ist eigentlich unser Wirtschaftsminister? Wie heißt der eigentlich?
Müsste der nicht schon längst den Dialog mit Trump suchen, um die drohenden Zölle abzuwenden?

Wie kann es sein, dass die EU massive Zölle über 15% auf amerikanische Erzeugnisse verhängt, und unter dieser Prämisse von Freihandel spricht? d.h. keine Zölle auf EU-Produkte...
Welcher Staat lässt sich so etwas gefallen? Es sei denn, er hat kein Interesse an seinen arbeitenden Durchschnittsbürgern. Hat der hl.Obama jemals diese Zölle thematisiert? Ich glaube nicht, doch man sprach andauernd von Freihandel. Einem Handel, also in dem der eine freier als der andere ist, je nach Interessenlage.

Das System Wolkenkuckucksheim / Pippi Langstrumpf der westlichen linken Eliten ist am zusammenbrechen und das ist gut so. Es bleibt zu hoffen, dass die politischen Umwälzungen nicht ins andere Extrem ausschlagen, doch es steht zu befürchten, zumindest wenn die Einsicht der verbleibenden Unbelehrbaren nicht bald eintritt und sie abtreten, wie unsere BKin.  

22.06.18 21:01
6

939 Postings, 3220 Tage ninive18667 - Ananas - linksextrimistische Gewalt:

Ich unterschreibe das Posting sofort, würde aber aus gegebenem Anlaß einen Schritt tiefer in die Materie einsteigen: Woher kommt diese Gewalt?

Ein wunderbares Beispiel aus der ganz jungen Vergangenheit liefert die Partei "Die Linke". Deren Jugendorganisation ruft zur Zerstörung der deutschen Fähnchen an Autos auf. Also Sachbeschädigung, mithin Aufruf zu einem Straftatbestand.
Von der Zerstörung des Fähnchens zum Kratzer am Auto zum Abfackeln eines Autos zum Tyrannisieren von Polizeibeamten vom Angriff auf Personen auf Wahlkampfständen missliebiger Parteien zur Körperverletzung zum Mord an Missliebigen. Jeder Einzelschritt ist nur ein kleiner - aber vom Deutschlandfähnchen zum Mord ein riesengroßer. Aber mit dem Fähnchen fängt es halt an.

Dann kommt hinzu: Erstgenannter Aufruf zu einem Straftatbestand, hat das Aktivitäten der Staatsanwaltschaft gegen die entsprechenden Personen zur Folge gehabt? Gegen die Partei "Die Linke"? Nicht das ich das wüßre.

Und genau so fängt es an, was dann zu der von Ananas beschriebenen Explosion linksextremistischer Gewalt führt.  
Bei einer vergleichbaren Aktion der AfD Jugend würde vom Mainstrem nach dem Verfassungsschutz gerufen.

 

22.06.18 21:22

35267 Postings, 5392 Tage TaliskerNix da, Hill

Die Assoziationskette Fähnchen abknicken - Mord is nich witzig. Die ist einfach nur dämlich.
Bevor hier wieder gedanklich einfachststrukturierte Schnellschüsse kommen: nein, Fähnchen abknicken ist doof. Böse. Macht man nicht. Das ist Sachbeschädigung.
Aber Mord? Wieviele linksextremistisch motivierte Morde gab es in den letzten, ich sach mal, dreißig Jahren?
Aber sowas will man in dieser Filterblase hier nicht hören.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

22.06.18 21:58
3

996 Postings, 601 Tage QasarJa ja der gute Linksterrorismus

vor 30 Jahren an der Berliner Mauer. Det wan noch zeitn. Und grod do wor die RAF fertisch mit Morden.

Ist natürlich nichts gegen die NSU-Morde. Dum gelaufen, dass die mutmaßlichen Mörder nicht aussagen konnten, weil sie sich gegenseitig erschossen haben, und danach noch die Handschuhe auf Nimmerwiedersehen verschwinden ließen (auf den Selbstmord-Waffen waren nämlich keine Fingerabdrücke). So soll jeder glauben, was er will. Ich habe öfter das Wort Schauprozess in der Presse gelesen, zwischen den Zeilen, versteht sich. Hat man ja im 3.Reich auch nicht offen gesagt.

 

22.06.18 22:01
4

939 Postings, 3220 Tage niniveDämlich ist nur,

wenn man die Assoziationskette nicht versteht!
Vor einem politisch motivierten Mord steht die intellektuelle Brandstiftung - ein von Strafverfolgungsbehörden offensichtlich nicht verfolgter Aufruf zu einer Straftat - gerade von Linken immer wieder in umgekehrter Richtung thematisiert. Wieso wird das hier in unkommentiert gelassen Herr Oberlehrer? Was würde Herr Oberlehrer denn sagen wenn dies von der AfD gegen grüne Fähnchen proklamiert würde - bitte präzise Antwort!
Wir haben hier in Deutschland im letzten Jahrhundert einen millionenfachen politisch motivierten Mord  gehabt. Auschwitz war der finale Schritt am Ende einer Kette - es begann "ganz harmlos" mit der Blockade von Geschäften. Die Analogie begriffen?

Im übrigen:
Das Werfen von Molotow Cocktails auf Gebäude wird in Deutschland als Mordversuch gewertet - wenn es denn gegen Asylbewerberunterkünfte passiert. Wie viele linksextremistische Mordversuche, Herr Oberlehrer, hat es denn allein in Hamburg dieses Jahr gegeben?? Also der erste und zweite Schritt sind schon wieder gemacht Herr Oberlehrer. Oder ist das Werfen eines Molotowcocktails auf einen Polizeibeamten - weil von der moralisch überlegenen linken Seite - dann doch "irgendwie was anderes"?

 

22.06.18 22:07
3

24693 Postings, 1489 Tage Lucky79Immer wieder diese Fälle..

22.06.18 22:14
3

24693 Postings, 1489 Tage Lucky79Ich denke er poltert in erster Linie

gegen Merkel u. ihre Politik.
Vermutlich hat sie Trump mit ihrer Art so aufgebracht, dass
er nun zusammen mit ihren Gegnern in Deutschland ins selbe Horn
bläst....  zum Halali...   ;-)

Merkel wird immer mehr Rückendeckung verlieren...
Am Ende steht das Misstrauensvotum...

 

22.06.18 22:41
3

80880 Postings, 6815 Tage seltsam#18680 - sie ist nicht mal in der Lage

einen logisch klingenden Satz grammatikalisch zu artikulieren.

Wahrlich, man kann sich verheddern, die Wortwahl durcheinanderbringen, ja auch mal Stottern...
Aber das, wie diese Person ins Mikrofon (und damit zu Leuten) spricht, hat nichts mit Intelligenz zu tun. Es ist peinlich, ihr zuzuhören.
Man kann irgendjemand widersprechen, aber dann logisch, mit Argumenten, Fakten oder zumindest in einem flüssigen Satz. Ich habe heute Nachmittag im Autoradio irgendeine kurze Erklärung von ihr hören müssen, da war nichts drin, was eine Aussage war, da wurde sich in dem Wortgebilde verfizzt und Dinge gesagt, die dem Redeanfang entgegenstanden. Und so was trifft Entscheidungen. Nee, wirklich nee.  

22.06.18 23:18
3

996 Postings, 601 Tage Qasar@seltsam, bzgl Eloquenz unserer Führung

das ist ja eben das seltsame an ihr und Grund für all die VT um sie herum, dass sie einen Knopf im Ohr hat, der ihr alles sagt, oder dass sie nur deshalb so peinlich ist, damit die Gegner durch Lachen zur Aufgabe gebracht werden.
Kohl war auch manchmal peinlich, noch schlimmer war der BP Lübke, der in einem gewissen Stadium der Demenz sich und D lächerlich machte, und als Repräsentant bei grossen Empfängen ein gewisses Risiko darstellte.
Aber beide warfen niemals D-Fahnen weg und wären nie auf die Idee gekommen, Steuergeld ohne parlamentarische Zustimmung in der Welt zu verteilen. Milliarden an Steuergeld.
Und sie wären auch nicht auf die Idee gekommen, Gesetze wie den Paragraph 18 Asylgesetz ohne Parlament, also völlig autokratisch, ausser Kraft zu setzen und sich nach 3 Jahren Rechtsfreiheit noch immer zu weigern, dieses Gesetz wieder in Kraft zu setzen.

Das eigentlich Seltsame an unserer Zeit sind doch die Medien und Juristen, die so etwas zulassen.
Es gibt keine funktionierende Gewaltenteilung mehr, alle blasen nach ihrer Pfeife, seltsamerweise oft wider besseren Wissens, warum nur?
Erst kürzlich der erste wirklich kritische Artikel über sie in der FAZ, einer konservativen Zeitung, die den enormern Linksruck der CDU schon lange hätte merken und thematisieren müssen.
Diese Seltsamkeiten stimmen einen sehr nachdenklich, und sprechen für die o.g. VT.  

23.06.18 00:41

9222 Postings, 5379 Tage .JuergenMerkel nach Libanon-Reise an EU-Grenze abgewiesen

VOR FLÜCHTLINGSGIPFEL

Überraschend sind die EU-Grenzen dicht! Erstes Opfer ist Angela Merkel, der Italien, Österreich und die Visegrád-Gruppe wegen Unruhestiftung und ständiger Nerverei die Einreise verweigern.

Ob es jetzt noch zu dem von Bundeskanzlerin Angela Merkel für Sonntag anberaumten Treffen der EU wegen der Verteilung von Flüchtlingen kommt? Es könnte knapp werden: Denn derzeit kreist die deutsche Regierungsmaschine mit der Kanzlerin an Bord über dem Mittelmeer und muss wohl wieder zurück in den Libanon, nach Jordanien, die zweite Station von Merkels gerade zu Ende gegangener Nahost-Reise.

https://www.welt.de/satire/article178024644/...Grenze-abgewiesen.html
-----------
Für die Einhaltung der Menschenrechte Charta Art.19 (Meinungs/Informationsfreiheit).

23.06.18 00:46

9222 Postings, 5379 Tage .Juergen91-JÄHRIGE aus Wohnung gelockt und vergewaltigt

POLIZEIBEKANNTER, 27 JAHRE ALTER, TÜRKISCHSTÄMMIGER MANN GESTAND DIE TAT BEI FESTNAHME

https://www.tag24.de/nachrichten/...erke-gestaendnis-festnahme-652851
-----------
Für die Einhaltung der Menschenrechte Charta Art.19 (Meinungs/Informationsfreiheit).

23.06.18 01:15

9222 Postings, 5379 Tage .JuergenTrotz Leichenfund in Spanien

Ermittler: Vermisste Sophia wohl in Oberfranken getötet.
Nach der Festnahme eines tatverdächtigen Lastwagenfahrers in Spanien am Dienstag wurden demzufolge auch die GPS-Daten seines ausgebrannten Lastwagens ausgewertet. Aufgrund dieser Erkenntnisse könne davon ausgegangen werden, dass die Frau in Oberfranken getötet wurde.
Verdächtiger soll nach Deutschland gebracht werden-

https://www.express.de/news/panorama/...oberfranken-getoetet-30651226
https://www.n-tv.de/panorama/...franken-getoetet-article20493445.html

Anm.: in beiden Meldungen und unzähligen Anderen wird die Nationalität des Verdächtigen NICHT GENANNT.

hier "Eine" Meldung das es sich bei den Festgenommenen um einen  40-jährigen Marokkaner handeln soll. Er sei am Dienstag von der spanischen Polizei festgenommen worden.

https://www.focus.de/regional/leipzig/...nen-sophia-l_id_9124663.html




-----------
Für die Einhaltung der Menschenrechte Charta Art.19 (Meinungs/Informationsfreiheit).

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
746 | 747 | 748 | 748  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Agaphantus, Fernbedienung, fliege77, Grinch, hokai, Multiculti, paris03, Sawitzki, Shitovernokhead, x lesley x