CashFlow-u. Dividenden-starke MidCaps

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 12.06.06 09:04
eröffnet am: 30.08.04 13:55 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 100
neuester Beitrag: 12.06.06 09:04 von: Peddy78 Leser gesamt: 27850
davon Heute: 4
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  

30.08.04 13:55

97913 Postings, 7320 Tage KatjuschaCashFlow-u. Dividenden-starke MidCaps

Suche derzeit aufgrund meiner Einstellung zum zukünftigen Gesamtmarkt (eher Seitwärtsbewegung oder leichter Aufwärtsbewegung bei weltweit größeren politischen und wirtschaftlichen Risiken) abgesicherte Werte, die durch hohe Div-Renditen bei gutem Produktportfolio und relativ günstiger KGV-Bewertung überzeugen! Dabei sollten die Dividenden allerdings stetig sein, und nicht nur durch hohe Cashbestände verursacht sein! Ich will also CashFlow-Werte und nicht Aktien sehen, die nicht wissen wohin mit dem irgendwann angehäuften Cashberg!

Würde mich freuen wenn Ihr mir Aktien in diesem Thread nennen könntet auf den diese Dinge zutreffen!

1. Dividendenrendite über 4%

2. dabei jährlicher CashFlow mindestens doppelt so hoch wie Ausschüttung

3. KGV um die 10

4. EPS-Wachstum größer 10

5. EK-Quote größer 50%


Eine Abweichung bei den 5 Punktne bei ausreichender Begründung ist natürlich drin! Also wer solche Aktien auf der Watchlist hat, immer her damit! Mir ist bisher ein Wert bekannt, der diese Punkte beinhaltet, und deshalb hier mal als Beispiel


Nemetschek

1. Dividendenrendite derzeit 6,3%

2. Ausschüttung ziemlich genau 50% des CashFlows

3. KGV04 bei 13 (nach Goowillabschreibungen) und 9,5 (vor GW), nächstes Jahr Umstellung auf IFRS

4. EPS-Wachstum etwa 15% (nächstes Jahr mal abwarten wie sich IFRS auf den Goodwill auswirkt)

5. EK-Quote etwa 65%

Sonstiges: Nemetschek hat dennoch 35 Mio Cash und ist damit zusätzlich mit der Hälfte der MK abgesichert! Aktie ist allerdings sehr markteng, und für Fonds bisher überhaupt nicht attraktiv, zumindest nicht im börslichen Handel!




In etwa so solltet Ihr mir Eure Kandidaten vorstellen, und vielleicht 5-6 Zeilen zum Geschäftsmodell! Na denn, ich hoffe auf ein paar Anregungen!



Grüße  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
74 Postings ausgeblendet.

10.02.05 13:37

11815 Postings, 6024 Tage .Juergenund in den letzten 6 monaten

war eigentlich meistens eine differenz von 5-10 % zwischen den stämmen und vorzügen


...be happy and smile

 

10.02.05 13:59

97913 Postings, 7320 Tage Katjuscha.Juergen, grundsätzlich hast Du recht

Man sollte nicht einem Kurs hinterherlaufen. Die Frage ist aber wie man die Vergangenheit des Wertes beurteilt.

Westag war ein völlig unentdeckter Wert, der m.E. immernoch stark unterbewertet ist. Es ist auch nicht so hoher Umsatz beim Anstieg zu verzeichnen gewesen, das man nun Angst vor starken Gewinnmitnahmen haben müsste. Es vollzieht sich einfach nach der Entdeckung eine Anpassung an den fairen Wert den ich vorläufig bei 13,5-15,0 ? sehe.

Machs doch einfach so. Kaufe jetzt eine kleine Position, und eine größere Position gibts Du als Kauflimit zu knapp 10,0-10,2 ? ein! So bist Du in beide Richtungen abgesichert. Zumindest wenn Du an die Unterbewertung glaubst.



Grüße  

10.02.05 14:16

11815 Postings, 6024 Tage .Juergen@Katjuscha , vielen dank!! o. T.

10.02.05 15:58

2590 Postings, 5539 Tage brokeboyganz klar: united utilities

Die Dividendenmaschine

Von Andreas Deutsch / deraktionär

Das Jahr 2004 stand klar im Zeichen von Gold, Uran, Kupfer, Öl etc., die eine beeindruckende Kursrallye hinlegten. Nun hat ein weiterer Rohstoff gute Chancen, Favorit bei den Investoren zu werden: Wasser. Durch die rasant wachsende Weltbevölkerung steigt der Bedarf an Trinkwasser, leistungsfähigen Wassernetzen und Wasseraufbereitungsanlagen. Einer der Gewinner dieser Entwicklung könnte United Utilities werden. Der Wasserkonzern aus Großbritannien ist günstig bewertet - und lockt zudem mit einer Dividendenrendite von üppigen sieben Prozent.

Erste Sahne

Neben der Wasserversorgung hat sich United Utilities unter anderem auf die Wasseraufbereitung spezialisiert. Hier ist der Konzern Marktführer auf der Insel und darüber hinaus in Australien, Osteuropa und auf den Philippinen aktiv. Experten erwarten für die Wasseraufbereitung starke Wachstumsraten. Derzeit werden hier weltweit über zehn Milliarden Dollar umgesetzt. In den nächsten 20 Jahren dürften die Erlöse um den Faktor 10 zulegen.

Die Geschäfte laufen glänzend

Dass die Geschäfte bei United Utilities bereits jetzt gut laufen, zeigen die Zahlen fürs erste Halbjahr: Beim Umsatz legte die Gesellschaft um über elf Prozent auf umgerechnet 1,6 Milliarden Euro. Der operative Gewinn kletterte um zwölf Prozent auf knapp 450 Millionen Euro, das Nettoergebnis belief sich auf 243 Millionen Euro. Im Gesamtjahr 2004/05 (endet im März) wird United Utilities voraussichtlich 411 Millionen Euro verdienen. Das 2004er-KGV beläuft sich damit auf knapp 13. Die Dividende wird dieses Jahr 0,64 Euro betragen. Beim aktuellen Kurs von 9,06 Euro ergibt sich damit eine Dividendenrendite von sieben Prozent.

Fazit: Kaufen - was sonst? Allein die hohe Dividendenrendite spricht für einen Kauf der United-Utilities-Aktie. Zudem ist das Unternehmen in einem krisenfesten, viel versprechenden Markt tätig. Anleger sollten sich einen guten Schluck ins Depot holen.  

11.02.05 02:45

19 Postings, 5538 Tage Surfing141@Juergen

Sorry, wenn das für Dich evtl. so rüberkam, aber das sollte jetzt kein Pushversuch sein, sondern einfach ne Info für denjenigen, der evtl. noch auf ne (zumindest meines erachtens günstige) Kaufgelegenheit bei Westag gewartet hat.
Klar, der Wert ist schon stark gestiegen, aber im Moment hat sich die Marktstimmung halt generell auch so gewandelt, daß nicht nach 10,20% schon automatisch ne Korrektur kommen muß, sondern daß es vor allem bei fundamental günstigen Unterbewertungen meist relativ direkt in "faire" Kursbereiche geht. Bin deshalb inzwischen davon abgegangen, auf vergangene Kursbewegungen zu schauen, sondern vornehmlich die aktuelle fundamentale Bewertung in den Mittelpunkt zu rücken. Ist die Aktie aktuell noch günstig, dann kaufe ich. Hab übrigens auch gestern nochmal um die 10,5? Stücke nachgelegt.

Bzgl. Vergleich:
Die Ergebnisse Deines Charts verwundern mich ein bisschen. Hab das jetzt grad nochmal bei Comdirect gemacht und da kam ich wirklich zu dem Ergebnis, daß die Aktien praktisch parallel laufen.

Hier mal der Link zu dem Chart.

Vielleicht kanns ja einer von Euch direkt als Bild einstellen. Bin hier mit den Möglichkeiten noch nicht so ganz vertraut.

http://isht.comdirect.de/charts/...000+0x006633&sSym=WUG3.FSE&hcmask=

Stämme: Türkis
Vorzüge: schwarz

grüße
surfing  

11.02.05 10:27

28 Postings, 6612 Tage kickerle@jürgen

ist doch egal, ob du bei den ersten 35% nicht dabei warst. fakt ist, dass die bewertung aktuell ein witz ist und dass der kurs bald sowieso bei 15 steht. kurse unter 12,5 (EK nach HGB) sind ein witz.

@all: meiner meinung nach sind die stämme deutlich mehr wert als die vorzüge, weil 6 cent dividendenunterschied bei einer dividende von 70 cent wesentlich weniger wert sind als bei einer übernahme auf der sicheren seite zu sein, falls syntalit ihr paket verkaufen sollte, und nicht wie die wella vorzugsaktionäre verarscht zu werden  

22.02.05 00:13

19 Postings, 5538 Tage Surfing141@Jürgen

Habe mich die Tage bei Syskoplan bei Kursen um die 6,55? eingekauft.
War mir wirklich egal, daß die Aktie vorher schon rund 25% gestiegen ist, ich will halt einfach bei den nächsten 25% dabei sein...

Schauen wir einfach mal, wies da weitergeht ;-)

surfing  

22.02.05 01:26

24 Postings, 5638 Tage Betzebub@surfing

Ha, ha - hab 5 Cent weniger als Du für die Syskos bezahlt ;-)  

22.02.05 03:26

19 Postings, 5538 Tage Surfing141@Betzebub

Na dann herzlichen Glückwunsch an den alten Pälzer!

Dürfte aber eh in paar Monaten keine Rolle mehr spielen, zu welchen 6,xx man hier eingestiegen ist, deshalb hab ich da nicht groß auf nen paar cent günstigeren Einstieg spekuliert sondern bin einfach rein...

Wie siehst Du den Wert denn so auf Jahressicht?

grüße

 

22.02.05 10:52

24 Postings, 5638 Tage Betzebub@surfing

Kursziel eindeutig dausend!!! ;-)

Bei gleichem Geschäftsverlauf wie in 2004 sehe ich eine faire Kursuntergrenze von 7,5 - 8 Euro. Falls das Geschäft (wie es sich ja aus den Neueinstellungen rauslesen lässt) dieses Jahr aber ein bissel anspringt, sind wir auch mal ratzfatz mit 9-10 Euro am Start - das würde dann schon Spaß machen...

Jetzt geht's aber erstmal zum AVWL Fiwis schreiben...

Gruß,
betzebub  

 

22.02.05 13:30

19 Postings, 5538 Tage Surfing141Seh ich ähnlich...

...Hab deshalb auch heute nochmal 2k zu 6,65? nachgelegt.

Insgesamt erstaunlich wieviele Stücke der Market Maker so im Angebot hat. Denke, der hat jetzt schon an die 50k rausgegeben ohne daß der Kurs jetzt übermäßig gestiegen ist.
Mal gucken, wie lange das noch so weitergeht.

Viel Erfolg für die Klausur!

grüße
surfing  

23.02.05 14:11

36 Postings, 5663 Tage fundamentaleravwl

@betzebub,
student in trier?  

23.02.05 14:16

97913 Postings, 7320 Tage KatjuschaStücke des Marketmakers find ich auch ungewöhlich

Wer das seit einigen Wochen beobachtet, wird feststellen das der MM mit 6000 Stück (3x2000 Stück) auf beiden Seiten des Orderbuchs agiert. Find ich ungewöhnlich viel.  

23.02.05 22:28

19 Postings, 5538 Tage Surfing141@Katjuscha

ja, das meine ich eben auch. Da er seine Stücke zudem noch relativ eng gestaffelt platziert hat, braucht es dann doch jeweils bisschen Volumen damit sich der Kurs in die eine oder andere Richtung bewegt. Ist aber eigentlich ganz gut, da man so die Chance hat sich einigermassen "kursschonend" einzukaufen.

Bin halt selbst eher das MM-Verhalten a la Nemetschek gewöhnt. Deshalb war ich hier anfangs bisschen überrascht ;-)

Haste eigentliche Deine Nemes und Westags noch?

grüße
surfing  

23.02.05 22:32

97913 Postings, 7320 Tage KatjuschaKlar hab ich die Aktien noch

Nemetschek, Westag, Progeo, Jost, Syskoplan und Drillisch liegen in meinem Langfristdepot. Diese 6 Aktien hab ich fest vor länger als 12 Monate zu halten.

Weitere 4 Aktien hab ich im Tradingdepot + einen Leoni-Call.  

28.02.05 11:57

19 Postings, 5538 Tage Surfing141@Katjuscha

okay, hätte ich mich ehrlich gesagt auch gewundert, wenn Du Dich bereits von Beständen getrennt hättest. Westag ist zu aktuellen Kursen eh noch richtig günstig und selbst Nemetschek bietet auf aktuellem Niveau ja noch genug Raum für Kurssteigerungen.

Mal schauen bei mir, vielleicht schaffs ich doch mal, in den Genuß der Steuerfreiheit zu gelangen ;-)

Syskoplan macht sich ja auch recht still und leise gen Norden auf...

grüße
surfing  

15.03.05 09:14

97913 Postings, 7320 Tage KatjuschaWestag und Syskoplan noch diese Woche mit News

Bei Syskoplan steht morgen (Mittwoch, den 16.03.) die Bilanz-PK und eine Analystenkonferenz an.
Bei Westag gibts die Geschäftszahlen für 2004 am Donnerstag, den 17.03.!


Mal sehen ob das Impulse bringt. Beide Aktien haben ja sehr schön den Anstieg konsolidiert. Unterbewertet sind sie m.E. wie eh und je.  

16.03.05 17:25

50050 Postings, 5970 Tage SAKUWie man es dreht und wendet...

Heute gibt es ein neues Dreijahreshoch ;o)  

17.03.05 20:36

97913 Postings, 7320 Tage KatjuschaNemetschek

Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Jahresabschluss; Dividendenvorschlag

Nemetschek AG: Jahresabschluss festgestellt, Dividendenvorschlag bestätigt

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Nemetschek AG: Jahresabschluss festgestellt, Dividendenvorschlag bestätigt

Aufsicht und Vorstand werden der Hauptversammlung eine Basisdividende von 0,50

EUR und Bonusdividende von 1,50 EUR je Aktie vorschlagen / Dividende für
Aktionäre mit Anteil unter 1 % steuerfrei

München, 17.3.2005. Der Aufsichtsrat der Nemetschek AG hat in seiner heutigen
Sitzung beschlossen, der Hauptversammlung, welche am 20. Mai 2005 in München
stattfinden wird, die Ausschüttung einer Dividende von 2 EUR je Aktie
vorzuschlagen (0,50 EUR Basisdividende und 1,50 EUR Bonusdividende). Damit
folgt der Aufsichtsrat dem Vorschlag des Vorstands der Nemetschek AG (Ad-hoc-
Mitteilung vom 8.3.2005). Diese Ausschüttung ist für alle nicht wesentlich
beteiligten Aktionäre mit einem Anteil von unter 1 % am Grundkapital der
Gesellschaft steuerfrei.

In der gleichen Aufsichtsratssitzung wurde der geprüfte Jahresabschluss 2004
der Nemetschek AG festgestellt und der ebenfalls geprüfte Konzernabschluss
2004 gebilligt. Im Geschäftsjahr 2004 erwirtschaftete der Nemetschek Konzern
bei Umsatzerlösen von 96,6 Mio. EUR (Vorjahr: 95,6 Mio. EUR) ein
Betriebsergebnis vor Firmenwertabschreibungen (EBITA) von 11,0 Mio. EUR
(Vorjahr: 8,9 Mio. EUR). Der Jahresüberschuss 2004 beläuft sich auf 5,4 Mio.
EUR (Vorjahr: 4,0 Mio. EUR). Damit beträgt das Ergebnis je Aktie 0,56 EUR
(Vorjahr: 0,41 EUR), vor Firmenwertabschreibungen 0,90 EUR je Aktie (Vorjahr:
0,75 EUR).

Den geprüften Jahresabschluss wird die Gesellschaft im Rahmen ihrer
Bilanzpressekonferenz am 30. März 2005 in München veröffentlichen.

Für weitere Informationen:
Nemetschek AG
Richard Höll
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München
Tel: +49 (0)89-9 27 93-1219
Fax: +49 (0)89-9 27 93-5520
rhoell@nemetschek.de

Nemetschek AG
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München
Deutschland

ISIN: DE0006452907
WKN: 645290
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in
Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 17.03.2005
 

17.03.05 20:38

97913 Postings, 7320 Tage KatjuschaWestag

euro adhoc: Westag & Getalit AG / Geschäftsberichte / - Erhebliche
Ergebnissteigerung bei moderatem Umsatzwachstum - Dividendenvorschlag
von 0,48 EUR je Stammaktie und 0,54 EUR je Vorzugsaktie


--------------------------------------------------
Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.
Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

17.03.2005

Obwohl der Auftragseingang im Hochbau, wichtiger Konjunkturindikator
für das Geschäft der Westag & Getalit AG, in 2004 laut statistischem
Bundesamt um weitere 6,3 % rückläufig war, konnte unsere Gesellschaft
ihre Umsätze um 2,8 % auf 167,4 Mio. EUR (Vorjahr 162,8 Mio. EUR)
steigern. Das Exportvolumen wuchs von 25,4 Mio. EUR auf jetzt 27,6
Mio. EUR und damit um erfreuliche 9,0 %. Die Exportquote erhöhte sich
auf 16,5 % (Vorjahr 15,6 %).

In 2004 konnten wir unser Ergebnis vor EE-Steuern von 3,4 Mio. EUR im
Vorjahr auf jetzt 9,3 Mio. EUR deutlich steigern. Der
Jahresüberschuss betrug 5,8 Mio. EUR (Vorjahr 1,8 Mio. EUR). Das
DVFA/SG-Ergebnis je Aktie stieg von 0,32 EUR im Vorjahr auf nun 1,04
EUR. Der Ertragsanstieg ist darauf zurückzuführen, dass nachhaltige
Erfolge bei der Kostensenkung bei vielen wesentlichen
Aufwandspositionen mit einem leicht angestiegenen Umsatzvolumen
einhergingen. Neben diesen positiven Effekten haben Preisanstiege bei
einigen wichtigen Rohmaterialien wie Phenol und Spanplatten die
Materialeinsatzquote belastet. Insbesondere die Einstandspreise für
Spanplatten haben sich im letzten Quartal 2004 stark progressiv
entwickelt woraus wir eine erhebliche Belastung des laufenden
Geschäftsjahres 2005 erwarten.

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft hat in seiner heutigen Sitzung den
Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2004 gebilligt. Nachdem der
Vorstand die Erhöhung der Gewinnrücklagen um 2,8 Mio. EUR beschlossen
hat, werden Vorstand und Aufsichtsrat der Westag & Getalit AG der
Hauptversammlung, die am 09.08.2005 in Rheda-Wiedenbrück stattfindet,
eine Dividende von 0,48 EUR je Stammaktie (Vorjahr 0,28 EUR) und 0,54
EUR je Vorzugsaktie (Vorjahr 0,34 EUR) vorschlagen.

Die Prognosen für die Bauwirtschaft sehen auch für 2005 keine
Anzeichen einer Erholung. Daher sehen wir im Inland nur geringe
Wachstumschancen. Im Export hingegen erwarten wir einen weiteren
Ausbau unserer Position aufgrund des Wachstums in gezielt
bearbeiteten Schwerpunktmärkten. Der Beschaffungsmarkt wird auch in
2005 große Aufmerksamkeit erfordern. Rohstoffpreiserhöhungen können
angesichts der starken Konkurrenz bei unseren Fertigerzeugnissen nur
zeitversetzt und kaum im erforderlichen Umfang in Form von
Preiserhöhungen weitergegeben werden. Eine Wiederholung der
erfreulichen Ergebnisse des Vorjahres wird daher in 2005 erschwert,
dennoch sind wir zuversichtlich, auch in diesen schwierigen Zeiten
einen angemessenen Ertrag zu erwirtschaften. Wir richten unsere
Bemühungen jedoch nicht nur auf das laufende Jahr aus, sondern denken
und handeln mittel- bis langfristig.

Ende der Mitteilung euro adhoc 17.03.2005 09:56:47
--------------------------------------------------



Rückfragehinweis:
Felix Huisgen
Tel.: +49 (0)5242 17 5350
E-Mail: huisgen@westag-getalit.de

Branche: Baustoffe
ISIN: DE0007775207
WKN: 777520
Index: Prime Standard, Prime All Share
Börsen: Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
Börse Düsseldorf / Freiverkehr
Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr
Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt

 

18.03.05 12:46

18637 Postings, 6547 Tage jungchenhi katjuscha

wieder klasse naeschen, das du bei den meisten werten bewiesen hast. suche grad nach 2-3 neuen aktien fuer mein depot. halte viel von deiner meinung und deinem gespuer. was kannst du denn zur zeit empfehlen?
nemetschek sieht sehr gut aus. schon maechtig gelaufen, koennte aber noch weiter hochgehen. meinungen hierzu und zu alternativen sind sehr willkommen.  

18.03.05 15:04

97913 Postings, 7320 Tage KatjuschaFür das gesamte 2.Quartal 05 sind meine Favoriten

BrainForce und CDV Software.

Da diese beiden Aktien aber nicht in diesen Thread gehören, solltest Du Dich in den entsprechenden Threads informieren! Ich traue beiden Aktien in den nächsten 3 Monaten eine Performence von 40% zu, da hier sehr wichtige Daten anstehen.Auf jeden Fall dürfte der NewsFlow bei beiden Werten im April und Mai kaum abreissen. Und das ist ja eigentlich das Wichtigste an der Börse.

 

24.03.05 12:55

19 Postings, 5538 Tage Surfing141Egbert scheint ab und zu hier zu spicken..

;-)

erst Nemetschek, dann Syskoplan und nun ist Westag an der Reihe.
Finde aber immerhin bemerkenswert, dass er sich im Vergleich zu seinen unsäglichen Anfängen weiterentwickelt hat und inzwischen immerhin fundamental günstige Aktien empfiehlt.
Hoffe, die Leute gehen jetzt halt nicht hin und machen nen Bogen um die Aktie, da der Prior sie empfohlen hat.

23.03.2005
Westag & Getalit Kursziel 20 Euro
Prior Börse

Die Experten der " Prior Börse" halten an ihrem Kursziel von 20 Euro für die Aktie von Westag & Getalit (ISIN DE0007775231/ WKN 777523, VZ) fest.

Das 4. Quartal sei ausgezeichnet verlaufen. Es habe ein Nettogewinn von 2,9 Mio. Euro erzielt werden können. Insgesamt habe in 2004 ein Gewinn von 1,04 Euro je Aktie in der Kasse geklingelt. Gegenüber dem Jahr 2003 sei dies ein 225-prozentiger Zuwachs.

Derzeit notiere die Vorzugsaktie bei 10,95 Euro. Somit liege das KGV unterhalb von 11. Insbesondere werde die Unterbewertung aber beim Umsatz deutlich. Im vorigen Jahr habe die Gesellschaft einen Umsatz von 167 Mio. Euro erzielt. Die Börse billige dem Unternehmen jedoch lediglich 63 Mio. Euro zu.

Anzeige

Allein die Dividende sei lohnenswert, so die Experten. Für jede Vorzugsaktie gebe es Anfang August 0,54 Euro. Dies ergebe eine 4,9-prozentige Rendite.

Die Bilanz gebe ein sehr solides Bild ab. Die Gesellschaft habe keine Bankschulden und die Eigenkapitalquote liege bei 59%.

Freilich dämpfe Vorstandschef Pedro Holzinger die Erwartungen. Er sehe für die Bauwirtschaft keine Erholung. Außerdem verweise er auf gestiegene Rohstoffpreise. Die Experten seien trotzdem zuversichtlich, dass es der Gesellschaft erneut gelinge, mindestens die guten 2004er Resultate in diesem Jahr zu wiederholen.

Die Experten der " Prior Börse" sehen für die Aktie von Westag & Getalit weiterhin ein Kursziel von 20 Euro.

 

11.04.05 17:22

97913 Postings, 7320 Tage KatjuschaWestag und Nemetschek auf neuen Jahreshochs

Nemetschek läuft wie an der Schnur gezogen, und Westag hat heute neue charttechnische Kaufsignale generiert. Könnte in den nächsten Tagen dann weiter laufen.

Nur Syskoplan scheint irgendwie wieder in der Versenkung zu verschwinden. Da braucht man vermutlich einen langen Atem. Aber der hat sich ja bei Nemetschek auch gelohnt, wenngleich das nicht ganz vergleichbar ist.  

12.06.06 09:04

17100 Postings, 5369 Tage Peddy78100 gute Gründe Jost zu kaufen

Der Kauf wird immer klarer.
Kurs lädt zum Kauf ein.

Der Aktionär - Jost ein klarer Kauf  

10:24 04.05.06  

Nach Ansicht der Experten des Anlegermagazins "Der Aktionär" ist die Jost-Aktie (ISIN DE0006216401/ WKN 621640) ein klarer Kauf.

Auf der Suche nach einem Steuerberater oder Wirtschaftprüfer könne man die Jost AG kaum ignorieren. Jedenfalls laufe das Geschäft bei den Franken hervorragend. In Q1 2006 habe sich der Umsatz um 93% auf 192.000 EUR erhöht. Im Gesamtjahr wolle Jost den Umsatz auf 1,3 Mio. EUR steigern, der Jahresüberschuss solle bei 0,5 Mio. EUR liegen. Daraus ergebe sich ein EPS von 1,14 EUR. Mit einem 2007er KGV von 8 sei der Titel günstig bewertet.

Nach der jüngsten Kurskorrektur ist die Jost-Aktie nach Erachten der Experten von "Der Aktionär" ein klarer Kauf.



 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben