Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 9818
neuester Beitrag: 05.04.20 10:07
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 245436
neuester Beitrag: 05.04.20 10:07 von: featuring Leser gesamt: 30597979
davon Heute: 4073
bewertet mit 250 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9816 | 9817 | 9818 | 9818  Weiter  

02.12.15 10:11
250

Clubmitglied, 27592 Postings, 5512 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9816 | 9817 | 9818 | 9818  Weiter  
245410 Postings ausgeblendet.

04.04.20 15:38

898 Postings, 502 Tage tuesIch fand

EBITDAC gestern Abend gelungen. Neue News isn Klassiker.   ..I.. da könnten Fingerknöchel
links und rechts erahnbar sein.
Lieber Zitti - stell dann bitte ne Shareholderliste kurz hier rein - also Top 8 reicht

Lieber MT - lern doch mal bestimmte Charaktereigenschaften die Dir zu Eigen sind hier
                       herauszuhalten. - auf welche? - kommst selbst drauf

Muss ich Mir vom Helikoptergeld unbedingt nen Helikopter kaufen ?  

04.04.20 15:42
Ich kann dir mit der Shareholderliste leider geistig nicht folgen. Zitti  

04.04.20 15:42

52 Postings, 123 Tage JamesEuroBondsEuch

muss echt langweilig sein.

Tag ein Tag aus den selben Mist von A bis Z durchkauen. Montag bis Sonntag Twentyfourseven.
Schafft Euch doch mal ein Leben an.

Also so erfolgreich wie Ihr alle tut, könnt Ihr nicht sein, wenn Ihr selbst bei einem solchen Wetter in Eurer Bude vor'm Rechner hockt.

Habe die Ehre ... ich gehe jetzt 800m² Münchener Rasen mähen.  

04.04.20 15:50

898 Postings, 502 Tage tues@Zitti

ich mir jetzt auch nicht mehr.
machs wie ich ... mach dir keinen Kopp  

04.04.20 15:51

5250 Postings, 765 Tage STElNHOFFGehe jetzt

300 Quadratmeter Bayerischen Stall ausmisten  

04.04.20 16:24

514 Postings, 638 Tage Ricky66Bitte

Schareholder bitte ins Steinhoffwörterbuch mit aufnehmen.  

04.04.20 16:27

514 Postings, 638 Tage Ricky66@tues

04.04.20 16:27
1

6 Postings, 1 Tag rahlezocktjg73

was ist dein problem..ich habe euch lediglch gewarnt,,hättest du auf mich gehört würdst du jetzt nict so tief in der scheiße stecken...
finde ich bin eigentlich ein netter kerl...

warum hast du eigentlich geschmissen wenn ich fragen darf?  

04.04.20 16:43
1

279 Postings, 181 Tage Terminus86Tilp

Also wenn in der kommenden Woche bis spätestens Donnerstag keine Zwischenstandsmeldung von Tilp an seine Mandaten erfolgt, waren es wohl nur Fake News. Dann kommen die Feiertage und danach sprechen wir schon von Mitte April.

Was ich auch bedenklich finde und auch nicht unbedingt auf ein GP hindeutet, ist dass bisher nur von Tilp öffentlich kommuniziert wurde dass man sich in Vergleichsverhandlungen befinde. Von den anderen Klageparteien wie VEB und Co hat man in dieser Hinsicht nichts gehört.  

04.04.20 16:59

348 Postings, 2279 Tage NeXX222Wieso nicht Terminus86

Am besten gefallen mir hat die PIC Präsentation im Rahmen der Anhörung im südafrikanischen Parlament.

Da wurde auch gesagt, dass es bereits seit Juni 2019 diesbezüglich erste Gespräche gab. Darüber hinaus hat man auch Hinweise auf einen White Knight gefunden in den Unterlagen.

Hinter den Kulissen laufen definitiv die Vergleichsverhandlungen, nur die große Frage ist, wann der Vergleich final ist und öffentlich kommuniziert wird.  

04.04.20 17:32

279 Postings, 181 Tage Terminus86@Nexx222

Ich denke PIC und TITAN (Wiese) profitieren noch am meisten wenn vorher die ganzen anderen Klagen gelöst werden. Immerhin halten die ja noch die größten Aktienanteile am Unternehmen. Von daher glaube ich nicht, dass diese beiden Parteien ein mögliches GP ausbremsen wollen. Das sind dann eher die ganzen anderen Kläger wie Tilp, VEB, Deminor und Co die anscheinend den Hals nicht voll bekommen und versuchen alles rauszuholen was geht.  

04.04.20 17:58
2

348 Postings, 2279 Tage NeXX222naja, wir wissen es einfach nicht

ich vermute aber nach wie vor, dass einige Adressen auch den niedrigen Share Price nutzen, um ihren Anteil an Steinhoff weiter auszubauen. Die Aktionärsstruktur bleibt weiterhin spannend und ich freue mich schon auf den Tag wenn endlich mal der Vorhang fällt.

Vorteilhaft könnte für uns auf jeden Fall die Unsicherheit im Rahmen des Coronavirus sein, sodass die Kläger womöglich sogar eine geringere Entschädigung akzeptieren werden...  

04.04.20 19:40
2

2510 Postings, 701 Tage walter.euckenach die leute

also wenn irgendeine firma aktuell genügend rücklagen hat, dann steinhoff.

man hatte rücklagen für den vergleich gebunkert, doch die kläger hofften auf mehr. jetzt kann steinhoff dafür diese rücklagen nutzen um durch die krise zu kommen. die klagen sind nämlich vorübergehend nur das zweitgrösste problem. die prioritäten haben sich geändert.

wahrscheinlich wär so mancher kläger  froh, hätte er doch früher zugestimmt......


tja. that's life.  

04.04.20 19:45
2

279 Postings, 3405 Tage Martin Sp.Steinhoff Aktionäre

Mensch Freunde,

immer locker durch die Hosen atmen ! Wir stehen doch hier im Moment bombenfest bei 5 Cent.

Der Lufthansa, die zur Zeit bei ca. 8 Euro steht, wird in naher Zukunft ein Kurs von 50 Cent vorausgesagt.( Siehe diverse Wirtschaftzeitungen )

Also wer möchte, kann jetzt gerne die Lufthansea kaufen. Ist ja halt super sicher, oder ??? Da DAX Titel, jawoll !!

Mal sehen,wer am Ende mit Steinhoff oder der Lufthansa besser fliegt, wenn diese denn dieses Jahr überhaupt noch einmal richtig fliegen,

bzw. in die Luft gehen sollten !

Diese gesamte Corona Krise wird für fast alle !! Flugunternehmen vernichtend sein.  

04.04.20 19:52
1

2510 Postings, 701 Tage walter.euckenbeide

ich hab beide, martin. und fühl mich mit beiden puddelwohl. 2022 werden nämlich weder lufthansa noch steinhoff so billig zu haben sein...  

04.04.20 21:32
1

2940 Postings, 673 Tage BobbyTHIch mache mir weder

bei der LH noch bei Steinhoff große Gedanken. Bei Beiden wird der Tournaround 2022 kommen  

05.04.20 02:10
3

13 Postings, 520 Tage tikay2Gedanken zur aktuellen Lage...


? haben sicher einige in ähnlicher Ausprägung:

Ich sehe westliche Industrienationen (bzw. Unternehmen oder einzelne Personen als Machthaber bzw. lobbyistische "influencer") als noch aktuelle Herrscher über die (Finanz-) Welt, die vom kapitalistischen Wertesystem geprägt ist.
Eine vorher mal existente Macht, die mindestens manipulativ aktiv sein konnte, wie die christl. Kirche weicht einem mittlerweile als kontraproduktiv anzusehendem (natürlich anzunehmenden) Egoismus. So verabscheuenswert ich jegliche Beeinflussung anderer sehe, so sinnvoll/notwendig kann diese sein, wenn sie nicht fehlgerichtet ist.  Ein egoistisches Machtspiel Einzelner bei gleichzeitiger Beeinflussung der Masse mit einem anderen, vermeintlich moralischem Wertesystem konnte in der Vergangenheit funktionieren.

Durch die zunehmende Abkehr von nicht mehr ernstzunehmenden, mittlerweile allgemein bekannten Wissenschaftserkenntnissen widersprechenden Moralaposteln, gibt es meiner Meinung nach mittlerweile die große Masse, die das dreckige Spiel der Einzelnen mitspielt. Egoismus, sei es durch Ernährungsgewohnheiten (auf Kosten der Natur, der Landwirte, der dritten Welt), Kleidung aus Kinderhand, finanzielle geleitete Mitbestimmung bei Aktionärsgesellschaften auf Kosten der Belegschaft, Wochenendtrips um den halben Globus usw usf. Natürlich verstärkt bzw. erst ermöglicht durch die gute finanzielle Situation vieler Menschen in den Industrienationen (bzw. Dienstleistungsgesellschaften).

Alles soweit natürlich aber durch die unnatürlich große Macht der Menschheit über den Planeten (und seiner Ressourcen) verbunden mit der immer größer werdenden schieren Masse einer global vernetzten Welt ein Dilemma was bereits lange zu chaotischen Verhältnissen führt und leider unumkehrbar zu sein scheint.
Wie lange wird dieses Spiel gespielt? So lange die Augen vor Hunger, Ausbeutung, Krieg geschlossen werden können und gleichzeitig(!) das eigene Wohlgefühl bzgl. des liebgewonnenen Lebensstandards aufrecht erhalten werden kann. Spielkonsolen, Fast Food, Internet, Fussball und andere Events am besten zu jeder Zeit, Alkohol usw.- so lange dies alles verfügbar ist, gibt es keine die Masse mobilisierende Energie mehr.

Ein sattes Volk, von Generation zu Generation immer satter, desinteressierter und ungebildeter werdend in einem Umfeld aus gefilterter Informationsflut.

Einzelne Krisen (Griechenland, künftig weitere Mittelmeerstaaten, Brexit. Abhängigkeit Europas in der Flüchtlingskrise u.a. von der Türkei) sowie immer stärker werdende globale Krisen (Umwelt, Hunger, Kampf um Ressourcen,...) scheinen sich zu einer nicht mehr kontrollierbaren Krise zu formieren.

Systeme vor dem Kollaps in Konkurrenz zu Systemen mit Milliarden von nach Wohlstand strebenden Menschen, die zudem durch ihre Wertvorstellungen (Rolle des Arbeitnehmers innerhalb einer Familie, eines Staates,...), sowie die nähere Vergangenheit ein höheres Potential aufweisen. Vermeintliche Wissensvorsprünge der westlichen Welt als wertvolles Gut sind kaufbar. Spionage / Wissenstransfer ist keine Einbahnstraße verstärkt aber die derzeitige oder künftige Entwicklungen.

Die Bedrohung unserer Systeme (wertneutral) durch eine Demokratie, bestehend aus teils gelenkten, benachteiligten oder ungebildeten Wählern oder gar durch einzelne Individuuen, siehe Klimadebatte.


Alles in Allem eine unkontroliierbare Gemengelage. Eine Verstärkung der Unkontrollierbarkeit durch technischen Fortschritt, Stichwort social media; die Einflussnahme der Medien (Kommentare ersetzen mehr und mehr die eigentliche Nachricht) versucht hier noch entgegenzuwirken.


Was könnte eine Lösung sein?
Vielleicht eine Abkehr vom angeborenen Egoismus? Also plötzliches verantwortungsvolles Handeln, ohne dabei selbst verrückt zu werden? Sicher unmöglich, zumindest im notwendigen großen Stil.
Krieg? In dem "nötigen" Ausmaße in der heutigen Zeit niemals umsetzbar und vermutlich nicht mal "erfolgversprechend".
Aufgeben? Option gab es nie und gibt es nicht (zudem sich die Welt dadurch nicht ändern würde).
Besinnung auf die Vermittlung von Werten? Vielleicht.
Andere Idee? Keine.


Was passiert diese Tage gerade? Die Nachrichten berichten vom Tod (immer schrecklich) zumeist alter oder schwacher Personen und vielleicht noch davon, dass Atemschutzmasken an einen Höherbietenden verkauft wurden.
Demgegenüber 100e von Milliarden als Hilfen, man vergleiche damit das durchschnittliche pro-kopf-Vermögen eines Bürgers und rechne dies auf die Gesamtbevölkerung hoch.

Dann nochmal Tod und Elend, Infiziertenzahlen. Hohe Dunkelziffern.
Demgegenüber Uneinigkeit, ob ein Stofftuch als Schutz ausreichen könnte. Hilfen auch für Kleinbetriebe, bis zu 9000Euro für eine 1-Mann-Firma. Wie viele davon gibt es (1.000.000 größenordnungsmäßig?). Wie groß ist die entsprechende Summe? Wie ist das Verhältnis zu 100en von Milliarden?

Was scheint derzeit u.a. nicht der Rede wert: Zunahme der häuslichen Gewalt bis hin zu Vergewaltigungen oder sogar Schlimmerem. Suizide auf Grund des Elends. Sicherlich "nur" Einzelfälle. Nach Informationen über stark erhöhtes Arbeitsaufkommen für Psychotherapeuten könnte einem jedenfalls schlecht werden. Das andere Themen ebenfalls hinten anstehen ist klar, dieses ist aber durch die aktuelle Situation verursacht.

Was passiert in der Gesellschaft? Höchste Zustimmungsquoten zu endlich mal vorhandener Politik "Hand in Hand".
Ein Wohlgefühl deutlich spürbarer Solidarität. Das Gefühl, durchaus den "Gürtel etwas enger schnallen" zu können.
Dankbarkeit über Entschleunigung.


Alles Lug und Betrug? Bestimmt nicht. Gibt ja schon prognostizierte Entspannungen auf Grund der getroffenen Maßnahmen. Klingt nach Ehrlichkeit. Vorsicht bzgl. des Virus ist dennoch geboten, es könnte wieder schlimmer werden; an neuen Hilfspaketen würde es aber zumindest nicht scheitern. Alles Lug und Betrug? Bestimmt nicht! (Achtung: Ich weiß schon, dass das Virus nicht erfunden wurde -  es geht mir nur um den Umgang damit)


Wenn diese Situation genutzt, also ausgeschlachtet würde, würde es meiner Meinung nach eine heftige Einflussnahme in die Psyche der Bevölkerungen bedeuten und es würden Gewinner aus der Geschichte hervorgehen, die ganz gewiss nicht der normale Bürger, defensiv wirtschaftende Sparer oder mittelständische Unternehmen/Kleinbetriebe sind. Ob China nebenbei noch ordentlich eingeschenkt bekommt? Ich weiß es nicht, auf lange Sicht bestimmt nicht.
Eine Einschätzung der Folgen/Zukunft traue ich mir nicht zu, nicht mal annähernd. Auf jeden Fall haben die Regierungen gesehen, wie einfach eine Bevölkerung auch heute noch zu steuern ist. Auf jeden Fall wurden Milliarden verschoben.

Hoffe, im Text ist so etwas wie ein roter Faden vorhanden. Vielleicht hat jemand eine klare und begründete Meinung, die er/sie/es mitteilen kann. Bin eigentlich nicht so der Schwarzseher aber was Gier nach Macht/Geld bewirkt ist glaube ich nicht bestreitbar. Dazu könnte ich übrigens (etwas übertrieben) Romane schreiben...
Man, wird echt mal Zeit, sich wieder mehr mit dem "banalen" Leben zu befassen. Das bleibt zum Glück noch wichtiger womit wir wieder bei der Lenkung der Massen wären;)

LG,

tikay2









.  

05.04.20 05:58

862 Postings, 658 Tage Chilliwillitikay2

Also,ich steh ja voll auf, in Journalistendeutsch,geschriebene Endzeit-endlos lange Meinungsäußerungen.Schön zu lesen,schön geschrieben!Aber ich steh nicht darauf,weil dieses ständige Krisengeschreibsel,das Rudelverhalten,der eh schon verpanikten und zitternden Zombiapokalypseanhängern den unnötigen Arschtritt verpasst um noch schneller zu laufen um mit den bekloppten,fanatischen  Armageddongurus über die Klippe zu springen,weil die denken,das irgendein beschissener Erz(furz)Engel sich erbarmt,jeden einzelnen auffängt,bevor ihr Gehirn(wenn vorhanden)auf dem Boden der Tatsachen aufschlägt........Haltet euch an die Regeln,bleibt locker....dann bleibt Corona nur ne Biermarke.  

05.04.20 06:02

862 Postings, 658 Tage ChilliwilliWert auf Grammatik

05.04.20 08:12
1

3824 Postings, 881 Tage MarketTrader@tikay2

kind, aus welcher zelle bist du denn ausgebrochen?  

05.04.20 08:32

5250 Postings, 765 Tage STElNHOFFCorona

Das kommt dabei heraus, wenn du einen ganzen Kasten säufst  

05.04.20 08:57

5688 Postings, 2719 Tage derbestezockerMeine Gedanken

beziehen sich schon jetzt auf die Tausenden Toten die einfach ohne Begleitung sterben, echt schlimm.
Ich erwarte eine Weltwirtschaftskrise enormen Ausmaß, Hungersnöte in Afrika dazu noch Corona, denn die haben nichts, keine Beatmungsgeräte nichts.
Länder horten bereits Lebensmittel und schotten sich ab.
Wir werden das auch bald spüren wenn Medikamente fehlen oder so einige Regale in den Supermärkten wieder leer sind.
Jetzt streitet man sich um 200.000 tausend Masken, morgen um Lebensmittel auf der ganzen Welt.  

05.04.20 09:26

5250 Postings, 765 Tage STElNHOFFDer beste zock

China wird liefern, Und die Regale von steinhoffs Läden auffüllen  

05.04.20 09:56

162 Postings, 486 Tage HundmitHutStreit

um Lebensmittel. Lustige Theorie. Wo anders vielleicht. Bei uns sicher nicht, bei den Mengen den z.B. Supermärkte wegwerfen weil übers Verfallsdatum, Pflegeheime wegwerfen weil nicht aufgegessen, in der Produktion bereits weggeworfen weil ein kleiner brauner Fleck auf der Schale, oder das Etikett schief war...
Diabetes die teuerste Krankheit in Deutschland weil alle außer Fressen nichts mehr können...
Hungern wird bei uns keiner... da haben manche keine Ahnung in welchen Mengen wir bisher verschwendet haben.
Oder würde bei uns auch nur ein Bauer über zu wenig Bezahlung jammern wenn auch nur im entferntesten irgendwas nicht im Übermaß da wäre? Nachfrage/Angebot dies/das  

05.04.20 10:07

95 Postings, 1159 Tage featuring@Hundmithut

Das sehe ich ganz genauso. Irgendwas Gutes hat jede Krise. Bei dieser wird vielleicht einigen bewußt das es nicht permanent 50 Sorten Wurst, Käse, Obst, Gemüse oder Brot sein müssen sondern im gesunden Mix und Wechsel dafür auch 3 reichen.
Wenn unsere Umwelt eine Stimme oder 'ne Lobby hätte wäre sie pro Corona :)
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9816 | 9817 | 9818 | 9818  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben