General Electric (GE, General Electric Company)

Seite 1 von 110
neuester Beitrag: 16.12.18 00:18
eröffnet am: 16.09.08 08:35 von: Abenteurer Anzahl Beiträge: 2727
neuester Beitrag: 16.12.18 00:18 von: Stockmeistee Leser gesamt: 538233
davon Heute: 458
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
108 | 109 | 110 | 110  Weiter  

16.09.08 08:35
22

3981 Postings, 5579 Tage AbenteurerGeneral Electric (GE, General Electric Company)


Im Strudel der abstürzenden Finanzinstitute wurde auch General Electric abgewertet. Das Unternehmen zählt zu den 5 größten Unternehmen weltweit und hat soweit ich das sehen konnte eine stabile Basis.

Selten hat man die Möglichkeit bei einem solchen Bluechip zu derart günstigen Kursen einsteigen zu können.
Califmann3 hat mich darauf aufmerksam gemacht, ihm gebürt also die ganze Ehre!

Grüße Abenteurer


WKN: 851144
ISIN: US3696041033
Symbol: GE

http://de.wikipedia.org/wiki/General_Electric
Bild Wiki:

 
Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 17.09.08 10:14
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Falsches Forum

 

 
Angehängte Grafik:
450px-ge_building_by_david_shankbone.jpg
450px-ge_building_by_david_shankbone.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
108 | 109 | 110 | 110  Weiter  
2701 Postings ausgeblendet.

13.12.18 00:06
2

53977 Postings, 5338 Tage Anti LemmingBond-Profi empfiehlt GE-Anleihen,

die aktuell recht günstig sind, als Anlage. Seiner Ansicht nach drohen keine weiteren Rating-Abstufungen, sofern der neue CEO Culp seine Pläne erfolgreich umsetzt.

Auch das hört sich gar nicht nach bevorstehender Pleite an.

https://www.bondvigilantes.com/deutsch/2018/12/05/...-ease-pain-bbbs/

.....Einer der Konzerne, der in letzter Zeit sein öffentliches
A-Rating verloren hat, ist der US-Industrieriese General Electric...
Wie unmittelbar ist das [Junk-]Risiko für Anleger?

Die Angst vor einer Herabstufung von GE ist immer noch spekulativ. Das Unternehmen versucht, seinen Cashflow und seine Bilanz zu stärken und könnte seinen IG-Status doch noch behalten. Da die Liquidität, in der Regel der wichtigste Punkt für Anleger, ausreichend vorhanden zu sein scheint, konzentriert sich das Unternehmen nun auf die Verbesserung des Free Cashflows und der Bilanzstruktur....

GE verfügt jedoch nach wie vor über ein BBB+-Rating mit stabilen Aussichten von allen drei großen Ratingagenturen, so dass dieses führende Industrieunternehmen noch weit von ?Junk? entfernt ist. In den kommenden Quartalen wird es darauf ankommen, dass der neue CEO von GE das Versprechen eines beschleunigten Schuldenabbaus erfüllt und gleichzeitig die strukturell unter Druck stehende Sparte GE Power wieder auf Erfolgskurs bringt...

Um das Marktvertrauen wiederherzustellen, muss GE einen zügigen Schuldenabbau erreichen und den freien Cashflow nachhaltig verbessern. Konkrete Schritte in diese Richtung sind bereits erkennbar, da die Dividende fast vollständig gestrichen wurde und ein frühzeitiger Verkauf der Anteile an Baker Hughes noch vor dem für 2019 geplanten Ausstieg aus dem Gesundheitsgeschäft durchgeführt wurde.

Insofern die Geschäftsführung diese Punkte erfolgreich umsetzt, kann sich das aktuelle Bewertungsniveau dieses BBB+-Titels tatsächlich als attraktive Kaufgelegenheit für Rentenanleger herausstellen...  

13.12.18 00:12

56 Postings, 10 Tage AKK OchsenkarrenSqueeze?

Da braucht man keinen Singer, <<< GENERAL ELECTRIC CAPITAL ANLEIHEN
Hier erhalten Sie eine Übersicht über die Kredit-Aufnahmen von General Electric Capital über den Kapitalmarkt. Zur Zeit sind General Electric Capital Anleihen mit Fälligkeiten vom 28.12.2018 bis 15.11.2067 erhältlich mit Kupons, die bis 8,35% reichen. Insgesamt beträgt das ausstehende Volumen bei General Electric Capital Anleihen 87,001 Mrd. Euro. In den kommenden 5 Jahren werden davon 56,373 Mrd. Euro fällig. >>>

Entweder einer kauft zeitnah die ganze Kiste, oder die Refinanzierung platzt.  

13.12.18 00:39

56 Postings, 10 Tage AKK OchsenkarrenWas bekommen die Banken

bei einem Chapter 11 eig. eingebucht, 300 Mrd. / 8.5 Mrd. Stücke = ca. 35 $/Stück? Kann doch nicht stimmen...

Die Rentenfonds müssen den Käse ja dann gleich wieder losschlagen, oder?

Was für ein Durcheinander...

https://youtu.be/p0vM9iINl28  

13.12.18 08:37

796 Postings, 874 Tage RO-DoktorAnti Lemming Danke...

für deine super Beiträge :-)
Muss mal erwähnt werden.  

13.12.18 09:18

53977 Postings, 5338 Tage Anti LemmingHeute 5 % Plus

Finde keine News dazu.

An meinen Postings gestern abend wird es ja wohl nicht liegen ;-)  
Angehängte Grafik:
hc_2125.jpg
hc_2125.jpg

13.12.18 09:32

788 Postings, 901 Tage MyDAX@AKK

" In den kommenden 5 Jahren werden davon 56,373 Mrd. Euro fällig. >>>

Entweder einer kauft zeitnah die ganze Kiste, oder die Refinanzierung platzt. "

Dezenter Hinweis: Zum ultimo Q3/18 hat GE Capital einen Cashbestand von 47 Mrd. ausgewiesen und dazu kommen Forderungen von 15,7 Mrd. USD.
Die Aktivseite ist also nicht ganz so leer.  

13.12.18 09:52
1

796 Postings, 874 Tage RO-DoktorJP Morgan hat auf Neutreal hoch gestuft

13.12.18 10:07
2

53977 Postings, 5338 Tage Anti Lemming# 2709

D. h. JPM hat jetzt seine Shorts eingedeckt. Das wird andere Leerverkäufer motivieren, JPM  nachzueifern - z. B. jene, die dem GE-Bären Maximilian Völkel von "Der Aktionär" gefolgt sind. Tusa/JPM war immerhin der Bär mit dem niedrigsten "Kursziel" überhaupt - von 6 Dollar.

Wie lange die Short-Eindeckungswelle gehen kann, zeigt der Squeeze von Anfang Oktober (Chart in # 702). Der lief über 9 Tage und brachte 22 % Kursplus.

 

13.12.18 10:11

788 Postings, 901 Tage MyDAX@Anti Lemming

Dass die internationalen Leerverkäufer sich nach der Meinung eines Schreibers einer deutschen Postille richten dürfte unwahrscheinlich sein. Der Gag war richtig gut.  

13.12.18 10:13

53977 Postings, 5338 Tage Anti LemmingDaher auch mein ;-)

13.12.18 13:10

2449 Postings, 1987 Tage bayern88GE Boden erreicht?

https://www.cnbc.com/2018/12/13/...alyst-tusa-upgrades-the-stock.html

Bei GE Boden gefunden? GE steigen jedenfalls um 9 % nachdem Stephan Tusa von JPM den Boden annähernd in GE sieht.

Ausschnitt:

Der langjährige bärische Analyst Stephen Tusa von JP Morgan hat die Aktien von General Electric am Donnerstag von neutral untergewichtet aufgestockt und die Aktie von der kurzen Ideenliste des Unternehmens gestrichen. Der umkämpfte Industrieriese hat jetzt eine “ausgewogenere Risikobereitschaft auf aktuellem Niveau”.

“Der Schlüssel zur Geschichte ist unserer Ansicht nach das Ergebnis” bekannter Unbekannter ”, die in naher Zukunft besser verstanden werden und um welche Debatte ausgeglichener ist, als dass sie von den meisten Bullen in der Vergangenheit übersehen wurde”, schrieb Tusa eine Notiz Donnerstag.

“Wir glauben jetzt, dass diese Verbindlichkeiten (die Verwässerung der Aktien ist eins) ein negativeres Ergebnis ist, zumindest teilweise abgezinst werden, und es ist möglich, dass das Unternehmen seinen Weg durch ein langes Workout ausführen kann, das den Abwärtstrend begrenzt”, fügte Tusa hinzu.

Die GE-Aktien stiegen im Vormarkierungshandel um 9 Prozent auf 7,33 USD, nachdem der Mittwoch bei 6,71 USD je Aktie geschlossen hatte.

Tusa notierte gegenüber GE im Mai 2016 eine bärische Note,   als die Aktie über 30 US-Dollar lag, was die Gewinn- und Cashflow-Aussichten des Konglomerats in Frage stellte. Als die Aktien einbrachen, gewann Tusa an der Wall Street mit seinen späteren Forderungen, dass die Dividende gekürzt werden müsste. Seine Notizen über das Unternehmen werden die Aktie häufig an den Tagen verschieben, an denen sie herauskommen.

GE-Aktien fielen in dieser Woche auf 6,66 US-Dollar , was während der Finanzkrise ihr Tiefstand war. GE hat seine Dividende in der letzten Woche offiziell auf einen Cent gesenkt, was viele seiner langjährigen Aktionäre verunsicherte.

Tusa sagte in der Mitteilung, dass er ein “Aufwärtsrisiko” für die Aktie von 8 USD und ein “Abwärtsrisiko” von 5 USD sieht.
*************************
 

13.12.18 14:27

2449 Postings, 1987 Tage bayern88Boden, Aufwärts Abwärtsrisiko GE

Wahrscheinlich weiß´nicht mal der gesamte Vorstand von GE wie es mit dem Traditionsunternehmen weiter geht. Immer interessant, wenn eine Bank von außerhalb beim gestrigen Stand von 6,7 $ ein Aufwärts- von 8 und Abwärtsrisiko von 5 $ sieht. Das wahr wohl eher Kaffeesatzlesen, als fundamentale Analyse. Das ist momentan gar nicht möglich. Auch charttechnisch kann man bei dem katastrophalen Bild nichts ableiten. Es ist einfach nur die Story, ob es ähnlich wie bei Infineon läuft, oder Lehman Brothers. Das größte Problem scheinen die Scchulden des Unternehmens zu sein. Auch hier gibt es sehr viel Unsicherheit. Immerhin ist das einstmals höchst kapitalisierte börsennotierte Unternehmen der Welt immer noch 50 Mrd. € wert. Kommt nochmal so eine Abschreibung von 20 Mrd Dollar, dann geht es mal ganz schnell unter 5 Dollar im Kurs. Kommen positive Nachrichten kann es aber auch schnell über 10 Dollar gehen. Für mich eine bessere Wette also in Spielbank alles auf rot oder schwarz zu setzen. Aufgrund der wichtigen Technologie für den amerikanischen Markt, sehe ich die Chancen höher als das Risiko, für die nächsten 12 Monate. Ansonsten, nichts genaues weiß man nicht.  

13.12.18 14:31
1

788 Postings, 901 Tage MyDAX@AL

" z. B. jene, die dem GE-Bären Maximilian Völkel von "Der Aktionär" ...

Das war gemeint, nicht Dein Beitrag hier der mit ;-) versehen war. Nur der Ordnung halber.  :)  

13.12.18 15:36

56 Postings, 10 Tage AKK OchsenkarrenLöschung


Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 14.12.18 12:19
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

13.12.18 20:29

53977 Postings, 5338 Tage Anti LemmingD. Thurecht fürchtet Kapitalerhöhung

Der Autor schreibt bei "Seeking Alpha" (unten in Engl.):

Sollten USA und/oder die gesamte Welt demnächst in eine Rezession schlittern, würde GE wohl um eine Kapitalerhöhung nicht herumkommen.

Die aktuellen Pläne zur Entschuldung über den Markt (Veräußerungen) könnten zwar im Prinzip funktionieren, allerdings wohl nur dann, wenn die Weltkonjunktur nicht ins Stottern gerät. Wir sind bereits sehr weit (10 J.) fortgeschritten im aktuellen Zyklus, so dass eine konjunkturele Abschwächung immer wahrscheinlicher wird.

Bei GE, meint Thurecht, komme das Problem hinzu, dass viele Geschäftszweige zyklisch und wirtschaftsabhängig seien.

Eine KE bei den jetzigen niedrigen Kursen würde die Aktien vermutlich auf Dauer verwässern. Die Folge wäre ein "L-Chart" ähnlich denen der in 2008 verzockten Banken (z. B. Commerzbank, siehe unten).

Ich bin nicht sicher, ob diese Befürchtungen realistisch sind. Autor Thurecht ist aber kein Bär wie Tusa (JPM), sondern ein Value- und Turnaround-Investor. Das gibt seinen Befürchtungen ein stärkeres Gewicht.

Eine KE ist sicherlich die zweite große Gefahr nach der noch größeren von Chapter 11. Die starken Kursrückgänge der GE-Aktie seit Anfang 2018 deuten darauf hin, dass andere Investoren eine dieser beiden "Kalamitäten" ebenfalls befürchten - womöglich zu Unrecht. Aber das ist eine Wette, deren Ausgang leider ungewiss ist.

Mir fehlt aktuell die Risikofreude, mir dieses Risiko aufzuhalsen. (Hab die GE-Aktie bislang nur getradet). Für längerfristiges Halten fehlt mir die berühmte "visibility", auch bezüglich der Weltkonjunktur.

Autor Thurecht schreibt (zutreffend), Firmen seien normalerweise um den Erhalt des Shareholder Values bemüht und besorgt. Das gelte aber nur bis zum Punkt, an die gesamte Existenz der Firma selber auf dem Spiel steht.

Auch viele Banken hätten die Folgen der 2008-Krise nicht ohne mehrere kursverwässernde KEs nicht überstehen können, darunter GE Capital, die ebenfalls damals Hilfe von außen benötigte.

Der Autor merkt weiter an, GE hätte besser daran getan, diese KE bereits vor einem Jahr, bei noch höheren Kursen, durchzuführen, weil dann die Verwässerung viel weniger stark ausgefallen wäre. Sicher ist: Je tiefer der Kurs sinkt, desto verwässernder wird eine etwaige. Möglicherweise ist es für eine KE, die hinreichend Geld in die Kassen spült, bereits zu spät, meint Thurecht. In dem Fall bliebe nur der Chapter-11-Joker, welcher der Firma, aber nicht den Aktionären das Überleben sichert.

All dies gilt aber wie gesagt wohl nur unter der Prämisse, dass wirklich eine neue Rezession in USA/Welt bekommen.

Wir einige vielleicht gesehen haben (USA Bärenthread), bin ich schon lange bärisch auf US-Aktien und halte eine Rezession und starke Index-Einbrüche in den US-Indizes für überfällig. Diese negative Grund-Tendenz muss man von dem, was ich hier schreibe, sozusagen im Geiste "abziehen" ;-)

https://seekingalpha.com/article/...re-price-slide-double-edged-sword

...This unique risk stems from GE?s over-leveraged financial position that could still require an equity raising to completely rectify. Previously I?ve suggested they would be wise to raise equity whilst they still can, however, given the continued slide in their share price and the increasingly negative sentiment, I fear this window may have already closed. If they?re unable to navigate these rough times without an equity rising and their share price hasn?t recovered, the resulting dilution will permanently destroy decades of shareholder wealth, similar to several financial institutions in the 2008 financial crisis.

Naturally this situation calls into question whether an adequately large equity raising would even be possible anymore. Currently GE?s debt and pension liabilities exceed $100b, whilst their market capitalization is only approximately $58b. After considering an equity raising would be offered at a discount to their current valuation, raising even $10b would prove very dilutive and barely reduce their leverage. If the global macroeconomic situation materially worsens, it?s quite likely their share price will continue sliding further and thus they may be unable to raise a sufficient amount of equity to remain a going concern.  
Angehängte Grafik:
hc_2127.jpg (verkleinert auf 86%) vergrößern
hc_2127.jpg

13.12.18 20:33

53977 Postings, 5338 Tage Anti LemmingKorrektur

...zyklisch und wirtschaftsabhängigkonjunkturabhängig...

 

14.12.18 09:06

47 Postings, 2488 Tage bgld123@antilemming

ich gebe Dir Recht eine Rezession (GE als Zykliker) samt allgemeinen Bärenmarkt, würde GE beidseitig treffen. Eine Kapitalerhöhung bei dem jetzigen Kurs oder der bei einem Bärenmarkt noch droht ist für Altaktionäre ein Horror.
Andererseits bin ich optimistisch (muss ich auch sein da ich Aktien, leider seit längerer Zeit, halte) da nun hoffentlich Alles (beim Antritt von CEO Culp) in die Zahlen reingerechnet wurde das den Kurs drücken kann bzw. CEO Culp in Zukunft in ein schlechtes Licht rücken könnte.

Kennt sich jemand bei der Produktqualität aus? Wie steht hier GE im Markt (mal abgesehen von den Materialproblemen bei der Turbine). Habe mir die Homepage und anderes angesehen, kann aber nicht sagen auf welchem GE Level steht?!

 

14.12.18 10:24

53977 Postings, 5338 Tage Anti LemmingEs kann gut gehen mit GE,

falls die Börsen 2019 seitwärts laufen und keine Rezession kommt. Prognosen (von IWF und Co.) deuten auf eine nur leichte Abschwächung der Weltkonjunktur hin. Leider aber haben sich solche Prognosen in der Vergangenheit oft als falsch erwiesen. Wir sind mit 10 J. schon ziemlich lange im positiven Zyklus. Die 2008-Krise haben IWF und Co. ebenfalls nicht vorhergesehen.

Wenn alles klappt, steht GE Ende 2019 wieder bei 13 Dollar. Anderenfalls steht sie bei Null (nach Chapter 11) oder bei vielleicht (dauerhaft) bei 5 Dollar (nach Kapitalerhöhung).

D.h. es gibt Chancen, aber eben auch hohe Risiken.

Ein Risiko, das in den letzten Tagen aufgekommen ist, ist eine neue Kreditklemme in USA. Das ist gerade für die hochverschuldete GE keine gute Nachricht - und wohl auch ein Mitgrund für den starken Abverkauf der letzten Tage.

 

14.12.18 10:29

53977 Postings, 5338 Tage Anti LemmingHier noch etwas für GE-Bullen

(bestätigt aber auch meine Skepsis - hohes Risiko - in # 720)

https://seekingalpha.com/article/...8-general-electric-aint-goin-easy

...This storied company's stock is down big over the last 11 plus months and this is after it finished down by approximately 45% in 2017. I have been asked a lot lately about what I plan to do with my GE shares and my answer has been consistent - i.e., I plan to stay long (and wrong, at least for now). My thoughts on this company/stock have not changed to this day, but it's important to remember, it is not going to be easy for Mr. Larry Culp, CEO, to orchestrate a true turnaround of this hodgepodge of a company. Therefore, investors should obviously still view this once great company as a high risk/high reward investment.  

15.12.18 02:34

16 Postings, 2 Tage StockmeisteeOMG

wir haben nicht mal mehr eine Handbreit Wasser unter dem Kiel und jetzt auch noch den Tanker auf IOT drehen??

Da braucht man alles, vom Sicherungskasten über Schalter, Birnen, Haushaltsgeräte, Rollladen und Meldetechnik bis hin zu Ladestationen, Strom/Wärmespeicher und Garagentoren...

Zusätzlich natürlich Sprachsteuerung wo es nur 3 Anbieter gibt und viele kleine SOC mit W-Lan und/oder besser Mobilfunk...

Das wird ja ein lustiger Großeinkauf - von mir gibt es ein GO - allerdings nur wenn paar neue Designer eingestellt werden. (;  

15.12.18 02:42

16 Postings, 2 Tage StockmeisteeDas ist praktisch ein Neubau

15.12.18 10:46

1280 Postings, 1385 Tage Broker2015Löschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 15.12.18 12:27
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Diffamierung

 

 

15.12.18 21:49

16 Postings, 2 Tage StockmeisteeVersuchen wir es doch mit

E-Mobility Ladestationen, Gaskraftwerken, Windrädern und Gasturbinen für Kreuzfahrtschiffe.

Ich erwarte die Antwort morgen aus Po len.  

15.12.18 21:56

16 Postings, 2 Tage StockmeisteeNatürlich noch ein Ausbau

des öffentlichen Nah- und Fernverkehr. Dazu das, damit kann man hervorragend die Ladesäulen und Fahrbahnsysteme versorgen..

Kann mal einer neue Auftragsbücher anschaffen? Bei mir ist alles voll :(  
Angehängte Grafik:
640x360.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
640x360.jpg

16.12.18 00:18

16 Postings, 2 Tage StockmeisteeKeine Sorge

wir haben auch noch Siemens, ABB, S&P 500, Euro Stoxx 600 und ich glaube so ein Ding von den MSCI Emerging Markets.

Solarzellen, Wasserkraftwerke und eine Wüstenbegrünung sind sicher auch nützlich.

Es gibt also für alle genug zu tun...

https://youtu.be/Lv9hkHJu0c0  
Angehängte Grafik:
5ad07e641f0000270616d0d8.jpeg (verkleinert auf 80%) vergrößern
5ad07e641f0000270616d0d8.jpeg

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
108 | 109 | 110 | 110  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben