Gedanken zur Klöckner-Aktie

Seite 8 von 527
neuester Beitrag: 16.09.19 18:07
eröffnet am: 01.11.07 08:17 von: christi16 Anzahl Beiträge: 13158
neuester Beitrag: 16.09.19 18:07 von: FD2012 Leser gesamt: 2230145
davon Heute: 370
bewertet mit 33 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 527  Weiter  

17.04.09 18:25

7685 Postings, 4654 Tage TykoNur noch 3,-./Share....

fehlen mir .....

nicht schlecht Hr, Specht!
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

24.04.09 14:10

205 Postings, 3911 Tage T-FoxyGewinnmitnahmen?

KlöCo macht heute aber nicht so richtig mit...

Gewinnmitnahmen?

Aber um die 10,- scheint die relativ gut abgesichert.
-----------
Amor est pretiosior auro [Cato maior]

Österreich - das bessere Uganda

24.04.09 19:08
1

7685 Postings, 4654 Tage Tykona....

immerhin

erholt .....

hab schon fast die Hälfte durchwarten gutgemacht......

darum weiter halten.
IMO
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

27.04.09 13:17

3040 Postings, 4257 Tage dolphin69keine Dividende

ich hab heute die Einladung zur HV bekommen. Tatsächlich, in den TOPs konnte ich nix von einer Dividende lesen...:-(  

27.04.09 15:48
1

3239 Postings, 4337 Tage MountainbikerMacht nix!

Am Ex-Dividendentag sinkt die Aktie eh um die Höhe der Dividende.
Die Dividende muss auch pauschal versteuert werden,
während ein ( hoffentlicher ) Gewinn vollkommem steuerfrei, wenn man noch 2008 gekauft hat, und nach
12 Monaten verkauft.

27.04.09 20:13
2

561 Postings, 4326 Tage mariosapfgenau !

wenn am Jahresende wieder die 20 steht, dann kann ich gut und gern auf die Dividende verzichten ! schöner Gewinn - steuerfrei  :-)  

05.05.09 07:39
1

130 Postings, 4342 Tage vidart 11

bis Freitag villeicht bis 14...  

05.05.09 14:21
1

197 Postings, 4002 Tage EisenbraueKonjunkturzykliker

Stahlwerte wie auch Maschinenbau sind Konjunkturzykliker.
Eine nachhaltige Konjunkturerholung ist noch nicht in Sicht, ganz im Gegenteil. Die Auswirkungen der herrschenden Rezession werden erst noch Folgen und zwar spürbar . Die angestossenen Konjunturprogramme verzögern und verzerren diese Auswirkungen, wirken aber nicht tatsächlich dagegen.
Aktuell sind dies nur kurzfristige Kurskorrekturen auf Grund spekulativen Handelns, nicht mehr nicht weniger. Erst wenn die Branche mit eigenen Sanierungsprogrammen (Stellenabbau (nicht Kurzarbeit), Schuldenreduzierung eventuell Kapitalerhöhungen,...) selbst bei niedrigeren Margen (Stahlpreis), die zwangsläufig zu erwarten sind, eine stabile Eigenkapitalrendite erzielen können, wird die Branche sich nachhaltig Erholen können. Aber das benötigt Zeit.......
Bis dahin erleben wir nur einige Strohfeuer, von Quartalsbereicht zu Quartalsbericht.....  

06.05.09 02:04

3077 Postings, 3895 Tage John RamboThe Trend is your friend :)

12.05.09 15:12
1

50081 Postings, 4969 Tage RadelfanKlöco schnell verkaufen! DB-Kursziel 8,00

12.05.2009 15:07
Deutsche Bank senkt Ziel für Klöckner & Co auf 8,00 Euro - 'Hold'

Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Aktien von Klöckner&Co von 9,50 auf 8,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Das erste Quartal des Metallhandelsunternehmens dürfte von einem über 30-prozentigem Volumenrückgang belastet sein, schrieben die Analysten in einer Studie vom Dienstag. Eine mögliche Stabilisierung der Nachfrage auf niedrigem Niveau im zweiten Halbjahr sollte zudem nicht mit einer Erholung verwechselt werden.

Quelle: http://www.finanznachrichten.de/...kner-co-auf-8-00-euro-hold-322.htm  

13.05.09 08:32
3

5925 Postings, 4224 Tage PalaimonIch halte !

Jedesmal, wenn ich mich auf die Einschätzung der DB verlassen habe, war ich verlassen! Ich geb nichts mehr drauf. Zu viel Eigeninteresse bei deren Analysen. Ich nehme die jetzt eher als Kontraindikator.

Was sagt Bankhaus Lampe vor 5 Tagen ?

"Mit einer Belebung der Stahlnachfrage nach dem Lagerabbau komme auch das Geschäft des Stahlhändlers wieder in Schwung. Die Aktie notiere immer noch unterhalb des erwarteten Buchwerts für 2009e (22,12 EUR) und biete daher Potenziale. Die Talsohle könnte für den Stahlhändler bereits durchschritten sein.
Die Analysten vom Bankhaus Lampe stufen die Klöckner & Co-Aktie von "halten" auf "kaufen" hoch. Das Kursziel werde von 9,50 EUR auf 15,50 EUR erhöht. (Analyse vom 08.05.2009) (08.05.2009/ac/a/d) "

http://www.ariva.de/Kloeckner_Co_kaufen_Bankhaus_Lampe_n2968829
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

13.05.09 12:20
1

50081 Postings, 4969 Tage RadelfanDie Beachtung des Buchwertes wird zwar z.Zt.

recht häufig als Bewertungskriteriums herangezogen, doch sollte man bedenken, dass auch ein Buchwert mit bilanziellen Tricks hochgezaubert werden kann!
Btw. ich halte sie auch weiterhin!  

14.05.09 11:33
1

50081 Postings, 4969 Tage RadelfanKlöco schließt rote Zahlen in 2009 nicht aus

14.05.2009 09:43
ROUNDUP: KlöCo schließt nach Auftaktverlust rote Zahlen für 2009 nicht aus

Der Stahlhändler Klöckner&Co (KlöCo) schließt nach einem überraschend hohen Auftaktverlust rote Zahlen für das Gesamtjahr nicht mehr aus. Zwischen Januar und März sei unter dem Strich ein Verlust von 127 Millionen Euro angefallen nach einem Gewinn von 52 Millionen Euro im Vorjahr, teilte der Konzern am Donnerstag in Duisburg mit. Neben dem Nachfrageeinbruch macht KlöCo vor allem den drastischen Preisverfall für das Minus verantwortlich. Im zweiten Quartal soll sich das Ergebnis gegenüber dem schwachen Jahresauftakt "deutlich verbessern", allerdings geht KlöCo nochmals von roten Zahlen aus.

[....]
UNTER DEN ERWARTUNGEN

Operativ (EBITDA) schrieb Klöckner&Co in den ersten drei Monaten des Jahres einen Verlust von 132 Millionen Euro nach einem Gewinn von 109 Millionen Euro im Vorjahr. Wegen der sinkenden Stahlpreise musste der Konzern seine Lagerbestände um weitere 35 Millionen Euro abwerten. Der Umsatz des Stahlhändlers brach um gut ein Drittel auf 1,095 Milliarden Euro ein. Von dpa-AFX befragte Analysten hatten mit einem höheren Umsatz und geringeren Verlusten gerechnet. Positiv entwickelte sich die Finanzlage: Dank des Lagerabbaus erwirtschaftete KlöCo einen operativen Cashflow von 261 Millionen Euro und konnte die Schulden deutlich zurückfahren: Aktuell stehen Verbindlichkeiten von rund 270 Millionen Euro in den Büchern - zum Jahresende 2008 waren es noch 571 Millionen Euro. [....]

Quelle: http://www.finanznachrichten.de/...zahlen-fuer-2009-nicht-aus-016.htm  

14.05.09 12:16
3

5925 Postings, 4224 Tage PalaimonUnterstützung im Bereich von 9,20 Euro

Unter zehn Euro kaufen

Nachdem Klöckner & Co das AKTIONÄR-Kursziel bei zwölf Euro schneller als erwartet erreicht hatte, setzten Gewinnmitnahmen ein. Das enttäuschende Quartalsergebnis könnte kurzfristig für zusätzliche Verstimmung bei den Anlegern sorgen. Dieser Rücksetzer bietet längerfristig orientierten Investoren jedoch eine interessante Nachkaufchance bei Kursen von unter zehn Euro. Eine Unterstützung im Bereich von 9,20 Euro bietet zusätzlichen Schutz. Der Stopp sollte bei 7,30 Euro gesetzt werden.

 

http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/...ahl_id_43__dId_10243989_.htm

-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

18.05.09 17:14

7685 Postings, 4654 Tage TykoEndlich mal ein Ausbruch....nach oben....

mit guten Vorgaben .....und chartmäßig bullisch..

:-)
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

19.05.09 13:31

7685 Postings, 4654 Tage TykoSchon beachtlich ,.........

nun gewaltig gen Norden.....und schon kommen die bullischen Anal ysten.......ein Zeichen das es Zeit wird Gewinne abzusichern...

:-)
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

19.05.09 17:38
1

50081 Postings, 4969 Tage RadelfanJoa, UBS will kaufen - Ziel 16,50

19.05.2009 14:04
ANALYSE: UBS hebt Klöckner & Co auf ''Buy'' und Ziel auf 16,50 Euro

Die UBS hat Klöckner&Co nach Quartalszahlen von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 11,50 auf 16,50 (aktueller Kurs: 14,24) Euro angehoben. Die Aktie des Stahlhändlers biete eine gute Gelegenheit, von der Preisstabilisierung bei Langprodukten zu profitieren, schrieb Analyst Andrew Snowdowne in einer Studie vom Dienstag. Zudem sei das Risiko einer Verletzung von Kreditbestimmungen gesunken, nachdem die Finanzierung restrukturiert worden sei.

[....]
http://www.finanznachrichten.de/...uy-und-ziel-auf-16-50-euro-016.htm  

20.05.09 16:22
2

197 Postings, 4002 Tage EisenbraueBankhaus Lampe

Nun, das Kursziel von Lampe ist wohl als erreicht zu sehen...
DB hat noch nicht nachgezogen und bleibt bei Hold mit KZ 8,00 ?

Nach dieser rasanten Rally der letzten Tage wird ein fälliger Rücksetzer sicher drastisch ausfallen.
Wann wird es wohl soweit sein ? bei 16, 17 oder gar erst bei 18.....

Vielleicht gibt`s ja einen Charttechniker hier, der uns den neuen Widerstand jenseits der 16 ?-Marke nennen könnte ?  

20.05.09 18:20
1

708 Postings, 4428 Tage Regina LüKlöckner Kursverlauf

Ich sehe das so:

Klöckner ist wie die Verganenheit zeigt, vom allgemeinen Kursverlauf des Dax abhängig.
Das es sich um einen MDax-Wert handelt ist mir klar.
Seit März geht es hoch. Die 5100 Pkt.-Marke könnte einen Widerstand sein.
Wenn nicht sogar die 5000 Dax-Marke.
Die Jahrszeit Mai Juni ist nicht die beste.
Der Kurs ist heute durch das obere Bolliger Band nach oben ausgebrochen.
Eine leichte Korrektur nach untern könnte die Folge sein.
Gewinnmitnahmen sind möglich.
Anderseits war die Aktie mit 6 Euro sehr billig und hat viele Investoren zum Einstieg bewegt.
Der Einstandskurs damals, als die Aktie an die Börse kam, war 14 oder 15 Euro. Ein erster Widerstand könnte hier
lauern.
Geht der Dax weiter hoch, sind mit viel Glück sogar 20 Euro drin.
Neben den Solaraktien, könnte Klöckner % Co., bei den Stahlaktien der Renner werden.
Man denke an das Konjunkturprogramm in den USA und China.

Klöckner & Co. ist gut aufgestellt.

Schaut man sich den Chart vom Dax in der 10 Jahres - Ansicht an, dann fragt man sich,
ob es sich hier nur um eine Erholgung handelt.  Alles weitere sollte jeder selber
Interpretieren.  

22.05.09 09:58
1

197 Postings, 4002 Tage Eisenbraue@Regina Lü

Danke für deine Einschätzung !
Sehe es ähnlich, glaube aber das die Einsteiger im März zwischen 6-8 ? schon längst wieder raus sind (Zockergemeinde hat den schnellen ? schon längst verdient).
Die Käuferschicht um 10-12 ? dürften wohl die Größere Masse darstellen und sorgten nicht zu Letzt für den schönen Anstieg, zusammen mit der positiven Bewertung der Stahl-Branche.
Die Restukturierungsmaßnahmen von Klöckner fangen an zu greifen und sind nun neben den angeführten Prognossen im Q2 sicherlich auch erste meßbare Werte. Das sorgt für weitere positive Signale und mit Sicherheit auch eine gewisse Beruhigung bei den Aktionären.
Immerhin hat Klöckner auch den GD200 bereits durchbrochen und solange man sich (auch bei Gewinnmitnahmen) noch immer über dieser Linie bewegt sehe ich noch weiteres Potenzial nach oben.  

26.05.09 13:34

274 Postings, 3822 Tage wolfsonder ausblick ist doch nicht schlecht oder ?

"...Ludwig erklärte, mit dem aktuellen Kreditrahmen und bei einer derzeitigen Nettoverschuldung von rund 250 Mio EUR sehe er KlöCo auch für eine längere Krise bestens gerüstet."

http://www.finanzen.net/nachricht/...holung_der_Stahlnachfrage_893782  

26.05.09 14:50
1

50081 Postings, 4969 Tage RadelfanKlöCo sieht keine schnelle Erholung im Stahl

26.05.2009 13:08
UPDATE: KlöCo sieht keine schnelle Erholung der Stahlnachfrage

Von Martin Rapp

DOW JONES NEWSWIRES

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der Stahl- und Metallhändler Klöckner&Co SE (KlöCo) rechnet nicht mit einer schnellen Erholung der Stahlnachfrage auf alte Rekordhöhen. "Wir müssen heute davon ausgehen, dass die weltweite Nachfrage auch in den nächsten Jahren deutlich unter dem Niveau des Rekordjahrs 2007 liegen wird", sagte der Vorstandsvorsitzende Thomas Ludwig am Dienstag auf der Hauptversammlung.

Der Stahl- und Metallsektor ist einer der Bereiche, der am heftigsten von der weltweiten Rezession erschüttert wird. Wegen der schwachen Nachfrage auf fast allen Märkten haben die Rohstoffverbraucher, wie etwa die Autoindustrie, ihre Produktion zurückgefahren und ihren Bedarf an Stahl entsprechend gekürzt. Das hat den Einbruch im Sektor potenziert. Die Auslastung der Stahlwerke liegt derzeit im Durchschnitt bei rund 50%.

Seine kurzfristige Einschätzung der Marktlage bekräftigte das Duisburger Unternehmen. [....]

Quelle: http://www.finanznachrichten.de/...rholung-der-stahlnachfrage-015.htm  

26.05.09 15:04
1

7685 Postings, 4654 Tage TykoSiehe Posting 191

wenn Analysten schon kommen und posaunen........dann schrillen bei mir die Alarmglocken......

bin da rausgegangen........

;-)
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

28.05.09 07:55

274 Postings, 3822 Tage wolfsonklöco nicht im gleichmarsch mit salzgitter

warum marschiert den salzgitter und klöco will nicht so recht ?  

01.06.09 12:03
1

91 Postings, 3808 Tage Skorpidie Lagerbestände

der Stahlschmieden sollten hier ne Rolle spielen. Die bauen erstmal ordentlich Ihre Lagerbestände auf ein gesundes Niveau ab - daher für Zulieferer im Moment etwas reduzierte Aufträge. Aber sollten die AE der Schmieden nachhaltig anziehen (wie einige erwarten) sind die Zuliefer auch wieder voll mit im Bott.

 Grüße  

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 527  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben