Barrick Gold 2.0

Seite 1 von 133
neuester Beitrag: 23.10.19 15:10
eröffnet am: 31.07.17 15:28 von: Meiertier1 Anzahl Beiträge: 3315
neuester Beitrag: 23.10.19 15:10 von: schnurrbert Leser gesamt: 927955
davon Heute: 910
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
131 | 132 | 133 | 133  Weiter  

31.07.17 15:28
12

301 Postings, 1205 Tage Meiertier1Barrick Gold 2.0


Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 29.12.17 14:15
Aktionen: Löschung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
131 | 132 | 133 | 133  Weiter  
3289 Postings ausgeblendet.

16.09.19 21:37

13781 Postings, 2434 Tage NikeJoeSteigende Inflationserwartung

...durch steigende Ölpreise dürfte die Fed eventuell dazu zwingen die Leitzinsen NICHT zu senken.

Das würde dann kurzfristig Gold und die Aktien generell stark nach unten drücken. Hier wird generell eine Lockerung erwartet und 25 Basispunkte sind hier jedenfalls schon eingepreist worden.



 

17.09.19 10:20

520 Postings, 1623 Tage steve2007fed

Ich gebe Nike Recht denen ist alles zu zutraun. Wobei faszinierender Weise der Absturz von Öl von ueber 100 auf 30 und der darauf folgende Anstieg auf 60 irgendwie die Inflationszahlen überhaupt nicht tangiert hat. Jedoch spricht das Argument der wirtschaftlichen Unsicherheit weiter für Zinssenkungen. Die ist ja durch den eskalierenden Iran USA Konflikt nicht kleiner geworden. Der Konflikt mit China ist ja auch nicht gelöst nur weil Zölle 14 Tage später kommen.  

18.09.19 21:15

520 Postings, 1623 Tage steve2007die ham sie nicht alle

Direkt mit der Zinssenkung geht's für den Goldpreis mal schnell auf 1483 ca 15 Dollar nach unten. Wahrscheinlich plaudert er wieder dass das kein Zinssenkunszyklus ist. Was soll das, ich wette Powell und die Fed senken auch im Dezember dann sind das innerhalb von 6 Monaten 3 Senkungen, was ja wohl für sich ein Zyklus ist, egal was nach kommt.
Dann warte ich auch noch auf eine Kontraere Aktion bei Zinserhöhungen wurde der Goldpreis Monate vorher von unterschiedlichen Fed Mitgliedern nach unten gequatscht. Bitte wo sind die Clowns die den Goldpreis nach oben quatschen.
Oder haben jetzt auf einmal alle die Erkenntnis erlangt Gold und Zinsen hängen gar nicht so zusammen wie immer suggeriert.  

18.09.19 21:39

2168 Postings, 910 Tage pajero3.2didEs wurden wieder die schwachen Hände

heraus gekegelt...  

23.09.19 14:17

2231 Postings, 1948 Tage BrennstoffzellenfanGrösster Goldproduzent Präsentation

Sehr spannende Präsentation des weltgrössten Goldproduzenten Newmont Goldcorp (NEM) anlässlich des Denver Gold Forums vergangene Woche:

https://investors.newmontgoldcorp.com/...d-presentations/default.aspx

Es wird Zeit für den nächsten Turbo-Booster und Kurse > $40:

https://finance.yahoo.com/quote/NEM/

Und auch der Nevada-Joint-Venture-Partner Barrick Gold (GOLD) dürfte den stetigen Aufwärtstrend fortsetzen.  

24.09.19 17:47

2231 Postings, 1948 Tage BrennstoffzellenfanNEM bekommt höheres Kursziel

Heutige Kursziel-Erhöhung für Newmont Goldcorp (NEM) von 46 neu auf 47 US-Dollar:

https://www.aktiencheck.de/exklusiv/...leistet_Aktienanalyse-10378989

Die 40-Dollar-Hürde ist jedenfalls genommen (vgl. auch gestrigen Post)... Mit einem Goldpreis über 1500 US-Dollar verdient der weltgrösste Goldproduzent schönes Geld...    

25.09.19 10:16

2231 Postings, 1948 Tage BrennstoffzellenfanGoldie-Einstufung + Dividenden-Erhöhungen

Heutige Analysten-Einschätzung für den weltgrössten Goldproduzenten Newmont Goldcorp (NEM) von Canaccord Genuity (BUY mit Kursziel $53)

https://www.aktiencheck.de/exklusiv/...staerkt_Aktienanalyse-10379792

Und eine ganz spannende Analyse, weshalb der Goldpreis und NEM (mit einem Hebel auf den Goldpreis) höher tendieren werden - inkl. Erhöhung der vierteljährlichen Dividenden:

https://seekingalpha.com/article/...rend-higher-will-newmont-goldcorp
 

25.09.19 18:21

520 Postings, 1623 Tage steve2007aha

Wahrscheinlich kein Amtsenthebungsverfahren für Trump, deshalb muss der Dollar steigen und die EM durch die Bank abschmieren. Aber so dramatisch und innerhalb kurzer Zeit?

https://www.kitco.com/news/2019-09-25/...-S-stock-market-rallies.html

Anzumerken ist, dass die Aussage Rally bei den US Stocks schlichtweg falsch ist.  

01.10.19 07:04

520 Postings, 1623 Tage steve2007Interessante Aussagen

01.10.19 19:14

9560 Postings, 4548 Tage 1ALPHAsehen auch andere so

https://www.informunity.de/pd/PTID-4587/OID-4587/...tur-oder-mehr.htm

Die eigentliche und weit wichtigere Frage lautet: kann Präsident Trump per Notverordnung im nationalen Interesse die FED unter das Mandat der Politik stellen? Angedeutet wurde das ja schon. Was hätte das für Auswirkungen auf Barrick Gold und Gold + Silber?  

01.10.19 20:09

520 Postings, 1623 Tage steve2007Wäre positiv

Wenn Trump die Fed offiziell übernimmt gehen due Zinsen nach unten und das schnell. Für Gold nach der gängigen Meinung nach oben. Die Frage ist nur wie lange kann er sich halten? Ukraine Affäre mitnichten ausgestanden und Müller mit seinen Sonderermittlungen ist auch wieder im Gespräch. Ansonsten sind die Indizes wieder da wo sie letzte Woche waren die Edelmetalle allerdings nicht. Was den Mythos die Edelmetalle fallen wenn die Indizes steigen und umgedreht wieder fragwürdig macht, oder gibt's da jetzt auch Hebel die nach unten wirken und nach oben nicht vorhanden sind.  

03.10.19 08:56

520 Postings, 1623 Tage steve2007Kindergarten

Wegen verbotener Beihilfen für Airbus gibt's Strafzölle von den Greatest für Wein, Käse Olivenöl... Kann der Vollhorst nicht einmal nachdenken, kann man ihn nicht sagen, dass genau die gleiche Klage wegen verbotener Beihilfen für Boeing in kürze entschieden wird. Ich sehe nicht das er Konflikte beenden will. Nordkorea, Iran, Katar Handelkonflikte China Europa und wahrscheinlich habe ich noch einiges vergessen. Das einzige was momentan beendet ist Handelsabkommen mit Mexiko und Kanada. Wird aber vielleicht wieder aufgekündigt wenn die Kosten für den Mauerbau auf den Tisch kommen. Die Welt wird nicht besser durch solche schwellenden Konflikte wo nicht viel Braucht zur Eskalation. Ich verliere auch den Überblick bei Katar fiel mir spontan die Leichtathletik EM ein. Musste nachdenken, da gibt's Sanktion von Saudi-Arabien und anderen Ländern ausgelöst durch Besuch von Donni the D.. schön Waffen verkauft und topp Belege für die Zusammenarbeit von Katar und Iran mitgebracht. Für den Goldpreis ist es gut aber nicht notwendig da reicht eigentlich die Verschuldung usw.
 

08.10.19 10:06

160 Postings, 2689 Tage MKTDFED INterssen

08.10.19 10:13

160 Postings, 2689 Tage MKTDFED Interessen

Immer wieder taucht die Frage auf, warum bestimmte Bewegungen beim Goldpreis so unerwartet und eben entgegen aller Prognosen eingetreten sind. Vielleicht, weil die Prognosen von falschen Voraussetzungen ausgehen? Z.B. sind die Interessen der FED u.U. anders, als gedacht:

Geldpolitik Die Fed - Hüterin des Dollar

von von Bettina Seidl

Stand: 24.09.2009, 08:00 Uhr

   Icon facebook
   Icon Twitter
   Icon Google+
   Icon Briefumschlag
   Icon Drucker

Sie gilt als eine der wichtigsten Finanzinstitutionen der Welt: die "Fed", die amerikanische Notenbank. Währungshüter in der weltgrößten Volkswirtschaft. Wenn die Finanzgemeinde darauf wartet, ob "die Fed" nun den Leitzins verändert, suggeriert das: Die Fed ist eine Behörde. Doch das ist ein Irrglaube.

Wem genau gehört eigentlich die Fed? Wenn man dieser Frage nachgeht, liest man immer wieder den plakativen Vergleich: "The federal reserve system is as federal as Federal Express". Die Fed ist also ebensowenig staatlich wie der Logistikkonzern Fedex, sondern vielmehr eine privatwirtschaftlich basierte Institution. Im Internet kursiert eine Liste der wichtigsten Eigentümer, darunter Bankiersfamilien wie Rothschild, Lazard Frères, Kuhn Loeb, Warburg, Lehman Brothers, Goldman Sachs, Rockefellers Chase Manhattan, JPMorgan. Von einem "Kartell der Großbanken" ist gar die Rede, das die Fed regiert. Rund um die Fed ranken sich auch diverse Verschwörungstheorien, die die Zentralbank als undurchsichtige, gefährliche Einrichtung beschreiben, durch die die Großbanken Geld abschöpfen.

Die Fed selbst sieht sich ganz anders. Auf ihrer Webseite bemüht sie sich um den öffentlichen Anstrich: "Das Federal Reserve System 'gehört' niemandem und es ist keine private, gewinnbringende Institution. Vielmehr ist es eine unabhängige Einheit innerhalb der Regierung, die sowohl einen öffentlichen Zweck als auch private Aspekte hat." So beschreibt sich die Fed...
Welche Version stimmt?

Es klingt, als wäre hier von zwei völlig verschiedenen Einrichtungen die Rede. Was stimmt nun? Wem gehört die Fed? Um diese Frage zu klären, sei zunächst einmal eines vorweg geschickt: Jeder sagt zwar: "Die Fed". Doch die Fed - so wie wir die Europäische Zentralbank (EZB) kennen - gibt es nicht. Eigentlich gibt es nur "das Fed" - das Federal Reserve System.

Dieses System besteht zum einen aus dem siebenköpfigen Board of Governors, was mit Bundesbankrat oder Fed-Vorstand übersetzt werden kann. Zum anderen aus den zwölf regionalen Federal Reserve Banks. Und diese regionalen Fed-Banken gehören einer Vielzahl von Mitgliedsbanken. Rund 2.900 Banken, wie die Fed selbst verrät (Stand März 2004). www.federalreserve.gov [pdf](vgl. S. 12)

Es stimmt also: Die Fed ist keineswegs eine Behörde, sondern eine Privatveranstaltung. 100 Prozent der Fed-Anteile liegen in den Händen privater Banken. Kein einziger Anteil wird von der Regierung gehalten.

Und doch ist auch nicht alles privat: Das Direktorium wird vom Präsidenten der Vereinigten Staaten ernannt, daher ist das Federal Reserve System eben staatlich strukturiert.

Und natürlich übt die Fed die Funktion einer staatlichen Notenbank aus. Sie ist verantwortlich für die Geldpolitik des Landes, die Aufsicht über das Bank- und Finanzsystem, die Finanzmarktstabilität und für die Bereitstellung des Zahlungsverkehrssystems der USA. Wichtiges Gremium ist der FOMC, der bestimmt, ob der US-Leitzins (die Target Rate der Federal Funds Rate) geändert wird. Die Fed kann auch über Eingriffe in den Devisenmarkt entscheiden und somit den Wechselkurs des US-Dollar zu anderen Währungen beeinflussen.


Wenn also über das FED letztlich die Bullionbanken und letztlich die Geschäftsbanken selbst bestimmen können, wann und wieviel Geld gedruckt werden soll, ist klar, dass es in Wahrheit keinerlei Korrelation geben muss, ja in vielen Fällen gar nicht geben kann.
Die spannende Freg ist dann nur, ab wann es sich schlicht nicht mehr rechnet, wann also der Druck im Kessel zu hoch wird und der Deckel droht, vom Topf zu fliegen. Ob man sich das aber wünschen sollte, wage ich zu bezweifeln.
MKTD  

08.10.19 22:17

520 Postings, 1623 Tage steve2007ziemlich egal

So wie sie labern machen sie Trump Konkurrenz. Das die meisten zuerst an sich selbst denken ist auch gesetzt. Jetzt schafft die fed auch noch ein erhöhtes Gleichgewicht nicht schlecht.
https://world-news-monitor.de/finanzen/2019/10/08/...liquiditaet-ein/  

09.10.19 08:24

520 Postings, 1623 Tage steve2007Zinssenkung

Zusätzlich zum Aufkauf von Staatsanleihen wahrscheinlich schon Oktober, aber wenn's so kommt ist es kein Zinssenkung Zyklus. (hahaha) https://finanzmarktwelt.de/die-letzte-chance-videoausblick-143342/  

10.10.19 17:18

520 Postings, 1623 Tage steve2007echt lächerlich

Letzte Woche in USA Meldung der Arbeitslosen geschätzt 130-150 tausend neue Arbeitsstellen in echt ( eigentlich auch nicht echt wird oft korrigiert) 111 tausend. Egal Arbeitslosenquote auf 3,5% errechnet, in echt wahrscheinlich doppelt so hoch. Steigerung der Löhne geringer als erwartet, völlige Konzentration auf die nicht belastbare 3,5% und hurra Amerika ist groß Dollar und Indizes hoch sowie Gold runter. Heute Inflation im September genau wie August 1,7% (wohlgemerkt die offizielle) irgendjemand wollte 1,8% deshalb Gold runter obwohl der Dollar aufgrund des nicht QE und der Zinssenkung auch runter geht.

https://www.kitco.com/news/2019-10-10/...to-weak-U-S-CPI-numbers.html

Ich finde es bemerkenswerte wie non Events Bedeutung erlangen, die ihnen meiner Ansicht nach überhaupt nicht zukommt.  

10.10.19 18:42

258 Postings, 1009 Tage Fr777Steve

Ich glaube die Arbeitslosenquote liegt auf einem 50 Jahres tief derzeit (offiziell)
Es wird getrickst bis zum abwinken, hauptsache es läuft alles weiter. Keiner will der schuldige sein in seiner Amtszeit.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass sich das Theater noch einige Jahre Strecken lässt, weil die Notenbanken noch viel schwere Geschütze auffahren könnten. Wenn sie wollen könnten sie alle assets aufkaufen bis wir komplett in einer Planwirtschaft sind. Die frage ist eben wie weit der Vertrauensverlust dann in der Bevölkerung voranschreitet auch wegen den immer größeren unterschieden arm zu reich.  

10.10.19 21:20

520 Postings, 1623 Tage steve2007ist noch nicht alles

Heute gibt's ja auch noch sogenannte Hoffnung im Handelstreit China kauft Soja (haben sie schon mindestens 2 mal versprochen). Die USA keine neuen Maßnahme dass reicht schon um es positiv zu werten! Ich fass es nicht da ist doch bestenfalls Hoffnung auf Hoffnung. Mein Vorschlag jeder kauft Donni 20 kg Soja ab ca 7€ wenn das tausend machen gibt's 20 Tonnen und nen deal. Nebenbei klettert Palladium über 1700 Dollar, da könnte Gold jetzt mal folgen.  

11.10.19 18:30
1

520 Postings, 1623 Tage steve2007Okay

Noch mal das gleiche Spiel Fortschritte im Handelsstreit. Was den kauft China jetzt noch Schweine und Whisky? Nein ein Tweet von Donni mit der Aussage es läuft gut reicht. Dann noch Brexitdeal wie den nichts an Info außer dass sich BoJo gut mit dem irischen Minister unterhalten hat. Das reicht dass das britische Pfund seit gestern 3% zugelegt hat. Gold wird verkauft Zinssenkung egal aber hallo jetz juni, sept, okt und ev dez was den noch. Selbst mit gefakter Inflation auch in Amerika negative realzinsen. Wenn ich es nicht live sehen würde ich würde es nicht glauben.  

17.10.19 11:48

520 Postings, 1623 Tage steve2007bittere Tagesbeginn

Euro gegen Dollar 0,5% plus Gold minus 0,3. Das obwohl der zwischenzeitliche Brexit Hype abebbt. Die Euphorie über einen Handelsdeal USA China ist eh schon lang verflogen. Aber wahrscheinlich erklärt Powell gerade wie gut es für die USA läuft und die dritte Zinssenkung innerhalb von 4 Monaten genau wie der neu gestartete Aufkauf von Staatsanleihen nichts zu bedeuten hat.  

21.10.19 20:15

520 Postings, 1623 Tage steve2007Endlich

Ist wohl kein gutes Ergebnis aber besser als eine ewige Hängepartie  

23.10.19 10:10

520 Postings, 1623 Tage steve2007Sorry

Da fehlt der link zur Einigung mit Tansania.
Ewig hat's gedauert und meiner Ansicht schlechter Deal. Tansania kriegt 300 Mio, erwirbt Anteile an der Mine ob dafür was gezahlt wird? Und wenn wieviel, dann werden in Zukunft die Gewinne 50/50 geteilt, heißt 50% Steuer.

https://www.iol.co.za/business-report/...-over-acacia-mining-35525910  

23.10.19 15:10

346 Postings, 1225 Tage schnurrbertForum

Kann mir mal jemand erklären,warum fast alle Beiträge der letzten Tage nicht mehr zu sehen sind?
Auch lande ich immer wieder auf anderen Foren,nicht auf dem von Meiertier.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
131 | 132 | 133 | 133  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben