"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11108
neuester Beitrag: 06.04.20 13:45
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 277680
neuester Beitrag: 06.04.20 13:45 von: farfaraway Leser gesamt: 19894659
davon Heute: 6516
bewertet mit 349 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11106 | 11107 | 11108 | 11108  Weiter  

02.12.08 19:00
349

5866 Postings, 4527 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11106 | 11107 | 11108 | 11108  Weiter  
277654 Postings ausgeblendet.

06.04.20 07:22
4

5622 Postings, 3221 Tage SilverhairWas regst Du Dich auf, Freaky

#..598 oder 599 erklären es Dir doch (-hier für Dtl):
Lebenserwartung 80 Jahre. Wer 80 ist, hat sein Leben gelebt.
Mußt mal als 75 Jähriger Schadenersatzforderungen wegen dauernder Behinderung bei der Versicherung stellen ;-D ......... pfffffft kriegste.
Ich habe gelesen, dass in Teilen Westenglands den älteren Leuten urgently empfohlen wird, sich vor Corona selbst zu schützen. Da gibts nur soundsoviel Betten. Und die werden stets zu Gunsten Jüngerer belegt. Biste alt, biste weg, bist bald tot.
Übrigens:
Die dort nach Lofts in London drängelten, drängeln sich jetzt nach Landhäusern, Inseln, Landluft.
Ich kann mich erinnern, sowas mehrfach die letzten Jahre hier geschrieben zu haben: Von demUnsinn der urbanen Konzentration. Besonders in Krisen. Nun, die reiche Oberschicht drängts aufs Land. Bald sind es die weniger Reichen, die Neureichen, die eingebildet Reichen. Der Umkehrtrend war abzusehen.
Pfercht man Leute zusammen, ist es menschenfeindlich. Hocken sie sich freiwillig übereinander ist es zweckmäßig, sozial ...  :-D  

06.04.20 07:39
7

5622 Postings, 3221 Tage SilverhairAch so, die finanziellen Hilfen

So wie IT, sollten auch wir besonnen handeln. Was die Regierung momentan treibt ist Schwachsinn!
Ein finanzielles Chaos, chaotischer Aktionisten. Hühnerhäusler.
Momentan will man ALLES retten. Vom DAX Unternehmen, über Bauern, Kleinkrauter, Brauereien.
In einem Stadium, wo nicht abzusehen ist, wie lange, wie tief, wie viele usw   kann ich nicht jeden der schreit das Maul stopfen. Man verausgabt sich im 1.Anlauf.
Dann wird das Dilemma immer größer, werden die Hilfszahlungen logischerweise immer kleiner.
Bildlich:
Statt auf durchgehender Sparflamme zu fahren, rettet man auf kurze Zeit alle. Danach kommt ein fade out - ein langsames ausblenden der gesamten VW. Man erhält so die Relevanteren weniger - jedenfalls finanziell vertretbar. Nur leider hat in diesem Parteienkonstukt "Regierung" niemand Verantwortung, Gewissen, Skrupel. Man fährt mit Vollgas - die Schuldenhöhe ist allen egal.
Jeder Vollidiot kann deutscher Finanzminister, Minister überhaupt, werden JEDER!
Viel intelligenter muß ein normaler Familienvater sein, der es schuldenfrei schafft vernünftig zu leben.  

06.04.20 07:41
8

3276 Postings, 1012 Tage ResieWenn morgen ...

medienwirksam verkündet wird dass das Coli-Bakterium , welcher jeder im Darm haben tut , mutiert ist und kein Antibiotika mehr hilft , glauben´s auch alle . Man muss es nur einige Wochen weltweit in den Medien bringen , mit unschönen Bildern , damit sich die Schafe ins Hoserl machen . Beim Testen findens das pööhse Bakterium dann logischerweise bei jedem . Dieser weltweit orchestrierte Corona-Hype hat m.M.n. einen anderen Zweck , und zwar den Zusammenbruch des Falschgeldsystems und Wirtschaftssystems , welches ohnehin zusammengebrochen wäre , dieser Corona-Pandemie anzuhängen . Früher ham se , wenn das Geldsystem am Ende war und eine hohe Verschuldung da war , immer einen großen Krieg vom Zaun gebrochen . Die Leute haben danach gesagt : "Wir haben unser ganzes Vermögen verloren , aber hauptsache wir haben überlebt". Wir werden schon noch erfahren , wofür dieser angebliche Virus erfunden wurde .  

06.04.20 07:53

1276 Postings, 3281 Tage schakal1409#Resie#....

Daszu ist nur noch zu sagen...AMEN
mfg.  

06.04.20 08:03
2

3276 Postings, 1012 Tage ResieGelobt sei ...

Jesus Christus .  

06.04.20 08:20
1

1606 Postings, 2213 Tage tienaxdie Amis sagen die

Corona Grippewelle für so gut wie beendet. Neuansteckungen und Todeszahlen sinken bereits und das obwohl die USA etwa 2-3 Wochen hinter uns liegen.  Also alles doch nur Fake ?  

06.04.20 08:27
4

1606 Postings, 2213 Tage tienax#655

Weil: Hier ist man keinen Dreck besser! Auch hier wird rücksichtlos jeder Vorteit mitgenommen- nach mir die Sintflut. Jaaa, ich auch! Aber ich zeige nicht mit Fingern auf jemand, der das Selbe tut, wie ich auch.

Silverhair da gebe ich dir vollkommen recht.  Es ist erstaunlich damit Unternehmer keine 2-3 Monate ohne Zuschüsse vom Staat durchhalten können. Auch ich habe ein Unternehmen aber  würde niemals auf die Idee kommen bei anderen zu betteln. Wer in guten Zeiten nichts zurück legt ist einfach zu dumm ein Unternehmen zu führen. Aber in Deutschland ist Geiz und Gier geil.
Wenn ich nun sehe wer alles aus meinem Umfeld diese Unterstützung angefordert und bekommen hat, wird mir übel. Kein Wunder das alles an die Wand gefahren wird.  

06.04.20 08:32

1606 Postings, 2213 Tage tienax#654

und was ist dabei ? Sie werden erlöst, ist doch gut.  

06.04.20 08:37
3

1606 Postings, 2213 Tage tienaxpfeifenlümmel

Corona ist eine ganz normale Grippe und nicht mehr, an der wie bei jeder Grippe vorerkrankte und alte Menschen besonders häufig sterben.
Schweden macht es genau richtig und läßt den Virus durch das Volk laufen und das bisher mit Erfolg.
Die Wirtschaft eines ganzen Landes abzuschalten ist durch den Virus niemals gerechtfertigt.  

06.04.20 08:52
1

8000 Postings, 2620 Tage Sternzeichen#277657 Gürtel enger schnallen

ist voll außer Mode gekommen!

Mehr muß man wirklich nicht dazu sagen.

Sternzeichen  

06.04.20 10:29

326 Postings, 64 Tage ScheinwerfererVor der Goldkrankheit

ist nun kein Heilkraut gewachsen. Zum Glück hat es sich wieder gedreht. Ist es doch garnicht so schief wie es aussieht. Bei der Verallgemeinerung der Schulden kommt nun wieder der julius ins Spiel. Man muss sich ja immer eine Hintertür offen halten. Besonders bei den einfachen Wegen. Da kannst nicht entgegengesetzt marschieren silverhair und das Puzzle einfach so zerlegen. << In#57  

06.04.20 10:32
2

715 Postings, 242 Tage KK2019tienax

korrekt. Der Virus läuft so oder so durch jedes Land. Ist eine Pandemie und die kann man so nicht mehr aufhalten (weil sie schon überall angekommen ist). Hier sagt man ja, man muss verzögern, damit nicht alle auf einmal im Krankenhaus die Intensiv-Betten belegen. Mag sein.

Aber: Länder, die ihre Wirtschaft am laufen halten, werden vermutlich als "Gewinner" nach Corona dastehen (China, Schweden).
Die Anzahl der Suizide wird bei einer Depression stark ansteigen und vermutlich die Corona-Toten-Zahl deutlich übersteigen. An den hess. Finanzminister sei erinnert.

In einigen Jahren kann man dann einen "sauberen" Body-Count durchführen. Schaden und Nutzen der jeweiligen Maßnahme kann man umso besser bewerten, je mehr Länder unterschiedliche Wege gehen. Zynisch? Nein realistisch, wertfrei. Man muss ständig lernen.

Ich persönlich meine, dass alles kpl. (die Maßnahmen) überzogen ist . Aber noch ist es zu früh, das zu beurteilen. Wie gesagt in ein paar Jahren.  

06.04.20 10:39

14892 Postings, 5606 Tage pfeifenlümmelzu #664

Schweden sortiert jetzt bereits mit "Erfolg" aus  und stärkt dadurch die Rentenkasse.
Besser die Alten und Voerkrankten krepieren zu lassen als Einbußen in der Wirtschaft zu akzeptieren.
Da kann man sich direkt auf den neuen Volvo freuen, eine neue Kiste und die alten Schweden in die Kiste. Was soll man dazu noch sagen?
Alten-Euthanasie.

 

06.04.20 10:59
1

715 Postings, 242 Tage KK2019pfeifenlümmel

Nein, das ist der Lauf der Natur. Der Mensch ist nicht Gott sondern Teil der Natur.

Memento mori

Gilt für alle, früher oder später.

 

06.04.20 11:03
4

2580 Postings, 1254 Tage QasarMir ist es echt zu blöd

diesen Panikthread weiterzulesen. Es gibt schon zu viele davon.
Nichts als Panik von ehemals vernünftigen Leuten, die früher die Lügen des Mainstream kritisierten und dieses mit Zahlen und Fakten begründeten.
Verabschiede mich hiermit, bis wieder Ruhe eingekehrt ist.
Die Börsenkurse suggerieren etwas anderes als Panik, nämlich den Aufbruch in etwas Neues. Nennt es ruhig Inflation, wenn ihr unbedingt müsst.

Übrigens, draußen scheint die herrlichste Sonne, falls euch jemand einreden sollte, dass es regnet.  

06.04.20 11:12
3

715 Postings, 242 Tage KK2019Qasar

Das QE ist im Moment noch nicht abschätzbar, da die Auswirkungen der Corona Krise bislang unbekannt sind. Noch halten die staatlichen Maßnahmen den Deckel auf dem brodelnden Topf. Jetzt mit Zahlen zu arbeiten ist nicht möglich.  Wenn du meinst, dass es ab sofort wieder raufgeht, weil was Neues (was denn?) entsteht, dem kann ich nur zur Vorsicht raten. Wir sind gerade erst am Anfang. Kennt einer die Welt von vor 1 Monat noch?

Gold geht weiter rauf; den Absacker genutzt zu haben, hat sich als goldrichtig herausgestellt.

Ich bin weiter vorsichtig. Mein Gold beruhigt mich. Meine Aktien lasse ich erstmal weiter laufen.  

06.04.20 11:17
2

1606 Postings, 2213 Tage tienaxdie Inflation

wird nun langsam aber stetig um sich greifen. Die vielen Milliarden müssen ja irgend wo hin bei gleich bleibenden oder sich verringerndem Angebot.
Gold hat dabei eine goldene Zukunft.  

06.04.20 11:23
1

46 Postings, 130 Tage 29a.@Silverhair

Du sollst nicht Bammel haben, das hilft dir nicht weiter. Ausserdem stand da, schwedisch, _aber_ intelligent...

Für Leute, die nur Text lesen können heissen die Maßnahmen dann: wir öffnen die Kindergärten, Schulen, Universitäten usw. Gemeint ist aber: wir infizieren die non risk community. Oder willst du jetzt 2+ Jahre Lockdown?  

06.04.20 12:26
1

101 Postings, 798 Tage Sabr007Euwax

Hi bei jedem Kauf von Euwax wird ja laut Homepage Gold hinterlegt.

Ist das Fake oder wirklich so ?

Zudem reden die von einer Auslieferung,  ist diese Auslieferung aufgrund der aktuellen Lage mit einer enormen Wartezeit verbunden ?

VG  

06.04.20 12:29
1

21225 Postings, 3412 Tage charly503also bitte, arbeitende Bevölkerung,

dann schminkt Euch mal künftige Urlaube ab Deutschlands Grenzen mal für 2020 richtig sauber ab!

x Kreise: Zwei Wochen Quarantäne bei Rückkehr nach Deutschland x  

06.04.20 12:33

21225 Postings, 3412 Tage charly503heute beim Einar zu lesen

bitte aber selber zu suchen bei
einarschlereth oder einartysken. Geht um Maduro !!  

06.04.20 13:19

14892 Postings, 5606 Tage pfeifenlümmelzu #669

"Der Mensch ist nicht Gott sondern Teil der Natur."
----------------
Der Mensch ist nicht Gott und darf diejenigen aussortieren, die nicht mehr zur Vermehrung des Bruttosozialprodukts beitragen als  Verfechter einer Alten-Euthanasie.
Mit dieser Meinung stehe ich allerdings hier wohl fast allein.  

06.04.20 13:30
2

1606 Postings, 2213 Tage tienaxpfeifenlümmel

nicht der Mensch sortiert aus sondern die Natur.
Würde der Mensch aussortieren würde er gesunde Menschen töten.
Wenn ein Mensch an einer Krankheit stirbt sortiert die Natur aus, ein großer Unterschied.
Der tot gehört zum leben.
 

06.04.20 13:38
1

1606 Postings, 2213 Tage tienaxSabr007

lass dir dein bei der Euwax hinterlegtes Gold liefern und du weist woran du bist  

06.04.20 13:45
3

7985 Postings, 3372 Tage farfarawayStehst Du nicht Pfeife

man darf aber abschätzen, ab wann es mehr Opfer gibt. Retten können wir die Welt nicht, ob wir eine oder zwei oder 100 Millionen Flüchtlinge rein holen, das werden sich immer mehr dran hängen, bis Deutschland als Gast Land überfordert ist und es nicht mehr lohnt, die Risiken einer Flucht auf sich zu nehmen. Ich spreche nicht von Syriern, die vor dem Krieg fliehen, sondern den obligaten Opportunisten aus überall her.

Mit der Corona ist es doch ähnlich. Wollten wir alle Retten, was eh nicht möglich ist, da in Deutschland so oder so eine Million Menschen jedes Jahr sterben, müssten wir irgendwann andere sterben lassen, weil die zwar kein Sars2 haben, es gibt auch andere tödliche Krankheiten, die mittlerweile in den Medien zufolge aber gar nicht mehr existieren.

Wird der Notstand weiter so gepflegt wie jetzt, wird es bald auch eine erhöhte Rate an Suizid  geben. Es wird mehr Gewalt an Frauen geben. Das Grauen findet dann nicht mehr auf den Straßen statt, sondern in viel zu kleinen Wohnungen mit zu vielen Menschen. Der Mittelstand wird kollabieren. Die Menschen sich auf Jahre verschulden.

Hier muss und wird sich ein Konsens finden müssen - Gefühls Dusseleien hin oder her. Gefährdete müssen isoliert werden, die Gesunden müssen wieder arbeiten gehen dürfen. Schlimm wird es für die Alten, was es jetzt schon ist. Ich wünsche keinem in einem Pflege oder Altersheim jetzt sterben zu müssen - ein Trauma wenn man sieht was sich da abspielt. Die Ärzte und Helfer tun mir leid, sie gehören auch zu den Opfern, auch verursacht durch den Spahn, der alles verniedlichte und bis dato keine Materialen besorgen konnte um die Krankenhäuser und Praxen zu beliefern - ein Schmieren Komödiant.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11106 | 11107 | 11108 | 11108  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben