Griechenland Banken

Seite 1 von 1846
neuester Beitrag: 17.06.18 09:39
eröffnet am: 29.01.15 07:08 von: 1ALPHA Anzahl Beiträge: 46131
neuester Beitrag: 17.06.18 09:39 von: freenex Leser gesamt: 7257482
davon Heute: 277
bewertet mit 50 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1844 | 1845 | 1846 | 1846  Weiter  

29.01.15 07:08
50

9510 Postings, 4056 Tage 1ALPHAGriechenland Banken

Große Verluste durch die Politik für Anleger in Griechenland Banken bedeuten: Informationen der einen Bank können Schlüsse ergeben für die anderen Banken.

Hier sollen deshalb Infos - Meldungen - Strategien und Meinungen zusammengefaßt
besprochen werden, die die umsatzstarken griechischen Banken betreffen.

http://www.piraeusbank.gr/en/idiwtes
http://www.alpha.gr/page/default.asp?id=4&la=2
https://www.nbg.gr/en


29.Ja.2014: "...No one should nurture any illusions..."
http://www.ekathimerini.com/4dcgi/...icles_wsite3_1_28/01/2015_546580


 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1844 | 1845 | 1846 | 1846  Weiter  
46105 Postings ausgeblendet.

12.06.18 07:38

408 Postings, 754 Tage GenialosNein !

12.06.18 09:32

408 Postings, 754 Tage GenialosStärker Kaufdruck bei bkp

12.06.18 10:45

246 Postings, 867 Tage BlankebankMilliardenpolster

wenn man eine Nacht drüber geschlafen hat. Könnte hier ein Mashallplan vorliegen, der aber nicht so gennant wird.  Leider ist alles eine Spekulation da nichts Konkretes, nur geflüster im Raum steht.
10 - 20 Mrd. für Invest. in Krankenhäuser, Infrastruktur etc. und das als Geschenktes Kapital wäre wieder eine zu Geile Massnahme die ich unserer Regierung nicht zutraue.
Das leben ist Überraschung und positiv Überraschen lass ich mich gern.  

12.06.18 14:37
1

193 Postings, 266 Tage weißkopf#46109 ein solches konzept finde ich gut

Wichtig ist nach meiner Auffassung, dass Griechenland  aktuell finanziell so ausgestattet wird, dass jetzt und in den kommenden Jahren die Infrastruktur auf Vordermann gebracht wird.
Ich sehe es auch als eine Art Marshallplan und das wäre eine gute Sache.
Schuldenerleichterungen würden ja erst in ein paar Jahren sich auswirken und bis dahin könnte das Schiff ohne Hilfe wieder in Seenot geraten.  

12.06.18 16:07
2

817 Postings, 634 Tage Johny1926Wenn das stimmt...

..wäre der griechische Kapitalpuffer ungefähr bei 30 Milliarden Euro.

Anders als von den Medien behauptet, würde ein Kapitalpuffer von 30 Milliarden Euro weitaus länger halten als nur bis zu den nächsten Bundestagswahlen.

Ein Kapitalpuffer ist ja im Endeffekt etwas, was als Sicherheitspuffer dient, falls die Wirtschaft mal nicht so läuft wie erwartet. Wenn aber die Ziele erreicht werden, wird der Kapitalpuffer auch nicht aufgebraucht werden, außer das Geld wird dan eben für andere Zwecke wie den Wirtschaftswachstum verwendet.

Die Aussage das Geld reicht dan bis zu den nächsten Bundestagswahlen ist so also nicht richtig. Es kann theoretisch auch locker für 10 oder 15 Jahre als Kapitalpuffer dienen.

Außerdem bin ich mir sicher dass das nicht die einzige Maßnahme ist, welche man nun vereinbaren wird. Der französische Mechanismus wird definitiv auch eine Rolle spielen und auch eine Umschuldung IWF -> ESM und wahrscheinlich auch eine Streckung der Schulden.

Am 21.06. wissen wir mehr.  

12.06.18 17:06

193 Postings, 266 Tage weißkopfJohny na dann hoffen wir einmal

dass am 21.6. wirklich etwas Konkretes vereinbart wird.
 

12.06.18 17:26

706 Postings, 6717 Tage fwsDer griechische Oberste Gerichtshof urteilt ...

ganz offensichtliches Unrecht! Da kann man wohl nur auf ein anderes Urteil des Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte hoffen, an das sich dann auch die griechische Justiz halten muß. Unglaublich!  

12.06.18 17:40

817 Postings, 634 Tage Johny1926@fws

Seit wann kennst du dich mit griechischem Recht besser aus als die griechische Justiz?

Nur weil der Chefstatistiker der 21 Jahre beim IWF gearbeitet hat den Schutz des IWF genießt und von der Troika als Chefstatistiker eingesetzt wurde, bedeutet das noch lange nicht dass er sich wie ein Diktator verhalten darf.

Auch er muss sich an die demokratischen Prozesse halten, selbst wenn sie manchmal nerven.  

12.06.18 21:18

706 Postings, 6717 Tage fws@Johny1926

Man kann davon ausgehen, daß der Journalist und die Rechtsabteilung der Süddeutschen ordentlich recherchiert haben und es somit keine rechtliche Grundlage für eine Verurteilung gibt, wenn sie so etwas schreiben. Und die Süddeutsche recherchiert solche rechtlichen Dinge meist ganz ordentlich - denke ich.

Johny, daß die Statistiker in Griechenland - sicher auf Anweisung von ganz oben - jahrelang falsche Daten an europäische Institutionen übermittelt haben, ist Dir als Griechenland-Spezialist bestimmt bekannt. Da könnten sich auch die Nazis darauf berufen, daß sie nur auf Befehl Verbrechen begangen haben, wenn jemand in Griechenland einen solch offensichtlichen Betrug nicht öffentlich machen darf, nur weil irgendeine höhere Instanz ihm das vielleicht verbietet.

Aber man wird wohl irgendwann in Zukunft sehen, wie der Europäischen Gerichtshof urteilt. Im übrigen verkaufe ich wegen irgendwelcher Akte staatlicher Instanzen noch lange meine griechischen Banken nicht.

 

13.06.18 10:39

193 Postings, 266 Tage weißkopfwarum fallen die Bank-Kurse

Kenner hier im Forum sprachen doch noch vor kurzem, dass wenn der Stresstest gut verläuft nichts mehr im Weg steht für eine Kurserholung. Und was erleben wir, genau das Gegenteil.
Was könnten die Ursachen sein?
Gerade die NBG hat sich gegenüber den anderen 3 sehr schlecht entwickelt in den letzten Tagen.
An den Geschäftszahlen alleine kann das wohl nicht liegen.
Was für Änderungen oder Befürchtungen stehen im Raum, welche wir Lämmer nicht wissen sollten.

Johny, welcher tolle Ausarbeitungen uns öfters vorlegt ist sicherlich auch ratlos oder nicht?  

13.06.18 10:54

193 Postings, 266 Tage weißkopfGriechenland hat ja immer noch nicht

die letzte Überprüfung überstanden, da 88 Maßnahmen noch nicht abgeschlossen sind.

http://translate.google.com/...tp%3A%2F%2Fgreece.greekreporter.com%2F
Auszug:
Moscovici erklärte, dass "in meinen Gesprächen mit dem Präsidenten der Eurogruppe, Mario Centeno, den Finanzministern der anderen Mitgliedstaaten, dem Internationalen Währungsfonds (IWF) und den anderen Institutionen, [es] offensichtlich ist, dass wir in die gleiche Richtung gehen. Das bedeutet nicht, dass wir fertig sind. Wir müssen unbedingt zeigen, dass wir diese zehn Tage schaffen können - wir sind noch nicht da, aber wir werden unser Ziel erreichen, wenn alle Seiten ihre Verantwortung übernehmen. "

Der Kommissar sagte: "Der IWF ist nicht das Hauptproblem. Erstens ist klar, dass wir die vierte Überprüfung abschließen müssen, und ich hoffe, dass sich die griechischen Behörden in den nächsten Tagen konzentrieren und ihre ganze Energie in die 88 vorherigen Maßnahmen stecken werden. "

Wenn Griechenland sein eigenes Ende der Vereinbarung hält, dann müssen alle Partner ihre behalten, sagte Moscovici. Die Schuldenerleichterung sollte umfangreiche vorgezogene Maßnahmen umfassen, die die Märkte als glaubwürdig erachten, bemerkte er.

..................
Aber streicken können sie immer noch wie früher.
Wo bleibt hier das scheinbar neue Gesetz über das Streickrecht.  

14.06.18 09:15

246 Postings, 867 Tage BlankebankHier liest sich das Positiver

als vor paar Tagen.

Griechenland bekommt laut einem Pressebericht auch für die Zeit nach dem dritten Rettungspaket umfassende finanzielle Hilfen. Wie die "Bild"?Zeitung am Mittwoch berichtet, soll eine Finanzspritze von mindestens 15 Milliarden Euro (Rest-Geld aus dem auslaufenden ESM-Programm) Athen helfen, nicht sofort wieder in Zahlungsnot zu kommen.

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/...e-finanzhilfen.html  

14.06.18 09:24

868 Postings, 1725 Tage BilderbergSchldennachlass für Griechenland

Kann ja auch nicht anders laufen.
Schliesslich so ja auch der Miltärhaushalt erhöht werden.

https://www.finanznachrichten.de/...ass-und-milliarden-puffer-003.htm  

14.06.18 13:33

183 Postings, 4046 Tage loghoGroßartiges liegt in der Luft...

Die nächsten 10 Tage läuten eine neue Epoche in Griechenland ein...
auch für unsere Banken...  

14.06.18 16:25
Und das genau weil???  

14.06.18 16:25

817 Postings, 634 Tage Johny1926Letzten Sparmaßnahmen wurden soeben verabschiedet

14.06.18 16:32
1

817 Postings, 634 Tage Johny1926Opposition stellt Vertrauensantrag gegen Tsipras..

Die konservativen der ND haben nach der Verabschiedung der Sparmaßnahmen einen Vertrauensantrag gegen Tsipras gestellt.

Grund sei die Lösung des Namensstreits mit Mazedonien.
Schon einmal hatte dieses Thema eine Regierung gestürzt. Und dass will die Opposition nun versuchen auszunutzen um so schnell wie möglich wieder an die Macht zu kommen, bevor die Arbeitslosigkeit weiter sinkt, das Land auf keine Hilfsprogramme mehr angewiesen ist und die Wirtschaft weiter wächst.

Tsipras bezeichnete den Vertrauensantrag als "Geschenk".
Er werde dem griechischen Parlament Dokumente enthüllen, die den konservativen Chef in mit seiner Vergangenheit konfrontieren. Tsipras ist sich zudem sicher, dass er weiterhin die Mehrheit hat.  

14.06.18 17:45
1

183 Postings, 4046 Tage logho46124

weil bei der nächsten EZB Sitzung die Griechen noch mit ins Ankaufprogramm kommen...  

15.06.18 19:52

127 Postings, 33 Tage Angsthase__2013der kommunistische

15.06.18 20:33
1

193 Postings, 266 Tage weißkopfso ein Mist, warum wieder dieser Kursverlauf heute

ein Irrenhaus ist dagegen ein Kindergarten.

Da spielen ein paar Dicke Fische ein nettes Spiel  

17.06.18 09:39

81 Postings, 1567 Tage freenexMisstrauensvotum gegen Tsipras gescheitert!

"Von 280 anwesenden Abgeordneten stimmten 153 gegen den Antrag der Opposition, teilte Parlamentspräsident Giorgos Varemenos mit."                                                                                            



LINK:

http://www.tagesschau.de/ausland/griechenland-tsipras-117.html




                                                               
@weiskopf:  vielleicht gehts wieder aufwärts und "die Großen" drehen die Kurve nach OBEN :)

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1844 | 1845 | 1846 | 1846  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben