Griechenland Banken

Seite 1 von 1672
neuester Beitrag: 27.06.17 10:22
eröffnet am: 29.01.15 07:08 von: 1ALPHA Anzahl Beiträge: 41780
neuester Beitrag: 27.06.17 10:22 von: rübi Leser gesamt: 4371323
davon Heute: 2789
bewertet mit 48 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1670 | 1671 | 1672 | 1672  Weiter  

9470 Postings, 3700 Tage 1ALPHAGriechenland Banken

 
  
    #1
48
29.01.15 07:08
Große Verluste durch die Politik für Anleger in Griechenland Banken bedeuten: Informationen der einen Bank können Schlüsse ergeben für die anderen Banken.

Hier sollen deshalb Infos - Meldungen - Strategien und Meinungen zusammengefaßt
besprochen werden, die die umsatzstarken griechischen Banken betreffen.

http://www.piraeusbank.gr/en/idiwtes
http://www.alpha.gr/page/default.asp?id=4&la=2
https://www.nbg.gr/en


29.Ja.2014: "...No one should nurture any illusions..."
http://www.ekathimerini.com/4dcgi/...icles_wsite3_1_28/01/2015_546580


 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1670 | 1671 | 1672 | 1672  Weiter  
41754 Postings ausgeblendet.

5639 Postings, 1989 Tage rübiGuten Morgen

 
  
    #41756
26.06.17 07:07
an alle Investierten und Interessierten!
Wird nun der Fall GR doch im Deutschen Bundestag debattiert ?
Wäre für uns vorteilhaft , wenn da die Opposition mal intensiv
dazu Stellung beziehen würde.
Nun muss Butter bei die Fische - mit verdeckten Karten spielen geht
nicht mehr .
Die Überirdischen machen Druck auf  ihr " Partnerland "!  

322 Postings, 244 Tage EDE2000Guck

 
  
    #41757
26.06.17 09:01
https://www.griechenland.net/nachrichten/politik/...ängert-den-streik
Streikrecht ist Streikrecht- für Betroffene immer unangenehm- aber selbst für mich Kapitalisten eine notwendige Maßnahme, damit auch AN ihre Interessen durchsetzen können. Die Frage ist nur, ob sich in diesen extremen Krisenzeiten die Menschen nicht besser entscheiden, auch zurückzustecken. Ganz sicher ist das so. Nur muss das dann für Alle gelten und das ist offensichtlich nicht umsetzbar, was wiederum leider wieder menschlich ist.  

3655 Postings, 2252 Tage lifeguardphilosophisch

 
  
    #41758
26.06.17 09:26
es gibt einige gründe, sich über den streik der müllmänner zu aergern. vor allem zu beginn der hauptsaison. das timing der regierung, hier haufenweise angestellte zu entlassen war schon miserabel.

angesichts der mengen an abfall, die in kürzester zeit produziert und am strassenrand angehäuft werden, da frage ich mich aber auch in einem philosophischen anflug, ob unsere konsumgesellschaft wirklich so fortschrittlich ist. wie die athener gerade sehen und riechen dürfen; offensichtlich nicht.  

4117 Postings, 2180 Tage herrscher2.. und gleich drehts wieder ins Rot.

 
  
    #41759
26.06.17 10:11

Grüße aus WLAN-Afrika :-(  

5639 Postings, 1989 Tage rübiHi herrscher

 
  
    #41760
26.06.17 11:12
Also wir in Europa haben Grün.
Mal die Farbgebung überprüfen lassen .
Liebe Grüße aus D !  

406 Postings, 1867 Tage aktopusEB

 
  
    #41761
26.06.17 16:56
EB im after trade leider auf 0,924€  und piräus nur auf 0,214€ abgerutscht vor dem Resplit;
vielleicht kommt doch keine böse Überraschung bei der piräus am Mittwoch, weil man den schönen Aufwärtstrend nicht kaputtmachen will;

es bleibt auf alle Fälle spannend und wie immer gefährlich, sein Geld zu verlieren oder eben auch etwas zu gewinnen...  

406 Postings, 1867 Tage aktopusübrigens

 
  
    #41762
26.06.17 17:01
heute 200.000 in Frankfurt zu 0,946 auf einmal über den Tisch gegangen; das war ja ein Einfamilienhaus auf dem Lande, das wohl zur Villa werden soll...  

1145 Postings, 830 Tage Cameron A.Ich bin heute ausgestiegen bei der Eurobank

 
  
    #41763
2
26.06.17 17:26
dar der Aufwärtstrend gerissen wurde auf Tagesschluss.Meine Anteile an der Natioal Bank sind aber noch im Depot.
Der Chart stellt weder eine Kauf noch Verkauf Empfehlung dar.  
Angehängte Grafik:
544545458.jpg (verkleinert auf 34%) vergrößern
544545458.jpg

600 Postings, 721 Tage lordslowhandhach, wie gut diese Ruhe tut :-)

 
  
    #41764
26.06.17 18:34
sorry für diese "Provokation" aber das musste jetzt mal raus.

Zum Thema:  
ein "gerissener Aufwärtstrend" also, huch. Nee komm, das kann nicht Dein Ernst sein, Cameron. "Sell on good news" hätte ich ja verstanden, aber wie Du bei einer Bonitätsaufwertung noch dem 3-Monats-Chartbild vertrauen kannst, kapier ich nicht.
Eine so lange Korrektur wie zuletzt vom Dez bis einschl . März wird es diesmal eher nicht geben, ich tippe auf mind. 1,15 bis zum Oktober und werde Kurse von unter 90Cent zum Wiedereinstieg nutzen.

 

11129 Postings, 2506 Tage Herr klug - schlauverkaufen

 
  
    #41765
26.06.17 18:34
immer mehr hardcore Fans :-( grade wo es interessant wird. Ich bleib drin, mache auch den RS mit. Nur die harten kommen in den Garten .  

465 Postings, 278 Tage Johny192610 Jahres Anleihe.....

 
  
    #41766
26.06.17 18:51
erreicht 2009 Niveau mit unter 5,5% !

Und das obwohl Draghi die Chancen aufs QE erst sieht wenn es noch mehr Klarheit über Schulden gibt.  

155 Postings, 525 Tage MakeiJohny

 
  
    #41767
26.06.17 19:18
Bitte was heißt das für uns.?
Daaanke Johny  

185 Postings, 573 Tage thedrHab heute

 
  
    #41768
26.06.17 19:21

auch 3/4 meines Bestandes verkauft. geht trotz guter Aussichten nicht weiter hoch. und dann fühl ich mich so dann doch wohler. hab wohl zu viel negatives erlebt mit den gr banken. derzeit kapp das brexit Niveau wieder erreicht. bissl enttäuschend, wenn man bedenkt, welche Fortschritte seit dem erzielt wurden.

 

465 Postings, 278 Tage Johny1926@Makei

 
  
    #41769
26.06.17 19:24
habe ich schon einmal bei #41544 erklärt gehabt :)  

185 Postings, 573 Tage thedrmakei

 
  
    #41770
26.06.17 19:27
Das heisst, dass der Risikoaufschlag für gr anleihen massiv gesunken ist (dt. 10 jährige Bundesanleihe wirft derzeit ca. 0,35% ab) und Investoren einen Ausfall für unwahrscheinlicher halten. für die gr schuldenfinanzierung, dass es deutlich günstiger geworden ist (wenn man sich über den Markt refinanzieren müsste). aber du siehst den unterschied zwischen bester Bonität undgr  

465 Postings, 278 Tage Johny1926@thedr

 
  
    #41771
3
26.06.17 19:43
solange dieser Fortschritt anhält, wovon ich überzeugt bin, kann ich zum Glück völlig beruhigt drin bleiben.
Griechenland wird die Prognosen erneut weit übertreffen, bis Ende des Jahres warte ich nun auf die Detaillierung der Schuldenmaßnahmen und positive Nachrichten beim Abbau der NPLs.

Sobald ich diese 2 Nachrichten zu hören bekomme, wird aus meiner mittelfristigen Investition, eine langfristige.

Aber ich kann verstehen das einige von euch vorsichtiger sind.
Könnte ich kein griechisch Lesen um detailreiche aktuelle Informationen zu erhalten, würde ich mir  wahrscheinlich auch mehr sorgen machen.  

11129 Postings, 2506 Tage Herr klug - schlauDie PB

 
  
    #41772
26.06.17 19:49
hält sich ganz gut ! Der geplante RS scheint, positiv zu wirken.  

185 Postings, 573 Tage thedrbei der Gelegenheit

 
  
    #41773
1
26.06.17 20:27
mal ein großes Dankeschön an dich jonny! hast immer super Infos für uns. paar eb hab ich zwar im Notfall noch. denke aber es wird allmählich Zeit für eine generelle Korrektur im Gesamtmarkt. wann das ist kann ich natürlich auch nicht sagen. aber ich will nicht mit dabei sein. deshalb erstmal Seitenlinie. die 1,15? bei der EB sehe ich immer noch in Sichtweite bis ende 2017, aber mit ups and down.  

71 Postings, 5399 Tage aimdaralles in pb schon eingepreist

 
  
    #41774
1
26.06.17 20:30
Bin mir da schon sicher. Bin positiv gestimmt die nächsten Tage Wochen Monate.  

683 Postings, 1531 Tage Angsthase2013ob Griechenland an den Kapitalmarkt

 
  
    #41775
1
27.06.17 08:38
geht oder nicht.

Der Artikel sieht das Thema nicht so rosig wie andere hier im Forum. Mag sein, dass der linke Linke damit kurzfristig was gewinnt, aber in (vermutlich) drei Jahren wenn wieder zurückgezahlt werden muss, ist dann ein neues Hilfspaket aus der Währungsunion fällig?

Ständig wollen die Griechen neue Kredite aufnehmen (Anleihen ausgeben). Warum?


Falsche Bewegung Austritt Griechenlands Märkte 11. Juli oder 18 ‚Samaras Raten„- schlägt die neuen IWF DSA Schulden
2017.06.27 - 02.13



Falsche Bewegung Austritt Griechenlands Märkte 11. Juli oder 18 ‚Samaras Raten„- schlägt die neuen IWF DSA Schulden
Wenn Tsipras 2017 ähnliche oder leicht bessere Preise aus Samara erzielte 2014 10000% sicher, dass es nicht positiv auf die Verbesserung der griechischen Schuldentragfähigkeit beitragen
Trotz der Hindernisse , die sowohl die EZB und Deutschland setzen, versucht die griechische Regierung zu den Märkten zu gehen 11 und 18. Juli , um politische und kommunikative Punkte aufgrund der Flut von Niederlagen erlitten zu gewinnen.
Aber die Hindernisse sind viele mit Grundsätzen, die das Nachhaltigkeitsprofil der griechischen Schulden verschlimmern.
Das Ziel ist nicht die Ausgabe an die Märkte zu einer Presse Samara Rate von 2014 oder sogar geringfügig besser.
68% der griechischen Schulden sind Leihgaben aus dem ESM und EFSF und den gewichteten durchschnittlichen Zinssatz von etwa 1,5% tragen.
Jede Rate über diesen Willen belastet das bereits dramatisch schlechte Nachhaltigkeitsprofil der griechischen Schulden.
Das Griechenland in dieser Phase ohne QE ist unmöglich zu 3 Jahren niedrige Zinsen im besten Szenario zu erreichen , wird nach 5 Jahren Raten von 3% bis 3,5% erreichen und etwa 4%.
Diese Preise sind teuer und eine Belastung für die Staatsverschuldung.
Hinzu kommt, dass Griechenland wird die 2.018 Zinssenkungen durch offizielle Kreditgeber behaupten , solche wenn der ESM mit vielen höheren Zinsen auf den Märkten leihen?
Die PDMA des Public Debt Management Agency Theorie in die Wiederöffnung mit 3-Jahres-oder 5-Jahres-Anleihe und der Emission abgedeckt Juli 2017 kommen.
Märkte haben kurze Speicher wird es decken, PSI + und historische Verluste zu vergessen.
Aber es ist zu 100% sicher , dass jeder auf dem Zinssatz konzentrieren und vergleichen Sie es nicht mit Portugal oder einem anderen Land , aber ob diese Sätze das Nachhaltigkeitsprofil der griechischen Schulden verschärfen.
Wenn Tsipras 2017 ähnliche oder leicht bessere Preise aus Samara 2014 erreicht ist 10000% sicher keinen positiven Beitrag haben die Nachhaltigkeit der griechischen Schulden zu verbessern wird als „extrem untragbar eingestuft"

Die EZB blockiert den Austritt Griechenlands in den Märkten

Die EZB wird für 2017 die Möglichkeit der Aufnahme in der quantitativen Lockerung und verschob Entscheidungen praktisch ausgeschlossen - wenn endgültig fest - für den Sommer 2018.
Schon jetzt viele sagen, dass nicht ohne QE Griechenland in der Lage sein, billig zu leihen.
Die EZB bewusst in einigen Vierteln intervenierten in dieser Phase mehr ein Signal an die Märkte zu senden.
Die EZB ist nicht in den Plänen für Exitmärkte aber offenbar negativ in diesem Stadium noch nicht bereit, nach Griechenland für diesen großen Schritt.
Auf der gleichen Wellenlänge und Deutschland, die obwohl Mai Schäuble sagt, dass „griechische Problem ist, wenn auf den Märkten gehen“, sondern praktisch das gesamte Projekt sabotiert.
Das Haupthindernis ist der Zinssatz.
Die griechischen Schulden wurden als nicht nachhaltig und nicht ergriffene Maßnahmen Siedlungs bleibt nicht nachhaltig offiziell eingestuft.
Wenn Griechenland aus zu den Märkten Samara Raten zu erzielen würden die falschen Signale an den Markt senden.
Beachten Sie, dass für die Regierung Samaras Griechenland in 3 Jahren mit einem Zinssatz von 3,5% oder 5 Jahren mit Zinssatz von 4,95% geliehen hatte

Aus zwei Gründen Fehlermeldung

1) Die griechischen Schulden sind sehr untragbar und Samara stuft die Falle noch mehr.
68% der griechischen Schulden sind Darlehen der ESM mit extrem niedrigen Zinsen.
Wenn Griechenland bei Raten leihen zweimal der ESM, über sinnlose Eindrücke nicht Schuldentragfähigkeit verbessern.
2) Griechenland in der Lage sein zur Verbesserung des Nachhaltigkeitsprofiles beitragen wird bei Zinssätzen von 1% bis 3% bis zu 10 Jahre leihen.
Es besteht eine Korrelation zwischen dem Fortschritt der griechischen BIP und Fremdkapitalkosten.
Zur Verbesserung wird das Nachhaltigkeitsprofil neue Raten auf neuen Versionen oder Revisionen auf sehr niedrige Niveaus in Portugal im Bereich von 0,2% bis 2,9%.

Wie die griechischen Anleihen werden bepreist werden?

Auf der Grundlage aller Beweise in den 3 Jahren öffnen wieder, dass nachgedruckt Griechenland wird in der aktuellen Runde um 3,5% leihen, in 5 Jahren mit 4,20% in 7 Jahren mit 5%.
Die griechische 10-Jahres-Rendite zeigt 5,41% mit 5,19%.
In dieser Phase ist unerschwinglich Version 10-Jahres-Anleihe.

Schlag den IWF DSA nach Griechenland

Am 27. Juli trifft den Vorstand IWF das Abkommen grundsätzlich zu genehmigen.
Um diese Entscheidung zu treffen ist im Wesentlichen eine Vereinbarung ... Warten sollen einen neuen Nachhaltigkeitsbericht DSA vorzubereiten.
Da DSA Nachhaltigkeitsbericht erreicht das gleiche Ergebnis wie der vorherigen Effekt, dass die griechischen Schulden EXTREM unhaltbar zwei Optionen in Betracht gezogen
1) Setzen Sie den Nachhaltigkeitsbericht nicht gemeldet
2) Nicht neuen Nachhaltigkeitsbericht, sondern eine zusätzliche Nachhaltigkeitsanalyse erarbeitet.
Ob auf dem einen oder anderen Fall wird der Nachhaltigkeitsbericht in Griechenland schlagen werden.
Die griechischen Schulden weiterhin sehr nicht nachhaltig.

www.bankingnews.gr  

11129 Postings, 2506 Tage Herr klug - schlauAngsthase

 
  
    #41776
27.06.17 09:03
die Presse muss reißerisch und negativ schreiben, positives möchte keiner lesen! Die Presse lebt von schlechten News!  

683 Postings, 1531 Tage Angsthase2013@Herr Klug

 
  
    #41777
27.06.17 09:09
bankingnews ist nicht "die Presse".

Was will Herr Tsipras mit neuen Anleihen, die mit über 4 Prozent verzinst werden sollen? Wie will er die denn investieren, so dass nach (vermutlich 3 Jahren) mehr als diese 4 Prozent pro Jahr rauskommen? Will er die in griechische Banken investieren? Oder nur an seine Freunde verteilen und dann den Schlamassel den Nachfolgern überlassen so wie die letzte (unfähige) Regierung es gemacht hatte?

Ich kann nur für Griechenland hoffen, dass die Zwangsverwaltung durch die Troika korrekt umgesetzt wird.  

11129 Postings, 2506 Tage Herr klug - schlauDiese Regierung

 
  
    #41778
27.06.17 09:37
ist sehr fähig sogar !  Sieh doch mal das, was  diese Regierung schon geschafft hat.    

5639 Postings, 1989 Tage rübi@Angsthase201

 
  
    #41779
27.06.17 10:09
Das was du beschreibst hatten wir doch vor 7 Jahren mit der Regierung
der großen GR Volksparteien erleben müssen.
Es ist zu einfach , dieses Drama nun auch Tsipras in die Schuhe schieben zu wollen.
Er ist dabei den Dreckhaufen seiner Vorgänger zu beseitigen.  

5639 Postings, 1989 Tage rübiDas geeinte Europa

 
  
    #41780
27.06.17 10:22
für die Zukunft können wir abschminken.
Die Schuld dafür , ob berechtigt oder auch nicht , wird man immer mehr
bei Deutschland suchen .
Die verbale Negativeinstellung deutscher Regierungsmitglieder vorige Woche gegen über
den GR haben mich genötigt gesehen meine Anteile um die Hälfte zu reduzieren.
"Wir schaffen das !"

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1670 | 1671 | 1672 | 1672  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben