Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 8586
neuester Beitrag: 15.11.19 14:01
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 214643
neuester Beitrag: 15.11.19 14:01 von: manham Leser gesamt: 25273518
davon Heute: 16131
bewertet mit 233 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8584 | 8585 | 8586 | 8586  Weiter  

02.12.15 10:11
233

Clubmitglied, 26992 Postings, 5370 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8584 | 8585 | 8586 | 8586  Weiter  
214617 Postings ausgeblendet.

15.11.19 12:56
1

639 Postings, 618 Tage GeldpateSteinhoff: Alteri Investors kauft Bensons for Beds

....Steinhoff: Alteri Investors kauft Bensons for Beds, Harveys Furniture. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

15.11.19 12:58
3

737 Postings, 364 Tage Herr_RossiGenau, steinhupe....

...deshalb sind wir ja auch mit Poco und Kika/Leiner -Verkauf fast raketenartig reich geworden...  

15.11.19 13:04

310 Postings, 43 Tage steinihopeEl Rosso

Alleine Steinpol wurde schon für 250 Mio. Euro verkauft. Und das war lediglich eine Produktionsbude.

Hier hängt viel mehr dran, Produktion und ein Filialnetz.  

15.11.19 13:05
1

1837 Postings, 522 Tage NoCapitalOFF Topic DGAP

Die DGAP kommt über die DGAP App installiert unter iOS gegen 13:00 Uhr...wenn es was WICHTIGES gewesen wäre sind ja dann schon innerhalb einer Stunde alle Messen gesungen! :o)  

15.11.19 13:08
1

2415 Postings, 5377 Tage manhamRossi

Poco und Kika Verkäufe waren doch mehr oder weniger Fire Sales.
Insbesondere Poco mit der unklaren Situation Seifert/Steinhoff/Pohlmann, das ist doch noch immer nicht durchschaubar. Kika war Verlustbringer.

Wenn Harveys wirklich um die 500 Mio bringen sollte, wäre das immerhin schon ein nettes Sümmchen. Vor allem, da werden keine Restruktierungsaufwände und-Kosten gebunden.
Aber wie schon kolportiert,  eine endgültige Beurteilung ist erst nach Kenntnis der Details machbar.
Wichtig wäre, dass eingehende Barmittel auch gleich bei den Schulden getilgt werden können, nur Cash im Pool ist bei den Zinssatz für die Schulden nicht besonders hilfreich.  

15.11.19 13:12
2

1837 Postings, 522 Tage NoCapitalNWM zum Benson Verkauf

Steinhoff International Holdings NV (ISIN: NL0011375019) kann heute einen weiteren Schritt zu einer - kleineren - lenkbareren Gruppe von expandierenden Reatilern melden.

Alteri Investors, Investorgesellschaft fokussiert auf Europäische Retailunternehmen, erwirbt von Steinhoff International Holdings NV die Blue Group Hold Co Ltd.. Die macht immerhin rund 500 Millionen GBP - Umsatz mit ihren Beteiligungen: Bensons for Beds, Harveys Furniture und den Herstellern von Betten/Bettenzubehör/Möbeln Relyon, Steinhoff UK Beds und Formation Furniture. Die Liste der Firmen, die im Paket verkauft werden zeigt schon die Komplexität dieser nun - endlich - verkauften Einheit. Diese Einheit passte, was auch kommuniziert war, nicht in die neue Strategie des Managements, sich auf wenige, selbständige Einheiten zu konzentrieren, die entweder hohe Wachstumsraten aufweisen oder denen man diese - bei positiven Deckungsbeiträgen - zukünftig zutraut.

Wieviel gibt's für Steinhoff?
Darüber wird bisher nichts mitgeteilt. Rund 500 Mio. GBP. Umsatz, Produktions- und Verkaufsstellen mit relativ starker Marktstellung, abzüglich Brexit-Malus, abzüglich der bekannten Notlage Steinhoffs, abzüglich der schlechten Ertragslage der britischen Tochter - Was ist da ein angemessener Preis? Auf jeden Fall: Keine Liquidität der Steinhoff-Gruppe wird (wahrscheinlich) mehr für dieses seit längerem zum Verkauf stehende Asset gebunden, gut. Die Managementkapazitäten können mehr auf die als zukunftsträchtig erkannten Asset's ausgerichtet werden, gut. Es wird ein Kaufpreis fließen, wahrscheinlich miit "Besserunsgvereinbarungen" bei Restrukturierungsfortschritten, wie viel? Spätestens die Bilanzen (nach Vollzug der Transaktion) werden es verraten.

Alteri Investors Gründer und CEO Gavin George sieht es auf jeden Fall naturgemäß positiv, es sei die perfekte Investition für seinen Fonds, der bekannte Marken zu -neuem- Wachstum führen solle, weiterhin biete man nebenfrischem Kapital auch entsprechnedes Management-Know-How. In seinen Worten: "This is exactly the type of investment opportunity our second fund was launched to find - trusted retail brands with strong management and the potential for profitable growth. We are really excited to support Mark and the team on a successful turnaround of the business and are confident that our operational capabilities, alongside the injection of fresh capital, can help to build a market leading, vertically integrated business with a strong omnichannel presence."

Mark Jackson, CEO der Blue Group, sieht naturgemäß alles positiv, bestätigt aber indirekt, das es ein langer - also hart verhandelter - Verkaufsprozess war: "We are delighted to be teaming up with Alteri. Throughout the sale process, they have demonstrated an in-depth understanding of our business and their expertise, not least in digital, will help turbo-charge our plans to drive the performance of the group."

Und du Preez hat eine Sorge weniger
Steinhoff Group CEO Louis du Preez sagt entsprechend das erwartete "Viel Erfolg" und eben das bekannte "Mach die Struktur einfacher" und "Desinvestiere entsprechend bei den Randaktivitäten": "The sale of Blue Group is the latest in a series of planned divestments by Steinhoff as we continue with our announced strategy of simplifying the Group's portfolio and deleveraging our balance sheet. We have enjoyed a long association with the Blue Group businesses, and we wish Alteri and the Blue Group management team every success with their future plans."

Projekt Zukunft läuft weiter
Man sah sich ja bereits beim letzten regulären "Bericht an die Stakeholder" Anfang November auf gutem Weg bei Unterstützung der Ermittlungen und Umstrukturierung zur reinen Finanzholding auf gutem Weg. In den Berichtszeitraum fiel ja auch die Erledigung der Ermittlungen der Südafrikanischen Börsenaufsicht - letztendlich mit einem blauen Auge erledigt. Hört sich schon fast nach Business as usual im Dauerkrisenmodus an - richtige Herangehensweise, nur besonnen, planvoll und Schritt für Schritt gelingt es vielleicht Steinhoff überleben zu lassen: "In addition, the Group is seeking to build on progress made to date to strengthen its recovery, with the clear objective of stabilising the Group in a way that ensures the long-term security and growth of its underlying operations, maximises stakeholder returns and protects value." hiess es.


https://www.nebenwerte-magazin.com/s-dax/item/...dax-steinhoff-erfolg  

15.11.19 13:14

737 Postings, 364 Tage Herr_RossiJa manham, stimmt schon...

...mögen die Produktionsstätten usw. was abwerfen.
nichts Genaues weiss man nicht....als SH-Aktionär jedenfalls...  

15.11.19 13:14
3

2162 Postings, 577 Tage Mysterio2004@steinihope

Wow, habe gerade mit meinem Big Boss über dich gesprochen, wir machen hier rund 1,2 Mrd € Umsatz, wenn wir den Hobel nach deiner Rechnung für 1,2 Mrd € verticken können dann let`s go.
Bekommst 7% Provision von uns, also lass mir deine Unterlagen zukommen und dann setzen wir uns bereits in der kommenden Woche zusammen um das weitere Vorgehen abzustimmen. ;-)

EBITA ist der ausschlagende Wert den ein Finanzinvestor sich in der Hauptsache anschaut, von da angerechnet wird kassiert, jedoch ist bei der Bluegroup halt grundsätzlich negative Ergebnis zu berücksichtigen und daher kann der VKP nicht wirklich hoch sein.

 

15.11.19 13:19
18

214 Postings, 240 Tage stksat|229185074das schwarze operative Loch Harveys wird verkauft

Hallo Leute,

auf diese Nachricht warte ich schon seit über einem Jahr, Harveys und Bensons werden verkauft. Für mich ist das die Nachricht des Monats!

Obwohl vom Umsatz her fast unbedeutend hat uns vor allem Harveys eine Menge Geld verschlungen und mir schien immer als wäre das Management ratlos wie man hier einen Turnaround schaffen soll. Für mich war es immer klar, dass es hierfür nur eine Lösung gibt - weg mit dem Laden und das so schnell wie möglich. Der Verkaufspreis ist dabei im Grunde fast unbedeutend (man wird nicht viel dafür bekommen haben), Hauptsache wir haben dieses schwarze EBIT-Loch endlich aus dem Gruppen EBIT entfernt.

Jetzt hellt sich unser Gruppen EBIT wieder auf - Conforama ist nun das letzte Sorgenkind und wie wir wissen tut sich hier so einiges. Fakt ist: Wenn das Management es schafft Conforama 2020 zurück auf Schiene zu bringen, dann hat man operativ gänzlich geliefert und ein abgesspecktes Portfolio das konstant wächst und das gänzlich ohne schwarzes Schaf.

Während hinter verschlossenen Türen ein Vergleich mit den Klägern anvisiert wird, hat man es nebenbei geschafft aus (fast) allen Beteiligungen maximalen Profit raus zu holen. Wenn diese Punkte abgehakt sind wird man endgültig den letzten Punkt, nämlich die Refinanzierung in Angriff nehmen, um am Ende des Tages wieder unter dem Strich Gewinne zu erwirtschaften.

Das alles wird nicht von heute auf morgen passieren und von Zeit zu Zeit werden sich mit Sicherheit wieder einige genervte Aktionäre hier im Forum ausheulen. Aber eines ist klar, das Management macht genau das was du Preez beim Investor Day gesagt hat, als er davon gesprochen hat wie er seinen Job seinen Kindern erklärt: "Vor uns liegt ein großer Haufen verknoteter Spaghetti. Daran zu ziehen nutzt nichts, man kann nur jede einzelne Nudel herausziehen und den Haufen somit Schritt für Schritt entknoten." - genau das ist die letzten 2 Jahre passiert und passiert nach wie vor. Heute ist der Haufen wieder um eine besonders hartnäcklig verknotete Nudel kleiner geworden. :-)

Liebe Grüße,
stksat  

15.11.19 13:21
1

251 Postings, 2865 Tage ralf2012Tolle

News!Der Kurs schießt ja durch die Decke.....  

15.11.19 13:22
3

533 Postings, 522 Tage JG73@NoCap

DGAP VerzögerungIOS, Tradegate, JSE etc.

Wird alles völlig überbewertet. Es zählt DAS Forum.

Bis mir die DGAP APP was anzeigt, habe ich die Deepl Übersetzung schon 2 mal gelesen^^  

15.11.19 13:25

102 Postings, 668 Tage DefineSteinhoff

A series of divestments...


Pepco wann ist es soweit?  

15.11.19 13:26

55 Postings, 245 Tage ShoppinguinProduktionsstätten..

"Produktionsstätten usw. was abwerfen."

Nein, selbst in Polen mit massiven EU Förderungen hat sich die Produktion nicht mehr gerechnet.
Warum dann in den UK?  

15.11.19 13:27

533 Postings, 522 Tage JG73@RalfiBaby

...die News übersteigt Halt DEINen intellekt...poor Boy, so Sad^^  

15.11.19 13:28

183 Postings, 561 Tage Allichschade

Dass kein Verkaufserlös dabei steht  

15.11.19 13:30

3 Postings, 1 Tag abtzStksatl

Gut geschrieben- danke!  

15.11.19 13:35
1

3934 Postings, 623 Tage STElNHOFFJetzt

müssten ja noch Rückzahlungen von Deloitte und meinem Heizungsmonteur kommen, da beide ihren Job nicht richtig gemacht haben.
Die Heizung läuft mittlerweile........................  

15.11.19 13:39

1071 Postings, 910 Tage gewinnnichtverlustStksat

wie immer, super geschrieben und gut analysiert.

Aber Dein Benutzer leuchtet bei mir auch rot auf, so wie Mysterio, Dirty, damage unc Co.

Jetzt muss uns nur noch gezeigt werden, dass hier im Forum nicht nur gewaltige Schriftsteller, fleißige Wühlmäuse, gute Analysten unterwegs sind, sondern auch ausgezeichnete Investoren.

Am Ende bleibt bei Steini wirklich nur noch Pepkor, pepco, MF und CF übrig und die anderen 700 Beteiligungen haben wir alle verscherbelt.  

15.11.19 13:43
2

3934 Postings, 623 Tage STElNHOFFleider

habe ich keine kohle mehr, sonst würde ich jetzt nochmal fett nachlegen...............  

15.11.19 13:46

2324 Postings, 695 Tage Manro123Cash is King LdP

Ich sag euch die ballern die Schulden richtig bald runter. Mit der Einigung gehts hier steil.  

15.11.19 13:48

1071 Postings, 910 Tage gewinnnichtverlustShops von Bensons und Harveys

Ich habe gerade im Jahresbericht 2018 nachgeschaut und gesehen, dass Bensons 252 Shops und Harveys 145 Shops haben oder besser hatten. Im Jahr 2018 wurden jeweils 16 Shops geschlossen, also insgesamt 32, daran ist schon ersichtlich, dass zwar Änderungen durchgeführt worden sind, aber das Ergebnis war nach wie vor nicht zufriedenstellend.

Also insgesamt schon wieder ca. 400 Shops weniger, aber wir halten uns immer noch über 12000 Shops, Ende 2018 hatten wir fast 12500 Shops.  

15.11.19 13:49
2

226 Postings, 4556 Tage derkralle@STEINHOFF

ich leihe dir was ... zu Steinhoff üblichen 10 %

(((((---:  

15.11.19 13:51

1071 Postings, 910 Tage gewinnnichtverlustCash is King

Das ist grundsätzlich richtig, ABER nicht, wenn ich auf der anderen Seite 10 % Zinsen zu berappen habe.

Cash is king, aber nur wenn die horrenden Schulden abbezahlt sind.  

15.11.19 13:58
2

2848 Postings, 366 Tage Dirty JackBlue Group

Gehörte zur Steinhoff UK Holdings Ltd wo seit September auch unsere Liebe Helen mitmischt.
Die bringt Schwung in die Kiste, siehe Conforama.  

15.11.19 14:01

2415 Postings, 5377 Tage manhamDerkralle

Statt dich als Zinswucherer zu versuchen
Stecke die Kohle in Steini-Shares.
Das ist viel spannender !
Und die Rendite höher als 10 %.
Plus oder Minus ?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8584 | 8585 | 8586 | 8586  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, rallezockt, Suissere, Talismann, uljanow, Visiomaxima, WatcherSG