Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 8043
neuester Beitrag: 18.08.19 22:02
eröffnet am: 09.01.18 15:22 von: wetterfrosch. Anzahl Beiträge: 201068
neuester Beitrag: 18.08.19 22:02 von: Gurkenheini Leser gesamt: 22463752
davon Heute: 30501
bewertet mit 222 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8041 | 8042 | 8043 | 8043  Weiter  

02.12.15 10:11
222

Clubmitglied, 26605 Postings, 5281 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8041 | 8042 | 8043 | 8043  Weiter  
201042 Postings ausgeblendet.

18.08.19 19:57
1

7385 Postings, 867 Tage SzeneAlternativBitte nicht soviel Spam hier posten

18.08.19 19:58
1

7385 Postings, 867 Tage SzeneAlternativZins ist jedoch leider in Beton gemeißelt

18.08.19 20:07
7

850 Postings, 548 Tage SaravolWas

mich seit längerem hier stört ist folgende Aussage.. die Gläubiger haben hier das sagen.


Wer sagt das? Wo steht das?

Die Gläubiger sind froh, dass ihre Kredite nun besichert sind und dass sie ein ordentliches Stück vom Kuchen abbekommen.... ich gehe von einer win-win Situation aus, wobei auf unserer Seite noch ein Defizit geschlossen werden möchte. Das erwarte ich nach Abschluss der Klagen.... auch wenn die ir was anderes geschrieben hat. Nachverhandlungen kann man immer, auch wenn es bereits klar war.

Noch einmal.... wenn ein vollstreckungsschuldner zur Anhörung mit Taschen voller Geld kommt, dann muss er sich nicht wundern, wenn es ihm abgenommen wird.

Hier herrscht eine einfache Logik... erst die Klagen mit einem weinenden Auge und danach mit einem fetten Grinsen in Richtung Umschuldung.

Die zeitliche Komponente zermürbt, aber es ist nachvollziehbar und me systematisch abgearbeitet und das absolut korrekt und.... emotionslos.

Börse kann knallhart sein und das hier die Königsdisziplin. Tagtäglich mit bashern und Trollen im Forum und mit dem anderen Auge den Kurs im Blick.

Wenn ich mir ein Los kaufe, dann hab ich es und warte, ob es der Jackpot ist. So Handel ich an der Börse.  

18.08.19 20:12
1

850 Postings, 548 Tage SaravolSzene

Hör auf zu lügen. Oft genug wurde hier herausgearbeitet, dass Umschuldungen möglich sind.
Ist mir ein Rätsel warum die Admins sowas hier tolerieren.... sagt aber einiges aus.  

18.08.19 20:12
1

7385 Postings, 867 Tage SzeneAlternativLeider werde ich nun auch

in BM`s von JG 73 aufs Übelste angepöbelt.
Na ja, wundern muss man sich über die Investierten hier wirklich nicht mehr. Vermutlich liegen auch die Nerven komplett blank.
Insofern: Ich verzeihe dir JG 73.
 

18.08.19 20:16

45 Postings, 21 Tage brunotheoneWas viele immer vergessen ist...

Versetzt Euch doch mal in einen Gläubiger, also in eine Bank. Was macht eine Bank. Richtig, sie vergibt Kredite und das auf mehrere Jahre. Für ein Hauskredit muss die Bank durchschnittlich auch 15-20 Jahre warten, bis sie ihr geliehenes Geld wieder bekommt.  Wenn die Bank sich jetzt auch täglich damit beschäftigen würde, was alles schief gehen kann und wie lange es noch dauert bis... Also, was ich sagen will, es dauert halt bis sich hier etwas lohnendes ergibt, aber aussichtslos ist es keineswegs. Im Gegenteil, es ist alles dafür unternommen worden, das dieser Konzern überleben wird. Und das wird sich auch in den nächsten Monaten am Kurs feststellen lassen.  

18.08.19 20:17
1

7385 Postings, 867 Tage SzeneAlternativ"Hier wurde herausgearbeitet"?

Nicht dein Ernst, oder?
Nur weil die Kleinaktionäre diese Wunschvorstellung haben, heißt dies gleichzeitig, dass diese auch Realität werden wird??
Gibt es für diese Wunschvorstellung ansatzweise Belege, dass es möglich wäre, diese konkret zu realisieren?
Wäre mir neu.....  

18.08.19 20:17
1

1300 Postings, 550 Tage LazomanSzene

Natürlich liegen die Nerven hier blank, wieso du aber auch noch provozieren möchtest ist mir auch komisch ?  

18.08.19 20:19

7385 Postings, 867 Tage SzeneAlternativFür euch ist alles Provokation

was nicht förderlich ist für Kurssteigerungen.  

18.08.19 20:25
5

2106 Postings, 4125 Tage Private BrokerYihaa &...

...yo, Freunde der gepflegten Analyse, heute gab es ein richtig schönes Posting von Helmut (vgl. auch https://www.ariva.de/forum/...dings-n-v-531686?page=8037#jump26281632 ), auch wenn es ggf. so manchem Kollegen hier (bezüglich der ?Endergebnisse? / Schlussfolgerungen) nicht so anspricht, fand und finde ich (auch wenn ich nicht in jedem Detail 100%ig konform gehe) dieses Posting super, denn es ist (konstruktiv) kritisch & sachlich verfasst, zudem hat Helmut sich die Mühe gemacht, Entwicklungen zu antizipieren, zu quantifizieren & die Nummer dann auch durchzurechnen ? mit eben jenen Ergebnissen / Schlussfolgerungen, welche in besagtem Posting nachzulesen sind.

Unabhängig davon, ob einem jene Schlussfolgerungen nun gefallen oder auch nicht, sind eben Postings dieses Schlages aus meiner Sicht absolut unverzichtbar um sich einen (möglichen) Rahmen zu skizzieren, es liegt i.Ü. auch in der Natur der Dinge, dasss ein Rahmen / bzw. eine ?Landkarte? mehrere Himmelsrichtungen aufzeigt, incl. jener Begebenheiten / Varianten, welche einem ggf. nicht so taugen.

Grundsätzlich (unabhängig davon ob das vorgenannte Posting einem nun gefällt oder auch nicht) zeigt Helmuts (aus meiner Sicht in Pastellfarben) gezeichnetes Szenario auf jeden Fall einen Lichtblick (für alle, welche von Totalverlust sprechen) auf: selbst im Falle einer ?12 Cent? Variante dürften hier einige Kollegen mit eben jenem ?blauen Auge? davon kommen, welches Helmut in seinem Posting ansprach, analog bzw. besser noch wären jene benannten 0,16 bzw. 0,19 ? welche ebenfalls anklangen.

Ob es am Ende nun so kommt, oder evtl. auch anders, kann zum gegebenen Zeitpunkt niemand (!) mit Gewissheit sagen, da bekanntlicherweise noch 'n paar Infos fehlen, doch selbst wenn es denn so wäre, ist dieses Szenario immer noch besser, als echte (!) Inso- Kurse von 0,00x...

Da es sich an dieser Stelle anbietet, will ich kurz noch 'nen Comment im Hinblick auf das Handling von Aktienposis (aller Art) an den geneigten Leser richten:

Am Kapitalmarkt / der Börse ist das oberste Gebot, sein Kapital zu erhalten bzw. Risiken nicht ausufern zu lassen (nein, ich reiße jetzt keinen Joke (im Kontext eines Engagements in SH, dat die Kiste 'n hot Job is, sollte mittlerweile klar sein, ebenso, dass SH KEINE Anfängeraktie ist), um dies umzusetzen muss man sein Engagement immer (wieder) hinterfragen:

Passen die Grundannahmen noch?

Passt die Posi- Size a) im Kontext gegebener Entwicklungen?
                               b) im Kontext (sehr) wahrscheinlicher Entwicklungen?
                               c) im Hinblick auf den Timeframe?
                               d) usw. etc.

...so, dat musste halt immer & immer wieder machen & (ggf.) dementsprechend agieren, hier hilfreich ist (exterener) Input in Form von BEGRÜNDETEN Szenarien / Einschätzungen & Annahmen, klaro, am wichtigsten ist natürlich, immer selbst mitzudenken. Und dann begibst Du dich ins Tagesgeschäft:

a) Du machst gar nichts
b) Du baust deine Posi aus
c) Du shrinkst deine Posi
d) Du liquidierst deine Posi

Dat hatten wir gestern (vgl. https://www.ariva.de/forum/...dings-n-v-531686?page=8028#jump26276003 ) auch schon mal...     ...und gilt auch für potentiell geile Stories, speziell dann, wenn es sich um Risikojobs handelt.

Wenn man sich jedoch nur auf Punkt b) konzentriert, läuft man Gefahr, dass der Markt einen längeren Atem als man selber hat, & dies macht dann (irgendwann) keinen Spass mehr, ich denke das dies in diesem Board recht gut nachzulesen ist. Dieses Board ist (wenn ich dies anmerken darf) in meiner nun über 11 Jahre währenden Zeit auf Ariva ohnehin das abgefahrenste Board, welches ich je hier gesehen habe, denn ich habe viele Threads gesehen in welchen durchaus eine gewisse Polarisierung zu beobachten war, jedoch ist es hier doch wirklich sehr ausgeprägt / extrem  & hat (zum Teil) wirklich nichts mehr mit Risikomanagement / Moneymanagement am Hut, sondern liest sich wie 'ne Kamikaze- / Sekten- / Politbüro- Nummer. Ich kann mich an dieser Stelle nur wiederholen: ich meine es wirklich nicht böse, ich habe (als bereits postuliert) fast jeden Fehler am Markt selber gemacht, teilweise liest es sich durchaus schräg...

...und um (etwaigen) Missverständnissen präventiv entgegenzutreten:

ich bin -nach wie vor- von dieser Story hier fasziniert, überzeugt & engagiert, da ich mir durchaus einen gewissen Profit verspreche, jedoch ziehe ich auch die Punkte (a bis d, siehe oben (Tagesgeschäft) auch durch, wenn es (aus meiner Sicht) notwendig ist / geboten scheint, sprich: wenn sich meine Einschätzung zum kurz- oder mittelfristigen Verlauf der Kursentwicklung eintrübt, shrinke ich meine Posi, vice versa handele ich bei einer Aufhellung meiner Einschätzung, & wenn ich (evtl. u.U. Möglicherweise, ggf.) eines Tages zur Einschätzung gelange dat die Nummer hier nichts werden wird, bin ich raus aus der Kiste ? unabhängig davon wieviele Miese ich mir einfahre, denn das oberste Gebot am Markt ist immer noch der Kapitalerhalt. Nur als kleines Beispiel aus dem Jahr 2018: ich hatte 'ne SH- Posi am Start, selbige war in den Nassen ('n paar k in ?), als die Meldung über die Ticker lief, dass neben der 17er Bilanz auch weitere Bilanzen definitiv ein Problem darstellen, dies hatte zur Folge, dat ich meiner (sich im Minus befindliche) Posi liquidiert habe, einfach da absehbar war, dat die Kiste noch viel viel länger dauern wird als ursprünglich angedacht & auch absehbar war, dat der Aktienkurs dementsprechend reagieren wird. Ich kam später wieder & dann passte es auch, auch wenn ich über die Notwendigkeit der Liquidation meiner Posi im Minus nicht glücklich war, dies einfach nur mal als Beispiel für so 'nen saueren Apfel, in welchen man hin und wieder beißen muss...     ...und wenn ich dann Comments lese, in welchen ein exit aufgrund des gegebenen Kurses nicht lohnt...     ...nun ja...     ...wenn ich zur Annahme komme, dat ich die Hütte zeitnah günstiger an Land ziehen kann, dann handele ich entsprechend...       ...allen Anderen ich wünsche viel Glück am Markt.

Wie auch immer, jeder muss für sich entscheiden ? Ihr seid schließlich alle für eure Depots verantwortlich, ich wünsche auf jeden Fall ein glückliches Händchen bei allen Entscheidungen & bis zur HV 'ne relaxte Zeit...      ?.warten wir es doch einfach mal ab...


 

18.08.19 20:32
2

850 Postings, 548 Tage SaravolSzene

Schon klar, dass du dich selbst gerne reden hörst.... bist doch 24 Stunden da... sich es dir selbst bin doch nicht dein ött!

Das Posteingang von Helmut, viel Mühe um nichts.... nur unterschwellig negativ und substanzlos.

Die einzigen relevanten Fakten liefert sh.

Hört endlich auf euch in irgendwas reinzusteigern.... niemand hier hat einen Plan was wirklich läuft.

Sogar Dirty schreibt neutral.... warum wohl. Weil wir nur darstellen können was uns hingeworfen wird. Was tatsächlich abgeht erfahren wir erst wenn es zu spät zum handeln ist.  

18.08.19 20:41
1

897 Postings, 479 Tage maruschSzeneAlternat.:

Was ist dein Antrieb hier, dass du hier minütlich deinen scheiss Spam postest??

Hast du kein Leben???  

18.08.19 20:45
5

76 Postings, 655 Tage EiLoveDachsIch habe mir nochmal

zu den hohen PIK Zinsen und den Vorwurf der Unfähigkeit des CEO Gedanken gemacht.

Ich würde es als Strategie des "kalkulierten Selbstmord" mit Erfolg auf Wiederauferstehung nennen.
Der CEO könnte kzf. ein Interesse an hohen PIK Zinsen haben, da er somit eine wahre Drohung gegenüber den Klägern in der Tasche hat. Das vereinfacht die Verhandlungen ungemein. Somit hat er ein Druckmittel auf schnelle Einigung und kann glaubhaft vermitteln, dass SH lgf. tot ist, wenn keine Einigung erzielt wird und die Kläger dann komplett leer ausgehen. Somit passt auch sein Verhalten am Investor Day. Wenn ich in seiner Situation wäre, dann wäre genau so mein Auftritt gewesen, vielleicht noch leicht dramatischer haha. Steinhoff gehts schlecht, alle Existenz hängt an den Klagen, blabla. Wenn er hier SH gehyped hätte und gesagt hätte, wie toll doch alles ist, wäre seine Position zur Lösung von Step 2 erheblich geschwächt worden. Wenn Step 2 ein Haken hat, müsste er eigentlich wie ein Fähnchen im Wind SH pushen und die Braut aufhübschen, um Moodys und den neuen Gläubigern max. Attraktivität zu zeigen (damit niedrige Zinsen zu holen). Es passt alles perfekt ins Bild. Er hält SH praktisch die Klinge vor den Klägern an den Hals und sagt, entweder ihr macht wie wir wollen, oder die Gläubiger fressen uns. Und dabei lügt er nicht mal, genial!

Alles meine Meinung, keine Empfehlung.  

18.08.19 20:48
2

170 Postings, 321 Tage tomcrafter macht doch

angeblich psychologische Feldstudie hier. Hat im bestimmt sein Therapeut geraten  

18.08.19 20:55
2

1356 Postings, 1760 Tage SanjoSzene

Der Einzige der hier momentan ( wohl wahrscheinlich weil du Schicht hast) provoziert bist eigentlich nur du.
Die Pusher hier stellen nur klar, das es für sie ein Risikoinvest  ist mit einer nicht unbeachtlichen Gewinnchance, deine Äußerungen lassen nur den Schluss zu dass du von purem Neid zerfressen bist das es hier Investierte gibt die Eier in der Hose haben und zudem noch genug Kapital um den Deal zu wagen. Ich hebe mir meine Genugtuung für das Finale auf aber dann bist sicherlich verstummt und in deine Höhle verkrochen oder in ein  anderes Forum gewechselt um andere Anleger zu provozieren oder zu verunsichern was Dir  durch deine leeren Worthülsen zumindest bei mir hier nicht gelingt.
Schöne Woche noch egal wies kommt meine Orders stehen.  
Long  

18.08.19 20:56
2

1049 Postings, 4238 Tage Tradernumberonewas haltet ihr davon,

wenn wir JEDEN Post von Szene als Spam melden. Ich denke, spätestens nach 1 Woche kotzen die Mods, die das abarbeiten müssen, im Strahl. Aber vll verstehen sie dann unser Problem besser und finden eine Lösung damit es hier ein Diskussionsforum bleibt.  

18.08.19 21:13
5

1951 Postings, 529 Tage prayforsteiniSchnauze jetzt!

Hört endlich auf, denen eine Bühne zu bieten!  

18.08.19 21:20
1

210 Postings, 371 Tage SilverfoxboyInformiert einfach Backhandsmash

der kann doch Szene sperren.
Im LdR thread hat er keine Lust zu posten weil er keine plattform hat und ihn dort keiner liest
Problem gelöst  

18.08.19 21:22

1049 Postings, 4238 Tage Tradernumberone...das wirst Du leider nicht

vermeiden können, da es menschlich ist und die letzten 100 Bitten dieser Art bereits nutzlos verpufft sind. Lernt doch mal hinzu, es bedarf anderer Lösungen.  

18.08.19 21:42
1

499 Postings, 271 Tage tuesHallo zusammen..

..ich hab da noch was unlogisches ungelöstes.
Wenn die Kläger und ihre Anwälte mehr verlangen als von den Gläubigern erstmal zugestattet,
dann müssen die Gläubiger eben mehr zugestehen. ?
Und die Gläubiger müssen dann ihreseits noch eventuell Steinhoff entgegenkommen.
Schnürt mans eben halt nochmal auf.
Weil nähmlich andernfalls die Holding schon vor 2021 alles mit Notverkäufen verschleudern kann
und dann an dem Punkt anlangt zu sagen - reicht nicht - wir machen ne Insolvenz auf Holdingebene.

Zerfällt dann nicht die Besicherung im CVA und das CVA ?
iss ja nun ein leichtes alles wieder aufzudröseln.  

18.08.19 21:42
1

293 Postings, 440 Tage MBo60Ich finde es gut,

das Szene hierpostet.

Hätte er hier keine Plattform würde er sich eventuell auf Beerdigungen schleichen  und da am Sarg über die Verstorbenen lästern.

Dann doch lieber hier  ;-)  

18.08.19 21:45
4

2189 Postings, 606 Tage Manro123Weiterhin keine Kaufempfehlung

Dieser Chart ist private und gilt keiner Handlungsempfehlung!
(EK weiterhin nicht zu vergleichen mit anderen, leide nun über 2 Jahre und hoffe auf einen guten Ausblick am 30.8.19!)

Ich bin nicht hier um magere 0,20 bzw. 0,50? zu bekommen. Ich bin hier, weil Steinhoff ein Unternehmen ist das Mrd Wert ist und ja ich rede von Kursen über 1?. Der Kurs ist weiterhin nicht gerecht bewertet. Selbst bei Verwässerung keine 0,20? Wert! Ich bleibe SH treu, auch wenn ich alles verliere. Entweder Wasser oder Schampus. Jeden seins...
Ich lasse mir SH nicht schlecht reden! Die Aktie ist eine Chance die ich nun für mich ergreife, um mich in Zukunft besser aufstellen zu können. Ja der Kurs tut weh und ja jeder ist im Minus....
Ich vertraue dem Management und Ms Sonns Worten! Ich Hoffe ich bereue es nicht, ansonsten gehe ich mit Totalverlust meines Vermögens aus!
Die Basher können noch soviel schreiben, ich bleibe und stehe zu SH! SH ist ein Turnaround und ich möchte zu gerne mal auf der Seite der 6 Stelligen gehören.
In diesen Sinne, ich bin ein treuer Aktionär SH und bin stolz auch wenn ich den Frust runter schlucke!

Stolzes Mitglied über 2 Jahre! (Und ja ihr Basher könnt mich mal seit über 2 Jahren ! Merkt euch das!)

MfG Manro

 
Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
unbenannt.png

18.08.19 21:59

1300 Postings, 550 Tage Lazomanmanro

ich finde es gut dass du direkt und ehrlich bist mit deinem Invest aber bitte hör auf Lemminge positiv zu beeinflussen auch wenn das nicht deine Absicht ist. seit Monaten wird hier hefotg gepust was ist dabei rausgekommen wissen wir alle  

18.08.19 22:01

263 Postings, 589 Tage Ribald_Tauschmann@lazoman

"ich finde es gut dass du direkt und ehrlich bist mit deinem Invest aber bitte hör auf Lemminge positiv zu beeinflussen auch wenn das nicht deine Absicht ist. seit Monaten wird hier hefotg gepust was ist dabei rausgekommen wissen wir alle"

"hefotg" ?  

18.08.19 22:02
1

1310 Postings, 2096 Tage Gurkenheini@Manro

Du sagst:,,Wasser oder Schampus.Ich kann Dir 100 Prozentig sagen,es wird Jauche.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8041 | 8042 | 8043 | 8043  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexisMachine, MarketTrader, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG