Mobilität 2020 von Tesla bis Ballard BEV + H2

Seite 1 von 111
neuester Beitrag: 24.08.19 22:09
eröffnet am: 11.10.17 12:48 von: macumba Anzahl Beiträge: 2771
neuester Beitrag: 24.08.19 22:09 von: ClearInvest Leser gesamt: 671800
davon Heute: 68
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
109 | 110 | 111 | 111  Weiter  

11.10.17 12:48
4

3274 Postings, 3467 Tage macumbaMobilität 2020 von Tesla bis Ballard BEV + H2

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
109 | 110 | 111 | 111  Weiter  
2745 Postings ausgeblendet.

13.08.19 22:18

9 Postings, 217 Tage nordrah2

Scheinbar sehe ich überall nur noch h2, egal ob TV, Radio oder Presse.  

13.08.19 22:36

1178 Postings, 1373 Tage Winti Elite B1 mal 1 des Wasserstoff

13.08.19 22:42

9 Postings, 217 Tage nordrah2

Verstehe nicht warum das hier so ein Diskussionsforum ist. Wird sich zeigen, welchen Weg die Zukunft bringt.  

14.08.19 08:33
2

398 Postings, 303 Tage Zamorano1@nodra

Den Winti darfst du nicht ernst nehmen. Zum Teil kommt er mit alten youtube Filmen. Zudem sind diese Filme von einem gewissen Horst Lüning. In einem Video vom 5. Juli 2019 leugnet dieser Herr Lüning die menschgemachte Klimaerwährmung. Da sieht man wie glaubhaft das Ganze ist. Wasserstoff wird seinen Platz finden (oder hat es bereits gefunden....)!  

14.08.19 11:35

301 Postings, 4815 Tage 4tunaGibt es dafür eine Begründung, ...

... die nicht schon lange widerlegt ist??

"  In einem Video vom 5. Juli 2019 leugnet dieser Herr Lüning die menschgemachte Klimaerwährmung. Da sieht man wie glaubhaft das Ganze ist. "
-----------
Die Erde, auf der wir gehen,
ist mehr als der Dreck unter unseren Füßen.

14.08.19 11:41

398 Postings, 303 Tage Zamorano1Fundierte und weltweit anerkannte aktuellste Studi

14.08.19 12:33
1

301 Postings, 4815 Tage 4tunaNoch nie ...

gab es so viele Menschen wie zur Zeit.
Also muß diese Zahl erst auf ein "erträgliches" Maß zurückgeführt werden,
damit sich das Klima wieder erholen kann.

Hmmm  ...  klingt logisch ...
-----------
Die Erde, auf der wir gehen,
ist mehr als der Dreck unter unseren Füßen.

14.08.19 14:25

3207 Postings, 717 Tage Air99Vergessen Sie den Batteriestrom sagt Continental

Vergessen Sie den Batteriestrom, sagt Continental, die wahre Zukunft liegt in der Wasserstoffrevolution!


m.independent.ie/life/motoring/car-news/...tion-38401463.html  

19.08.19 07:27

3207 Postings, 717 Tage Air99Teslas Modell 3 Schwindel

Vergleich zwischen BEV und FCEV nicht aktualisieren. - Die Reichweite von Teslas Modell 3 ist 90 Meilen geringer als behauptet Tägliche Online-Post

https://www.thisismoney.co.uk/money/cars/...l-3-90-miles-claimed.html  

19.08.19 10:45

1178 Postings, 1373 Tage Winti Elite BAuch da wird Wasserstoff nicht mithalten können!

19.08.19 12:46

3207 Postings, 717 Tage Air99hydrogen be Singapor

Can #hydrogen be Singapore?s fuel for the future? | Video--energy source to reduce emissions and combat climate change, but experts say challenges lie in storing the fuel. Junn Loh has more--http://bit.ly/30ocIwk #hydrogennow  

19.08.19 21:57
1

931 Postings, 3098 Tage PlattenulliWasserstoff-Aktien liegen im Trend

Wasserstoff-Aktien liegen im Trend - der Rohstoff hat aber noch einige Hürden vor sich
https://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/...rden-vor-sich-7891136  

19.08.19 23:23

9 Postings, 217 Tage nordraSchaun wir mal, wer das Rennen macht.

21.08.19 16:33
1

292 Postings, 3581 Tage Malteser29Moin

24.08.19 15:28

292 Postings, 3581 Tage Malteser29Ach Winti

Eine Firma die ihre Fälle davon schwimmen sieht kann doch garnichts anderes zu Papier bringen ! Das sollte selbst Dir auffallen.
Aber netter Versuch,was erwartet man von jemand der garnicht weiß das Litium Seltene Erden sind.  

24.08.19 16:01

1178 Postings, 1373 Tage Winti Elite BMalteser29: Du hast keine Ahnung von Wasserstoff

Lithium zählt nicht dazu und in Lithium-Ionen-Batterien wird kein metallisches Lithium eingesetzt, im Unterschied zu Feststoffbatteriekonzepten.
Auch ein Kobaltanteil, Kupfer, Aluminium, Silizium usw., alle diese Materialien sind keine sogenannten seltenen Erden, Seltenerdmetalle. Diese lassen sich der 3. Nebengruppe aus dem Periodensystem der Elemente zuordnen.  

24.08.19 16:19

1178 Postings, 1373 Tage Winti Elite BMalteser29: Die Wahrheit ist brutal !

Wenn du schon Wasserstoff Aktien hast solltest du dich besser informieren. Ich würde nie Wasserstoffaktien kaufen da Wasserstoff nur ein Nischenprodukt bleiben wird. Die Zukunft gehört der Batterie und nicht dem Wasserstoff. Informiere dich richtig dann wirst du selber zu diesem Schluss kommen . Zudem kannst du viel Geld sparen wenn du die Wasserstoffaktien verkaufst. Alles geht über den Wirkungsgrad und da kann 100 Jahre Forschung nichts daran ändern.  Wasserstoff hat keine Zukunft und wird nie eine haben.  

24.08.19 20:58

467 Postings, 167 Tage ClearInvestSag mal Winti

Ignorierst du eigentlich wirklich den Wandel und selbst die Aussage von Frau Merkel bezüglich einer nationalen Wasserstoffstrategie, oder hast du nur Bock hohle Phrasen rauszuhauen?
Bitte mal um eine ernsthafte Antwort :)  

24.08.19 21:50

467 Postings, 167 Tage ClearInvestLaß dir ruhig Zeit bei der Antwort

https://amp.handelsblatt.com/technik/...-um-wasserstoff/24932146.html

Sehr guter Bericht. Erfahrungen von Nischen Firmen wie Hyundai deren Autos nicht in Flammen aufgehen ;)
Es wird sogar der Wirkungsgrad fair bewertet Winti.

Letztendlich wird es doch darauf hinauslaufen das der Schwertransport auf Wasserstoff/Range Extendern umgestellt wird und bei PKWs verschiedene Antriebsformen parallel existieren werden.
Aber wie beim Schwertransport und in der Industrie reine Batterien die Lösung sein sollen ist jedem vernünftig denkenden Menschen schleierhaft.

...
" Japans drei große Stahlkonzerne arbeiten schon an Verfahren, Hochöfen auf Wasserstoff umzustellen. Kurz gesagt: Wasserstoff ist neben erneuerbaren Energien unentbehrlich, um die Kohlendioxidemission zu senken."

Welche Nachteile hat Wasserstoff?

Kevin Knitterscheidt: Ein großer Nachteil von Wasserstoff ist, dass große Energiemengen benötigt werden, wenn man ihn ohne CO2 herstellen möchte. Wandelt man Strom zu Wasserstoff um, bleibt dabei ein großer Teil der Energie erhalten ? nämlich bis zu 90 Prozent, je nach verwendeter Methode. Problematisch wird es erst, wenn man den Wasserstoff wieder in Strom umwandeln will, beispielsweise, um damit ein Elektroauto zu betreiben. Dann gehen große Teile der gespeicherten Energie verloren. Der Wirkungsgrad beträgt dabei etwa 30 Prozent.

Ist der Einsatz von Wasserstoff für E-Autos angesichts des Gesamtwirkungsgrads sinnvoll?

Martin Kölling: Ja, auf jeden Fall. Auf den ersten Blick haben Elektroautos vielleicht einen höheren Wirkungsgrad. Aber der Maßstab sollte nicht nur der Wirkungsgrad sein, sondern vor allem die Senkung von Kohlendioxidemissionen. Bei einer Gesamtbeurteilung inklusive der Stromerzeugung sinkt der Vorsprung von Elektroautos ? besonders in Ländern wie Deutschland und Japan, in denen viel Kohle verstromt wird. Die Diskussion sollte daher nicht dogmatisch geführt werden: Es geht nicht um ein ?Entweder? oder?, sondern um ein ?Sowohl? als auch?. Denn was wir angesichts des Klimawandels brauchen, sind Angriffe auf die Kohlendioxidemissionen an allen Fronten.




 

24.08.19 22:09

467 Postings, 167 Tage ClearInvest@malteser

Jetzt mußte ich aber doch noch herzhaft lachen.
Der Bericht über den Schweizer Batteriehersteller ist gerade vor dem Hintergrund, daß die Schweiz mehr als 1000 wasserstoffbetriebene Lkws bestellt hat, äusserst amüsant.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
109 | 110 | 111 | 111  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben