Boeing im Sturzflug

Seite 1 von 14
neuester Beitrag: 15.10.19 14:56
eröffnet am: 13.03.19 08:42 von: deadline Anzahl Beiträge: 327
neuester Beitrag: 15.10.19 14:56 von: kbvler Leser gesamt: 31571
davon Heute: 141
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  

13.03.19 08:42
1

3473 Postings, 3877 Tage deadlineBoeing im Sturzflug

unglaublich, dass die FAA nach diesen Vorkommnissen den Flieger am Himmel läßt.

Wer da noch einsteigt muss lebensmüde sein.
Wer aus der Fliegerei kommt und ein Flugzeug besitzt, weiss wie schnell ein Flugzeug gegrounded wird.
Das ist skandalös

alles klar  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  
301 Postings ausgeblendet.

29.09.19 08:53

3473 Postings, 3877 Tage deadline@ 301 , sind das Durchhalte Parolen wie bei der

737max? Da war es nicht r ein Softwareproblem... was schlicht gelogen war.

Welche Airline kann es sich leisten mit so einer Flotte zu fliegen.... keine

Norwegian ist Pleite dank Boeing,

Welche Airline der st die nächste?

Ich steige in keine Boeing mehr ein, ich vertraue Herrn Muilenburg rg und co mein Leben nicht mehr an

Alles klar  

30.09.19 07:08

7 Postings, 650 Tage Joakim8@303

"Ich steige in keine Boeing mehr ein"
wird Dennis Muilenburg sicherlich gewaltig beeindrucken..  

30.09.19 14:54

3473 Postings, 3877 Tage deadlineWill ich jemanden beeindrucken, der 350 Menschen

auf dem Gewissen hat...

Warum darf jemand der so versagt hat, einen Konzern mit soviel Verantwortung überhaupt noch führen.

Alles klar  

30.09.19 15:05

3473 Postings, 3877 Tage deadlineWer will Flugzeuge, die 1 Jahr auf dem

Ad herumgestanden sind, noch haben. Kommt sicher gut an bei den Airlines...

Mit umrüsten auf neues System erlischt die airworthiness....

War ja nur ein Softwareproblem, o-Ton Muilenburg...

Mit einer neuen Zertifizierung fliegt keine 737max in 2020, davon kann man mal ausgehen.

Dann standen die Flugzeuge 2 Jahre herum...

Rote Zahlen für die nächsten fünf Jahre, Minimum.
Totaler Vertrauensverlust beim Kunden...

Boeing Aktienkurs nahe Alltime high...

Das gibt den grössten Crash an der Wallstreet

Alles klar  

30.09.19 16:55

3473 Postings, 3877 Tage deadlineam 23.10. kommen die Quartalszahlen

keine 737max verkauft, müßten 60 mrd. fehlen... nur  fehlenden Einnahmen.
selbst wenn nur 30mrd fehlen, dürfte es bereits ein Minus von mind. 20 mrd im Oktober bedeuten.

Bin wirklich neugierig, wie das ohne Profitwarning erklärt wird.

Und für die Institutionellen wird es langsam zu einem Hochrisiko Invest.
bei dem Ausblick müßte der Kurs bei 100$ stehen, dann wären die Papiere immer noch teuer...

mit Vollgas gegen die Wand  

01.10.19 15:29

3473 Postings, 3877 Tage deadlinesoll man eigentlich Mitleid mit denen haben,

die auf Empfehlung von Berenberg KZ 440 US$ Aktion von Boeing kaufen?

+ 25% Kursziel, was nehmen die für Zeugs bei Berenberg?  

01.10.19 15:42

3473 Postings, 3877 Tage deadlineAktien sorry

01.10.19 22:39

494 Postings, 2650 Tage Rondo90Ist doch klar

Vor jedem aktien crash wurden 90 Prozent der Aktien zum Kauf empfohlen. Die wollen den scheiß bloß los werden... Die ganze Welt geht in die Rezession. In absehbarer Zeit fallen die meisten Aktien um mindesten 25%  

02.10.19 18:32

3473 Postings, 3877 Tage deadlineBoeing im crash modus

Bis zum 23.10. bei 200 US  

02.10.19 18:38

3473 Postings, 3877 Tage deadlineNYSE viele Grüüse vom Iceberg

Schaut Euch mal die Times and Sales an.....

Die Panik greift um sich  

07.10.19 13:35

3473 Postings, 3877 Tage deadlineHeise Umfrage

wer hat noch Vertrauen in Boeing und die Sicherheit der 737max...

64% haben kein Vertrauen mehr und würden nicht mehr in 737max einsteigen

Mehr muss man wohl nicht mehr zu dem Thema sagen.
Welche Airline will Flugzeuge mit denen die Kunden nicht fliegen möchten...

400 mal Schrott auf dem Hof

und Muilenburg lässt fröhlich weiter produzieren

omg

 

07.10.19 15:35
1

1421 Postings, 3811 Tage kbvlerDeadline

bin zwar auch short bei Boeing, aber ich finde deine Postings übertrieben.

Fundamental würde ich meine Puts aufstocken, aber selbst nach den Q2 Zahlen hat sich die Aktie wieder erholt.

Was nutzt Heise - gehe mal in US FOren , wie die dortigen Kleinanleger reagieren - Stimmung zu Boeing positiv.
Obendrauf die Kartellsachen - Boeing wird gestützt vom Staat - sollte.....dann gibt es halt wieder einen 60-100 Milliarden
Militärauftrag für Boeing.

ALso wie du auf die 200 DOllar zum 23.10.19 kommst ist mir absolut schleierhaft.

300 Dollar maybe zu diesem Termin. Die 200 Dollar 1 Jahr später möglich, wenn zu Weihnachten 2019  immer noch keine MAX fliegen
sollte und dann in Q1/20 die ersten Airlines aus ihrer "Lethargie" gehen und anfangen Boeing auf Schadenersatz zu verklagen wegen grounding und Lieferverzug.
Nur.....dafür sind viele Airlines zu abhängig von Boeing um das zu machen!
Nachteil dabei ein Umstand der letzten Jahre.........die Airlines können - gerade die Airlines die mit Kurzstrecken ihre Geld verdienen - nicht ausweichen auf Bombardier oder Embraer da beide jetzt aufgeteilt sind. Bombardier zu AIrbus und Embraer zu Boeing , d.h. eine Boeing Kunde bekommt keine Bombardier schnell (A220), weil die Geschäftsbeziehungen fehlen.

Denke selbst darüber nach, anstelle  Boeing puts aufzustocken - Boeing lastige Airlines puts zu kaufen, da AIrlines mit Airbus connection ihnen Marktanteile wegnehmen werden und die EPS runterrauschen werden, speziell wenn solch eine Airlines einige MAX hat die gegroundet sind.  

07.10.19 19:03

3473 Postings, 3877 Tage deadlineIch gehe davon aus, dass 737max gar nicht

Mehr abhebt. Offensichtlich sind die Probleme weit grösser als man es von Boeing lesen kann. Warum kommen keine Nachrichten vom Fortschritt...
FAA hat komplett das Vertrauen verspielt. Die Zertifizierung wird komplett neu gemacht. Alles andere wäre Vorsatz.
Ausländische Behörden werden die Zertifizierung der 737max nicht abnehmen.
Ich habe mit US airlinern Kontakt die nicht mehr ins  Cockpit einer 737 steigen wollen...
Das lässt tief blicken...

Welche airline bestellt noch bei Boeing...
Cargo vielleicht wenn sie Piloten finden...
Personentransport sicher nicht mehr.

Mag ja sein, dass ich mich irre.

40mrd Schrott produziert, hochverschuldet... vor den crashes war der Aktienkurs schon jenseits von gut und böse...
Die Blase platzt bei den nächsten Zahlen.
Theoretisch müsste Boeing hohe mrd Rückstellungn machen...
Geht nicht, wovon auch...
Der Ausweg...
Insolvenz
DieFlugzeuge kann der Verwalter haben, geschenkt, denn sie kosten täglich einen 2 stelligen Millionen Betrag. Das ist am unteren Ende, wenn ich von 50k pro Flugzeug und Tag Schadensersatz ausgehe...

da gibt es nix mehr schön zu rechnen.

Was da noch alles rauskommt...

Seit Monaten Iceberg orders in Usa.

Ich frage mich wer diesen Schrott noch kauft, da laufen wahrscheinlich schon lange Rettungsprogramme an der Börse, damit den Amis ncht alles um die Ohren fliegt...
Alles klar
 

08.10.19 19:05

2455 Postings, 4535 Tage xoxosQ3 - Verkäufe sind raus - Bewertung bleibt hoch

Im 3.Quartal hat Boeing immerhin noch 5 Maschinen 737 verkauft, gesamt in diesem jahr über 100.  Da fehlen also gegenüber den ursprünglichen Erwartungen mindestens 5 Mrd. Umsatz allein in Q3. Insgesamt fehlen 67% ggü. Vorjahr; bei der Max sogar 91%.
Die Kursentwicklung ist tatsächlich fundamental kaum nachvollziehbar.  Selbst heute mit diesen desaströsen Zahlen geht es nicht runter. Nach fast minus 2% zu Börsenbeginn liegt die Aktie jetzt leicht im Plus. Ich denke es liegt hauptsächlich daran, dass Boeing ein Schwergewicht ist und wohl hauptsächlich von Indextrackern gekauft wird.
Wenn man sich die Kursbewegung seit 2017 anschaut und  sich die Entwicklung der Kennzahlen anschaut, erkennt man ein riesiges Missverhältnis.
Der Kurs lag Anfang 2017 noch unter 100 Dollar. Wir haben also seitdem einen Kursanstieg von 350% gesehen. Gleichzeitig stieg der Umsatz bis 2018 um nur rd. 10%; verglichen mit dem laufenden Jahr geht der Umsatz ggü. 2016  sogar zurück. Gleichzeitig hat sich die Bilanzqualität verschlechtert. Die Verschuldung nahm um 30 Mrd. USD zu; da kommt in diesem Jahr bestimmt noch was dazu.
Verdoppelt hat sich von 2016-2018 der Gewinn; 2019 steht da aber ein Verlust. Wahrscheinlich gehen die Akteure davon aus, dass es sich hier um einen Einmaleffekt handelt.
Man geht davon aus, dass die mächtige Lobby es wohl richten wird und da glaube ich auch dran. Und dann gibt es einen neuen Namen und wenn Ryanair die Preise tief läßt fliegen die Kunden schon wieder mit. Und ich befürchte das wird genau so laufen. Wer stellt sich schon gegen die mächtigen Amerikaner; außer den Russen hat noch keiner geklagt.
Auch die Analysten spielen mit und belassen die Aktie auf "Kauf".
Und die Gesellschaft ist "too big to fail" für die USA.
Man kann das alles beklagen, aber so sieht die Realität aus. Wahrscheinlich geht´s erst runter wenn der Gesamtmarkt fällt.  

09.10.19 09:42

3473 Postings, 3877 Tage deadlinedas Kartenhaus ist kurz vor dem Zusammenbruch

US-Notenbankchef kündigt Wertpapierkäufe an und signalisiert Zinssenkung...

Boeing ist nicht der einzige Wert an der US Börse der hoffnungslos überbewertet ist.

die ganze US Börse ist in massiver Schieflage und es braucht nicht mehr viel bis es kracht...

Wir sind ja schließlich mitten in der Crash Saison...

alles klar  

09.10.19 10:08

494 Postings, 2650 Tage Rondo90Nur noch lächerlich

Hätte nie gedacht das solche Manipulationen Am gesamten Markt möglich sind.
Es wird soooo krachen und lang dauert es nicht mehr...  

09.10.19 18:25

1421 Postings, 3811 Tage kbvlerHabe eine Theorie

aber vorab erstmal - Boeing ist nicht überschuldet....noch nicht. Boeing könnte locker noch 40 Milliarden an Bonds rausgeben.

DIE MK ist tatsächlich lachhaft und selbst, wenn die MAX wieder zu Weihnachten fliegen sollten - kostet der SPass rund 20 Milliarden und die werden im Aktienkurs überhaupt nciht berücksichtigt.

Theorie warum man so wenig hört........es wir auf Zeit gespielt.

"Boeing such Mitareiter" aha angeblich für die gegroundeten Maschinen - warum erst im September diese Meldung - seit März stehen gegroundete Maschinen die Wartung "brauchen".

Vielleicht MItarbeiter um neues Fahrwerk ect für die Max zu entwickeln.

Szenario:
Testlauf im Dezember......USA hebt das grounding auf, mit SOftware update pille palle
Europäer und CHinesen ziehen eventuell nach über "Handelsgespräche" die wir nicht mitbekommen.
Ende 2019 wird ei neue 737 "Super" für 2020 vorgestellt als Nachfolger der "Max" mit neuem Fahrwerk ect.
Alle sind glücklich, solange keine der dann 1000 fliegenden MAX die bis 2020 vom Himmel fällt.  

09.10.19 19:06

330 Postings, 5030 Tage stanleyDarüberhinaus

haben wir mit dem Merkelkabinett einen potentiellen
Käufer der F-18 - um den Clown zu beruhigen - egal
wie europäische Interessen ausschauen.......

seid Euch nicht zu sicher  

10.10.19 19:23

7 Postings, 650 Tage Joakim8?Welche Airline will Flugzeuge ...

...mit denen die Kunden nicht fliegen möchten..?.
@314
Z.B. American Airlines.
AA rechnet noch in diesem Jahr mit der Wiederzulassung der 737max. Und wird am 16.1.2020 den Betrieb mit täglich 115 Flügen wieder aufnehmen.
theverge*com/2019/10/9/20906957/american-airlines-boeing-737-max-­resume-flights  

10.10.19 19:35

3473 Postings, 3877 Tage deadlinesie wollten bereits im Dez wieder fliegen

und haben die Flüge erneut nach hinten verschoben.
Davor wollten sie im Mai, im Juni, Juli usw. wieder fliegen und mussten die Flüge alle streichen...

Und dann muss jeder einzelne Flieger seine airworthiness wieder bekommen...
klar geht über Nacht lol

und es wird nicht nur einen Zwischenfall geben, sowie bei Boeing gearbeitet wird.

Vielflieger die ich kenne, meiden mittlerweile Gesellschaften mit Boeingflotte.

Bei Boeing kann man nichts mehr schön reden

alles klar



 

12.10.19 10:17

330 Postings, 5030 Tage stanleyAussichten eher mau

Zwei Abstürze einer 737 Max binnen kurzer Zeit haben den amerikanischen Flugzeugbauer in eine tiefe Krise gestürzt. Nun werden die...

Hoffentlich kauft das Merkelkabinett keine F-18. Bei denen ist leider Alles möglich  

15.10.19 14:45

1421 Postings, 3811 Tage kbvler23.10. Zahlen

wunder mich.....müsste doch 1 WOche vorher eine Gewinnwarnung kommen.
Morgen?

Habe nochmal ein paar Puts dazugekauft  

15.10.19 14:56

1421 Postings, 3811 Tage kbvlerZahlen

Mal sehen was die Herren in der Buchhaltung wieder in Q3 tricksen.

Werde mir genau ansehen:

- Lieferantenverbindlichkeiten...die waren schon von Q2 auf 3 um 3 Milliarden angestiegen um den Cashflow von 9 Mia s auszuweisen.
- wieder an den Pensionsrückstellungen "schrauben" glaube ich diesmal nicht.
- Goodwill Zuschreibung?
- Riesengewinn in der Militärsparte?
- Personalkosten - schliesslich wurden noch Leute eingestellt - angeblich für die grounded MAX , mal sehen ob die Personalkosten gestiegen
 sind oder nur bla bla
- borrowings.....wie letztes Quartal um zu zeigen ..."hey seht hier wir haben Milliarden cash ihr müsst keine ANgst haben."SO haben Sie es in
 Q3 gemacht, glaube es waren 4 Milliarden ausleihungen bei Banken.

oder kommen wirklich 4-5 Milliarden Verlust?


Die Gelder für die Opfer waren im August noch nicht bezahlt - werden wohl immer noch offen stehen und keinen EInfluss auf Q3 haben.

Die Personalkosten
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben