Gazprom 903276

Seite 1 von 1903
neuester Beitrag: 18.02.20 16:46
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 47555
neuester Beitrag: 18.02.20 16:46 von: antiheld Leser gesamt: 9653550
davon Heute: 3882
bewertet mit 111 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1901 | 1902 | 1903 | 1903  Weiter  

09.12.07 12:08
111

981 Postings, 4979 Tage a.z.Gazprom 903276

hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1901 | 1902 | 1903 | 1903  Weiter  
47529 Postings ausgeblendet.

17.02.20 19:25

20476 Postings, 3364 Tage charly503was werden die wohl opfern

um das zu bezahlen??

x Rechtsstreit um 1,4 Milliarden Euro: Litauen verliert endgültig gegen Gazprom x  

17.02.20 20:14

7051 Postings, 1243 Tage raider7Falls die Akademik Cherskiy

die NS2 Pipline alleine fertigbauen kann wäre das Super für Gazprom,, obwohl ich bedenken habe,, denn dieses Rohrverlegerschiff ist 5 X Leichter als zb die Solitaire.

Und die Pipline hat ein Durchmesser von 1,42 M

Auch wenn Gazprom 1/2 Jahr brauchen würde die Pipline fertig zu bauen, es wäre ein sieg gegen den Westen..

https://hochhaus-schiffsbetrieb.jimdo.com/...-f%C3%BCr-nord-stream-2/

Problem ist nur,, was tun mit dieser nun überflüssigen NS2 Pipline



 

17.02.20 20:21

7051 Postings, 1243 Tage raider7Denn

es könnte ja sein dass der Gasverbrauch nun immer niedrig bleibt in Europa..

Dann der neue Gasvertrag mit der Ukraine, in 5 Jahren wird 65 + 40 + 40 + 40 + 40 = 225 Mrd m3 Gas durch die Ukraine geliefert

Gazprom wird dann 7,2 Mrd$ Transit bezahlt haben.!?

Gazpreis im Keller..

Was soll man nun schon mit der NS2 Pipline wenn die erst in 5 Jahren benötigt wird, wenn überhaupt.!?  

17.02.20 20:38

7051 Postings, 1243 Tage raider71te Naftogas Klage könnte schon

bald anstehen, denn Gazprom Muss um seine Quote von 65 Mrd m3 Gas in 2020 zu erreichen jeden Tag 180 Mio m3 Gas liefern..

Bis jetzt hat Gazprom aber nur 110 Mio m3 geliefert am Tag und die Monate Januar + Februar sind normaler weise die Besten liefer Monate für Gazprom

30-40% unter Vertag.!?

im link unten kann man genau nachrechnen wieviel Gas geliefert wurde..

https://www.gazprom.com/investors/disclosure/remit/

Deshalb,,,, was soll Gazprom nun mit der NS2 Pipline+++++ denn schon jetzt hat Gazprom Überkapazitäten beim Gasliefern..

 

17.02.20 21:20
1

3 Postings, 6 Tage ZypernExpattja raider7,

wo sollte denn Deiner Meinung nach angesichts all dieser schrecklichen Aussichten der Kurs von Gazprom bzw. der ADR stehen? Was schlägst Du vor? KBV von 0,2? KGV 2? Dividendenrendite 15%?
Du tust mir echt leid, wenn Du das Potential dieser Aktie nicht siehst. Kauf einfach ein paar, entspann Dich und warte ab. Oder sind Deine Mittel so begrenzt, dass Du immer nur in eine Aktie investieren kannst?  

17.02.20 22:46
2

10 Postings, 1 Tag Alislota17Löschung


Moderation
Moderator: dhe
Zeitpunkt: 18.02.20 08:08
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: SPAM

 

 

17.02.20 23:14
1

57 Postings, 487 Tage ichunverbesserlichDas Arbeitsschiff war die " Pioneering Spirit "

für NS 2   .    Doppelbug   und riesig  groß  : 382 m lang und  bis zu123 m breit,  die  "Solitaere  "ist dagegen mit  nur 260 m Länge und 30m Breite
schon kleiner   .      
  Die russische " Akademik  Tschersky "  ist lediglich  150m    lang  und etwas schmaler als " Solitaere ".
Beim Verlegen ist  wohl genaues Positionshalten wichtig   ...   leider  hat Raider 07 wohl recht  - die Dampfer von " Allseas  " spielen  in einer anderen Liga !


 

18.02.20 00:23

7051 Postings, 1243 Tage raider7hi ZypernExpatex

Was mich so sicher macht ist,,, dass USA wissen was Gazprom mit der Akademik Chelskiy gekauft hat,,, die besser bescheid was dieses Schiff kann als unsere Nullpeiler von Gazprom selbst...

Die haben damals den Rohrverleger gekauft für 1 Mrd$ weil sie keinen hatten und mit diesem Schiff dann eins haben, was die aber nicht wussten ist dass es ein grosser unterschied ist eine Pipline mit einem Durchmesser von 1 Meter + einer mit einem durchmesser von 1,42 Meter zu bauen.!?

Grosser unterschied,,, wenn ein teilstück a 12 Meter schon 25 Tonnen wiegt kann man sich vorstellen was so ein Teilstück von 1 oder 5 km wiegt..!?

dürfte noch spannend werden.!?

Fakt aber ist dass wenn sie trotzdem fertig gebaut wird,, Gazprom überkapazitäten hätte von 100 Mrd m3 Gas

Und 2020 dürfte Gazprom nicht mehr als 150 mrd m3 Gas liefern nach Europa was mindestens 25% weniger wäre als im Jahr zuvor..

Gleichzeitig ist der Gaspreis um 30% gefallen..!?

Deshalb ich meine Aktien verkauft habe,,, Capitsche

kannste mit Quelle nachlesen im link unten..

https://www.finanztrends.info/gazprom-aktie-dramatische-zahlen/  

18.02.20 09:16

57226 Postings, 3772 Tage meingottLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 18.02.20 11:04
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

18.02.20 09:33

3 Postings, 6 Tage ZypernExpatHallo raider7,

Du hast scheinbar meine Fragen nicht verstanden. Oder hast Du einfach nur keine Antworten, die irgendeinen Sinn machen würden?
 

18.02.20 10:10

14577 Postings, 2745 Tage willi-marlAlso die frage, ob due russen in der lage

Sind, die pipeline fertig zu stellen...... ist doch wirklich interessant?!
Falls nicht, bleibt eine bauruine für recht viel geld nutzlos liegen.
Darüber muss man doch reden dürfen,  oder?  

18.02.20 11:44

191 Postings, 2628 Tage argarargaUnbenutzt

Interessant wäre die Frage, wie lange kann die Pipeline im unvollendeten Zustand bleiben, ohne zu verrotten?
Ich nehme an, daß sie am Ende mit einem "Stöpsel" verschlossen ist, damit kein Wasser eindringt. Aber wie sieht es mit Korrosion aus? Kann ein Maulwurf durchfahren, wenn sie am Ende verschlossen ist? Kann man sie mit einem inerten Gas füllen?
Fragen über Fragen...  

18.02.20 11:55

57 Postings, 487 Tage ichunverbesserlichIm Ozeanium in Stralsund kann man das

Bodenprofil der Ostsee   im Modell   ansehen .
Kurzum es geht mächtig hoch und runter .
Durchschnitt  52  meter tief    , aber max  . 459 m  .   400 Höhenmeter  !!!   Wo die Enden  NS2 liegen ,wie sie verschlossen sind ?  und ob sie von Schlamm eingespült werden ???   Keinen Ahnung ...    Hin fahren , Taucherbrille  raus und   ab  gehts !!!  

18.02.20 12:08

57 Postings, 487 Tage ichunverbesserlichViele Möglichkeiten gibts nicht !

Tschersky   mit Leitung oben   oder  Tschersky mit Leitung unten .   Loslassen im letzten Moment geht auch  aber dann  Blamage   !!!    Mannschaft   droht Arbeitslager   25 Jahre  ,  weil Zar ist sauer !
Aber bei sinkendem Gasbedarf   braucht NS2   bald sowieso keiner mehr !  

18.02.20 12:53

7051 Postings, 1243 Tage raider7Denk mir dass Gazprom alles

was man falsch machen konnte falsch gemacht hat,,, angefangen mit dem "Akademik" + "Fortuna" Kauf bis zum fasst fertigbau der NS2.!?

USA hatten von anfang an den finger am drücker weil sie wussten was die Gazprom-Bosse nicht wussten,,, nähmlich dass die "Fortuna" Schrott ist,,, haben Gazprom gewähren lassen beim Befüllen der Gasreserven bis übervoll,,,

UM DANN nach unterzeichnung des (((  NEUEN Ukraine Gas-Vertrages ))) den NS2 Bau zu Stoppen.!?

Hätte gerne in dem Moment den Miller + den Nowak gerne gesehen wie sie ungläubig drein geschaut haben waren sicher geschockt die Nixwisser..!?

Hoffe aber dass Gazprom aus dieser Blamage lernen wird und diese Idiotischen Fehler kein zweites X machen,,, diese Fehler werden nähmlich viele viele Milliarden Kosten,, alleine 7,2 Mrd für die Ukraine..!?

Fakt ist auch,,,, dass der Gasverbauch in Europa stark gefallen ist dass der Gaspreis stark gefallen ist,, deshalb ich froh bin bei 7,35 verkauft zu haben..grins

 

18.02.20 13:33

7051 Postings, 1243 Tage raider7hi VkingK92

du schreibst,, wenn Gazprom auch nur 15 Mrd $ gewinn macht in 2020 würde das trotzdem eine Fette Divi geben was ich aber bezweifle, denn

Analisten rechneten alle mit 20 bis 25 Mrd$ gewinn

Was meinst du was passiert mit dem Gazpromaktienkurs wenn das Anlisten ziel um 10 Mrd unterboten wird/liegt, das wären dann 30-40% unter dem angepeiltem Ziel...

Ich sage es die..

Aktienkurs könnte sich dann unter 5? wiederfinden mein lieber...

Habe schon mehrmals gewarnt vor einem Mega Schlechtem 2020 für Gazprom..

Gazprom wird nur das ABSOLUTE MINIMUM VERDIENEN  

18.02.20 14:30

7051 Postings, 1243 Tage raider750 Mrd für die Aktionäre in Russland

Westen schlägt wieder zu gegen Russland

Das Haager Berufungsgericht forderte Russland auf, in einer von ehemaligen Yukos-Aktionären eingereichten Klage 50 Milliarden US-Dollar zu zahlen. Dies gab der Leiter des Internationalen Rechtsschutzzentrums Andrei Kondakov bekannt, der die Interessen der Russischen Föderation in diesem Fall vertritt.

das Gericht

"Die Entscheidung des Amtsgerichts wurde aufgehoben", erklärte Kondakov der RIA Nowosti . Wir erinnern daran, dass das Schiedsgericht in Den Haag 2014 beschlossen hat, die Klage der Group Menatep Limited (GML) gegen Russland, die die Interessen ehemaliger Yukos-Aktionäre vertritt, teilweise zu befriedigen. Nach dem Urteil der Russischen Föderation sollte ehemaligen Aktionären eine beispiellose Entschädigung in Höhe von 50 Milliarden US-Dollar gezahlt werden. Die Kläger forderten 114 Milliarden Dollar.

Bald, im selben Jahr 2014, entschied die EMRK, dass Russland ehemaligen Yukos-Aktionären eine Entschädigung in Höhe von 1,86 Milliarden Euro für ihre Beschwerde zahlen sollte, die bereits 2011 geprüft wurde.

Im April 2016 wurde die Entscheidung des Schiedsgerichts vom Haager Bezirksgericht aufgehoben. Das Urteil wurde erlassen, weil Russland das Abkommen zur Energiecharta, auf das sich die Kläger bezogen, nicht ratifiziert hatte. Dieser Verzicht wurde nun auch vom Berufungsgericht aufgehoben.

Jetzt wird Russland beim Obersten Gerichtshof der Niederlande Berufung einlegen

Dies ist jedoch nicht das Ende der Geschichte. Russland werde weiterhin seine legitimen Interessen wahren, sagte das russische Justizministerium. "Die Russische Föderation ... wird im Berufungsverfahren das Urteil des Berufungsgerichts beim Obersten Gerichtshof der Niederlande bestreiten", sagte das Justizministerium in einer Erklärung.

?Das Haager Berufungsgericht ignorierte die Tatsache, dass die ehemaligen Aktionäre von Yukos keine echten Investoren waren. Die Kontrolle über das Vermögen dieses Unternehmens wurde von ihnen durch eine Reihe illegaler Handlungen erlangt, darunter Verschwörung und Bestechung von Beamten ?, betont die Agentur.



 

18.02.20 14:52

29 Postings, 84 Tage WuchtigeBerthaRaider7

Ich lese und verfolge Gazprom aufmerksam. Aber deine Meinungen und Beiträge sind irreführend, spekulativ, voller Emotionen und Rechtschreibfehler :D

Dir ist bewusst, dass Gazprom viel mehr ist als nur ein Gaslieferant oder?
Außerdem muss Gazprom den Klimawandel sowie die USA und die 7 Mrd. Euro Transitkosten nicht fürchten.

Gazprom wird im "Zeitalter des Wasserstoffs 2020" die H2 Produktion sowie die Förderung durch Pipelines unterstützen.

Ich denke wir sehen dieses Jahr Kurse weit über 10 Euro und sollten uns über die sinkenden Gaspreise keine Gedanken machen.
 

18.02.20 15:01

14577 Postings, 2745 Tage willi-marlIch hoffe man darf seine Meinung sagen....

In einem post zuvor sagte ich schon, komisch dass  bei den Dividenden plänen
Der kurs steht wo er steht.
Nun kommen so langsam Gründe zutage warum. Und ich persönlich befürchte,
Dass investierwillige noch reichlich Gelegenheiten bekommen werden.
Aber nur IMO
 

18.02.20 15:03

29 Postings, 84 Tage WuchtigeBerthaZitat:

Erklärtes Ziel der Gazprom-Führung ist, das Unternehmen zum weltweit führenden Energiekonzern auszubauen.

Und dazu zählt nicht nur Gas.

Dementsprechend denke ich, das diese Firma durch die Decke gehen wird. (Im positiven Sinne)

Putin lässt seine Riesen nicht im Stich.  

18.02.20 15:08

29 Postings, 84 Tage WuchtigeBerthaWilli-Marl

Klar kann jeder seine Meinung sagen.

Aber Raider7 versucht hier manipulativ die Leute zu beeinflussen auf nervigste Art und Weise.  

18.02.20 15:23

7051 Postings, 1243 Tage raider7hi WuchtigeBert

Jetzt musst du nur noch sagen dass mein Ausstieg bei Gazprom bei 7,35 ein fehler war...

Im übrigen bin ich ausgestiegen weil mir alles zu Riskant wurde/war,, dass es weit nach unten gehen wird nach all dem Blödsinn das sich der Gazpromvorstand geleistet hat.!?

Warte nun auf eine neue Einstiegmöglichkeit weiter unten,,, was ist schlecht daran

Und dass Gazprom die 7,2 Mrd wegstecken wird glaube ich dir,,, aber auf kosten der Aktionäre..

aber wie will Gazprom den Preisverfall + den Gas-Liefereinbruch meistern,, das müsstest du mir mal erklären..

Also ich fülle mich wohl an der Seitenlinie das kannst du mir glauben...  

18.02.20 15:37

14577 Postings, 2745 Tage willi-marlWer bei 7,35 raus ist und nun 6,66 sieht....

Hat nicht wirklich was falsch gemacht in meinen Augen.
Die amis fracken ihr land kaputt und schicken die Gaspreise in den keller.
Zudem ist gas nicht klimaneutral und bald geächtet wie Kohle.
Es sieht nach Problem für Gazprom aus.  Es sei denn H2 wird die Zukunft
Von Gazprom.  

18.02.20 16:30

29 Postings, 84 Tage WuchtigeBerthaWilli-Marl

Es werden bald Dividenden ausgezahlt. Die ca. 8% muss ein gutes Depot verkraften können.  

18.02.20 16:46

782 Postings, 2026 Tage antiheld#47551

"manipulativ die Leute zu beeinflussen"

so ein Quatsch.    

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1901 | 1902 | 1903 | 1903  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben