Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 8130 von 9374
neuester Beitrag: 18.02.20 16:47
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 234347
neuester Beitrag: 18.02.20 16:47 von: positiv5 Leser gesamt: 28895056
davon Heute: 32822
bewertet mit 246 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 8128 | 8129 |
| 8131 | 8132 | ... | 9374  Weiter  

23.08.19 16:36

4665 Postings, 1796 Tage Taylor1ich werde auch mal 7,15

100k zum verkauf stellen.  

23.08.19 16:39
1

17407 Postings, 4358 Tage Trash#203226

Das mit dem "nur Vergleich" kann ich bestätigen...hatte ja selbst mal aus interesse gefragt., obgleich kein geschädigter Altaktionär. Der Emailverkehr wirkte alles andere als  mutmachend, dass da was rumkommt, was die Ausgaben ohne Rechtschutz irgendwie deckt. Zudem alles sehr vage hinsichtlich Erfolg.

Hätte es sich denn für dich abzüglich kosten gelohnt ?  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

23.08.19 16:39

1225 Postings, 314 Tage Aktien_NeulingIronie

Ich kaufe auch bei 1 Euro nach.
Dann weiß ich, dass es auch gut bis 2? - 5? werden können  :-)  

23.08.19 16:43
4

1835 Postings, 804 Tage SeckedebojoHmmmmm.....das ist was Klaas Klever bezüglich

..einer Klage mitgeteilt hat , ist erst mal grundsätzlich sehr schlecht für den KLAGENDEN.

Wenn das die Vorgehensweise ist und jeder Kläger ( Direktklage oder Musterklageverfahren ) so hohe Klagekosten hat ,
sehe ich hier sehr Viele , welche wohl ÜBERHAUPT nicht klagen werden.

Da die Klagekosten abhängig von der Klagehöhe sind und der "Klageausgang" durchaus fraglich ist , wird es , wie schon erwähnt , wohl zu
großzügigen , für Steini sehr günstigen , Vergleichen kommen.

So HART dies auch für die Kläger ist , so gut ist es für den zu erwartenden "Gesamtklageerfolg". !!

Ergo wird wohl das Klageergebnis MMN erheblich geringer ausfallen als von vielen Analysten vorausgesagt wurde.

Heißt für mich ganz klar aktuell:  Nach einem finalen Klageergebnis rauscht die Aktie heftig nach oben !!!!!!!!

Ein riesiger Meilenstein für Steini....

Ich freu mich drauf.

Grüße und  DURCHALTEN....






     

23.08.19 16:50
4

676 Postings, 713 Tage GeldpateAnwälte sind meist

auf die Vergleiche aus................da verdienen sie mehr.

wenn ich schon das Wort Anwalt höre, dann könnt ich ko...en.
Bin in der bau und Immobilienbranche  tätig und habe oft mit dehnen zu tun.

Mache zur Zeit vieles selber
 

23.08.19 16:50
2

1835 Postings, 804 Tage SeckedebojoFast vergessen...Danke Klaas Klever...

Infos aus ERSTER HAND...

Ich wünsche die heute Abend den Euro Jackpot  !!!

Aber nur , wenn du dann für mindestens 45 Millionen Steini Aktien kaufst :-)

Liebe Grüße Kumpel  

23.08.19 17:00

4665 Postings, 1796 Tage Taylor1sind wech über Xetra

ups schnell nackaufen  

23.08.19 17:01
4

479 Postings, 711 Tage LoenneWenn ich in der Lage der potentiellen Kläger ...

...wäre und noch 16.000? ?übrig? hätte, dann würde es sich für mich eher anbieten, dieses Geld in ca 220.000 weitere Aktien zu investieren um somit meinen Durchschnitts-EK signifikant zu senken, damit ich dann bei einem Peak nach oben mit einem blauen Auge aus der Nummer raus komme.

Anwälte können bei einem Vergleich eine sogenannte ?Vergleichsgebühr? abrechnen. Lohnt sich für diese Spezies. So oder so. Egal wie es ausgeht... ;-)  

23.08.19 17:02
1

676 Postings, 713 Tage Geldpatedax geht tauchen

23.08.19 17:06
1

1694 Postings, 738 Tage BrätscherHoffe das ist ein Leerverkäufer,

der Angst hat übers Wochenende drin zu bleiben.
Ist aber eher ein Anfänger wenn dem so ist . :-)

Danke Klaas für die Infos!
Ich wünsch euch ein tolles Wochenende!  

23.08.19 17:09

342 Postings, 624 Tage MBo60Kosten Musterfeststellungsklage

Das Klaas füe eine Musterfeststellungsklage wundert mich. Musterfeststellungsklagen werden meines Wissens nach von Verbänden geführt und die Eintragung ins Klageregister ist kostenlos.

 

23.08.19 17:12
4

195 Postings, 748 Tage Mückenspray@Klaas Klever:

Vielen Dank für den Einblick. Zeigt meines Erachtens nur, was da eigentlich für komische Spielchen zwecks Taschenfüllung ablaufen. Der tatsächliche Kleinanleger steigt da entnervt aus, weil er sich denkt "was soll ich gutes Geld dem Schlechten hinterherwerfen?". Das sind alles keine Sozialpreise. Wenn TILP meint, es könne eh' nur auf einen Vergleich rauslaufen, dann haben sie Recht. Wußten wir hier aber schon länger. Und sowas braucht mitunter viel Zeit und es braucht vor allem zwei Parteien, die einverstanden sind. Kann sich ewig hinziehen, da werden noch mehr potentielle Kläger abspringen. Übrig bleiben die, bei denen es ein Werteverhältnis zwischen Anlage und Kosten gibt und sofern man sich die Kosten dann auch noch leisten kann.

Aufpassen muß man eher auf die VEB. Insgesamt aber kann SNH sogar einiges am Tisch mit diktieren. Zermürbungstaktik ist da auch ein Baustein. SNH beherrscht das, glaube ich, und die Leute, die hier inzwischen mit an Bord sind, dürften auch so ein paar Tricks draufhaben, um das in die Länge zu ziehen. Über die Zeit können sie aber auch was anbieten, sind also nicht nur Opfer.

Natürlich wirkt die Klagefront wie ein heftiges Brett, aber was als Tiger abspringt, kann hier schnell als Bettvorleger landen. Kleinreden darf man das Thema nach wie vor nicht, aber am Ende wird das ein gut überlebensfähiger Konsens werden. Der ist aber noch lange hin. Ich habe Zeit!

Eines noch: Nicht alle Anwälte sind böse! Man sollte nicht immer alle über einen Kamm scheren. ;-)

Viel Erfolg weiterhin für alle Investierten und natürlich vor allem für die Altaktionäre!  

23.08.19 17:13
1

342 Postings, 624 Tage MBo60Das Klaas

für eine Musterfeststellungsklage zahlen soll wundert mich.

 

23.08.19 17:17

676 Postings, 713 Tage Geldpateprayforsteini

du bist wirklich wie dein Bild..............verschoben.  

23.08.19 17:18
2

96 Postings, 284 Tage Steini ZeitKlaas Klever: interessante Information

Danke für die Info die Du mit TILP gemacht hast, hier so ausführlich beschreibst. Das ist das was dieses Forum eigentlich ausmacht. Wo bekommt man sonst solch eine Information her? Das Thema Klagen wird ja riesig aufgeblasen. Zum Schluss wird es bestimmt einen Vergleich geben der im erträglichen finanziellen Rahmen bleiben wird und Steinhoff nicht zu sehr belasten wird.  Wahrscheinlich wird es sich finanziell kaum für die Altaktionäre lohnen zu klagen. Höchstens die Anwälte werden dabei ihr bestes Geschäft machen.

Loenne bringt es eigentlich auf den Punkt. Die sog. Kläger sollten sich besser die teure Klage sparen und das Geld lieber in Steinis anlegen die es zur Zeit noch zum Spottpreis gibt. Damit hätten Sie einen guten gesamt EK und werden so wahrscheinlich besser aus der Sache rauskommen als wie auf dem Klageweg.
Dies ist meine ganz persönliche Meinung und soll niemand zum kaufen oder verkaufen animieren.  

23.08.19 17:37

139 Postings, 768 Tage etf_likeKläger sollten in Steinis investieren

ich möchte diesen Gedanken der Form halber ergänzen:
bitte nur unter Wahrung des Prinzips der Diversifikation ;-))

 

23.08.19 17:38
5

1071 Postings, 669 Tage BoersentickerOh no ...

 
Angehängte Grafik:
trmp.jpg (verkleinert auf 78%) vergrößern
trmp.jpg

23.08.19 17:39
4

846 Postings, 340 Tage ShoppinguinSo.. statt noch mehr Aktien

habe ich jetzt Lotto / EURO Jackpot Los ( 90 Mio+)  gekauft.
Gewinne ich, dann kaufe ich 1/3 aller Steinhof-Aktien auf.

 

23.08.19 17:41
6

2713 Postings, 626 Tage BobbyTHZu Klaas Klever Prozesskosten

Auszug aus TILP Musterklage

"Für Investoren, die auch die sehr günstigen Kosten einer Anmeldung scheuen, kann TILP einen Prozessfinanzierer vermitteln."

Also erst bezahlen, dann hoffen. Wer macht da wohl das Geschäft?

 

23.08.19 17:49
1

13770 Postings, 2684 Tage silverfreakyDie sollen das Teil auf 1 ? raufhauen und gut ist.

Kruzifix.Draghi kann doch Geld drucken.Der soll die Gläubiger bezahlen und Steini einen Kredit geben.  

23.08.19 17:54

2713 Postings, 626 Tage BobbyTHERläuterung zum Musterverfahren

Auszug
"2. Musterverfahren
Im Gegensatz zu Gruppenverfahren werden bei Musterklagen nicht alle Verfahren zusammengefügt, sondern anhand eines exemplarisch herausgegriffenen Streitfalls verhandelt.

In der Regel wird dies ein Fall sein, der möglichst viele Rechtsprobleme der einzelnen Verfahren enthält"


Rest nachzulesen unter und eigene Meinung zu den Erfolgsaussichten bilden:
 

23.08.19 18:11
5

1865 Postings, 740 Tage DerFuchs123Ist das Thema "Klagen" dann endlich . .


. . . zur Genüge durchgekaut worden ?

Die Sache ist ganz einfach, entweder es kommt in Bälde zu einem tragbaren Vergleich oder die Prozesse werden beinhart 5,10 oder 15 Jahre lang geführt und verschleppt und dann kommt es zu einem Vergleich, den man aus Klägersicht besser sofort hätte abschließen sollen.
Schaut euch mal die Statistiken zu den Sammelklagen in den USA an.
Sammelklagen sind eine eigene Materie, bei welchen anfangs immer viel Wind gemacht wird; das kann man gar nicht mit "normalen" Gerichtsverfahren vergleichen.


Wie wäre es mit dem ganz neuen Thema : " Wann zahlt SNH wieder Dividende ?"  Smiley !  

23.08.19 18:18

274 Postings, 445 Tage Ab dafür@Mücke

?Werteverhältnis zwischen Anlage und Kosten?
Ergibt sich das nicht von selbst? Meine positiv.
Habe da keine Ahnung.
Können die Kosten bei so einer Nummer den Wert überschreiten?
Wer würde, sollte es so sein, da noch bei irgendeiner Klage mitmachen wollen?  

23.08.19 18:26
1

2713 Postings, 626 Tage BobbyTH@Fuchs

Schreib dazu doch bitte Steinhoff Investors an, deine Frage wird dann von der Quelle beantwortet.
Sonst reine Mutmaßung und nicht zielführend.
 

23.08.19 18:30
1

2713 Postings, 626 Tage BobbyTHzum Thema Klagen

hätte ich jedoch noch so einiges Wissenswertes beizutragen. Aber da nicht gewünscht unterlasse ich Informationen zu dem Umfang und zu den Erfolgsaussichten.
 

Seite: Zurück 1 | ... | 8128 | 8129 |
| 8131 | 8132 | ... | 9374  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben