IVU - sachlich und konstruktiv

Seite 197 von 217
neuester Beitrag: 14.10.19 19:44
eröffnet am: 08.01.15 20:16 von: AngelaF. Anzahl Beiträge: 5419
neuester Beitrag: 14.10.19 19:44 von: ede.de.knips. Leser gesamt: 1184337
davon Heute: 132
bewertet mit 44 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 195 | 196 |
| 198 | 199 | ... | 217  Weiter  

16.08.19 09:45

1493 Postings, 875 Tage HamBurchIVU...konjunkturunabhängige Aktie...?

...der Wert hat ja, bis auf kleinere Rückläufer, den Stürmen an den Märkten erfolgreich getrotzt...bisher zumindestens. Oder seht ihr noch die Gefahr eines größeren Rücksetzers?
Rein theoretisch sehe ich in den nächsten Monaten Kursziele von 13-14?...  

16.08.19 10:03
1

39829 Postings, 4955 Tage biergottIVU

konsolidiert den starken Anstieg aus, wie lange das noch geht oder wie tief... keine Ahnung. :)

Dafür, das IVU an weiterem Wachstum (Umsatz- wie gewinnseitig) gar nicht vorbeilaufen kann, ist die Firma alles andere als teuer bewertet. Mit Perspektive 2-3 Jahre kann IVU nur wertvoller und somit teurer werden. Kurzfristig kommt es wie immer auf viele Faktoren an. Gesamtmarkt, Quartalszahlen, usw.... kurzfristig egal, die Perspektive ist das was zählt.  

16.08.19 23:02

2539 Postings, 1300 Tage ede.de.knipserRichtige Einstellung!

Und nicht nur das, sondern auch die Erfolgreichste Einstellung.
Ich weniger als zwei Wochen kommen Zahlen und die werden wieder überzeugen und hoffentlich auch positiv auf den Kurs schlagen, bei dann wieder freundlicherem Umfeld...  

19.08.19 13:49
1

279 Postings, 1906 Tage carpediemoggiWelcher Schwachmatiker stellt denn da

5-stellige Vk-Order ins Ask bei 8,5?
 

19.08.19 14:06
8

96300 Postings, 7154 Tage Katjuschadas hatten wir lustigerweise fast immer

in den Tagen vor Quartalszahlen. Ist mir in den letzten 2-3 Jahren sehr häufig aufgefallen, dass es in der Woche vor den Zahlen größere Verkaufsorders gab und oftmals auch fallende Kurse. Muss man nicht wirklich verstehen.


na ja, es gibt aktuell schlicht keine einzige deutsche Aktie, die mich ruhiger schlafen lässt als IVU.

Es gibt Aktien mit höheren Chancen und welche mit geringeren Risiken, aber diese Art von konservativem, ruhigen Management, einem Geschäftsmodell im einem Umfeld von mehreren Wachstumsthemen, und das bei jede Menge Nettocash und verhältnismäßig geringer Bewertung ? all das findet man so komprimiert nirgendwo anders. Hinzu kommt die Historie der letzten 10-15 Jahre, wo IVU selbst in der Krise 2008/09 stabil blieb.

Deshalb ist für mich auch der Bereich 7,9-8,0 ? so ein fast bombenfeste Unterstützung. Das ist erstens charttechnisch eine dicke Unterstützung. Zudem haben die drei Vorstände von Mitte April bis Mitte Juli für insgesamt 170T ? Aktien gekauft, was kein riesiges Volumen ist, aber für so ein Unternehmen mit diesen Gehältern auch keine Kleinigkeit. Zumal die Vorstände als sehr konservativ bekannt sind. Wenn die also im Schnitt zu 8,1 ? kaufen, dann ist also der Kurs-Bereich auch diesbezüglich eine Absicherung. Und last but not least natürlich auch die fundamentale Bewertung, die bei Kursen unterhalb 7,9 ? dann einfach zu gering ausfallen würde. Ginge es beispielsweise dann wegen charttechnisch orientierter StopLoss-Verkäufe nochmals 10% runter auf 7,2 ?, läge die MarketCap nur noch bei 127 Mio ?, und ex Nettocash also der EnterpriseValue bei 100-105 Mio ?. Und das wo man eigentlich recht sicher mit mindestens 10 Mio ? Ebit und rund 9 Mio Überschuss im kommenden Jahr 2020 rechnen kann. Das wäre dann für meinen Geschmack insbesondere im Niedrigzinsumfeld nicht nachvollziehbar. Charttechnisch kommt zudem auch noch die 200TageLinie so langsam von unten an die Zone bei 7,9 ? heran. Dürfte sie wohl im Oktober erreichen. ? Daher für mich als Fazit, dass ich alle Kurse knapp oberhalb der 8 ? Marke zum Kauf nutze.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.08.19 14:10
4

96300 Postings, 7154 Tage Katjuschaps

Was ich noch zu den bevorstehenden Zahlen sagen wollte.

Die Q1-Zahlen haben mich ja ein wenig bei Umsatz/Gewinn enttäuscht, weshalb wohl auch der Kurs dann in der Folge gefallen ist. Aber dafür hat der Auftragsbestand extrem überzeugt, so dass man die kommenden Quartale sicher keine Enttäuschungen befürchten muss.
Und dazu muss man ja noch erwähnen, dass im Auftragsbestand keine wagen Rahmenverträge enthalten sind, sondern nur das was auch sicher als konkret umzusetzender Auftrag in den Büchern steht. Die ganze Fantasie, die also gerade auch der DB-Rahmenvertrag und der Daimler-Einstieg mit sich bringen, ist im Zahlenwerk noch gar nicht enthalten.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.08.19 15:46
2

694 Postings, 1524 Tage matze91Offene Stellen bei IVU

Wenn es nach den Stellenangeboten auf der Home Page von IVU geht, dann müssen die Wachstumswartungen bei IUV schon hoch sein.
Aktuell werden ca. 20 Fachingenieure (Projekt- und Softwareingeniure) und ca. 10 weitere Spezialkräfte gesucht und auch noch andere MA.
Sowie ein Vertriebsmanger international für IT-Systeme im öffentl. Verkehr.

Ich hoffe die die finden die notwendigen Fachleute.
 

19.08.19 15:48
5

12562 Postings, 5165 Tage ScansoftBei IVU wird

der Rohertrag in 3 Jahren bei 100 Mill EUR stehen und man wird eine Ebitmarge von 20% erreichen, alleine bedingt durch die überproportional steigenden wiederkehrenden Cloudeinnahmen. EPS liegt dann bei 1 EUR und der Kurs dürfte sich dann irgendwo zwischen 20 bis 30 EUR bewegen. Diese Entwicklung ist völlig unabhängig vom jeglichen Konjunkturverlauf in Deutschland und der Welt.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

19.08.19 15:52
2

2280 Postings, 791 Tage CoshaWas dann auch noch als Extra

eine satte Dividende auf das jetztige Kursniveau bedeutet mit attraktiver Rendite.  

19.08.19 15:55
2

96300 Postings, 7154 Tage Katjuschasorry Scansoft, aber 100 Mio Rohertrag in 2022

halte ich ohne anorganisches Wachstum für nahezu unmöglich. Das wird IVU so auch personell kaum stemmen können.

Trotzdem ist ein Kurs von 20 ? auch realistisch, wenn es "nur" 75-80 Mio ? Rohertrag werden, was eher meiner Erwartung entspricht.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.08.19 16:58
3

12562 Postings, 5165 Tage ScansoftIn der Tat gehe ich von

ca. 10 Mill. anorganischen und 10-15% organischen Wachstum aus. Übernahmen erhoffe ich mir in den USA, damit man hier mal strategisch vorankommt.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

19.08.19 22:04
3

96300 Postings, 7154 Tage Katjuschaokay okay

wären zwar 17% Wachstum p.a. plus 10 Mio anorganisch, aber ich will mal nicht kleinlich sein. Grundsätzlich sind 100 Mio machbar, aber ich halte sie trotzdem für eher schwer erreichbar. Hab aber kein Problem damit, wenn ich eines Besseren belehrt werde.

Aber hinsichtlich Cloud geb ich dir recht. Die Marge dürfte daher in jedem Fall steigen. Man sollte also auch bei 80 Mio Rohertrag deutlich überproportionale Anstiege beim Ebit sehen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.08.19 22:52
2

12562 Postings, 5165 Tage ScansoftDie US Strategie dürfte jetzt wieder

wichtiger werden, nachdem man die dicken Brocken in Europa gewonnen hat. Gerade im Rail Bereich ist dies ein riesiger Markt. Irgendeinen Sinn muss es ja auch für IVU haben, seit Jahren einen Standort in den USA zu unterhalten, schätze mal hier wird entsprechend der Markt nach Targets sortiert. In Europa muss man ja anorganisch nicht mehr viel machen...
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

20.08.19 10:38
5

2518 Postings, 3569 Tage Juliette"MaaS L.A.B.S.: IVU forscht am Verkehr von morgen

mit
Forschungsprojekt zur Entwicklung digital gestützter und bedarfsorientierter Mobilitätsangebote
Mobility as a Service ist die Zukunft des öffentlichen Verkehrs: Von der Bahn aufs Leihfahrrad und am Ende ein Stück mit dem autonomen Bus, alles nahtlos miteinander verknüpft und in einem System. Zusammen mit den Partnern im BMBF-geförderten Projekt MaaS L.A.B.S. forscht der IT-Spezialist IVU Traffic Technologies nun daran, diese Idee zu verwirklichen...."

https://www.ivu.de/aktuelles/neuigkeiten/artikel/...n-morgen-mit.html  

20.08.19 11:19
2
Schöne Meldung . Das zeigt das ich meine Aktien auch noch in 10 Jahren halten werde.  

20.08.19 11:24
4

2280 Postings, 791 Tage CoshaWomit wir wieder beim Thema Mobilitäts Plattformen

wären als zentralem Element des Verkehrs der Zukunft.

Hier gehts zur Website des Projekts:

https://www.maas4.de/

Die ÜSTRA ist mit abei, enger IVU Kunde und Entwicklungspartner und auch die TH Wildau an der IVU immer wieder mal Vorlesungen abhält

Auf Twitter kann man sich informieren unter den Hashtags  #maas4p  #maas4de  #maaslabs

 

20.08.19 12:52
1

39829 Postings, 4955 Tage biergottvor

2 Jahren auf der HV hatte ich bei dem Thema kein gutes Gefühl, als Müller-Elschner das autonome Fahren als Risiko für IVU betitelte.... Aber wo Risiko, da halt auch Chance. Und wie Currywurst schon sagt, das verlängert die potentielle Haltedauer von IVU-Aktien beträchtlich. Schon das Wort Mobilitätsplattform lässt mich sabbern...  

20.08.19 13:05
1

167 Postings, 5021 Tage Boarder66@cosha

arbeitest du bei IVU? Oder wo bekommst du ständig solche Top Infos her?

Super Arbeit --> muss echt mal betont werden :)

Gruß
Boarder  

20.08.19 13:22
6

2280 Postings, 791 Tage CoshaIch mache nach wie vor nur sauber

Und sonst ganz banale Recherche.

Ich lege mir wie mans macht eine Art Bibliothek aus Links an, ob Info seiten zu diversen Themen, schaue bei den Kunden und Verkehrsverbünden rein und bei anderen Firmen (siehe "Konkurrenz Liste") was da so läuft.

Im Moment bin ich eher faul,aber sonst tägliche Lektüre,was mir Spass macht weil mich die Themen Smart Citys und Mobilität der Zukunft wirklich interessieren.

Ob TH Wildau, RWTH Aachen oder diverse öffentlich geförderte Forschungsprojekte -- IVU war da von Anfang sehr oft mit dabei.
Da lohnt sich auch immer ein Blick,weil man automatisch auf andere Initiativen und Unternehmen stößt die eben auch am Thema dran sind.

Ich glaube für IVU wird es von entscheidender Bedeutung sein,jetzt und in den nächsten jahren mit Macht + Verstand natürlich zu wachsen,in Personal zu investieren und Kooperationen einzugehen damit das Stück vom Riesenkuchen möglichst groß ausfällt für die kleine IVU.

Der Druck nimmt von allen Seiten zu genau in das Thema zu investieren von dem IVU mit seinen Software Lösungen eben auch ein Teil ist.  

20.08.19 14:03
8

2280 Postings, 791 Tage CoshaForschung & Lehre

IVU hat ja durchaus auch interessante Aufsichtsratmitglieder,nur mal so als Tip.
https://www.ivu.de/unternehmen/aufsichtsrat.html

Prof. Dr.-Ing Herbert Sonntag
https://www.th-wildau.de/forschung-transfer/verkehrslogistik/team/

Die Forschungsfelder 2 und 5 der TH Wildau sind thematisch von Interesse.
https://www.th-wildau.de/forschung-transfer/...und-forschungsgruppen/

Prof. Dr. rer. nat. Barbara Lenz
https://www.dlr.de/vf

Auch im DLF Verkehrsinstitut laufen interessante Projekte.
Die "Szene" ist gut vernetzt,man läuft sich bei Events und Veranstaltungen ständig über den Weg und wer dann auch noch zu solchen Forschungseinrichtungen einen schnellen Draht hat,kann eben auch besser intelligente Köpfe fürs Unternehmen gewinnen.

Und nie den Dr. Claus Dohmen aus en Augen verlieren,der die technischen Aspekte hervorragend erklären kann und auch hier und da referiert. Auch wenn er schwer zu fassen ist...

Kleines Beispiel:
Ein Vortrag Anfang März diesen Jahres.
Mobilitätsplattformen und Projekte spielen auch eine Rolle, auf Seite 15 der Folienpräsentation wird auch das MaaS LAB Projekt vorgestellt.

https://www.th-wildau.de/files/Transferservice/...-1903122215-MLe.pdf  

21.08.19 10:23
1

91 Postings, 3475 Tage piriAufsichtsrat

@ cosha -
Danke für den Hinweis, in der Tat eine sehr interessante Besetzung.

Bis auf H. Sonntag sind die anderen fünf erst seit kurzer Zeit im AR, vier davon sogar erst seit diesem Jahr. Steht die relativ junge Zusammensetzung in einem Zusammenhang mit den 2 bedeutsamen Nachrichten dieses Jahres, also Rahmenvertrag mit DB und der Beteiligung/Zusammenarbeit von Daimler Buses?  

21.08.19 10:59
1

2280 Postings, 791 Tage CoshaAR

wurde dieses Jahr neu zusammen gesetzt,weil IVU mittlerweile über 500 Beschäftigte hat und der Aufsichtsrat nach dem Drittelbeteiligungsgesetz gebildet werden muß.
Deswegen wurden auch entsprechende Satzungsänderungen beschlossen.
Details dazu findest du in der Einladung zur diesjährigen HV.


p.s.
was alle Anfragen per BM  zu möglichen Aufträgen betrifft.
Ich schaue da regelmäßig und wenn es etwas interessantes oder aktuelles zu berichten gibt,dann poste ich das hier sehr Zeitnah für Alle.  

21.08.19 11:02

1153 Postings, 1454 Tage unratgeberich kenn mich Charttechnik nicht aus

aber sehe ich da im Chart ein sich andeutendes "W"?

Hat jemand, der sich mit Charttechnik auskennt, ein kleines Update / eine kleine Einschätzung?

Vielen Dank!  

21.08.19 11:12
4

39829 Postings, 4955 Tage biergottkann man so sehen...

zumindest zeigt es, das der von Kat erwähnte Bereich um 7,90/8,00 Euro eine sehr solide Unterstützung darstellt. Nun erstmal die 9 halten, dann die 9,24 und besser noch die 9,42 auf SK-Basis überspringen, dann sollte neuen Hochs nichts im Wege stehen. Obwohl ich daran nicht so schnell glaube. Da bisher keine Vorabzahlen kamen (lohnt sich jetzt 7 Tage vor den Zahlen auch nicht mehr), werden die Zahlen wohl so ziemlich inline sein. Von daher erwarte ich auf die nächsten 3-4 Monate weiterhin ne Konsolidierung in ner breiten Range zwischen 8-10 Euroi, je nach (eventuell herbstlich stürmischer) Gesamtmarktsituation.  

21.08.19 11:54
2

17 Postings, 393 Tage SinamixW

Wenn jemand an die Charttechnik glaubt und der Kurs dann weitergeht Richtung 10... dann war es auf jeden Fall ein W :-)  

Seite: Zurück 1 | ... | 195 | 196 |
| 198 | 199 | ... | 217  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben