IVU - sachlich und konstruktiv

Seite 1 von 186
neuester Beitrag: 17.05.19 13:52
eröffnet am: 08.01.15 20:16 von: AngelaF. Anzahl Beiträge: 4639
neuester Beitrag: 17.05.19 13:52 von: heanmael Leser gesamt: 986256
davon Heute: 271
bewertet mit 44 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
184 | 185 | 186 | 186  Weiter  

08.01.15 20:16
44

3364 Postings, 3639 Tage AngelaF.IVU - sachlich und konstruktiv

Hier also der neue IVU-Thread.

Es ist erlaubt und erwünscht, positives als auch negatives zur IVU-Aktie zu schreiben.

Es ist nicht erlaubt aus der Luft gegriffene Anschuldigungen zu äußern und User persönlich anzugreifen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
184 | 185 | 186 | 186  Weiter  
4613 Postings ausgeblendet.

15.05.19 19:38
4

45326 Postings, 5800 Tage joker67Es geht ja auch nicht um "besserwissen", da kann

man bei den auf den Punkt eingehaltenen Voraussagen auch mal ein paar cent schlabbern.

Man,man,man, wie kann man sich nur so selbst beweihräuchern.

Ist das peinlich.
-----------
"In schlechten Zeiten müsst ihr Schalker sein. In guten haben wir genug davon"
©Charly Neumann

15.05.19 19:57

3333 Postings, 1857 Tage Nobsy11# 4615

..du bist ein toller Hecht - Man­no­mann .....hast auch noch Ahnung von Orthographie:-))  

15.05.19 22:27
3

439 Postings, 1007 Tage Herr K.immer wieder das gleiche Muster

16.05.19 06:07
2

3364 Postings, 3639 Tage AngelaF.Guten Morgen

Ein neuer Tag beginnt. Er ist...

eine neue Chance, sachlich und konstruktiv miteinander in Kommunikation zu gehen.

eine neue Möglichkeit, über den Rand der Suppenschüssel zu schauen.

eine neue Gelegenheit, alte Muster loszulassen und sich dem hinzuwenden, das es wert ist, gelebt (und kommuniziert) zu werden.

Ich wünsche allen Threadteilnehmern einen guten Start in den Tag.

 

16.05.19 06:21
5

3364 Postings, 3639 Tage AngelaF.Natürlich

nicht nur den Teilnehmern dieses Threads, sondern auch den stillen Lesern. Und allen anderen Menschen.

Da dieser Thread von mir eröffnet wurde, und ich sozusagen hier "der Papst" bin...  ;-)

erteile ich allen Threadlesern meinen Segen

"Urmel im Orbit"

Vielleicht hilft's ja.  :-)  

16.05.19 08:25

215 Postings, 985 Tage Dualis_777@ AngelaF

...nach Deinem Segen habe ich jetzt auch keine Angst mehr vor meinem heutigen Zahnarzt-Termin.  

Danke dafür  ;-)

Bei IVU bin ich diese Woche gespannt, ob wir zweistellig aus der Börsenwoche raus gehen werden.

Ich tippe mal, ja wir werden knapp über 10 Euro raus gehen, denn wie Scansoft schon erklärt hat, der Trend ist ja vollkommen in Takt.

Sollten wir nochmal unter 9 Euro fallen, dann werde ich auf jeden Fall auch nochmal nachkaufen, denn ich weiß gerade auch nicht so Recht, wo man sein Geld besser anlegen könnte.


 

16.05.19 08:59
1

39 Postings, 479 Tage heanmaelGuten Morgen

@AngelaF - du sitzt aber zeitig vorm Bildschirm ;-)
                      nach so einer netten Begrüßung ist der Tag bereits gerettet,  soll der Markt machen
                      was er will ...  ;-)

@Dualis_777 - Vielen Dank nochmal für den ETF Tipp letztens
                            wie sagt mein Zahnarzt immer: richtige Männer lassen sich doch nicht betäuben :-)

Schönen und erfolgreichen Tag Euch Allen  

16.05.19 09:59

215 Postings, 985 Tage Dualis_777Da sind wohl

eher wieder die 10 Euro in Sicht, als dass ich nochmal unter 9 Euro zum Zuge komme.  

16.05.19 10:03

3364 Postings, 3639 Tage AngelaF.@heanmael

"AngelaF - du sitzt aber zeitig vorm Bildschirm­ ;-)"

War gestern Abend vor'm (Handy-)Schirm gesessen, und habe die letzten Postings des gestrigen Tages (die irgendwie anders als sachlich und konstruktiv waren) erstmal sacken lassen.

Heute früh habe ich dann ins Handy fließen lassen, was "über Nacht" aus dem sacken lassen entsprossen/gewachsen ist. ;-)

@Dualis_777

Schön, dass du keine Angst mehr vor dem Zahnarzttermin hast.  :-))

Falls sie doch wieder kommt...

Es gibt einen Film aus den 70ern, der den Titel trägt... "Angst essen Seele auf"

Ich wandle den mal ein bisschen um...

"Dankbarkeit essen Ängste auf"  :-)

Auch sich auf einen Zahnarztstuhl legen zu können und zu wissen, dass der Zahnarzt ein fundiertes Studium auf sich genommen hat (mit den dementsprechend erworbenen Fähigkeiten)... ist anders als selbstverständlich.  ;-)

 

16.05.19 10:27

3364 Postings, 3639 Tage AngelaF.Ein eigener Thread

hat schon was.

Man kann in ihm schreiben/rumalbern was und wie man Lust dazu hat und braucht "keine Angst" zu haben, aus dem Thread rausgeworfen zu werden.  :-))))





 

16.05.19 10:33
6

2083 Postings, 3692 Tage Goethe21Sorry,

aber können wir hier vielleicht wieder etwas mehr zum eigentlichen Thema kommen. Leider gab es in den letzten Tagen eine Vielzahl an nicht wirklich informativen Beiträgen. Die sehr interessante Wettbewerbseinschätzung von Cosha ging da schon fast unter. Wir hatten hier immer eine wirklich hohe Beitrags-Qualität. Das sollten wir beibehalten. Auch bei starker Vola. Mir wäre es lieb, wenn wieder ausschließlich zum Unternehmen geschrieben wird. @ Angela, als "Papst" des Threads solltest du vielleicht mit gutem Beispiel voraus gehen.  

16.05.19 11:08

3364 Postings, 3639 Tage AngelaF.@Goethe21

Deine Sicht ist durchaus überlegenswert.

Von daher gesehen, werde ich nun zur Seite gehen, um wieder Platz für das eigentliche Thema zu machen.  

16.05.19 12:17
1

1914 Postings, 642 Tage CoshaIn der Schweiz hat die Bahn immer Vorfahrt

Interessantes Interview mit Cem Özdemir im aktuellen "Bahnmanager".

"Auf einem Parlamentarischen Abend der Parlamentsgruppe Schienenverkehr im Deutschen Bundestag berichtete der Direktor des Schweizer Bundesamts für Verkehr Dr. Peter Füglistaler über Bahninvestionen in seinem Land, Gruppenvorsitzender Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen) gab bahn manager ein Exklusivinterview."

https://www.bahn-manager.de/...-immer-vorfahrt-das-brauchen-wir-auch/  

16.05.19 14:08
3

1914 Postings, 642 Tage CoshaWir sind noch lange nicht fertig

Die "Allianz Pro Schiene" fordert mehr Tempo im Zukunftsbündnis Schiene.

"15. Mai 2019 Erst vor wenigen Tagen verkündete Verkehrsminister Andreas Scheuer auf dem Schienengipfel erste Ergebnisse des von Politik und Branche geschmiedeten Zukunftsbündnis Schiene. Voller Stolz präsentierte der Minister den anwesenden Gästen das 53-seitige Zwischenergebnis, an dem die Allianz pro Schiene maßgeblich mitgewirkt hat. Das Papier ist ein guter Schritt in die richtige Richtung, doch die Arbeit des Bündnisses ist noch lange nicht abgeschlossen."

https://www.allianz-pro-schiene.de/themen/aktuell/...uendnis-schiene/

https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlage/E/...?__blob=publicationFile


Konkurrenten fürchten durch den "Deutschlandtakt" Nachteile für ihre Unterneehmen und die Fahrgäste, Flixbus/Flixtrain greift die DB an.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...dtakt-fernverkehr-1.4445845

p.s.
das es gerade dem aufstrebenden Flixbus Unternehmen vordringlich um die Sorgen der Fahrgäste geht darf man auch anzweifeln, da steht doch eindeutig die Sorge im Vordergrund die eigenen Expansionspläne nicht wie gedacht umsetzen zu können.  

16.05.19 18:01
2

94668 Postings, 7005 Tage KatjuschaCosha, wobei Flixbus und Co

nicht ganz unrecht haben. Klar geht es ihnen vornehmlich um ihre eigene Marktstellung. Versteht sich ja von selbst. Aber wenn es weiter bei dieser quasi Monopolstellung der Deutschen Bahn bleibt, werden die ganzen Kosten für den Ausbau des Netzes und engerem Takt dann sicher nicht zu sinkenden Fahrpreisen führen. Genau das muss aber geschehen, wenn die ganze Initiative Erfolg haben will. Was bringen engere Takte und mehr Bahnstrecken, wenn die Kunden es sich nicht leisten können?
Wenn man schon wichtige Bereiche des öffentlichen Lebens, wie Gesundheit, Verkehr, Telekom, Energie privatisiert, dann muss man es auch richtig machen, also Wettbewerb zulassen. Entweder der Staat regelt die Sache konsequent, oder aber der Markt. Aber so ein Zwitter führt doch zu nix. Wir werden in all diesen Bereichen seit 10-15 Jahren abgehängt, sowohl technologisch als auch was Kundenbedürfnisse betrifft. Wenn nicht mal ich, der verhältnismäßig gut verdient bzw. auch an der Börse Einkommen generiert, sich bestimmte Bahnstrecken nicht leisten will/kann, weil Auto oder gar Flugzeug günstiger ist, dann muss ja irgendwas nicht am System stimmen. Und ja, die Taktung wird sicher nicht dazu führen, dass Konkurrenten der DB bevorteilt werden. Das klingt bisher eher wie eine DB-Taktung, die die Marktstellung noch weiter zementiert. Und die Kosten für die gesamte Initiative wird man genau wie im Telekommunikationsbereich mit der 5G Versteigerung dann wieder den Endkunden überhelfen. Deshalb sind wir in beiden Bereichen ja auch mit am teuersten in ganz Europa. Mir fehlt da einfach ein grundsätzliches Zukunftskonzept, ohne das ich deshalb in diesen dummen Grundsatzdisput über den dummen "linksversifften Staat" einstimmen will. Die ganze Sache wurde ja schon früher in die Wege geleitet bzw. lief in die falsche Richtung.
-----------
the harder we fight the higher the wall

16.05.19 18:34
3

1914 Postings, 642 Tage CoshaKein Widerspruch

ich bin alles andere als ein Befürworter eines Monopols oder einseitig pro DB.
Tatsächlich,das gebe ich zu, traue ich ganz speziell dem in Entstehung begriffenen Riesen Flix nicht so ganz über den Weg...
Im Busbereich beginnt Flixbus ja europaweit eine Expansion die auf ein quasi Monopol irgendwann hinaus laufen könnte.

Was die Schiene betrifft verlink ich ja nicht umsonst reine Themen Artikel oder das Interview mit Özdemir.
Von allen Seiten kommen Forderungen,kaum jemand traut sich noch die Schiene ab zu tun, was jetzt folgen muß ist eben mehr als ein erneuter "Masterplan", es müßen auch Gelder frei gemacht werden für Investitionen und da sehe ich dann schon ein Stück weit bei eigentlich jedem Bahnbefürworter auch einen Fürsprecher Pro DB.

Deutschland hat aktuell beschlossen pro Jahr 1,6 Milliarden zu investieren, für alles.
Ob Digitalisierung, Erneuerung und Ausbesserung von Trassen,weichen,Stellwerken etc.pp.

Das "kleine" Österreich gibt im Jahr 1,3 Milliarden für die Erweiterung des Schienennetz aus, von der Schweiz und ihren systematischen Investitionen seit den 80ern habe ich ja schon gepostet.
In D. besteht erheblicher Nachholbedarf plus Investitionen in wirklich neue,innovative Technik, will man nur Schritt halten bzw. erst recht wenn man es Ernst meint mit Klimaschutz und Verlagerung von der Straße auf die Schiene.

Und natürlich mit Wettbewerb und weiterer Öffnung.
Die Bundesnetztagentur operiert teilweise mit falschen,nicht aktuellen Zahlen (was auch 'ne Menge aussagt), aber im Güterverkehr ist es bspw. so das die DB Cargo stagniert während Mitbewerber durchaus ein wenn auch viel zu geringes Wachstum zu verzeichnen haben.
Investitionen in Trassen und Infrastruktur und eine Kooperation der Ministerien mit dem Ziel die Schiene gezielt zu fördern würden den Wettbewerb automatisch beflügeln.

Auch im Personen Fern- und Nahverkehr gibt es zunehmend andere Anbieter, da gab es noch nie soviel Wettbewerb wie heute und auch im europäischen Vergleich ist es nicht so (z.B. Frankreich) das Deutschland in Puncto Wettbewerb da auf dem letzten Platz wäre.
Die Liberalisierung wird weiter voran schreiten.  

16.05.19 20:46
1

2047 Postings, 3219 Tage nuuj2 Dinge

den Kurs kann man so als eine Rakete sehen. Irgendwann kommt dann eine Konso. Ist schon recht hoch.

Mit Flixbus habe ich kein besonders gutes Gefühl. Die Überholerei auf der Autobahn mit geringem Abstand zu den LKW´s. Das ist nicht so mein Ding. Die Züge erinnern mich an die 70er Jahre. Sind in so Dinger mit denenwir immer am Wochende beim Bund nach Hause gefahren sind. Gut die Fahrt ist temporär und wird es aushalten können.
Natürlich will die Bahn sich behaupten. Begrüße den 30 Minutentakt auf den Schnellstrecken. Mehr Züge, mehr Personal. Alleine würde die Bahn das nicht schaffen. Sie braucht IVU dazu. Berechnungen, Personal, Anzeigen, Anbindung an ÖPNV. Dafür ist die EDV gut geeignet.
Dass bei der Bahn (bis auf den CEO) so manche Unterbringungsfälle  (Profalla, Müller) beschäftigt sind, ist hinderlich, Was helfen könnte, ist der Druck der Öffentlichkeit wegen CO2. Die unnötigen Inlandsflüge gehören gestrichen und der Freiflug für Bundestagabgeordnete auch. Da ist manchen das Hemd sehr viel näher als der Umweltschutz. IVU trägt auch hierzu bei. Durch genaue Taktung werden überflüssige Fahrten eingeschränkt. Hatte letzlich eine gute Erfahrung mit der Bahn. HV Bayer, Covestro. Da gibt es in Bonn die neue Haltestelle UN Campus. Die Züge (Mittelrheinbahn, RE5) waren pünktlich, Sitzplatz vorhanden und recht schnelle Verbindung nach Köln. Da konnte man sich auf die Bahn verlassen. Verlässlichkeit ist für mich so ein hochrangiges Ziel.
Der Laden Bahn ist zu groß für das vorhandene Personal. An den Güterverkehr will keiner so richtig ran. Bei einer AG, die Profit macht und eventl. eine Dividende zahlt, kann man so nicht bei der Bahn reden. Hier im benachbarten Belgien sind die Züge meist pünktlich. IC von Eupen bis Oostende war noch nie ein Problem. Die SNCF hat einen hohen Personalbestand. Der Staat steckt da richtig Geld rein. Es ist ihm das wert.
Noch nebenbei. Über die Mosel wird zurzeit die wohl längste Brücke gebaut. Sie dient letztendlich einer Autobahn von Frankfurt/Mainz Richtung Belgien Lüttich/Brüssel. Warum hat man keine Initiative ergriffen, da parallel eine Schienenverbindung zu bauen (ähnlich Köln/Frankfurt). Folge wird sein, dass vom Frachtflughafen Lüttich (Z.B. baut Alibaba da sein Europaterminal) die Avocados aus Peru am Morgen auf dem Markt in Frankfurt liegen oder, dass von der BASF LKWs Richtung Antwerpen fahren.  Kurzum, die Verkehrsplanung ist recht miese.  

17.05.19 11:01

1717 Postings, 2062 Tage seitzmannMeine Reise mit IVU

ist hier beendet. Danke an die User durch die ich auf dieses Investment aufmerksam geworden bin und viel
Erfolg allen weiterhin.  

17.05.19 11:27
Der Anstieg auch unter den hohen Volumen ist schon Rätselhaft. Ob Daimler auch weiter aufstockt ?  Das sind doch keine Kleinanleger mehr.  

17.05.19 11:33

2418 Postings, 3050 Tage AlexK30Ich bin seit 2012 dabei und mein EK

lag bei 2,03 und habe 3.500 Stück...
Hat man bei ivu überhaupt ne Chance so viele Stücke zu einem Limit zu verkaufen?  

17.05.19 11:38

2326 Postings, 3420 Tage JulietteJa

17.05.19 11:43

620 Postings, 3729 Tage FFrodxinAlex

Sicher geht das. Mehrfach in beide Richtungen in den letzten Tagen gemacht.  

17.05.19 12:18

1914 Postings, 642 Tage CoshaDaimler

glaub ich persönlich nicht, obwohl das sein kann.
Aber es gibt ja auch andere Institutionelle Anleger die Ende März 8,3 % der Aktien hielten, da könnten also mehrere aufstocken und vielleicht hört man ja auch auf der HV bereits etwas über neu dazu gekommene Fonds.

o  Alpha Star  Aktien  LU1070113235     hielt Ende Februar z.B. unverändert 148.300 Stück

Vielleicht hat ja jemand weiter Fonds im Blick, ist nicht so mein Thema.  

17.05.19 13:10

391 Postings, 4916 Tage schibam@setzmann

würde auch gerne etwas verkaufen, aber wo sind die Alternativen. Außerdem ist mir das Risiko zu groß hier raus gedrückt zu werden und den fahrenden Zug zu verpassen.
leider schon oft passiert.  

17.05.19 13:52

39 Postings, 479 Tage heanmael@schibam

... es gibt täglich Alternativen. In welche Richtung auch immer.
Ich hab mir z.B. eine kleine Pos. von unten heute zugelegt.

ariva.de

Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass ich aus rein techn. Sicht
handle. Hier war ich auch schon investiert. Leider auch zu 100% wieder raus.
Ich ärgere mich jedoch auch nicht den Zug verpasst zu haben. So wie bei IVU.
Ich steige einfach wieder auf, und sollte die Richtung die richtige sein, ist alles ok.
Wenn nicht begrenzt mein Stopp den Verlust. Happy weekend  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
184 | 185 | 186 | 186  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben