Verderbt den BULLEN die Party nicht.

Seite 1 von 29
neuester Beitrag: 21.01.09 00:22
eröffnet am: 09.02.07 08:11 von: all time high Anzahl Beiträge: 702
neuester Beitrag: 21.01.09 00:22 von: all time high Leser gesamt: 42394
davon Heute: 4
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 | 29  Weiter  

09.02.07 08:11
16

7768 Postings, 6515 Tage all time highVerderbt den BULLEN die Party nicht.


Obwohl ich zur zeit alles andere, als ein Bulle bin u. ich die märkte zu zeit für überbewertet halte, bin ich nun der meinung einiger dauerbullen hier u. finde, "bären" sollten den bullen, die freude an der party nicht vermasseln.

Ich komme mir teilweise schon wie ein missionar vor,schlechte nachrichten aufzeigen um andere zu warnen u. dann gehts erst wieder rauf.
Eigentlich wollte ich andere nur vor meinen eigenen fehlern, die ich im laufe meines langen "börsenleben" gemacht habe, retten, doch anscheinend ist die zeit noch nicht reif.





mfg
ath


PS. bleibe natürlich "bärish", halte mich jedoch mit "negativen" nachrichten etwas zurück, wenns fällt, dann fällt es sowieso....  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 | 29  Weiter  
676 Postings ausgeblendet.

04.06.07 07:57

7768 Postings, 6515 Tage all time highWas früher eine topmeldung war



u. märkte nach unten gezogen hat, ist heute nichts als eine weitere nachricht...,



Montag, 4. Juni 2007
"Vermoderte Wurzeln"
Iran droht Israel

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat Israel gewarnt, der Countdown bis zum Zusammenbruch des Landes habe bereits begonnen. "So Gott will, werden wir bald den Kollaps dieses Regimes sehen", sagte Ahmadinedschad nach einem Bericht der Agentur Fars. Israel werde sich den Kräften der Palästinenser und der libanesischen Nation beugen müssen, rief er seinen Anhängern bei einer Veranstaltung zum 18. Todestag von Revolutionsführer Ajatollah Khomeini zu. Ahmadinedschad lehnte zugleich ein Einlenken im Atomstreit mit dem Westen scharf ab.

Falls die israelische Regierung einen weiteren Krieg gegen den Libanon beginnen sollte, dann müsse sie sich auf eine Welle der Empörung im Nahen Osten vorbereiten, in der Israels "vermoderte Wurzeln" untergingen. Gemäßigte arabische Staaten warnte Ahmadinedschad, sollte sie sich daran nicht beteiligen, werde dieser Makel für immer an ihnen haften. Ahmadinedschad hatte in der Vergangenheit mit öffentlich geäußerten Zweifeln am Holocaust und dem Aufruf zur Auslöschung des jüdischen Staates für internationale Empörung gesorgt.

Ahmadinedschad lehnte in seiner Rede auch Kompromisse im Atomstreit mit scharfen Worten erneut ab. Der Westen könne "schreien" so viel er wolle, es werde in der iranischen Atompolitik keine Änderung geben, sagte Ahmadinedschad bei einer Rede zum 18. Todestag von Revolutionsführer Ajatollah Khomeini. Die iranische Regierung sei auch vollkommen unbeeindruckt von den Resolutionen des UN-Sicherheitsrates, in denen eine Einstellung des Atomprogramms gefordert wird.

Der Iran sei bereits ein Nuklearstaat und verfüge über die notwendige Technologie, um selbst seinen atomaren Brennstoff herzustellen, sagte Ahmadinedschad. Im Atomstreit verdächtigt die internationale Gemeinschaft den Iran, Atombomben entwickeln zu wollen. Teheran weist das entschieden zurück und spricht von einem friedlichen Programm zur Energiegewinnung.

mfg
ath

 

04.06.07 08:22

176 Postings, 4478 Tage krummezahlder yen macht dem carry-trader immer mehr spass !

der 3m chart sagt alles.....

der mai war ein kompletter bärenkiller.......so ne art monsterbärenfalle

norden scheint im moment die einzige globale marktrichtung !

man ist das langweilig.....die bullen lassen uns garnicht mehr mitspielen......

da können wir nur zukucken und hoffen das sich einer verletzt  : )  

04.06.07 08:38

176 Postings, 4478 Tage krummezahlwenn ich schon so nen s. höre !

der bloomberg futzi meint das (nach 250 punkten in 3 tagen) die stimmung heute morgen bei l&s eingetrübt sei...weil se 14 punkte tiefer taxieren

die spinnen doch schon total.......ich hoff wir kriegen mal so für 2/3 tage die china-grippe !

schon sehr grössenwahnsinnig die stimmung in D......sehe ich aber nur !  mann hört ja nur noch von pessimismus am markt..... irgendwie schein ich da an realitäts und wahrnehmungsverlust zu leiden....wer kauft bei 8000 weiter ein ..wenn er doch so
negativ aufgestellt ist......die erzählen nur schwachsinn in der tv-verblödungskiste



 

04.06.07 11:34

7768 Postings, 6515 Tage all time highSieht keiner die Zeichen?

mfg
ath

Ich finde es erstaunlich, wie gut der DAX sich heute wiedereinmal hält.
Da kann ich wieder nur meinen "hut" ziehen.
Noch erstaunlicher finde ich es jedoch, dass sich immer wieder jemand findet, der jetzt noch neu einsteigt...... und wahrscheinlich trotzdem satte gewinne macht.

Vor Bushs Tschechien-Besuch
Putin droht mit "Vergeltung"

Einen Tag vor der heute beginnenden Europa-Reise von US-Präsident George W. Bush hat Russland im Streit um das geplante US-Raketenabwehrsystem für Europa den Ton verschärft. Präsident Wladimir Putin drohte offen mit "Vergeltungsschritten". Vor ausländischen Medien kündigte er die Absicht an, als mögliche Reaktion "neue Ziele in Europa" ins Visier russischer Raketen zu nehmen.

Das russische Staatsoberhaupt sagte am Sonntag in Moskau vor Journalisten aus den G8-Staaten, weder der Iran noch Nordkorea verfügten über die Raketen, vor denen das System schützen solle. "Man sagt uns, dass das Raketenabwehrsystem auf etwas zielt, das gar nicht existiert. Erscheint Ihnen das nicht komisch, gelinde gesagt?", fragte Putin. Das geplante System werde einen wesentlichen Teil des amerikanischen Atomarsenals in Europa bilden. "Das verändert einfach die gesamte Konstellation der internationalen Sicherheit." Er hoffe jedoch, so Putin, dass die US-Regierung ihre Pläne in Bezug auf die Raketenabwehr noch ändern werde.

Auf die Frage der Journalisten, ob Russland seine Raketen wieder auf europäische oder amerikanische Ziele richten würde, antwortete Putin mit einem klaren "Ja". Die USA zerstörten mit ihren Raketenplänen das strategische Gleichgewicht in der Welt und provozierten ein neues Wettrüsten. Bush hatte Putin davor gewarnt, die bilateralen Beziehungen durch starke Rhetorik zu belasten, und angekündigt, beim G8-Gipfel in Heiligendamm mit Putin über die Raketenabwehr reden zu wollen.

"Atomkonflikt möglich"

Bereits zuvor hatte der russische Präsident im "Spiegel" den Plan Washingtons zur Errichtung eines Raketenabwehrsystems in Mitteleuropa erneut heftig kritisiert und sogar vor einem atomaren Konflikt gewarnt: "Hier soll ein Schutzwall geschaffen werden gegen etwas, das gar nicht existiert." Durch die US-Pläne werde Moskau "gezwungen zu reagieren". Durch Amerikas Vorgehen werde "die Möglichkeit zur Entfesselung eines nuklearen Konflikts sogar größer", warnte Putin, "die strategische Balance in der Welt wird gestört."

Die USA sind derzeit mit Polen und Tschechien über den Bau eines Raketenabwehrsystems im Gespräch. In der Nähe von Prag, wo Bush heute seine Europareise beginnt, soll eine Radaranlage, in Polen ein Raketensilo entstehen. Am Samstag lehnten weitere drei tschechische Orte die geplante Stationierung in ihrer Nachbarschaft ab. In den böhmischen Gemeinden Hvozdany, Tene und Zajecov sprachen sich in kommunalen Referenden jeweils zwischen 95 und 99 Prozent der Bewohner gegen das Radar aus. Zuvor hatten bereits andere Orte der Region das Projekt abgelehnt. Die Befragungen haben allerdings keine bindende Wirkung für die Regierung, gelten aber als wichtiger Stimmungstest.

Russland mit einbinden

Bundeskanzlerin Angela Merkel schlug derweil vor, Russland in das Projekt mit einzubinden. "Man könnte zum Beispiel versuchen, bestimmte technische Komponenten gemeinsam zu machen, man könnte Tests sehr transparent durchführen, Daten austauschen", sagte sie ebenfalls dem "Spiegel". Eine größere Kooperation könne Missverständnisse und Vorurteile abbauen helfen. Auf die Position Deutschlands in dem Streit angesprochen, sagte Merkel: "Als Deutsche müssen wir ein Interesse daran haben, uns gegen Bedrohungen und Gefährdungen angemessen abzusichern."

Der Beauftragte der US-Regierung für die Raketenabwehr, Henry Obering, bot Moskau an, das umstrittene System auch in Russland zu stationieren. Somit könne sich Russland vor möglichen iranischen Atomraketen schützen, sagte der Drei-Sterne-General dem "Spiegel". "Ich glaube, dass es außerordentlich sinnvoll wäre, amerikanische und russische Technologie zu kombinieren. Wenn wir uns mit Russland zusammentäten und gemeinsame Abwehrsysteme aufstellten, die im Grunde diese Waffen unbrauchbar machen würden, wäre das ein perfektes Zielkonzept", betonte Obering. Moskau hatte in der Vergangenheit eine Beteiligung an dem System abgelehnt.

"Moralischer Aspekt" der Abschreckungsfähigkeit

Obering wies den Einwand zurück, die USA seien auf das Abwehrsystem nicht angewiesen, weil sie über eine ausreichende atomare Abschreckungsfähigkeit verfügten: "Denken Sie an den moralischen Aspekt. Sagen wir, Nordkorea greift an, weil Kim Jong Il verrückt geworden ist. Sollen wir Millionen Nordkoreaner töten, weil ihr Führer durchgedreht ist? Und was ist, wenn in Iran eine kleine Gruppe Generäle die Kontrolle übernimmt? Was, wenn sie beschließen, ein Selbstmord-Attentat auf Staatsebene durchzuführen? Bringen wir dann Millionen von Iranern um? Im 21. Jahrhundert muss man mit Organisationen und Staaten rechnen, die nicht abschreckbar sind."





 

04.06.07 11:39
2

7215 Postings, 4934 Tage TroutNicht jammern,ihr Bären

Hättet bis jetzt schon 60 Punkte mit Puts einfahren können.
Oder habt ihr euch nicht getraut,bei 8000 short zu gehen?

Trout





--------------------------------------------------
Wahre Bildung besteht darin,zu wissen,was man kann,
und ein für alle Male zu lassen,was man nicht kann.
(Voltaire)  

04.06.07 11:41

8298 Postings, 6613 Tage MaxGreenDAX ist z.Zt. Roulette mit 30 Feldern

Die Banken versorgen die Spieler mit reichlich Geld. Es gibt nur Gewinner, sowohl die Spieler und als auch die Banken.  

04.06.07 11:42

7768 Postings, 6515 Tage all time highso ist es :-)

04.06.07 16:16

7768 Postings, 6515 Tage all time highes brodelt hinter den kulissen



Montag, 04. Juni 2007, 15:55 UhrUS-Verteidigungsminister: Taliban erhalten Waffen aus dem Iran
Die Taliban-Rebellen in Afghanistan werden nach Angaben von US-Verteidigungsminister Robert Gates in jüngster Zeit mit iranischen Waffen versorgt. Es gebe aber bisher keine Beweise für eine Verwicklung der iranischen Regierung, sagte er nach einer Unterredung mit dem afghanischen Präsidenten Hamid Karsai auf einer Pressekonferenz in Kabul. Karsai sagte auf eine entsprechende Frage von Journalisten, er halte es für unwahrscheinlich, dass die Regierung in Teheran hinter den Waffenlieferungen stecke. Er verwies auf die guten Beziehungen zwischen Afghanistan und dem Iran. Gates war am Sonntag zu seinem zweiten Besuch in Afghanistan eingetroffen. Auf dem Flug nach Kabul hatte der Pentagon-Chef erklärt, er sei trotz der derzeit ansteigenden Gewalt im Land überzeugt davon, dass die amerikanischen und die NATO-Truppen Fortschritte im Kampf gegen die Taliban machten.

mfg
ath
 

04.06.07 17:16

7768 Postings, 6515 Tage all time highund keiner will es sehen

So nach dem prinzib, wegschauen, nicht sehen, alles okay, hauptsache wir steigen weiter.....

mfg
ath

Putin lobt neue Rakete

Der russische Präsident Wladimir Putin hat demonstrativ die Testversuche für eine neue Kurzstreckenrakete vom Typ Iskander-M gelobt. "Meine Glückwünsche gehen an die Entwickler, die Ingenieure und Militärs", sagte der Kremlchef bei einem Treffen mit dem für Rüstungsfragen zuständigen Vize-Regierungschef Sergej Iwanow in Moskau. Die zu einem Marschflugkörper umgebaute ballistische Rakete vom Typ Iskander-M soll nach Angaben russischer Militärs als Antwort auf die US-Raketenabwehrpläne im Gebiet Kaliningrad an der Ostsee stationiert werden und könnte die Raketensilos auf polnischem Gebiet anvisieren.

Erst am Sonntag hatte Moskau im Streit um das geplante US-Raketenabwehrsystem für Europa den Ton verschärft. Präsident Wladimir Putin drohte offen mit "Vergeltungsschritten". Vor ausländischen Medien kündigte er die Absicht an, als mögliche Reaktion "neue Ziele in Europa" ins Visier russischer Raketen zu nehmen.

Das russische Staatsoberhaupt sagte, weder der Iran noch Nordkorea verfügten über die Raketen, vor denen das System schützen solle. "Man sagt uns, dass das Raketenabwehrsystem auf etwas zielt, das gar nicht existiert. Erscheint Ihnen das nicht komisch, gelinde gesagt?", fragte Putin. Das geplante System werde einen wesentlichen Teil des amerikanischen Atomarsenals in Europa bilden. "Das verändert einfach die gesamte Konstellation der internationalen Sicherheit." Er hoffe jedoch, so Putin, dass die US-Regierung ihre Pläne in Bezug auf die Raketenabwehr noch ändern werde.

Auf die Frage der Journalisten, ob Russland seine Raketen wieder auf europäische oder amerikanische Ziele richten würde, antwortete Putin mit einem klaren "Ja". Die USA zerstörten mit ihren Raketenplänen das strategische Gleichgewicht in der Welt und provozierten ein neues Wettrüsten. Bush hatte Putin davor gewarnt, die bilateralen Beziehungen durch starke Rhetorik zu belasten, und angekündigt, beim G8-Gipfel in Heiligendamm mit Putin über die Raketenabwehr reden zu wollen.

Iwanow kündigt weitere Tests an

Der frühere Verteidigungsminister Sergej Iwanow machte deutlich, dass die Versuche mit der neuen Kurzstreckenrakete noch im Anfangsstadium seien und erste Flugtests noch bevorstünden. Russland hatte in der Vorwoche als Reaktion auf die US-Raketenabwehrpläne sowie auf den Streit um den KSE-Abrüstungsvertrag über Konventionelle Streitkräfte in Europa die Iskander-M sowie eine Interkontinentalrakete vom Typ RS-24 getestet. Bei der RS-24 handelt es sich nach Einschätzung von Experten um eine Variante der Rakete vom Typ Topol-M, die bei dem Versuch zielgenau auf einem Übungsgelände in 6.500 Kilometern Entfernung niederging.

Die maximale Reichweite der Kurzstreckenrakete Iskander-M bleibt nach russischen Angaben deutlich unter 500 Kilometern. Damit fiele die Rakete nicht unter den vor 20 Jahren zwischen den USA und der Sowjetunion geschlossenen INF-Vertrag. Der Vertrag sah die Vernichtung aller Raketen mit einer Reichweite zwischen 500 und 5500 Kilometern vor.

Die USA sind derzeit mit Polen und Tschechien über den Bau eines Raketenabwehrsystems im Gespräch. In der Nähe von Prag soll eine Radaranlage, in Polen ein Raketensilo entstehen. Am Samstag lehnten weitere drei tschechische Orte die geplante Stationierung in ihrer Nachbarschaft ab. In den böhmischen Gemeinden Hvozdany, Tene und Zajecov sprachen sich in kommunalen Referenden jeweils zwischen 95 und 99 Prozent der Bewohner gegen das Radar aus. Zuvor hatten bereits andere Orte der Region das Projekt abgelehnt. Die Befragungen haben allerdings keine bindende Wirkung für die Regierung, gelten aber als wichtiger Stimmungstest.  

04.06.07 17:35

3928 Postings, 4488 Tage ShenandoahEs wird von tag zu tag krasser...

Nicht nur wegen China, nein, auch wegen Russland und vor allem wegen: Wir setzen immer noch einen oben drauf! Wir machen trotz allem neue hochs!

Keine Ahnung, wieviel kraft das kosten mag, das alles einzupreisen und per tages-saldo unveraendert aus dem handel zu gehen!

Focus titelt heute gross! Und wirklich jeder, aber jeder sieht das ATH und darueber werden schon kurse von 8200/8300 genannt, wohlgemerkt zum Verfallstermin, nicht etwa zum Jahresende.

Mag ja sein, das 10.000 im Dax realistisch sind, vielleicht sogar in 2008. Nur die oft gestellte Frage wird immer wieder die gleiche sein: Es kann nicht permanent so weiter laufen. Es geht einfach nicht! das hebelt die gesetze der Boerse aus!  

04.06.07 17:40
3

14001 Postings, 6125 Tage uedewoes ist schwer, an der börse


emotionslos zu traden. wer das nur sehr schwer oder überhaupt nicht kann, sollte die finger davon lassen.

greetz uedewo

ariva.de 

 

04.06.07 17:49

3928 Postings, 4488 Tage Shenandoahuedewo,...

es geht nicht um das emotionslose traden, wir kommen nach 1600 punkten im Dax nun wirklich in eine zone hinein, wo man sich nun doch ueberlegen mag, ob hier nicht mal ein 300/400 punkte rutsch kommen mag. das waere die naechstbeste support-zone!

das taegliche rein und raus mag ja ok sein, aber zur zeit muss man zu recht ueberlegen, ob man sich icht fuer einen solchen rutsch positionieren sollte.

ich wiederhole nochmal, ATh und 10000 punkte hat nichts damit zu tun. Die paar punkte daily sind doch nix,  

04.06.07 17:50
1

7768 Postings, 6515 Tage all time highDAX


Obwohl ich  noch immer mit einer heftigen korrektur beim DAX rechne, würde mich jetzt auch ein durchzug bis 8500 nicht mehr verwundern.
Hab schon zu lange, zu viel mitgemacht, um zu sagen dass gibt es nicht.....

Wichtig ist es am finalen ende dabei zu sein u. nicht zu schreiben, ich habs eh gewusst u. nur zuschauen.

Deshalb will ich den bullen, ja nicht ihre party verderben, durch das ständige geschreie vom crash der schon morgen kommt, steigen viele zu früh aus u. ärgern sich.
Das geld bekommen sie von keinem "crashguru" zurück, deshalb meine devise:

"jeder ist seines glückes schmied"


PS. aber zwischendurch, nicht ständig wie einige hier, will ich den neuen die augen öffnen u. zeigen, dass sich rund um die börse, auch noch ein leben abspielt.

mfg
ATH

 

04.06.07 18:13
1

14001 Postings, 6125 Tage uedewo@Shenandoah: bisher gab es kein


shortsignal von größerer bedeutung, abgesehen von den ganz kleinen, aber unbedeutsamen.
den markt schert es nicht, ob nun eine korrektur stattfinden muss. wenn nun viele denken, dass bei 8.000 im dax vorerst schluss ist bzw nun eine korrektur einsetzen muss, dann wird genau das am seltensten passieren.

greetz uedewo

ariva.de 

 

08.06.07 21:52

15 Postings, 4557 Tage putlooserDer absolute "Fuck-Off" für Bären

Ich geh nicht raus. Warum soll ich raus gehen. Für so´n paar lumpige %.
HAHAHAHAHAHAHAH. Die Party geht weiter...  

18.06.07 14:55
1

7768 Postings, 6515 Tage all time highSo fängt man "idioten"

Ein beispiel, wie man zur zeit anleger gewinnt....

Mit einem Plus von 3,56% auf 39,54 Euro haben sich die Aktien von Henkel an die Dax-Spitze gesetzt. Heute wurde ein Aktiensplit im Verhältnis 1:3 durchgeführt. Die Papiere erscheinen dadurch deutlich günstiger.
boersego.de

mfg
ath

ps.obwohl als idioten kann man diese anleger garnicht bezeichnen, da die aktie sich wohl heuer noch einmal verdoppeln wird.....
Wollte eigentlich nur sagen, wenn schon kauf, dann vor dem split, wie gesagt zur zeit aber egal...
 

18.06.07 14:56

2232 Postings, 4747 Tage TraderonTourATH


ist dein Name auf den Dax bezogen, oder hast du diesem schon alle Ehre gemacht (bezügl. beispielsweise amerik. Indizes). Wie auch immer, die Flasche Champagner gibts hoffentlich bei den meisten beim Knackcken des deutschen ATH's :-)


Mit freundl. Grüßen TraderonTour  

19.06.07 08:41

7768 Postings, 6515 Tage all time highhallo


habe den namen schon aus zeiten, da waren 95% der börsianer hier noch in der vorschule......
und da ich keine lust habe mir eine 4. ID zuzulegen, habe ich den namen behalten.

mfg
ath

PS. aber so wie es aussieht, hat der DAX vor seine highs zu überwinden, bleibe deshalb wieder in lauerstellung u. flat.

 

19.06.07 09:15

6 Postings, 4751 Tage toni83aber ist es nicht schwer...

den bullen ihre freude zu lassen wenn man sieht, dass die deutschen unterdurchschnittlich in aktien inverstiert sind und allgemein als aktienmuffel gelten...also ich meine, wenn 10 % feiern, wird sich bestimmt einer der verbliebenen über die laute musik beschweren :P


...es gibt dazu heute einen live-chat zum zum thema aktienmuffel in deutschland im BSX-Forum...

hier die url für interessierte:

http://www.forum.berlinerboerse.de/index.php?showtopic=1088

gruß,
toni  

13.07.07 00:10

15 Postings, 4557 Tage putlooserDer Tag wird kommen

Ich bin aber immer noch Long, ich denke man kann short richtig absahnen, wenn es denn soweit ist, bald, ist überfällig, bald heisst aber noch nicht jetzt.
So ruhig hier? HAhahahahaha? Alle pleite mit ihren Short Posis. Ich kann es auch kaum glauben, vierstellig long investiert und es läuft und läuft und läuft. Wäre ich short müsste ich irgendwelche Depri-Pillen fressen.  

03.10.07 21:46

15 Postings, 4557 Tage putlooserIch bin short seit gestern im Dax

03.10.07 21:49

14644 Postings, 6708 Tage lackiluich - Long

03.10.07 22:04

104 Postings, 4728 Tage vinhedobin auch seit 2 tagen short

quasi die gleiche situation wie im juni  

03.10.07 22:11
1

7768 Postings, 6515 Tage all time highden thread gibts auch noch


bin short, seit 2003 -

mfg
ath  

21.01.09 00:22
1

7768 Postings, 6515 Tage all time highholla , wie die zeit vergeht

PS. habe gerade kurz in die vergangenheit geschaut.
Hätte ich nur damals einen kostenpflichtigen börsenbrief gegründet, dann wäre ich heute mehrfacher millionär, so wie AL ;-)

mfg
ath  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 | 29  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben