NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 231
neuester Beitrag: 19.08.19 10:04
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 5752
neuester Beitrag: 19.08.19 10:04 von: zakdirosa Leser gesamt: 865791
davon Heute: 2024
bewertet mit 28 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
229 | 230 | 231 | 231  Weiter  

01.05.19 10:58
28

2769 Postings, 545 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
229 | 230 | 231 | 231  Weiter  
5726 Postings ausgeblendet.

18.08.19 10:54
2

2769 Postings, 545 Tage na_sowasGrünes Goldfieber

Dänemark und die Niederlande planen grünes Goldfieber in der Nordsee!

Plan für einen Masterplan für den Nordseewindboom liegt auf dem Tisch.

Auszug:

Das Konsortium möchte auch Gastechnologie in das Nordseeprojekt einbeziehen,  jedoch kein fossiles Gas . Es ist geplant, überschüssigen Strom aus den Windenergieanlagen - mittels Elektrolyse - etwas vereinfacht in Gas umzuwandeln.

Hier sehen wir also die Umrisse dessen, was ein europäischer Riese für erneuerbare Energien werden könnte, der unserem Kontinent helfen könnte, Öl, Kohle und Gas aus dem Verkehr zu ziehen.

https://sysla.no/gronn/...utm_medium=webwidget&utm_campaign=promo  

18.08.19 13:31
1

2769 Postings, 545 Tage na_sowasNEL und Bosch.....wer weiß

Das Wasserstoffunternehmen Nel stieg um 9 Prozent, nachdem es eine Vereinbarung mit Everfuel geschlossen hatte, das sich zu 20 Prozent im Besitz von Nel befindet. Laut Karl Johan Molnes, Analyst bei Norne Securities, ist die Wahrscheinlichkeit einer Akquisition von Nel bei Bosch als mögliche Alternative relativ hoch, schrieb TDN Direkt.

https://www.svd.se/bors/...ewsid=cd93c3b7-afd6-4f48-83c7-88048f8f1591  

18.08.19 14:48

306 Postings, 355 Tage Wills@na_sowas

Bosch soll Nel kaufen? Wie kommen die zu der Aussage bzw. dem Gerücht?  

18.08.19 15:23

715 Postings, 4098 Tage zakdirosaWieso soll Bosch

NEL kaufen?

Bosch geht konsequent seinen Weg in Sachen H2, da Diesel keine Zukunft mehr hat. Mit Powercell hat man einen starken Partner in Sachen Stacks.
NEL wäre als Kooperation mit Powercell denkbar.
Sollte dem so sein, geht der Kurs klar nach oben.
Allerdings glaube ich es nicht.
Aufträge aus Korea wären mir jetzt lieber!  Bosch wäre die Zugabe auf den Ketchupeffekt.  

18.08.19 15:34
2

50 Postings, 87 Tage Basti17120Spekulationen

Das sind alles Spekulationen, die aus der Luft gegriffen sind. Ich glaube nicht, dass die Norweger Nel aus der Hand geben werden. Und der Anstieg von 9% hat meiner Meinung nach auch nichts mit der Nachricht zu Everfuel zu tun. Dass Nel Aufträge von Everfuel bekommen wird war auch schon vorher allen Beteiligten klar. Nel ist schließlich Mitgründer von Everfuel. Der Anstieg gehört einfach zu den starken Kursschwankungen der letzten Zeit. Der Kurs ist vorher um 20% gefallen. Ist doch klar, dass er dann auch wieder ein ordentliches Stück zurückkommt. 

 

18.08.19 15:46

1925 Postings, 2971 Tage yvonnegoZahlen

Wann kommt der neue Quatalsbericht? Hatte mal gelesen den 19.8. , kann das sein?  

18.08.19 17:18
1

299 Postings, 2710 Tage hurry_plotter.1983der nächste Halbjahresbericht ....

18.08.19 17:29

2769 Postings, 545 Tage na_sowasBosch

Alleine NEL Freund und Analyst Molnes von Norne Securities hält den Verdacht am Leben das Bosch auch hinter Clearstream stecken könnte.
Ich glaube dies ja auch nicht aber eine Zusammenarbeit mit Bosch könnte ich mit wohl vorstellen.
 

18.08.19 17:35

2769 Postings, 545 Tage na_sowasDazu spekuliert Norne Securities auch bei Twitter

18.08.19 18:30
1

314 Postings, 3147 Tage marathon400Mein Lieblingsbild des Tages

bei der Artic Race of Norway.
 
Angehängte Grafik:
img_20190818_182842.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
img_20190818_182842.jpg

18.08.19 18:35
3

795 Postings, 642 Tage FjordMolnes Kommentar gegenüber TDN Finans 16.8.19

Nel stieg am Freitag an der Osloer Börse auf, nachdem das Unternehmen den Abschluss von Verträgen mit Everfuel angekündigt hatte, das Wasserstofftankstellen besitzen und betreiben wird und zu 20 Prozent im Besitz von Nel ist. Ziel ist es, die Schwelle zu senken und die Komplexität für Busunternehmen zu verringern.

- Für uns ist es wichtig, dass Everfuel ein robuster Vertriebskanal in bisher nicht adressierten Märkten wird. Dies ist ein Beispiel für etwas, von dem wir glauben, dass es ein Auslöser sein wird, die Nachfrage nach Geräten bei uns zu erhöhen, sagt CEO Jon Andre Løkke gegenüber TDN Direkt.

Der Analyst Karl Johan Molnes von Norne Securities geht davon aus, dass die heutige Kursreaktion zum Teil auf eine Erholung zurückzuführen ist, nachdem in den vergangenen Tagen ein starker Rückgang zu verzeichnen war. Er glaubt, dass die Everfuel-Nachrichten positiv sind, glaubt aber, dass dies erwartet wurde, und sagt, dass Nikola die wichtigste Geschichte für das Unternehmen ist.

- Das ist positiv, aber nicht unerwartet. Es sind nicht die größten Summen, aber es ist positiv, dass etwas passiert. Aber das Wichtigste für die Firma ist Nikola, dort passiert es, sagt er.

Nel hat sich für die nächsten drei bis fünf Jahre Umsatzziele aus der 100-Millionen-Euro-Vereinbarung mit Everfuel gesetzt. Ziel ist laut Løkke in Nel das angekündigte Projekt H2Bus Europe.

- Der Busteil ist nur ein kleiner gemütlicher Teil für Nel. Das Wichtigste ist, die Lastwagen auf Brennstoffzellen zu bringen. Die Busentwicklung in Europa wird von der Öffentlichkeit geleitet. Wenn Sie also mit einem Busvertrag erfolgreich sind, können Sie ihn nirgendwo anders exportieren. Aber was in den USA mit Lastwagen passiert, ist marktgesteuert. Wenn Sie also dort durchbrechen, können Sie es überall hin exportieren. Deshalb müssen wir uns auf Nikola konzentrieren, sagt Molnes.

Er weist darauf hin, dass Nikola angekündigt hat, dass sie im Herbst drei große Neuigkeiten veröffentlichen werden.
- Wenn eine der großen Neuigkeiten ist, dass sie sich in Europa niederlassen und Nel Verträge mit denen in Europa abschließt, wird dies von Bedeutung sein. Wenn sie in den USA durchbrechen, wo wir den Barwert des Vertrags auf eine Milliarde Dollar berechnet haben, können sie dasselbe in Europa mit einer neuen Milliarde Dollar tun. Das wird der große Durchbruch sein, sagt Molnes.

Der Analyst betont, dass Nel die einzige ist, die groß angelegte Lösungen hat, die funktionieren.
- Andere werden folgen können, aber es wird einige Zeit dauern. Der einfachste Weg ist einkaufen. Wenn Sie beispielsweise ein deutsches Unternehmen sind und sich darauf einlassen möchten, ist der Kauf von Nel der einfachste Weg. Dies sei in allen Ländern der Fall, vor allem aber in Deutschland.

Er hält die Wahrscheinlichkeit einer Akquisition für relativ hoch und verweist auf die Alternative von Bosch.

Bosch hat 200.000 Stunden in die Entwicklung des Nikola-Antriebsstrangs investiert und ist damit der wahrscheinlichste Käufer. Sie haben auch viel Geld und müssen etwas zu tun haben, wenn das Dieselzeitalter sich dem Ende nähert, sagt Molnes.
Die Nel-Aktie legte am Freitag um 9,10 Prozent zu.

https://www.nordnet.no/fullscreen/news/...-bors?instrumentId=16105612

 

18.08.19 19:06

795 Postings, 642 Tage FjordLink Molnes / TDN Finans

geht nicht auf. Ist ein Banken-Ticker für Kunden.

Anbei link aus Schweden: Nyhetsbyrån Direkt, gibt den Kommentar von Molnes wieder.

https://www.swedbank-aktiellt.se/ovrigt/direkt.csp
 

18.08.19 21:42

306 Postings, 355 Tage WillsBosch

Wenn man das Gedankenspiel von Molnes mal weiterführt, was bekäme ein Nel-Aktionär von Bosch, wenn diese Nel komplett kaufen würden? Wäre Bosch eine AG, bekäme man Bosch-Aktien. Da dies nicht der Fall ist, gibt es Bares?
Natürlich rein theoretisch die Frage!  

19.08.19 07:56
2

3327 Postings, 4133 Tage XL10@Wills

Bosch würde in diesem Falle ein Angebot machen und die HV müsste zustimmen. Beispielsweise 1 Euro pro Aktie.

Glaube aber nicht daran, dass Bosch sich Nel einverleibt. Die Unsicherheitsfaktoren in Sachen Wasserstoff sind einfach noch zu hoch.  

19.08.19 08:12
2

3197 Postings, 711 Tage Air99Pipeline zwischen Wasserstoffversorger

Pipeline zwischen Wasserstoffversorger und Tankstellen

https://twitter.com/fuelcellsworks/status/1163074120160096256?s=20  

19.08.19 08:25

35 Postings, 75 Tage RudiKÜbernahme

Das Thema ist heiß. Wenn es demnächst los geht mit Wasserstoff wird ein großer wie Bosch oder Linde sich die Kleinen wie Nel bestimmt noch billig für 1 bis 2 Euro kaufen was auf spätere Gewinn Einnahmen ein Schnäppchen wäre.
Mal abwarten und wer kann noch günstig zukaufen.  

19.08.19 08:41
1

306 Postings, 355 Tage WillsÜbernahme

Wie oben erklärt, müssen die Aktionäre dem ja zustimmen. Ich für meinen Teil bin mit nicht sicher, ob ich für 1-2? abgeben würde.  

19.08.19 08:50

107 Postings, 572 Tage Goldman-SaxPowercell

wenn am 22.8 die Quartalszahlen erscheinen müsste es bei allen Unternhemen die Post abgehen, denn wie schon gesehen bei Hexagon Negativ.
Ich stell mir alles vor aber nicht immer tritt das auch ein, doch die Aussichten sehen sehr gut aus. Viel Erfolg allen Nelianern!  

19.08.19 09:09

35 Postings, 75 Tage RudiKFerien vorbei

im Norden, jetzt wird wieder gehandelt im Norden und meiner Meinung nach auch Richtung Norden.

Zum Thema Übernahme, hoffe ich nicht aber die Großen egal wo in der Wirtschaft werden immer die kleinen Entwickler irgend wann übernehmen und haben so die entwicklungs Kosten gespart.
Abwarten Kurs verfolgen und entscheiden. Schöne Woche an alle.  

19.08.19 09:36

715 Postings, 4098 Tage zakdirosain Oslo

scheint ja wohl nicht gerade der Punk abzugehen.  Bosch hin oder her.
Mich täte mal interessieren ob Molnes Aktien von NEl besitzt. Wenn ja müsste er das ja irgendwo
der Öffentlichkeit zur Kenntnis bringen oder liege ich da falsch?  

19.08.19 09:45

107 Postings, 572 Tage Goldman-SaxZakdirosa

du hast recht, aber Geheimnisse bleiben einfach geheim. Fokus ist auf Powercell diese Woche, daher schwimmt Nel mit in dem Fluss. Mal abwarten wie es kommt, schlechter kann es eh nicht mehr werden.  

19.08.19 09:48

909 Postings, 3250 Tage sonnenschein2010eine Meldung wird auch nicht besser

wenn man sie alle 3-4 Wochen.
War das schon bekannt?  :
"Bosch hat 200.000 Stunden in die Entwicklung des Nikola-Antriebsstrangs investiert."

und wo bleibt eigentlich der Super-Promi von Nikola?
sollte doch letzte Woche schon passieren.  

19.08.19 09:48

306 Postings, 355 Tage Wills"Schlechter kann es nicht mehr werden"

ist genauso wie "was runtergeht muss ja auch wieder hochgehen" bzw. "es kann nur noch hoch gehen" völliger Quatsch.  

19.08.19 09:56

3327 Postings, 4133 Tage XL10@rudnik

"Nel bestimmt noch billig für 1 bis 2 Euro"

Das ist nicht billig. Zwei Euro wären mehr als 2 Milliarden Euro. Selbst ein Euro pro share wäre schon ordentlich viel Geld. Glaube aktuell wirklich nicht daran, dass Bosch bereit ist soviel Kohle für Nel hinzublättern. Kaufinteressenten werden abwarten, wie sich das entwickelt.  

19.08.19 10:04

715 Postings, 4098 Tage zakdirosaLassen wir mal Bosch oder eine Übernahme

mal außen vor!
Entscheidend ist doch dass NEL liefert!  Ohne Aufträge bewegt sich der Kurs nicht!
Und die Q-Zahlen werden ohne Nennenswertes auch nicht besser.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
229 | 230 | 231 | 231  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: CA66, Goldjunge13, Küstennebel, Nutzer r, tolksvar