Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 3968
neuester Beitrag: 29.02.20 09:00
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 99192
neuester Beitrag: 29.02.20 09:00 von: Joel888 Leser gesamt: 16658570
davon Heute: 5221
bewertet mit 141 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3966 | 3967 | 3968 | 3968  Weiter  

21.03.14 18:17
141

6410 Postings, 7182 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3966 | 3967 | 3968 | 3968  Weiter  
99166 Postings ausgeblendet.

28.02.20 23:13

115 Postings, 255 Tage Hoplit@ kisster78

dein Wort in Gottes Ohr! Mögen sich die "wichtigen Leute" täuschen und alle gesund bleiben!  

28.02.20 23:14

2227 Postings, 2249 Tage Volker2014Natürlich informieren

Aber hilft Panikmache?

Ich höre heute schon den ganzen Tag auf allen Medien das Thema Nr. 1. Dazwischen muss ich dann auch mal an was anderes denken und einfach abschalten.

EY hat übrigens heute alle MA ins Homeoffice geschickt. Finde ich gut wenn man so was umsetzen kann. Ich kann selbst auch nach eigenem Ermessen im Homeoffice arbeiten.  Dann fehlt mir aber der kommunikative Austausch. Mein Hund ist da nicht so gesprächig und kommentiert meine Bemerkungen nur mit seinem wedelnten Schwanz.

Jetzt schauen wir mal was uns die nächsten 2 Tage an positiven Dingen einbringen.  

28.02.20 23:15
3

53 Postings, 18 Tage stressfish@Hoplit

Die Diskussion habe ich auch gesehen.
Aber bei aller Liebe und ohne Zweifel daran, dass der Herr Professor sicher eine große Leuchte ist ... Es war doch sehr deutlich zu sehen, dass er viel Freude an der Aufmerksamkeit hatte, sehr genossen hat, sich selbst reden zu hören und darüber hinaus nicht ein Mü seines gewaltigen Intellekts darauf verschwendet hat, was seine Äußerungen für eine Wirkung haben würden.
Vollblutakademiker halt.

Unter dem Strich sagte er zwar, dass uns Corona noch lange, voraussichtlich über zwei Jahre in mehreren einzelnen Wellen beschäftigen würde, äußerte sich aber nicht zu den tatsächlichen Auswirkungen, wie etwa der zu erwartenden Sterblichkeit.

Demzufolge hätte man in seinen Ausführungen ebenso "Corona" durch "Herpes" ersetzen können.  

28.02.20 23:22

75 Postings, 142 Tage JhonnyBIhor

Weiß jemand warum ihor abwesend ist?
Wäre mal schön neue Zahlen zu sehen!

Hatte nicht jemand hier ein s3 Abo?
Wäre sehr dankbar über Neuigkeiten?!  

28.02.20 23:25

115 Postings, 255 Tage Hoplitwie

gesagt: ich hoffe inständig, dass das alles Panikmache und Mediengeilheit ist!!! Wirklich!!! Aber das Forum kommt mir manchmal vor wie Vogel-Strauss! (Kopf in den Sand und alles ist gut...)  

28.02.20 23:34

184 Postings, 17 Tage tradefair2020Dow hat super geschlossen

und nachbörslich 25700: https://www.ig.com/de/indizes
Wirecard 117 - und das am Verfallstag. Also, wenn es jetzt nicht der Boden war... alleine das Chartbild!  

28.02.20 23:35
5

919 Postings, 543 Tage Minikohle@ All

Es ist doch einfach:

Hab meiner Frau vorhin lang und breit erklärt, warum es für uns eine Kackwoche war, ist ja auch ihr Geld.

Es wurde verkauft, Gold steigt nicht, also ist genug Geld auf dem Markt.

Ich hab ihr meine Watchlist gezeigt und begründet, warum abhängige Aktien verlieren und wollte diskutieren, dass es auch Werte gibt, da ist Corona egal.

Hab ihr gezeigt, wo wir Geld gemacht haben und wo es nicht gut lief, weil ich falsch entschieden hab.

Wollte ihren Rat. Sie ist eingeschlafen.

Als ich sie erfolgreich weckte sagte die beste Ehefrau von allen:

Die Börse ist Dein Hobby. Du kennst Dich aus. Bisher bin ich mit deinen Entscheidungen immer gut gefahren. Es ist mir egal, woher das Geld komnt, Hauptsache es ist da.

Der letzte Satz macht mich dann aber stutzig:

Und wenn Du alles verzocken würdest, Du hast Dein bestes gegeben. Ich kann damit gut leben.

Sie soll so bleiben wie sie ist.

Werde wohl den 7. Nachkauf machen.  

28.02.20 23:38

160 Postings, 241 Tage tofuInkubationszeit

Ich bin heute auch wieder rückfällig geworden und habe zugelangt, aber gehe nicht von einem schnellen und vor allem nachhaltigen turnaround aus. Ich denke die nächsten 4 Wochen werden noch sehr holprig.  

28.02.20 23:39
1

2227 Postings, 2249 Tage Volker2014Ich zweifle nicht das es beschissen ist

Nur was kann ich persönlich daran ändern?
Corona ist nun mal Realität. Ich habe hier keine Lösung auch wenn das hier 504 mal durchgekaut wird. Auch ist es für die Wirtschaft eine mittlere Katastrophe. Die Zeit spielt aber für uns.

Alternativ alles verkaufen. Alles. Und auf eine einsame Insel mit einem eigenen Boot auswandern. Ist das eine Lösung für einen Strauss?  

28.02.20 23:41

778 Postings, 3034 Tage Bullenriderminikohle

hmm soo sind die frauen  hau raus die kohle habe ja heute gepoistet as auf dem buy button gedrückt wurde

 

28.02.20 23:42
1

919 Postings, 543 Tage MinikohleNochwas wegen Floby

Hab da etwas gerade, was ich nicht gerne mache.

Drückt die Daumen.

Es waren mal 1200 zu 8 cent  
Angehängte Grafik:
screenshot_20200228-233740_s_broker.jpg (verkleinert auf 74%) vergrößern
screenshot_20200228-233740_s_broker.jpg

29.02.20 00:52

548 Postings, 753 Tage Gaz20Eden Artikel hatte ich auch schon gelesen

ich dachte erst das ist ein Scherz.

Ich bin davon ausgegangen das sei Gratiswerbung und jeder zischt jetzt mal ein Corona.
Abwr nein, der Ami hat Angst vor der Bierflasche.
Dir sind dermassen borniert da ueber den Teich, ohne Worte.

Naechste Woche WDI bei 130? Das schlimmste koennte ueberstanden sein.  

29.02.20 00:58
Lohnt es sich bereits am Wochenende für den Einstieg am Montag Morgen welche zu kaufen oder sollte man den Eröffnungskurs einfach abwarten? Könnte ja sein, dass der Kurs dann noch höher sein wird als bei Eröffnung. Was meint ihr?  

29.02.20 01:13

44 Postings, 8 Tage Grampositiv_GP@Finanzplanung2020

Ich meine die kommende Woche werden wir noch mehr bluten, wsh kommen jetzt schlechte Nachrichten aus Amerika das es sich dort ausbreitet.. Und dann raschelt der DJ und der DAX noch mehr runter.. Nur meine Meinung keine Empfehlung

LG GP  

29.02.20 01:16

939 Postings, 516 Tage difigianoeventuelle zinsenkung


in usa wie powell es erwähnte kann auch verrauchen. denke die öffentliche wahrnehmung welche von den medien suggeriert wird, wird in den nächsten 2/3 wochen die marschrichtung bestimmen. iin meinem handlungsszenario habe ich mich auf die dax 11.000 eingestellt, erst einmal. recht behalten möchte ich nicht unbedingt.

für die usa-wahlen muss es dann wieder steigen aber dann aufgrund erholter und verarbeiteten corona mit den Q 2 zahlen. vorher? steigende indizes? mit welchen aussichten, die Q1 zahlen werden eher nicht poitiv für das gesamtjahr wirken, vll dann wieder die Q2 zahlen.

aber schon verrückt wie schnell das mittlerweile alles in den kursen verhackstückt wird.  

29.02.20 01:25

53 Postings, 18 Tage stressfishAber es ist schon bekannt

dass die Zahlen der gemeldeten Neuinfektionen rückläufig sind, es insbesondere signifikant weniger Todesfälle (insbesondere in der EU, in Deutschland bisher **keine**) gibt und die ganze Sache voraussichtlich, zumindest hier, vom Risiko her als im Großen und Ganzen als eingepreist gelten kann ?

Bedeutet natürlich nicht, dass die Märkte auch unbedingt entsprechend handeln -- dafür geben sich Medien und Politik zu viel Mühe.

Ehrlich gesagt beunruhigt mich die Entwicklung zwischen Syrien und Türkei, bzw. genauer zwischen Ost und West viel mehr.

Wie steht es denn um Corona in Russland ?
Genau: Davon wissen wir exakt gar nichts. Schon mal darüber nachgedacht ?

Ich werde meine Werte (Varta, Volkswagen und Löwenanteil Wirecard) bis auf Weiteres erst mal halten.  

29.02.20 01:32
1

44 Postings, 8 Tage Grampositiv_GPÖsterreich/Wien

24.02 - 28.02 (Mo-Fr) kann nur sagen das die Leute echt so dumm sind und jeden scheiss aus den Geschäften aufkaufen (alles was lang Haltbar ist Konserven etc.. ) der Handel boomt LOL, die Regale in REWE Märkten etc so wie Metro, Transgourmet etc ALLES leer, wir sind schon wie in Griechenland *lach* die Leute bereiten sich auf einen Atomkrieg vor.. Bescheuert - sorry für den Off Topic aber hat doch auch iwie damit zu tun  

29.02.20 08:04

1366 Postings, 1349 Tage aktienmädelProblem

Ich bin jetzt nahezu auf null, aber wohl fühle ich mich nicht. Das Virus nimmt wohl noch grössere Ausmasse an als wir uns  momentan vorstellen können.  Ich persönlich gehe am Woend von ein paar neuen sschreckensmeldungen aus, und somit von weiterhin blutigen Börsen. Ein paar Wochen wird sich das sicher noch ziehen. Da werden im Falle eines Falles nocheinmal ein paar billionen vernichtet. Ob system dahintersteckt....who knows.
Nur meine Meinung.  

29.02.20 08:14

86 Postings, 161 Tage cosmocL&S Indikator

Nächste Woche geht es offensichtlich wieder nach oben, der berüchtigte nach-nachbörsliche L&S Indikator ist gut angestiegen, das kann nur Gutes verheißen  

29.02.20 08:17

805 Postings, 112 Tage Aktiensammler12Selbst wenn

die Aussagen von Fed und EZB kurzzeitig für Erholung sorgen, mir kann doch keiner erzählen dass sich dass Virus nicht (rasant) ausbreitet.
Und was ist dann? Von den Notenbank ist keinerlei Hilfe mehr zu erwarten...

Jedem sei seine Meinung gegönnt, ich kann die Euphorie jedoch nicht nachvollziehen...
Würd mich jedoch sehr gerne täuschen!  

29.02.20 08:18
2

4790 Postings, 3551 Tage BirniAldi ziemlich leergekauft

War gerade bei Aldi.
Die Regale waren ziemlich leer.
Als ich die Kassiererin gefragt habe, ob die Umsätze in den letzten Tagen hoch gegangen sind hat sie nur zufrieden gelächelt.
Mit Kreditkarte bezahlt. Abwicklung über Wirecard.  

29.02.20 08:19
2

223 Postings, 936 Tage wolfgangbirkeWahnsinn

war gestern noch im Netto um meine Kleinigkeiten zu kaufen, wollte selbst sehen ob das mit den Hamsterkäufen stimmt. Es stimmt, Zucker, Mehl, Kartoffeln usw. alle Paletten leer, der Kassierer meinte das geht schon den ganzen Tag so (ein Herr mit einem übervollen Einkaufswagen hat mich vorgelassen, aber auch der mußte nur leicht lachen und sagte bei ihm wirds wohl etwas länger dauern).
Habe mir dann abends zwei dieser live-blogs zum Thema angeschaut, die meisten der Infizierten hatten aber nur leichte Symptome und einige mußten vorsorglich in eine 2 Wochen Haus Quarantäne. Nachbarn und Freunde könnten dann Lebensmittel vor die Tür stellen.
Im Prinzip kann man noch nicht mal sagen, dass die Leute überreagieren. Politiker empfehlen so ein Verhalten, Wirtschaftslenker machen ihre Unternehmen dicht, wenn ein Verdachtsfall aufkommt, Kindergärten, Schulen machen dicht oder streichen Reisen. Die ITB fällt aus, weil die Behörden verlangen dass jeder der Besucher einen Zettel unterschreiben soll dass er aus keinem Krisengebiet kommt, eben die typische Bürokratie, die auch so schon in vielen Bereichen bei uns die Wertschöpfung behindert.
Was bleibt sind Todesraten von vielleicht 2-3 Prozent bei überwiegend Älteren und chronisch Kranken. Kinder und junge Leute brauchen sich so gut wie überhaupt keine Sorgen machen, also MMn in Summe eine ziemliche Überreaktion, die aber durch ihre Konsquenzen (Fabriken werden geschlossen, der Wirtschaftsprozess wird teilweise eingestellt oder unterbrochen) Auswirken auf die Unternehmenszahlen haben (man stelle sich nur vor ein Unternehmen schickt alle Mitarbeiter nach Hause weil 3 Grippefälle im Unternehmen aufgetreten sind).
Die Reaktion der Börse auf solche Ereignisse mit kurzfristig nicht planbaren Auswirkungen (wieviele Unternehmen machen aus Panik noch dicht weil möglicherweise ein Verdachtsfall aufgekommen ist) ist normal. Das Ganze ist auch hier wieder ein Spiel auf Zeit, wenn sich die Auswirkungen im Laufe der nächsten 2-3 Wochen als nicht so dramatisch darstellen wie angenommen wird es einen zügigen rebound geben. Aber diese Zeit wird man jetzt abwarten müssen.
WDI hat ja schon mitgeteilt dass bislang keine Auswirkungen auf das Geschäft zu sehen sind, die eine Prognoseänderung erfordern. Die Umsätze werden in manchen Bereichen zurück gehen, in anderen dafür aber steigen (online Bestellungen von Waren). Ich könnte mir sogar vorstellen, dass der Coronavirus das Bewußtsein der Händler für digitale Bestell- und Bezahlprozesse erhöht, dass WDI am Ende also von der Situation profitiert.  

29.02.20 08:50
1

1477 Postings, 1591 Tage unratgeberNervennahrung

Wahnsinn, selbst Nüsse als Nervennahrung waren gestern im Supermarkt restlos vergriffen. Da war ich wohl nicht der einzige Aktionär, der da was gebraucht hätte.

Nein, Quatsch. Bei uns sind die Regale voll wie immer. Keine Spur von Hamsterkäufen. Das ist ja auch vollkommen übertrieben.  

29.02.20 09:00

442 Postings, 162 Tage Joel888Im Moment weder Panik noch Euphorie angesagt

Was mir ehrlich gesagt fehlt, ist mal eine klare und sachliche Berichterstattung in den Medien.
Und die meisten Politiker sollten sich auch mal zurückhalten. Siehe den Gesundheitsklabusterminister in D, Jens Spahn, hält seine Werbetafel (Stirn) vor die Cams/Mics der Journalisten und sagt "Schwer eine Todesrate auszurechnen". Ist dieser Typ auch nur in der geringsten Form qualifiziert über gesundheitliche/medizinische Themen zu sprechen?  Einfach unglaublich (doof/dumm). Welche psychologische Wirkung das hat, ist wohl jedem bewusst.

Man stelle sich mal vor, man hätte dem aktuellen Influenza-A einen fancy name verpasst und würde jeden Tag stündlich über Neuinfektionen und Todesfälle berichten - Katastrophe!

Cool bleiben - Kopf einschalten - Lage sondieren - Handlungsbedarf feststellen.

Irgendwie habe ich persönlich den Eindruck, dass die Finanzmärkte seit dem 19.02 (nach 17:00) auf einen Entlüftungsmodus geeicht wurden. Bin mal sehr gespannt, aber entspannt dabei.

In 3-4 Wochen sollte die Erkältungswelle durch sein.



 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3966 | 3967 | 3968 | 3968  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: BioTrade, Draghi1969, fcub, Bigtwin, InvestmentRuukie, kid7, Kornblume, Olt Zimmermann, Weltenbummler