Ihr schafft das, basta!

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 31.10.17 11:53
eröffnet am: 07.10.17 18:05 von: deluxxe Anzahl Beiträge: 57
neuester Beitrag: 31.10.17 11:53 von: deluxxe Leser gesamt: 5163
davon Heute: 2
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

07.10.17 18:05
16

7489 Postings, 4471 Tage deluxxeIhr schafft das, basta!

Bilanz Deutschland - Bilanz einer falschen Politik:

Die Altparteien und die GEZ bejubeln immer, wie gut es uns allen(!) noch ginge.
Und das die Konjunktur aus Draghis Druckerpresse unsere wirtschaftlich eingetrübten Perspektiven und sämtliche, dauerhaft aufgebürdeten Kostenlasten noch über Jahre übertünchen könnte.

Tja, aber was wird außer den stetig steigenden Krankenkassenbeiträgen wohl demnächst noch auf die Steuerknechte in Deutschland zukommen?

Vielleicht Agenda 2025 ? Mit einer Mehrwertsteuer bei 22%, befristetes Hartz5, Rente mit 70, Erhöhung der Mineralölsteuer, Euro-Soli, erweiterte CO2-Steuer,  Migrantenquote, Bargeldverbot, Negativzinsen, Eurobonds und bundesweite Fahrverbote??

Was will die Politik den Bürgern noch zumuten? Wie werden sich die Bürgerrechte bei steigender Kriminalität und Gewalt entwickeln ?
Kommt ein Einwanderungsgesetz für maghrebische Silvesterparty-Fachkräfte?
Aber vielleicht kriegen wir ja auch alle eine tägliche Sitzungspauschale von über 304,- Euro, wenn wir ab sofort in die SPD eintreten ... ;-)

Hier sind jedenfalls schon mal die "Errungenschaften" der Konsensparteien der letzten 26 Jahre in Deutschland:

MWST von 14% auf 19% rauf;
Euroeinführung nebst Währungsverfall;
Drastische Erhöhung der Mineralölsteuer;
Solidaritätszuschlag;
gestiegene Sozialabgaben (RV, KV und PV);
Einführung von Hartz 4 nebst fehlender Beitragsjahre in der Rentenversicherung, Sanktionskatalog nach SGB II samt neuester Verschärfung, Pflicht zum 1,- Euro-Job;
Verkürzung der Anspruchdauer auf Arbeitslosengeld;
EEG und Umlagen;
Ökosteuer;
regelmäßige Erhöhungen der Gewerbesteuer;
regelmäßige Erhöhungen der Grunderwerbssteuern;
Zuwanderung, Multikulti, Islam, Problembezirke;
Sexuelle Übergriffe als Alltagserscheinung;
Terror etabliert sich in Deutschland;
Blümsche Grundsicherung vs gigantische Pensionslasten für Beamte = Pensionslawine;
Rente mit 67 ( bald 70 ?); zukünftige Renten auf Grundsicherungsniveau, ab 2030 nur noch 43% vom letzten Nettoeinkommen;
Abschaffung von steuerlichen Vergünstigungen bei Kapitalanlagen zur Altersvorsorge;
lange Wartetermine für Kassenpatienten bei Fachärzten, Ablehnung von Kassenpatienten wegen erschöpften Quartalsbudget;
höchster Strompreis weltweit;
Griechenland-Haftung nebst Schuldenschnitt, Transferunion;
Bankenhaftung;
Maut;
Luftverkehrsabgabe;
Tabaksteuer 10mal (!) erhöht
Kriminalistätsstatistik durch Ausländer;
vermehrte Kriminalität in deutschen Grenzregionen; Einbruchsbanden etc.
EU-Bevormundung und Integrationszwang;
Eurokratie nebst teuren Wasserkopf;
Vorratsdatenspeicherung;
NETZDURCHSUCHUNGSGESETZ;
schleichende Enteignung von deutschen Sparguthaben, Lebensversicherungen und Rücklagen durch Nullzins und Inflation, die teilweise über Jahrzehnte mühevoll angespart wurden;
deutlich gestiegene Bankgebühren;
BANKGEHEIMNIS GÄNZLICH AUFGEHOBEN;
höhere Studiengebühren;
deutlich verkleinertes Weiterbildungsbudget für Arbeitslose;
E10-Quote/Strafe = Aufschlag für Super-Benzin
CO2-Steuer (Emissionshandel, Kfz-Steuer nach CO2-Ausstoß - Tendenz steigend)
Umweltzonen samt Bußgeld für fehlende Beklebung
Erhöhungen im Bußgeldkatalog, Verschärfung des Punktesystems;
Glühbirnenverbot;
Führerscheinklasse PKW auf 3,5 to begrenzt;
Zeitarbeit, ausgeweiteter Niedriglohnsektor, befristete Arbeitsverträge;
teils deutlich längere Arbeitszeiten;
durch höhere Inflation beschleunigte kalte Progression;
Wohnungsnot in Ballungszentren, Mietpreisexplosion;
Baukostenexplosion durch überzogene Umweltauflagen;
Rekordverschuldung;

Lichtblicke:

Abschaffung der Wehrpflicht (ein Zugeständnis an die FDP, allerdings ohne eine schlagkräftige Berufsarmee zu etablieren);
und
inflationierter Mindestlohn in Teuro (ein Zugeständnis an die Linken, damit die kein Wahlkampf-Thema mehr haben), denn bis zu seiner Einführung war ja laut Bundessozialgericht unter Androhung einer Vollsanktionierung auch 5,37 ? brutto als Stundenlohn zumutbar.

Wirtschaftliche Sondersituationen, die weitere Auswüchse der enormen Kostenlast bislang eingegrenzt haben:

Offene Märkte nach China;
deutlich gesunkene Millitärausgaben (veränderte Bedrohungslage) ;
die Wirtschafts- Aufbau- und Lebensleistung einer weiteren ganzen Generation (allein die neu erschaffene Infrastruktur in den letzten 26 Jahren, neue Gebäude etc.pp.);
technischer Fortschritt und Entwicklung;
Digitalisierung;
Wohlstand aus Erbmasse = Erbengeneration;
und natürlich eine explodierende Geldmenge aus Draghis Druckerpresse, die Nullzins erst möglich macht, aber sich nur teilweise in gestiegener, echter Inflation niederlegt, da ein Großteil dieser Liquidität die Immobilienblase weiter nährt und dort größtenteils gebunden bleibt.

Aber natürlich ist Deutschland trotz alledem schon jetzt Weltmeister bei den Steuern und Abgaben !

https://www.welt.de/wirtschaft/article126829990/...te-Weltspitze.html  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
31 Postings ausgeblendet.

08.10.17 15:43
2

3070 Postings, 1636 Tage warkla2Familiennachzug

Ich gehe mal davon aus, dass die Schutzbedürftigen in Deutschland über Griechenland nach Europa eingewandert sind. Wenn jetzt in Deutschland Angehörige von griechischen Schutzbedürftigen sind, dann lasst doch die Verwandten nach Griechenland zusammenführen. Ich habe nichts dagegen. Warum hält man diese in Deutschland fest?  

08.10.17 22:25
3

7489 Postings, 4471 Tage deluxxeAnne Will-News

Den Wählern soll nun eine 200.000-Mogelpackung verkauft werden.
200.000 netto plus.
Bei ?humanitären Katastrophen? dürfen natürlich auch wieder Millionen kommen.
Und die 1,8 Mio, die seit 2014 schon gekommen sind, werden bei der neuen Nettoplusgrenze logischerweise nicht mehr berücksichtigt, denn sonst hätte man für die nächsten 7 Jahre(!) eine Nullhöchstgrenze. ;-)
In den 200.000 netto plus werden natürlich nur Asylbewerber berücksichtigt,
aber nicht die Einwanderer, die man nun über das neue, lasche Einwanderungsgesetz nach Deutschland einschleust. ;-)  

08.10.17 23:20
3

7489 Postings, 4471 Tage deluxxeMogelpackungen wo man nur hinschaut

Die Massenmigration soll nun über ein lasches Einwanderungsgesetz legalisiert werden.
Denn wir brauchen ja bei Millionen von Arbeitslosen unbedingt ?Fachkräfte? - am besten aus der hochmodernen muslimischen Welt.

und

In der neuen 200.000 Mogelpackung sollen weder Einwanderer noch Familienachzügler berücksichtigt werden.
Reine Asylbeweber minus Rückgeführte bzw. minus Abgeschobene. Also 200.000 netto plus.
Bei Krisen dürfen natürlich dennoch Millionen kommen.
Seehofer kann damit sein Gesicht wahren und die bayrischen Wahllemminge wieder verarschen.

Und wenn die deutschen Sozialkassen implodieren gibt es logischerweise keine Spannungen ...

https://www.welt.de/politik/deutschland/...ungskurs-fuer-Jamaika.html  

09.10.17 08:55

2 Postings, 316 Tage DoppelideeLöschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 09.10.17 09:07
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Regelverstoß - Unseriöse Neu- und Spam-ID.

 

 

09.10.17 10:47

17551 Postings, 2033 Tage waschlappenLöschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 09.10.17 13:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Obszöner Inhalt

 

 

09.10.17 10:55
1

17551 Postings, 2033 Tage waschlappenDa Hofa woars, es lebe der Zentralfriedhof

09.10.17 10:59
3

17551 Postings, 2033 Tage waschlappenHorsti ...

 
Angehängte Grafik:
pic91620_1.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
pic91620_1.jpg

09.10.17 11:09
2

2562 Postings, 459 Tage Sawitzki#42. Auch makaber...

Die vielen Junkies, Halb- und Untoten hier am Hof, die nichs raffen und nichts schaffen und nur gaffen..

Schwer zu schaffen..., ohne einen Hofer geht da nichts. Und der ist eine  Leich´.
So schon gar nichts:




.


 

09.10.17 11:19

17551 Postings, 2033 Tage waschlappenIs scho guat Mama

09.10.17 11:26

17551 Postings, 2033 Tage waschlappenGenossen ..

 
Angehängte Grafik:
pic91608_1.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
pic91608_1.jpg

09.10.17 13:20

3 Postings, 316 Tage HahnebüchelLöschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 09.10.17 13:40
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Mehrfach gesperrte Nachfolge-ID.

 

 

09.10.17 13:51

2 Postings, 316 Tage Otto HahnebüchelLöschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 09.10.17 13:52
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Mehrfach gesperrte Nachfolge-ID.

 

 

09.10.17 15:30

4 Postings, 316 Tage Fritz DampfkesselLöschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 09.10.17 15:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Mehrfach gesperrte Nachfolge-ID.

 

 

11.10.17 21:31

7489 Postings, 4471 Tage deluxxeDie Trickserei mit der Familiennachflucht

Denn Familiennachzügler tauchen in der BAMF-Statistik gar nicht auf.
Es sind keine Asylbewerber in dem Sinne.

In den Medien spricht man von 1 Million Flüchtlinge, dabei sind es seit 2014 über 1,7 Mio Migranten.
Vorrangiges Ziel: Zahlen kleinreden.

In den 1,7 Millionen sind die Familiennachzügler natürlich noch nicht mit einberechnet. Außerdem sind EU-Zuwanderer, insbesondere aus Rumänien und Bulgarien nicht berücksichtigt.

Wenn also demnächst die Familiennachzügler in Massen kommen, können die Medien nach wie vor darüber fabulieren, dass die Flüchtlingszahlen und die Asylbewerberzahlen sinken.

https://m.facebook.com/alternativefuerde/photos/...ref=content_filter  

12.10.17 01:35

10 Postings, 313 Tage Karl SuhrbierLöschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 12.10.17 08:10
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Mehrfach gesperrte Nachfolge-ID.

 

 

12.10.17 02:03

Clubmitglied, 6969 Postings, 406 Tage Val VenisÜber mir steht Gott

14.10.17 13:45
1

7489 Postings, 4471 Tage deluxxeDie Folgen des billigen Draghi-Geldes

Warum spekulieren wir nicht mit billigen Krediten in Nahrungsmitteln?
In Weizen, Soja, Reis, Zucker oder Fleisch?

Wir könnten damit den Kontinent Afrika wunderbar aushungern.
Ein wunderbar erpressbares Grundbedürfnis, mit dem man
große Gewinne erzielen könnte.

Tja, bei einem anderen Grundbedürfnis, nämlich wohnen funktioniert das bereits bestens.

Spekulieren mit Wohnraum - Draghi macht's möglich.
Die Inflation bleibt vermeintlich moderat.
Immobiliempreise werden bei der Ermittlung der Inflation sowieso nicht hinzugezogen und alles weitere
kann man durch immer wieder unterschiedliche Gewichtungen im Warenkorb wunderbar nach unten manipulieren.

Auch dann, wenn der Preis für Wohnraum insgesamt explodiert.

http://m.kn-online.de/News/...-Teure-Immobilien-lassen-Mieten-steigen

 

14.10.17 13:53
3

58338 Postings, 6475 Tage zombi17Gestern, dass Politbarometer war auch klasse

Deutschlands Bürger werden immer reicher, sie haben aber nur die Gesamtzahl des Betrages genannt.
Das ist alles so billig gemacht und die Leute schlucken es ohne weiteres.
Es macht Freude in so einem intelligenten Land zu leben.

Die Tafeln schaffen den Ansturm nicht mehr
Kinderarmut wird immer größer
Altersarmut hält mehr und mehr Einzug
und und und

-----------
Die Rechtschreibfehler wurden extra für kiiwii eingebaut!

14.10.17 13:54
2

7489 Postings, 4471 Tage deluxxeIdeen für den Wohnungsmarkt:


Sozialer Wohnungsbau, Mietpreisbremse etc. - das kennen wir ja schon.
Modernisierungsumlage? Wieso muss die der Nichthausbesitzer, also der Mieter tragen?
Wieso müssen Bestandsmieten stärker als die Inflation steigen?
Wieso kann es nicht von vornherein eine gesetzlich geregelte Indexmiete geben, die einen Gleichlauf mit der Inflation vorsieht?
Warum trägt der Mieter über die Laufzeit die Kosten der Modernisierung einer Immobilie, die damit für den Eigentümer immer werthaltiger wird?
Warum kann die Modernisierungsumlage nicht gerechter kapitalisiert sein? Zum Beispiel mit 5% p.a. oder auch mit regional unterschiedlicher Kapitalmarktverzinsung - 7% in Cottbus, nur 3% in München, was in einem Nullzinsumfeld immer noch einen hohen Investitionsanreiz darstellt.
Dass heißt, investiert der Hauseigentümer 100.000,- Euro ins Haus, kann er jährlich die Miete um 5.000,- Euro erhöhen, die dann auf alle Mietparteien umgelegt wird.
Weiterhin:
Vorschriften für Baulanderschließung verringern.
Die Energieeinsparverordnung darf nicht zur Kostenexplosion führen.
Und wenn in einem überbevölkerten Land nicht genug Fläche ist, muss man als Stadtplaner mal darüber nachdenken, ob man sich den Luxus einer einheitlich niedrigen Traufhöhe noch leisten kann.

Alles Ideen, die die Diätenempfänger nicht haben.  

14.10.17 14:50
3

7489 Postings, 4471 Tage deluxxeLöschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 14.10.17 18:03
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Diskriminierung

 

 

14.10.17 15:46

7489 Postings, 4471 Tage deluxxeWir brauchen ein Einwanderungsgesetz für die

15.10.17 18:56

7489 Postings, 4471 Tage deluxxeLöschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 16.10.17 10:19
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Einstellen eines bereits moderierten Inhalts

 

 

21.10.17 09:07

7489 Postings, 4471 Tage deluxxeEigentlich sollte man ariva mit empfindlicher

Inaktivität strafen, um die Werbeeinnahmen den Zensurmaßnahmen anzupassen. Sprich das Forum trockenlegen. Aber andere Medien laufen Lösch-ariva mittlerweile sowieso den Rang ab, insofern kann ich wohl doch noch schauen, ob Nachfolgendes wieder der politischen Anschauung der ?Moderatoren? bzw. des ?Moderators? zum Opfer fällt:



?Deutschland ist das ?einzige Einwanderungsland der Welt ohne Regeln?, beklagt Ökonom Raffelhüschen. Flüchtlinge würden ? statt in den Arbeitsmarkt ? in die Sozialsysteme integriert. Das habe Folgen.

Die deutschen Sozialversicherungssysteme sind nach Ansicht des Freiburger Wirtschaftswissenschaftlers Bernd Raffelhüschen in keiner Weise auf die Zuwanderung von mehr als einer Million Menschen vorbereitet. ?Die Folge werden massive Steuererhöhungen sein?, sagte Raffelhüschen vor der Fachtagung ?Steuern ? Recht ? Wirtschaft? der Steuerberaterkammer Mecklenburg-Vorpommern am Donnerstag in Rostock.?

https://www.welt.de/wirtschaft/article147622502/...ererhoehungen.html
 

31.10.17 09:39
1

7489 Postings, 4471 Tage deluxxeBleche und stirb möglichst früh!

Die gesetzliche Rentenversicherung.

Blechen in ein schwarzes Loch.
Ein Verlustgeschäft für die meisten Einzahler.

Insbesondere für Männer, die in aller Regel eine geringere Lebenserwartung haben oder für Menschen, die körperlich schwer arbeiten mussten und deswegen eine geringere Lebenserwartung haben,

ist die gesetzliche Rente an Zynismus nicht zu überbieten.
Und weil dem so ist, wird sie per Zwang erhoben!

http://www.eucon-ag.de/...&cHash=2b1d8208a71579c4209da59d777adde9  

31.10.17 11:53
1

7489 Postings, 4471 Tage deluxxeZwingen als Geschäftsmodell

In Deutschland geht alles mit Zwang.

Zwang zur GEZ
Zwang zur IHK
Zwang zur Statistikführung für Gewerbetreibende
Zwangsanmeldung der Wohnung
Zwang zur Erneuerung des Personalausweises

Schulpflicht
Wehrpflicht (entfällt)
Steuerpflicht
Pflicht zur Zahlung der Sozialabgaben

Rechte: Sie haben das Recht zu Schweigen, sofern es nicht ihre Personalangaben betrifft.

Fazit: Zwangsgeld, Erzwingungshaft, beugen.

http://www.spiegel.de/karriere/...gsmitgliedschaft-a-1161067-amp.html  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben