Stolz auf Deutschland sein?

Seite 1 von 1966
neuester Beitrag: 09.04.20 12:32
eröffnet am: 27.12.18 21:45 von: minuteman Anzahl Beiträge: 49132
neuester Beitrag: 09.04.20 12:32 von: Fritz Pomme. Leser gesamt: 1823534
davon Heute: 1859
bewertet mit 85 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1964 | 1965 | 1966 | 1966  Weiter  

14.08.18 09:57
85

4118 Postings, 950 Tage clever und reichStolz auf Deutschland sein?

Ich war neulich in Polen, dort habe ich ganz selbstverständlich junge Leute mit Shirts in der Nationalflagge gesehen. Gleiches ist mir in anderen Ländern aufgefallen, u.a. USA, Frankreich. In Deutschland undenkbar. Warum Nationalstolz wie in anderen Ländern sei es USA, Frankreich, Mexiko und und und bei uns verpönt ist. Seit Jahrzehnten darf die Flagge und der Stolz und Patriotismus (Liebe zum deutschen Vaterland) bei uns nur bei Sportereignissen gezeigt werden, zumindest erscheint mir das so. Denn sonst wird man als rechtsradikal bis Neonazi diffamiert. Unsere Merkel hat die Flagge angewidert entsorgt nach der vorletzten BT - Wahl als man ihr eine in die Hand gab. So ein Vorgang wäre unmöglich in anderen Ländern, in Deutschland Alltag. Man muss zum Beispiel nur gegen die Flüchtlingspolitik sein, und man wird als "rechts" beschimpft. In Talkshows wird uns gezeigt, wie mit Menschen umgegangen wird, die Angst um die eigene Identität haben, in den Zeitungen lesen wir, welcher Moderator wieder mit jemandem "abgerechnet" hat, der zum Beispiel für konsequente Abschiebungen und Obergrenze ist, wir mussten uns von einer Politikerin öffentlich Kultur absprechen lassen. Und wir durften sehen, wie die Kanzlerin dieses Landes die Deutschlandfahne in die Ecke schmeißt...Darf ich auf meine Eltern stolz sein, auch wenn ich nichts für deren Erfolg kann? Stolz auf Großeltern und Enkel, als Deutscher? Kann ich als Deutscher auf meine Fußballmannschaft stolz sein? Stolz sein auf die Heimatregion aus der man stammt etc.?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1964 | 1965 | 1966 | 1966  Weiter  
49106 Postings ausgeblendet.

08.04.20 23:03
1

15461 Postings, 2587 Tage WeckmannWaldbrandsaison hat leider wieder angefangen.

Kein Wunder, bei diesem zu warmen und trockenem Wetter.

Bei Lohmar und Much (3 Brände, davon einer ca. auf 3.000 qm):
https://www.ksta.de/region/rhein-sieg-bonn/lohmar/...ter-aus-36535138
Herrsching (Ammersee; Fläche ca. 4 Fußballfelder):
https://www.merkur.de/lokales/starnberg/...ehen-koennen-13645960.html
Tuttlingen:
https://www.schwaebische.de/landkreis/...rand-aus-_arid,11210029.html
Solingen (Widdert - 1.000 qm):
https://solingenmagazin.de/...-sorgt-fuer-grosseinsatz-der-feuerwehr/
Zw. Burgneudorf und Neustadt/Spree:
https://lausitznews.de/artikel/...uro-schaden-bei-waldbrand_5037.html
Rengersbrunn:
https://www.mainpost.de/regional/main-spessart/...;art129810,10432847
Geisa (Wartburgkreis - ca. 1.000 qm):
https://www.welt.de/regionales/thueringen/...atmeter-Fichtenwald.html
Neustadt-Glewe (MV - ca. 6.000 qm);
https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/...s-0738985704.html
U.a. auch in Tirol gab es Brände:
https://www.sn.at/panorama/oesterreich/...dbraenden-in-tirol-85967857
Bei Tschernobyl (sehr heikel):

Die Brände in den radioaktiv verstrahlten Wäldern rund um das havarierte AKW Tschernobyl sind weiter nicht unter Kontrolle. Im Gegenteil, neue Brandherde auf den umliegenden Grasflächen sind hinzugekommen.
 

08.04.20 23:14
1

88 Postings, 20 Tage Fritz Pommes#49213 50 Kinder sind nicht relevant ?

Geht's noch?

Sind DEINE Kinder wenigstens relevant für Dich und Deine Frau?
(die Frage ist natürlich nur dann gültig und "relevant", so Du Frau und Kinder hast. Versteht sich!)  

08.04.20 23:40
2

4995 Postings, 1864 Tage manchaVerde@Philipp Robert...

.....gerne bin ich dir sehr verbunden und liefere den von dir sehnlichst erwarteten Quellenbeleg, bei dem ich mich sogar korrigieren muss und, dies hatte ich versehentlich zu niedrig angesetzt und bitte dies korrigieren zu dürfen, von 200 tschechischen Familien die Rede ist. Ich hoffe ferner und mit allergrößter Inbrust, dass die von mir gelieferte Quelle Radio CZ deiner Prüfung auf mögliche subversive deutschnazionale oder sonstige dir nicht genehme Inhalte oder eventuell zu infrage stellender Quellen, Stand hält.

Die Prüfung der weiteren von mit gemachten Angaben überlasse ich deiner intellektuellen Fähigkeit zur Eigenrecherche, wobei
ich keinerlei Zweifel daran hege, dass du vollends in der Lage bist mithilfe einer computergestützten und auf Algorithmen aufbauenden KI Suchhilfe, welche einen Kunstnamen trägt und mit g beginnt, diese selber zu tätigen und die entsprechenden Resultate zu finden, welche meine Aussagen verifizieren.

Ich hoffe meine Ausdrucksweise war schwülstig genug und ich habe genug Kommas gesetzt. Falls nicht - dann isses mir sch.....egal. Have a nice evening!

https://www.radio.cz/de/rubrik/nachrichten/...htlingskinder-aufnehmen  

08.04.20 23:51
1

4995 Postings, 1864 Tage manchaVerde@Frittenbude...

....ich finde die Formulierung von Max P auch ziemlich daneben bzw. missverständlich. Natürlich zählt jedes einzelne Kind.

Was seine weiteren Ausführungen angeht hat er aber in der Sache Recht - diese Aufnahme von 50 Kindern ist reine Symbolpolitik und ändert an der Situation in Lesbos de facto nichts. Trotzdem feiert man sich in Berlin, dass man Kinder aufnimmt und zeigt mal wieder mit moralischem Zeigefinger auf die "bösen und unsolidarischen" Osteuropäer.  

08.04.20 23:57

1559 Postings, 330 Tage Philipp Robert#49218f. Ahoi !

08.04.20 23:58

1559 Postings, 330 Tage Philipp RobertAhoj.

09.04.20 00:03
1

4995 Postings, 1864 Tage manchaVerdeRooooobäääärt.....

09.04.20 00:21
2

1346 Postings, 2807 Tage Armer Student86Stecke hier in Neuseeland fest

Und bekomme immer noch keine Nachricht für einen Rückflug!

Die wenn hier auch nur ansatzweise so viel Energie reinstecken würden ihre eigenen Steuerzahler zu retten die das hier alles finanzieren, wie sie in die Flüchtlinge stecken...


 

09.04.20 00:24
1

1346 Postings, 2807 Tage Armer Student86Sind schon versucht

Uns ein Kopftuch umzubinden, Leute zu bedrohen, "Scheiss auf Deutschland!", und "gib mir mein Hartz IV du Nazi" zu schreien!


Vllt hilft es ja, wer weiß!?  

09.04.20 08:44
1

8520 Postings, 4013 Tage Akhenate@manchaverde 8.4. 19:24 und 23:40

19:24

Du schreibst daß der Spiegel bereits vor Monaten berichtete, daß von den Minderjährigen nur knapp 10% tatsächlich Kinder seien. Leider ist es mir nicht gelungen einen solchen Beitrag im Spiegel oder sonstwo zu finden. Kannst Du mir weiterhelfen?

und 23:40

In diesem Beitrag des tschechischen Rundfunks spricht man nur von dem Vorhaben 50 Kinder aufzunehmem, ohne weitere Informationen dazu. Nichts über eine  Antwort aus Griechenland, daß es sich um 16-18jährige Afghanen handelt.

Ockhams Rasiermesser zufolge wäre eine solche Antwort der Griechen sehr unwahrscheinlich. Die wollen die Leute doch los werden. Warum also den Tschechen hier reinen Wein einschenken?

Hier ist noch Erklärungsbedarf, manchaverde.
-----------
Beware the Ides of Merz

09.04.20 08:47

8520 Postings, 4013 Tage AkhenateArmer Student 86

Wie ist das Wetter heute in St. Petersburg?
-----------
Beware the Ides of Merz

09.04.20 09:39
1

4995 Postings, 1864 Tage manchaVerde@Akhe....

.....der Bericht, dass von den Minderjährigen auf Lesbos 91% > 14 Jahre alt waren und davon wieder rum 92% männlich ist hier diverse Male gepostet worden. So oft das ich mir die Zahlen sogar gemerkt habe! Wann das genau war kann ich nicht mehr auf den Tag genau sagen - irgendwann Anfang des Jahres.

Ich bin hier kein Archivar noch werde ich jetzt anfangen Recherchen älterer Beiträge durchzuführen nur weil du meinst das in Frage stellen zu müssen.

Zu dem Artikel aus Tschechien wurde ja von einem anderen User bezweifelt, dass es dies überhaupt gab! Den Beleg habe ich geliefert. Den anderen Beitrag finde ich nicht .....aber ich habe ihn gelesen und Fakt ist ja, dass Tschechien mittlerweile keine Bereitschaft mehr zeigt Minderjährige aufzunehmen.

Die 50 (tatsächlichen) Kinder nehmen ja jetzt wir auf.....und dürfen uns moralisch gut dabei fühlen (also zumindest glauben das einige in Berlin).  

09.04.20 09:48

4995 Postings, 1864 Tage manchaVerde@Akhe

....so jetzt doch noch der Beleg mit 2 kleinen Korrekturen.

Der Beitrag, dass 91% der minderjährigen Flüchtlinge > 14 Jahre alt sind und davon 92% männlich, hatte die Tagesschau gebracht und nicht der Spiegel....und es war bereits Ende 2019. Das sind aber unwesentliche Details und ändert nichts an den Tatsachen.

Ist dein Erklärungsbedarf jetzt gedeckt? Oder suchst du weiter nach Kleinigkeiten, die du anzweifeln kannst?


https://www.tagesschau.de/ausland/fluechtlinge-verteilung-113.html

 

09.04.20 10:01
1

8520 Postings, 4013 Tage AkhenateDanke, manchaverde

und sorry, daß ich Deine Angaben in Zweifel gezogen habe. Hier die Kernaussage aus oberem Link:

?Nach jüngsten Angaben der EU-Kommission waren auf den von Habeck angesprochenen griechischen "Hotspot-Inseln" Lesbos, Chios, Samos, Leros und Kos zuletzt allerdings nur 1922 unbegleitete Minderjährige registriert. In ganz Griechenland waren es Ende November 5276 - davon sind nur neun Prozent jünger als 14 Jahre und damit im Sinne des Jugendschutzgesetzes Kinder. Von der Gesamtzahl dieser Minderjährigen sind 92 Prozent männlich.?

Ich denke die ?92% männlich? erklären sich daraus, daß man minderjährigen Mädchen eine solche Odyssee wohl nicht zumuten konnte, schon aus Gründen der Sicherheit ihrer Person.


-----------
Beware the Ides of Merz

09.04.20 10:19

8520 Postings, 4013 Tage AkhenateIch hoffe, daß eine Koalition der Willigen

in der EU sich der ca. 500 Kinder unter 14 Jahren annimmt und sie aus diesen Höllen rausgeholt werden. Dasselbe sollte für Familien mit Kindern gelten. Soviel Solidarität muß sein, auch in der Krise. Natürlich muß man für die nötigen Vorsichtsmassnahmen s
-----------
Beware the Ides of Merz

09.04.20 10:20
2

8520 Postings, 4013 Tage Akhenatesorgen.

Die Griechen darf man hier nicht allein lassen. Sie schaffen das nicht allein. Hier ist die EU gefragt und wir sollten genau hinschauen welche der Länder nicht bereit sind zu helfen.
-----------
Beware the Ides of Merz

09.04.20 10:21
2

4995 Postings, 1864 Tage manchaVerde@Akhe....

.....ich denke es ist seit längerem bekannt, dass das Gros der Flüchtlinge männlich ist und im ?heranwachsenden? Alter. Das bestätigen auch die Zahlen.

Angesichts dieser Tatsachen ist es dann irreführend, wenn einem überproportional häufig in der Presse Bilder von kleinen Kindern, sehr häufig kleine Mädchen, gezeigt werden um den Eindruck zu erwecken es seien überwiegend solche Kinder auf Lesbos.

Gut möglich, dass daher die Bereitschaft der 200 tschechischen Familien rührte diese kleinen Kinder aufnehmen zu wollen, welche es aber in der Realität nur in ganz geringer Zahl gibt.

Auch wenn ich meine Aussage mit den 16-18 jährigen Afghanen nicht belegen kann - allein die Zahl von 92% männlich, 91% > 14 zeigt doch, dass es vornehmlich um diese Gruppe geht. Das die Griechen vorgeschlagen haben die Tschechen mögen einige davon aufnehmen erscheint nicht ganz abwegig, oder?  

09.04.20 10:39
2

4995 Postings, 1864 Tage manchaVerdeIm Falle der 500 Kinder

bin ich auch dafür das diese aus humanitären Gründen aufgenommen werden.

Allerdings darf es nicht zu einer Sogwirkung führen - Kinder haben das Recht auf Nachzug der Eltern und minderjähriger Geschwister. Man kann sich leicht ausrechnen, was selbst bei nur 500 Kindern dies an Nachzug bedeuten könnte....und vor allem wie das verstanden wird. Viele werden das als "Schick deine kleinen Kinder nach Europa - dann kann/darf die ganze Familie nachkommen" interpretieren. Das kann es nicht sein!

Eine generelle Aufnahme/Verteilung von Familien kann es ebenfalls nicht geben - das hätte eine noch grössere Sogwirkung. Es würde den Leuten signalisieren "Familien mit Kindern werden in Europa aufgenommen". Das würde viel zu viele ermutigen zu kommen.....Bloss nicht!  

09.04.20 11:14
1

5837 Postings, 2449 Tage warumistCorona Panik

"ht wesentlich ansteckender, pathogener und tödlicher daherkommt als eine hundsgewöhnliche Grippe. Ausgerechnet aus Wuhan erreichen uns jetzt Zahlen, welche die offizielle Panikmache vollends ad absurdum führen: Wie Wissenschaftler aus Japan und den USA soeben feststellten, beträgt in Wuhan die Corona-Sterberate nach Ansteckung lediglich 0,04 (!) bis 0,12 % (!). Somit liegt sie noch NIEDRIGER als bei der saisonalen Grippe ( etwa 0,1 %).

Die Studie berücksichtigt 19.559 bestätigte Fälle von SARS-CoV-2-Infektionen, einschließlich 820 Todesfälle, in der Zeit vor dem 12. Februar. Die damalige Dunkelziffer von Infizierten schätzt die Forschergruppe um Kenji Mizumoto von der Universität Kyoto um ein Hundertfaches höher, nämlich auf 1,9 Millionen. (https://www.medrxiv.org/conte?/10.1101/2020.02.12.20022434v2)

Nach Infektion: tödlich zu 0,04 bis 0,12 Prozent? Weltweit dürfte sich die angebliche ?Jahrhundert-Pandemie? sogar NOCH HARMLOSER auswirken. Denn in Wuhan, dem industriellen Schwerpunkt Mittelchinas, wirken zwei besonders ungünstige Sonderfaktoren zusammen:"

https://www.google.com/...KABAqABAbABCA&sclient=mobile-gws-wiz-hp
 

09.04.20 11:35

8520 Postings, 4013 Tage Akhenatemanchverde 10:21 schrieb:

"Auch wenn ich meine Aussage mit den 16-18 jährigen Afghanen nicht belegen kann - allein die Zahl von 92% männlich, 91% > 14 zeigt doch, dass es vornehmlich um diese Gruppe geht. Das die Griechen vorgeschlagen haben die Tschechen mögen einige davon aufnehmen erscheint nicht ganz abwegig, oder?"

Die griechischen Politiker sind Schlitzohren. Kaum vorstellbar, daß sie auf das Alter von 16-18 hinwiesen und von Afghanen sprachen. Hier hätten nicht nur die Tschechen gestutzt. Nein, sie hätten oder haben von Kindern gesprochen ohne Afghanen zu erwähnen, sagt mir jedenfalls Ockhams Rasiermesser. Die Tschechen diskutieren immer noch darüber ob sie 50 Kinder aufnehmen sollen, ohne zu einer Entscheidung gekommen zu sein.

Es ist hohe Zeit, daß die EU einigen Nehmerländern in der EU den Geldhahn zudreht, angefangen mit Ungarn, Polen und Tschechien. Sollen sie von mir aus aus der EU austreten. Nasshauer von dieser Sorte brauchen wir nicht.  
-----------
Beware the Ides of Merz

09.04.20 11:51
1

4690 Postings, 4665 Tage Obelisk@Akhenate

du weißt aber schon, dass bei deinen 300.000 gut Integrierten auch geringfügige und Teilzeitjobs mitgezählt werden?

Und ob die Übrigen komplett von ihren Jobs leben können, falls sie Familie haben, ist auch mehr als fraglich.

Da immer noch eine große Anzahl jährlich kommen, frage ich mich, wie lange Deutschland jetzt, wo große Teile der Deutschen selbst Hilfe brauchen, die Steuereinnahmen zurückgehen und die Schulden dramatisch steigen, sich solch Großzügigkeit leisten kann, wo selbst Abgelehnte dauerhaft von Sozialleistungen leben dürfen.

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass jegliche sachlichen Argumente an dir wirkungslos abprallen.
 

09.04.20 12:08

4995 Postings, 1864 Tage manchaVerdeIch halte es weder für eine

gute Idee noch für gerecht den Osteuropäern Gelder zu kürzen, nur weil sie nicht "spuren" wenn es um Flüchtlinge geht.

Da ist Dänemark auch nicht viel besser. Im übrigen hatte Polen mal 150 syrische Flüchtlinge (ausschließlich Christen!) aufgenommen, die dann ALLE weiter nach Deutschland oder Schweden gezogen sind aufgrund der Sozialleistungen. Der Fall ereignete sich bereits 2015 und sollte bekannt sein. Einen ähnlich- und sehr gut dokumentierten Fall "undankbarer Flüchtlinge" gab es übrigens im fernen Uruguay (einfach "Flüchtlinge Uruguay" googeln).

Was bringt es diesen Ländern Flüchtlinge aufzudrücken, wenn die nicht dort bleiben wollen?



 

09.04.20 12:17

88 Postings, 20 Tage Fritz Pommes# 49234 Was von den Zahlen aus den USA

zu halten ist, erkennt ein aufmerksamer Leser ja bereits, wenn er Trump und seine Zahlen vergleicht.....  

09.04.20 12:22

88 Postings, 20 Tage Fritz Pommes# 49236 Die Aussage gilt auch für Biodeutsche

die von ?450,-- Jobs ebenfalls nicht leben können.

Heisst: diese Art der Erwerbsmöglichkeiten gehört abgeschafft - das führt nämlich, wie die O.e. Beispiele zeigen, zu ausbeuterischen Beschäftigungen, die zudem auch für die "Biodeutschen" nur per Sozialhilfe ergänzt werden können.  

09.04.20 12:32

88 Postings, 20 Tage Fritz Pommes# 49219 Selbst wenn

die Familien der 50 Kinder nachzögen - was ja zuerst ne Unterstellung ist und keine Tatsache - so ist das
bei rund 80 Millionen Deutschen (einschliesslich der Einwohner in den "Neuen" Bundesländern) ein
Prozentsatz, der sehr niedrichschwellig ist.

Bleibt von den ganzen Befürchtungen nur übrig, dass "man" vermeiden möchte, diesen Familien einen indirekten Anreiz zu bieten, ebenfalls in unser "Gelobtes Land einzuwandern, in dem dem Schein nach reichlich Milch und Honig fliessen".

Wer sagt denn, dass unter diesen Familien nicht vielleicht auch Ärzte sind, die sicherlich in unserem Lande nicht vom Staat unterstützt werden müssen?

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1964 | 1965 | 1966 | 1966  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben