Ajax Amsterdam WKN: A0H0RS

Seite 1 von 10
neuester Beitrag: 10.07.19 11:13
eröffnet am: 24.01.19 12:18 von: halbgottt Anzahl Beiträge: 236
neuester Beitrag: 10.07.19 11:13 von: halbgottt Leser gesamt: 16936
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  

24.01.19 12:18
3

8334 Postings, 3089 Tage halbgotttAjax Amsterdam WKN: A0H0RS

habe mir hier bei Tradegate mal eine sehr kleine spekulative Position zugelegt.

Letzte Saison hatte man  lediglich 92 Mio Umsatz, dieser dürfte in der laufenden Saison geradezu explodieren. Man  spielte letzte Saison international lediglich zwei Qualirunden. Diese Saison erreichte man aber mit 12 Punkten das CL Achtelfinale. Ich hatte das letzte Spiel gegen die Bayern gesehen, es ging 3:3 aus, war wirklich beeindruckend

Mit dem Transfer von Frenkie de Jong gelang eine gigantische Ablösesumme von 75 Mio, die bis auf 86 Mio steigen könnte, die Boni wären aber sicher und nur eine Formsache. Zudem gibt es noch weitere sehr interessante Spieler, de Ligt ist vielleicht der begehrteste Innenverteidiger weltweit in dem Alter überhaupt.

Die wichtigsten Spieler kommen alle aus der eigenen Talentschmiede, das scheint  eine wahre Goldgrube zu sein. Der gesamte Kader ist mit lediglich 89 Mio bilanziert, 368,75 Mio. ? nennt Transfermarkt als Wert, wobei z.B. Frenkie de Jong dort mit lediglich 60 Mio genannt wird.

Die relevanten Schulden liegen bei lediglich 26 Mio. Ajax Amsterdam wirtschaftet jahrelang sehr seriös.

Der Aktienkurs notiert auf einem Allzeithoch, damit wurde ein starkes Kaufsignal gebildet, die Börsenkapitalisierung liegt bei 290 Mio, also unter dem Kaderwert. Der Aktienkurs ist schon sehr gut gelaufen, daher besteht durchaus die Gefahr einer Konsolidierung. Daher ist meine Position sehr klein und spekulativ.

Ich habe mich in das Thema nicht weiter eingearbeitet und werde es wegen der überschaubaren Größe meiner Position auch erst mal nicht tun. Ich halte eine Umsatzverdopplung ggü dem Vorjahr für durchaus denkbar, sowie einen Rekordnettogewinn von über 50 Mio.

Quellen

Transfermarkt: https://www.transfermarkt.de/ajax-amsterdam/startseite/verein/610
Schulden: http://luckmar.blogspot.com/search/label/Bilancio%20Ajax
Ablösesumme für Frenkie de Jong: https://www.transfermarkt.de/...nen-erreichen-ldquo-/view/news/328100
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
210 Postings ausgeblendet.

17.05.19 14:04

2809 Postings, 985 Tage Tom1313Finde es schon sehr komisch

Die Umsätze waren doch sehr hoch, auch bei den höheren Kursen, somit hatte ich damit gerechnet, dass sich ein guter Boden mit hohem Volumen bildet. Dem war wohl leider nicht so.  

17.05.19 14:52
1

8334 Postings, 3089 Tage halbgottt@schibam

Was Ajax in der Liga spielt, wird aber etliche Wochen oder Monate völlig unerheblich sein, jahrelang. Die gewinnen meistens sowieso, weil sie die Liga zusammen mit PSV jahrelang nach Strich und Faden dominieren, ist von daher eine völlig andere Situation als beim BVB. BVB spielt jetzt gerade eine gute Saison, in der Rückrundentabelle stehen sie aber auf Platz 4. Ajax wird kaum jemals auf Platz 4 stehen. Beim BVB müsste man sich z.Z. fragen, ob sie in der nächsten Hinrunde eventuell genau so performen wie jetzt in der Rückrunde und genau in so einem Moment würde man dann bei jedem Spiel mitfiebern wollen. Der sogenannte Favre Effekt...

Ajax hat sagenhafte 33 Punkte Vorsprung auf Platz 5, aber selbst auf Platz 8 stehend könnte sich Ajax noch für die Euro League qualifizieren, da wären es also 41 Punkte Vorsprung!!! Im Grunde genommen liegt die Wahrscheinlichkeit, daß Ajax sich über den Ligaweg für die internationalen Wettbewerbe qualifizieren könnte, bei nahezu 100%. Nach der Saison müsste Ajax dann in die internationalen Qualifikationsrunden, da könnte man sich dann aufregen, aber eben erst dann. Denn im Saisonverlauf, speziell was die vielen Ligaspiele angeht, ist es total wumpe. Gab mehrmals Situationen, wo PSV und Ajax im Gleichlauf 5-6 Wochen immer alles gewonnen hatten.

Was die Aufregung betrifft, würde sich diese also auf ein paar wenige Wochen oder Spiele reduzieren. CL Erreichen wäre großartig, das hängt von lediglich 4 Qualispielen ab. In der CL selbst weiterzukommen, ist für alle Mannschaften das gleiche "Problem", es ist halt wichtig.

Und für mich als Aktionär, ich denke ich werde hier langjährig dabei bleiben, sind eh andere Dinge mindestens genauso wichtig. Nämlich die Renditemöglichkeiten!! Wenn der Analyst sagte, der Markt würde Gewinnschwankungen nicht gut finden und die erneute CL Qualifikation wäre von daher wichtig, dann sage ich, den bisher höchsten Gewinn gab es bei EL Teilnahme in 16/17, nämlich knapp 50 Mio Nettogewinn. Bedingt durch Transfereinnahmen wäre das in der nächsten Saison ebenso möglich, dafür bräuchte man eventuell lediglich ein EL Viertelfinale o.ä. und eben nicht CL Teilnahme.

Bei vielen Leuten ist definitiv noch nicht angekommen, daß Ajax laut UEFA Studie in den letzten 10 Jahren zu den 9 renditestärksten Vereinen in Europa gehört, dies alles obwohl man in den letzten 10 Jahren nie ein CL Halbfinale erreichen konnte, oft nur EL spielte und einmal sogar gar nichts.

Und wenn ich langjährig meine, dann geht es mir eher um eine Perspektive für die nächsten 5 Jahre. Ist völlig unsicher, was die CL/EL Reformen genau bringen, es sollte aber klar sein, daß sich Ajax demnächst sehr wahrscheinlich leichter direkt für die internationalen Wettbewerbe qualifizieren wird. Entweder weil sie tatsächlich in dem Wettbewerb direkt erfolgreich waren, das Ligaabschneiden also unwichtiger geworden wäre oder aber weil der UEFA Koeffizient bedeutender werden wird, dann würde es also nicht um die Tatsache gehen, daß die holländische Liga völlig unbedeutend ist, sondern daß ein holländischer Vizemeister oder Meister bedingt durch den viel besseren UEFA Koeffizienten sich eben doch direkt qualifizieren könnte.

 

17.05.19 15:18

421 Postings, 4975 Tage schibamajax

biergottt, ich hatte das "aufregen, mitfiebern" auch auf die Zeit bezogen als ich BVB Aktien hatte. das war mir "to much". stimmt Ajax dominiert die Holl. Liga. aber das ist jedem klar. also wird kein Stress erzeugen.
aber wenn Ajax gegen BVB spielen würde hätte ich ein Konflikt. ;-)
 

17.05.19 15:50
1

8334 Postings, 3089 Tage halbgotttKonflikt?

wenn Ajax gegen BVB spielen würde, müsste Ajax nächste Saison CL spielen. Kannste sicher sein, daß der Aktienkurs dann sehr viel höher stehen würde als jetzt. Den jetzigen Aktienkurs belastet nämlich offenkundig, daß nicht klar ist, in welchem Wettbewerb man nächste Saison spielt.

Und ein eigentliches Problem hättest Du möglicherweise erst, wenn sie in der KO Phase aufeinander treffen würden, denn vorher wäre es ja denkbar, daß beide weiterkommen.  

17.05.19 16:17

421 Postings, 4975 Tage schibamchampions league

Ajax ist doch Meister, also spielen sie in der Champions League.  

19.05.19 14:54
1

2809 Postings, 985 Tage Tom1313Nein holland hat diesen platz

Für diese Saison an Österreich verloren.  

21.05.19 11:14

247 Postings, 2073 Tage Kodi1986die Aktie dürfte

wohl bald die Konsolidierung abgeschlossen haben, ggf. noch mal Test der 15 EUR??

- MarktKap akt. bei nur noch rund 310 MioEUR

Ganz schön herber Abverkauf, ledier habe ich kaum Liquidität von daher wird es auch hier nur eine winzige Spekulationsposition werden...

Ich denke hier wird es bald wieder spannende Zeiten geben; leider gibt es keine OS um mit geringerem Kapital größer zu partizipieren...  

21.05.19 16:26

421 Postings, 4975 Tage schibamChampions / Europa League

Wenn ich mir anschaue was gerade passiert ist ,als Ajax das bei weitem nicht erwartete Finale dieses Jahr verpasst hat, möchte ich mir nicht ausmalen wenn sie die Champions League Qualifikation 19/20 vermasseln. Und das kann ja durchaus passieren.

 

21.05.19 19:20
1

8334 Postings, 3089 Tage halbgottt@schibam

Da hast Du meiner Meinung nach einen Denkfehler drin. Momentan wird und wurde nicht nur die Enttäuschung über das verlorene CL Halbfinalspiel eingepreist, sondern eben auch die Möglichkeit, daß man eventuell nächste Saison "nur" EL spielt. Wäre es klar, daß man nächste Saison CL spielt, stünde der Aktienkurs jetzt deutlich höher.

Langfristig sind derlei Mätzchen eh unerheblich. Denn der künftige Modus wird sich bedingt durch die Reformen ändern und dann würde eine Mannschaft, die so dermaßen erfolgreich in der CL performt, automatisch für die nächste CL qualifiziert sein. Es ist sogar nicht völlig unwahrscheinlich, daß man ganz generell sowieso CL spielen wird und dann erst in die EL absteigen würde, wenn man richtig schlecht spielt.

Und noch was: Den bisher höchsten Nettogewinn machte man in der EL Saison 16/17. Knapp 50 Mio. Sollte man in der nächsten Saison tatsächlich EL spielen, wäre ähnliches denkbar, OHNE daß man sportl. sonderlich erfolgreich ist. Weil man vermutlich klar höhere Transfereinnahmen haben wird.

Ich gehe davon aus, daß die Performance der Aktie einige dazu gebracht hat, die Aktie erstmals überhaupt zu entdecken. Da werden völlig neue Anleger angezogen, einige von denen haben andere Denkmuster.

Der andere Effekt einer möglichen EL Teilnahme ist auch klar, man hätte dann klar weniger Mehrbelastung. BVB holte direkt nach der Horrorsaison, wo man gg den Abstieg spielte, mit einem mehr oder weniger identischen Kader die zweitmeisten Punkte aller Zeiten. Warum? unter anderem deswegen, weil man "nur" EL spielte und dort öfter mal nur mit der B-Besetzung aufgelaufen konnte.

Ajax würde in der EL auf zum Teil klar schwächere Mannschaften treffen, das würde in der Meisterschaft einiges einfacher machen. In der abgelaufenen Saison hatte man gleich am ersten Spieltag 2 Pkt Rückstand auf PSV und hatte danach durchgehend monatelang einen Rückstand, teilweise bis zu 6 Punkten. Ajax hatte gleich zu Beginn der Saison 6 Qualifikationsspiele und kam im Pokal drei Runden weiter als letzte Saison. Also brutal viele Pflichtspiele. Die Meisterschaft hätte fast nicht geklappt, wenn man das wichtige Heimspiel gg PSV nicht gewonnen hätte, hätte es auf keinen Fall geklappt.

Der Meister der nächsten Saison wäre aber direkt für die CL qualifiziert, das wird dann neu sein.

PSV wird ebenso viele Spieler verlieren und hat nun mehr Qualispiele für die CL. Ich sehe Ajax daher als Favoriten für die Meisterschaft.

Ganz  abgesehen davon, könnte es Ajax auch schaffen sich jetzt für die CL zu qualifizieren, sie sind gesetzt.

Fazit:
Wenn der Aktienkurs so dermaßen stark zurückgekommen ist, kann das für mich nichts anderes heissen, daß hier einige Risiken bereits deutlich eingepreist wurden.
 

22.05.19 07:07

421 Postings, 4975 Tage schibam@halbgottt

Danke für die ausführliche Erklärung, aber.
So wie der Ausschlag wegen dem anstehenden Finale übertrieben nach oben ausschlug würde der Ausschlag wegen der eventuellen verpassten CL Teilnahme vermutlich auch nach unten ausschlagen.
Wenn man den langjährigen Chart anschaut läuft es (ohne CL Finale Übertreibung) ja recht gut.
Deshalb bleibe ich mit meiner "kleinen" Erstinvestition ja auch dabei.
Nachlegen würde ich erst bei beschriebener Übertreibung nach unten wohl auch.
Wann werden die Quali's zu CL ausgelost? Kann Ajax gegen Leverkusen spielen oder gibt es da "gesetzte" Teams?
 

22.05.19 15:09
1

38 Postings, 97 Tage Teddy97Ajax spielt

für die Qualifizierung ganz sicher nicht gegen Leverkusen, denn Leverkusen hat sich ja als vierte der Bundesliga bereits für die Gruppenphase qualifiziert.
Um sich für die Championsleague zu qualifizieren, wird Ajax auf Mannschaften treffen wie z.B.  Young Boys Bern, Slavia Prag oder Dinamo Zagreb. Dadurch dass man Meister wurde, geht man so auch schwierigeren Gegner wie Olympique Lyon oder dem FC Porto aus dem weg.
Siehe auch
 

22.05.19 15:30

8334 Postings, 3089 Tage halbgottt@schibam

Ajax wird nicht gegen Leverkusen in der Quali spielen können, Leverkusen ist direkt qualifiziert. Ajax ist als Meister auf jeden Fall gesetzt, es gibt nur sehr wenige namhafte Gegner, aber Ajax wird zumindest vor den Play Offs in jedem Fall klar favorisiert sein, egal gegen wen es geht.

Was Du zum Kursverlauf sagst, kannst Du natürlich Recht haben. Ich selber habe aber nachgekauft und werde das auch weiterhin tun, sollte sich das ergeben. Ich glaube nicht, daß 90 Mio Nettogewinn hinreichend eingepreist sind, die anstehenden Transfereinnahmen, diejenigen also, die über all dies noch hinausgehen, sprich mögliche Nettogewinne in der nächsten Saison (da einige Transfers erst nach dem 1.7. verkündet werden), all diese Dinge werden für den Aktienkurs eine sehr große Bedeutung haben, lange bevor irgendein Qualispiel stattfindet.

Atletico Madrid ist jetzt in der Poolposition für Neres. Die weiteren Interessenten sind das who is who in Europa

Ziyech hat sehr offensichtlich keine Ausstiegsklausel, schau Dir die Buchmacherquoten an für einen Wechsel.

Bei den möglichen Nachfolgern sticht Ödegaard ins Auge. Der spielte gerade in den Play Offs für die Euro League, unfassbar was der abgeliefert hatte. Er spielte sowieso schon eine sehr gute Saison und jetzt toppt er das noch. Falls er wirklich für Ziyech kommen sollte, hätte sich Ajax möglicherweise sogar verbessert, das ist kaum zu glauben. DIe genannten Kosten für Ödegaard sind vergleichsweise ein völliger Witz.

Für mich ist die Ajax Aktie ein strong buy. Nicht nur unter Bewertungsgesichtspunkten. Sondern auch was die sportl. Perspektiven angeht. Ajax bekommt durch die Transfers wahnsinnig viel Geld, ist aber operativ OHNE Transfereinnahmen eh schon hochprofitabel. Sie sind bereit fett zu investieren, wenn sie aber Spieler wie Ödegaard kaufen, dann sind solche Spieler im Verhältnis zu den Käufen vom BVB weiterhin nicht nur enorm günstiger, sondern möglicherweise auch klar besser.

Auch die Dividende wird viel höher sein, als alles bisherige. Die Dividende wird ausschließlich nach operativem Gewinn ohne Transfereinnahmen ausgezahlt, die Rendite dürfte sich in jedem Fall lohnen. Daß der Aktienkurs bis 15 oder sogar niedriger sinkt, kann natürlich trotzdem sein. Zu Beginn der Saison hatte man 12 Euro, wenn die Konsolidierung bis 15 dauern sollte, wäre die Börsenkapitalisierung um 55 Mio gestiegen, während gleichzeitig der Kaderwert in diesem Zeitraum um über 250 Mio gestiegen ist, einige der wichtigsten Steigerungen wurden sogar realisiert.

Das Kursziel dürfte bei erneuter CL Qualifikation nicht unter 35 Euro liegen, bei sportl. Erfolgen wäre auch mehr denkbar. Bei EL Qualifikation würde einiges von den Transfereinnahmen abhängen und den sportl. Erfolgen in der Liga. Sollte man in der EL erfolgreich sein, oder aber Meister werden (dann wäre man für die CL direkt qualifiziert, sind 25 Euro das absolute Minimalziel.

Für gleichbleibende Kurse müsstest Du vom Verpassen der CL ausgehen, schlechtes Abschneiden in der EL und Verpassen einer erneuten Meisterschaft. Denn natürlich hätte man auch in diesem Fall hohe Transfereinnahmen, für nachhaltig sinkende Kurse müsstest Du Transfereinnahmen in Frage stellen und einen klar sinkenden Kaderwert. Dies alles natürlich nur, was die langfristigen Aussichten betrifft.

Unter Tradinggesichtspunkten dürfte die Ajax Aktie eine ziemlich gute Angelegenheit sein, entweder die Aktie steigt direkt oder aber sie bleibt hochvolatil. Daß sie sang- und klanglos nur sinkt, ist sehr unwahrscheinlich.

Nur meine Meinung

 

22.05.19 17:28

8334 Postings, 3089 Tage halbgotttKursverlauf


heute morgen stand der Aktienkurs zeitweise bei 16,30
man konnte im Orderbuch dicke Kaufaufträge bei 16,00 16,05 usw. sehen, jeweils über 5000 Stück
insgesamt standen dreimal so viele Aktien im Kauf.

Könnte ein Hinweis darauf sein, daß die Aktie nach unten abgesichert ist.

 

23.05.19 12:02

247 Postings, 2073 Tage Kodi1986bin nun heute seit

17,05 EUR mit einer kleinen Summe ebenfalls an Board. Nachkaufziel liegt bei 15,05 EUR... solltes aus aktueller Sicht unerklärlicher Weise dort nochmals hingehen...  

28.05.19 12:59

8334 Postings, 3089 Tage halbgotttKPMG 2019

die neue KPMG Liste 2019 ist da, Ajax mit einem zweitstelligem Anstieg.

https://twitter.com/bvbaktie/status/1133324975878922241
 

31.05.19 15:49

8334 Postings, 3089 Tage halbgotttKPMG Bewertung

KPMG bezieht sich auf die Jahre 16/17  und 17/18

17/18 spielte man nicht in der CL oder EL Gruppenphase und hatte insgesamt einen winzigen Umsatz. Durch den neuen Adidas Vertrag, aber auch durch einige andere Dinge, wird dieses eine Jahr die totale Ausnahme darstellen, ich erwarte bei der nächsten KPMG Liste einen Anstieg der Bewertung um bis zu 50%!!

Bedingt durch die anstehenden Reformen wird es künftig hochwahrscheinlich einen anderen Qualifizierungsmodus zur CL/EL geben, was ebenso auf die KPMG Liste einen großen Einfluss haben wird.  

03.06.19 15:45
1

421 Postings, 4975 Tage schibamKPMG Berwertung hin KPMG Bewertung her

.....es geht abwärts.  

03.06.19 18:04
1

2809 Postings, 985 Tage Tom1313Ja wirklich traurig...

Sehr ärgerlich  

04.06.19 07:39

247 Postings, 2073 Tage Kodi1986ärgerlich...

So unterschiedlich kann man das betrachten! Ich fände es ärgerlich, wenn sie von diesem Niveau aus jetzt auskonsolidiert hätte und Richtung ATH laufen würde. Ganz einfach weil meine Position noch zu klein ist. Aktuell leider kein Cash vorhanden und ich sitze weiterhin auf der Lauerstellung hinsichtlich Verbilligung.

Viel Spielraum dürfte da aber nicht mehr sein, ggf. noch mal Richtung 15 EUR Marke. Denke hier kann man recht entspannte in der Sommerpause beobachten. Es sollte eher zeitnah Kaufpanik aufkommen, wenn man sich mMn sicher für die CL qualifizieren müsste und weitere Transfers eintütet...

Aber nur meine Meinung...  

07.06.19 16:45

8334 Postings, 3089 Tage halbgotttParis St Germain

12.06.19 16:43

8334 Postings, 3089 Tage halbgotttTransfermarkt Kaderwerte aktualisiert

"Seit dem vergangenen Sommer steigerten die Ajax-Spieler ihre Marktwerte um 260 auf 486,2 Millionen Euro"

https://www.transfermarkt.de/...plus-fur-van-de-beek/view/news/338034  

25.06.19 07:52

2809 Postings, 985 Tage Tom1313de Ligt wohl zu Juve

Deswegen gestern der Anstieg?  

08.07.19 09:29

247 Postings, 2073 Tage Kodi1986statt 75 nur 50 Mio?

Wenn das stimmen sollte und es eine derartige Absprache gab, dann wäre das bei entsprechendem Vollzug doch eine erhebliche Enttäuschung.

https://www.transfermarkt.de/...iger-dank-absprache-/view/news/340127  

08.07.19 15:48

2809 Postings, 985 Tage Tom1313Wäre wirklich sehr schade

fand die 75 Mio schon wenig, wenn man hört, für wie viel die guten Spieler heutzutage wechseln. Aber ist halt leider "nur" ein Abwehrspieler.  

10.07.19 11:13

8334 Postings, 3089 Tage halbgotttDiskussion

Auf Diskussionen wie jahrelang beim BVB der Lazio habe ich hier keinen Bock. Hier wird ohne Begründung ausgesperrt.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: atitlan, Der Tscheche, Freggae, franz22, Katjuscha, Kodi1986, picardie, Tom1313, trefrt