Ajax Amsterdam WKN: A0H0RS

Seite 1 von 11
neuester Beitrag: 06.10.19 14:49
eröffnet am: 24.01.19 12:18 von: halbgottt Anzahl Beiträge: 265
neuester Beitrag: 06.10.19 14:49 von: halbgottt Leser gesamt: 24346
davon Heute: 8
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  

24.01.19 12:18
3

8387 Postings, 3178 Tage halbgotttAjax Amsterdam WKN: A0H0RS

habe mir hier bei Tradegate mal eine sehr kleine spekulative Position zugelegt.

Letzte Saison hatte man  lediglich 92 Mio Umsatz, dieser dürfte in der laufenden Saison geradezu explodieren. Man  spielte letzte Saison international lediglich zwei Qualirunden. Diese Saison erreichte man aber mit 12 Punkten das CL Achtelfinale. Ich hatte das letzte Spiel gegen die Bayern gesehen, es ging 3:3 aus, war wirklich beeindruckend

Mit dem Transfer von Frenkie de Jong gelang eine gigantische Ablösesumme von 75 Mio, die bis auf 86 Mio steigen könnte, die Boni wären aber sicher und nur eine Formsache. Zudem gibt es noch weitere sehr interessante Spieler, de Ligt ist vielleicht der begehrteste Innenverteidiger weltweit in dem Alter überhaupt.

Die wichtigsten Spieler kommen alle aus der eigenen Talentschmiede, das scheint  eine wahre Goldgrube zu sein. Der gesamte Kader ist mit lediglich 89 Mio bilanziert, 368,75 Mio. ? nennt Transfermarkt als Wert, wobei z.B. Frenkie de Jong dort mit lediglich 60 Mio genannt wird.

Die relevanten Schulden liegen bei lediglich 26 Mio. Ajax Amsterdam wirtschaftet jahrelang sehr seriös.

Der Aktienkurs notiert auf einem Allzeithoch, damit wurde ein starkes Kaufsignal gebildet, die Börsenkapitalisierung liegt bei 290 Mio, also unter dem Kaderwert. Der Aktienkurs ist schon sehr gut gelaufen, daher besteht durchaus die Gefahr einer Konsolidierung. Daher ist meine Position sehr klein und spekulativ.

Ich habe mich in das Thema nicht weiter eingearbeitet und werde es wegen der überschaubaren Größe meiner Position auch erst mal nicht tun. Ich halte eine Umsatzverdopplung ggü dem Vorjahr für durchaus denkbar, sowie einen Rekordnettogewinn von über 50 Mio.

Quellen

Transfermarkt: https://www.transfermarkt.de/ajax-amsterdam/startseite/verein/610
Schulden: http://luckmar.blogspot.com/search/label/Bilancio%20Ajax
Ablösesumme für Frenkie de Jong: https://www.transfermarkt.de/...nen-erreichen-ldquo-/view/news/328100
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  
239 Postings ausgeblendet.

07.08.19 11:58

8387 Postings, 3178 Tage halbgotttzum gestrigen Spiel


Das Spiel gestern war eine ziemliche Wundertüte. Zunächst drückend überlegen und mit der Führung (beide Amsterdamer Treffer waren im Zustandekommen letztlich aber glücklich) und dann  kam plötzlich PAOK ins Spiel, PAOK hätte sogar drei Tore schiessen können. Zweite Halbzeit bekam Ajax zwar wieder in den Griff, allerdings sollte man sich bei der Sache bzgl. Rückspiel nicht zu sicher sein.

Überall wird Dolberg richtig hart kritisiert, nicht erst seit gestern. Letzte Saison gab es im Kader von den prominenten Spielern fast nur Gewinner und Dolberg war der einzige wirkliche Verlierer, es war nicht seine Saison. Ist aber sehr auffällig, wie hartnäckig ten Hag weiterhin an ihm festhält. Zwar schoss Dolberg jetzt das wichtige Tor im Supercup Finale gegen PSV Eindhoven, aber gleich im ersten Ligaspiel gg Vitesse war er wieder mal ein  Totalausfall. Sein Problem ist nicht seine Scorerquote, sondern sein gesamtes übriges Spiel. Ball annehmen, verarbeiten, weiterleiten, Zweikampfquote, taktisches Verständnis wenn der Weg nicht frei ist, im Grunde genommen alles wird an ihm kritisiert. Wenn der Weg frei ist, Ajax also kontert, dann steht er oft genug an der richtigen Stelle und scort, da sich gg Ajax aber fast alle hinten reinstellen, ist der Spielaufbau nun mal immanent wichtig, daran hapert es bei ihm signifikant. Huntelaar ist auf Dauer als 35 jähriger sowieso nicht die Lösung und eh zu langsam, das erwartet aber eh keiner, er kann völlig befreit aufspielen, das kommt Huntelaar entgegen, er hat nicht diesen hohen Erwartungsdruck.

Die stärksten Phasen hatte Ajax, wenn Tadic auf der falschen 9 und David Neres auf den Außen spielte. Da sie ständig in hohem Tempo die Seiten wechselten waren sie für den Gegner völlig unberechenbar. Beim tragischen CL Halbfinal Ausscheiden gg Tottenham, spielte aber wieder Dolberg in  der Spitze und war wieder ein Ausfall. Bei seiner Auswechslung wurde für ihn Sinkgraven eingewechselt, Ajax wollte also das Ergebnis halten, statt weiterhin der eigenen offensiven Philosophie treu zu bleiben.

Warum David Neres öfter mal auf der Bank bleibt, hat etwas mit seiner Verletzungsanfälligkeit zu tun, bzw. im gestrigen Fall war es wohl sein Trainingsrückstand. Es hat möglicherweise aber auch andere Gründe. Daß Neres in der Vergangenheit nicht immer mit ten Hag klar kam und er deswegen wechseln wollte, ist bekannt. Kann gut sein, daß da noch etwas nachhängt? Zudem gibt es in dieser Sommertransferperiode eine große Wechselwahrscheinlichkeit, man will eventuell nichts riskieren?

Langfristig wird von allen das Profidebüt von Mittelstürmer Brobbey heiß ersehnt. Er hat eine absolut phantastische Scorerquote, ist aber erst 17 Jahre alt. Ob er sich  im Herrenfussball direkt durchsetzen wird können, ist spekulativ.

Dann natürlich das Fehlen  von Frenkie de Jong und de Ligt. In der Abwehr gab es jetzt gravierende Probleme, die müssen sich erst noch finden. Sehr oft massive Stellungsfehler. Und im Spielaufbau fehlt de Jong ohne Ende. Neuzugang Marin konnte im Supercupfinale nicht überzeugen, die anderen Varianten ohne ihn waren aber ebensowenig überzeugend.

Veltman in  der Startformation als Rechtsverteidiger und Mazraoui ins defensive Mittelfeld? Ich fand Mazraoui als Rechtsverteidiger klar besser. Spielt Veltman, weil man sich erhofft, daß er doch noch seinen Vertrag verlängert? Nächsten Sommer wäre er ablösefrei...

Natürlich ist Ajax im Rückspiel hoher Favorit, die zwei Auswärtstore kommen ihnen da entgegen. Wenn Ajax aber versuchen sollte eine mögliche Führung zu verwalten, weil es eh reichen dürfte, könnte es tragisch enden, genau wie beim Spiel gg Totenham, da führte man schon insgesamt 3:0 und hatte ein  Heimspiel. PAOK spielt natürlich auf einem komplett anderem Niveau, das ist aber letztlich unerheblich. Wenn Ajax von der ersten bis zur letzten Minute offensiv spielen sollte, wären sie  glasklarer Favorit, aber nur dann. Denn PAOK ist nicht unbedingt schwächer als Vitesse oder sonstwer und es ist nun mal ein KO Spiel, wo es um irrsinnig viel Geld geht, da spielt jeder um sein Leben.
 

08.08.19 00:09

8387 Postings, 3178 Tage halbgotttTransfernews

20.08.19 23:10

8387 Postings, 3178 Tage halbgotttCL Play Off


nur 0:0

2. Halbzeit war wirklich grauenhaft....

Trotzdem wird Ajax im Rückspiel zu Hause klarer Favorit sein

Falls es nicht klappen sollte, spielt man EL Gruppenphase, bei der letzten EL machte man knapp 50 Mio Nettogewinn. So oder so wird man bedingt durch den de Ligt Deal auch in dieser Saison völlg unvermeidlich einen sehr hohen Nettogewinn generieren, die Gewinne durch Transfereinahmen sind dieses Jahr höher als letzte Saison.

ggf könnte man daher auf Tradinggelegenheiten lauern
 

29.08.19 17:12
1

8387 Postings, 3178 Tage halbgotttDollberg

Wie schon in posting #241 geschrieben, Dollberg war DER Verlierer der letzten Saison, die bei überragenden sportl Erfolgen fast nur Gewinner hatte. Dann hat man es jetzt zu Saisonbeginn noch mal probiert und es blieben die gleichen Probleme. Gleich im ersten Ligaspiel stand er im Zentrum der Kritik

Leverkusen und Hoffenheim waren interessiert, aber sie konnten sich Dollberg nicht leisten, weil Nizza alle überboten hatte. Krasse Sache, eigentlich hätte man denken können, daß ein Spieler, der in der holländischen Eredivisie zum Ersatzspieler degradiert wurde, demnächst abgewertet wird oder unter Marktwert wechselt, so wie es bei den vielen Dortmunder Ersatzspielern passierte.

Transfermarkt bewertet ihn mit 18 Mio, er wechselt aber für 20,5 Mio, inkl Bonus sogar 25 Mio

Nizza hat noch nie so viel Geld für einen Spieler ausgegeben, es übertrifft deren bisher höchste Ausgaben für einen Spieler um mehr als das Doppelte!!!

https://www.transfermarkt.de/...t-200-mio-einnahmen/view/news/344419b

In den holländischen Fanforen wird der Deal, natürlich auch wg der Konditionen, abgefeiert!!!

Dann mal zu den Zahlen im Gesamtüberblick:

In einem Jahr wurden schier unglaubliche 200 Transfermillionen erlöst, dabei kam es zu einem Transferüberschuss von 146 Mio, völlig absurd. Der Kaderwert ist um über 300 Mio gestiegen und die Gewinne daraus verteilen sich auf drei Geschäftsjahre!!!

Nachdem in der Sommer Transferperiode vor dem 30.6. nichts aufregendes mehr passiert ist, erwarte ich für das abgelaufene Geschäftsjahr einen Rekordnettogewinn von mindestens 50-60 Mio. Das eigentlich geniale ist aber, daß die Transfers nach dem 30.6. ins laufende Geschäftsjahr fallen!!

Die Gewinne aus den jetzigen Transfers werden sogar höher sein, gibt keine Weiterverkaufsklauseln. Da man nun wieder die CL erreicht hat (Einnahmen daraus unter der Bedingung daß man JEDES Spiel verliert, knapp 50 Mio), müsste man im schlimmsten Fall, trotz viel schlechterem Abschneiden als im Vorjahr, trotzdem mit allermindestens 30 Mio Nettogewinn rechnen (wahrscheinlich mehr!)  

30.08.19 14:07
1

8387 Postings, 3178 Tage halbgotttCL Auslosung

FiveThirtyEight sieht  eine 66% Chance für Ajax das CL Achtelfinale zu erreichen, sowie eine 77% Chance Meister zu werden, was anders als bisher zur direkten Teilnahme an der nächsten CL Gruppenphase berechtigen würde.

KPMG sieht einen um 100 Mio höheren Kaderwert als Transfermarkt, also 453 Millionen

Quellen: https://twitter.com/bvbaktie  

30.08.19 17:28
1

138 Postings, 1271 Tage Nikolas_KPMG

Weil der Kaderwert bei KPMG auf den 1. Juli berechnet ist, also noch de Ligt und Dolberg umfasst.  

12.09.19 15:53

8387 Postings, 3178 Tage halbgotttSubstanzbewertung

Analyst nannte als Substanzbewertung mindestens 30 Euro je Aktie, man hätte aber die Unsicherheit, ob man überhaupt CL spielen würde, sagte er. Diese Unsicherheit ist nun weg.

Für nächste Saison wäre sie aber selbstverständlich noch da, gilt aber für jeden börsennotierten Fussballverein. Five Thirty Eight nennt die Chance für erneute CL Qualifikation bei 94%
Für die Einnahmen aus der vergangenen Saison wird es auf jeden Fall eine Dividende geben, man hat aber ausdrücklich darauf hingewiesen, daß diese nur auf die Gewinne aus dem operativem Geschäft ausgezahlt werden würde, also ohne Transfereinnahmen.

Unter der Bedingung, daß Ajax in der derzeitigen CL Saison jedes Spiel verlieren sollte, hätte man ggü der Saison 2017/18 im operativem Geschäft ohne Transfers mindestens 50 Mio Mehreinnahmen, also deutlich mehr als +50%. Da die Transfereinnahmen in dieser Saison mindestens bei 120 Mio liegen würden (ist sehr konservativ, denke mal im nächsten Sommer würde noch der eine oder andere vor dem 30.6. wechseln) und sich damit ggü 17/18 verdreifacht hätten, würde man bei sportl. Misserfolg in dieser Saison mindestens 30 Mio Nettogewinn haben, diese Prognose ist in jeder Hinsicht sehr sehr konservativ.

Umsatzplus in der laufenden Saison 19/20 ggü 17/18 (wo der letzte Geschäftsbericht veröffentlicht wurde) +130 Mio, bzw. +100% inkl. Transfer. Wie gesagt unter der Bedingung, daß jedes CL Spiel verloren wird. Für die Saison 18/19 über die demnächst der Geschäftsbericht erscheinen wird, erwarte ich einen Rekordnettogewinn von 60 Mio, bei Umsatzzuwächsen von +125% inkl. Transfers

Ajax wird am 23.9. in den Index für kleinere Fonds, dem AScX aufgenommen.
Ende September erscheint der Jahresbericht
 

18.09.19 00:19

8387 Postings, 3178 Tage halbgotttChampions League


Soeben hat Ajax das Champions League Auftaktspiel gg den französischen Vizemeister Lille souverän 3:0 gewinnen können, gleichzeitig hat Chelsea überraschend zu Hause gg Valencia verloren. Damit besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für ein Weiterkommen.

Die holländische Liga hat den höchsten Transferüberschuss in Europa, massgeblich dafür verantwortlich ist Ajax, die lediglich 28% (!!!) der Transfereinnahmen reinvestiert haben.

Heute haben weitere zwei Ajax Spieler aus der eigenen Jugend ihr Champions League Debüt gegeben, insbesondere der Spieler Dest scheint ein richtiger Kracher zu sein. Er gab auch sein Debüt für die USA Nationalmannschaft und hat gerade seinen Vertrag verlängert. Transfermarkt bewertet ihn mit 0,6 Mio...

Bei den sich abzeichnende Erfolgen von Ajax wird es sich nicht vermeiden lassen, daß ich die Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr anheben muss, sollte sich dies verstetigen. Zuletzt schätzte ich 30 Mio Nettogewinn unter der Bedingung, daß Ajax in der diesjährigen CL Saison alles verlieren würde. Dieser Gewinn ist nur allein aufgrund der hohen Transfereinnahmen völlig unausweichlich.

Für das abgelaufene Geschäftsjahr erwarte ich nach wie vor 60 Mio Rekordgewinn. Die Kombination aus sehr hohen Nettogewinnen erzielt aus vergleichsweise niedrigen Umsätzen gepaart mit bemerkenswerten internationalen Erfolgen ist weltweit einzigartig. Woanders wirft ein Scheich unheimlich viel rein oder es werden hohe [url=/meine-finanzen/ratenkredit]Schulden[/url] gemacht oder eine 50% Kapitalerhöhung, so wie zuletzt beim BVB, das ist das Eine. Das andere ist aber, daß woanders krass höhere Einnahmen durch TV sowieso gegeben sind.

Watzke monierte ja oft, daß Bayern diesbezüglich so weit entfernt wäre + die engl. Premier League unerreichbar wäre.

Ajax bekommt aber nur ein Sechstel so hohe TV Einnahmen wie der BVB!!!

Der entscheidende Knackpunkt ist, daß Ajax die Spieler selber ausbildet und diesbezüglich einen riesigen ganz generellen Vorsprung hat.

 

18.09.19 09:02

20 Postings, 388 Tage ModianoBörse

An welcher Börse handelt ihr die Aktie,wenn ich fragen darf?  

18.09.19 09:38

8387 Postings, 3178 Tage halbgotttOrderplätze

@ Modiano

bei größeren Stückzahlen nur an der holländischen Börse
https://www.aex.nl/products/equities/NL0000018034-XAMS

bei kleineren Trades geht natürlich auch Tradegate  

19.09.19 11:43

8387 Postings, 3178 Tage halbgotttJahreszahlen

werden voraussichtlich am Freitag, 27.9.2019 veröffentlicht  

19.09.19 12:42

8387 Postings, 3178 Tage halbgotttFollower

in den sozialen Medien hatte Ajax Amsterdam ein Gesamtwachstum von +63% ggü der Vorsaison

https://pbs.twimg.com/media/...WEWsAACmy_?format=jpg&name=900x900  

19.09.19 14:29

8387 Postings, 3178 Tage halbgotttWachstum in den sozialen Medien bei den anderen

https://pbs.twimg.com/media/EE0nUClXkAYLPqs?format=jpg&name=small

(BVB und Bayern haben ein Wachstum bei einem Prozent)  

19.09.19 14:34

8387 Postings, 3178 Tage halbgotttneue Kaderwerte

sind soeben bei Transfermarkt.de veröffentlicht worden. Ajax Kaderwerte sind zum Teil deutlich gestiegen, Lang und Dest haben sich auf Jahressicht mehr als verzehnfacht (was von vorn bis hinten nicht reichen wird, Dest könnte sich sicherlich nochmals verfünffachen), van de Beek ist jetzt der Teuerste der Liga.

https://www.transfermarkt.de/...-malen-amp-ihattaren/view/news/345835

Zu Beginn der letzten Saison stand der Kaderwert bei 210 Mio, dann wurden für 205 Mio Spieler verkauft und lediglich 28%  davon reinvestiert (Transferüberschuss 148 Mio) und jetzt steht der Kaderwert bei 375 Mio  

22.09.19 20:23

138 Postings, 1271 Tage Nikolas_#253

Der Link weist für Tottenham ca. 2% aus, der davor 24%. Na, vergleichen wir etwa mal wieder Äpfel mit Birnen?  

23.09.19 02:40

8387 Postings, 3178 Tage halbgotttsuper Spitzenspiel


Ich habe mir mal heute das Spitzenspiel auswärts bei PSV gegönnt. War wirklich super!! Technisch, taktisch, spielerisch auf allerhöchstem Niveau, dies auf beiden Seiten. Völlig unterschiedliche Spielstile, aber beide sehr gut. So ein Niveau sieht man in der Bundesliga oder der ital. Liga nicht allzu oft, definitiv.

PSV hat trotz der vielen Abgänge wieder mal einen super Kader. Ajax fand ich einen Tick besser, natürlich auch weil mir deren offensive Ballbesitz Philosophie besser gefällt, aber das tut nichts zur Sache.

Sowohl PSV als auch Ajax könnten international eine gute Rolle spielen, wird auch im Hinblick auf die UEFA Liste wichtig sein, die Niederlande steht da gerade auf Platz 9, am Ende sollte es mindestens Platz 11 sein, damit weiterhin der holländische Meister direkt für die CL qualifiziert ist.

Bei Ajax finde ich Dest nach wie vor die Entdeckung schlechthin, aber auch Martinez, Promes und Alvarez gefallen mir ziemlich gut. Demnächst wird auch van de Beek wieder dabei sein.

Wäre natürlich nett, wenn  Ajax Meister werden würde, wg. der CL Direktqualifikation. Aber über den Qualiweg würde es für Ajax wohl auch sehr wahrscheinlich reichen, Fifty Thirty Eight sieht eine Wahrscheinlichkeit von 97%, daß Ajax nächste Saison CL spielt.
 

24.09.19 05:23

112 Postings, 595 Tage BrokerPKFreitag GV

bin gespannt was bei dem Finanzberichten am Freitag
rauskommt...die Aktie dürfte m.E. danach Richtung Fair Value 25-30 EUR bis 2020 gehen.  

24.09.19 12:11

8387 Postings, 3178 Tage halbgotttFair Value


Nach Analystenaussage liegt der Substanzwert bei mindestens Aktienkurs 30 Euro. Das muss aber nicht der Fair Value sein, gar nicht.

Angenommen, die Investoren könnten sich sicherer sein, daß Ajax auch zukünftig fast immer Champions League spielen würde, müsste man hier einen klar höheren Wert ansetzen. In dem Fall könnte man auch sinnvoller mit der Peergroup vergleichen, wo das schon längst der Fall ist.

Ich gehe davon aus, daß nicht nur im abgelaufendem Geschäftsjahr ein sehr hoher Gewinn anfallen wird, sondern wg de Ligt auch im laufenden und daß die Vereinbarungen mit Onana, Tagliafico, Ziyech und einigen anderen darauf hinauslaufen könnten, daß man auch im nächsten Geschäftsjahr hohe Gewinne haben wird. Da nach UEFA Studie Ajax schon jetzt zu den 9 renditestärksten Vereinen gehört, wird sich deren Bilanz durch die neuen Geschäftszahlen für 18/19, 19/20 und 20/21 gehörig aufbessern, sie könnten der Renditemeister in Europa werden. Bei den börsennotierten Fussballvereinen sowieso.

Der eigentliche Punkt für den Aktienkurs ist aber der obige, die Sicherheit ob man CL oder EL spielen wird.

Bei diesem Punkt gehe ich davon aus, daß die Euro League Reform, die schon ab 2021 greifen wird, ca. +70% höhere Einnahmen bringen wird und die Einnahmen aus der Euro League 2 ungefähr den jetzigen Euro League Einnahmen entsprechen würden. Dieser Fallschirm Euro League 2 hätte Ajax immer zur Verfügung, d.h. ab 2021 gäbe es so etwas wie 17/18 nicht, daß man aufgrund der traumatischen Ereignisse rund um dem ins Koma gefallenen Spieler Nouri die CL und EL Gruppenphase verpasst.

Was sich im weiteren Verlauf, also der CL Reform ab 2024 ändern könnte, ist der Qualifkationsmodus. Das kann sogar auch schon 2021 passieren.

Es macht weder sportlich noch finanziell irgendeinen Sinn, daß Ajax und PSV theoretisch in dieser Saison beide die Champions League verpasst hätten haben können, während Bergamo als Vierter der ital. Liga, bzw. Leverkusen als Vierter der dt. Liga automatisch dabei sind.

Sportlich sind Ajax und PSV beide klar besser, und was das internationale Standing und Renomee betrifft. wären die beiden auch viel attraktiver als Bergamo und Leverkusen. Das wiederum betrifft den finanziellen Wert aus Sicht der Betreiber.

Zagreb - Bergamo + Lokomotive - Leverkusen sind völlig unattraktive Paarungen gewesen. Bergamo + Leverkusen haben beide verloren und werden in der Gruppenphase, wenn sie auch noch gg die Favoriten spielen müssen, direkt ausscheiden. Manchester City gg Ajax oder PSV wäre viiiiel attraktiver gewesen als gg Bergamo, ist ja logisch.

Den Gedanken kann man also direkt nachvollziehen. Gibt diverse Quellen zum Thema, wo sich die Hauptverantwortlichen für das weitere Prozedere zu Wort gemeldet haben. Zum Beispiel daß es nicht nur um die Tabellenplatzierung in einer schwächeren Liga gehen kann, sondern auch um den UEFA Koeffizienten. Wenn ein totaler Außenseiter in Holland Meister werden sollte, dann hat er einen sehr schlechten Koeffizienten und kann sich nur über die Quali Runden ins Ziel retten, wenn aber PSV oder Ajax Meister werden, wären sie wg.  de, Koeffizienten sowieso direkt qualifiziert, gleichgültig ob der niederländische Verband gerade so platziert ist, daß es sowieso gereicht hätte oder eben nicht.

bzw. jemand, der das CL Halbfinale erreicht, wäre nur allein deswegen direkt qualifiziert. Jetzt ist es ja so, daß nur der EL Sieger oder CL Sieger qualifiziert wäre. Die Überlegung war, daß alle die die Gruppenphase überleben, sowieso qualifziert wären, das lässt sich aber nicht durchsetzen. Gäbe aber noch viele weitere Varianten, s.o.

So oder so, Ajax wird sich bei diesen ganzen Veränderungen nur verbessern können, das ist sonnenklar. Das hat aber direkte Auswirkungen auf den Fair Value. Die fette Konsolidierung gab es nur allein deshalb, weil komplett unklar war, wie viele Spieler man halten könne und ob man sich bei einem dramatischem Umbruch erneut für die CL qualifizieren würde.

Hätte man noch viel mehr Spieler verkauft und Ajax hätte sich infolgedessen nicht qualifizieren können, dann hätte es zwar höhere Nettogewinne gegeben, aber trotzdem enttäuschende Aktienkurse. Derlei Spekulationen werden zukünftig entfallen oder abgemildert und das wird zu einer geringeren Volatilität beim Aktienkurs führen, bzw. zu einem höheren Aktienkurs/Fair Value
 

25.09.19 20:59

8387 Postings, 3178 Tage halbgotttDividende

google translate:

"
Es ist vorgesehen, 25 bis 30% des Betriebsergebnisses vor Abschreibungen und Transfereinnahmen, sowie vor Steuerabzug zu zahlen.

Dieses Ergebnis dürfte für eine gute Dividende mehr als ausreichend sein.

Darüber hinaus wurde vereinbart, die Zahlung einer Dividende auf den Restbetrag der Transfereinnahmen in Betracht zu ziehen, sofern dies über mehrere Jahre ein großer Betrag ist.
"  

27.09.19 20:01

8387 Postings, 3178 Tage halbgotttvorläufige Geschäftszahlen sind da

28.09.19 10:48

112 Postings, 595 Tage BrokerPKZahlen

hören sich herausragend an (wenn man noch die Sondertransfers dazu berücksichtigt).

Wo sind dieses einsehbar im Internet?  

28.09.19 11:32

20 Postings, 388 Tage ModianoSteuer Dividende

Hi,
ich würde auch gerne einsteigen.
Ist es mit der Versteuerung der Dividende wirklich so unkompliziert oder muss man da auch seitenweise Formulare ausfüllen? Vielleicht hat da jemand Erfahrung.  

28.09.19 12:46

8387 Postings, 3178 Tage halbgottt......

werde eine detaillierte Analyse der Zahlen machen, wenn der Geschäftsbericht vorliegt.

vorab sei in Kürze folgendes gesagt:

- die Spielergehälter sind um lediglich 13,8 Mio gestiegen (hauptsächlich Erfolgsprämien), das ist verglichen mit den gesamten Umsatzsteigerungen ein Witz und erklärt sehr gut den hohen Gewinn Ex-Transfers in Höhe von 34,3 Mio

- übrige Kosten sind stärker gestiegen als von mir erwartet, diese übrigen Kosten sind aber für die Gegenwart und Zukunft nicht wichtig, weil sie steuerungsfähig sind. Absolut entscheidend sind die Kosten für den Kader. Sollte also der sportl. Erfolg ausbleiben, sinken automatisch die übrigen Kosten, während die entscheidenden Kosten für den Spielerkader sowieso niedrig sind und bei ausbleibendem Erfolg wg geringerer Erfolgsprämien im Verhältnis zu den Gesamteinnahmen niedrig bleiben. Die Kosten für den Spielerkader sind geradezu exzellent, unabhängig von Erfolg/Misserfolg

- Merchandising Einnahmen sind um 50% gestiegen, das ist europaweit einzigartig. Beim BVB, Bayern und vielen anderen sind die Steigerungen nicht mehr vorhanden, unabhängig von Erfolg/Misserfolg, Bayern hat trotz Doublegewinn keine signifikanten Steigerungen, die anderen europäischen Spitzenklubs auch nicht

- bei den hohen jetzt bilanzierten Transfereinnahmen ist zu beachten, daß für Frenkie de Jong sehr hohe Weiterverkaufsklauseln fällig wurden, was gewinnmindernd gewesen ist. Die Transfereinnahmen, die in der laufenden Saison bereits faktisch feststehen, sind was den zu erwartenden Gewinn betrifft, viel werthaltiger. De Ligt und Dolberg standen mit 0 in der Bilanz und haben natürlich keine Weiterverkaufsklauseln (@BrokerPK: Transferbilanzen findest Du hier:
https://www.transfermarkt.de/ajax-amsterdam/transfers/verein/610
alle dort aufgeführten Transferennahmen wurden im abgelaufenen Geschäftsjahr bilanziert, außer de Ligt und Dolberg)

P.S.: um die Übersichtlichkeit in diesem Thread zu wahren, möchte ich alle bitten, hier möglichst wenig zu schreiben und ansonsten den ggü liegenden Thread zu nutzen, das ist quasi der Talk Thread. Danke.
 

01.10.19 14:38

8387 Postings, 3178 Tage halbgotttDer Geschäftsbericht ist da

vorab, das ist weiterhin keine detaillierte Analyse, sondern nur ein grober Überblick. Die Detailanalyse werde ich aus zeitl. Gründen erst Ende Oktober vornehmen können

Link zum Geschäftsbericht:
https://www.ajax.nl/club-1/cijfers-en-verslagen.htm

51,9 Mio Nettogewinn (Vorjahr 1,2 Mio +4225%)
Gewinn Ex-Transfers: 34,3 Mio
199,5 Mio Umsatz (Vorjahr 93 Mio +114%)
Dividende 0,25 je Aktie (Vorjahr 0)
Cash 62 Mio (Vorjahr 12,2 + 408%)

bei den Transfers brachten Frenkie de Jong und Wöber in diesem Geschäftsjahr einen Bruttogewinn von 45,8 Mio. Der Gewinn durch Frenkie de Jong war geringer, weil es eine Weiterverkaufsklausel gab. Wie man den obigen Zahlen entnehmen kann, ist der Nettogewinn Ex-Transfers in Höhe von 34,3 Mio also deutlich wesentlicher gewesen.

Der hohe Gewinn im operativem Geschäft Ex-Transfers wurde durch nur mäßig steigende Personalkosten möglich:

Grundgehälter sind um lediglich 13,8 Mio gestiegen
Anstieg der Erfolgsprämien für Spieler +20,3 Mio
Gesamtpersonalkosten +39,3 Mio
Umsatzanstieg aber +96 Mio, daher Gewinn Ex-Transfers: 34,3 Mio

Merchandising Einnahmen sind um +50% von 14,1 Mio auf 21,2 Mio gestiegen
Wachstum bei den Followern in den sozialen Medien: +63%

Sehr wichtig ist der im Geschäftsbericht angegebene Ausblick: Nach dem Bilanzstichtag gab es einen Transfergewinn von 77,4 Mio für de Ligt + Dolberg (wird also im laufenden Geschäftsjahr 19/20 bilanziert),

damit ist klar, daß bedingt durch die deutlich höheren gewinnwirksamen Transfereinnahmen als in der letzten Saison ein hoher Gewinn unabhängig von sportl. Verläufen garantiert sein muss.

In der Winterpause, bzw. im Sommer vor dem 30.6. könnte es zudem zu weiteren Transfers kommen. Berücksichtigen muss man aber, daß es nicht gerade wenige teure Vertragsverlängerungen gegeben hat.
 

06.10.19 14:49

8387 Postings, 3178 Tage halbgotttbester Saisonstart seit Ewigkeiten

nach 9 Spieltagen 23 Pkt in der Liga, besser als alles in den letzten 9 Jahren. 6 Pkt in der CL nach den ersten beiden Spieltagen gab es zuletzt 1995:

https://twitter.com/bvbaktie/status/1180818021390147584  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: atitlan, Der Tscheche, Freggae, Katjuscha, Kodi1986, Nikolas_, picardie, schibam, Tom1313, trefrt