K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 1056
neuester Beitrag: 13.12.17 19:43
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 26383
neuester Beitrag: 13.12.17 19:43 von: DerLaie Leser gesamt: 2507771
davon Heute: 5115
bewertet mit 34 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1054 | 1055 | 1056 | 1056  Weiter  

89 Postings, 2725 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

 
  
    #1
34
28.01.14 12:31
Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1054 | 1055 | 1056 | 1056  Weiter  
26357 Postings ausgeblendet.

14940 Postings, 2704 Tage duftpapst2haben die Shortis

 
  
    #26359
13.12.17 09:06
Infos von irgendwelchen Kurstreibern ?
Hab mich gewundert über den Kursschub bei meinem Call :  DL8ZHZ  

8301 Postings, 2244 Tage jogo1..guter Tag in der Peer gestern! :))

 
  
    #26360
13.12.17 09:10

..Mosaic ( +4,11% / 24,82$ -NYSE ) hat sogar seit September 2016 ein neues Hoch erklommen.
..bei K+S kam ja die Meldung von Gerstungen und somit ist dieser Störfaktor abgeschaltet. wink?

 

8301 Postings, 2244 Tage jogo1..die 22 noch vor dem Fest? :))

 
  
    #26361
13.12.17 09:28

1131 Postings, 730 Tage Torsten1971Besten Dank

 
  
    #26362
2
13.12.17 09:42
für alle Meinungen der letzten Tage. Ein Aktienforum ist doch vor allem dafür da, sich über seine Investments zu unterhalten. Ob das die reine Aktie ist oder ein Option halte ich für sekundär da auch eine Option hier als Underlying die K+S Aktie hat...
Es ist für mich persönlich sehr interessant und aufschlußreich, von Leuten eine Meinung zu erhalten die schon länger dran sind und mehr Erfahrungen im OG haben.
Die wenigstens lassen ihre ureigensten Antriebe und Beweggründe hier raus. Vielleicht aus Angst, dies um die Ohren gehauen zu bekommen. Kann ich gut verstehen, geht mir nämlich auch so. :)
Selbstreflektion kommt hier natürlich nicht so cool rüber wie "Ich hab alles im Griff und ihr seid die Dummen..."
Ein "Das was du gemacht hast ist Käse, mach es lieber so, das ergibt mehr Sinn" hilft mir aber mehr als ein Geschimpfe auf Gott und die Welt...von irgendwelchen sinnlosen Unterstellungsposts (ID) will ich gar nicht reden...

 

1457 Postings, 77 Tage damir25 ArK&S Aktie

 
  
    #26363
2
13.12.17 09:56
@Torsten Alle Fehler die man nur machen kann, hab ich auch schon gemacht!
Heute noch könnte ich weinen, wie man mir die Div. von Daimler "nachträglich"
weggenommen hat incl. Aktie (short Call)!
Das Geld war schon bei mir auf dem Konto und dann der Hammer!:((((((
Und Fernseher ist ein guter, ist aber auch schon auf die Fresse gefallen!;))
Daheim oder im privaten Umfeld versteht kein Mensch was wir machen!;))  

692 Postings, 1313 Tage SalzseeBörse Stuttgart

 
  
    #26364
1
13.12.17 10:21
Warum schafft es die Börse Stuttgart nicht, den aktuellen Kurs von K+S anzuzeigen? Wenn man schon mit Realtimekursen wirbt, dann sollte der Kurs auch aktuell sein und nicht fast eine Stunde zeitverzögert!  

8301 Postings, 2244 Tage jogo1..diese Meldung wird dort angezeigt

 
  
    #26365
13.12.17 10:33

>>Auf der Internetseite der Börse Stuttgart gibt es aktuell eine technische Störung, dadurch werden Taxen nicht korrekt angezeigt. An einer Lösung wird mit Hochdruck gearbeitet. Der Handel an der Börse Stuttgart ist hiervon nicht betroffen.<<

..schau doch einfach auf Tradegate...ist doch viel besser. undecided?

 

12068 Postings, 5149 Tage inmotionRealTime

 
  
    #26366
13.12.17 11:29

117 Postings, 1560 Tage GosAthorFehler im OS Geschäft. @Damir & Torsten

 
  
    #26367
3
13.12.17 11:33

Hatte auch schon 2K Lehrgeld mit OS von BASF verzockt...
Und kaum waren die ausgeknockt, stieg die Aktie wieder...undecided


 

1131 Postings, 730 Tage Torsten1971Salzsee

 
  
    #26368
13.12.17 11:54
sei beruhigt, der Kurs von vor 1 Stunde ist der Gleiche wie eben und morgen um 16.31 Uhr... ;))  

752 Postings, 1674 Tage conteterminbörse

 
  
    #26369
1
13.12.17 12:03
ME spricht nichts dagegen, über terminbörse im Zusammenhang mit der Aktie zu sprechen, um die es hier gehen sollte. Lehrstunden um Terminbörse sind hingegen völlig verfehlt. Dafür sollte es ja dann wohl andere Foren geben, die sich grundsätzlich dem Thema widmen.
Aber da nach zig postings hier manche vielleicht glauben, dass das das nunplusultra der Investments sei, hier nur der Hinweis, dass die Terminbörse sich wirklich nur für einen relativ kleinen Teil von Privataktionären eignet. Das hängt nicht nur vom Risikoprofil zusammen- das natürlich auch- sondern auch damit, dass das ohnehin nur Sinn macht, wenn man über ein gewissen Grundvermägen in Geld oder Aktien verfügt. Desweitern der Hinweis, dass das für die meisten Privaten ein überraschend teures Vergnügen ist, da hier oft Gebühren verlangt werden, die die Investoren vorher nicht bedacht hab en. Also wer das nicht mit seinem Finanzinstitut individuell preislich vernünftig regeln kann, für den rechnet sich das weniger als das auf den ersten Blick scheint.
Desweiteren ist der Handel für private weitaus zeitaufweniger und zugleich weniger transparent, als wenn man zb eine Aktie handelt und Sekundenschnelle sieht, ob und wie das ausgeführt wird. Geht natürlich auch, aber dann ist es schon auf einer anderen Handelsebene.
Also zusammengefasst, es ist alles nicht ganz so, wie es zunächst für manche erscheint.

Im übrigen, ist Technik das eine, das Verstehen der Werte, die man handelt , das andere. Also wer zB kS handelt, was ja wohl einige machen, sollte vor allem eines haben, eine klare Meinung zu dem Wert und der möglichen Kursentwicklung  dieses Wertes. Ich handele selber an der Terminbörse, immer nur kurzfristig, weil wie ich oft geschrieben habe, man kaum länger als ein Quartal absehen kann, was da so ergebnismässig bei ks abläuft. Hat man eine klare Meinung und nimmt eine konservative Kursbasis, sind Stillhaltergeschäfte tendenziell eine gerade für konservative Anleger interessantes Investment.    

6127 Postings, 2080 Tage traveltracker@conte

 
  
    #26370
13.12.17 12:34
>>da hier oft Gebühren verlangt werden, die die Investoren vorher nicht bedacht hab en.
>>Also wer das nicht mit seinem Finanzinstitut individuell preislich vernünftig regeln kann,
>>für den rechnet sich das weniger als das auf den ersten Blick scheint.

Die Gebühren für den Handel von Options- oder Future-Kontrakten bei US-Broker sind heutzutage absolut vernachlässigbar:
https://www.interactivebrokers.com/de/...?f=commission&p=options1

>>Desweiteren ist der Handel für private weitaus zeitaufweniger und zugleich weniger
>>transparent, als wenn man zb eine Aktie handelt und Sekundenschnelle sieht, ob
>>und wie das ausgeführt wird.

Der Handel von Options- oder Future-Kontrakten bei US-Broker ist heutzutage absolut transparent. Und Echtzeit-Kurse (Ask/Bid) für jede liquide Option an jedem Strike zu jedem Underlying standard. Ok. Optionen auf super liquide Optionen (z.B. für SPY) kannst du sogar per Market-Order rein geben und kriegst unmittelbar Ausführung zu einem Top-Preis. Daten-Abo für Echtzeit-Kursstellung für 15-20 USD pro Monat muss man ggf. einplanen. geht auch günstiger wenn man Aktien-Optionen weg lässt und nur Future-Optionen handelt.

Ich weis nicht, was die deutschen Bankinstitute für Preise hier abrufen. Kann sein, dass es recht teuer ist.  

1457 Postings, 77 Tage damir25 ArK&S Aktie

 
  
    #26371
13.12.17 12:44
@conte Du sagst oft was Richtiges, aber immer noch zu lang! Da hätte es auch
eine kleinere Schachtel getan und bitte etwas lockerer!;))

Ich fass mal conte zusammen:
Klugscheißer fest , flüssig, überflüssig! Bank gut wählen! Viel hilft viel!
Basis runter, Prämie rein, ruhig schlafen!;)) Stellt euch mal nicht so an!;))  

752 Postings, 1674 Tage conterichtig

 
  
    #26372
13.12.17 12:52
hier möchte ich travel gar nicht widersprechen, allerdings bezweifel ich , dass in diesem Forum die an dem Thema interessierten über US-Broker handeln. Vermutlich ist travel da die Ausnahme. Gehe mal davon aus, dass selbst sein grösster Fan nicht über einen us-broker handelt.
Wer das ebenso wie traval angeht und für sein Anlageprofil vernünftig ansieht, prima, aber der wird vermutlich hier auch nicht gerade darauf angewiesen sein, elementare Fragen hier im Forum zu stellen.

In Deutschland ist es ein teures Thema, wenngleich verhandelbar.  

1457 Postings, 77 Tage damir25 ArK&S Aktie

 
  
    #26373
1
13.12.17 13:01
Also meine Sparkasse ist sogar billiger wie Comdirect, bevor es zur Zuteilung
kommt! Dann bin ich aber fällig, wie wenn ich auch so (Sparkasse) gekauft
hätte!;))  

6127 Postings, 2080 Tage traveltracker@conte

 
  
    #26374
1
13.12.17 13:02
>>Im übrigen, ist Technik das eine, das Verstehen der Werte, die man handelt , das andere

Ich bin mir oft nicht sicher, ob das -erstens- wirklich hilfreich ist und -zweitens- überhaupt möglich ist.
Wie soll man die Aktien aus verschiedenen Sektoren verstehen oder gar "Experte" gleichzeitig in Rohöl/Erdgas, Gold/Silber, Sojabohnen/Corn, Währungen/Renten, Kalibranche allgemein und K+S im Speziellen sein können??? Und wenn man das nicht ist, darf man das so lange gar nicht anfassen? Doch ist jeder Markt, wenn man den wirklich "durchdringen" will, eine Herausforderung fürs Leben. Muss man sich wirklich die Zeit dafür nehmen? Ich sage, nein. Das "Experten-Wissen" wird komplett überbewertet. Die bei K+S involvierten HF's sind ja das beste Beispiel dafür: Manche denken ja, K+S wäre eine Firma, die Automaten aufstellt und nicht nach Kali buddelt. Das hindert sie trotzdem nicht daran, an K+S zu verdienen. Wo ich vielleicht zustimmen würde ist, dass man jeweils die  grundsätzliche Markt-Charakteristika verstehen sollte in den Märkten wo man mit mischen will.  

752 Postings, 1674 Tage contemag

 
  
    #26375
13.12.17 13:20
jeder sehen wie er will. Fakt ist doch, dass sich die meisten Aktionäre wohl spezialisieren. Und Spezialisierung führt zwangsläufig zu verbesserter Expertise. Die HFs mit anderen Investorengruppen zu vergleichen ist ohnehin unsinnig aus meiner Sicht. Wenn man mit Geld, viel Geld Kurse beeinflussen kann, dann wird man das natürlich auch tun, und oft geschieht es ja sehr erfolgreich. Nun, keiner hier im Forum kann das ebenso machen, also ist der Ansatz im Markt von vornherein ein ganz anderer. Völlig losgelöst von der Realität, auch wenns manche hier einem glauben machen wollen, sind die HF-Jungs sicher auch nicht.
Denn gegen starke Fundamentaldaten zu shorten, geht eben doch in die Hose, und ks ist das beste Beispiel dafür, dass auch die HFs eine gewisse Expertise walten lassen, bevor die sich ihr Opfer vornehmen. Vermutlich ist die Entscheidung für das shorten anfangs eine mehr fundamental initiierte, danach waltet wohl eher die Software, bis irgendwann dieselbe ein Ausstiegssignal gibt. Mag auch anders sein, ist nicht mein Metier. Bei ks ist jedenfalls das Verhalten der HFs auch fundamental begründbar, die Aktie ist aus meiner Sicht realistisch bewertet
 

1457 Postings, 77 Tage damir25 ArK&S Aktie

 
  
    #26376
13.12.17 14:38
Erwartet schhhwerer Stand heute bei Steinhoff nein K&S!;)) 20 hält aber für
mehr, wird es schwer! Habt ihr beiden euch jetzt geeinigt?
Michael kommt nachher zur Kontrolle! Berichtheftchen bereit legen!
Geht doch! Die Millionäre unter sich!;))
Was kostet der Meter Liegeplatz bei dir? Was mit Boje? Die Spanier spinnen doch!;))  

1457 Postings, 77 Tage damir25 ArK&S Aktie

 
  
    #26377
2
13.12.17 15:05
@GosAthor OS sin auch gefährlicher als normale defensive Optionen.
Die Bank als Gegner ist kein Ponyhof! Da liegst du schneller auf dem
Boden als du gucken kannst!:(  

8301 Postings, 2244 Tage jogo1..die Peer steigt und steigt! :))

 
  
    #26378
4
13.12.17 16:49

..worauf wartet eigentlich unserer Kurs? undecided

..Mos erklimmt die 25$

..Pot geht über 20$

..Agrium über 112$
..und bei uns steht irgend einer immer noch auf der Bremse. Hoffentlich bekommt er bald ein lahmes Bein! laugthing?

 

8301 Postings, 2244 Tage jogo1..warum finden wir nicht

 
  
    #26379
13.12.17 17:11

..Lithium im Berg, wie andere heute ... wink?

 

69 Postings, 1407 Tage CBSNL150k Tonnen Salz extra ...

 
  
    #26380
1
13.12.17 18:15
Leider kann ich die Links nicht korrekt einfuegen. Die News lassen sich aber googeln.

Da PCS Picadilly (Sussex, NB) geschlossen hat, liefert nun K+S aus Pugwash und Magdalen Islands. New Brunswick benoetigt 150,000t Salz.
Preis pro Tonne im Hafen von Saint John, NB ist von 9$ (CAD) auf ca. 16$ gestiegen.

https://atlantic.ctvnews.ca/...eating-shortage-of-road-salt-1.3712510

https://globalnews.ca/news/3914010/...cton-to-reduce-use-this-winter/

 

2199 Postings, 2693 Tage TTMichaelCBSNL

 
  
    #26381
13.12.17 18:44
Die Transportkosten sind von 9 auf 16 CAD/t gestiegen. Der Salzpreis ist leider um etwas mehr als 2 CAD/t gefallen. Aus dem link von "globalnews":

"He says while the cost of salt has actually decreased by just over $2 a tonne, transportation costs to truck the salt in from the Port of Saint John instead of from Sussex have risen from just over $9 a tonne to roughly $16."  

69 Postings, 1407 Tage CBSNLsorry ...

 
  
    #26382
13.12.17 18:58
wollte nur den Kurs pushen :)

Bin halt ein Schreib- und kein Lesprogramm. Vielleicht sollte mein Programmierer mal wieder ein Update starten.  

1429 Postings, 3668 Tage DerLaieKurzzeitgedächnis ??

 
  
    #26383
13.12.17 19:43

"(...) die Peer steigt und steigt! :))  ..worauf wartet eigentlich unserer Kurs"

Schon vergessen?

Die Peer hat auch kein "Canada" was das Ergebnis auch weiterhin belastet!
Vor noch nicht einmal vier Monaten hat K+S die Prognose für 2020 einkassiert!

Wohl doch ein nicht mitdenkender Algorithmus? wink

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1054 | 1055 | 1056 | 1056  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben