Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 3580
neuester Beitrag: 20.02.20 15:03
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 89493
neuester Beitrag: 20.02.20 15:03 von: berliner-nobo. Leser gesamt: 14250449
davon Heute: 4005
bewertet mit 165 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3578 | 3579 | 3580 | 3580  Weiter  

23.06.11 21:37
165

24571 Postings, 6864 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3578 | 3579 | 3580 | 3580  Weiter  
89467 Postings ausgeblendet.

20.02.20 12:56

16689 Postings, 2950 Tage berliner-nobody#89468

"Klinische Diagnosen gelten nun nicht mehr als offiziell bestätige Fälle. "

also das bedeutet, festgestellte Infektionen gelten nicht als Infektionen?`Dämlich?  

20.02.20 13:04

16689 Postings, 2950 Tage berliner-nobodydie Lieferkette aus China bricht wird einbrechen

Eine erneut geänderte Zählweise sorgte allerdings für Verwirrung. Klinische Diagnosen gelten nun nicht mehr als offiziell bestätige Fälle.

 

20.02.20 13:09

16689 Postings, 2950 Tage berliner-nobodyZuliefererketten aus China werden einbrechen

20.02.20 13:10
1

7270 Postings, 2292 Tage ZakatemusHabe gerade "Fieber gemessen"

Das "Thermometer" (Goldchart) zeigt mir jeden Tag neue Rekorde - 1498 ? !!!
Man sagt schon immer: der Goldpreis ist das Fieberthermometer des Welt - Finanzsystems.

Der "Patient" scheint auf "Intensivstation" zu liegen.
Ich bin der Auffassung, dass sich die schwere Krankheit, unter der das Finanzsystem leidet, bald zwangsläufig auch auf den Bitcoinkurs auswirken muss.
Warum?
Dem kleinen Mann werden nach und nach alle Schlupflöcher aus der Misere verbaut: Negativzinsen auf der Bank, Bargeldabschaffung ante Portas, Dramatische Absenkung des Limits zum anonymen Kauf von Edelmetallen, Ausschnüffeln der Bankkonten durch Behörden, weiter durch die Decke schiessende Immobilienpreise.....da werden die Leute ja geradezu zum Bitcoin hin getrieben.
 

20.02.20 13:11

1533 Postings, 7330 Tage VmaxOhh und jetzt ?

20.02.20 13:13

1533 Postings, 7330 Tage Vmaxbezog sich auf Berliners

Zaka Du hat 100 % Recht genauso selbstverständlich wird aucg der BTC reguliert das ist nur noch nicgt auf dem Radarschirm der Politiker  

20.02.20 13:15
1

16689 Postings, 2950 Tage berliner-nobodyder Goldkurs ist ein guter Indikator

für den Kollaps des Fiatschneebalsystem

immer mehr Schulden und immer weniger Gewinne der Unternehmen.. gleich Schneeballsystem

 

20.02.20 13:15

16689 Postings, 2950 Tage berliner-nobodyTesla ist das beste Beispiel

null Gewinn aufs Jahr aber immer mehr Schulden und nun Kapitalerhöhung weil sonst die Pleite droht  

20.02.20 13:18
1

7270 Postings, 2292 Tage Zakatemus@Berliner

Die Stories, die bezüglich Coronavirus in die Welt gesetzt werden kann man glauben - muss es aber nicht tun. Als Irgendjemand hat man eh kaum die Möglichkeit alle diese in die Welt gesetzten Berichte zu werten.
Fakt ist: alles was passiert auf der Welt wird zu schillernder Propaganda gewürzt mit Panik verwurstet. Wichtig ist zu erkennen, welche Interessen wer hat - dann kann man ungefähr erahnen, was dieser oder jener kraft seiner Macht über die Medien WIRKLICH im Schilde führt.
Ich blicke zurück und erinnere mich an diverse andere Hypes mit denen man früher versuchte, Panik zu stiften (Schweinegrippe, SARS, Waldsterben, bald kommende Eiszeit, Ozonloch, Welt geht bald unter wegen Co2, Erdöl bald alle, Zikaviruspanik.....usw. usw.).

Man sollte vielleicht ganz einfach mal entspannen und einem morgendlichen Vogelkonzert lauschen: da erfährt man  nur reine Wahrheit. Das ist Realität!  

20.02.20 13:27

16689 Postings, 2950 Tage berliner-nobodybitte schön

Der Schreck über Apples Umsatzwarnung zu Wochenbeginn wurde schnell verdaut. Es dauerte nicht einmal 24 Stunden bis die Verluste wieder ausgebügelt waren. Anleger lassen sich einfach nicht aus der Ruhe bringen. Dafür sind nicht etwa die Fakten verantwortlich, sondern die Erwartungen.

WERBUNG

Die Fakten sprechen eine eindeutige Sprache. 2019 hätten die Gewinne von Unternehmen eigentlich wieder steigen sollen. Analysten sagten vor einem Jahr fast zweistelliges Wachstum für den S&P 500 voraus. Am Ende dürfte davon nicht viel übrig bleiben. Die Berichtssaison ist in vollem Schwung und für das Gesamtjahr 2019 liegt das Wachstum bei ca. 1?%.

Das ist eigentlich Grund genug, um sich zu fragen wieso der Markt dann so kräftig gestiegen ist und immer weiter steigt. 2019 wurde es nichts mit Gewinnwachstum, dafür soll es jetzt 2020 soweit sein. Wie vor einem Jahr wird knapp zweistelliges Wachstum vorhergesagt. Die Prognosen wurden dabei schon leicht nach unten revidiert.

Das ist so üblich. Die Ziele werden hoch gesteckt und im Laufe der Zeit nach unten korrigiert. Mit dem Stillstand des zweitgrößten Wirtschaftsraumes der Welt (China) wegen des Coronavirus kann man sich ausmalen, dass die aktuell anvisierten 8?% Wachstum noch deutlich nach unten korrigiert werden. China ist für viele Unternehmen von großer Bedeutung. So manches US-Unternehmen erwirtschaftet dort ein Drittel des Gewinns (z.B. US-Autobauer).

Bleiben wir aber optimistisch und gehen davon aus, dass das Wachstum zustande kommt. Dann ergibt sich für den Markt eine Bewertung mit einem KGV von 19. Herangezogen werden dabei die erwarteten Gewinne per Ende 2020 und der aktuelle Kurs des S&P 500. Dieses Forward KGV war zuletzt zur Zeit der Dotcom-Blase höher

 

20.02.20 13:41

316 Postings, 799 Tage ThunderJunkyOh

ein neuer Zweitnick. Interessant:)  

20.02.20 13:46

16689 Postings, 2950 Tage berliner-nobodyvon wem?

20.02.20 14:00

16689 Postings, 2950 Tage berliner-nobodyKonsum basierdes System Fiat

unter Druck


Im Dezember 2019 haben Bund und Länder nach anhaltender Kritik das im September beschlossene Klimapaket nachgebessert: Die CO2-Preise wurden erhöht und die EEG-Umlage stärker gesenkt. Doch trotz dieser Anpassungen werden der vorgeschlagene CO2-Preispfad und der anschließende Emissionshandel mit festgelegter Preisobergrenze als alleinige Instrumente immer noch nicht ausreichen, um die Klimaziele 2030 in den Sektoren Verkehr und Gebäude zu erreichen, wie aktuelle Berechnungen des DIW Berlin ergeben. Zudem komme es weiterhin zu sozialen Schieflagen durch Mehrbelastungen niedriger Einkommen, auch wenn sich dieser Effekt durch die Senkung der Strompreise verringere. ?Um die Verteilungswirkungen der Reform insgesamt progressiv zu gestalten, wären weitere Optionen denkbar: ein vom individuellen Steuersatz unabhängiges Mobilitätsgeld statt der Pendlerpauschale und vor allem eine einheitliche Pro-Kopf-Klimaprämie, die Geringverdienende im Durchschnitt stärker entlasten würde, als sie der CO2-Preis belastet?, so das DIW.

Die Verbraucherstimmung in Deutschland zeigt sich im Februar wenig verändert. Die Konjunkturerwartung legt etwas zu, während Einkommenserwartung und Anschaffungsneigung leichte Einbußen hinnehmen müssen. Folglich prognostizierte der Marktforscher GfK für März 2020 einen Wert von 9,8 Punkten und damit 0,1 Zähler weniger als im Februar. ?Das Konsumklima kann damit seinen positiven Trend des Vormonats nicht fortsetzen. Die Ausbreitung des Coronavirus hat sicherlich dazu beigetragen, dass Verunsicherung unter den Verbrauchern aufkommt? erklärte GfK-Konsumexperte Rolf Bürkl. ?Ein durch das Virus ausgelöster Produktionsrückgang bzw. -stopp in Unternehmen in China kann dazu führen, dass auch die Produktion in Deutschland beeinträchtigt wird bzw. sogar ganz zum Stillstand kommt. Die Folge wäre Kurzarbeit bis hin zu möglichen Personalanpassungen. Und dies wäre für die Konsumstimmung wenig förderlich.?

 

20.02.20 14:31

16689 Postings, 2950 Tage berliner-nobodyder crash ist unausweichlich

20.02.20 14:36

16689 Postings, 2950 Tage berliner-nobodyDer euro implodiert

Seit wochen, die ezb hat versagt  

20.02.20 14:38

16689 Postings, 2950 Tage berliner-nobodyDamit implodiert die Kaufkraft

der 330 Mio EU Bürger  

20.02.20 14:41

15555 Postings, 7386 Tage preisfuchsZum Thema # 89477 Waldsterben echt schlimm

gerade wieder im Wald gewesen.
Grausam!
Eigentlich jetzt kalt und Schnee, ist es im Wald gerade schee, ganz ohne Schnee.
Blumen, Vögel zwitschern unglaublich.

Was ist gerade los mit der Welt?

Ich mach jetzt 10 Tage eine Auszeit.
Kann Zahlen und miemiemie Gelaber der Welt Wirtschaft nicht mehr hören.

Gibt mir gerade alles keinen Sinn.
Wie sagt man: Der Sinn des Lebens ist Leben!
Deshalb kommt es nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben.
Das was Du bist, zeigt sich an dem was Du tust - Vor dem PC sitzen und Zahlen verarbeiten, kann es dann wohl nicht sein.

Carpe Diem und euch allen good Trade

-----------
PS: Dieser Beitrag kann Spuren von Zynismus und Sarkasmus enthalten!

20.02.20 14:41

16689 Postings, 2950 Tage berliner-nobodyDie EZB hat ihr Versprechen gebrochen!

Dieses



?Das vorrangige Ziel des Europäischen Systems der Zentralbanken (im Folgenden ,ESZB?) ist es, die Preisstabilität zu gewährleisten.?




 

20.02.20 14:46

15555 Postings, 7386 Tage preisfuchs#89482 kann ich schon gar nicht mehr hören und

lesen.
Wenn es am dunkelsten wird, erleuchten die Sterne!
Irgendwann wird der Crash kommen, die Frage ist aber wann?

Es gibt Tage, da verliert man und es gibt Tage da gewinnen die Anderen ;-)

Wann schaut sich ein Pessimist und ein Optimist verzweifelt an?
Wenn du zu beiden sagst: Das Glas ist voll leer!

So long

-----------
PS: Dieser Beitrag kann Spuren von Zynismus und Sarkasmus enthalten!

20.02.20 14:51

15555 Postings, 7386 Tage preisfuchsberliner hoffe das war nicht zu hoch für dich ;-)

-----------
PS: Dieser Beitrag kann Spuren von Zynismus und Sarkasmus enthalten!

20.02.20 14:53

16689 Postings, 2950 Tage berliner-nobodyim übrigen

für alle welche sich gegen die Zwangsbschallung durch Merkels Schwarzenkanal / GEZ wehren möchten!

Lasst euch nicht einschüchtern!

GEZ
der Beitragsservice is ein einseitiger Vertrag, damit ungültig.
Denn als Privatperson habe ich nichts unterschrieben sondern werde gezwungen diesen Vertrag einzugehen, das allein ist Betrug!

mach folgendes
bezahl mal dein beitrag nicht, dann bekommst eine Androhung zur Zwangsvollstreckung, ausgestellt vom intendanten

also einer geschäfftlichen Privat Person

Laut bürgerlichen Gesetzbuch darf nur ein Richter, also ein Gericht eins Zwangsvollstreckung entscheiden!

der Intendant welcher mit Unterschrift und Zangsvollstreckung droht, macht sich damit strafbar. Denn er ist eine Privatperson und keine juristische ( kein Gericht) also immer schön diese Menschen anzeigen wegen Amtsmissbrauch

das ist eine Frechheit und leider wissen viele Menschen nichts darüber

Immer einspruch einlegen und begründen und Anzeige erstatten wegen Amtsmissbrauch beim Amtsgericht!
Ein Intendant ist kein Gericht, in Deutschland hat der null zu sagen

Die können nur einen Gerichtsvollsiher schicken, wenn dieser eine Zwangsvollstreckung von einem  Gericht hat.
Eine Zwangsvollstreckung von einem Intendanten ist ein Verbrechen!
 

20.02.20 14:56

28 Postings, 667 Tage AndreMichaelshort

Puh der ganze Kryptpmarkt ist ja gerade tiefrot.
Ich positioniere mich mal mit einem Short auf Ethereum. Da ist bestimmt noch Luft nach unten.  

20.02.20 15:00

1533 Postings, 7330 Tage Vmax#89489

das Dümmste was ich seit langem hier gelesen habe. Gegen die GEZ haben sich schon viele mit weitaus bessren Argumenten als Deinem Intendantengewäsch gewhrt bis zum BVerfG  keine Chance. Du scheinst ein Reichsbürger zu sein ?  

20.02.20 15:02

16689 Postings, 2950 Tage berliner-nobodyergänzend ist der GEZ Beitragsservice eine GMBH

damit eine Unternehmen, da du kein Vertrag mit diesem Unternehmen geschlosse hast, hast du auch keine Verpflichtungen!

Also keine Zahlungsverpflichtungen!

Androhungen, sollte immer ein Einspruch und eine Anzeige beim zuständigen Amtsgericht erfolgen! Wegen Amtsmissbrauch!

Eine GMBH hat nicht das Recht eine Titel der Zwangsvollstreckung auszusprechen oder einzulösen!

Das ist Betrug  

20.02.20 15:03

16689 Postings, 2950 Tage berliner-nobody#89491

ich breufe mich auf meine Rechte! und das Grundgesetz!...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3578 | 3579 | 3580 | 3580  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben