Kind erteilt Starterlaubnis in New York

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.03.10 12:59
eröffnet am: 09.03.10 12:03 von: RockeFäller Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 09.03.10 12:59 von: blindfish Leser gesamt: 1326
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

09.03.10 12:03
2

2892 Postings, 5473 Tage RockeFällerKind erteilt Starterlaubnis in New York

Kind erteilt Starterlaubnisse in New Yorker Flughafentower

Fluglotsen auf dem New Yorker Flughafen John F. Kennedy haben ein Kind im Tower spielen und drei Flugzeuge starten lassen.
 
Wie die US-Luftfahrtbehörde FAA mitteilte, wurden die zuständigen Fluglotsen bis zum Abschluss einer Untersuchung vorübergehend suspendiert. Die FAA bezeichnete das Verhalten der Mitarbeiter, die das Kind hatten spielen lassen, als "inakzeptabel".

In Aufnahmen des Towers, die der örtliche Fernsehsender Fox-Boston verbreitete, ist das etwa zehnjährige Kind zu sehen, wie es zuerst einer Maschine auf dem Weg nach Sacramento im US-Bundesstaat Kalifornien die Starterlaubnis erteilt: "Jet Blue 171, Sie können starten", ruft das Kind darin. Offenbar befand sich jedoch ein Erwachsener in der Nähe. Auch zwei weiteren Flügen nach Mexiko und nach Las Vegas erteilte das Kind demnach die Starterlaubnis.

Der Vorfall ereignete sich während der Schulferien, ein genaues Datum wurde jedoch nicht bekannt.

Q: gmx.de
-----------
Ein Milliardär ist ein Mann, der auch mal ganz klein als Millionär angefangen hat...

09.03.10 12:04

44542 Postings, 6843 Tage Slaterschon wieder?

das war doch letzte Woche erst *g*  

09.03.10 12:07
1

2892 Postings, 5473 Tage RockeFällerOha - und was haben die Untersuchungen

ergeben? Wahrscheinlich, dass die Piloten zu besoffen gewesen sind, als dass sie den Unterschied hätten merken müssen, oder?!?
-----------
Ein Milliardär ist ein Mann, der auch mal ganz klein als Millionär angefangen hat...

09.03.10 12:09

12854 Postings, 5286 Tage WoodstoreNa und wo is das Problem?

Will jetzt jemand erzählen, dass auf 'nem "amerikanischen" Flughafen auf dem
rund 1200 Flugbewegungen pro Tag stattfinden ein "Kind" unbeaufsichtigt
an eines der Funkgeräte "rumspielt"

oh oh oh.... was'n Wind um Nix!!
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

09.03.10 12:12

2892 Postings, 5473 Tage RockeFällerHast Recht Woodstore...

Fluglotsen werden völlig überbewertet...
-----------
Ein Milliardär ist ein Mann, der auch mal ganz klein als Millionär angefangen hat...

09.03.10 12:16

3445 Postings, 3823 Tage deadlineclear for take off

mehr wird das Kind nicht gesagt haben, als hätten die Amis keine anderen Probleme.

Das Kind hat keine schwierigen Flugbewegungen angewiesen, das könnte sogar mein dreijähriger.  

09.03.10 12:54

13444 Postings, 3919 Tage BuchsenrunterMit entsprechender Sendefrequenz kann übrigens

jedes Kinderzimmer Blue Jetons versetzen.

Nicht verständlich ist, welche "Disziplin" dort im Funkverkehr, welche schliesslich reguliert ist, zu hören ist. Klar, schwarze Schafe gibt es überall. Unterhalb von Usern des Citizens band radio ugs. CB-Funk und anderen "freien" Anwendungen liegt die Hemmschwelle oftmals deutlich höher.

Wer mal Zeit hat..........

http://www.liveatc.net/search/?icao=JFK  

09.03.10 12:59

13436 Postings, 7005 Tage blindfishach da ist der racker...

der hätte eigentlich nur kurz den jet rüberfliegen und dann gleich zum essen kommen sollen... wenn man nicht alles selber macht...... ;-))
-----------
Jegliche Beschädigungen sind vom Hersteller gewollt und stellen keinen Mangel dar!

   Antwort einfügen - nach oben