Baumot AG mit BNox Technik zum Erfolg

Seite 1 von 237
neuester Beitrag: 12.12.17 12:54
eröffnet am: 11.07.17 09:26 von: magmarot Anzahl Beiträge: 5902
neuester Beitrag: 12.12.17 12:54 von: tdivan Leser gesamt: 566458
davon Heute: 2182
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
235 | 236 | 237 | 237  Weiter  

2653 Postings, 3138 Tage magmarotBaumot AG mit BNox Technik zum Erfolg

 
  
    #1
13
11.07.17 09:26
Hab mal was neues aufgemacht mit zuordung Baumot A2DAM1  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
235 | 236 | 237 | 237  Weiter  
5876 Postings ausgeblendet.

89 Postings, 102 Tage tdivanFrage an die Runde

 
  
    #5878
11.12.17 04:20
  Gemaess Text unten sollten Autos mit einem bestimmten NOx-Grenzwert die Blaue Plakette kriegen.
Mueller erwaehnt von E-6-Modelle (muesste es nicht E-6d heissen???).

hier habe ich ein verstaendnisproblem: Fahrverbot bedeutet, dass ueberhaupt keine PKW in die Staedte fahren koennen. was passiert aber, wenn ein PKW mit einer HW die E-6d-Norm erfuellt?
darf dieser Wagen dann in die Stadt fahren?

wenn ja, dann ist die Blaue Plakette doch die Loesung fuer den Fahrverbot? (ich verstehe: bei Fahrverbot duerfen PKWs nur mit Blauer Plakette in die Stadt reinfahren?)

thanx fuer die aufklaerung.

"Fahrverbote wären "gravierend"

Müller plädierte im "Handelsblatt" zudem für die Einführung einer blauen Umweltplakette in Städten. Es müsse "nur richtig gemacht werden". Eine Plakette nur für Autos mit der Abgasnorm Euro 6 halte der Konzernchef demnach für falsch. Denn es gebe zum Beispiel Euro-5-Autos von Volkswagen, die sauberer seien als Euro-6-Modelle von Wettbewerbern. "Die Vergabe der blauen Plakette sollte also an einen bestimmten Stickoxid-Grenzwert gebunden werden." Nur wer darunter liege, dürfte dann auch künftig in Städte fahren. Die Folgen gerichtlich angeordneter Fahrverbote wären "gravierend für den Standort Deutschland" und beträfen die gesamte Autoindustrie, warnte Müller."

hier ganzer Bericht: https://www.automobilwoche.de/article/20171210/...diesel-subventionen
 

16 Postings, 32 Tage hajopeiDieser Müller

 
  
    #5879
11.12.17 06:48
weiß wie sauber seine Euro 5 sind.
In den USA werden diese mit einem SCR System nachgerüstet. Und bei den Euro 6 war auch die Rede von 25facher Überschreitung der Grenzwerte, dank Thermofenster.
Wer die blauer Plakette erhält, muss noch entschieden. Lobbyzuwendungen über 100k müssen nicht offen gelegt werden, oder?  

821 Postings, 495 Tage xtrancerxMüller

 
  
    #5880
1
11.12.17 10:39
Wenn man seine Fehler nicht gut machen will , verteufelt man den Diesel und hofft auf Zuwendungen vom Staat für E-mobil.

Einfach unglaublich !  

62 Postings, 172 Tage KursTrendWie es aussieht bekommt Müller langsam Angst ...

 
  
    #5881
11.12.17 11:33

das die Regelungen nicht wie erhofft ausfallen und wechselt die Seiten. Also will Müller jetzt die Blaue Plakette. Auch die Begrenzung nach NOx Ausstoß ist sehr sinnvoll, nur müssen dieser dann auch im Straßenbetrieb und bei Minustemperaturen gemessen werden.  Gut das gerade Winter wird! :-) Die Gefahr besteht jetzt nur noch, dass die NOx Grenzen für die Plakette viel zu niedrig angesetzt werden.  (VW EURO 5 die ja so sauber sind??)  Es geht auf jeden Fall in die richtig Richtung ... Müller hofft wohl durch den Abbau der "Diesel-Subventionen" selber weniger für die Nachrüstung bezahlen zu müssen  und so wird es dann wohl auch kommen.

 

62 Postings, 172 Tage KursTrenddie Gefahr ist natürlich das die NOx Grenzen zu

 
  
    #5882
11.12.17 11:48
hoch angesetzt werden, wenn er von den VW mit Euro 5 spricht welche ja besser als die Konkurrenz ist mit EURO 6.  Das müssten dann wohl Grenzen von 300 mg/km sein oder höher?!
Würde aber auch noch genügend Arbeit für Baumot bleiben, allerdings könnte dann die Zahl der Anbieter steigen welche das schaffen ...  Wenn es so kommt hoffe ich mal auf 200 mg/km  da wären dann die Deutschen Hersteller mit EURO 6 drunter! (Siehe Diagramm im Link) :-)
Euro 6d Diesel: Autohersteller haben bisher kaum Modelle der neuen Abgasnorm - FOCUS Online
Trotz der Diskussion um sauberere Diesel hat bisher kein Hersteller Modelle der neuesten und strengsten Abgasnorm in Deutschland amtlich genehmigen lassen.
 

905 Postings, 848 Tage calligulaZu Post #5881

 
  
    #5883
11.12.17 11:58
Ganz das Gegenteil ist der Fall, VW Boss Müller nutzt die sich ihm bietende Gelegenheit abermals gnadenlos aus, in dem Wissen behaftet, dass es keinerlei Beschlüsse (Blaue Plakette) demnächst geben wird bzw. geben kann, da sich die Politik nunmehr vollends in bewährter Merkel- Manier dazu verpflichtet sieht, die Dinge sich selbst überlassen zu wollen. Bevor wir eine handlungsfähige Regierung in Deutschland erhalten werden, wird das erste Verwaltungsgericht bereits Fahrverbote aussprechen müssen. Es ist somit recht einfach, den Anschein erwecken zu wollen, hätte man auf Herrn Müller gehört, wäre es nie so weit gekommen, was natürlich alles bisher da gewesene völlig auf den Kopf stellt, aber wie bei uns mittlerweile  üblich, werden aus ?Tätern? nunmehr ?Opfer? und umgekehrt, alles scheinbar völlig normal. Den Rest besorgen unsere nicht vorhandenen Oppositionsparteien bzw. das sehr schweigsame EU- Parlament.    

62 Postings, 172 Tage KursTrendJeden falls hat VW selbst noch einige Probleme mit

 
  
    #5884
11.12.17 12:20
dem erreichen der Grenzwerte!

Die Aussage von Merkel am 28.11. waren klar und ich denke es wird im Januar eine Lösung geben, bevor es die Gerichte klären.  Wenn jetzt selbst die Autokonzerne  (in Form von Müller) für die Blaue Plakette sind, gibt es ja nicht mehr wirklich viele die dagegen sind und somit keinen Grund diese nicht zu verabschieden.  Die Grenzwerte werden sich so festgelegt, dass die deutschen Autobauer möglichst glimpflich davon kommen und es vor allem die Importeure trifft. So können die deutschen sogar noch Marktanteile mit ihren Dieseln gewinnen. Bis dahin sollten dann aber die Probleme mit dem Bulli gelöst sein! Ich würde Technik von Baumot empfehlen!!
 

272 Postings, 663 Tage bensabDer Druck wird größer!

 
  
    #5885
11.12.17 12:59
https://www.comdirect.de/inf/news/...SORT=DATE&SORTDIR=DESCENDING

Vielleicht bekommen wir hier doch noch unser Weihnachtsgeschenk. Termin ist der 19.12.2017.  

315 Postings, 109 Tage Shadow000Löschung

 
  
    #5886
11.12.17 13:07

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 11.12.17 19:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

272 Postings, 663 Tage bensabDer ewig Gestrige spricht von Zukunft.

 
  
    #5887
11.12.17 13:08

315 Postings, 109 Tage Shadow000Bitte Prämien zur HW-Nachrüstung anbieten !

 
  
    #5888
1
11.12.17 14:06
Nachdem beim Dieselgipfel die Autohersteller zu keinen Nachrüstungen verpflichtet wurden, müssen Autofahrer nun selbst aktiv werden, wenn sie Fahrverboten entgehen wollen. Damit rücken Nachrüstsysteme in den Fokus. Die kosten allerdings leicht 2000 Euro, machen aber aus einem Euro-4-Diesel einen saub ...
 

272 Postings, 663 Tage bensabDas ist der gleiche Nullblicker.

 
  
    #5889
11.12.17 14:19
https://www.comdirect.de/inf/news/...SORT=DATE&SORTDIR=DESCENDING

Der hat wahrscheinlich Angst, dass man die blaue Plakette auf seine Glyphosatdosen klebt.    

197 Postings, 4333 Tage kai100Das wäre auch prima

 
  
    #5890
11.12.17 19:15
Aus dem Artikel http://app.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/...en/20695980.html

Letzter Absatz:
"Ein anderer Vorschlag kommt von Ferdinand Dudenhöffer. Der Leiter des CAR-Instituts an der Universität Duisburg-Essen plädiert dafür, die Dieselförderung in die Nachrüstung von dreckigen Dieselfahrzeugen umzuleiten. Er befürwortet einen 2000-Euro-Gutschein, um etwa zehn Millionen Dieselfahrzeuge in Deutschland mit einem Reinigungskatalysator auszurüsten. Dies könnte laut Dudenhöffer den Ausstoß der Stickstoffoxide mindern, die Luftqualität verbessern, und so könnten womöglich Fahrverbote noch verhindert werden."  

272 Postings, 663 Tage bensabTote Hose im Forum!

 
  
    #5891
12.12.17 09:13
Das ist doch hoffentlich ein gutes Zeichen, schließlich verdichten sich doch täglich die Anzeichen, dafür, dass wir hier in Deutschland die blaue Plakette einführen. Nur dadurch kriegen wir auch die importierten Dreckschleudern mit ins Boot. Alles andere wäre ohnehin ein Verstoß gegen Artikel 3 Grundgesetz.  

821 Postings, 495 Tage xtrancerxMüller

 
  
    #5892
12.12.17 09:44
wird bald gehen müssen !

Nach Müllers Anti-Diesel-Vorstoß brodelt es hinter den Kulissen

https://www.welt.de/wirtschaft/article171493936/...-den-Kulissen.html  

13 Postings, 5 Tage fLyX90News

 
  
    #5893
12.12.17 10:00
wären jetzt schon etwas hilfreich ;)  

91 Postings, 201 Tage TheDomainGibt es einen

 
  
    #5894
12.12.17 10:19
Grund für den heutigen Rutsch?
oder einfach zittrige die denken, dass die Zahlen wieder verschoben werden ?  

43 Postings, 167 Tage NoShow2000rutsch?

 
  
    #5895
12.12.17 10:50
ich denke bei 20.000 Stk in 2 Stunden Handelszeit von einem Rutsch zu sprechen ist dann doch etwas schnell... :-)
Da muss ja nur ein einziger Ausstecken und schon kommt die Bewegung im Kurs  

334 Postings, 64 Tage Tom8000Jungs, Ruhe vor dem Sturm!

 
  
    #5896
12.12.17 11:28
Denke das Gutachten trudelt die Tage ein.
2x faken (s.Abschaltautom.)=undenkbar.
Denke auch, daß die Verhandlungen diverser Oberbürgermeister mit Nachrüstern und die Ergebnisse daraus alsbald bekannt werden.
Zumindest OB Reiter aus München schiebt hier für seine Stadt den HW-Zug an...  

315 Postings, 109 Tage Shadow000@Tom Meinst du den ?

 
  
    #5897
12.12.17 11:46
Münchens OB Reiter: Autoindustrie muss Dieselautos auf eigene Kosten nachrüsten
Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) hat den Diesel-Vorstoß von Volkswagen-Chef Matthias Müller positiv bewertet, die Autoindustrie zugleich aber zu Nachrüstungen aufgefordert.
 

334 Postings, 64 Tage Tom8000Gut rausgefischt, Shadow.

 
  
    #5898
12.12.17 11:59
Jaaaaa, ein VorREITER!!!!
Mit Frau Hendricks in der gleichen Truppe!
Dobrinth ohne (direkten) Einfluß!

Heute morgen München, mittlerer Ring.
Bei 4Grad  ohne B.:        sehr ungesund!

Es kann beginnen....
 

905 Postings, 848 Tage calligulaAuch ohne Regierung werden die

 
  
    #5899
12.12.17 12:36
tatsächlich wichtigen Dinge per sofort beschlossen, siehe Quelle: http://www.bild.de/geld/mein-geld/mdb/...erhoehung-54162006.bild.html  

13 Postings, 5 Tage fLyX90Mangel an politischen Entscheidungen

 
  
    #5900
12.12.17 12:45
ohne weitere konkrete Maßnahmen der Politik und ohne News von Baumot
geht hier der Kurs immer weiter in die Knie.
Nachdem die meisten Zocker draußen sind, verabschieden sich so langsam auch die Investoren.
Schade, Baumot!
Dennoch werde ich halten, habe den Glauben an Realpolitik noch nicht ganz verloren.
Allen investierten wünsche ich baldige Gewinne ;)  

272 Postings, 663 Tage bensabWeimarer Verhältnisse!

 
  
    #5901
1
12.12.17 12:52
Das ist ja unglaublich und dann wundern sich diese Ignoranten, dass der rechte Rand immer stärker wird. Nur noch erbärmlich. Und gleichzeitig werden wegen irgendwelcher Aktienkurse vor Weihnachten Tausende Kündigungen ausgesprochen. Armes Deutschland. War aber alles schon mal da hier im Land, nur gibts kaum noch jemand, der davon erzählen kann.  

89 Postings, 102 Tage tdivanZum Glück sitzt

 
  
    #5902
12.12.17 12:54
dieser mutige Reiter bei Nacht und Nebel nicht in der Tafelrunde zu CSU- Hochburgen im Reich der mächtigen ritter mit doofbrindt und Schmidt der Fehlbare namens Bayern.
Wir werden die schwere düstere Zeit der nebulösen NOx-Dunst bald überwunden haben, weils in nicht ferner Weite ein königsvertrauter Schmied die hochwertige sogenannte hw die giftige krebsfördernde bis anhin von starken D-betriebenen und speienden Edelkutschen verursachte Luft mit einem effizienten pipi-Wasser neutralisiert. Alle widerstand zum Trotz, die Menschen werden wieder leben können, auch die ausharrenden B-Anteilshalter.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
235 | 236 | 237 | 237  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: klaus_2233