"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10994
neuester Beitrag: 18.02.20 13:58
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 274849
neuester Beitrag: 18.02.20 13:58 von: pfeifenlümme. Leser gesamt: 19504427
davon Heute: 3424
bewertet mit 349 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10992 | 10993 | 10994 | 10994  Weiter  

02.12.08 19:00
349

5866 Postings, 4479 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10992 | 10993 | 10994 | 10994  Weiter  
274823 Postings ausgeblendet.

17.02.20 22:44

10 Postings, 1 Tag Alislota17Löschung


Moderation
Moderator: dhe
Zeitpunkt: 18.02.20 08:08
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: SPAM

 

 

17.02.20 22:59

63 Postings, 16 Tage ScheinwerfererDie Mikrowelle

hat dann wohl über die Jahre bei einigen ihre Gehirnzellen gegrillt. Jetzt blitzt sie ein wenig bei einem diktatorischen Eingriff vom laufenden Hosenanzug. DDR Welcome. Unerträglich diese hypnotisierten Trottel. <  

17.02.20 23:02
1

436 Postings, 518 Tage Force MajeureMit Verlaub


@UdoBroemme

das ist einfach Unsinn was Sie über die Ausgrenzung der Bayern SPD schreiben.

Wie würden Sie es finden wenn dies einst die Gegner auch postulieren. Das Geschrei hört man jetzt schon.

Die Möchte-Gern-Demokraten, die sich als Ant-Demokraten präsentieren.

Wir können sicher sein, Sie sind auch einer von denen, die gewollt oder ungewollt, faschistisches Gedankengut übernommen haben.

Sie wissen doch, im tiefsten Kern, ist jeder Deutsche ein Faschist. Gell

Charakterwäsche geglückt.



 

17.02.20 23:27

814 Postings, 491 Tage nanny1"VERSAGER"

17.02.20 23:39

814 Postings, 491 Tage nanny1"wer nichts ist und nichts kann"

wird jurist. Ich seh die nur so...

https://images.app.goo.gl/PKHgYU2FQwrmSoQBA  

17.02.20 23:49

63 Postings, 16 Tage ScheinwerfererDer war gut

aber halo, Telepathie hatte es auch nie gegeben, grins <  

18.02.20 02:05

814 Postings, 491 Tage nanny1Das war kein Witz...

Inzwischen ist es nur noch peinlich und bei so Sprüchen wie: "geh doch im Westpark joggen, dann kannst die 20 €/Monat für das Fitnessstudio einsparen" beschämend!

Da muss man mit seinem 100er IQ sicher lange jura studieren, dass man mit den armen rudernd als Richter so eine Scheiße raushaut.  

18.02.20 02:28

814 Postings, 491 Tage nanny1Wenn das öffentliche Interesse größer ist...

18.02.20 04:35

8 Postings, 0 Tage zeidavesplon2014Löschung


Moderation
Moderator: dhe
Zeitpunkt: 18.02.20 07:58
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: SPAM

 

 

18.02.20 08:53
3

4913 Postings, 2134 Tage Robbi11Leider

Kann ich Herrn Musk nicht hassen,weil ich ihn nicht kenne. Aber ich hasse seine revolutionären Taten und das Teppichausrollen vor ihm.  Wenn 35000 Satelliten unsere Sternenwelt verstellen, damit sein Internet die ganze Welt beherrschen, dann ist die neue Welt greifbar ,in der sich jeder als vollkommener Roboter einer vollkommenen Diktatur fühlen darf.  Da die elektromagnetischen Strahlen präzise jedes menschliche Organ erreichen und auch manipulieren können, sind die Auswirkungen und Möglichkeiten
Überhaupt nicht bewußt( z.B auch auf das Klima )  Was machen wir ?  Nichts.  
 Der Unterschied zwischen einem Revolutionär und einem SchwerVerbrecher wird spätestens die Geschichte schreiben.  

18.02.20 09:20

4913 Postings, 2134 Tage Robbi11Falls

Es dann noch jemand gibt, ( der schreiben kann )  

18.02.20 09:31

20476 Postings, 3364 Tage charly503wenn dieser Schreiber dann aber

vom gelesenen abschreibt, gar noch anders nach seiner Intention interpretiert wie er es sieht, haben wir die Gegenwart.  

18.02.20 10:19
1

14546 Postings, 5558 Tage pfeifenlümmelzu #826/828

"@UdoBroemme

das ist einfach Unsinn was Sie über die Ausgrenzung der Bayern SPD schreiben. "
------------------
Welch ein Blödsinn zu behaupten, dass die SPD in Bayern ausgegrenzt wird.
Tatsache ist, dass die SPD sich in Bayern selbst "ausgrenzt" ( beim Wähler immer mehr in Ungnade fällt ) und an der Grenze des selbst erzeugten Rauswurfs aus dem Landesparlament herum knabbert.  

18.02.20 10:20

125 Postings, 44 Tage back.again274821

zu 7)
Politische Rechte? Ausgrenzung der AfD ist doch wohl Realität.
Also:
Deine Definition von Demokratie liegt schon daneben.   (?)


Ja, stimmt wohl, die AfD wird von allen anderen Parteien als Koalitionspartner (bislang) abgelehnt, also von einer Regierungsbeteiligung ausgegrenzt.
Ist aber eben kein Widerspruch zu den von mir angeführten Kriterien einer Demokratie, da die AfD ja schließlich zu Wahlen antreten durfte und darf, des Weiteren natürlich kein Zwang besteht, mit der stärksten oder zweitstärksten Partei koalieren zu müssen (siehe auch Punkt 6. "Koalitionsfreiheit). Oder sollte d.E. bspw. die AfD mit Die Grünen koalieren MÜSSEN, nur weil diese beiden Parteien bei irgendeiner Wahl die beiden stärksten Parteien geworden sind ?!

Na ja, wie auch immer, die deutsche parlamentarische Demokratie steckt in Schwierigkeiten, da (ich schrieb es ja bereits gestern) diese sich zu einer Mediokratie gewandelt hat. Eigentlich ja ein Fall für "Alarmstufe Rot", noch bewegt sich aber nichts. Mal abwarten, wie lange dieser Zustand geistiger Starre noch anhalten wird. Man sollte m.E. also auf vieles gefasst -und vorbereitet- sein, denn für Gewöhnlich wird auch für die nächste Eskalationsstufe nicht geklingelt werden.
Zur Erinnerung, hier mal die neun Eskalationsstufen von Konflikten:
https://dieprojektmanager.com/konflikteskalation-nach-friedrich-glasl/

Eigentlich müsste ich nun "Gute Nacht" sagen.
 

18.02.20 10:34
1

14546 Postings, 5558 Tage pfeifenlümmelzu #826

In zwei Wahlgängen hatte Ramelow kein Glück und im dritten kam auch noch Pech dazu.
Aber dank unserer Kanzlerin konnte der im dritten Wahlgang gewählte Ministerpräsident zum Rücktritt gezwungen werden.
Kann man das Ausgrenzung nennen oder nicht?  

18.02.20 10:48
1

14546 Postings, 5558 Tage pfeifenlümmelzu #838

Sicherlich kann man keiner Partei eine Koalition mit einer anderen Partei vorschreiben. Darum geht es auch nicht.
Bei der Wahl in Thüringen wurde der gewählte Ministerpräsident doch deshalb zum Rückzug gezwungen, weil die AfD an der Wahl maßgeblichen Anteil hatte.
Das bedeutet aber, das die Abstimmung von Abgeordneten einer Partei nicht akzeptiert werden.
Wie anders als Ausgrenzung soll man das denn dann nennen?

Die politischen Anschauungen von Abgeordneten einer Partei passen den Vertretern anderer Parteien nicht, ist aber damit eine Benachteiligung in Form einer Nichtanerkennung bei einer Wahl gerechtfertigt?

Hier das Grundgesetz Artikel 3 (3):
(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.  

18.02.20 10:56

125 Postings, 44 Tage back.again274840

Artikel 3, Absatz 3 des GG hatten wir schon. Da sind wir unterschiedlicher Meinung, daran wird sich m.E. auch nichts mehr ändern.

Und ja, ich weiß, Politik kann ebenso wie bspw. die Rechtsprechung ganz schön nerven, die Redewendung "Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand" kann also durchaus um das Thema Politik erweitert werden.
Und finden die Menschen (auch hier im Land) nicht allmählich wieder aus ihrem engstirnigen Labyrinth heraus zurück zur  Vernunft (wobei "Vernunft" ungleich "rechthaberischer Egoismus" ist), so ist obige Redewendung vermutlich schon demnächst um sehr viele weitere Punkte/Themen zu ergänzen.

"Skier anschnallen, denn die bevorstehende Schussfahrt dürfte so ziemlich ungemütlich werden" ist aller Voraussicht nach kein so schlechter Ratschlag !
 

18.02.20 11:18
2

3198 Postings, 2212 Tage dafiskosDas wäre schön ...

... wenn das mit einer gehörigen Schussfahrt auf Ski dann erledigt werden könnt ....
... sehe eher eine Riesenwelle, die es zun surfen gilt. Sozusagen der letzte pure Angst- Surf. Eine letzte Riesenwelle, die allerdings auch die besten BigWave- Surfer  nicht mehr bewältigen werden.
Sie kommt und sie hat schon jetzt auch die richtig Guten abgeschüttelt. Jetzt beginnt der Waschgang, den es so noch nie gegeben hat.
Wer hat noch Luft ?  

18.02.20 11:29

125 Postings, 44 Tage back.again274842

... sehe eher eine Riesenwelle, die es zun surfen gilt. Sozusagen der letzte pure Angst- Surf. Eine letzte Riesenwelle, die allerdings auch die besten BigWave- Surfer  nicht mehr bewältigen werden.   (?)


Na ja, nicht so falsch, mir letztendlich aber doch zu sehr von Resignation und Ausweglosigkeit gekennzeichnet.
Leben ist immer (so zumindest meine Erfahrung) rhythmisch, ein Auf & Ab, wie bei einer Sinuskurve. Einzige Chance des Einzelnen: Voraussetzungen schaffen, um auf mehreren Hochzeiten tanzen zu können. Wer das nicht will oder nicht kann, der/die wird sich in die Karten schauen lassen und auf den Goodwill fremder Dritter hoffen müssen.

Ich bin so frei und hab' noch Luft. Geht diese (hier) jedoch zur Neige, werde ich in einer anderen Blase nach ihr suchen müssen.
 

18.02.20 11:31
1

3198 Postings, 2212 Tage dafiskosWenn die WILLKÜR ...

... die Macht hat ....
... und keiner nimt ihr die Macht ...
ja, was passiert dann ?  

18.02.20 11:48
1

3198 Postings, 2212 Tage dafiskosDann ...

... kommt die Resignation und die Ausweglosigkeit.

Das ist keine Schwarzseherei  und auch keine Verschwörungstheorie sondern Gesellschaftskenntnis und menschleinskenntnis.

Aber natürlich stirbt auch dann die Hoffnung erst zuletzt. Die Hoffnung lebt nur noch in der Blase.

Ja, meine Sichtweise ist deprimierend. Maximal, wie seit 75 Jahren nicht mehr. Ich sehe das aber ausserhalb von mir, nicht in mir, backand backandbackagain.  

18.02.20 11:49
1

2401 Postings, 1206 Tage QasarAusgrenzung hieße ja ignorieren

aber damit ist es nicht getan.
Die Liste der Anschläge auf AfD-Büros ist sehr lang. Einfach gugln.
Einige Anschläge wurden mit Bomben verübt.
In diesem unserem Lande werden Parteien und ihre Mitglieder mit Bomben angegriffen.
Diese Anschläge sind offensichtlich so normal, dass sie in keiner Nachrichtensendung Erwähnung finden.

D = Bananenrepublik  

18.02.20 12:04

3198 Postings, 2212 Tage dafiskosDas habe ich aus meiner Auseinandersetzung

mit Natur, Meer, Wind, Bergen und vor allem Wellen gelernt:
ich versuchte immer, sie mit meinen Kräften und Fähigkeiten zu paaren, nie mich mit ihnen zu messen.

Die meisten menschelein versuchen das gar nicht. Sie stehen ohnehin verkehrtherum, da sie sie, ihr rückwärts abgewandt, ja gar nicht kommen sehen.
Und wenn sie sie dann kommen hören, dann laufen sie weg, obwohl der einzige noch mögliche Weg wäre mit aller Kraft genau auf sie zu und in sie hineinzutauchen, wenn man die Entscheidung getroffen hat, dass sie zu groß ist für die eigenen Kräfte.

Nun ist sie wieder da, die Welle, die ich noch nicht kannte, genau DAS liebte ich ja immer daran.
 

18.02.20 13:33

125 Postings, 44 Tage back.again274847

Und wenn sie sie dann kommen hören, dann laufen sie weg, obwohl der einzige noch mögliche Weg wäre mit aller Kraft genau auf sie zu und in sie hineinzutauchen, wenn man die Entscheidung getroffen hat, dass sie zu groß ist für die eigenen Kräfte.   (?)

Hineintauchen macht doch nur dann evtl. einen Sinn, wenn es sich tatsächlich "nur" um eine Welle handelt.
Ist es hingegen ein Tsunami (die Unterscheidung zwischen Welle und Tsunami ist ja aus der Froschperspektive, aus welcher alle aufgrund ihrer NN-Position die Szenerie nur zu beurteilen in der Lage sind, nicht ganz so einfach) wäre wohl ein "sich-treiben-lassen" oder (noch besser) einen erhöhten Standpunkt aufsuchen die deutlich bessere Alternative.
Auch die Schiffbrüchigen der Titanic waren diesbezüglich sicher nicht wählerisch. Aber eines ist sicher: Wer nicht schwimmen kann, ist und bleibt chancenlos.
 

18.02.20 13:58

14546 Postings, 5558 Tage pfeifenlümmelThüringen

Lieberknecht ( zum Glück heißt sie nicht Liebermagd )  soll nun mal erst für Ramelow einspringen und ihm das Nest warm halten.
Allerdings: Um baldige Neuwahlen in Thüringen kommt die CDU nicht rum und dann wirds bitter für die CDU.
Merkels Einschreiten gegen die Wahl des Ministerpräsidenten, der aber auf Druck den Rückzug machen musste, wird so zum Bumerang für die CDU.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10992 | 10993 | 10994 | 10994  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben