Cegedim (WKN:895036)

Seite 51 von 55
neuester Beitrag: 20.09.19 15:04
eröffnet am: 30.11.16 19:05 von: vinternet Anzahl Beiträge: 1353
neuester Beitrag: 20.09.19 15:04 von: Katjuscha Leser gesamt: 232814
davon Heute: 67
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 48 | 49 | 50 |
| 52 | 53 | 54 | ... | 55  Weiter  

26.07.19 08:36
1

348 Postings, 2209 Tage OneLifeKatjuscha

Für deine Zuversicht vor den Zahlen mit weiteren Zukäufen im Wikifolio wirst du die nächsten Wochen höchstwahrscheinlich belohnt.
Es freut mich zu sehen, dass du dein - ich nenne es mal Seuchenjahr - erfolgreich hinter dich gelassen hast. Wie oft wurdest du im vergangenen Jahr für deine Fehlgriffe in den Foren angegriffen. Umso mehr freut es mich für dich, dass du nun zwei Schwergewichte in deinem Wiki vertreten hast, die dir mit starken Zahlen Rückenwind verleihen sollten.

Zurück zu Cegedim: Wir haben hier ja vor gar nicht allzu langer Zeit auch schonmal Kurse oberhalb von 40? gesehen bei deutlich schlechteren Zahlen. Klar war zu diesem Zeitpunkt eine gewissen Erwartung an die zukünftige Entwicklung im Kurs enthalten, die dann jäh zerstört wurde und uns Kurse von ca. 20? bereitet haben.
Aktuell scheint es aber, dass die damals vorweggenommene zukünftige Entwicklung nun tatsächlich einsetzen könnte. Dementsprechend würde es mich nicht wundern, wenn der Kurs (evtl. gestützt durch eine Prognoseerhöhung im September -> von Scansoft in den Raum geworfen) in einem stabilen Umfeld tatsächlich bis zum Ende des Jahres schon in Richtung 40? laufen wird.

Time will tell.  

26.07.19 09:49
3

96070 Postings, 7130 Tage Katjuschaja danke für den Zuspruch. Ich hab 2018 sicherlich

auch Fehler gemacht, was das Festhalten an vermeintlich sicheren Bluechips betraf, die dann einfach zu zyklisch waren und daher 2018 abgestürzt sind, während Wachstumswerte trendstark (aber oft sehr teuer) weiter gestiegen sind. Da hab ich prinzipiell aufs falsche Pferd gesetzt, wobei ich zu meiner Verteidigung sagen muss/darf, dass diese strikte Art der Trennung dieser Bereiche Zyklik/Substanz vs Wachstums/Trend nicht vorauszusehen war. Das hab ich so in der Form in 25 Jahren Börse noch nicht erlebt.
Trotzdem hab ich dann Konsequenzen gezogen und mein Depot jetzt glaub ich mit ein paar Umstrukturierungen in den letzten Wochen so aufgestellt wie ich es mittelfristig haben will. Das heißt, sowohl trendstarke Wachstumswerte als auch Substanzperlen inklusive Wachstumschancen. Im Grunde repräsentieren nur noch etwa 4-6% des Wikifolios leicht zyklische Aktien (Muehlhan und Einhell), die aber dafür auch schon stark abgestraft wurden, vielleicht bei KGV von 9-10 zu stark. Der Rest sind eigentlich jetzt Substanzperlen wie EVN oder SBM, sowie Wachstumswerte wie Cegedim, IVU, USU oder Serviceware, die zudem allesamt auch bilanziell solide aufgestellt sind. Dazu 2-3 Sondersituationen wie Lazio und Francotyp, bei denen ich einen Turnaround auf niedriger Bewertungsbasis erhoffe. Fühle mich jetzt jedenfalls damit sehr wohl. Bei Aktie wie IVU oder SBM würde ich noch mit den aktuell 18% Cash nachkaufen, wenn sich entsprechende antizyklische oder prozyklische Kaufgelegenheiten bieten.

Cegedim scheint jedenfalls jetzt wirklich zum Selbstläufer zu werden. Mit dem 43-44 ? auf Sicht von 12-18 Monaten bin ich mir jedenfalls jetzt recht sicher, vorbehaltlich Marktcrash.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

02.08.19 23:25
4

12516 Postings, 5141 Tage ScansoftKleine Übernahme,

aber wieder 1,2 Mill. Umsatz mehr. Kleinvieh macht dann irgendwann auch Mist.

http://www.cegedim-srh.com/actualites/Presse/...0COSYTEC-30-07-19.pdf
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

03.08.19 09:59

240 Postings, 496 Tage Der_SchakalSeufz....was wäre ich ohne

Übersetzer..... :)  

08.08.19 09:41

1000 Postings, 2226 Tage 11fred11vielleicht

geht es jetzt ja mal anders herum, wo CG um 10 %  fällt suchen Anleger vielleicht mal nach ähnlichen Alternativen.

Der Funke ist bei den Anlegern noch nicht übergesprungen. Geduld ist gefragt.



 

09.08.19 09:20

340 Postings, 2293 Tage Mäusevermehrer#1255 Phantasie

Ich bin immer wieder erstaunt, wie kreativ man sich seine Investments schön trinken kann :-)

Fremdes Elend als Katalysator für steigende Kurse.  

09.08.19 09:55

1000 Postings, 2226 Tage 11fred11ja

so etwas gibt es.
Das Schöntrinken - ja -
ist bei Cegedim nicht nötig - die Zahlen sind jetzt schon mehrere Male hintereinander gut - die letzten super.

Und dass Anleger in der Branche bleiben wollen, aber ihr Invest nach langem Aufwärtstrend schwächelt. Cegedim hat da sicher in der Branche Nachholpotential.




 

15.08.19 13:04
2

96070 Postings, 7130 Tage Katjuschaoh Mann, jetzt tiefer als vor der starken News zu

den Halbjahreszahlen.

Mann, die Märkte sind doch dermaßen krank und ineffizient.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

15.08.19 15:34
1

12516 Postings, 5141 Tage ScansoftDer aktuelle Kurs

hat wenig Bedeutung, da die Umsätze wieder sehr überaschaubar sind. Haben halt wieder ein paar Kleinanleger die Nerven verloren. Die kommen dann zu Kursen über 30 EUR nach den Q 3 Zahlen zurück.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

15.08.19 16:47
1

12516 Postings, 5141 Tage ScansoftAktuell 1800 Stck

in Paris. Was für eine Panik...:-).  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

15.08.19 16:58

1000 Postings, 2226 Tage 11fred11und die Interessenten,

die es ja gibt - es wurden ja kürzlich auch mehrmals 20 k gehandelt- die halten sich noch vornehm zurück.

Ein wenig ungeduldig bin ich auch.
Aber nützt ja nüscht.

 

21.08.19 11:09

1000 Postings, 2226 Tage 11fred11nächsten Termine

sind dann die offiziellen H 1 Zahlen am 19.9. und das Analyse Treff dazu am 20.9.

Für uns wahrscheinlich nicht so viel Neues, aber vielleicht werden so ja auch andere auf die Firma aufmerksam. Eine Anhebung der Jahresprognose, ein weiterer guter Ausblick sind möglich.

Ich hinterfrage natürlich mein Invest. Wenn nach so guten Zahlen nur einen Tag Nachfrage ist und alles wieder auf den Stand davor sinkt, suche ich natürlich auch den Haken, den andere womöglich sehen?

 

21.08.19 11:11
1

12516 Postings, 5141 Tage ScansoftSchätze mal, dass

es eine leichte Anhebung der Umsatzprognose gibt, eigentlich dürften sich dann auch Skaleneffekte im EBITDA zeigen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

21.08.19 13:24

1467 Postings, 6886 Tage BörsenmonsterDie Umsatzzahlen waren super,

aber von großen Skaleneffekten würde ich vor dem Hintergrund des Personalaufbaus nicht ausgehen.  

21.08.19 18:33
1

96070 Postings, 7130 Tage Katjuschaich denke mal, eine Gewinnsteigerung wirds

geben, aber ich glaub auch, dass die Skaleneffekte erst 2020 deutlich werden. Man investiert ja derzeit noch stark. Die Special items werden zwar abnehmen, aber immernoch hoch sein.
Aber das ist ja eben der große Vorteil der Aktie. Das Potenzial wird noch nicht für den Großteil der Anleger deutlich. Wer aktuell noch aufs KGV schaut, denkt sich, wieso er rein muss. In den kommenden Quartalen werden sie dann aber nach und nach sehr überrascht über die Gewinnsprünge sein. Noch nicht jetzt nach Q2, aber dann zunehmend immer deutlicher. Das ist letztlich neben dem höheren Wachstum die Fantasie, die eine gleichzeitig dann höhere Bewertung mit sich bringt, also diesen Dopplungseffekt aus steigenden Gewinnen und steigenden Bewertung, was zu überdimensional steigender MarketCap führt.

Übrigens, lustiges Orderbuch heute zu Handelsschluss

da mag wohl jemand die Zahl 50

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
ceg218.png (verkleinert auf 91%) vergrößern
ceg218.png

28.08.19 09:14
2

348 Postings, 2209 Tage OneLifeNun also doch

Verkauf des US-Geschäfts und Konzentration auf UK und Europa.

Allerdings wird der Verkauf möglicherweise mit einer Abschreibung von bis zu 20 Mio. Euro einhergehen.
Damit wird das 2019er Ergebnis auch nochmal unter den Erwartungen ausfallen. Ab 2020 dann hoffentlich mit Vollgas nach vorne.

https://live.euronext.com/product/equities/...ightCompanyPressRelease

 

28.08.19 09:53
1

12516 Postings, 5141 Tage ScansoftWieder gute News

letzte Problemfirma ist jetzt weg, hatte aufgrund der Mini Größe eh keine strategische Relevanz. Aber natürlich gibt's dann wieder kein EPS und Dividende für 2019. Egal, hier ist ja Abschreibungen gewöhnt:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

28.08.19 10:32
1

12516 Postings, 5141 Tage ScansoftBin mal gespannt, was

man für den Laden bekommen hat. Damals hat man ja 60 Mill. dafür bezahlt. Ein völlig absurder Preis und Ausdruck der damals extrem miserablen Kapitalallokation bei Cegedim. Mehr als 10-20 Mill. EUR kann ich mir eigentlich als Verkaufspreis nicht vorstellen. Trotzdem nähert sich die Nettverschuldung langsam den 1fachen EBITDA. Wer hätte dies vor ein paar Jahren gedacht, dass die nochmal so die Kurve bekommen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

28.08.19 11:43
1

348 Postings, 2209 Tage OneLifeVor allem

fällt nun auch der negative Beitrag der Gesellschaft zum EBITDA und EBIT weg, d.h. für 2020 hätten wir einen weiteren Trigger für ein höheres operatives Ergebnis. Sollte  der Kaufpreis zudem für den Schuldendienst herangezogen werden, würde sich das Finanzergebnis auch noch verbessern.

Insgesamt also mehr als positiv zu werten. Einziges Manko ist natürlich die Abschreibung in 2019. Da 2019 jedoch nur noch vier Monate beinhaltet, ist dies zu verschmerzen.

In 2020 sollten wir dann im besten Fall einen schönen Sprung bei der EBITDA-Marge sehen.

Der eingeschlagene Weg der Fokussierung auf die Kernkompetenzen inklusive Schuldenabbau und anständigen Wachstumsraten im Kerngeschäft stimmt mich weiterhin positiv.  

28.08.19 11:44
1

96070 Postings, 7130 Tage KatjuschaDie Abschreibungen dürften keine Sau

interessieren.

Aber wäre wichtig was das ansonsten für Nettoverschuldung und Ertrag ab 2020 heißt.

Sollte man für den Erlös nicht selbst wieder zukaufen, könnte die Nettoverschuldung wirklich Ende 2020 auf das 1fache Ebitda fallen. Wobei mir das weniger wichtig ist. Lieber wachsen und den Ertrag steigern. Da dürfte man ja jetzt einen guten Anfang gemacht haben, wenn man sich auf den Kern Europa bei höherer Marge konzentriert.

Scansoft hast du auf dem Schirm, was das US Geschäft an Umsatz und Gewinn/Verlust machte? Ich hab grad keinen Zugriff auf meine Dateien.
-----------
the harder we fight the higher the wall

28.08.19 12:12
1

12516 Postings, 5141 Tage ScansoftPulse hat 2018

Ca 12 Mill. Umsatz gemacht, steht in der PR. Keine Angaben zur konkreten GuV.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

30.08.19 09:32

340 Postings, 2293 Tage MäusevermehrerLahme Ente Cegedim

Es ist schon erstaunlich dass der Kurs auf vermeintlich sehr gute Nachrichten ( unerwartet hohes Umsatzwachstum, Verkauf der fußkranken US-Niederlassung) null die Bohne reagiert. Vielleicht sollte man den Schrott verkaufen und zu je einem Drittel in Contintental, Schäffler und Leoni investieren und auf Sicht von 3 Jahre den Laden hier klar outperformen :-)  

30.08.19 10:13

340 Postings, 2293 Tage Mäusevermehrer#1272

Na gut ..ich sehe es ein. Im Vergleich zu deutschen Staatsanleihen werden keine Opportunitätskosten anfallen.  

30.08.19 14:09

96070 Postings, 7130 Tage Katjuschadie gute News muss man halt erstmal als

solche beurteilen/bewerten können.

Ich glaub, wir hier im Thread wissen mit der Historie von Cegedim, wie wichtig das höhere Umsatzwachstum und dieser Pulse-Verkauf für die nähere Zukunft von Cegedim ist. Aber wer die News nur so liest, kann damit nichts anfangen, zumal die Aktienkennzahlen vorläufig für ihn nicht günstig erscheinen, wenn er nur in irgendeinem Finanzportal aufs KGV und das letzte Wachstum schaut. Wieso soll man auch kaufen bei 3-4% Wachstum KGV von über 20?

Letztlich wissen wir, dass die Gewinn und Cashflows eben durch Pulse als auch Special items und die Telemedizininvestitionen belastet waren und teils noch sind. Das wird sich dann hoffentlich bei anhaltendem Umsatzwachstum ab 2020 alles deutlich verbessern. Natürlich trotzdem irgendwie deprimierend, dass der Markt das noch nicht erkennt, vor allem während teilweise der Dax gestern und heute so nach oben rennt und technisch nun nach weiter steigenden Märkten aussieht. Wäre schon blöd gelaufen, wenn Cegedim währenddessen hier in dieser groben Range 24,5-28,5 ? verbliebe, meist immer angezogen von diesem Magnet bei 26,0-26,5 ?. Darum kreist man irgendwie. ? Aber ich denk schon, dass man in 12-18 Monaten wieder die Hochs bei 43-44 ? sehen wird. Voraussetzung ist aber, dass man dieses organische Wachstum bei 6-7% halten kann. Ich persönlich kalkuliere in meiner Tabelle ja bisher sogar nur mit 4,5% organischen Wachstum plus 1,0% durch Zukäufe pro Jahr. Dann müsste man 2021 eigentlich auch schon auf Ebitda von 100-105 Mio ? und ein EPS von 2,5 ? kommen. Wäre beim aktuellen Kurs ein EV/Ebitda von 4 und KGV von 10,5.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

30.08.19 16:37

12516 Postings, 5141 Tage ScansoftSie sollten auch bald

mal anfangen Dividenden zu zahlen, wäre ja dämlich wenn die netto schuldenfrei werden, weil es bei Cegedim das Finanzergebnis gar nicht verbessert. Also sollte schnell Geld ausgeschüttet werden oder schneller durch sinnvolle Übernahmen wachsen, keine Geldverschwendung wie in der Vergangenheit, aber hier hat Cegedim definitiv nach der Nahtod Erfahrung gelernt.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

Seite: Zurück 1 | ... | 48 | 49 | 50 |
| 52 | 53 | 54 | ... | 55  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben