Epigenomics auf dem Weg zur FDA Zulassung?!

Seite 1 von 778
neuester Beitrag: 16.07.19 08:54
eröffnet am: 22.09.14 15:50 von: BoersenVTE. Anzahl Beiträge: 19443
neuester Beitrag: 16.07.19 08:54 von: nwolf Leser gesamt: 3693250
davon Heute: 258
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
776 | 777 | 778 | 778  Weiter  

22.09.14 15:50
20

95 Postings, 1819 Tage BoersenVTECEpigenomics auf dem Weg zur FDA Zulassung?!

Da Epigenomics nun auf Namensaktien umgestellt halt und die FDA bzw. China Zulassung bevor steht, wollte ich mal ein neues Thema eröffnen. Gibt ja hier bisher noch keins.

Bitte um rege, sachliche Duskussionen rund um Epi bzw. proColon . :)  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
776 | 777 | 778 | 778  Weiter  
19417 Postings ausgeblendet.

27.04.19 14:31
1

1400 Postings, 1604 Tage Haugen@Novalis......#19417

Mir geht es bei Gott nicht um Besserwisserei, bzw. Recht haben.....und schon gar nicht um das letzte Wort.

Nöö?..es macht einfach nur Spaß, gewissen Leuten etwas auf die Zehen zu treten, die nur austeilen
können und glauben sie haben nur die alleinige Wahrheit gepachtet.

Die bissigen Reaktionen beweisen es...?..LOL  

29.04.19 20:07

111 Postings, 225 Tage flavirufajwatch.org

April 25, 2019
Cost-Effectiveness of Starting Colorectal Cancer Screening at Age 45
Charles J. Kahi, MD, MS reviewing Ladabaum U et al. Gastroenterology 2019 Mar 28

https://www.jwatch.org/na48973/2019/04/25/...orectal-cancer-screening
 

29.04.19 20:18

5 Postings, 114 Tage Teletobi@Flavi

Vielen Dank für den interessanten Artikel. Sieht gut aus für Epi!  

08.05.19 16:07

1118 Postings, 991 Tage Knoppers81Heute nicht dabei

Mir reicht es jetzt leider nicht, den Call live zu hören, werde mir das Transkript allerdings bei seeking alpha anschauen. 

Vom Call erwarte ich jetzt nicht viel Neues. Die üblichen Floskeln der Zuversicht halt. Was soll man auch sonst sagen. 

Die Verantwortlichen werden genau so wie wir auf Neuigkeiten aus den USA warten. 

Mehr können sie ja nicht (tun).

 

10.05.19 09:57

411 Postings, 3836 Tage butschiEpi hat doppelt so viel Verluste wie Umsätze!

on top gibts noch Rechtsstreitigkeiten. Wer hier investiert ist selbst Schuld, nicht umsonst ist der Kurs nach der Zulassung in USA zusammengeschnurrt, da hier die Umsätze zwar stark wachsen, aber noch langen nicht ausreichen um die Firma zu finanzieren.

Eine Diagnostic-Firma sollte cashflow positiv sein, nachdem ein Test schon Jahre auf dem Markt ist, ansonsten es leider nur Hoffnung, die irgendwann stirbt.

 

10.05.19 10:16

1400 Postings, 1604 Tage HaugenLöschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 16.05.19 09:37
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

14.05.19 05:57

21 Postings, 193 Tage SpondomAktuelle Situation und Planung

Es gibt meiner Meinung keine Roadmap zur Zeit was nach welchen Freigaben/Abstimmungen in den USA passieren soll. Sollte sich das mit den USA noch weiter hinziehen, könnte das Geld nicht reichen...  

14.05.19 20:39

367 Postings, 417 Tage keinGeldmehrNa ja

Wenn wir auf die Gesetzgebung warten müßten, würde ich schwarz sehen. Das wird meiner Meinung nach wieder nichts.

Der Weg über die Simulation und ?normale? Erstattung wird 2019 klappen.  

22.06.19 11:55
3

904 Postings, 3910 Tage nwolfUnd wieder Richtung 1,50?

Per Gesetz kommt nix und auf dem normalen Erstattungsweg wirds bis Sommer 2020 dauern.
Da ist nix mit 2019 kommt die Wende... wenn überhaupt 2020 und die Gesetzesinitiative kann man sich in die Haare schmieren.
Epi the never ending storY...  

26.06.19 15:35
2

529 Postings, 1456 Tage HundlabuWas Macht eine Epi Janer

Wie immer warten auf die nächste Ke aber wir sind wirklich viel näher dran als früher .... da habt ihr recht weil früher ist ja schon eins zwei oder drei Jahre weit weg .... und in ein zwei drei Monate sind wir auch näher dran an der Erstattung sollte sie mal kommen. So können uns wieder hinlegen dieses Jahr passiert nichts mehr freuen uns auf 2020. frag mich was die bei Epi machen in der Pommes Bude geht nichts voran. Danke an das China Angebot habe ich gerne angenommen. Leider habe ich Epi wieder geglaubt wir stehen kurz davor . An alle Epi Mitarbeiter viel Spaß beim Schafskopf spielen  

26.06.19 22:18

173 Postings, 2017 Tage neutro...

in der letzten halben HandelsStunde wurden auf Tradegate ca. 85.000 Stk Aktien verkauft.....hoffe nicht, dass das ein Insider war sondern nur der Versuch einiges unten abzufischen. Morgen wissen wir mehr.....

Das Volumen war verglichen mit den letzten Handelstagen für eine halbe Stunde schon sehr beachtlich.

Und ja.....ich weiß dass man hier keine Kurs-Kommentare mag. Also nur für den, den es interessiert.  

05.07.19 18:25

367 Postings, 417 Tage keinGeldmehrFinanzierung..

Welche News erwartet ihr noch vor der kommenden ?Fianzierungsrunde?...denke spätestens im Januar muss wieder neues Geld kommen....

Der Start CMS (wird ganz sicher 8?11 Monate bis zur Entscheidung dauern)..wird kaum dafür sorgen, dass eine KE über 1,50? über die Bühne geht.
 

13.07.19 21:22

904 Postings, 3910 Tage nwolfNachbarforum wird negative Kritik ausgesperrt

Mal wieder... besonders wenn die rosa rote epi welt wankt...
Dann werden die coming soons von den 2-3 ja sagern zusammengeschrieben und fleißig geliket.
Ich kann euch sagen von eurem möchte gern kram mit ?mittlerer - hoher Relevanz ? was angeblich noch 2019 kommen wird, wirds nix.
Da könnt ihr alle Kritiker aussperren und euch die aktie schön reden. Der kurs ist unter KE Niveau vom letzten jahr und die WENDE kommt dieses jahr ganz sicher NICHT.
Was sicher kommt ist die nächste KE und damit die verwässerung. Bis dahin kommt das einzige nicht, dass einzig hohe Relevanz auf den Kurs hätte, nämlich die erstattung....
Aber feiert euren fussball chat und sperrt fleißig alles negative raus.
 

14.07.19 15:09
1

904 Postings, 3910 Tage nwolf@mehrdiegern: um die die augen zu öffen


1. 23.05.2019 DD - verpufft
2. 03.06.2019 DD - verpufft
3. 04.06.2019 Teilnahme an RJLS-Konferenz (hat garnix gebracht)
4. 17.06.2019 Neue Klinische Daten unterstreichen den Nutzen des epi proColon Bluttest für die
                           Darmkrebsvorsorge bei Patienten mit Lynchsyndrom (zu spezifisch und der test wurde als Alternative genannt... keine Auswirkungen auf den Kurs)
5. 11.07.2019 Epigenomics AG erhält MedTech Outlook 2019 Top 10 In-Vitro Diagnostics Award (hat nix gebracht)

Es stehen News an, die gesichert positiv sein werden:

1. Eingabe zweite Gesetzesinitiative (falls da was kommt, brings eh nix. Was soll die ?ewige Eingabe? bewirken. Da ist eh nur Makulatur )
2. Microsimulationsmodell mit sehr guten Daten (Eingepreist)
3. Beginn Prüfung durch CMS (mittlere Relevanz - weil es endlich substanziell losgeht, alles andere ist Zeitverschwendung)
und
es stehen News an, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gut sein werden:
4. Ergebnisse Querschnittsstudie USA HCC Bloodtest (mittlere Relevanz - ok)  
5. Beginn der Längsschnittstudie mit FDA-abgestimmten Zeitplan (geringe / mittlere Relevanz -ok)
6. Beginn der Arbeit in den Unterausschüssen des Kongresses mit Darstellung des CBO (mittlere Relevanz, daran glaubt keiner mehr, wunschdenken. Falls es käme dann sicher mittlere relevanz)
7. Ende Lizenzstreit China (mittlere / große Relevanz) dieses jahr sicher nicht mehr.
8. Neue Verpartnerung China / Asien für epi proColon und/oder alle Produkte (mittlere / große Relevanz) dieses jahr wirds nix. Laue umsätze sind zu erwarten.
9. Verpartnerung HCC Bloodtest in Europa (mittlere / große Relevanz) die konzentrieren sich auf die usa.
10. Ergebnisse der Veteranenstudie USA epi proColon (geringe / mittlere Relevanz)
11. Ergebnisse post proval Studie epi proColon (mittlere Relevanz) ok
12. Aufnahme von epi proColon in eine Richtlinie(hohe Relevanz) ok, falls dann sicher nicht in 2019. eher 2021!!!
13. Erstattungszusage für epi proColon (sehr hohe Relevanz) sicher nicht mehr in 2019
14. Ergebnisse der laufenden Studie für HCC Bloodtest Europa (Nancy/Frankreich) kurzes kursfeuerwerk, aber ohne gegenwert da nicht fda aussagefähig
15. Übernahme - wer es glaubt...
Zeitschiene  12 Monate - ganz sicher nicht. Eher länger

Kommt die Wende 2019 ??? Die wird nicht in 2019 kommen. Leider euer wuschdenken. Wie soll das zeitlich in 5,5 monaten hinhauen?? Cms arbeitet noch nicht mal. Daher keine Erstattung. Keine Erstattung, keine wende. Das ist wohl ganz sicher.  

14.07.19 22:06
1

367 Postings, 417 Tage keinGeldmehrPsttt

Nicht verraten NWOLF die träumen noch in ihrem Elfenbeinturm  

15.07.19 16:56

367 Postings, 417 Tage keinGeldmehrChina

...dort hat Epi fertig.
Dazu vermutlich kosten wegen des verlorenen Rechtsstreit
Wer weiß, ob es nicht weitere Auswirkungen hat.

Das wird nix mit weiteren Partnern in China...  

15.07.19 17:15
1

904 Postings, 3910 Tage nwolfWende 2019

Die heutigen News: erneuter Nackenschlag für namgi, mogli, guru und co. In ihrem Forum wirds heute auch recht still. Negative Kommentare, die sich leider bei epi mehren wurden ja weggesperrt.
Eine neue China Verpartnerung kann man sich so wohl auch in die Haare schmieren.
Wende 2019... Wunschdenken genau wie die selbsterklärte Marktführerschaft in naher Zukunft. Hier muss schon ein Wunder in den kommenden 5 Monaten passieren und das kann nur eine überraschende Übernahme sein, an welche letzen Ast Hoffnung sich alle hängen. CMS, guidelines oder Gesetzesinitiative wird sicher nix in 2019. Eher schneit es im Sommer.  

15.07.19 17:18

904 Postings, 3910 Tage nwolf@mehrdiegern: Punkt 7 und 8

Sind somit gestorben.
Mittlere negative relevanz heute auf den Kurs.  

15.07.19 18:30
1

367 Postings, 417 Tage keinGeldmehrChina

...ist für EPI  zu 100% gestorben.

Für die Investoren/Aktionäre bleibt nur zu hoffen. Dass keine weiteren Mio Prozesskosten oder weltweite Probleme entstehen.

EPI ist auf lange Zeit ne tickende Bombe..nur meine Meinung.  

15.07.19 18:59
1

367 Postings, 417 Tage keinGeldmehrElfenbeinturm

Bald sind Mogli und Co allein im anderen Forum  

15.07.19 23:17

904 Postings, 3910 Tage nwolfDrüben sinds wieder Verschwörungstheorien

Wenn man Martymcfly ließt, ist es der böse Chinamann und sowieso nicht wichtig das Thema China...
ählich der us Verschwörungstheorien die man hier oft ließt. Stuhllobby etc.
wieso investiert epi dann Geld in diese Sache?
Wieso kackt der Kurs dann ab?

Bloß nicht die rosarote Brille ablegen, marty!  

16.07.19 00:13
2

106 Postings, 802 Tage Marty McFlyNix rosarote Brille und nix Verschwörungstheorien

Das Thema China ist schon seit Monaten kein Thema mehr. Weder in den Umsatzprognosen noch in irgendeiner anderen Planung. Die Chinesen haben sich nicht ohne Grund zurückgezogen und Epi hat nicht ohne Grund nie viel zu den Chinaumsätzen bekannt gegeben. Warum wohl?
Der Focus lag und liegt in den USA. Ja, China war damals sicherlich toll und man hatte große Erwartungen, aber die waren nach den spärlichen Umsätzen und Informationen doch rasch verflogen. Und wer ernsthaft geglaubt hat, dass der chinesische Markt nach all den Jahren ohne nennenswerte Umsätze, nach einem gescheiterten Übernahmeversuch, nach dem vollständigen Rückzug der Chinesen aus dem Epi-Invest, einem Patentstreit und der Vertragskündigung durch Epi weiterhin als Zielmarkt interessant ist, der kann eins und eins nicht zusammenzählen. Welcher andere strategische Partner sollte denn in China aufgetan werden? Der Ritter in der glänzenden Rüstung, der vollkommen unabhängig von der chinesischen Regierung handeln kann, aber dennoch enorm Einfluss hat um den Test besser zu vermarkten als es Biochain all die Jahre getan hat? Fragt sich wer hier eine rosarote Brille auf hat, aber wahrscheinlich muss man dafür auch nur eine gewisse Naivität mitbringen.

Den Chinesen ging es, wie allen anderen auch, darum Geld mit dem Test zu verdienen, das kann man mit einer Beteiligung an dem Laden (wurde gecancelt), einer Übernahme (wurde abgelehnt) oder eben auf die schmutzige Art (passiert gerade) tun. Wenn Epi den wichtige Patentschutz auf dem chinesischen Markt verliert, was glaubst du denn was dann mit dem ungeschützten Know-how passiert?
 

16.07.19 01:20
1

904 Postings, 3910 Tage nwolfOk

Aber dann muss man keine Anwälte bemühen, noch in Revision gehen oder irgendwas von ner coming soon Verpartnerung ala Q3 und man ist zuversichtlich erzählen.
Ich hab den Eindruck, dass bei epi immer alle stehts bemüht sind...
Leider klappt es am Ende aber nie. Genauso die ACS Guideline Eintragung letztes Jahr, die ach so sicher war und dann am Ende dann doch nicht klappte. Onkel Heino meinte dann daraufhin dass die ja monatlich aktualisieren würden, halb so wild. Dann der lame duck im Dezember. Alles liegt in der Schublade bereits durchgerechnet.
Den Rest der die Wende einläuten sollte in 2019, erspare ich mir an dieser Stelle zu wiederholen.
Das Jahr zieht in schnellen Schritten voran und mein Bauchgefühl sagt mir, hier passiert in diesem Jahr bei epi garnichts mehr. Nunja die MS Veröffentlichung  vielleicht schon, sonst machen sie sich vollends lächerlich.
Und dann wie gehts weiter? KE und erneut den Aufsichtsrat vergrößern?
Ich kann echt nicht sagen was die 40 Leute in dieser Bude den ganzen Tag machen?!? Man wartet schließlich nur auf Behörden und Journals.
Controlling und Monatsabschluss sicher nicht bei den Umsätzen. Vertrieb? Produktion?
Wo ist der Plan B, ausser in der KE?
Epi eben stehts bemüht und stehts in Wartestellung und es sind immer die anderen Schuld.
Wie einer geschrieben hat, woanders rollen Köpfe bei dieser Erfolgsbilanz. Dann schickt doch alle in Kurzarbeit, solange hier nur gewartet wird und vielleicht reicht es dann mit der Kohle bis zum Erstattungsbescheid. Und was soll man bei der nächsten Fragerunde erzählen? Holt man sich dann die Handzettel von letzten Mal raus? ?Wir warten? ?wende 2029? ?milesstones 195 usd Erstattungspreis? ?überparteiliche Gesetzesinitiative - wow?,  gut china am besten jetzt ganz weglassen und nix von coming soon partner, ?cms hat keine Kapazitäten?, ?der senat reicht bestimmt bald ein?  
Dann das totschlagargument, ja aber wir können nix dafür, es liegt nicht in unserer hand.
Die luft wird lamgsam dünn. Einen überzeichnete KE wirds so das nächsteal nicht geben und MOrgan Stanley hat sich doch bereits zurückgezogen??  

16.07.19 06:40
2

106 Postings, 802 Tage Marty McFlyDas sind ja ganz andere Themen

zu dem es auch konträre Meinungen gibt und was man nicht so stark vereinfacht und populistisch zusammenfassen sollte.

Zum einen wir sind hier in Deutschland und es handelt sich bei Epi um eine AG, da gibt es genug Verwaltungsaufgaben mit denen man sich wunderbar selbst beschäftigen kann und muss auch ohne etwas zu produzieren oder gar zu verkaufen. Ich selbst habe schon in 2 deutschen Konzernen gearbeitet und glaub mir das geht.

Und das diese Forderung mit der Kurzarbeit absoluter Blödsinn ist sollte wohl jedem klar sein. Gewinne behalten und unternehmerische Kosten und Risiken zu sozialisieren ist genau das worüber sich halb Deutschland immer wieder aufregt. Was meinst du was mit dem Aktienkurs passiert, wenn Epi tatsächlich plötzlich Kurzarbeit anmelden würde, weil sie deiner Meinung nach nicht ausgelastet sind?

Sicherlich kann Epi bei den wichtigsten Punkten auf die alle warten aktuell nicht viel machen. Aber wer sagt Dir denn, dass sie nicht tatsächlich an so manch Geschichte arbeiten, die einfach nachnimmt publiziert werden darf, da die Deals sonst platzen könnten. Wer sagt Dir, dass sie nicht auch gerade nach neuen Geldgebern für die Zukunft suchen? Meinst du echt, die planen nur für 1 Jahr im Voraus?

So, auf die anderen Punkte mag ich jetzt nicht näher eingehen, klar sollte jedenfalls sein, dass wir mit Polemik und Stammtischparolen nicht weiterkommen.

 

16.07.19 08:54
1

904 Postings, 3910 Tage nwolfGesamteindruck

Der Gesamteindruck der Fehleinschätzung bleibt.
- ACS Guidelines Eintragung als sicher erklärt - das Gegenteil kam
- China Patent Einschätzung war falsch
- etliche zeitliche Fristen gerissen und falsch eingeschätzt (sicher kann man hierfür wenig) aber warum dann großmundig ein Datum ala lame duck nennen oder im Januar die MS in Kürze anpreisen.
Der Gesamteindruck ist schlecht und unsicher. Das zeigt aktuell der Aktienkurs.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
776 | 777 | 778 | 778  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben