Epigenomics auf dem Weg zur FDA Zulassung?!

Seite 1 von 766
neuester Beitrag: 18.09.18 18:09
eröffnet am: 22.09.14 15:50 von: BoersenVTE. Anzahl Beiträge: 19136
neuester Beitrag: 18.09.18 18:09 von: Mogli3 Leser gesamt: 3487779
davon Heute: 451
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
764 | 765 | 766 | 766  Weiter  

22.09.14 15:50
20

95 Postings, 1513 Tage BoersenVTECEpigenomics auf dem Weg zur FDA Zulassung?!

Da Epigenomics nun auf Namensaktien umgestellt halt und die FDA bzw. China Zulassung bevor steht, wollte ich mal ein neues Thema eröffnen. Gibt ja hier bisher noch keins.

Bitte um rege, sachliche Duskussionen rund um Epi bzw. proColon . :)  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
764 | 765 | 766 | 766  Weiter  
19110 Postings ausgeblendet.

14.08.18 13:38
1

423 Postings, 1150 Tage HundlabuZeit

Die Zeit rennt epi davon. Im sept 2018 wurde gesagt bis Ende des Jahres sollten wir in den Richtlinien stehen, sie arbeiten eng mit dem Gremium zusammen. Das Ergebnis ist bekannt. Ich versteh manche nicht das Sie so hinter dem Management  stehen. Sie bekommen doch aufs erste gar nix geregelt, und die Kommunikation eine einzige Katastrophe.  

05.09.18 15:46

835 Postings, 3604 Tage nwolfSeit 3 Monaten Flaute

Dummes Warten, KE im Rücken, wenig Kursphantasie, MK auf Ramsch Niveau,
Bis zu 90 Tage bis die Finanzierung kommuniziert wird wurde von GH gesagt, am 12 August.
Die Uhr tickt, er hofft auf die Gesetzesinitiative oder irgendwelche anderen Wunder?
Die Uhr tickt immer schneller... aber ein Ausstieg zu 2? ist für alle Langzeitinvestoren in heftiger Tritt in der Hintern.  

05.09.18 15:55
2

3301 Postings, 1069 Tage clint65hab auch überlegt zu verkaufen und

meinen Verlust steuerlich geltend zu machen; die KE im Rücken (da gibt es keine Kurssteigerung). In dieser Situation ist mir die Ruhe am liebsten, so kann man zumindest hofffen auf eine Übernahme oder die grosse Kooperation ... worauf soll man sonst hier setzen?  

05.09.18 17:06
2

835 Postings, 3604 Tage nwolfWorauf kann man hier in 2018 rechnen

Von Liver kann nix kommen, nur Versprechungen die Ende 2019 oder 2020 greifen.
Aber hier sind auch andere dran. Stellt sich die Frage , ist Epis verfahren hier besser als Exacts. Bzw sind die Testergebnisse besser und genauer... Zukunftsmusik
Gesetzesinitiative (sehe chance gering)
Übernahme am ehesten durch die Chinesen. Ich bin mit 5? zufrieden, bitte nur noch mit blauen Auge hier raus.
Geduld und Verständnis  habe ich nacch knapp 4 Jahren keine mehr. Hier wäre ein Sparbuch besser gewesen und das trifft aktuell auf die meisten (alle) hier zu.
Im anderen Chat wird aber immer nur Beschwichtigt...  

05.09.18 19:09
1

423 Postings, 1150 Tage Hundlabunwolf

also es ist beachtlich das wir immernoch über zwei Euro sind.Respekt!! Du hast recht egal was die machen es gibt welche die sagen lass die in Berlin in Ruhe arbeiten. Das tut weh weil sie wirklich nix geregelt bekommen. Sie stehen mit engen Austausch mit dem Gremien. Wir sind uns sicher das es bald soweit ist mit der Aufnahme usw. Die Termine wo genannt wurde alle Pustekuchen. Un der Herr Vogt ist so nett. Absoluter Quatsch er hält es nicht mal für nötige ans Telefon zu gehen oder emails zu beantworten. Das ist nur Arrogant  

05.09.18 21:26

835 Postings, 3604 Tage nwolfAnderer chat

Ja, leider. Kritik wird aus dem Chat geschmissen. Nur noch lächerlich.
Am Endes des Jahres sind wir schlauer. Ich kann es nicht abwarten hier raus zu sein.  

08.09.18 14:14
1

835 Postings, 3604 Tage nwolfExact heute fast 10 Mrd USD wert

Höchststand. Wärend wir bei epi immer mehr in die Bedeutungslosigkeit abrutschen.
Beide sind fast zeitgleich gestartet und haben sich dann in genau umgekehrte Richtungen entwickelt.
Einfach nur noch armselig epigenomics...  

08.09.18 15:34

455 Postings, 1444 Tage Neu1Epi

Hat es leider nie geschafft einen Aufwärtstrend zu bilden, im Gegensatz zu Exas. 10 Mrd muss man sich mal vorstellen.  Keine Chance Epi. Ein gutes Produkt verkauft sich nicht von allein.  Leider.  

08.09.18 15:37

455 Postings, 1444 Tage Neu1Wenn Epi 50 mio braucht,

Bedeutet das 100 % Verwässerung.  Bei Exas das gleiche 0,5%.
Versteht immer noch keiner die Bedeutung von Größe,  bzw. Mk im Markt ?  

09.09.18 10:09
3

4800 Postings, 3528 Tage Buntspecht53Erst kommt die KE

dann die Verwässerung, danach der weitere Kursverfall der Aktie und dann kommen die Chinesen und kaufen die Bude billig ein. Machen dann in China den großen Reibbach. Sollte sich irgendwann mal was in den Staaten ergeben nehmen sie das mit. Hauptmarkt wird für die Chinesen der asiatische Raum sein, da wird das Geld in Zukunft verdient. Die letzten machen dann hier das Licht aus, Hauptsache der Dt. Aktionär hat Epi Jahrelang die Treue gehalten. Verdient haben die wenigsten mit Epigenomics. Wir waren eine billiger Geldgeber. Aber selbst Schuld, alle die daran geglaubt haben an die wundersamen Versprechen seitens der Führung.  Was nützt die Zulassung durch die FDA, wenn es keine Erstattung gibt. Habe mein Geld schon zu 90% abgeschrieben. Sollte noch ein Wunder passieren, na gut dann war es mir trotzdem eine Lehre.  

10.09.18 09:51

109 Postings, 111 Tage keinGeldmehrHmmm

Würde ja aufstocken...Problem ist nur die Art der kommenden KE
Kommt die KE nach einer möglichen positiven Entscheidung der Erstattung oder sonstigen guten News...ODER im jetzigen Zustand der absoluten Unwissenheit?

Im Moment ist die absolute Stagnationen des Kurses und der kaum vorhandene Aktienumsatz absolut nachvollziehbar. Warm jetzt zu 2,15 aufstocken, wenn ne KE zu 1,xx kommen könnte...wenn sie VOR wichtigen News kommt.
 

10.09.18 15:54
2

214 Postings, 2278 Tage DerimoFacebook-Seite Epi ProColon

Auf der FB-Präsenz von Epi ProColon werden seit ca. einer Stunde fleißig Userfragen beantwortet bzw. mit Usern interagiert:

https://www.facebook.com/EpiproColon/

Bsp:
"Annette W Valentine: What is the cost of this test? I understand ColoGuard runs about $600.

Epi proColon: The cost of the test depends on which lab you get the test run at (LabCorp, ARUP, Sonic, Quest (as Colovantage), or a regional lab). And, what is the arrangement between the lab and your insurance. I suggest you call your insurance or doctor's office to understand your out-of-pocket costs. Somewhere between $0 and $330.

Theresa McLendon: I sure hope it gets approved for coverage by medicare and private ins.

Epi proColon: With any new test, coverage is not automatic. Medicare has a tier 1 code and a reimbursement. It does NOT have a National Coverage Decision therefore payment by Medicare and Medicare advantage is dependent on your specific carrier. I would suggest you call them. Private insurances are gaining momentum with coverage. It is more cost effective to screen that wait for patients to exhibit late stage disease. Either way - call your insurance.

Donna Brennan: Just do the Cologuard test, Medicare pays for it!

Epi proColon: 1/3 of the patients who pay a deposit and get the 'bucket' don't complete it. Epi proColon is for those people who simply can't deal with handling their own stool samples or all the steps. The important part is pick a colon cancer screening method that is right for you....and Get Tested!!!!

Lori Andrews: Does Medicaid

Epi proColon: Currently, there are 15 Medicaids who will pay. Call your specific Medicaid carrier to understand your coverage."  

10.09.18 18:44

291 Postings, 2184 Tage paladinroso so

... 15 Krankenversicherungen die das schon bezahlen.  

10.09.18 18:46

109 Postings, 111 Tage keinGeldmehrPaladinero...

15 zahlende KV...kann ich mir nicht vorstellen...das hätte Epi publiziert und man würde es am Umsatz sehen.  

10.09.18 19:01

866 Postings, 523 Tage Horscht BörseNaja, ob man das wirklich

publiziert hätte, vielleicht in 2-3 Monaten oder Onkel Heino erzählst mal amTelefon...  

10.09.18 19:21

84 Postings, 778 Tage Old_TiuEnglisch?

Currently, there are 15 Medicaids who will pay.

Mhh heißt das nicht so etwas wie "beabsichtigen zu zahlen"  haben es bisher aber nicht.
Wenn man einen Kassennamen hätte könnte man ja anfragen. Interessant allemal.  

11.09.18 13:36

634 Postings, 448 Tage H. BoschDie Kiste

säuft ja immer mehr ab.
Bei onci... läuft es jetzt aber auch nicht gerade blendend, trotz Verträge mit Asien/China in Sachen Lungentest und Darmtest. Lebertest Studie bald in Q4?18.
Die stehen trotz Verträge und Vermarktung im Kurs noch deutlich unter Epi.

Konkurrenz belebt das Geschäft, aber wenn man seine Produkte verschläft oder falsch vermarktet betäubt es eher das Geschäft.

Eine Partnerschaft  mit oncimmune wär was, aber die werden sich die Kiste mMn. nicht ins Boot holen, genauso wenig ExaS oder ein Chinese. Dafür hängt zuviel in der Schwebe bzw. vor dem Aus.

Hier mal ein Link der Spielgefährten Epis
( einige kennen ihn wohl auch schon)

https://pharmaintelligence.informa.com/resources/...-or-close-at-hand  

13.09.18 23:13

835 Postings, 3604 Tage nwolf12 November

Bis zum 12 November wird die 90 Tage Frist um sein.
Dann müssten News zum Thema Kapitalbeschaffung kommen, also bestimmt kommt dann am 11. November bei den Quatalszahlen der große Knall. Bis dahin kann man sich in Sachen epi leider schlafen legen. Hier dümpelt der Kurs bei 2,15? festgeklebt rum. Leider der größte Flop 2018, aber solange die anderen im Nachbarforum zusammemhalten.... geht alles gut. Namgi for CEO

GH: ?First of all, in regards to the capital raise, we are - as we mentioned in the call, we would definitely raising funds in the second half of 2018. We expect to do that within the next 90 days. We're currently evaluating the appropriate capital measure to utilize. That said, there's really two paths for us. One is at the AGM meeting. We have approval from shareholders to do up to 10% of our outstanding shares in a pipe.?  

13.09.18 23:35

835 Postings, 3604 Tage nwolfKe

Eine KE bei 2,15? wird bitter und wir stürtzen in Richtung 1,xx. Deshalb kauft jetzt auch kein vernünftig Denkender nach, womit wir auch nicht steigen können. Ohne fundamentale News ala Erstattung wird sich hier nix ändern. Das weiß auch das Management. Also Plan a ihnen ist es egal, oder sie können nix daran ändern, wenn nicht Plan b ein Investor bis November beispringt oder sie nicht endlich ihre Lizenzrechte Prolung oder Proliver in China verscherbeln. Auf die Gesetzesinitiative kann man nicht hoffen. Zu unsicher. Da tut sich gefühlt nix und es gibt einen riesigen Stapel an Gesetzesinitiativen.
Da müssen auch noch ein paar Schritte durchlaufen werden, aber es steckt im Budgetoffice fest. Vllt solange bis die 193 USD sicher sind, also November.  Oder das ganze wird im neu gewähltem KOngress erneut aufgerollt. Alles Zeitverschwendung. Zeit, die epi nicht hat und jeden Monat Gehälter für die Aktionäre kostet. Exact läuft in der Zeit bequem weiter.
Hier wurde Anfang des Jahres geschrieben, dass es epi am Ende des Jahres wahrscheinlich nicht mehr geben wird, da ggf aufgekauft. Eher Zerschlagung durch Insovenz ist wahrscheinlicher...  

14.09.18 07:07

427 Postings, 799 Tage mad-jayBei den Aussichten

Würde ich an deiner Stelle mit Verlust verkaufen und woanders meine Rendite machen.
Bye the way, namgni kann dich nicht sperren, und wenn du deine zwei letzten posts dir nochmal zu gemüte führst weißt du warum das ?drüben? durchs Raster fällt.
Der einzig nützliche Fakt ist die 90 Tage Frist, alles andere unbrauchbar.  

14.09.18 07:55

109 Postings, 111 Tage keinGeldmehrZukunft

...denke mittlerweile auch an einen Übernahmeversuch um die 5? ABER mit ner Annameschwelle nur um die 60%.
Der Rest wird dann ganz langsam eingesammelt....am Ende un die 7,52 wie beim ersten Versuch..nur diesmal erfolgreich.
 

14.09.18 10:24
1

760 Postings, 1018 Tage HAL2016Szenario a la Mologen

halte ich auch für möglich weil die Konstellation mit Biochain (Epi) bzw. Oncologie (Mologen) ähnlich ist. An die Chinesen werden bspw. die Rechte an ProColon oder auch ProLiver abgetreten und Biochain übernimmt die Kommerzialisierung bspw. in Asien oder auch USA. Epi partizipiert dennoch an Umsätzen, Lizenzen etc. Somit wäre wieder Geld da und Epi kann am Rest der Pipeline arbeiten.

Für den ein oder anderen gibt es hier dann die Möglichkeit auszusteigen.

Voraussetzung bei Mologen ist aktuell, dass die aktuell laufende KE mit den Altaktionären erfolgreich sein muss. Es gibt von Oncologie einen Letter of Intent, also die Zusage, dass die Vereinbarungen (bis zu 1 Mrd. Umsatzerlöse langfristig möglich) ziehen wenn die KE klappt.

So könnte das bei Epi auch laufen.  

14.09.18 12:58

772 Postings, 809 Tage Mogli3HAL

Eine normale KE mit Bezugsrecht und nur das, wird es hoffentlich nicht geben. Wenn sie in Berlin nicht von allen guten Geistern verlassen sind dann verknüpfen sie die Geldbeschaffung mit der Verlängerung der WA und mit der Lizenzvergabe China Leberkrebs. Sie könnten auch Septin9 für den Chinamarkt ganz an Biochain verkaufen für eine Einmalzahlung. Sie sollten auch den endgültigen Entscheid CMS für die 192$ abwarten, der ist ja im Verlauf November. Wann war das letztes Jahr, weiss das noch jemand?
 

18.09.18 18:05

1070 Postings, 2599 Tage RoyalFlush...

Ihr hättet bei 7 Verkaufen sollen.Aber die ihre Aktien noch haben und überzeugt sind...für 2,20 gibt es sie jetzt zum Schnapper:-)
Habe nach über einem jahr mal wieder nach epigenomics gesucht...Trauerspiel deluxe.  

18.09.18 18:09

772 Postings, 809 Tage Mogli3Royal

Dann schau in 5 Monaten wieder rein....  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
764 | 765 | 766 | 766  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben