Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse

Seite 1 von 162
neuester Beitrag: 18.02.20 04:40
eröffnet am: 16.08.16 22:35 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 4041
neuester Beitrag: 18.02.20 04:40 von: diamarbpasg. Leser gesamt: 660541
davon Heute: 20
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
160 | 161 | 162 | 162  Weiter  

16.08.16 22:35
15

97342 Postings, 7281 Tage KatjuschaBorussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse

Sooo, in diesem Thread hier darf wirklich JEDER schreiben, ohne Sperrungen. Ist ja leider in allen anderen BVB-Threads (außer dem Sportlichen) nicht mehr möglich. Vielleicht ist nach der langen Seitwärtsbewegung des Aktienkurses ohnehin mal ein neuer Thread angebracht.

Hier sollte es möglichst um Fundamentalanalyse sowohl des Unternehmens als auch der BVB-Aktie gehen, also alles was mit Kursverläufen und Kennzahlen zu tun hat. Ergänzt werden darf das auch mit Chartanalyse. Diese Trennung der Threads hab ich hier noch nie verstanden, abgesehen vielleicht von Kaderdiskussionen.

Xetra Schlusskurs = 4,012 ?
MarketCap = 369,1 Mio ?

Vorab erstmal die Daten der Geschäftsjahre 2011/12 bis 2014/15. Am kommenden Freitag werden die Daten des Geschäftsjahres 2015/16 präsentiert, von denen ich eine deutliche Steigerung bei allen wesentlichen Kennzahlen erwarte.

 
Angehängte Grafik:
bvb-jahre.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
bvb-jahre.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
160 | 161 | 162 | 162  Weiter  
4015 Postings ausgeblendet.

19.01.20 15:32

8578 Postings, 3306 Tage halbgottt@nba


das ist ja völliger Quatsch. Du tust so, daß ich den Deal Haaland komplett zerredet hätte? Habe ich aber nicht, wenn Haaland sportl funktionieren sollte, kann das am langen Ende sportl und deswegen auch wirtschaftl ein klarer Vorteil sein, das habe ich auch geschrieben. Und lediglich bei wichtigen Details klargestellt

und bezogen auf die Aktie, gibt es aber wie immer zahlreiche Aspekte an der ganzen Sache:

1. Alcacer hätte schlecht trainiert und wäre daher nicht in den Kader berufen worden. Könnte also sein, daß dies der nächste Spieler ist, der sich wegstreiken will, was ihn billiger machen würde. Diese Sachlage hat man vor allen Dingen, weil man Haaland gekauft hat. Transfermarkt bewertet Alcacer mit 42 Mio, als Ablösesumme zu Valencia wird aber 21 Mio genannt, das wäre gerade mal die Hälfte. Auch bei den übrigen anstehenden Transfergeschichten kann man alles mögliche interpretieren, daß Haaland jetzt 3 Tore geschossen hat, sorgt nicht über Nacht für eine ganz andere Bewertung, wie Du unterstellst

2. das gestrige Spiel hat überdeutlich gezeigt, daß die krassen Abwehrprobleme immer noch nicht behoben werden konnten. Die Probleme betreffen ncht etwa einen einzelnen Spieler, sondern jede einzelne Position. Man hatte die Winterpause zur Regeneration, zu neuen taktischen Varianten undundund. Die Probleme sind aber weiterhin eklatant, BVB hat nach 18 Spieltagen mehr Gegentore als in der Horrorsaison 14/15

Man hat investiert um Meister zu werden, das wird trotz Haaland kaum auch nur annäherungsweise möglich sein,  wenn sich die Abwehr nicht bessert, Augsburg ist eine durchschnittliche Mannschaft.

Dieser Artikel fasst das für mich gut zusammen: https://fussball.news/artikel/...d-uebertuencht-massive-bvb-probleme/

3. und selbst wenn Du aus allem nur das einzelne positive ziehen würdest wollen, müsstest Du immer noch sinnvoll darlegen können, warum die BVB Aktie mehr Potential haben sollte als andere Fussballaktien. Ich kann nur sagen, bei meinen anderen Investments Ajax und vor allen Dingen Lazio bewertet ich natürlich nie im Leben nur die positiven Dinge, sondern leite mein Investmentcase aus einen ganzen Pool von Schwachpunkten und Stärken ab. Geht nie nur um das Eine, also um den Abstand zur fairen Bewertung, sondern um die langfristige Unternehmenspolitik, mögliche Chancen und Risiken daraus.

 

19.01.20 16:47

4461 Postings, 1350 Tage nba1232Mir geht es gar nicht

Um vergleiche mit anderen Aktien, jeder kann dort investieren wo er will. Ich bin ja auch bei Lazio dabei.

Aber dennoch geredet du doch alles, jetzt geht's darum das der haaland Deal für Ablöse für alcacer druckt :).

Wenn das nicht zerreden ist weiß ich auch nicht mehr.

Und ich hab bisher nur gehört und gelesen das 40 Mio im Raum stehen ... Selbst bei 30 wäre der BVB aus der Sache gut rausgekommen ....

Ich finde du siehst hier vieles total schlecht.

Weisch ich finde Lazio Ajax und BVB alle stammt unterbewertet , falls es so was wie ne super League geben sollte hat der BVB aber als zweites deutsches Team echt noch einiges an extra Potential, dazu finde ich das Geschäftsmodell mit jungen Spielern weiter entwickeln super.macht Ajax ja auch aber ein haaland hätte nie in die holländische Liga gewechselt als next step nach Salzburg.... Daher sehr ich beim BVB einfach noch das gewisse extra , weil cl fast so gut wie sicher jedes Jahr und wer weiß was noch passiert mit den vielen jungen Wilden.

Und klar man muss nächstes Jahr ohne Sancho planen ... Aber mit ca 140 Mio mehr .....
Da lässt sich schon was erreichen.

 

19.01.20 18:36

8578 Postings, 3306 Tage halbgottt@nba

Du verlierst komplett den Überblick, ich zitiere mein eigenes posting vom 15.1.
in der Betreffzeile stand folgendes: @nba:

"mag sein, daß Haaland einschlägt. Würde ich selber auch richtig Klasse finden. Aber deswegen wird man nicht zwingend 7 Punkte auf RB Leipzig aufholen, könnte sein, daß das zu viel ist. Und Bayern hat mit Lewandowski eh einen der besten Stürmer. Könnte also trotz der möglicherweise guten Transferentscheidung trotzdem "nur" zu Platz 3 reichen. Und bei Paris St Germain stehen Mbappe und Neymar im Kader, na klar könnte man sie dennoch besiegen, zum jetzigen Zeitpunkt kann man das aber natürlich nicht wg Haaland als gesichert annehmen.

Man sollte sich fragen, was die vielen vielen Transfers gekostet haben. Es wurden Rieseninvestitionen getätigt, weil man Meister werden wollte. Die Investitionen sind netto gewaltig. In der nächsten Saison möglicherweise ohne Sancho und Hakimi hätte man direkt die nächsten Baustellen.

Abwarten..."

Und Deine erste Reaktion auf den Haaland Transfer: "BVB wird Meister" so stand es in Deiner Betreffzeile
Danach wurde gestritten, ob Haaland eine Ausstiegsklausel hätte...

Wenn der Markt tatsächlich denkt, jetzt nach diesem Haaland Transfer ist alles so dermaßen viel besser und BVB wird Meister, bzw. erreicht das CL Halbgfinale o.ä. dann steigt der Aktienkurs sowieso, ist völlig wurscht, was wir hier schreiben. Ich glaube, daß der BVB nur Meister werden kann, wenn die gravierenden Abwehrprobleme gelöst werden, trotz Haaland. Und ich sehe einen guten Lauf von RB Leipzig, deren 9 Spiele in Folge mit jeweils mindestens 3 Toren ist Bundesligarekord und daß Bayern auch einen bockstarken Kader hat, ist eh klar, usw. usw.

Wird der BVB am Ende Dritter, war es eine gute Saison, aber keine überragende, denn die Ziele waren eigentlich ganz andere.

Nur negativ sind meine postings sowieso nicht, eine gute Saison ist eine gute Saison. Und ein positiver Haaland Transfer ist positiv. Nur heisst das eben nicht, er hätte keine Ausstiegsklausel, BVB wird Meister und jetzt ist alles ab sofort nur noch hammermäßig, natürlich sollte man da differenzieren, das ist alles was ich tue.

Am gestrigen Spieltag war das definitiv positive Haaland und das negative die Abwehr. Und das relative die klaren Siege von RB Leipzig und Bayern. Das ergibt zusammen gerne eine positive Bilanz, aber eben nicht wie von Dir beschrieben, HAMMER und Meister undundund

völlig unabhängig von diesem positiv wie negativ denken, sind eh ganz andere Dinge, nämlich die Frgezeichen. Geht Sancho tatsächlich, was wird aus Hakimi, Bruun Larsen, Alcacer, usw. ??
Richtig, ursprünglich wurden 30 Mio Ablöse für Alcacer genannt, jetzt stehen aber plötzlich 20 Mio im Raum. ist völlig spekulativ. Wenn aber BVB mit einem überragendem Haaland Dritter werden sollte, weil der Vorsprung von RB Leipzig uzu groß sein sollte, bzw. Lewandowski auch nicht sooo schlecht, dann könnten diese vielen Millionen Differenz bei den verschiedenen Transferspekulation wichtiger werden, als ein 3:3 oder ein 3:5

Five Thirty Eight sieht für eine Meisterschaft übrigens eine Wahrscheinlichkeit von 3%:

https://projects.fivethirtyeight.com/soccer-predictions/bundesliga/

Kannst es gerne viel positiver sehen, aber was Du da ganz konkret machst, ist weit drüber. Nur deswegen entstehen dann solche Diskussionen, wo Du mir dann vorwirfst, ich würde nur negativ schreiben.
Ich fand und finde den Haaland Deal positiv, auch den möglichen Saisonverlauf. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Das Enttäuschungspotential entsteht dadurch, daß ständig viel zu hohe Erwartungen geschürt werden. Die Zeitschrift "Der Aktionär" schrieb in richtig vielen Artikeln, BVB könne Meister werden. Analyst Bankhaus Lampe machte das auch. Stattdessen sollten diese Leute mal eine vernünftige Gewinn- und Verlustrechnung machen und eine Kaderwertanalyse, die den Ansprüchen genügt.
 

20.01.20 09:20
1

4461 Postings, 1350 Tage nba1232Halbgott

Lenkt die Aufmerksamkeit immer auf das negative, es wird kurz was positives erwähnt um dann was negatives oder das gesammt in Frage zu stellen.

Ist ganz üblich in Gesprächen um andere zu manipulieren.... Psychologie Grundkenntnisse....

Jetzt stell es aber bitte nicht immer so hin als wärst du ein BVB Fan .... Das ist lächerlich.

Und Dinge gut zu finden von denen man weiß das sie nicht eintreten ist auch irgendwie berechnend....
Fänd gut wenn hakimi oder Sancho bleiben ... Bla bla.

Sancho wird verkauft weil er 1 selber weg will und 2 das Geschäftsmodell es verlangt.

Hakimi kann nur mit enorm finanziellen Mittel gehalten werden ,Höhe Ablöse usw... Da will ich dann Mal deine Kommentare lesen wenn man um die 50 Mio Ablöse für ihn zahlen würde...

Ich finde er ist ersetzbar....

Junge Talente wieder ne Chance geben ....

 

20.01.20 11:16

8578 Postings, 3306 Tage halbgottt@nba


nein, in dem ich sowohl die positiven als auch negativen Aspekte nenne, lenke ich die Aufmerksamkeit eben nicht nur aufs negative. Das, was Du mir vorwirfst, machst Du selber, nämlich völlig undifferenziert nur das positive sehen wollen. Haaland würde einen Megahype auslösen, jetzt wird BVB Meister, nächstes Spiel gewinnt BVB mit Haaland 8:0 undundund

Noch nicht mal ansatzweise schreibe ich in diesem Stil, egal ob investiert oder nicht, egal ob positiv oder negativ. Was Du da machst hat was regelrecht idiotisches, sorry for that

Was Du zu meinem Fandasein schreibst: Ich habe IMMER meine positive oder negative Meinung versucht abzusichern. Die Buchmacherquoten wurden regelmäßig gecheckt, ich mache das seit vielen Jahren und auch heute noch.

BVB hat im Sommer unmäßig viel Geld ausgegeben und das Ziel Meisterschaft wurde ausgerufen. Beim Aktienkurs herrschte die reinste Euphorie, bereits nach dem zweitem Spieltag gab es den Saisonhöchstkurs bei 10 Euro. Das hat was regelrecht behämmertes. Die Abwehrprobleme waren bereits nach dem zweiten Spiel gg Köln offenkundig, das ist das eine. Das andere ist, daß die Buchmacherquoten für eine Meisterschaft bereits vor dem ersten Spieltag sehr bescheiden waren. Bayern hatte BVB in seinen Heimspielen regelrecht massakriert, die hatten ihren Kader komplett behalten, bis auf Hummels, den sie durch einen 80 Mio teuren Innverteidiger ersetzten. Daß sie danach noch weitere Spieler kaufen würden, war auch immer klar. Bayern hatte sich effektiv also gar nicht verschlechtert. Wenn sich BVB verbessert hatte, dann heisst das nicht direkt, die gewinnen jetzt alles, sondern eigentlich nur, die werden jetzt nicht mehr von Bayern massakriert.

Das Problem bei der BVB Aktie ist, daß ständig letztlich irrelevante Dinge gehandelt oder diskutiert werden. BVB würde Meister, ist eine völlig unsinnige These, es gab zahlreiche Artikel von der Zeitschrift "Der Aktionär" dazu, auch BVB Analyst Bankhaus Lampe verhielt sich so. Man kann natürlich darauf spekulieren, aber wenn der Aktienkurs bereits bis 10 Gestiegen ist, sollte sonnenklar sein, daß der BVB erst mal einen guten Vorsprung haben müsste, damit der Aktienkurs weiter steigt. Nach 2 Spieltagen gibt es bei niemandem einen Vorsprung.

Es ist eben nicht nur die Kursentwicklung nach der HV völlig behämmert, sondern auch vor der HV, beides bedingt einander.

Angenommen BVB würde tatsächlich Meister, dann müsste man das in dem Moment handeln, wo es wahrscheinlicher geworden wäre, also ein paar Monate später, wo die Buchmacherquoten sich plötzlich drehen, wo nicht nur gg Abstiegskandidaten gewonnen wurde, sondern gg wichtige Gegner in der Bundesliga.

Aber nach dem zweiten Spiel gleich Höchstkurse als gäbe es kein Morgen mehr, das ist nun mal völlig bescheuert und das schreckt letztlich auch ab.

Und so ist es auch jetzt. Haaland ist eine super Geschichte, ein echter Vorteil. Du schreibst aber, der Aktienkurs könne deswegen bis 12 hochgehen, usw. das ist aber eben total spekulativ. BVB müsste in der Champions League weit kommen, usw. Woanders gibt es aber auch sehr gute Stürmer, die heissen Neymar, Mbappe oder Lewandowski und woanders gibt es sehr offensichtlich nicht diese eklatanten Abwehrprobleme. Genau deswegen sind die Buchmacherquoten nicht besonders euphorisch und meine Meinung dazu ist nicht besonders negativ, sondern letztlich lediglich realistischer als Deine.

 

20.01.20 11:28
1

4461 Postings, 1350 Tage nba1232sag mal raffst du es nicht ?

Ich bin ein Fanboy das ist klar und das ist auch ok jeder weiß wie er meine Posts einordnen muss
ich selber schreibe von mir das ich total Euphorisch bin .

du betrachtest die sachen aber nicht differenziert sondern wie ich es beschrieben habe.

lies dir das nochmal gut durch fang nicht gleich wieder mit deiner alten Laier an .

und ich werfe dir auch nicht vor das du ein Basher bist der nur negatives schriebt sondern bewusst hier und da sachen positiv um dann danach auf ganz negative sachen viel ausführlicher einzugehen .

hab noch keine Vermutung von dir gelesen wieviel Gewinn ein Haaland bringen wird aber ich musste schon lesen das ein Paco vermutlich VÖLLIG unter wert verkauft wird usw

ich habe auch kein Bock mehr mit dir hier zu schreiben weil ich witziger weise in die selben aktien wie du inbestiere ( WDI und Lazio )  aber dennoch finde ich deine nummer hier unter aller Sau . und wie schon gesagt vom potential her stimme ichdir völlig zu hat lazio mehr aber mir geht es einfach darum das du irgendwie immer versuchts Recht zu haben auch wenn du es nicht hast , und gehst wenig auf das ein was ich schriebe sondern unterstellst mir das ich dir wiederum bashing unterstelle usw ...

hat keinen Sinn mir uns zwei in diesem Forum ..  

20.01.20 11:30
1

4461 Postings, 1350 Tage nba1232wenn du mal

einfaml auf die Ex transfer sache lgisch heran gehen würdest ohne die großen prüfen aber so ....
wäre das ein Mehrwert für das Forum
nicht aber wie Geil du andere aktien findest und wie blöd doch der BVB Agiert weil sie spiler verkaufen müssen um wirtschaftlich zu sein

WAS VÖLLIG NEUES !!!  

20.01.20 12:11

8578 Postings, 3306 Tage halbgottt@nba


halt mal den Ball flach. Wenn hier niemand schreiben würde, MEGA Chance, wird Meister, gewinnt 8:0 Aktienkurs geht bis 12 hoch, dann würde auch keiner widersprechen, das ist wirklich sehr simpel. Daß Du Dich jetzt direkt wieder mal vollkommen echauffierst, passt ins Bild.

Nur mal so, als ich investiert war und "positiv" geschrieben hatte, war mein Schreibstil nie so wie Dein jetziger. Du kannst ja gerne euphorisch sein, das will ich Dir nicht nehmen. Aber der konkrete Bezug zur BVB Aktie geht völlig flöten. Die vielen neuen Quellen zu Alcacer haben natürlich eine gewisse Wichtigkeit, wieso sollte das nicht so sein? Alcacer würde nur verliehen, heisst es jetzt überall. Und wenn eine Ablösesumme genannt wird, dann nie eine, die seinem Marktwert entspricht.

Bei Bruun Larsen wurde Bournemouth genannt, die stehen aber auf dem vorletztem Platz nachdem sie gegen den Letzten verloren haben. Würde das Bruun Larsen machen? Auch da ist die Rede von einer Leihe und nicht von einem direktem Kauf. Was passiert, wenn er dahin wechseln sollte, Bournemouth trotzdem absteigen sollte?

Wenn man eine vernünftige Kaderwertanalyse betreiben würde, hätte man eine Exzell Tabelle, wo alle Spieler eingetragen sind, inkl der wahnsinnig wichtigen Vertragslaufzeit. Die Dinge, die sich verändern spielen jedes Mal eine Rolle, völlig unabhängig davon, ob positiv oder negativ.

Schürrle ist nach Russland gewechselt und wurde dorthin verliehen. Er hatte dort einen ziemlich guten Start, seitdem dort aber Tedesco übernahm, hat Schürrle seinen Startplatz verloren, sein letztes Tor schoss er im August. Im Sommer steht Schürrle wieder auf der Agenda, er hat dann nur noch ein Jahr Vertrag bei 8 Mio Jahresgage. Die Sachlage sah vor einem halben Jahr deutlich besser aus.

Marius Wolf wurde an Hertha verliehen, er hat unter Klinsmann seinen Startplatz verloren. Kaufoption bei 20 Mio sieht nunmehr sehr unwahrscheinlich aus.

Man müsste sich alle diese Dinge vernünftig durchrechnen, man müsste mit Platz 3 kalkulieren und einem Ausscheiden in der CL bereits im Achtelfinale. Eine Unterbewertung müsste man von diesen Kalkulationen ableiten und wenn dann alles besser käme, hätte man ausgehend von eher niedrigen Erwartungen ein positives Überraschungspotential.

Als ich investiert war, habe ich mich genauso verhalten. Also den IST Zustand berechnet, damit ich nicht negativ überrascht werde. Bei positiven Erwartungshaltungen war der Ausgangspunkt immer der IST Zustand, nie hatte ich argumentiert, BVB wird fabelhaft 8:0 gewinnen und der Kurs geht durch die Decke. Du redest über solche Dinge noch nicht mal im Konjunktiv.

Weil Du immer wieder von Lazio usw. sprichst: Da mache ich genau dasselbe. Wenn die CL verpasst werden sollte, wäre die Aktie noch unterbewertet, sie hätte also ein relativ geringes Risiko. Bei 1,20 gekauft, der Kurs ging steil, aber die CL wurde verpasst. Aus Sicht vom März 2018 sehr überraschend. Der Kurs ging aber kaum jemals unter 1,20. In der Saison danach, also 18/19 wurde man sogar nur Achter, das war eine gnadenlos Enttäuschung, der Kurs blieb aber letztlich ein Jahr lang stabil und ging lediglich seitwärts.

Beim BVB hingegen glaube ich nicht, daß überraschende Enttäuschungen den Kurs so eindeutig stabil halten würden. Als Trainerwechsel anstanden und die CL Qualifikation in Gefahr war, ging es runter bis 4,93. Bei den drittmeisten Pkt aller Zeiten ging es letzte Saison runter bis 6,93. Wenn ich die Kursbewegungen der letzten beiden Jahre zusammenfasse, geht es letztlich seitwärts, mit den üblichen Höhepunkten vor der HV und Konsolidierungen nach der HV.

ganz konkret, welchen Kursverlauf nimmst Du an, wenn man in der CL ausscheiden sollte? Egal bei welcher Fussballaktie, mir ist nicht bekannt, daß es jemals irgendwo nach einem CL Ausscheiden nicht zu Konsolidierungen gekommen wäre, dies übrigens völlig unabhängig von Meisterschaften.

Eigentlich läuft es beim BVB in diversen Punkten sehr gut, aber eben längst nicht in allen. Wenn der BVB weiterhin fleissig gewinnen sollte, die eklatanten Abwehrprobleme in den Griff bekommen sollte, wäre einiges denkbar. Allerdings beträfe das dann vornehmlich die Topspiele gg Paris, Bayern, Leipzig. Da bedingungslos auf mögliche Siege setzen wollen ist trotz Haaland einigermaßen spekulativ.

 

20.01.20 12:15
1

4461 Postings, 1350 Tage nba1232lol @ halbgott

cool das du es schaffst in 4 Posts alles negative was du so im Petto hast aufzuzählen aber auf die

EX TRANSFER berechung trotz 4 maligen Hinweis von mir nicht drauf eingehst  

20.01.20 12:15
2

4461 Postings, 1350 Tage nba1232und es gibt genügend

die Pro oder contra sind aber bei dir hat das alles so einen Verlogenen Beigeschmack  

20.01.20 12:21

4461 Postings, 1350 Tage nba1232sorry @ halbgott

hab nicht gesehen das du im anderen Thread darauf eingagene bist  

20.01.20 13:57
1

4461 Postings, 1350 Tage nba1232Zum Kurs

Ein Spiel von haaland und der Kurs 4 Prozent im Plus  

20.01.20 14:53
1

183 Postings, 1077 Tage FreggaeKaufsignal durch HGPW

Der HalbgottPentranzWert als Kontraindikator hat gestern wieder ein klares, technisches Kaufsignal ergeben. Daran könnte der Kursanstieg heute auch liegen, @nba.
Und für alle Statistiker: Nach den Spielen gegen Augsburg waren in den vergangenen Saisons bei 5€ und 7€ gute Kaufzeitpunkte ;-)  

20.01.20 23:52
2

4461 Postings, 1350 Tage nba1232so ich nochmals

Ich glaube das Haaland sportlich PERFEKT zum BvB passt und das er genau das mitbringt was die Maschaft braucht .

einen Motivator , einen Trainingsverückten ! keine DIVA !

Ich selber spiele seit über 15 jahren aktiv Basketabll , und ich weiß wie gut es einer Manschaft tut wenn ein neuer Spieler ins Team kommt der einfach Präsents zeigt und sau gut ist :).

Es wird alle besser Machen , offensiv sowie devensiv !

Und von der Meinung ( die ich wie man nachlesen kann auch schon vor dem AUgsburg Spiel hatte ) rücke ich auch nicht ab bis mir das Gegenteil gezeigt wurde.

Und wenn man davon überzeugt ist , ist es doch klar das man auch denkt das derKurs mit dem ganzen Hype nach oben gehen wird.

Einerseits als Hype ... anderer Seits auch Fundamental total toll . Was glaubt ihr wie viel Trikots jetzt verkauft werden mit HAALAND hinten drauf ?! :)

Endlich hat man wieder nen Top Stürmer ( und ja ich sehe ich jetzt schon als Top Stürmer ! )

und das 8:0 gegen Köln mag eventuell gesponnen sein , aber ich sehe es so , Köln hat einen anderen Spielstiel entwickelt , sie pressen hoch und wollen mitlerwile auch mitspielen ....

das wird ihnen das Genick brechen den Hummels kann lange Bälle schlagen .... Haaland reist rießen lpcken die dannder Pfeilschnelle Hazard und Sancho nutzn können , daher denke ich wird es ein Debakel für Köln .  

 

24.01.20 15:46

4461 Postings, 1350 Tage nba1232... jaja der Kurs

Auch wenn Lazio viel sexyer ist ...
Geht es hier hoch  

24.01.20 16:47

3411 Postings, 2183 Tage warkla2nba1232

8:0 ist ein bisschen hoch.
Aber wer weis wenn der Heute wieder 3 Buden macht (das ist gut möglich),
kann das mal locker 5-6 Tore geben.  

24.01.20 17:55

1882 Postings, 1002 Tage HamBurchPaco 3

und nach der Pause Haaland 3...also 7:0  

28.01.20 11:21

1882 Postings, 1002 Tage HamBurchBILD...

Und Haaland-Tore machen auch Norwegens Rentner froh!

Hintergrund: Der über 800 Milliarden Euro schwere Staatliche Pensionsfonds des Königreichs Norwegen ist der größte Staatsfonds der Welt.

...und clever wie die Schweden sind, wurde die wirtschafliche Erfolgsstory, die in Dortmund letzten Jahre geschrieben wird, erkannt...deshalb sind die Schweden auch hier investiert...
Könnte sich Deutschland mal ´ne kräftige Scheibe davon abschneiden...  

28.01.20 11:26

4461 Postings, 1350 Tage nba1232ein Rentenfond wäre

in deutschland total sinvoll aber wohl nicht gewollt
wer soll dann noch die überteuerten Gebühren bei der Bank bezhalen für Beratung ( Fond verwaltungs Kosten .. )
 

10.02.20 12:27
1

653 Postings, 1532 Tage TiefstseetaucherPremier League erwägt eigenen Streaming-Dienst

Interessante Entwicklung in England. Könnte mir vorstellen, dass auch die DFL derartige Optionen zumindest prüft.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/...reamingdienst-4656503.html

 

12.02.20 14:36

653 Postings, 1532 Tage TiefstseetaucherTV-Rechtevergabe

Ein Artikel zur Lage bei der jetzt beginnenden Vergabe der deutschen TV-Rechte:

https://www.sueddeutsche.de/sport/bundesliga-dfl-tv-rechte-1.4793745

Da könnte die DFL also nochmal davon profitieren, dass zum einen Sky wohl auf die Bundesliga angewiesen ist, nachdem sie die Champions-League-Rechte bereits verloren haben, und zum anderen auch zahlungskräftige Streaming-Dienste mitbieten könnten.

Im Mai (?) sollten wir dann ja mehr wissen.  

13.02.20 21:01

1882 Postings, 1002 Tage HamBurch...Club-WM

Da können die Teams richtig Kohle verdienen:
Es ist von einem Antrittsgeld von 50 Millionen US-Dollar die Rede. Dem Sieger winken rund 115 Mio Euro Prämie.  

15.02.20 11:30
1

653 Postings, 1532 Tage TiefstseetaucherCL-Ausschluss für Manchester City

Man wird natürlich erstmal abwarten müssen, was der CAS entscheiden wird.

Sollte die zweijährige CL-Sperre aufrecht erhalten bleiben, könnte das vielleicht Signalwirkung auch für andere Kandidaten (PSG, Inter etc.) haben. In der nationalen Liga droht City ja auch eine Strafe mt Punktabzug.

Könnte auch Auswirkungen auf den BVB haben.  Kurzfrstig evtl. eher negativer Art, weil etwa einige Klubs keine exorbitanten Ablösen (Sancho) mehr zahlen können oder wollen, langfristig aber vielleicht auch positiv, weil der finanzielle Vorsprung einiger Klubs kleiner werden könnte und man Top-Spieler z.B. auch mal länger halten kann.



 

17.02.20 04:10
1

9 Postings, 2 Tage gauretgecou2006Löschung


Moderation
Moderator: dhe
Zeitpunkt: 17.02.20 11:43
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: SPAM

 

 

18.02.20 04:40

8 Postings, 1 Tag diamarbpasguzz200.Löschung


Moderation
Moderator: dhe
Zeitpunkt: 18.02.20 07:57
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: SPAM

 

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
160 | 161 | 162 | 162  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben