MOLOGEN AG : Wichtige Meilensteine

Seite 1 von 110
neuester Beitrag: 28.02.20 18:32
eröffnet am: 12.05.10 09:09 von: Tiger Anzahl Beiträge: 2738
neuester Beitrag: 28.02.20 18:32 von: Meli 2 Leser gesamt: 650606
davon Heute: 314
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
108 | 109 | 110 | 110  Weiter  

12.05.10 09:09
10

10882 Postings, 6696 Tage TigerMOLOGEN AG : Wichtige Meilensteine


MOLOGEN AG erreicht weitere wichtige Meilensteine

MOLOGEN AG / Quartalsergebnis

12.05.2010 09:00

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

--------------------------------------------------

- Phase 2 Studie für Darmkrebsmedikament genehmigt
- Fördermittel für Entwicklung eines Impfstoffes gegen Hepatitis B
- Kapitalerhöhung sichert geplante Aktivitäten und klinische Studien bis
ins Jahr 2011

Berlin, 12. Mai 2010 - Im laufenden Geschäftsjahr hat die MOLOGEN AG
weitere wichtige Meilensteine erreicht: Das Unternehmen hat im März die
Genehmigung zur Durchführung einer klinischen Studie der Phase 2 für das
Krebsmedikament MGN1703 von den zuständigen Gesundheitsbehörden in
Deutschland und Österreich erhalten. Es wird erwartet, dass die Studie
zeitnah begonnen werden kann. Erste Ergebnisse der Phase 2 Studie werden
nach einer Zwischenauswertung bereits in etwa neun bis zehn Monaten
vorliegen.

Auch im Bereich der DNA-basierten Impfstoffe hat MOLOGEN weitere
Fortschritte erzielt. Das Unternehmen hat eine Zusage für Fördermittel zur
präklinischen Entwicklung eines Impfstoffes gegen Hepatitis B erhalten. Das
Forschungsprojekt wird zusammen mit der Firma Synvolux Therapeutics B. V.
aus den Niederlanden durchgeführt und soll bis Ende 2012 abgeschlossen
werden. Außerdem erhält MOLOGEN eine finanzielle Förderung für die
Entwicklung eines DNA-Impfstoffes gegen Leishmaniose. Derzeit werden erste
präklinische Tests mit dem neuartigen Impfstoff durchgeführt.

Neben den wichtigen Fortschritten in der Entwicklung der eigenen
Produktkandidaten ist es MOLOGEN darüber hinaus gelungen, mit der
erfolgreichen Durchführung einer weiteren Kapitalerhöhung im Januar 2010
alle geplanten Aktivitäten und klinischen Studien bis ins Jahr 2011
finanziell abzusichern.

Wirtschaftliche Entwicklung im Plan

Die wirtschaftliche Entwicklung der MOLOGEN AG entsprach auch im ersten
Quartal 2010 den Planungen. Insgesamt wurden in den ersten drei Monaten des
Geschäftsjahres 2010 1,2 Mio. EUR für Forschungsvorhaben eingesetzt, nach
0,7 Mio. EUR im Vorjahr. Die Erhöhung der Ausgaben im FuE-Bereich ist
insbesondere auf die Vorbereitungen für die Phase 2 des Krebsmedikaments
MGN1703 zurückzuführen. Der Fehlbetrag erhöhte sich im Berichtszeitraum im
Vergleich zum Vorjahreswert erwartungsgemäß auf -1,6 Mio. EUR. Die
Vermögenslage der MOLOGEN ist nach wie vor von einem hohen Anteil liquider
Mittel an der Bilanzsumme gekennzeichnet.

Über MOLOGEN

Die MOLOGEN AG, ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Berlin, ist
auf die Erforschung und Entwicklung innovativer Arzneimittel auf Basis von
DNA-Strukturen spezialisiert. Im Fokus der Aktivitäten stehen
Produktentwicklungen für die Behandlung von Krebs sowie Impfstoffe gegen
schwere Infektionskrankheiten.

MOLOGEN wurde 1998 gegründet und gehört weltweit zu den wenigen
Biotechnologie-Unternehmen mit einem gut verträglichen DNA-basierten
Krebsmedikament im klinischen Entwicklungsstadium.

Die Aktie der MOLOGEN AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet
(ISIN DE 0006637200).

Risikohinweis zu den Zukunftsaussagen
Bestimmte Angaben in dieser Meldung beinhalten zukunftsgerichtete Ausdrücke
oder die entsprechenden Ausdrücke mit Verneinung oder hiervon abweichende
Versionen oder vergleichbare Terminologien, diese werden als
zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) bezeichnet.
Zusätzlich beinhalten sämtliche hier gegebenen Informationen, die sich auf
geplante oder zukünftige Ergebnisse von Geschäftsbereichen,
Finanzkennzahlen, Entwicklungen der finanziellen Situation oder andere
Finanzzahlen oder statistische Angaben beziehen, solch in die Zukunft
gerichtete Aussagen. Das Unternehmen weist vorausschauende Investoren
darauf hin, sich nicht auf diese Zukunftsaussagen als Vorhersagen über die
tatsächlichen zukünftigen Ereignisse zu verlassen. Das Unternehmen
verpflichtet sich nicht, und lehnt jegliche Haftung dafür ab, in die
Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren, die nur den Stand am Tage der
Veröffentlichung wiedergeben.



MOLOGEN AG
Kontakt: Jörg Petraß
E-Mail: investor@mologen.com
Telefon: +49-30-84 17 88-13
Fax: +49-30-84 17 88-50

Kirchhoff Consult AG
Dr. Kay Baden
E-Mail: baden@kirchhoff.de
Telefon: +49 40 60 91 86 39







12.05.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

--------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  MOLOGEN AG
             Fabeckstraße 30
             14195 Berlin
             Deutschland
Telefon:      030 / 841788-0
Fax:          030 / 841788-50
E-Mail:       info@mologen.com
Internet:     www.mologen.com
ISIN:         DE0006637200
WKN:          663720
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
             in Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg

Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
Moderation
Moderator: ks
Zeitpunkt: 16.05.10 14:17
Aktion: -
Kommentar: bitte bestehende threads nutzen. Z.B. : http://www.ariva.de/MOLOGEN_Jetzt_t248977

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
108 | 109 | 110 | 110  Weiter  
2712 Postings ausgeblendet.

13.02.20 08:43

1806 Postings, 805 Tage Claudimaldrabe kommt ins schwitzen.

keine billigen stücke mehr.35k bid 0,117!!die Lunte ist an!!  

13.02.20 14:10

227 Postings, 49 Tage Meli 2Börsendienst 11.52Uhr

Kurz nach erscheinen der Meldung vom Börsendienst (Vergangenheit) haben noch 2Teilnehmer geschmissen. Die Sammler orientieren sich stattdessen aber nur an die Zukunft!
Es wird spannend...??...  

14.02.20 09:33

575 Postings, 1542 Tage St.MartinMologen Aktien sperren lassen?

Habt Ihr auch von eurem Broker ein Schreiben erhalten; indem Ihr die Mologen Aktien sperren lassen könnt?

Welcher Sinn steckt dahinter?

Was macht Ihr?  

14.02.20 14:58
1

3354 Postings, 844 Tage MarketTradergesperrte aktien kann man nicht verleihen

14.02.20 15:14

227 Postings, 49 Tage Meli 2Nochmal

abfischen angesagt!  

14.02.20 15:19

227 Postings, 49 Tage Meli 2Machtkampf

Hier tobt ein Machtkampf um die Stimmrechte und nichts anderes!  

14.02.20 16:03

62 Postings, 284 Tage Expert_XOK hat wohl schon neues Opfer

Der Molo AR (OK) hat tatsächlich nochmal einen Dummen gefunden.
Easy Soft -> die Armen....herzliches Beileid  

14.02.20 16:15

227 Postings, 49 Tage Meli 2Wer am Ende

nicht genug Stimmen hat , muss notgedrungen zu kaufen. Bis Anfang März müssen die Gläubiger Forderungen beim Insolvenzverwalter eingegangen sein. Dann wissen die Streithähne (Investoren) auch was auszulösen ist, um eine mögliche Weiterführung der AG (bzw. Insolvenzrücknahme) zu veranlassen.
Oder denkt ihr die Herren verschenken die schon zig investierten Millionen ? so einfach!
Ganz abgesehen von den vorhandenen Verlustvorschreibungen (Millionen)der AG, was wiederum
für andere große aus der Branche steuerlich bedeutsam ist.  

14.02.20 17:12

62 Postings, 284 Tage Expert_XNa dann wirds ja Anfang März Interessant...

....wie schon gesagt...OK hat sich zwischenzeitlich schon neu orientiert...ich denke das spricht auch für sich.
Für mich liegt die Wahrscheinlichkeit einer Weiterführung bei <1%  

14.02.20 17:45

1760 Postings, 5277 Tage Börsentrader2005Warum Anfang März??

Ich habe da andere Termine im Kopf  

14.02.20 18:10

227 Postings, 49 Tage Meli 2Bis 02.03. 20

ist Zeit für die Gläubiger ihre Forderungen den 4ten mit zu teilen.  

14.02.20 19:07
Bis daraus etwas rückgemeldet wird, kann es aber dauern...  

14.02.20 19:19

227 Postings, 49 Tage Meli 2Ja aber

mögliche Intersenten bzw. Herren haben schon eine Hausnummer dann.  

16.02.20 16:51

8 Postings, 14 Tage Milana 2020Mologen

Wollte  kaufen habe  Depot  bei  Sparkasse  und  geth  nicht  wegen  Insolwenz Auftrag.  

17.02.20 10:07

1760 Postings, 5277 Tage Börsentrader2005Milana

Kann schon mal sein. Dann hast du den falschen Broker um solche Aktien zu handeln.  

21.02.20 11:09

227 Postings, 49 Tage Meli 2Ruhe

niemand verkauft, niemand kauft...??.ist das die Ruhe vor dem Sturm....Oder was kommt?  

25.02.20 19:02

227 Postings, 49 Tage Meli 2Man stelle sich vor

Mologen hat das Corona Gegen- Mittel in der Schublade und gibt es noch nicht preis.
 

28.02.20 10:56

227 Postings, 49 Tage Meli 2März

Ich sage nur, der März wird sehr interessant!  

28.02.20 12:07

62 Postings, 284 Tage Expert_XMärz

...ich denke der März wird Molo "ein für allemal" beenden...
Die Sachlage sieht meiner Meinung nach viel zu düster aus.  

28.02.20 12:28

227 Postings, 49 Tage Meli 2Expert X

Ach ja, bist du Berliner und kennst so wie ich ein paar Mitarbeiter?  

28.02.20 16:13

62 Postings, 284 Tage Expert_XMeli 2

Isch bin (kein) Berliner. Aber die Vorgänge bei Mologen kenne ich schon seeehr lange.
Auch die aktuelle Lage von Molo ist ja bekannt.
Falls Du ein paar gute Nachrichten hast, dann gerne her damit :-)...  

28.02.20 17:26

227 Postings, 49 Tage Meli 2im März

wird eine Adhoc kommen. Am 2.3. sollten alle Gläubiger Forderungen beim Insoverwalter eingegangen
sein. Soweit mir bekannt, läuft der Betrieb weiter.
Dann weis man , welche Summe X zur eventuellen Weiterführung (mögliche Insorücknahme) der Firma zu begleichen ist für einen Investor.
 

28.02.20 17:55

62 Postings, 284 Tage Expert_X...neuer Investor

@Meli2: Danke für die Infos...soweit bin ich auf dem Laufenden. Hier vielleicht meine Kernfrage: "Wie hoch schätzt Du das Investitionsvolumen, bis die Firma erste Umsätze (noch nichteinmal Gewinne) macht? Und in wievielen Jahren soll das sein"?
Zum Investitionsvolumen muss man natürlich noch die Schulden addieren.  

28.02.20 18:24

227 Postings, 49 Tage Meli 2Expert X

Ich möchte nicht mutmaßen. Aber es gibt da einen Herrn der in den letzten Jahren schon ca.30Mille in die Firma gesteckt hat, bzw. durch Zeichnung der Schuldverschreibungen. Jetzt ist die Frage , ob er oder ein anderes Konsortium dem schlechten Geld noch gutes dazu gibt um ein Überleben zu gewährleisten.

Eines ist aber klar: Mann streitet sich um die Stimmrechte und somit besteht Interesse von mehreren Seiten bei Mologen. In diese Branche sind ein paar Millionen nicht viel. Man weiß auch nicht was sie wirklich im Köcher bzw. in Vorbereitung haben.

Eines kann man aber auch deutlich seit 2Monaten erkennen. (besonders bei Tradgade)
Der Kurs wird immer wieder mit kleinen Stücken gedrückt. Heute auch gut zu sehen, die überwiegenden
etwas größeren Stücke aus dem Ask und kurz danach , kleine Stücke ins Bid. geworfen.

Also, wer hier 3Monate lang eingesammelt hat, entzieht sich meiner Kenntnis.
Ich selber bin mit einem überschaubaren Betrag mit im Rennen.
Natürlich weit im Minus (dass dürfte aber jeden Investierten so gehen)
Die Zeit der Entscheidung wird kommen!
 

28.02.20 18:32

227 Postings, 49 Tage Meli 2Nenner!

Um es auf den Nenner zubringen, der Kurs wird von den Finanzstarken Interessenten auf eine gewünschte Einkaufsspur gehalten. (bei den geringen Umsätzen kein Problem)
Es ist nur zu wünschen, nicht mehr all zu lang!
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
108 | 109 | 110 | 110  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben