Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 1 von 2083
neuester Beitrag: 16.07.18 00:03
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 52072
neuester Beitrag: 16.07.18 00:03 von: Otternase Leser gesamt: 6158679
davon Heute: 127
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2081 | 2082 | 2083 | 2083  Weiter  

24.05.12 10:29
49

3372 Postings, 3373 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2081 | 2082 | 2083 | 2083  Weiter  
52046 Postings ausgeblendet.

15.07.18 13:28

808 Postings, 325 Tage No Musk@ON :die deutschen Autobauer

brauchen sich anders als Tesla keine frischen Mittel  über KE‘s oder Junk-Bond’s am Kapitalmarkt zu besorgen um ihre Investitionen zu finanzieren , weil sie anders als Tesla dicke Gewinne machen , wohin gegen bei Tesla die Verluste in den letzten Quartalen  deutlich schneller gestiegen sind als der Absatz der BEV's von Tesla. Und was den langfristigen Trend von Tesla angeht ,hast du wohl verpasst das die 200 Tagelinie bei Tesla seit März nach unten geht, und der aktuelle Kurs auch niedriger ist als vor einem Jahr. Und scheinst auch verpasst zu haben das die Börse auf die Bekanntgabe der Produktionszahlen Verkaufszahlen  für Q2/18 von Musk negativ reagiert hat und der Kurs jetzt deutlich niedriger steht.Weil die Mehrzahl der Markteilnehmer bezweifelt , das Aktionen mit Zelt und 12-Stundenschichten eine nachhaltige Lösung sein kann. Und mal abwartet wie die Börse auf einen neuen Rekordverlust in Q2 reagiert Anfang August. Und was deine Prognosefähigkeit seit dem du beim Halbzeithoch eingestiegen bist , solltest du vielleicht einmal ehrlich zu dir selbst sein. Aber letztlich ist es dein Problem wieviel du dabei in den Sand setzt.  
Angehängte Grafik:
tsla-jch.jpg (verkleinert auf 64%) vergrößern
tsla-jch.jpg

15.07.18 13:30

21903 Postings, 2329 Tage Otternase@börsianer1 Wie ich schrieb ...

... nicht immer alles unreflektiert glauben, und besser selber an der Quelle nachlesen - dann muss man sich wenig darüber wundern, was einem als Nachricht verkauft wird.

Hättest Du gleich hier geschaut (der Link war beim DailyBeast vorhanden), wäre es Dir gleich aufgefallen, dass ...

A. Musk eher wenig an Parteien spendet, und
B. Er an beide großen Parteien spendet.

2015 waren das stolze etwa 10.000 Dollar. 2016 ganze 5.000 Dollar. Und 2017 immerhin etwa 65.000 Dollar - und davon etwa 10.000 Dollar an Dianne Feinstein (D), wobei das D für Democrats steht. Der zweite Einzelspender war der bekannte Kevin McCarthy (R), das R steht für Rrpublicans.

Kevin McCarthy war der hier: "On June 15, 2016, McCarthy told a group of Republicans, "There's two people I think Putin pays: Rohrabacher and Trump. Swear to God."

Paul Ryan reminded colleagues the meeting was off the record, saying "No leaks. This is how we know we're a real family here."[57] When asked about the comment, McCarthy's spokesman said that "the idea that McCarthy would assert this is absurd and false." After a tape of the comment was made public in May 2017, McCarthy claimed it was "a bad attempt at a joke".[58]"

(Die Leerzeile ist von mir, um die m.E. interessanteste Aussage hervorzuheben. Ansonsten ist er eher ein typischer Republikaner ... siehe seine Kehrtwendungen bei Wikipedia ... verlogen und prinzipienlos.)

Quelle: https://en.m.wikipedia.org/wiki/Kevin_McCarthy_(California_politician)

https://www.opensecrets.org/donor-lookup/...esc&page=1&sort=D

 

15.07.18 13:34

21903 Postings, 2329 Tage OtternaseLöschung


Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 15.07.18 14:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

15.07.18 13:38

21903 Postings, 2329 Tage OtternasePS: und hier seit 1999

Ich nenne das bestenfalls eine Seitwärtsbewegung. Du solltest Dich eher mit Daimler beschäftigen, und der Frage, warum sie nach 15Jahren am alten All Time High abgepralltsind, un es seitdem nicht schaffen auch nur annähernd in die Nähe des All Time High zu kommen?

Von diesem sind sie nun mehr als 30% entfernt. Wäre das keine logarithmische Skala, wäre der Chart weniger 'charmant'. ;-)

Meine These: Innovationsstillstand und man hat sich bequem eingerichtet.

Quelle: ebenfalls Ariva  
Angehängte Grafik:
25d03245-4d1d-4d76-a81f-4740a0d78f7b.png (verkleinert auf 33%) vergrößern
25d03245-4d1d-4d76-a81f-4740a0d78f7b.png

15.07.18 13:42

808 Postings, 325 Tage No Musk@ON :der Chart Daimler

änderet auch nichts an der desolaten Lage bei Tesla und das Musk nicht mehr viel Zeit hat um sein Versprechen das Tesla auch einmal nachhltig Gewinne mache könne einzulösen  

15.07.18 13:45

808 Postings, 325 Tage No Musk@ON : Ps

das ist hier nicht das Daimlerforum !  

15.07.18 13:46

21903 Postings, 2329 Tage OtternaseUnd damit Du siehst ...

... warum Tesla eben anders ist, hier der Tesla Chart seit 2010.

Ebenfalls Quelle Ariva.de

Wer 2010 10.000? in Tesla Aktien investiert hat, und diese noch hält, dessen Aktien haben derzeit einen wert von 125.000?. Ich habe hier absichtlich der besseren Vergleichbarkeit wegen den Euro Chartgewählt, weil es um keine Chartanalyse im herkömmlichen Sinn, sondern um den Kursanstieg allein ging.

Bei Daimler wären das von Mitte 2010 an etwa 20? Anstieg, was etwa 50% entspricht - man hätte doch recht magere 15.000? Buchwert im Depot.

Also: schön, dass du nicht an Tesla glaubst, das steht jedem frei, aber die Fakten sprechen eine andere Sprache.

Und die Aussage ist nicht widerlegbar: Wer 2010 in Tesla Aktien 10.000? reingesteckt hat, kann sich nun ein Model X leisten. Wer 2010 in Daimler 10.000? reingesteckt hat, kann sich nicht mal die A-Klasse leisen, aber immerhin mit Dividende bereits einen Smart.

Und mehr muss man dazu nicht schreiben.  
Angehängte Grafik:
80f6e97d-7a65-4a00-8142-8f1e2765c1a0.png (verkleinert auf 33%) vergrößern
80f6e97d-7a65-4a00-8142-8f1e2765c1a0.png

15.07.18 13:56

21903 Postings, 2329 Tage Otternase@No Musk natürlich ist das nicht das Daimler Forum

... aber Daimler ist ein großer Wettbewerber, und wer über Tesla und Geldverdienen (auch mit Short Strategien) redet, sollte eben die Peers beobachten.

Und da stellt man fest: Daimler als Wettbewerber ist seit Mitte Januar um 22% abgestürzt. Und charttechnisch sieht es doch recht übel aus. Der zehn-Jahre-Durchschnitt scheint mir bei etwa 40-45 Euro zu liegen, und es würde mich nicht wundern, wenn das in diese Richtung hinunter geht.

Hier der Vergleich (auf Euro Basis) von Tesla im letzten Jahr: und siehe da: Tesla ist seit Mitte Januar nur etwa 10% im Kurs abgeschmiert. Doch deutlich weniger als Daimler.

Und nun? Ist Daimler deswegen doomed? Nö. Ebensowenig wie Tesla.

Quelle Ariva.

PS: Du hast das Charting Thema aufgetan, und dann muss man eben auch nach rechts oder links schauen. Und dann sieht man Daimler, BMW, VW, Ford, Toyota.

Die Realität ist vielschichtiger, als es aussieht. Auch bei Tesla.  
Angehängte Grafik:
25d5fbe7-3734-49c1-9fdd-553ecfa7c43a.png (verkleinert auf 57%) vergrößern
25d5fbe7-3734-49c1-9fdd-553ecfa7c43a.png

15.07.18 13:57

21903 Postings, 2329 Tage OtternaseKorrektur: Sind natürlich Nasdaq charts in USD

15.07.18 14:11

808 Postings, 325 Tage No Musk@ON und dami du siehst

dann schau dir doch einfach einmal den Teil deines Charts an :)
Un der zeigt das du in der vergangeheit schwelgst  
Angehängte Grafik:
tesla-ab-9-14.jpg
tesla-ab-9-14.jpg

15.07.18 14:14

808 Postings, 325 Tage No Musk@ON; Daimler ist ein großer Wettbewerber

Tesla ist kein großer Wettberber von Daimler, sondern nur ein kleiner Nischenanbieter und die größte Börsenblase seit Dot-Com  

15.07.18 14:30
2

27 Postings, 2026 Tage frequencyBörsenwert

Ein junges Unternehmen hat es natürlich leichter seinen Börsenwert zu steigern. Daher macht ein Vergleich Daimler zu Tesla der letzten paar Jahre keinen Sinn. Außerdem sollte man die Dividende nicht vergessen. Über mehrere Jahre kommt da auch etwas zusammen. Ich bin nicht wirklich  von Tesla überzeugt, Börsenwert momentan doch nur heiße Luft. Selbst wenn die mal mehr ein paar Autos verkaufen ist das doch schon eingepreist?  

15.07.18 14:31

808 Postings, 325 Tage No Musk@ON: PS: Du hast das Charting Thema aufgetan

auch das ist eine falsche Behauptung. Das Charting-Thema hat du in deinem Post #52042  aufgemacht ,und dort behautet  das der langfristige Trend aufwärts weist.  Nachdem ich dir  dann anhand des 12- Monatscharts von Tesla gezeigt habe  das diese Behauptung nicht stimmt versuchst du es jetzt mit Ablenkungsmanövern über Daimler. Aber wenn man Tesla mit Daimler vergleichen wollte dann müsste man Tesla auch nach den gleichen Kriterien bewerteten wie die großen Autokonzerne und nicht so tun als ob Tesla ein Silcon-Valley-Unternehmen wie Google, Facebook oder Apple wäre. Aber all das ändert nichts an der desolaten finanziellen Lage  bei Tesla. Auch wenn jemand der mit einer simplen GEV überfordert ist , die nicht einmal 20 Zeilen umfasst , nicht in der Lage zu sein scheint die zu erkennen  

15.07.18 15:37
3

349 Postings, 1155 Tage Alex1235@Otternase

Einen Chart von einem Unternehmen welches 4-6% Dividende p.a. zahlt mit einem Unternehmen vergleichen was keine Dividende zahlt ist aber auch nur ein schlechter Scherz oder?

Mann mann mann, in letzter Zeit schießt du aber wirklich häufiger am Ziel vorbei....  

15.07.18 15:48

12394 Postings, 2018 Tage börsianer1@Otti

ich gehe mal davon aus, dass du das hier nicht verstanden hast.

"Musk has a history of donating to both parties, but contributi­ons to the Republican­ Party raised eyebrows on Twitter, where many questioned­ how the ?socially liberal? billionair­e vowing to fight climate change could support the GOP?s platform."­

Auch ich werfe ihm Heuchelei vor, habe also sogar weggelassen, was meine Argumentation unterfüttert.  

15.07.18 15:52

2514 Postings, 1014 Tage fränki1Habe gerade wieder mal

in den Blomberg Tracker geschaut. Aktuell ist man wieder bei knapp 3600 Stück pro Woche. Danach sind die Prognosen wieder weiter stark rückläufig. Vermutlich wird wieder "gesammelt, um vor den Quartalszahlen im August wenigstens wieder einen Anstieg vorzugaukeln. Bin gespannt, wie lange das noch so weitergeht. Wenn das zweite Quartal wieder bei 700 oder mehr Mill. Verlust erscheint, müsste die Aktie eigentlich in den Keller gehen.  Allerdings werden sich wohl immer noch einige Fonds an die letzte Hoffnung klammern. Bin echt gespannt, wann die ersten die Reißleine ziehen.
Übrigens wird heute in der einschlägigen Presse das U-Boot vom "Meister" als PR Gag und technischer Unsinn in der Luft zerrissen.  Die Fassade von Musk, der Retter der Welt, ist jedenfalls in den letzten Monaten mächtig ins bröckeln  gekommen.  

15.07.18 15:52

12957 Postings, 5449 Tage harry74nrwDa hat die Bild mal Recht

15.07.18 17:07

12394 Postings, 2018 Tage börsianer1BILD stellt Musk ja als absoluten Deppen dar

das muss ja nicht sein.  

15.07.18 19:38
3

349 Postings, 1155 Tage Alex1235Finde ich blöd

Man kann ja Tesla als Unternehmen nicht mögen, aber bei ALLEM immer das Haar in der Suppe suchen ist wirklich albern.

Musk hat Hilfe angeboten, sie wurde nicht gebraucht und fertig. Inwifern man diese Aktion als Marketing für Tesla bewerten kann ist mir ein absolutes Rätsel. Sinnfreies Gebashe einer gut gemeinten Aktion. So stellt sich halt auch die Con-Teslafraktion hier in ein albernes Licht.  

15.07.18 20:34

12957 Postings, 5449 Tage harry74nrwWarum macht Musk Nonsens,

Das ist die eigentliche Frage...  

15.07.18 20:35

21903 Postings, 2329 Tage Otternase@Alex1235 Es geht um die mittelfristige und ...


... langfristige Entwicklung, und da kann man durchaus zwei Autowerte miteinander vergleichen. Die Dividende habe ich ja erwähnt, aber die macht den Kohl nicht fett. Selbst mit dieser schneidet Daimler als Auto-Vergleichswert schlecht ab. Na, und kurzfristig, seit Januar, ist Daimler sogar trotz Dividende schlechter.

Das ist meiner Meinung nach durchaus legitim.

Was ich No Musk zeigen wollte, das war eben, dass ein Chart allein wenig Aussagekraft hat. Und das hatte ich auch so geschrieben.
 

15.07.18 20:36

21903 Postings, 2329 Tage OtternasePS: Ich denke, dass jemand anderes ...

... und damit meine ich gleich mehrere, häufiger daneben schießen. Mit dem Chart Thema begann jemand anderer.  

15.07.18 20:38

12394 Postings, 2018 Tage börsianer1Musk schießt sich selbst ins Knie

"Bergung per Mini-U-Boot? Für dieses Hilfsangebot des milliardenschweren Unternehmers Elon Musk hat ein an dem Höhlendrama in Thailand beteiligter Rettungstaucher nicht mehr als Hohn und Spott übrig.

Bangkok - "Er kann sich sein U-Boot dahin schieben, wo es weh tut", sagte der Brite Vern Unsworth dem US-Nachrichtensender CNN am Samstagabend. Das Angebot Musks sei "nur ein PR-Gag gewesen", während die zwölf Jugendfußballer und ihr Trainer noch um ihr Leben bangten - und habe null Aussichten auf Erfolg gehabt."

Besonders übel und niederträchtig war ja sein Tweet: "I suspect Thailand can rescue..."

Das geht gar nicht. Oder er ist größenwahnsinnig, was ich aber nicht glaube, er ist einfach überfordert.  

15.07.18 23:01

808 Postings, 325 Tage No Musk@ON: ein Chart

Ist immer die Vergangenheit, Börsenanlagen sind aber Wetten auf die Zukunft von Unternehmen . Und da macht es wenig Sinn zu betrachten  wie die Entwicklung in weit zurückliegenden Zeiträumen vor mehr als 2 Jahren war. Und erst recht nicht wenn es um längerfristige Anlagen ,geht dort spielt es nur eine Rolle wie man die Zukunftsaussichten einschätzt.      

16.07.18 00:03

21903 Postings, 2329 Tage OtternaseJa, und? Dann geh Short bei Daimler?

Über 20% innerhalb von sechs Monaten? Was vergeudest Du Deine Zeit bei Tesla, die sind 'nur' 10% runter?

Teslas Zukunft verspricht Wachstum. Die von Daimler offensichtlich nicht. Die Börse lügt doch nie. ;-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2081 | 2082 | 2083 | 2083  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben